Es ist alles umsonst

Seite 1 von 42 1, 2, 3 ... 21 ... 42  Weiter

Nach unten

Es ist alles umsonst

Beitrag  ManuW am Do Jan 28, 2010 11:33 am

Hallo, Ihr da draußen !

Die 8 Tage Abstinenz vom Forum und posting haben mir ganz gut getan.
Hab zwar manchmal geguckt, was so passiert ist, aber ich konnte doch Abstand nehmen.

In dieser Zeit habe ich viele Bücher über Lebenshilfe, Beziehungskrisen, Trennung gelesen und viele Ratgeber erneut "durchgearbeitet". Auch viele mentale Übungen, die zur Stärkung des Selbstbewusstseins dienen, und Loslass-Übungen habe ich immer wieder wiederholt.

Nur gebracht hat es .....GAR NICHTS. Das Gefühl der Leere ist immer da.

Habe seit dem 15.01. (zur Erinnerung: mein Treffen mit Ex) nur einmal gesimst, ob wir uns irgendwann mal wieder treffen wollen - zurück kam ne Mail: Hallo Manu, ...wir hören voneinander - bis dahin grüßt Dich XYZ.

Das war's - kein Ja oder nein oder vielleicht, ich gucke mal oder oder oder. Niente, nix, nada, null.

Nun hat er morgen Geburtstag und ich werde ihm, wie ich es immer vorhatte, eine Karte verzögert senden mit nachträglichen Glückwünschen. Finde es ganz gut, dass er morgen erstmal denkt, ich habe es vergessen und dann bekommt er die Karte später.

Obwohl - es wird ihn wahrscheinlich gar nicht mehr tangieren, ob ICH nun gratuliere oder in China der berühmte Reissack umfällt.

Heute genau vor 2 Monaten war er die letzte Nacht bei mir. Er ist nicht der Typ Mann, der ohne Sex auskommen kann und mag. Mittlerweile denke ich, dass er bereits damals schon eine neue Beziehung hatte und nur aus "alter" Verbundenheit, schlechtem Gewissen und Mitleid immer zu Treffen bereit war und auch mit mir geschlafen hat.

In diesen 2 Monaten hat er sich auch extremstens verändert. Das habe ich erst jetzt zurückblickend "entdeckt".
Wir waren zwar schon seit September in der massiven Trennungsphase, aber im Oktober/November war er noch zugänglich für Gespräche und für mich selbst. Nach dieser letzten Nacht wurde er immer kälter, abweisender, überhaupt nicht ansprechbar... Auch wenn wir uns im Dezember 1-2 Mal sahen und es auch ganz ok war, die wahnsinnige Distanz war da und ich habe sie eigentlich nur verdrängt. Was ich nicht verstehe,ist, warum er nicht offen sagt, dass er eine neue Frau an seiner Seite hat. Jetzt, beim letzten Gespräch am 15.01., ergab es sich im Gespräch, dass er dann so formulierte : in einer zukünftigen Beziehung werde ich... Es klang im Kontext genau so, als wenn er zu diesem Zeitpunkt nix hätte.

Das ist etwas, was ich überhaupt nicht begreife.

Ich spüre schon sehr lange, dass er eine Neue hat und es manifestiert sich immer mehr. Er war bisher immer offen für mich, nun überhaupt nicht mehr; er lehnt Kontakte rigoros ab. Ich weiß, dass es zu seiner Lebensphilosophie gehört, wenn er liiert ist, dann gibt es keine anderen Treffen mit Frauen.
Dabei würde es mir erheblich leichter fallen, ihn loszulassen, wenn ich es von ihm erfahren würde. Ich möchte nicht in eine wachsende Beziehung hineingrätschen und ich würde mich sofort und komplett aus seinem Leben rausziehen. So aber hege ich ja doch irgendwo Hoffnung auf einen langsamen und vorsichtigen Neuanfang und das bekommt mir nicht besonders gut...

Es ist nicht einfach. Und die KS bringt mir persönlich eigentlich nichts mehr. Ich habe meine Arbeit getan und vieles aufgearbeitet, Freunde getroffen, Sport gemacht, Hobbies gepflegt, es mir gut gehen lassen... und trotzdem habe ich das Bedürfnis nach Nähe - zu IHM.

Ich kann Isa total verstehen und denke ähnlich. Dieser Zwiespalt -einerseits loslassen, andererseits hoffen- ist grausam und wird durch die KS verstärkt. Für mich wäre es gut, er würde sagen, Manu, ich bin in festen Händen und lass mich jetzt für immer los. Es würde unheimlich wehtun, ja,aber es wäre ein Signal, dann wirklich die Sache für mich zum Ende zu bringen.

Hm, wieder viel geschrieben - SORRY - vielleicht liest es einer/eine...

Liebe Grüße, Manu

ManuW

Anzahl der Beiträge : 1573
Anmeldedatum : 25.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  Lynnet am Do Jan 28, 2010 11:53 am

Hallo Manu,
Erste mal „schön dich wieder zu sehen“
Ach ja, was soll man dazu schreiben, wir alle kennen diese Gefühle,

Mr. Ex und ich, haben kein richtiges KS, aber
Dieser Zwiespalt -einerseits loslassen, andererseits hoffen- ist grausam und wird durch die KS verstärkt.
Ist genauso da.

Ich kann all das was du heute geschrieben hast, verstehen, es ist wirklich nicht einfach Manu, aber es wird besser, nur leider dauert es.

Warte nicht, bis du „es“ von ihn hörst. Da quälst du dich nur. Denke es gibt Zeichen dafür, es ist so, ich brauche es nicht von ihn hören. Das sage ich aus Erfahrung. Ich habe 7 Monate gewartet, und gelitten das er mir sagt es ist die Perle, die ich immer im Verdacht hatte. Nun, diese Woche hat er es endlich zugegeben. Was hat es gebracht... nichts. Er hatte nur etwas bestätigt was ich schon gedacht habe. Hätte ich für mich damals gesagt, ich bin davon überzeugt es ist sie, ich brauche es nicht von ihn hören, hätte ich mir 7 Monate Qual erspart.
avatar
Lynnet

Anzahl der Beiträge : 1324
Ort : In the middle of nowhere
Anmeldedatum : 15.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  ManuW am Do Jan 28, 2010 12:16 pm

Hallo Lynnie,
danke für Deine aufmunternden Worte.
Mir geht es gar nicht darum, wer es ist. Ob ich sie kenne oder nicht, das ist mir egal. "Verdächtige" Frauen gibt es einige, aber das ist es gar nicht.

Ich will nur wissen, ob es wahr ist, was ich im Innersten spüre, oder nicht.

Wenn er mit jemandem zusammen ist, weiß ich, gibt er alles in diese Beziehung rein, was er geben kann.
Somit wäre für mich der absolute Schlussstrich einfach vorgegeben. Nicht jede Frau ist soooooooooo blöd wie ich und lässt diesen Mann laufen. Er konzentriert sich immer auf seine Partnerin ganz und ich hätte auch mit monate-/jahrelanger KS überhaupt keine Chance, irgendwie an ihn ranzukommen.

Damals, als es auseinander ging, haben wir uns versprochen, dass wir einander informieren, wenn es einen neuen Partner gibt. Wir leben hier auf engem Raum, so dass wir uns "Überraschungen" gegenseitig ersparen wollten. Selbst Mitte Dezember hat er es so noch bestätigt...fügte allerdings hinzu, dass er "auf dem Wege sein in eine neue Beziehung".

Ich will und muss es wissen, nur dann denke ich, finde ich meinen Seelenfrieden. Mit den anderen "Spielchen"
wie Hobbies, Sport, Freunde etc. finde ich den Absprung nicht.

ManuW

Anzahl der Beiträge : 1573
Anmeldedatum : 25.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  anki am Do Jan 28, 2010 12:27 pm

Liebste Manu,

ja es ist nicht einfach loszulassen. Aber würde es dir denn besser gehen wenn er eine Neue hätte. Als mein Ex damals die Neue hatte war das so. Ich wussste, der KAmpfist vorbei, er ist wieder vergeben. Ich darf mir erlauben endlich lozulassen. Es tat unglaublich gut und ich konnte befreiter aufstehen, leben und es mir gut gehen lassen. Ich konnte ihm ohne Zorn oder HIntergedanken begegenen.

Das die Sache dann nicht lang hielt und er zurück wollte konnte ich damals nicht wissen, auch nicht was es bedeutet noch mal so ein Wagnis einzugehen.
avatar
anki

Anzahl der Beiträge : 830
Anmeldedatum : 15.09.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  ManuW am Do Jan 28, 2010 12:35 pm

anki schrieb:Liebste Manu,

ja es ist nicht einfach loszulassen. Aber würde es dir denn besser gehen wenn er eine Neue hätte. Als mein Ex damals die Neue hatte war das so. Ich wussste, der KAmpfist vorbei, er ist wieder vergeben. Ich darf mir erlauben endlich lozulassen. Es tat unglaublich gut und ich konnte befreiter aufstehen, leben und es mir gut gehen lassen. Ich konnte ihm ohne Zorn oder HIntergedanken begegenen.

Das die Sache dann nicht lang hielt und er zurück wollte konnte ich damals nicht wissen, auch nicht was es bedeutet noch mal so ein Wagnis einzugehen.

Genau das denke ich auch : Es wird mir besser gehen, wenn ich ES wüsste.

Nur warum sagt er es nicht ????????????
Er sagt doch auch, dass er nicht zurück zu mir will ?????????????
Und das mit dem "Orbit-Quatsch".... dazu sind wir zu alt. Es ergibt keinen Sinn, zu glauben, er will mich im Orbit halten, weil er sich nie von alleine gemeldet hat, nie auch nur eine Andeutung gemacht hat, nie von Freundschaft sprach, nie auch nur einen Hauch von Hoffnung setzte - im Gegenteil, er sagte, er will mir keinerlei Hoffnung machen.

Ich habe wie gesagt vor, ihm verspätet zum Geburtstag zu schreiben und wenn er sich dafür bedanken sollte (was ich kaum glaube), werde ich ihn um ein Gespräch bitten bzw. wenn er sich gar nicht meldet, werde ich ihn ein paar Tage später anfunken und dann um ein Gespräch bitten.

ManuW

Anzahl der Beiträge : 1573
Anmeldedatum : 25.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  RosaPhoenix am Do Jan 28, 2010 1:42 pm

Schön, dass Du wieder zurück bist, wenn auch das, was Du schreibst, jetzt nicht so positiv klingt.
Ich will nur wissen, ob es wahr ist, was ich im Innersten spüre, oder nicht.
Ach, WIE gut kann ich das nachvollziehen!!! Geht mir ganz genau so! An vielen Stellen erkenne ich das exakt gleiche Verhalten von "Meinem" Wink
Und die KS bringt mir persönlich eigentlich nichts mehr. Ich habe meine Arbeit getan und vieles aufgearbeitet, Freunde getroffen, Sport gemacht, Hobbies gepflegt, es mir gut gehen lassen... und trotzdem habe ich das Bedürfnis nach Nähe - zu IHM.
Schau mal, ich kämpfe da ja auch schon seit langen drum und habe es auch teilweise schon geschafft! Der räumliche Abstand, oder KS ist bei "uns" ja derzeit nur tageweise- bin dann einerseits immer froh, wenn er wieder fort ist, andererseits, naja, da kommen auch wieder diese Talfahrten (hab ich ja momentan auch mal wieder)!
Ich kann auch verstehen, dass Du noch ein weiteres Treffen mit ihm haben möchtest. Aber was bringt Dir das? Zwingen und foltern, dass er Dir endlich die Wahrheit sagt, kannst Du ihn nicht! Meinst Du, er würde Dir bei einem nächsten Treffen plötzlich alles beichten? Ich glaube das ehrlich gesagt nicht! Irgendwann kommt das aber schon noch ans Licht, bis dahin müssen wir das "einfach" aussitzen und unser Leben weiter leben.
Ich drück' Dich, liebe Manu! Kopf hoch!
avatar
RosaPhoenix

Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 26.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  ManuW am Do Jan 28, 2010 2:08 pm

Liebe Rosa,
schön von Dir zu hören, aber ich will gar keine Beichte! Ein einfaches "JA" würde mir schon weiterhelfen, nun endlich mit der ganzen Sache abzuschließen. Ja, ich würde sofort einen Neubeginn wagen mit ihm, aber wenn er anderweitig gebunden ist oder sich binden will, dann ist für mich die Zeit gekommen, mich gänzlich zurückzuziehen. Ich will weder in etwas neues hineinfunken noch auf Warteschleife stehen und mir es zwischenzeitlich gut gehen lassen. Das ist doch alles "Mumpitz".

Es gibt nur ein entweder oder !

Die Enstcheidung liegt bei mir und nicht in irgendwelchen Ratgebern. Bestimmte Dinge können diese Ratgeber weder beeinflussen noch überhaupt beurteilen. Und wenn mein EX sich anders orientiert hat, bringt mir ne KS und Halligalli daneben gar nix. Dann ist es so und ich werde meinen Weg dann gehen.
Alles andere trägt nur dazu bei Hoffnung auf irgendwas, was nicht greifbar ist, zu fördern und die Sinne zu vernebeln.

ManuW

Anzahl der Beiträge : 1573
Anmeldedatum : 25.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  Gast am Do Jan 28, 2010 2:13 pm

Und die KS bringt mir persönlich eigentlich nichts mehr. Ich habe meine Arbeit getan und vieles aufgearbeitet, Freunde getroffen, Sport gemacht, Hobbies gepflegt, es mir gut gehen lassen... und trotzdem habe ich das Bedürfnis nach Nähe - zu IHM.

genau dieser Satz ist mir auch ziemlich aufgestossen. Da dich das alles immer noch so fertig macht, wieso glaubst du, du bist schon am Ende der Fahnenstange angekommen? Also ich habe da ernsthafte Zweifel dran. KS ist nicht dazu da, damit Ex endlich wiederkommt.

Die KS sollte vor allem auch DIR helfen die Situation zu akzeptieren und damit zurechtzukommen, dass du nun allein (also ohne Ex) bist und das Leben nun andere Bahnen nimmt...

dazu sind wir zu alt

Und dieser Teil hier: Meinst du es gibt derartig grosse Unterschiede zwischen dem Gefuehlschaos von 25-jaehrigen und 50-jaehrigen?
Ich glaube es nicht.

Was ist los mit dir? Du hast dich vor ein paar Tagen schonmal anders angehoert...besser!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  Karamina am Do Jan 28, 2010 2:42 pm

Hallo Manu,

schön, dass du wieder hier bist.

Ich kann verstehen, wie du dich momentan fühlst. Ich weiss, dass mein Ex eine Neue hat und es ist trotzdem nicht anders. Ich zweifel auch häufig an den Ratgebern. Ich halte auch strikte KS und er meldet sich nicht.

Aber meine Situation verbessert sich deswegen nicht wirklich. Ich habe immer noch die Hoffnung, dass es eines Tages wieder klappen könnte, bin aber auch häufig der Meinung es wird nie wieder etwas.

Ein Leben ohne ihn, geht natürlich. Aber will ich das? Nein, ich werde deswegen kämpfen und versuchen an die Ratgeber und die KS zu glauben. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Wie auch immer du dich letztendlich entscheidest, du musst damit klar kommen und glücklich werden, das ist das wichtigste.

LG

Kara
avatar
Karamina

Anzahl der Beiträge : 620
Alter : 46
Anmeldedatum : 21.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  ManuW am Do Jan 28, 2010 3:02 pm

hm, hallöchen Brumm.
mal wieder missverständlich ausgedrückt...sorry.

Ich denke, mein Leben kann nicht selbstständiger, ausgefüllter und voller werden. Weißt Du, ich habe 2 Kinder, nen Job, Hobbies ......, gehe tanzen, zum Frisör.... UND ich war ja sowieso nie sooooooooooo oft mit meinem EX zusammen wie ihr alle. Alle 14 Tage mal ein Woende oder nur einen Tag, mal abends 1-2 Stunden. Ich hatte sowieso schon immer viel zu tun und Abwechslung. Ich hatte ja MEIN eigenes Leben, immer. Ich war nicht die Unterlegene, außer zum Schluß in der Trennungsphase.

Das ist der Unterschied !!!!

Deswegen ist für mich KS auch unnütz - und für ihn erst recht, da wir uns ja nicht so oft sahen, nicht viel unternommen haben, was BITTE soll er jetzt vermissen ??? Es ist eigentlich (bis auf regelmäßige Telefonate und 2-3 sms pro Tag) NIX, aber auch gar NIX anders als zu der Zeit, als wir noch zusammen waren. Gut, die Woenden und die paar Stunden mal zwischendurch, aber da könnte ich auch z.B. im Urlaub mit den Jungs sein oder irgendwelche anderen Termine, die er sich jetzt so legt.

Ich habe in den 4 Monaten an meiner grundsätzlichen Lebens- und Partnerschaftseinstellung gearbeitet.
Da ist ne Menge bei rausgekommen,an dem ich zu knabbern habe, nicht nur wegen ihm. Nein, grundsätzlich habe ich mein Leben auf den Prüfstand gestellt.

Wir passen nicht in das übliche Beziehungs- und Ratgeberraster. Wir waren einfach schon in der Beziehung viel zu unabhängig voneinander. Die KS verstärkt nur die Abnabelung seinerseits und das Hoffen meinerseits auf eventuellen Kontakt zu ihm (ich sage bewusst KEINEN Neubeginn).

Das mit dem Alter bezog sich wirklich nicht auf die Empfindungen oder Gefühle. Die sind sicherlich gleich, egal ob 20 oder 50. Nur die Perspektive ist eine andere. Mit 20 leide ich wie ein Hund, schaffe aber die Hürde und kann ganz von vorne anfangen, ggf. mit Ehe, Kinderkriegen und und und.
Mit 50 leide ich ebenfalls wie ein Hund, nur ich habe erstens nicht mehr die Auswahl an Partnern (ist nunmal so, in dem Alter sind sie entweder alle (noch) verheiratet, verwitwet (oh Gott, kannte mal einen, der hatte ein Zimmer seiner toten Frau "geweiht") oder sie sind soooo ulkig drau, dass man schon fast sagen könnte beziehungsunfähig. Man hat selbst Kinder, die man erstmal auf den Weg bringen muss und erneut welche bekommen, ist ja wohl in meinem Alter kein Thema mehr. Die Sichtweise ist mit zunehmendem Alter eine andere. Bei Frauen noch mehr als bei Männern.

Glaube mir mal, es ist nicht so einfach mit Ende 40 (werde 48) neu ganz von vorne aunzufangen. Nicht unmöglich, aber ungleich schwerer als noch vor 10 Jahren.

Und daher bin ich auch der Meinung,dass bestimmte "Spiele" nicht mehr interessant oder relevant sind. Nämlich das berühmte im "Orbit" halten, stalken, hast Du nen blog, hab ich nen blog, hast Du mehr Freunde, habe ich aber mehr..... das ist SORRY !!!!!!!!!! in unserem Alter echt nicht mehr interessant.

ManuW

Anzahl der Beiträge : 1573
Anmeldedatum : 25.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  max am Do Jan 28, 2010 3:07 pm

ManuW schrieb:Hallo, Ihr da draußen !

Die 8 Tage Abstinenz vom Forum und posting haben mir ganz gut getan.
Hab zwar manchmal geguckt, was so passiert ist, aber ich konnte doch Abstand nehmen.

In dieser Zeit habe ich viele Bücher über Lebenshilfe, Beziehungskrisen, Trennung gelesen und viele Ratgeber erneut "durchgearbeitet". Auch viele mentale Übungen, die zur Stärkung des Selbstbewusstseins dienen, und Loslass-Übungen habe ich immer wieder wiederholt.

Nur gebracht hat es .....GAR NICHTS. Das Gefühl der Leere ist immer da.


8 Tage, und da soll irgend etwas schon klappen? Ich kann mich nur nochmal wiederholen: Geduld du haben must, mein junger Padawan. Hast Du Dir eins der Bücher von Giaccobbe geholt? Übrigens ist das Buch Zum Buddha werden in 5 Wochen, noch viel besser. Habs an zwei Tagen durch. Und ich finde, das ist der Wahrheit. Du machst offensichtlich viel zu viel und willst es erzwingen. Wie willst Du irgend etwas in der kurzen Zeit ändern, wofür Du Deine ganze Kindheit gebraucht hast? z.B. Anhaftung an Personen.

Denk mal drüber nach und nimm den Druck raus und stell das verdammte Denken ab!!!
avatar
max

Anzahl der Beiträge : 207
Anmeldedatum : 24.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  ManuW am Do Jan 28, 2010 3:25 pm

max schrieb:

8 Tage, und da soll irgend etwas schon klappen? Ich kann mich nur nochmal wiederholen: Geduld du haben must, mein junger Padawan. Hast Du Dir eins der Bücher von Giaccobbe geholt? Übrigens ist das Buch Zum Buddha werden in 5 Wochen, noch viel besser. Habs an zwei Tagen durch. Und ich finde, das ist der Wahrheit. Du machst offensichtlich viel zu viel und willst es erzwingen. Wie willst Du irgend etwas in der kurzen Zeit ändern, wofür Du Deine ganze Kindheit gebraucht hast? z.B. Anhaftung an Personen.

Denk mal drüber nach und nimm den Druck raus und stell das verdammte Denken ab!!!

Ach, Max, Du hast mir gefehlt!!
Ja, vielleicht mache ich zuviel, aber das habe ich ja mein ganzes Leben getan. Das einzig neue ist, dass ich nun refektiere, was habe ich getan, warum, wo sind meine Blockaden, was will mir mein innerstes Selbst sagen. Ich habe viele Bücher in den letzten Monaten verschlungen und bin tief in mich gegangen. Das habe ich noch nie getan. Teilweise erschreckend, teilweise abstoßend, aber immer mich meinem Ziel näher bringend !!!!
Ich weiß um meine Stärken und meine Schwächen und habe mir auch zum Teil verziehen, weil ich nun VERSTEHE, was ich warum dachte oder tat. Das einzige, was mir nicht gelingen will, ist, die Beziehung zu meinem EX abzuschließen. Es ist wie es ist. Und wie gesagt, KS bringt weder ihn noch mich weiter. Eine Neuauflage wird es auch nicht geben, nicht geben können. Ich möchte abschließen, obwohl oder vielleicht auch gerade weil ich ihn liebe.
Irgendwie lasstet kein Druck auf mir, weil ich beginne mit mir wieder eins zu werden. Die Selbstzweifel und Vorwürfe habe ich abgelegt bzw. habe sie angenommen. Es sind nun über 4 Monate konsequentes Arbeiten und Aufarbeiten. Es ist noch nicht zu Ende, aber viel geschafft !

Die 8 Tage bezogen sich auf meine Abwesenheit hier. Gearbeitet habe ich schon lange an mir und die Erkenntnisse der letzten Wochen habe ich mehr als einmal wieder und wieder an mir selbst "geprüft".

ManuW

Anzahl der Beiträge : 1573
Anmeldedatum : 25.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  verflixt am Do Jan 28, 2010 3:38 pm

Hey Manu!

Gegenfrage: Angenommen er sagt Dir nun, er hat eine neue Bezeihung.......dann kannst Du abschliessen???

GLG verflixt sunny
avatar
verflixt

Anzahl der Beiträge : 424
Anmeldedatum : 23.01.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  RosaPhoenix am Do Jan 28, 2010 3:40 pm

So, nach ein paar Beiträgen mehr, sieht die Welt doch wieder ein wenig freundlicher aus! Am Anfang klangst Du wie ich damals am Anfang hier im Forum. Wink Du warst aber doch letztens schon auf einem so guten Weg gewesen, dass das plötzlich nicht mehr so richtig zusammen passen wollte! Da war ich schon ein wenig erschüttert!
Ich glaube ganz einfach, dass Du euer Treffen neulich noch nicht wirklich verarbeitet hattest und bist jetzt irgendwie in einer weiteren "Trauerphase" gelandet. Da kommst Du auch wieder raus, da bin ich sicher! Hast doch schon soviel erreicht und an Dir gearbeitet, das wird mit Sicherheit nicht umsonst gewesen sein. Aber, ich finde auch, lasse alles mal ein bisschen langsamer angehen- ich weiß, mit Kindern und Deiner anderen "Ex-Baustelle" im Nacken, ist das nicht einfach. Aber nimm' ganz einfach mal ein bisschen Geschwindigkeit raus. Einen Schritt nach dem anderen, bitte, ja?
avatar
RosaPhoenix

Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 26.08.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  ManuW am Do Jan 28, 2010 3:41 pm

verflixt schrieb:Hey Manu!

Gegenfrage: Angenommen er sagt Dir nun, er hat eine neue Bezeihung.......dann kannst Du abschliessen???

GLG verflixt sunny

Ja, absolut und mit reinem Herzen.
Ich würde mich komplett, also sowohl mental als auch physisch, aus seinem Leben rausnehmen.
Es würde mir leichter fallen, weil ich mir dann keine weiteren Hoffnungen (auch wenn sie nur klitzeklein sind) machen würde. Ich kenne seine Einstellung, wenn er in einer Beziehung ist und ich würde niemals dazwischen mich stellen.

ManuW

Anzahl der Beiträge : 1573
Anmeldedatum : 25.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  ManuW am Do Jan 28, 2010 3:52 pm

RosaPhoenix schrieb:So, nach ein paar Beiträgen mehr, sieht die Welt doch wieder ein wenig freundlicher aus! Am Anfang klangst Du wie ich damals am Anfang hier im Forum. Wink Du warst aber doch letztens schon auf einem so guten Weg gewesen, dass das plötzlich nicht mehr so richtig zusammen passen wollte! Da war ich schon ein wenig erschüttert!
Ich glaube ganz einfach, dass Du euer Treffen neulich noch nicht wirklich verarbeitet hattest und bist jetzt irgendwie in einer weiteren "Trauerphase" gelandet. Da kommst Du auch wieder raus, da bin ich sicher! Hast doch schon soviel erreicht und an Dir gearbeitet, das wird mit Sicherheit nicht umsonst gewesen sein. Aber, ich finde auch, lasse alles mal ein bisschen langsamer angehen- ich weiß, mit Kindern und Deiner anderen "Ex-Baustelle" im Nacken, ist das nicht einfach. Aber nimm' ganz einfach mal ein bisschen Geschwindigkeit raus. Einen Schritt nach dem anderen, bitte, ja?

Tja, mein Ehemann: Hat ja den Brief von der Anwältin bekommen, tobte, schrie, ich ruiniere ihn...aber zwischenzeitlich hat er nun auch nen Anwalt und hat sich beruhigt. Da ist erstmal Ruhe an der Front. Gottseidank!!! Und wenn die Anwälte jetzt untereinander kommunizieren, wirds ja auch besser.

Morgen gibts Zeugnisse, aber meine Jungs sind gut in der Schule. Da gibts morgen was zu Feiern !!!!

Also auch hier, alles schick.

Ich denke, mein letztes Treffen war eigentlich gar nicht so schlecht. Aber meine nach Tagen gestellte Frage, ob wir uns MAL wieder treffen und sein Antwort darauf... das war es wohl. Die Kälte, die eigentlich auch gar nicht zu seinem hauptsächlichen Auftreten beim Treffen passte.
Da hast Du recht, das hatte Nachwirkungen. Die mail ist aber auch schon wieder ne Woche her. Habe viel nachgedacht und bin fester als je zuvor entschlossen, diesen Mann loszulassen. Es KANN auch von meiner Seite ja mittlerweile gar keinen Neuanfang geben. Es ist zu sehr erschüttert und meine Selbstreflexion zu meinem ganzen Leben trägt dazu bei, dass es zu belastet wäre. Ich liebe ihn, ja, aber mit Wissen um eine neue Beziehung, könnte ich ihn sofort loslassen. Nur meine eigene "Hoffnungsdramaturgie" hält mich noch zurück.

ManuW

Anzahl der Beiträge : 1573
Anmeldedatum : 25.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  Gast am Do Jan 28, 2010 4:00 pm

aber ich verstehe den Unterschied nicht...wenn er jetzt eine neue hat, dann bist du doch immer noch genauso alt, hast immer noch die gleichen Kinder, den gleichen Ex-Mann, den gleichen Friseur, den gleichen Was-weiss-ich-was. Was genau aendert sich? Eine Neue heisst genauso wenig, dass er dich nicht vermisst, wie es die aktuelle Situation tut...
Es ist genau das Gleiche.

OK ihr habt euch nicht taeglich gesehen, mag ja sein, aber ihr hattet irgendwie Kontakt, du warst da und in gewisser Weise verfuegbar...
Eine KS heisst nicht mehr verfuegbar zu sein, dem anderen die Kontrolle zu entziehen. Ich kann den Begriff Kontrolle in dem Zusammenhang jetzt irgendwie schlecht beschreiben, sorry.

Ich habe wirklich das Gefuehl, du verstehst die KS als Mittel um den Ex wiederzubekommen, denn du reitest immer wieder darauf herum, dass sie es in eurem Fall nicht erfuellt. Das mag ja durchaus sein, aber das ist nunmal auch wirklich nicht der Sinn.
Gut, du sagst, du warst vorher unabhaengig und bist es jetzt genauso...hast deine Aktivitaeten, deine Leute usw.
Aber genau eine Sache fehlt und das ist die emotionale Unabhaengigkeit von IHM. Bevor du abschliessen kannst, musst du vor allem erstmal akzeptieren, dass die Trennung jetzt der aktuelle Zustand ist.

Klar gestaltet sich das mit 50 anders als mit 20. Klar ist es schwerer sich nochmal zu binden, aber es ist weder unmoeglich, noch das einzig erstrebenswerte

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  verflixt am Do Jan 28, 2010 4:00 pm

Liebe Manu!

Ehrlich gesagt denke ich derzeit nicht, dass es etwas an Deinen Gefühlen ändern würde!

Und auch das Loslassen funktioniert nicht auf Fingerschnippsen!

Warum er Dir eine neue Freundin verheimlicht?

Um Dich nicht noch mehr zu verletzen; auf Rücksicht auf Deine Gefühle???

Eine Antwort kannst Du nicht erzwingen und er ist ebenso wenig verpflichtet, Dir zu beichten (Versprechen hin oder her!)

Die Beziehung ist erst einml ad acta gelegt!

Was noch kommt, weisst Du nicht!
avatar
verflixt

Anzahl der Beiträge : 424
Anmeldedatum : 23.01.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  ManuW am Do Jan 28, 2010 4:11 pm

Ja, Verflixt, Du kannst durchaus recht haben.
Da er weiß, wie ich fühle, könnte das ein Grund sein, mir eine neue Partnerin zu verschweigen.

Natürlich wäre ihm das auch peinlich, da er immer gesagt hat, ICH wäre diejenige, die zuerst was neues hat. Er kommt so schnell nicht darüber hinweg. Auch das wäre ein möglicher Grund.

Du hast recht, die Beziehung ist vorbei und das jetzt seit über 4 Monaten.

Dennoch liebe ich ihn nach wie vor.

Ich denke, das wird auch noch lange so bleiben. Trotzdem könnte ich besser loslassen und mich anderen Menschen zuwenden. Weil ich eine andere Denkweise zu diesem Thema habe. Erstens gehe ich von einer Unantastbarkeit einer wachsenden Beziehung aus und zweitens könnte ich ihm das nicht verzeihen, da bin ich ehrlich zu mir selbst. Ich war seine große Liebe des Lebens und dann bereits nach ein paar Wochen eine neue Liebe? Unwahrscheinlich - entweder hat er bei mir übertrieben oder er nutzt jetzt die neue Frau aus. Beides ist für mich nicht gerade vertrauenserweckend und hat Konsequenzen auf meine Gefühle. So einfach ist das.

ManuW

Anzahl der Beiträge : 1573
Anmeldedatum : 25.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  foxybabe am Do Jan 28, 2010 4:18 pm

Liebe Manu,

ich glaube auch (wie brumm), dass sich durch den Satz: JA ICH HABE JEMAND NEUES sich für Dich doch im grunde gar nichts ändert. Es ist AUS und das bleibt es (erstmal) auch.
Glaube mir, es macht es Dir gar nicht leichter, wenn Du weißt, da ist wer neues...Im gegenteil, Du fängst wieder innerlich an:
wer ist sie, was hat sie was ich nicht habe, ect! Kopfkino!!!

Du stehst irgendwie immer noch am Anfang der Trauer, lass endlich los!!!! Die Zeit heilt alle Wunden, auch Deine. Aber Du mußt wollen und Dich nicht verstecken hinter der Aussage: wenn er sagt, er hat ne Neue, gehts mir besser!
Lass ihn ziehen, bleib weiter in KS, soll Dir doch helfen! Und selbst wenn Du Dich jetzt weiterhin seelisch kaputt machst, denk mal dran: IHN interessiert das überhaupt nicht. Also wozu weiterhin so sehr niedergeschlagen??!!!

Konzentriere Dich auf DEIN neues leben, was ja auch schön sein kann, ohne Ihn. Wie Du an Deinen vielen Aktivitäten siehst!

Kopf hoch, Süße!!!!! sunny

foxybabe

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 07.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  ManuW am Do Jan 28, 2010 4:29 pm

brumm schrieb:aber ich verstehe den Unterschied nicht...wenn er jetzt eine neue hat, dann bist du doch immer noch genauso alt, hast immer noch die gleichen Kinder, den gleichen Ex-Mann, den gleichen Friseur, den gleichen Was-weiss-ich-was. Was genau aendert sich? Eine Neue heisst genauso wenig, dass er dich nicht vermisst, wie es die aktuelle Situation tut...
Es ist genau das Gleiche.
Das ist verwirrend: Mein Alter hat doch nix mit der neuen zu tun. Unfug. Er ist 100% in einer Beziehung, d.h. ICH will da nicht hineinfunken ! Ich will es nur wissen, weil ich dann besser -nämlich von einem Tag zum anderen- loslassen kann.
OK ihr habt euch nicht taeglich gesehen, mag ja sein, aber ihr hattet irgendwie Kontakt, du warst da und in gewisser Weise verfuegbar...
Eine KS heisst nicht mehr verfuegbar zu sein, dem anderen die Kontrolle zu entziehen. Ich kann den Begriff Kontrolle in dem Zusammenhang jetzt irgendwie schlecht beschreiben, sorry.
Falsch, ICH war NIE verfügbar, das war ja das Problem !!! ER bemängelte ja, dass er keine Kontrolle oder Übersicht hätte, wo was mit wem wann ich tue.
Ich habe wirklich das Gefuehl, du verstehst die KS als Mittel um den Ex wiederzubekommen, denn du reitest immer wieder darauf herum, dass sie es in eurem Fall nicht erfuellt. Das mag ja durchaus sein, aber das ist nunmal auch wirklich nicht der Sinn.
Auch falsch, es kann mir nur niemand erklären, wozu die KS bei MIR gut ist. Ich war die Überlegene in der Beziehung. Ich habe gänzlich souverän mein Leben gelebt und er war in der Warteschleife. Ich war nicht verfügbar. Wenn die KS dazu dienen soll, den Abnabelungsprozess zu fördern, durch Aktivitäten etc., dann ist das auch bei mir nicht nötig. Die KS soll Stärkung d.Selbstbewusstsein unterstützen. Brauche ich auch nicht, davon habe ich genug. Die KS soll Abstand zum Ex geben. Mehr als den Abstand, den mein EX mir vorgibt, kann keine KS geben. Er hat sich noch nie von alleine gemeldet.Gut, du sagst, du warst vorher unabhaengig und bist es jetzt genauso...hast deine Aktivitaeten, deine Leute usw.
Aber genau eine Sache fehlt und das ist die emotionale Unabhaengigkeit von IHM. Bevor du abschliessen kannst, musst du vor allem erstmal akzeptieren, dass die Trennung jetzt der aktuelle Zustand ist.
Da gebe ich Dir vorbehaltlos recht !!! die emotionale Abhängigkeit ist gegeben. Die Trennung habe ich akzeptiert, aber die Hoffnung ist noch da. Und die will ich einfach nicht mehr spüren !!!!!!!!!!!
Klar gestaltet sich das mit 50 anders als mit 20. Klar ist es schwerer sich nochmal zu binden, aber es ist weder unmoeglich, noch das einzig erstrebenswerte. Ich habe die ganze Welt bereist, habe 2 wunderbare Kinder, habe ein unglaublich tolles, gemütliches Haus (mein Traum-Heim), bin gesund, attraktiv, eine selbstständige, interessante Frau, die ein eigenes Einkommen hat, Freunde, Bekannte, ne urige Familie, guten Job, spannende Hobbies, engagiert im sozialen Bereich, Ehrenämter, ein tolles ausgefülltes Leben. Für mich, die alles andere schon hat/hatte/ IST eine Partnerschaft erstrebenswert !

ManuW

Anzahl der Beiträge : 1573
Anmeldedatum : 25.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  ManuW am Do Jan 28, 2010 4:34 pm

foxybabe schrieb:Liebe Manu,

ich glaube auch (wie brumm), dass sich durch den Satz: JA ICH HABE JEMAND NEUES sich für Dich doch im grunde gar nichts ändert. Es ist AUS und das bleibt es (erstmal) auch.
Glaube mir, es macht es Dir gar nicht leichter, wenn Du weißt, da ist wer neues...Im gegenteil, Du fängst wieder innerlich an:
wer ist sie, was hat sie was ich nicht habe, ect! Kopfkino!!!

Du stehst irgendwie immer noch am Anfang der Trauer, lass endlich los!!!! Die Zeit heilt alle Wunden, auch Deine. Aber Du mußt wollen und Dich nicht verstecken hinter der Aussage: wenn er sagt, er hat ne Neue, gehts mir besser!
Lass ihn ziehen, bleib weiter in KS, soll Dir doch helfen! Und selbst wenn Du Dich jetzt weiterhin seelisch kaputt machst, denk mal dran: IHN interessiert das überhaupt nicht. Also wozu weiterhin so sehr niedergeschlagen??!!!

Konzentriere Dich auf DEIN neues leben, was ja auch schön sein kann, ohne Ihn. Wie Du an Deinen vielen Aktivitäten siehst!

Kopf hoch, Süße!!!!! sunny

Danke Dir, aber das ist mir alles zu einfach. KS,KS,KS. Alles, was ich will, ist endlich diese HOFFNUNG nicht mehr zu haben. Denn ich WEIß, dass es keine Neuauflage geben kann. Mit einem klaren Bekenntnis, ist für mich einfach keine Hoffnung mehr da, ergo: ich brauche auch nicht mehr hoffen.
Solange ich mich umzingele mit dem Gedanken, ich könnte ja vielleicht eventuell ggf.... hoffen, habe ich mit MIR ein Problem.
Aber ich glaube, meine Gedanken sind so verquer, dass sie nicht verständlich sind.

ManuW

Anzahl der Beiträge : 1573
Anmeldedatum : 25.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  Gast am Do Jan 28, 2010 4:42 pm

Ich will es nur wissen, weil ich dann besser -nämlich von einem Tag zum anderen- loslassen kann.

Und genau daran zweifle ich...Nochmal. WAS genau aendert das? Also an deinen Gefuehlen...
Gut, deine Wertvorstellungen sagen dann: "Finger weg!" Ist auch gut so, aber wieso sollte das dann auch die Hoffnung toeten, dass er nicht viel spaeter doch feststellt, dass das auch nicht das Wahre ist und er dich will. Ich zweifle und glaube du machst dir da was vor. Und ich moechte an dieser Stelle mal betonen, dass das hier subjektive Empfindungen meinerseits bezueglich deiner Aussagen und meinen Erfahrungen aus dem Forum und aus dem realen Leben sind.

Ich war die Überlegene in der Beziehung
Die KS soll Stärkung d.Selbstbewusstsein unterstützen. Brauche ich auch nicht, davon habe ich genug

Ach ja? Und was ist dann jetzt genau dein Problem? Wozu brauchst du dann diesen Mann, wenn doch alles so toll ist?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  Gast am Do Jan 28, 2010 4:45 pm

Alles, was ich will, ist endlich diese HOFFNUNG nicht mehr zu haben. Denn ich WEIß, dass es keine Neuauflage geben kann. Mit einem klaren Bekenntnis, ist für mich einfach keine Hoffnung mehr da, ergo: ich brauche auch nicht mehr hoffen.

und was heisst das eigentlich genau? Ein Widerspruch folgt dem naechsten.

OK, von vorne: Du weisst, dass es keine Neuauflage geben kann. Warum? Was sind die Gruende dafuer. Gleichzeitig machst du dir noch irgendwelche Hoffnungen. Ich denke, du weisst, dass es keine Neuauflage geben kann, also WAS hoffst du denn?

Klares Bekenntnis hast du! Es ist AUS, er ist nicht mehr dein. Punkt! Ist das nicht Bekenntnis genug? Was willst du noch hoeren?

Dreh dreh...immer schoen im Kreis herum... Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  ManuW am Do Jan 28, 2010 5:06 pm

brumm schrieb:
Alles, was ich will, ist endlich diese HOFFNUNG nicht mehr zu haben. Denn ich WEIß, dass es keine Neuauflage geben kann. Mit einem klaren Bekenntnis, ist für mich einfach keine Hoffnung mehr da, ergo: ich brauche auch nicht mehr hoffen.

und was heisst das eigentlich genau? Ein Widerspruch folgt dem naechsten.

OK, von vorne: Du weisst, dass es keine Neuauflage geben kann. Warum? Was sind die Gruende dafuer. Gleichzeitig machst du dir noch irgendwelche Hoffnungen. Ich denke, du weisst, dass es keine Neuauflage geben kann, also WAS hoffst du denn?

Klares Bekenntnis hast du! Es ist AUS, er ist nicht mehr dein. Punkt! Ist das nicht Bekenntnis genug? Was willst du noch hoeren?

Dreh dreh...immer schoen im Kreis herum... Very Happy

Lies bitte meine Ergänzungen zu Deinem vorherigen post. da habe ich einfach mal fett so reingeschrieben.

Widersprüchlich ist das gar nicht, weil:
-der Mann ist kein Teenie, der heute so sagt und morgen so.
-die Beziehung ist zuende
-ich habe viel analysiert und denke nicht, dass aufgrund der ganzen Vorkommnisse, eine Neuauflage überhaupt machbar ist, ich mit meiner Persönlichleitsstruktur bin da ein großer Stolperstein!
-durch die KS (und ich bleibe dabei, in meinem Fall so sinnvoll wie nix) werden bei mir Hoffnung geschürt und genau das will ich ja gar nicht. Jeder Ratgeber und auch viele von Euch, behaupten, dass man an sich arbeiten soll, attraktiver und selbstbewusster werden soll, stark und unabhängig sein soll => Ziel: EX zurück gewinnen.
Das ist für mich Hoffnung schüren. UND DAS WILL ICH NICHT MEHR !
-solange er keine Partnerin hat, schüre ich hoffende Gedanken, die mit der KS untermauert werden und das spielt sich in meinem Kopf ab.
-wenn er mir sagt, dass er gebunden ist, kann ich endlich jeden Ratgeber der Welt in die Tonne treten und brauch mich damit nicht mehr selbst zu manipulieren. Denn wenn er sagt, er IST in einer Beziehung, dann ist er es 100%.

Aber das sind meine Gedankengänge, die müsst Ihr ja auch weder verstehen noch nachvollziehen.

Im Kreis drehe ich mich nicht, zumindest sehe ich das so für mich. Klar ist, dass die Beziehung beendet ist, ich aber durch den und ich sage gleich demütig sorry ganzen Quatsch der Ratgeber in Sachen KS (nur für mich gesprochen!!!!!) "verführt" werde, Hoffnungen zu haben, die ich aber realistisch gar nicht habe.

Im übrigen stelle ich mal die provokante These auf, die ich heute gehört habe:
Da er der Unterlegene war, unter meiner Dominanz und der Gesamtsituation in Kombination mit Eifersucht und Klammern gelitten hat, kann die strikte KS auch zur Bestätigung BEI IHM geführt haben, na also, sie hat es ja nie ernst mit mir gemeint, nun hat sie mich vergessen und meldet sich deswegen nicht mehr. Meine Entscheidung zur Trennung war die richtige.

da habe ich auch ein wenig gestaunt. Was meint ihr ?

ManuW

Anzahl der Beiträge : 1573
Anmeldedatum : 25.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es ist alles umsonst

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 42 1, 2, 3 ... 21 ... 42  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten