Eine Frage an die Männer:Warum verliebt ihr euch so schnell?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Eine Frage an die Männer:Warum verliebt ihr euch so schnell?

Beitrag  Gast am So Sep 14, 2008 9:49 pm



Zuletzt von miriam am Fr Feb 13, 2009 8:09 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eine Frage an die Männer:Warum verliebt ihr euch so schnell?

Beitrag  Gast am So Sep 14, 2008 10:09 pm

miriam schrieb:Liebe Männer, wie kann das sein, dass ihr euch so schnell verliebt?

Ein Mann kann 365 Mal im Jahr seine Gene mit einer anderen Frau teilen. Eine Frau kann nur 1 Mal im Jahr ihre Gene mit einem Mann teilen. Für die "egoistischen Gene" eines Mannes bedeutet es keinen großen Nachteil, wenn unter den vielen potenziellen Partnerinnen auch welche sind, die für ihn nicht so geeignet sind. Er kann es sich leisten, sich schnell zu binden. Er kann ja auch ganz schnell das Weite suchen, falls nötig.

Für die "egoistischen Gene" einer Frau hingegen ist es ein riesiger Nachteil, ein ganzes Jahr und viele Resourcen an einen ungeeigneten Mann zu verschwenden. Daher kann sie es sich keinesfalls leisten, sich leichfertig zu binden.

Das ist nichts, was bewusst abläuft. Diese Verhaltensweisen stammen noch aus den Zeiten unserer vormenschlichen Vorfahren und wirken durch all die Lagen unser Sozialisation hindurch. Den wenigsten werden sie bewusst -- sie rationalisieren ihr eigenes Verhalten mit Gründen, die sie für plausibel halten.

Und jetzt schreibe ich ja doch schon wieder in diesem Forum, verdammte Hacke.
Warrior

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eine Frage an die Männer:Warum verliebt ihr euch so schnell?

Beitrag  Fabius am So Sep 14, 2008 10:16 pm

miriam schrieb:bei mir zu stillen.
Du hast sie gestillt??? Suspect

Wie auch immer... aber Warrior hat vollkommen Recht - außer mit der Zahl 365. Man(n) kann auch öfter, muss halt nur schauen, dass die Begatteten eines Tages nichts von einander mitbekommen, da sonst die Zahl sinkt Wink
avatar
Fabius

Anzahl der Beiträge : 1023
Alter : 33
Anmeldedatum : 16.05.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine Frage an die Männer:Warum verliebt ihr euch so schnell?

Beitrag  Gast am So Sep 14, 2008 10:21 pm



Zuletzt von miriam am Fr Feb 13, 2009 8:09 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eine Frage an die Männer:Warum verliebt ihr euch so schnell?

Beitrag  waller224 am So Sep 14, 2008 10:35 pm

miriam schrieb:
Männer scheinen sich schnell zu verlieben! Das ist jedenfalls mein Eindruck. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege. Ich brauche Monate, um mich zu verlieben, und nicht nur das, auch gewisse gemeinsame Erlebnisse, wobei von jeder Sorte Erlebnis was dabei sein sollte, und vielleicht brauche ich zum Verlieben auch Sex.

naja ich gestehe das ich mich auch recht schnell verliebe, aber wer meine geschichte kennt, der wird feststellen das nicht nur männer sich schnell verlieben! ein paar wochen telefon kontakt und ein paar gemeinsame tage haben bei meier ex auch gereicht um sich für ein neues leben in einer anderen stadt zu entscheiden!

lg waller
avatar
waller224

Anzahl der Beiträge : 224
Anmeldedatum : 13.07.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine Frage an die Männer:Warum verliebt ihr euch so schnell?

Beitrag  Heiko am So Sep 14, 2008 10:51 pm

Hmm... ob das wirklich richtig verliebt ist?
Also mich in eine vergucken geht schnell... Gerade wenn man(n) denn nur auf das eine aus ist...

Aber so richtig verliebt sein? Da gehört schon einiges zu; und nur weil viele Männer sagen sie wären verliebt etc, ist es doch bei vielen eher mittel zum Zweck. Das jedenfalls das was ich so mitbekomme ;-)

Nur, bei vielen Frauen ist es doch nicht viel anders...
avatar
Heiko

Anzahl der Beiträge : 496
Alter : 37
Anmeldedatum : 11.09.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine Frage an die Männer:Warum verliebt ihr euch so schnell?

Beitrag  Chucky am Mo Sep 15, 2008 12:00 am

Je älter ich werde, desto weniger schnell verliebe ich mich.
Mal ganz ehrlich, ich glaube, dass ich mich früher nur deswegen ständig verliebt habe, weil ich dem Irrtum unterlag, man könne nur zu zweit ein ganzer Mensch und möglichst glücklich sein (die Gehirnwäsche unserer Gesellschaft hat bei mir jahrelang gut gegriffen). Mittlerweile habe ich erkannt, dass Glück und Zufriedenheit vornehmlich aus mir selbst kommen müssen, wahrscheinlich ist auch das einer der Gründe, warum ich viel mehr Geduld und inneren Frieden gefunden habe und mit so atypischen Verhältnissen und Beziehungsformen, wie ich sie heute führe, gut zurecht komme.
In meinen ExEx war ich damals noch sehr verliebt, in meinen Ex hingegen nie so richtig. Ich habe ihn zwar als erotisch empfunden, aber er war in den ersten Wochen 'lediglich' ein guter Gesprächspartner und jemand, von dem ich mich gleich total verstanden gefühlt habe. Als wir dann erstmals Sexualität auslebten, habe ich ihn auch noch als guten Freund mit Körperlichkeit (also so wie heute) für mich definiert. Es war aber nie so diese blinde Verliebtheit, weil von Anfang an viel mehr da war.

Ich bin heute froh, dass ich mich nicht mehr naiv verliebe, weil es mir viel Stress und Kummer erspart. Zudem kann ich es mittlerweile hervorragend abschätzen, ob ich mir mit jemandem eine feste Partnerschaft vorstellen könnte oder nicht; das macht mich dann allerdings auch rationaler und verunmöglicht das Gefühl der blinden Verliebtheit fast völlig. Zudem will ich ja gar niemand neuen (nicht einmal rein sexuell), sondern möchte einfach nur meine Verhältnisse mit den Exfreunden genießen :-)) (auch wenn vielleicht eines Tages wieder die Zeit kommen mag, wo mich einer der beiden vor eine Entscheidung stellt; aber das lasse ich auf mich zukommen).

Ich denke, dass sich viele Menschen deshalb so extrem schnell verlieben, weil sie krampfhaft nach einem Partner suchen und schnell alle möglichen Hoffnungen, Sehnsüchte, Wünsche und Ideale in jemand anderen hineinprojezieren. Das erklärt auch, warum sich schon bald wieder eine große Ernüchterung einstellt, weil der vermeintliche Traumtyp eben auch nur ein Mensch ist und dieser hohen Erwartungshaltung niemals gerecht werden kann.

Chucky

Anzahl der Beiträge : 194
Alter : 36
Ort : Salzburg, Österreich
Anmeldedatum : 27.05.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine Frage an die Männer:Warum verliebt ihr euch so schnell?

Beitrag  Gast am Di Sep 16, 2008 11:40 am



Zuletzt von miriam am Fr Feb 13, 2009 8:09 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eine Frage an die Männer:Warum verliebt ihr euch so schnell?

Beitrag  Chucky am Di Sep 16, 2008 12:20 pm

Erotik mag ja schön und gut sein, aber die reicht für mich höchstens für einen Flirt und keinesfalls für mehr.
Ich habe eine Schwäche für gute Gesprächspartner, Denker, Philosophen, kritische Geister; da fahr ich wirklich voll drauf ab Very Happy (siehe Ex) Darum kann ich auch sehr schnell erkennen, ob Potenzial für mehr da wäre oder nicht. Interessant finde ich jemand anderen aber nur dann, wenn ich merke, dass dieses Gefühl erwidert wird; das muss wohl so eine Art von Selbstschutzmechanismus sein.

Chucky

Anzahl der Beiträge : 194
Alter : 36
Ort : Salzburg, Österreich
Anmeldedatum : 27.05.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine Frage an die Männer:Warum verliebt ihr euch so schnell?

Beitrag  Gast am Di Sep 16, 2008 12:32 pm



Zuletzt von miriam am Fr Feb 13, 2009 8:08 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eine Frage an die Männer:Warum verliebt ihr euch so schnell?

Beitrag  Chucky am Di Sep 16, 2008 3:37 pm

miriam schrieb:Das sollten wir ganz sicher auch bei der Wiedergewinnung unserer Exen beachten.

Auf alle Fälle! Ich weiß, das einige hier im Forum, meinen, man dürfe speziell zu den Frauen nicht zu nett sein (gemäß 'Lob des Sexismus'), aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das einen Mann für viele Frauen attraktiv macht - es sei denn, diese Frau sucht lediglich einen ONS.
Eine gewisse Unnahbarkeit und Nichtverfügbarkeit macht zwar einen Menschen sicherlich interessant (gerade in einem Naheverhältnis bleibt man auf diese Weise geheimnisvoller und gehört nicht zum selbstverständlichen Inventar), allerdings glaube ich nicht, dass ich viel erreicht hätte, wenn ich bei meinem Ex nicht aktiv geworden wäre und mich ihm gegenüber freundlich und authentisch verhalten hätte (was ihm ja auch seinen eigenen Frust nimmt und sein lädiertes Selbstwertgefühl aufgrund des Scheiterns wieder aufwertet). Das hat er ja bei unserem letzten Treffen voll erwidert, und er hat sich richtig verliebt verhalten und zeitweise bis über beide Ohren gestrahlt :-)

Da ist wohl wieder einmal viel Empathie und Feingefühl im Umgang mit unseren Echsen gefragt. Ich glaube aber, dass wir alle durch Freundlichkeit (ohne den anderen nachzulaufen, sondern mit viel Haltung und Selbstachtung) mehr erreichen können, als wenn wir den vielgerühmten A...lochfaktor hervorkehren.

Chucky

Anzahl der Beiträge : 194
Alter : 36
Ort : Salzburg, Österreich
Anmeldedatum : 27.05.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine Frage an die Männer:Warum verliebt ihr euch so schnell?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten