Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Seite 5 von 30 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 17 ... 30  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  anki am Mi März 09, 2011 10:01 am

Viel Glück;) alles was passiert, passiert zur Besserung Wink ist ein russisches Sprichwort Smile auch wenn man es am Anfang schrecklich findet Wink
avatar
anki

Anzahl der Beiträge : 830
Anmeldedatum : 15.09.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Mi März 09, 2011 10:39 am

Danke liebe anki,

mir geht es grad gar nicht gut. Wenn ich könnte, würde ich alles abblasen. Aber es hat keinen Sinn. Mein Verstand weiß, dass es sein muß. Ich habe jetzt zwei Jahre gewartet, dass er eine Weg zurück findet.
Ich muß meine Zukunft absichern.
Hoffentlich ist es kein Fehler, der ihn noch weiter von mir wegtreibt.Mit dieser Unterschrift heute verbindet uns nichts Materielles mehr miteinander.

Wie soll ich mich denn nun ihm gegenüber verhalten? Es ist das erste Treffen seit 7 Wochen.

LG
Blume
avatar
Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  koc am Mi März 09, 2011 10:41 am

Blumenwiese schrieb:D
Hoffentlich ist es kein Fehler, der ihn noch weiter von mir wegtreibt.Mit dieser Unterschrift heute verbindet uns nichts Materielles mehr miteinander.

Wie sollte er sich noch weiter entfernen?
avatar
koc

Anzahl der Beiträge : 3273
Alter : 49
Anmeldedatum : 12.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  anki am Mi März 09, 2011 10:43 am

Ich denke höflich aber distanziert, denn es bringt nix ihm da einen vorzuheulen oder eine Szene zu machen Wink Zeig deine Stärke indem du dir nichts anmerken lässt Smile und wenn du nachher 5 Liter heulst Wink sei stark!
avatar
anki

Anzahl der Beiträge : 830
Anmeldedatum : 15.09.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Mi März 09, 2011 10:51 am

@ koc

Stimmt!
Gut, dass man hier auf solche "Gedankenknoten" hingewiesen wird!

@ anki
Szenen sind nicht mein Ding. Ich hab eher Angst, dass ich nicht aufhören kann zu heulen. Aber ich werde meine ganze Kraft zusammenkratzen. Ich hab mir heute und den Rest der Woche freigenommen. Dann kann ich die nächsten Tage ja durchheulen. Nur nicht diese halbe Stunde beim Notar heute.
avatar
Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  anki am Mi März 09, 2011 10:55 am

Genau:) also viel Kraft;) und wer wieß wie es ihm geht...vielleicht wird alles ganz anders als du denkst Wink
avatar
anki

Anzahl der Beiträge : 830
Anmeldedatum : 15.09.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  La Loba am Mi März 09, 2011 12:39 pm


DENKE; DENKE; DENKE....ich hoffe nur, sie hat jetzt keinen schluckauf!!!! scratch

ich glaube, mit der unterschrift hast du deine sicherheit gewonnen!
ES IST DEINS!!!!!!!!! cheers
klar, es verbindet euch nichts materielles...und?
alles materielle ist ersetzbar, nicht aber die jahre der gemeinsamkeit!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

knuddel dich ganz dolle!!!
und hoffe, es geht dir gut!!!

lg la loba
avatar
La Loba

Anzahl der Beiträge : 549
Anmeldedatum : 03.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

DAUMEN DRÜCKEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag  La Loba am Mi März 09, 2011 1:00 pm


SO LEUTE.....

JETZT HEISST ES DAUMEN DRÜCKEN!!!!!!!!!!!!!

BLUME, DU SCHAFFST DAS !!!!!!!!!!!!!!!!!

avatar
La Loba

Anzahl der Beiträge : 549
Anmeldedatum : 03.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  anki am Mi März 09, 2011 1:21 pm

Sie ist stärker als wir alle denken Wink
avatar
anki

Anzahl der Beiträge : 830
Anmeldedatum : 15.09.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Leyla am Mi März 09, 2011 2:03 pm

Am Ende des Tages solltest Du trotz aller Wehmut froh sein, dass endlich was passiert. Der Mann hält Dich seit 2 Jahren hin und Du lässt Dich hinhalten und hängst immer noch in der Anfangsphase der Trennung fest. Das geht so nicht und wird Dich nicht weiterbringen. Du musst versuchen das mal ganz nüchtern zu betrachten: Dein Ex erlebt seinen 2. Frühling und Du warst eine Art "Notlösung" falls das nicht so klappt. Es geht hier ja nicht um eine Frau, es geht um ihn und seinen Drang außerhalb der Ehe sein Leben zu leben und immer wieder neue Beziehungen einzugehen.

Egal wie lange man zusammen war, der Partner kann sich immer noch als egoistisches Arschloch entpuppen, dass sich nicht zu schade ist eine Frau mit der er viele Jahre glücklich war in Reserve zu halten.

Sei Du Dir zu schade sowas weiterhin mit Dir machen zu lassen. Das Leben geht weiter, wir reden hier von 2 Jahren! Versuch heraus zu finden weshalb Du so unglaublich lange brauchst um Dich zu lösen. Das hat mit Sicherheit mehr mit Dir zu tun als mit der Länge eurer Beziehung.

Der erste, äußere Schritt ist getan, sieh zu, dass Du die Scheidung einreichst. Werde aktiv und agiere, strampel Dich frei, häute Dich wie eine Schlange.
Wenn Du es willst, dann schaffst Du es auch!

Grüße

Leyla

Leyla

Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 26.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Mi März 09, 2011 2:35 pm

Danke für eure Unterstützung!

Ich hab´s geschafft! Mir liefen zwar die Tränen runter, aber ich hab es mit Fassung und Würde hinter mich gebracht. Ich bin jetzt sehr erleichtert.

Er machte auf mich nicht den Eindruck als würde es ihm viel ausmachen. Aber ich kann nicht in ihn hineinsehen. Es ist ja auch egal, wie es ihm dabei geht.

Leyla, Du hast sicherlich Recht. Es hat nur mit mir zu tun. Aber heute habe ich einen sehr wichtigen Schritt getan.

Wir waren danach sogar noch zusammen Kaffee trinken. Ich habe ihn eingeladen und wir haben viel geredet. Nicht über unsere Beziehung, sondern über andere Themen. Und es war sofort wieder diese tiefe Vertrautheit da. Ich denke, er wird mein Freund bleiben. Wir verstehen uns einfach zu gut. Es ist da eine ganz tiefe Verbindung zwischen uns. Und ich habe zum ersten Mal gemerkt, dass ich ihn wirklich gehen lassen kann. Da war keine Schmerz mehr bei der Verabschiedung. Ich bin froh, dass ich ihn heute gesehen hab.

So, und jetzt wein ich noch ein bißchen und dann genieß ich diesen herrlichen Frühlingstag. Auf in ein neues Leben!

LG
Blume
avatar
Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

AUF IN DEIN NEUES LEBEN !!!!!!!!!!!

Beitrag  La Loba am Mi März 09, 2011 2:43 pm


super blume!!!

ich wünsche dir einen tollen neuanfang!!! sunny

...und weinen reinigt die seele!
avatar
La Loba

Anzahl der Beiträge : 549
Anmeldedatum : 03.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Gast am Mi März 09, 2011 8:13 pm

Hallo Blumenwiese.
Du hast ihn zu einem Kaffee eingeladen?
Was soll denn so ein Blödsinn?!

Ich denke,er wird keinen Wert auf eine Freundschaft mit Dir legen und wozu soll das denn für Dich gut sein?!

Du würdest sofort wieder den Notstopfen spielen wenn es mit seiner neuen Freundin nicht klappt und das hast Du ihm heute mal wieder deutlich demonstriert.

2 Jahre Elend warten und leiden?
Wie lange willst Du so denn noch weitermachen?!

Jetzt hast Du ein Hoch weil Du ihn heute gesehen hast,aber ich bin mal gespannt wie lange das anhält...

Ich will Dich nicht beleidigen,aber wach endlich mal auf!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Gast am Mi März 09, 2011 8:15 pm

Und ich finde auch nicht,daß Du das heute gut gemeistert hast.
Im Gegenteil,vor ihm rumheulen und ihn dann auch noch auf einen Kaffee einzuladen (oder zu nötigen) ist überhaupt nicht souverän... Rolling Eyes

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Mi März 09, 2011 8:43 pm

Liebe Katja,

mir war klar, dass ich hier sowas zu hören kriege.
Ich habe aber nicht rumgeheult. Mir sind die Tränen einfach runtergelaufen und ich konnte rein gar nichts dagegen tun. Ich denke aber, dass es auch absolut keinen Sinn gehabt hätte, mich irgendwie zu verstellen, was ich sowieso nicht kann. Außerdem kennt er mich viel zu gut. Nein, ich war heute einfach ICH. Und weißt Du, wenn er meine Einladung nicht hätte annehmen wollen, hätte er es auch nicht getan. Dafür kenne ich ihn zu gut. Für mich war es die richtige Entscheidung. Ich denke, durch mein heutiges Verhalten habe ich ihm vielmehr gezeigt, dass es vorbei ist, als wenn ich die harte Tour gefahren wäre.

Wir haben uns gut unterhalten und es ist mir klar, dass die Gefahr besteht, auf die Freundschaftsschiene zu gelangen. Nur werde ich mich nun, da bis auf die endgültige Scheidung alles geregelt ist, wieder vollkommen zurückziehen. Was also sollte passieren?

Er wird eine positive Erinnerung an unser letztes Treffen mitnehmen.

Außerdem habe ich kein Hoch. Ich hab mir am Nachmittag die Augen ausgeheult. Ich fühl mich völlig allein und verlassen. Ich wollte niemals ein Haus für mich alleine. Ich wollte hier mit ihm alt werden. Aber wenn ich heute schroff zu ihm gewesen wäre, ging es mir nicht besser.

Was kann ich ihm denn vorschmeissen? Dass er mich nicht mehr liebt? Was soll er machen? Sich zwingen mich zu lieben?
Klar, er hat mich betrogen. Meine Wut darüber hab ich schon vor zwei Jahren rausgelassen. Über was sollte ich heute wütend sein?

Ich habe heute alles richtig gemacht. Für MICH!

Aber trotzdem danke, ich weiß was du mir sagen willst.

LG
Blume

avatar
Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  anki am Do März 10, 2011 10:47 am

Nun ja wie man mit etwas abschließt ist die Sache des Einzelnen, aber ich denke, da gibt es schlimmeres als sich so zu verabschieden. Klar darf man mal weinen, es ist ja auch ein halbes Leben, dass man da hinter sich lässt, egal ob es gut oder schlecht war, man hängt an dem Ex, so oder so....leider Wink
avatar
anki

Anzahl der Beiträge : 830
Anmeldedatum : 15.09.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Do März 10, 2011 12:24 pm

Liebe anki,

ich bin heute sehr froh, dass ich gestern so gehandelt habe.
Hätte ich es anders gemacht, gings mir mit Sicherheit schlecht.

Die Frage ist doch auch die: Lieben wir einen anderen Menschen genug, um ihn loszulassen?
Ich habe einfach erkannt, dass es bei meinem krampfhaften Festhalten an dieser Beziehung nur um meine Bedürfnisse gegangen ist.
Liebe verletzt nicht, Bedürftigkeit hingegen schon.

Ich habe keine Lust mehr, zu leiden. Ich möchte wieder die Liebe in mir spüren. Und genau die habe ich gestern gespürt. Und mir geht es heute gut.

LG
Blume
avatar
Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  anki am Do März 10, 2011 12:49 pm

Das finde ich wirklich sehr gut. Ich brauchte genau das auch um loszulassen...Wink ich wünsch dir das du die Liebe wieder findest
avatar
anki

Anzahl der Beiträge : 830
Anmeldedatum : 15.09.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Do März 10, 2011 7:41 pm

Hallo Ihr Lieben,

das Leben geht weiter!

Um 18:30 Uhr beginnt mein Kurs: "Auf Kreta lebt man länger"
Ein Ernährungskurs über die gesunde griechische Küche. Heute ist Theorie und in einer Woche wird gekocht! Ich freu mich schon drauf.
Mal schaun, vielleicht geht ja was zusammen und die eine oder der andere hat noch Lust hernach was Essen zu gehen. Am Besten gleich zum Griechen. Morgen hab ich auch noch Urlaub. Da könnt ich ja heute so richtig zuschlagen mit Zaziki. mmmmhhh lecker.
Das Singeldasein hat doch auch so manchen Vorteil. Keiner stört sich am Knoblauchgeruch Smile

Bis später
Blume
avatar
Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  anki am Fr März 11, 2011 10:21 am

Also du treibst ja echt interessante Kurse auf Wink müsst ich auch mal machen....
avatar
anki

Anzahl der Beiträge : 830
Anmeldedatum : 15.09.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Fr März 11, 2011 10:40 am

Guten Morgen,

der Vortrag gestern war schon interessant, auch wenn das meiste bekannt war.
Es ging um gesunde Ernährung.
Leider wollte keiner danach zum Essen gehen. Und nachdem ich schon enttäuscht heimfahren wollte, hab ich mir gedacht: Warum eigentlich?
Und so bin ich alleine zum Griechen. Ist zwar nicht so lustig, aber immer noch besser, als traurig daheim zu sitzen.
Nach 1/4 Liter Rotwein und einem Ouzo gings mir auch recht gut. Klar macht mir sowas dann auch wieder klar, dass es jetzt so bleiben wird. Zumindest für lange Zeit. Dass ich jetzt einfach alleine bin.

Auf alle Fälle werde ich mich jetzt wieder mehr um meine Gesundheit kümmern. Die gesunde Ernährung ist bei mir die letzten zwei Jahre absolut vergessen gewesen. Nur noch schnelle Küche. Meist nur was Kaltes. Ich hatte einfach keine Lust mehr zu kochen.

LG
Blume
avatar
Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Gast am Fr März 11, 2011 10:54 am

Guten Morgen Blume,

versuche nicht deine gefühle mit Alkohol zu betäuben, das hilft nicht wirklich, ich habs versucht, macht nur noch mehr Probleme.
Es ist gur wenn du wieder Spaß am Kochen hast, mit der gesunden Ernährung ist eine super Sache, sollte ich mir auch überlegen, mein Kochkurs beginnt ja schon ab Montag und ich freu mich drauf.
Würdest Du gleich beim ersten mal mit jemandem zu Essen gehn? Bestimmt nicht, das wird eine Zeit dauern bis man sich etwas besser kennt, also sei nicht entäuscht, das entwickelt sich ganz bestimmt noch.

LG
OhneLiebste


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Fr März 11, 2011 11:13 am

Hallo OhneLiebste,

ich wollt ja auch nicht mit einem Mann zum Essen gehen (waren eh nur zwei da mit ihren Frauen), sondern mit zwei, drei anderen Frauen, vielleicht. Oder wenn auch nur eine Lust gehabt hätte. So in der Gruppe halt. Aber klar, die haben sich alle auf sowas nicht eingestellt und wollten heim.
Es sind ja nur zwei Abende. Nächste Woche wird dann gekocht und dann wars das wieder.

Ich hab ja andere Leute, mit denen ich sowas unternehmen kann.

Und eine Säuferin werd ich bestimmt nicht. Aber gestern war mir einfach nach einem Rotweinderl und den Ouzo hab ich vom Wirt geschenkt bekommen. Ist so üblich beim Griechen. Also dacht ich, runter damit. Ich mag den eigentlich gar nicht. Aber soll ja gesund sein Smile

LG
Blume
avatar
Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Gast am Fr März 11, 2011 11:28 am

Hallo Blume,

ich dachte dabei nicht an einen Mann, einfach generell, wenn ich Heute neue Menschen kennenlerne würde ich nicht gleich gemeinsam zum Essen gehen wollen.
Ich mache den Kochkurs ja auch unter Anderem mit der Absicht neue Menschen kennenzulernen, evtl. entwickelt sich daraus eine neue Freundschaft.

Du kannst Dir ja einen ganz neuen Kurs etwas was Du noch nie gemacht hast, oder schon immer mal tun wolltest, aussuchen der länger dauert, ich glaube für uns ist es jetzt ziemlich wichtig das wir uns ganz neuen Zielen widmen und somit unser eigenes Leben beginnen, einfach ohne EX!!!

Das mit dem Alk, wollte Dir nichts unterstellen, Dich nur auf die Gefahr hinweisen, habs selbst versucht und das geht absolut gar nicht!!!

Liebe Grüße
OhneLiebste

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Fr März 11, 2011 11:51 am

Hallo OhneLiebste,

nö, das mit dem Alk hab ich auch gar nicht ernst genommen Smile

Ich hab schon einen neuen Kurs. Etwas, das ich noch nie gemacht hab:

"Fantasiereisen mit Klangschalen - Komm zu Dir nach Hause"

Geht am 25.3. los und ist 3x. Ich bin schon so gespannt.

LG
Blume
avatar
Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 30 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 17 ... 30  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten