Nach der Trennung,kein Kontakt,erster Schritt von wem?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Nach der Trennung,kein Kontakt,erster Schritt von wem?

Beitrag  Gast2010 am Fr Mai 14, 2010 3:01 pm

Hallo,
wenn sich der Partner von einem getrennt hat, meist kommt es dazu das man hinterherläuft, seine Liebe, seine Gefühle offen darlegt, was viele als Falsch bezeichnen, warum? Wenn man es doch fühlt warum sollte man dies unterdrücken.
Nach einiger Zeit, bricht der Kontakt entweder von alleine ab, oder der der verlassen hat oder auch der der verlassen worden ist bricht ihn ab. Absolute Funkstille von beiden Seiten.

Beispiel:
Trennung vor ca. 3 Monaten, kein Kontakt seit 8 Wochen.
Wer sollte den denn ersten Schritt machen, der der Verlassen worden ist, oder der der Verlassen hat. Was ist wenn sich der der verlassen hat nicht traut, oder beide trauen sich nicht, vielleicht aus eigenem Stolz oder auf die Gefahr hin dass es verletzend sein könnte.

Eine weitere Frage die mich interessiert, da ich dies gerade in meinem Bekanntenkreis erlebt habe.

Ein Pärchen, in meinen Bekanntenkreis, hatte anscheinend hin und wieder Probleme wegen Kleinigkeiten, nichts Weltbewegendes, sie war anscheinend nicht mehr glücklich, liebte ihn aber überalles, stand ihm bei egal was immer bei, half ihm bei egal was. Er liebt sie sehr, doch leider hat er dies nicht so gezeigt wie sie es sich es gewünscht hat. Aber er liebt sie. Sie waren 3 Jahre ein Paar, dann Trennung von heute auf morgen, sofort Auszug aus der Wohnung, so blitzartig das es meinen Bekannten regelrecht aus der Bahn geworfen hat.

Es schrieb ihr Briefe, sprach mit ihr, doch er kam nicht an sie ran, sie fing immer wieder an zu weinen am Telefon als sie telefonierten, wich allem einfach aus und stellte auf die kalte Seite um, was sie , da ich sie auch kenne , nicht wirklich ist.
Er brach den Kontakt vor ca. 8 Wochen ab, sie haben keinen Kontakt mehr, er hält sich auch daran, doch seine Sehnsucht nach ihr wird nicht kleiner, sowie auch seine Liebe zu ihr.

Ich weiß nicht wie ich helfen soll, er frägt mich nun, hey was soll ich tun, weiter schweigen oder den ersten Schritt machen, sie weiß doch was ich fühle und das ich sie überalles liebe, es wäre doch jetzt falsch wieder auf sie zuzugehen oder was meinst Du?

Klar bin der Meinung, dass es sie vielleicht unter Druck setzen würde, wenn er jetzt wieder einen Schritt wagt, er hat ihr ganz offen vielleicht ein wenig zu viel die Gefühle für sie offen gelegt, doch er lügt nicht , er empfindet es wirklich sowie er es auch sagt. Es geht ihm jetzt auch nicht mehr so schlecht, er arbeitet normal, vielleicht ein wenig zu viel, aber man sieht ihm seine Traurigkeit an, selbst wenn es jetzt 3 Monate her ist, von Fröhlichkeit und Freude ist da wirklich nichts zu sehen. Er hat seine Fehler eingesehen, und klar kann er nichts rückgängig machen, doch er hat seine Fehler eingesehen und hat ganz sicher daraus gelernt.

Vielleicht habt ihr ein paar Meinungen, wie ich er jetzt was machen kann, denn ich möchte ihn nicht hängen lassen.

Gast2010

Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 46
Anmeldedatum : 03.05.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach der Trennung,kein Kontakt,erster Schritt von wem?

Beitrag  Gast am Fr Mai 14, 2010 3:09 pm

Meiner Meinung nach sollte der,der gegangen ist den ersten Schritt machen.
Sie weiß doch,daß er sie noch liebt,das muß er ihr nicht erklären.

Und wenn es Deinem Freund jetzt langsam besser geht nach acht Wochen Funkstille dann sollte er es auch dabei belassen,denn dann ist er auf dem Weg das alles ganz langsam zu überwinden und ein Anruf bei ihr und dann ein erneutes NEIN von ihr würde ihn wieder ganz zurück werfen.

Und was sind schon acht Wochen...
Durch den Kontaktabruch soll man für sich erreichen,daß man mit Liebeskummer fertig wird und man darf darauf hoffen,daß der der einen verlassen hat einen dann vielleicht ein wenig vermisst.

Ich würde mich an der Stelle von Deinem Freund nicht melden,denn alles ist gesagt und dem muß er nichts hinzufügen.
Sie ist am Zug...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nach der Trennung,kein Kontakt,erster Schritt von wem?

Beitrag  Gast2010 am Fr Mai 14, 2010 3:22 pm

Hallo,

es wird immer gesagt überwinden, ja denkst du das man selbst nach 6 Monaten wieder im Leben umherhüpft und alles wieder Sonnenschein oder wie meinst du das???? Ich sehe das ein wenig anders, liebe ist was schönes, tut auch weh, manchmal zu sehr, wer von ganzem Herzen fühlt, das vergeht leider auch nicht in 6 Monaten nicht.

Was wenn sie der der Verlassen hat nicht traut zu melden?

Was geht in solchen Menschen vor? Wollen sie nicht reden, oder verheimlichen sie etwas, ich meine, keiner dreht doch gleich so ab, und trennt sich von jetzt auf jetzt, und zieht einen Tag später aus. Die Probleme die die beiden hatten, waren jetzt in meinen Augen wirklich nicht so schlimm.
Angst vor Wahrheit, vor was, würde es gerne verstehen.

Gast2010

Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 46
Anmeldedatum : 03.05.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach der Trennung,kein Kontakt,erster Schritt von wem?

Beitrag  herzchen am Fr Mai 14, 2010 3:25 pm

Hallo Gast!

Willkommen hier in unserer Runde!

Nun zuerst einmal finde ich es von Dir großartig, dass Du um Deinen Freund so bemüht bist.
Kannst Du ihm nicht den Tipp geben, sich hier bei dem Forum, anzumelden?
Abgesehen davon, dass er dirket mit uns Kontakt aufnehmen kann (und das fast rund um die Uhr) sind doch seine Schilderungen, seine Gefühle und seine Erfahrungen zur Unterstützung maßgeblich.
Bitte verstehe mich nicht falsch, das soll nicht heißen, das Du keine Ratschläge bekommst und nochmals, so einen Freund kann man sich nur wünschen!!

Fürs erste kann er sich den Ratgeber hier im Forum durchlesen.
Es gibt dazu einige sehr gute Buchvorschläge.

Wie ist denn der aktuelle Stand der Situation? Haben sie absolut keinen Kontakt?

Die KS sollte für ihn gut sein, sein Selbstbewusstsein wieder aufzubauen. Die Beziehung zu reflektieren und die (ich mag dieses Wort eigentlich überhaupt nicht) FEHLER oder sagen wir besser die URSACHEN der Trennung zu erkennen und seinen Anteil daran.
Meistens nehmen die Verlassenen das gesamte Packet der Verantwortung auf sich und tragen diese Bürde schweren Herzens herum.

Bekanntlich gibt es immer 2 Seiten der Medaille.
Es gibt Ursachen die zur Trennung führten und auch Wege und Mittel, diese zu verarbeiten.
Die Trennung ist für beide WICHTIG!
Wenn einmal sozusagen die LUFT draussen ist und die Atmosphäre erstickt, ist es der beste Weg, sich einmal davon zu distanzieren.

Die Frage, wer nun den ersten Schritt tun sollte, ist berechtigt.
Das Ego schreit meist danach, dass der Verlasser, den ersten Schritt zu Bereitschaft einer Versöhnung tätigen sollte.
Es kommt auf die Situation an!
Im Idealfall ist Dein Freund wieder OBENAUF, hat sich erfangen, hat einiges geändert und tritt seiner Partnerin selbstbewusst entgegen.
Auf Augenhöhe!!

Viele machen den Fehler und geben in allen Punkten dem Verlasser recht und bedauern usw.
Doch wie schon gesagt, es sind immer 2 Parteien am Scheitern beteiligt.

Das Buch: Ich liebe Dich nicht, wenn Du mich liebst, ist ein sehr guter Hinweis an dieser Stelle.

Ich hoffe, Du kannst mit dieser, meiner ersten Botschaft etwas anfangen und Deinem Freund damit unterstützen.

Inzwischen
alles Gute

Herzchen

herzchen

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 17.01.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach der Trennung,kein Kontakt,erster Schritt von wem?

Beitrag  Gast am Fr Mai 14, 2010 3:29 pm

Natürlich geht schlimmer Liebeskummer nicht nach sechs Monaten vorbei.
Aber da ändert man nichts dran,man kann nur für sich schauen,daß ganze gut zu verarbeiten und dazu gehört es nicht dem der einen verlassen hat nachzurennen.

Derjenige ist gegangen weil er nicht mehr mit einem zusammen sein möchte.Punkt.
Derjenige ist gegangen und wollte keine Erklärungen abgeben.Punkt.

Das muß man so aktzeptieren,auch wenn es schwer fällt.
Und das jemand der einen verlassen hat sich nicht traut sich wieder zu melden wenn er einen vermisst,das glaube ich nie und nimmer.
Wer noch oder wieder liebt der traut sich schon irgendwann,ansonsten sind da wohl doch keine starken Gefühle mehr.
Klingt alles sehr hart und abgeklärt,aber so ist die Realität und schön reden bringt nix außer noch längeres Leid...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nach der Trennung,kein Kontakt,erster Schritt von wem?

Beitrag  verflixt am Fr Mai 14, 2010 3:40 pm

Hmmmmm, nun habe ich mir hier die Posts alle mal durchgelesen und bin ein wenig zwiegspalten.

Der Eingangspost sagt mir nicht unbedingt, dass SIE IHN NICHT LIEBT! Eher habe ich einen gegenteiligen Eindruck gewonnen.

Den sofortigen Auszug nutzte sie für sich, um Abstand zu finden und es SICH SELBST ZU BEWEISEN (mein Ex hatte sich im März 2009 auch Knall auf Fall räumlich ohne Anlündigung getrennt!).

Später sagte er mir: Er hätte dies tun müssen, weil er genau wusste, wenn er mit mir darüber geredet hätte, wäre ich a. aus allen Wolken gefalen (was ich so der so bin) und er b. für sich entschieden hatte und nicht wieder von mir zum Bleiben überredet werden wollte.

Auch die Anrufe Deines Ex an sie und ihre Reaktion darauf: Unter Tränen geführte Gespräche (sehr viel Schmerz und Trauer!), dann kompletter Cut (der Situation erst einmal entfliehen!).

Nun sind 8 Wochen ohne Kontakt vergangen! Ich sehe es wie Gast 2010. Was ist, wenn sie sich nach dieser Aktion nicht mehr traut?!
Es ist manchmal sehr schwer, über den eigenen Schatten zu springen, wenn einen das schlechte Gewissen plagt (meine Erfahrung!).

Ich würde Deinem Freund raten, den Kontakt aufzunehmen, um zu schauen, OB SIE ÜBERHAUPT DARAUF REAGIERT!

Tut sie es nicht, dann würde ich es erst einmal dabei belassen!

So signalisiert er Bereitschaft eines Gespräches! Sie hat dadurch die Möglichkeit später zu reagieren!

GLG

Die Verflixt sunny

verflixt

Anzahl der Beiträge : 424
Anmeldedatum : 23.01.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach der Trennung,kein Kontakt,erster Schritt von wem?

Beitrag  FrozenTears am Fr Mai 14, 2010 3:48 pm

Gast2010 schrieb:

Beispiel:
Trennung vor ca. 3 Monaten, kein Kontakt seit 8 Wochen.
Wer sollte den denn ersten Schritt machen, der der Verlassen worden ist, oder der der Verlassen hat. Was ist wenn sich der der verlassen hat nicht traut, oder beide trauen sich nicht, vielleicht aus eigenem Stolz oder auf die Gefahr hin dass es verletzend sein könnte.

Das ist ja quasi wie meine Story, zumindest von den Zahlen her... pale

FrozenTears

Anzahl der Beiträge : 64
Alter : 34
Anmeldedatum : 05.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach der Trennung,kein Kontakt,erster Schritt von wem?

Beitrag  herzchen am Fr Mai 14, 2010 4:04 pm

Also ich sehe dass ein wenig anders als Katjaaniza!

Natürlich hat es mehr "Gewicht" und die Botschaft ist eindeutiger, wenn der, der gegangen ist, sich von sich aus wieder meldet.
Aber eine Garantie ist das auch keine.

Ich finde das hier das EGO sehr laut schreit: Hallo ich bin verletzt worden, ich warte auf Deine Entschuldigung.
Erwachsenenverhalten ist von Respekt gekennzeichnet.
Wer den ersten Schritt macht, ist nicht kriegsentscheidend. Mit welcher HALTUNG ich ihn aber tätige, SEHR WOHL!

Mein EX hat mich beim ersten mal von sich aus, nach dem ich mich absolut zurücknahm, nach 3 Wochen kontaktiert um mir zu sagen, wie sehr ich ihm fehle. Er war in einer Zwickmühle, aus der er auch danach nicht ganz herausfand.
Diese Geschichte hat er dann auf seine Weise gelöst. Wir waren nach 1em Jahr getrennt und das für 6 Monate. Seine Worte haben mich sehr verletzt.
Dennoch, kam die erste Annäherung wieder von ihm. Meine HALTUNG war, heute betrachtet, nicht gut gewählt.
Ich habe es ihm einfach zu leicht gemacht. Wir haben kein Wort mehr über die Geschichte verloren. Nach 6 Monaten der Trennung waren wir wieder zusammen. Ich hatte auch kein Bedürfnis mehr, das Geschehene zu analysieren. Mit meiner heutigen EINSTELLUNG würde ich es anders machen. Zumindestens habe ich jetzt daraus gelernt. Ich bereue nichts. Ich stehe zu mir und meinen Entscheidungen.

Heute nehme ich eine klare und eindeutige Haltung zu den Geschehnissen ein und damit komme ich auf gleiche Augenhöhe.
Ob das für uns noch relevant sein wird, weiß ich nicht. Wir sehen uns gewiss wieder, dass ist sicher!

Herzchen

herzchen

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 17.01.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach der Trennung,kein Kontakt,erster Schritt von wem?

Beitrag  Gast2010 am Fr Mai 14, 2010 4:35 pm

Hallo Verflixt,

danke für deine Antwort und deine Meinung. Ich habe es ihm auch so gesagt das sie dem ganzem entflohen ist. Ich habe auch das Gefühl das sie sich nicht traut oder sie irgendwas ausbremsen tut, ihren Gefühlen freien Lauf zu lassen. Wenn ich an die beiden zurück denke, vor allem sie war so anhänglich an ihm, sie zeigt ihm wirklich liebe und alles was dazugehört. Jetzt aufeinmal nicht, eher die eiskalte Frau, dafür gibt es doch einen Grund.

Tja die Kontaktaufnahme von ihm aus, obs richtig wäre, kann ich nicht sagen, wenn ich ihn mir so anschaue, er hat fast 30kg abgenommen, er isst zwar wieder, aber nicht so mit freude wie vor einiger Zeit. Er reagiert sich eher mit arbeit und sport ab, und er ist auch stolz auf sich, sich nicht mehr hängen zu lassen.
Gestern hat er mir gesagt, das er sie wirklich überalles liebt, er aber nicht mehr weiß was er machen soll. Ich meine machen kann er nichts mehr, sein leben hat sich im groben und ganzen sehr gewandelt, einige sachen zum postiven, das mit ihr eher zum negativen. Ich meine machen kann er nichts, sie zu etwas zwingen geht nicht, selbst wenn, wäre es falsch.

Er sagt auch, er denke den schritt auf sie zuzugehen wäre falsch, er meint, sie habe sich ja getrennt, auch mit dem glauben das er sie gar nicht liebt,den den Eindruck hatte sie zumindest, war sich aber dann nicht bestätigt hat, den er liebt sie, was sie ja auch gesehen hat im nachhinein. Seine Angst vor zurückweisung ist auch da, doch ja , klar es ist eine schwere Entscheidung, wie es jetzt weitergehen soll. Sie weiter nicht zu kontaktieren oder doch, in seiner situation möchte ich jetzt nicht sein. 8 oder 9 wochen hat er wirklich keinen Kontaktversuch unternommen. Das einzige was er macht, sind die Raten den die beiden für einen Kredit am laufen haben, überweist er regelmäßgig, manchmal auch ein bischen mehr um dies schnell zu lösen. Da er leider damals beruflich ein wenig Probleme hatte und den Raten nicht mehr nachgekommen ist. Jetzt wo es wieder bei ihm läuft überweist er manchmal mehr als er muß, da der Kredit auf sie läuft und damals für ihn war. Deshalb bemüht er sich jetzt noch umso mehr , das er ihn schnell zurück zahlt. Er erhofft sich dadurch auch nichts, nur er möchte nicht so hingestellt werden als das es es ihm nur ums geld gegangen wäre.

Ich habe ihn selber noch nie so erlebt, ich habe selbst einen wunderbaren menschen verloren vor langer zeit, aber ihn habe ich noch nie so gesehen, vor allem das er sich so öffnen kann, machmal ist er ganz ruhig und weint. Lächeln habe ich schon ewig nicht mehr gesehen, ich habe echt manchmal den eindruck, das etwas in ihm fehlt, ein ganz großes loch was dadurch entstanden ist bei ihm.

Ich würde sagen, er sollte die Distanz noch so weiter beibehalten, auch wenn es sehr schwer ist, aber ich glaube beide sind noch nicht soweit.

Gast2010

Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 46
Anmeldedatum : 03.05.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach der Trennung,kein Kontakt,erster Schritt von wem?

Beitrag  verflixt am Fr Mai 14, 2010 5:08 pm

Wenn ich an die beiden zurück denke, vor allem sie war so anhänglich an ihm, sie zeigt ihm wirklich liebe und alles was dazugehört. Jetzt aufeinmal nicht, eher die eiskalte Frau, dafür gibt es doch einen Grund.


Nunja, wir als Aussenstehende haben eine andere Wahrnehmung was die Beziehung von anderen Personen anbelangt! Manche Verletzung, die ggf. unbewusst in einer Beziehung zugefügt werden, erleben wir natürlich nicht mit! Ich denke, die Ex Deines Freundes hat über einen langen Zeitraum an der vermeintlichen Lieblosigkeit gelitten! Dein Freund hat seine Gefühle offensichtlich -obwohl vorhanden- nicht mehr wirklich gezeigt! Auch die berufliche und finanzielle Anspannung werden dazu geführt haben, dass sie sich nur noch als zweitrangig wahrnahm; eben nicht mehr geliebt.

Und auch wenn er es ihr nach der Trennung immer wieder bestätigt hat, so wird sie natürlich an seinen Aussagen gezweifelt haben und ggf. als Lügen gestraft haben! Sie hätte ihm sicherlich gerne geglaubt, aber sie war/ist evtl. misstrauisch!

Tja die Kontaktaufnahme von ihm aus, obs richtig wäre, kann ich nicht sagen, wenn ich ihn mir so anschaue, er hat fast 30kg abgenommen, er isst zwar wieder, aber nicht so mit freude wie vor einiger Zeit. Er reagiert sich eher mit arbeit und sport ab, und er ist auch stolz auf sich, sich nicht mehr hängen zu lassen.
Gestern hat er mir gesagt, das er sie wirklich überalles liebt, er aber nicht mehr weiß was er machen soll. Ich meine machen kann er nichts mehr, sein leben hat sich im groben und ganzen sehr gewandelt, einige sachen zum postiven, das mit ihr eher zum negativen. Ich meine machen kann er nichts, sie zu etwas zwingen geht nicht, selbst wenn, wäre es falsch.

All diese Aussagen spiegeln die Trauer und die Verzweiflung Deines Freundes wieder. Als Freund fühlt man sich dementsprechend hilf- und machtlos; würde gerne helfen, weiß aber, man kann es nicht wirklich! Dennoch finde ich es toll, wie sehr Du Deinen Freund in seinem Kummer versuchst zu begleiten und zu unterstützen! sunny

Er sagt auch, er denke den schritt auf sie zuzugehen wäre falsch, er meint, sie habe sich ja getrennt, auch mit dem glauben das er sie gar nicht liebt,den den Eindruck hatte sie zumindest, war sich aber dann nicht bestätigt hat, den er liebt sie, was sie ja auch gesehen hat im nachhinein. Seine Angst vor zurückweisung ist auch da, doch ja , klar es ist eine schwere Entscheidung, wie es jetzt weitergehen soll.

Den ersten Schritt aufeinander zuzugehen ist emmens schwer! Auch die Aussagen Deines Freundes kann ich gut nachvollziehen!
Was geschieht, wenn sie nicht reagiert? Wie werde ich mich fühlen oder erneut fühlen, wenn sie mich zurückweist?!
Wie kann ich ihr vermitteln, dass ich sie wirklich über alles geliebt habe!? Bin ich stark genug dafür?!

Ja, die Entscheidung ist sehr schwer! (Auch in mir tobt manchmal noch ein Engelchen-Teufelchen-Krieg!) Smile

Nichts desto trotz plädiere ich für einen Kontaktversuch! Das Thema Geld würde ich auch nicht als Vorwand vorschieben. Sowas ist immer Zündstoff und artet leicht in Vorwürfe und Streitgespräche aus.

Wie wärs denn mit ner simplen SMS: Hallo, wie gehts Dir? Was ganz banales einfach! Damit ihr später der Weg offen steht, sich zu melden, wenn sie Redebedarf hat!


Ich habe ihn selber noch nie so erlebt, ich habe selbst einen wunderbaren menschen verloren vor langer zeit, aber ihn habe ich noch nie so gesehen, vor allem das er sich so öffnen kann, machmal ist er ganz ruhig und weint. Lächeln habe ich schon ewig nicht mehr gesehen, ich habe echt manchmal den eindruck, das etwas in ihm fehlt, ein ganz großes loch was dadurch entstanden ist bei ihm.

Ja, als Freund ist man doppelt betroffen und will natürlich bestmöglich helfen! Da Du selbst bereits ähnliches erlebt hast, wirst Du sicherlich ein feines Gespür dafür haben, wie es innerlich in ihm ausschaut! Ja, manche Menschen hinterlassen tiefe Löcher in unserem Leben! Nämlich dann, wenn man wirklich geliebt hat und liebt!

Konntest Du damals lächeln? War Dir danach zumute?!

Ich wünsche Dir und Deinem Freund ganz viel Kraft!

Die verflixt flower

verflixt

Anzahl der Beiträge : 424
Anmeldedatum : 23.01.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach der Trennung,kein Kontakt,erster Schritt von wem?

Beitrag  herzchen am Fr Mai 14, 2010 5:35 pm

Hallo Gast!

Eine Frage an Dich- hast Du zu seiner Partnerin irgendeinen Kontakt?

Mir ist so meine erste Zeit durch den Kopf gegangen (bei mir sind es mittlerweile 5 Monate, seit der Trennung) und was ich so geschätzt hätte, wäre ein Freund wie Du einer bist, der beide gut kennt und vielleicht auch vermitteln kann.

Nicht aushorchen, sondern vermitteln. Deinem Freund scheint ganz tief "unten" zu sitzen, so wie Du es schilderst.
Ich kann das sehr gut nachvollziehen.

Manchmal können Freunde eine sehr gute Gesprächsbasis herstellen.( Früher, muss wohl schon sehr lange her sein, hatten die Trauzeugen sich dafür eingesetzt. Es wurde mir so erzählt).
So entstand ja auch der Ratgeber: ex-partnerzurück.
Das Experten-Team hat hautnah miterlebt, wie es einer Freundin bei der Trennung erging. Sie wussten sich auch anfänglich keinen wirklichen Rat. Freunde haben es wirklich nicht leicht! Daraus entstand der Ratgeber.
Allerdings hatten sie mehr die Freundin aufgebaut und Ihr Tipps gegeben, die damit erfolgreich ihren Partner zurückeroberte.
Ich glaube aber, das jede Trennung sehr spezifisch ist und daher habe auch ich für mich, jene Teile herausgeholt, die zu meinem Thema passen. Einiges und ich glaube das wichtigste, müsste ich in einem Einzelgespräch erfragen.
Wie gesagt, ich finde die Strategie der Ratgeber gut, sie sind die erste "Wundversorgung" den eigentlichen Kern der Thematik aus einem Ratgeber herauszulesen, ist meine Meinung, nicht möglich.

Es ist ein Seiltanz und trotzdem würde ich darüber nachdenken. Ich kenne Euch nicht persönlich, deshalb schiebe ich es als Denkanstoß vor.

Er braucht auf jeden Fall ein "Seil" dass man ihm zuwirft, damit er aus dem Loch herauskommt. Den Zeitpunkt, wann er dieses ergreifen will, bestimmt dennoch er.

Herzchen

herzchen

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 17.01.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach der Trennung,kein Kontakt,erster Schritt von wem?

Beitrag  Gast am Fr Mai 14, 2010 6:22 pm

Deinem Freund geht es ja wirklich sehr schlecht und deshalb denke ich er sollte zum jetzigen Zeitpunkt auf gar keinen Fall Kontakt zu ihr aufnehmen,denn eine erneute Abfuhr würde er dann gar nicht überstehen.
Er sagt ja auch selber,daß eine Kontaktaufnahme seinerseits ein Fehler wäre und da stimme ich ihm zu.
Er kann sich aber ja ein Ziel setzen so wie ich es gemacht habe.
So nach dem Motto,am ... werde ich sie anrufen und bis dahin sollte er sich nur um sich und seine Gesundheit kümmern.

Ich kann mir auch nicht vorstellen,daß sie nur wegen einer Lappalie so lange komplett dicht macht.
Vielleicht liebt sie ihn auch nicht mehr und sie kann das nicht zugeben weil er ihr so leid tut.

Ich finde es auch nicht grundsätzlich schlimm wenn der Verlassene mal wieder Kontakt sucht,aber ich für meinen Fall würde das nur machen,wenn ich über meinen Ex hinweg bin.
Ansonsten würde ich mir all meine kleinen Fortschritte wieder kaputt machen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nach der Trennung,kein Kontakt,erster Schritt von wem?

Beitrag  Gast2010 am Fr Mai 14, 2010 6:26 pm

Hallo,

ja ich kenne sie, ´habe aber keinen Kontakt zu ihr, und ich denke ,sie würde es jetzt falsch verstehen wenn ich sie anrufen würde. Ich kenne sie jetzt zwar nicht so gut, aber ich habe sie anders kennengelernt als sie es jetzt ist. Ich bin der meinung, das sie das nicht selber ist, irgendwas treibt sie zu diesem Verhalten das sie im moment hat.
Das er in einem sehr tiefen loch sitzt, weiß sie, da binich mir mehr als sicher, doch so tief ist sein loch nicht, denn er ist ja kein seelisches wrack, nein er ist nur sehr traurig, teilweise sieht man es ihm an, machmal auch nicht, da verdrängt er es. Aber keine Freude an nichts, ausser er hat wieder was an geld verdient, und kann es für den kredit verwenden. Da kommt ein wenig freude und erleichterung von ihm, aber auch nur ganz wenig.,

Vor ein paar tagen waren wir was trinken, da sagte ein Bekannter von uns, hey die hat sicher schon nen andern, such dir auch ne neue, die war sowieso nicht so der hit, ich muß glaube nicht weiterschreiben was dann passiert ist. Es gab nur einen lauten knall.

Er hatte oft die gelegenheit was anderes zu haben, in der Beziehung und jetzt danach, nur er sagt, nein, es geht nicht, ich liebe sie, ich war treu und bleibe es auch, auch wenn nur für mich.

Ich glaube bei den beiden vermitteln wäre falsch, ich denke sie muß wirklich den ersten schritt machen. Er hat ihr geschrieben das er sie liebt, hat ihr mehrmals gesagt das er sie mit dem Kredit nicht hängen läßt, und das alles war keine Lüge, man sieht es ja an der Tatsache das er zurückzahlt und sich wirklich mühe gibt.

Selbst wenn sie einen Fehler gemacht, untreue, oder so, er würde es ihr verzeihen , hat er selber gesagt, und sie weiß das auch.

Sie weiß auch, das die Türen für sie offen sind, fals sie zurückmöchte, und einen neuanfang versuchen will. Auch wenn sie jetzt getrennt wohnen, warum sollte es nicht funktionieren.

Gestern abend, war ich mit ihm spaieren, und wir gingen so , irgendwann schaute ich so rüber, und sah wie er tränen im gesicht hatte, ich fragte ihn , hey was ist den los, er meinte, es wäre schön mit ihr so einen spaziergang zu machen, das habe ich früher nie so gesehen, das es so schön sein kann, einfach nur so dahin zu gehen. Ich kann ihn so verstehen, nur nicht nur er hat fehler gemacht, das weiß er, sie hat es auch mal gesagt, das sie beide Fehler gemacht haben.

Gast2010

Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 46
Anmeldedatum : 03.05.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach der Trennung,kein Kontakt,erster Schritt von wem?

Beitrag  Max_tom am Do Aug 13, 2015 12:53 pm

Was ist aus deinem Freund geworden?

Max_tom

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 13.08.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach der Trennung,kein Kontakt,erster Schritt von wem?

Beitrag  Mikolopsol am Do Sep 10, 2015 2:21 pm

Ja, was ist daraus geworden...

Mikolopsol

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 08.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach der Trennung,kein Kontakt,erster Schritt von wem?

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 1:10 pm


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten