Weitere Erfolgsstory aus dem Forum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Weitere Erfolgsstory aus dem Forum

Beitrag  Fabius am Sa Sep 27, 2008 12:55 pm

Liebe Leute, seit einigen Tagen haben wir hier im Forum wieder eine Erfolgsstory! Die "Betroffene" hat mich aber damit beauftragt, diese Story zu Posten, da sie hier im Fourm nicht mehr öffentlich auftreten konnte - sie wurde von einigen Mitgliedern aufgrund ihrer Geschichte sehr nieder gemacht und das hat sie dann doch zu sehr abgeschreckt. Nichts desto trotz möchte ich ihr im Namen aller an dieser Stelle danken, die Erfolgsgeschichte trotzdem mit uns zu teilen und uns damit wieder ein Stückchen mehr Mut zu geben. Nun zum Wesentlichen:

Die Trennung geschah nach deutlichem „hin- und hergezerre“ zwischen Unter- und Überlegener und totalen Verzweiflungsreaktion von absolutem Klammern, Ende Februar. Die beiden wahren rund drei Jahren und neun Monate ein Paar.
Ich machte zunächst alle üblichen „Fehler“: Anrufe, SMS´en, Mails, Weinen, Betteln usw., gefolgt von einem persönlichen Zusammenbruch, so dass der erste Ratgeber zum Thema „Zurückgewinnung“ angeschafft wurde. Ich konnte/wollte auch nicht unbedingt alle Ratschläge befolgen, aber das Wichtigste hab ich wohl „unbewusst“ getan: mich um mich selbst gekümmert und mein komplettes Leben und die emotionalen Defizite aufgearbeitet. Dabei war und ist dieses Forum eine maßgebliche Unterstützung, bzw. einige (mir mittlerweile sehr wichtig gewordenen) Personen aus dem Forum sind eine geworden. Nicht zuletzt Fabius und Warrior (ein dickes und großes „DANKE“ an Euch). Für meine persönliche „Selbstheilung“ waren all die Buchempfehlungen von Fabius ein wahrer Meilenstein der Selbsterkenntnis und Akzeptanz meiner Schwächen und Unzulänglichkeiten, zu denen ich mittlerweile immer besser stehen kann.
Dieser Punkt der Selbstreflektion scheint mir am Wichtigsten zu sein, da ich wohl nur dadurch genug Kraft, Energie und meine „altbekannte“ starke und bewundernswerte Ausstrahlung zurück erhalten habe. Nein, einfach war dies nicht! Begleitet von einer (für mich persönlich) sehr grenzwertigen Gewichtabnahme und vielen unzähligen durchheulten Nächten und Selbstzweifeln ging es aber Stück für Stück mit mir persönlich bergauf.
Nur dadurch, diese Stärke wieder zu erlangen, konnte ich mit einer geänderten Einstellung und positivem Denken auf meinen alten/neuen Partner zugehen.
Dies geschah wirklich ganz langsam, aber (auch wenn hier oft Pläne und Strategien verteufelt werden) immer mit einer Strategie, die nicht unbedingt starr war, sondern schon gewisse Abweichungen zulies. Dabei war wichtig, dass ich mich selbst dabei niemals aus den Augen verloren habe. Der zweite wichtige Punkt war: Empathie! Ohne diese war es nicht möglich zu verstehen, weshalb mein Partner keine andere Wahl hatte um sich und mich zu schützen und auch Wege zu finden wieder einen Zugang zueinander zu bekommen.
Wir hatten eigentlich schon eine deutliche Kontaktsperre von gut 2 Monaten plus „geplanten“ Nichtkontakten von meiner Seite von drei und nochmals zwei Wochen. Geschäftlich hatten wir immer wieder mal Kontakt, wobei seine Fragen zu meiner Person von Kontakt zu Kontakt persönlicher wurden. Ich habe immer sehr genau darauf geachtet wie viel ich preisgebe (war ALLES nur oberflächlich und hat wohl die Neugier weiter angestachelt). Erst als ich gefestigt genug war, habe ich ein erstes „geschäftliches“ Treffen arrangiert, wo er von meinem Äußeren und meiner Ausstrahlung schon leicht fasziniert schien. Im Anschluss an den Termin kam von mir der Vorschlag noch etwas zu unternehmen und es wurde ein verdammt angenehmer und lustiger Nachmittag, an dem es (natürlich rein zufällig ;-) ) immer wieder dazu kam, dass ich Kleinigkeiten einfliessen lassen konnte, die ihn in seinem Unterbewusstsein an glückliche Momente während unserer Beziehung erinnerten. Ich merkte förmlich, dass diese „Kicks“ Auslöser für mehr wurden.
Fortan setzte ich auf diese Variante: bei fast jeder Gelegenheit lies ich ihn wissen, wenn ich an (für uns bedeutungsvollen) Orten war oder Dinge erlebt habe, die wir sonst gemeinsam genossen haben. Natürlich immer nur so, dass deutlich wurde, dass es mir sehr gut geht und ich ihn mit meiner (wirklich vorhandenen) positiven Einstellung anstecken konnte. Die Abstände von Treffen zu Treffen würden kürzer (auf seinen Wunsch hin) und ich baute die Distanz durch kleine „Vorstöße“ an Nähe weiter ab: hier eine kleine Berührung bei einer Erzählung, da eine Umarmung bei der Begrüßung, eine kleine Massage zwischendurch und und und). Ich merkte, dass er zwischendurch versuchte sich gegen seine eigenen Gefühle zu wehren, habe dies aber „übersehen“. Nein, ich bin ihm nicht aufdringlich auf die Pelle gerückt, immer schön dezent, aber stetig vorwärts.
Irgendwann konnte er sich auch nicht mehr gegen seine (doch noch vorhandenen, obwohl massiv abgestrittenen) Gefühle wehren und er zog mich an sich und wollte mich. Ok, es ist bei der ersten Annäherung passiert, dass es zum GV kam, aber DAS hat nicht geschadet. Ich habe daraufhin keinerlei „Ansprüche“ gestellt oder weiteren Treffen erbeten oder ähnliches. Ich habe „es“ laufen lassen und er kam und wollte step by step mehr.
Als letzten „Trumpf“ habe ich es schon so gesteuert, dass wir uns sehr oft getroffen haben und uns genießen konnten, bis ich auf eine dreiwöchige Reise gegangen bin. Es war mittlerweile schon wieder sooo viel Nähe und wohl auch ein Stückchen „Gewohnheit“ da, das ihn die Sehnsucht während dieser Zeit „auffrass“.
Während dieser Reise kam dann zum ersten Mal wieder „Ich liebe Dich“ und es hält noch an. Ok, wir müssen/sollen/wollen schon noch über die Vergangenheit reden, aber zunächst möchte ich unsere Beziehung ein wenig mehr festigen. Ich verhalte mich nicht gekünstelt, aber ich habe ein wenig mehr Gelassenheit entwickelt um uns gemeinsam auch einfach mehr Zeit zu geben.
Dies soll allen hier im Forum Mut machen, dass „ES“ wirklich gelingen kann, völlig egal wie lang es dauert.


Liebe Leute, Mitleser, sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte einmal auf die besondere Bedeutung dieses Beitrags hinweisen, da es endlich mal eine Erfolgsstory ist, in der sehr detailreich der Prozess der Rückgewinnung beschrieben wird. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an die Verfasserin!!!

Fabius

Anzahl der Beiträge : 1023
Alter : 32
Anmeldedatum : 16.05.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Erfolgsstory aus dem Forum

Beitrag  Heiko am Sa Sep 27, 2008 1:03 pm

Hmm weiss nich um wen es hier geht, aber die Story hört sich sehr gut an... Macht Hoffnung...
Ich wünsche den beiden alles gute und das die Neue(Alte)Beziehung lange(immer) hält und viel Glück und Freude bringt...

Heiko

Anzahl der Beiträge : 496
Alter : 36
Anmeldedatum : 11.09.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Erfolgsstory aus dem Forum

Beitrag  Fabius am Sa Sep 27, 2008 1:11 pm

Um wen es geht, werde ich auch nicht verraten - sonst gibt es was auf die Ohren Wink

Fabius

Anzahl der Beiträge : 1023
Alter : 32
Anmeldedatum : 16.05.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Erfolgsstory aus dem Forum

Beitrag  doda am Sa Sep 27, 2008 11:35 pm

Danke für diese schöne Erfolgsmeldung! Und weiterhin alles Gute!

doda

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 27.08.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Erfolgsstory aus dem Forum

Beitrag  Stella am Mo Sep 29, 2008 6:35 pm

Ich freue mich auch sehr für Dich!!!

Alles Gute weiterhin!!!

Stella

Anzahl der Beiträge : 1177
Anmeldedatum : 30.07.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Weitere Erfolgsstory aus dem Forum

Beitrag  Gast am Di Sep 30, 2008 6:59 pm

Schön so etwas zu lesen. Es scheint doch so das die Erfolgsmeldungen zu nehmen. Es dauert halt leider aber doch länger als man erst annimmt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Weitere Erfolgsstory aus dem Forum

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 9:43 am


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten