Zur Ermunterung...

Seite 7 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Zur Ermunterung...

Beitrag  emma87 am Do Dez 02, 2010 3:08 pm

@allyouneedislove

Nein klar verlasse ich mich nicht auf diese Worte, ich bin nämlich auch der Überzeugung, dass sie oft nur eine Ausrede sind und wirklich nur so benutzt werden um sich das Ganze " leichter" zu machen.....
Und dass die meisten Verlassenen später nicht mehr wollen, ihr Leben besser meistern und die Verlasser da sitzen und endlich kapieren, was sie verloren haben, ist ja auch sehr oft so!....

emma87

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 12.09.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zur Ermunterung...

Beitrag  Kris am Mo Dez 13, 2010 10:42 pm

Kennt jemand auch ein Pärchen das jung zusamm kam... Nach 1,5 Jahren trennte sie sich von ihm weil sie sih erdrückt fühlte und kam dann nach einigen Monaten zurück und machte nach einem weiteren Jahr wieder Schluss weil sie dachte man hat sich auseinadergelebt und sie würde gerne noch die andere seite kennenlernen. also sich austoben ect. ???

Gab es bei solcher Geschichte mal ein Erfolg wie z.b. das selbst da sie nach einer zeit ein weiteres mal zurück kam?

Ich bin gerade in dieser Situation. Vor 6 wochen nach 4 monatigen gemeinsamen wohnen trennt sie sich ein 2. mal mit der meinung für immer !
Hab den fehler gemacht das ich ihr bis gestern die ganzen 6 wochen so sehr hinterherlief das sie nun so genervt ist und froh über die trennung ist....

Gibt es da noch jemals eine Chance durch KS??? Sie weiß aufjedenfall das wir eine traumschöne Beziehung hatten und sie schätz was ich alles für sie getan habe. Gibt es da noch Hoffnung?

Kris

Anzahl der Beiträge : 472
Anmeldedatum : 13.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zur Ermunterung...

Beitrag  kob am Di Jan 11, 2011 9:07 pm

Die Erfolgsgeschichte einer Bekannten:
Ihr erster Freund trennte sich damals von ihr, da waren er 19 und sie 18. Grund: er fühlte sich zu früh eingeengt im Leben und wollte noch was erleben, hatte Angst was zu verpassen. Sie sagt es war ihre Wahre Liebe und hat dementsprechend Wochen und Monate lang geweint. Irgendwann war sie dann etwas drüber weg und hat ihr Leben weitergelebt (sie hatte nicht gebettelt oder war hinterher gerannt).
Einige Zeit später fing er an sie anzurufen und anzufragen ob sie sich nicht mal wieder treffen möchten. Ihre Antwort war immer "Nö", teils aus Angst, teils aus Stolz sagt sie. Die Zeit verging und Kontakt bestand nicht wirklich. Seine Mutter war immer bei ihr zum Haare schneiden und er fragte seine Mutter danach immer aus. Da seine Mutter dann aber merkte, dass ihm das nicht gut tat hat sie irgendwann nichts mehr erzählt und so hörte und sah man sich nicht mehr.
Die Jahre vergingen und durch Zufall fand er heraus, dass sie in einem Friseurladen in der Nähe arbeitet und er stand 9 Jahre nach der Trennung morgens im Laden vor ihr und wollte einen Haarschnitt. Sie hatte sich dann zu einem Treffen durchringen können.

Heute, 24 Jahre danach sind sie immer noch zusammen und seit 20 Jahren glücklich verheiratet.
In der Trennungszeit hatte er andere Beziehungen (kamen aber nie an sie heran) und sie auch (eine ging über 4 Jahre).
Und sie sagt heute im Nachhinein, dass es wichtig war, dass sie sich damals getrennt haben. Denn nur so konnte jeder der beiden noch eigene Erfahrungen sammeln und sich weiterentwickeln.

kob

Anzahl der Beiträge : 355
Anmeldedatum : 16.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zur Ermunterung...

Beitrag  Gast am Mo Jan 24, 2011 7:55 pm

KlumpenElend schrieb:Ich hab das schonmal bei mir gepostet aber hier passt es auch sehr gut:
What a "dumper" feels
I just read a relationship book by a well-known psychologist (Dr. Bonnie Weil). Very interesting! She says that during the first few weeks of a breakup from a VIABLE long-term relationship (one year or longer) where feelings seemed to have changed, the "dumper" feels mostly RELIEF (they've had a difficult decision hanging over their head for some time, but now they've made it and the pressure is off) and GUILT for hurting the "dumpee". To help themselves get over the guilt, they keep telling themselves and everyone else that they're sure they made the right decision. They need to convince themselves of this. If they started second-guessing themselves at this point it would only add to their guilt, and this is the last thing they want.

She also says that although the dumper STARTS to miss you within the first couple of weeks, it normally takes about 6 to 8 weeks for the feelings of missing you to REALLY start setting in, AS LONG AS THE OTHER PERSON DOES NOT PURSUE. It's only after about two months that they really start experiencing the reality and the void of what life is like without you, and their true feelings begin to slowly surface. Gradually their mind starts to wonder whether they really did make the right decision. This can take another couple of months, and it's only then that they can consciously open themselves up to the possibility of reconciliation. Again, this is as long as they do not feel pressured by the other person, and the relationship broke up either because of not enough attention by the dumpee or too much attention (neediness).

This just shows that it takes considerable time for the dumper to process their feelings and thoughts. If the process is forced it can be stopped dead in its tracks and even revert to earlier stages.
http://www.enotalone.com/forum/showthread.php?t=261200

Handelt sich um eine kurze Zusammenfassung eines Buches einer Psychologin und bezieht sich auf LEBENSFÄHIGE Beziehungen, also solche, die länger als ein Jahr gehalten haben.

Sagt nur nochmal aus, dass Echse nach ca. 2 Monaten erst ANFÄNGT das Leben ohne uns zu erfahren. Davor sind sie erstmal nur glücklich über ihre Entscheidung. Und das erzählen die auch jedem, weil sie sich selber davon überzeugen müssen.

Das ist aber noch gar nicht das Leben ohne uns, das beginnt psychologisch gesehen erst nach besagten 2 Monaten, wenn die erste Freiheitsfreude verflogen ist.
SOLANGE der Verlassene NICHTS unternimmt um sie zurück zu gewinnen.
Dann kommen langsam die wahren Gefühle zum Vorschein. Es kann dann noch Monate dauern, bis tatsächlich der Wunsch entsteht mit dem Verlassenen wieder zusammen zu kommen.
SOLANGE man die Echsen nicht unter Druck setzt oder was erzwingen will.

P.S.: Mann sollte den 7/7 Ratgeber umarbeiten auf 7 Schritte in 7 Monaten (!). Twisted Evil

Mich würde interessieren wer mit dieser These so seine (Erfolgs-)Erfahrungen gemacht hat?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zur Ermunterung...

Beitrag  Captain Bix am Mi Sep 19, 2012 1:44 pm

Hallo

habe auch ein paar Erfolgsgeschichten:

1)Ein sehr guter Freund hat mit seiner EX schluss gemacht....nach 6 monaten kam er wieder an...kontakt war nur da wenn die sich zufällig gesehen haben...nach 2 jahren trennte sie sich dann von ihm (sie konnte nicht mehr)

2)Ein Freund von mir hat sich von seiner Ex getrennt...ca.nach 6 monaten waren sie wieder zusammen...sie hat sich immer bei ihm gemeldet und dann hat sie es gelassen, dann kam er wieder an...jetzt sind sie verheiratet haben ein haus gebaut und planen ein kind

3) eine bekannte von mir wurde auch verlassen, beide hatten eine ander beziehung dawischen nach einem jahr fanden sie wieder zu einander und sind verheiratet und haben ein kind.

4) von der bekannten die schwester wurde fast gleichzeitig auch von ihrem freund verlassen, bei denen war es auch so beide andere beziehungen in der zwischenzeit, nach 1 1/2 jahren waren sie wieder zusammen, auch verheiratet und haben 2 kinder

5)eine bekannte von meinen eltern wurde von ihrem freund verlassen, nach einem jahr stand er da und wollte ihn wieder, ja sie sind wieder zusammen

6) meine nachbarin wurde verlassen (als sie in die wohung kam waren alle sachen gepackt und sie musste gehen) nach 7 monaten wollte er sie wieder, das ist jetzt ein jahr her und seitdem ein auf und ab...aber sie mein sie hat viel zu viel angst mit ihm wieder eine beziehung einzugehen.

7) meine arbeitskollegin wurde von ihrem mann verlassen, sie haben sich scheiden lassen, nach 9 monaten hat er die "Ohrfeige" bekommen und es ging ihm gar nicht gut....aber jetzt sind sie bald 1 jahr getrennt und sie mein: nein danke!!! aber sie sagt das es man ja nie weiß was die zukunft bringt.

Cool eine freundin von mir wurde und hat ihren jetztigen freund verlassen...das erst mal war es glaube ich 3 monate und dann das zweite mal hat die trennung 6 monate gedauert...jetzt sind sie zusammen gezogen und mitten im kasten aufbauen sagte sie zu ihm: sie kann das nicht sie möchte sich trennen...sind aber noch zusammen (aber ich glaube nicht das sie ihn genauso liebt wie er sie)

So das waren die geschichten...

eine habe ich noch...die schwester von meiner nachbarin hat sich im sommer von ihrem freund getrennt...ein jahr war sie nicht mehr glücklich mit ihm...war total glücklich...aber jetzt ist sie glaube ich am nachdenken.

Und noch eine freundin von mir hat sich von ihrem freund getrennt sind jetzt bald 1 jahr auseinander und sie weiß nicht ob es nicht ein fehler war und sie weiß nicht wie es wird wenn sie wieder zu hause ist. er will sie noch immer!

LG
Bix

Captain Bix

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 03.09.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zur Ermunterung...

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 1:12 pm


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 7 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten