Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Seite 27 von 30 Zurück  1 ... 15 ... 26, 27, 28, 29, 30  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blackhole am Mi Sep 21, 2011 4:15 pm

@Margit,

hätte ich bloß "Ironie on" dazu geschrieben. Rolling Eyes Rolling Eyes Sorry..... Wir meinen natürlich das selbe, das hier: [Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]

Ich schau glaube ich zu viel Little Britain.
[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
OMG, ich glaub ich bin anders als andere.... affraid affraid affraid

@Bine
Ich glaube, die Statisitk sagt, dass Frauen sich trennen, wenn sie erkannt haben, dass sie nicht glücklich sind und die Dinge sich nicht verändern lassen (an wem auch immer das dann liegt - eigentlich an beiden). Männer halten häufig so lange aus, bis die Rettung in Gestalt einer Neuen da ist.
Und ich hab doch grad gelernt..."wir frauen finden männer, deren herz nur für uns schlägt, auf dauer langweilig...."
Ja ja, wie Mann es macht, macht Mann..... Evil or Very Mad cherry

@Wiesi,
wenn die beiden sich nicht sicher wären, dass es klappt würden sie doch nicht so handeln...
Alles ist relativ, das warst Du Dir doch zumindest 28 Jahre lang auch !!!!!!! Daher.... Menschen dieser Erde schaut auf diese "Worte"
sollten eher in die Richtung gehen, ob er Dir (der neuen Wiesi) noch genügen könnte. Könntest Du mit ihm noch so sein, wie Du bist?
Also schau doch mal wer nun passen würde.... bounce bounce bounce Egal ob noch alle Tasten und Tassen da sind. Very Happy Very Happy

lG Blackhole

Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 53
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Bine am Mi Sep 21, 2011 4:21 pm

@Blacky,

Und ich hab doch grad gelernt..."wir frauen finden männer, deren herz nur für uns schlägt, auf dauer langweilig...."

Ich wär wohl besser meinem ersen Impuls gefolgt und hätte schon in dem Thread geschrieben:
Ich finde das nicht langweilig!!!!!!

Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Mi Sep 21, 2011 11:19 pm

Hallo Ihr,

es ist alles o.k.  Very Happy
... ich mach mir keine großen Gedanken um ihn... es geht mir doch gut... wirklich... ich habe alles was ich brauche und zum ersten Mal in meinem Leben gehöre ich nur mir und es ist so toll  cheers
.. klar vermisse ich ihn, aber wenn er nicht will, dann geht das Leben auch weiter... vor ein paar Monaten sah das noch ganz anders aus und ich wäre fast gestorben... und heute denke ich einfach es wird schon weiter gehen...

.. es verändert sich aber auch grad ganz viel bei mir... ich habe auf einmal viel mehr Kontakte zu anderen Menschen... es rufen auf einmal Bekannte an und machen spontan mit mir was aus... am Samstagabend hab ich mich z.B. kurzfristig mit einer Kollegin getroffen und wir hatten einen lustigen Abend, wir sind lange in einem Bistro draußen gesessen und ich hab sogar ein klitzekleines bißchen geflirtet (also nicht mit der Kollegin  Wink sondern mit so einem gut aussehenden männlichen Wesen) ... das zeigt mir, dass ich mich verändert habe und Menschen meine Nähe suchen, die vorher gar nicht da waren...

..und dann ist da meine Fellnase I love you  cat  I love you  und mein Klavier  I love you  I love you  I love you

Der Weg durch das Tal hat sich auf alle Fälle gelohnt... ich weiß jetzt, was mir wirklich wichtig ist und wo ich keine Kompromisse mehr eingehen kann...  
 
Deine Zweifel an einem Ex-back sollten eher in die Richtung gehen, ob er Dir (der neuen Wiesi) noch genügen könnte. Könntest Du mit ihm noch so sein, wie Du bist?

Das weiß ich nicht, weil ich überhaupt nicht weiß, warum er wirklich gegangen ist.... es sind ja nur Vermutungen von mir... ich denke aber, dass er schon zur neuen Wiesi passen könnte... es wäre auf alle Fälle spannender als vorher und es gäbe Reibungspunkte... aber das wäre doch prima... aber er will ja nicht..... er hat ja was Besseres gefunden, denkt er zumindest

Wenn die Neue nicht wäre, hätte ich ein gutes Gefühl... aber es ist wie es ist.....

Und ich überlege, ob ich einen Töpferkurs belegen soll  Very Happy weil so mit Lehm rumbatzen ist bestimmt sehr lustig....

Prost (Prosecco  drunken )
Eure Wiesi


Zuletzt von Blumenwiese am Mo Jan 13, 2014 3:02 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Privatsphäre)

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Bine am Do Sep 22, 2011 9:58 am

Liebe Wiesi,

Wenn die Neue nicht wäre, hätte ich ein gutes Gefühl... aber es ist wie es ist.....

Woher nimmst Du das gute Gefühl bei einem Kerl der, nicht mal in der Lage war und ist, Dir zu sagen,
....warum er wirklich gegangen ist....
???

Wie soll er dann vernünftig, offen, kritikfähig (im Austeilen und Einstecken) und konstruktiv umgehen, damit er das aushält
es wäre auf alle Fälle spannender als vorher und es gäbe Reibungspunkte...
und nicht wieder kopf- und wortlos wegrennt.

Du wünschst Dir, dass es geht. Das verstehe ich. Aber sorry, es gibt sicher berechtigte Zweifel daran, dass er sich so entwickelt hat, dass er die neue Wiesi aushalten und genießen könnte.

Ich verstehe, dass Liebe nicht einfach aufhört, aber so wenig wie Du weißt, warum er gegangen ist, kannst Du ahnen, was wäre wenn....

Du bist die Beste mit dem schönsten Krönchen queen !!!
Und jeder, der Dich kennt und Dein Potenzial nicht erkennt, ist Deiner nicht wert.

Liebe Grüße Bine

Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Do Sep 22, 2011 4:05 pm

Hallo Bine,

es gibt sicher berechtigte Zweifel daran, dass er sich so entwickelt hat, dass er die neue Wiesi aushalten und genießen könnte.

Wie soll er dann vernünftig, offen, kritikfähig (im Austeilen und Einstecken) und konstruktiv umgehen, damit er das aushält
es wäre auf alle Fälle spannender als vorher und es gäbe Reibungspunkte...
und nicht wieder kopf- und wortlos wegrennt.

... er war in unserer Beziehung nicht konfliktfähig.. das war hin und wieder ein Thema zwischen uns... bedingt durch seine Kindheit konnte er keinen Streit und keinerlei Kritik aushalten, auch keine konstruktive... das wußten wir beide.... er läuft lieber weg...

Bine, mir wurde per PN heute Nacht nochmal der "Kopf gewaschen" und Du sagst es mir ja auch etwas vorsichtiger und auch Black und andere hier.... ich nehme mir jetzt vor, ihn endgültig loszulassen.... ich liebe ihn immer noch, aber ich komme so einfach nicht vom Fleck... ich weiß nicht, ob mir das gelingen wird, aber ich muß es noch viel mehr wollen....
... ich weiß, dass ich es wert bin, geliebt zu werden und ich darf mein Lebensglück nicht von diesem einem Menschen abhängig machen.... und ich weiß, dass ich auf einem guten Weg bin... ich fühle mich gut... es ist gar kein Vergleich mit meiner Verfassung vor wenigen Monaten .... das hab ich auch Euch hier zu verdanken....

.... manchmal braucht man auch harte Worte um den Allerwertesten hoch zu bekommen...

Liebe Grüße
Wiesi

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Bine am Do Sep 22, 2011 4:37 pm

Liebe Wiesi,

ich drück Dir die Daumen!!! Du hast schon so viel geschafft, das wird auch gehen! Keine Frage. Du kannst das.

Und Du weißt ja, dass wir hier sind, wenn Du Hilfe brauchst!

Liebe Grüße Bine

Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Gast am Fr Sep 23, 2011 3:34 pm

Liebe Wiesi,
ich wünsche Dir und Bonnie ein superschönes Wochenende. sunny flower

Und was die Gedanken betrifft,so weiß kein Mensch was morgen,in einer Woche oder ein paar Jahren sein wird.

Aber eins ist gewiss,das (DEIN) Leben findet heute statt und ich finde es wirklich klasse und bewundernswert was Du aus Deinem Leben machst und wie Du Dich immer wieder aufraffst! cheers cheers cheers

Weiterhin Kopf hoch und ab und zu mal stolpern ist doch nicht schlimm!
Bist doch auch nur ein Mensch und einer der sehr! entäuscht und verletzt worden ist.

Davon werden immer Narben die dann und wann schmerzen bleiben.
Sowas verändert einen und man wird nicht mehr die (der) man mal war und in dem neuen Empfinden muß man sich erstmal "einleben".

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  La Loba am Fr Sep 23, 2011 8:01 pm


hey wiesi

habe mal überlegt, wie man die die immerwieder aufkommenden gedanken der vergangenheit mit den exen beschreiben kann... scratch

...meine tochter hatte da einen tollen spruch...
(sie hat ihn allerdings auf jungs bezogen geek )

exen sind wie mückenstiche...sobald man kratzt, jucken sie...vergisst man das kratzen, jucken sie nicht mehr...
und irgendwann sind sie weg!
blöd nur, es gibt verdammt viele mücken da draussen!!! geek

lol!

aber mal im ernst...könntest du dir jetzt vorstellen...mit ihm zu leben???

ich denke nicht, es ist mehr das gefühl, dass man vermisst!
weil den menschen, den man geliebt hat, den gibt es so nichtmehr und man selbst hat sich auch verändert!
es ist vergangenheit!

und du hast sooo viel tolles erreicht!
du bist stark!
und du kannst stolz auf dich sein!!!

lol!

prosit! auf ein sonniges wo-ende
lg


La Loba

Anzahl der Beiträge : 549
Anmeldedatum : 03.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Fr Sep 23, 2011 10:59 pm

Liebe Bine, liebe Katja, liebe La Loba,
Hallo Mädels  cheers
Und Du weißt ja, dass wir hier sind, wenn Du Hilfe brauchst!
Danke Bine I love you Very Happy
Aber eins ist gewiss,das (DEIN) Leben findet heute statt und ich finde es wirklich klasse und bewundernswert was Du aus Deinem Leben machst und wie Du Dich immer wieder aufraffst
Danke Katja... es ist wirklich erstaunlich welche Kräfte in uns wach werden, wenn es denn sein muß.... es gab eine Zeit, da dachte ich, ich müßte sterben..... aber davon bin ich heute weit entfernt...
Davon werden immer Narben die dann und wann schmerzen bleiben.
... wenn man sein Herz öffnet riskiert man, verletzt zu werden.... aber was wäre ein Leben ohne offenes Herz? Für mich unvorstellbar....
...meine tochter hatte da einen tollen spruch...
(sie hat ihn allerdings auf jungs bezogen geek )
exen sind wie mückenstiche...sobald man kratzt, jucken sie...vergisst man das kratzen, jucken sie nicht mehr...
und irgendwann sind sie weg!
lol!
Wow, Deine Tochter ist ganz schön clever, La Loba

Ich wünsch Euch auch ein wunderschönes Wochenende  sunny
Und ich soll Euch ein "Schnurr" von meiner Fellnase ausrichten  cat
Wiesi  queen


Zuletzt von Blumenwiese am Mo Jan 13, 2014 3:04 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Privatsphäre)

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Colleen am So Sep 25, 2011 10:44 am

Die Mückenstich-Theorie gefällt mir! Razz

Colleen

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 23.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Hallole1233 am So Sep 25, 2011 11:09 am

Colleen schrieb:Die Mückenstich-Theorie gefällt mir! Razz





Mir auch.

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Schneefloeckchen am Do Okt 06, 2011 5:51 am

Da kommt man ja kaum noch mit! *setzt sich erst mal die Lesebrille auf* Wiesi, lass Dich umarmen! Und Jungs und Mädels...Gruppenkuscheln! cheers

Schneefloeckchen

Anzahl der Beiträge : 301
Alter : 45
Ort : Schweiz
Anmeldedatum : 24.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Schneefloeckchen am Do Okt 06, 2011 5:52 am

Mückenstich Theorie wurde direkt ins Facebook kopiert. So klasse Erkenntnisse muss man einfach teilen! Very Happy

Schneefloeckchen

Anzahl der Beiträge : 301
Alter : 45
Ort : Schweiz
Anmeldedatum : 24.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Gast am Di Nov 01, 2011 11:00 pm

Hallo Wiesi,
ich hoffe Dir und Bonnie geht es gut. queen + cat = cheers

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Mi Nov 02, 2011 1:41 am

Hallo Katja, hallo Leute  Very Happy

danke, mir geht es gut.....
Es gibt nichts neues zu berichten bezüglich meines Beziehungschaos..... mein Mann ist immer noch wie vom Erdboden verschwunden, Schwiemu versucht mich aktuell grade wieder mal anzurufen, aber ich will gar nichts wissen  Evil or Very Mad

Ich beginne sogar mein Leben, so wie es jetzt ist zu genießen.... ich bin frei und keiner redet mir drein.... klar vermisse ich ihn, aber es geht auch ohne ihn.... wer hätte das gedacht?  Wink    

Meine Fellnase ist der Star der Familie..... sie hat alle verzaubert  cat ...... ich übe fleißig Klavier und bin auch sonst gut drauf  Very Happy

Die KS halte ich jetzt seit 19.1.2011 und wenn es so sein soll, dann halte ich sie auch bis zum jüngsten Tag..... und das ist gar kein Problem, weil ich wieder lebe!!!.....  und das habe ich nur der KS zu verdanken!

Ganz liebe Grüße
Wiesi  queen


Zuletzt von Blumenwiese am Fr Jan 17, 2014 12:51 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Do Nov 17, 2011 10:24 pm

Hallo Leute,

ich melde mich mal wieder und bitte um Euren Rat.
Es geht mir mittlerweile überwiegend ganz gut.... obwohl ich grad in den letzten Wochen so ein tiefes Erschöpfungsgefühl habe.... es ist jetzt viel Arbeit im Garten und eigentlich mach ich das ja ganz gerne, aber irgendwie wird mir grade alles zuviel.... es fallen zur Zeit laufend irgendwelche Glühbirnen aus und zum Teil sind diese dämlichen Lampen so angebracht, dass man fast ein Gerüst bräuchte um da ran zu kommen.... und dann haben die alle so irre Leuchtmittel drin, wo ich gar nicht weiß, wie ich die rausbekomme.... kurz gesagt.... mir fehlt der Heimwerker und ich habe keine Lust mehr, mich um so Zeugs zu kümmern.... das war nie mein Resort. Shocked

Lange Rede, kurzer Sinn...... ich bin erschöpft und möchte mich einfach wieder mal fallen lassen.... ich möchte mich wieder anlehnen können.... dieses neue Leben ist irre anstrengend und mein Unterbewußtsein schreit nach seinem alten Leben.... es möchte es sich wieder schön bequem machen und jemand anderes soll gefälligst wieder die Verantwortung für mich übernehmen...... Embarassed

Mir ist klar, dass das nur eine Phase ist, und ich nicht wirklich mein altes Leben zurück möchte..... aber es ist ein langer, steiler Weg, seinen eigenen Weg zu finden und den dann auch zu gehen...

So, und nun meine Frage..... ich halte ja seit 19.1. strikte KS, heißt, von meiner Seite gab es keine Kontaktaufnahme.... nun hat er in ein paar Wochen Geburtstag.... bisher war ich mir sicher: keine Unterbrechung der KS, also keine Glückwunschkarte (sms oder eMail sowieso nicht).
Aber heute kamen mir Zweifel.... ist das nicht kindisch? Immerhin sind wir zwei Leute in den 50zigern, seit über 30 Jahren verheiratet.... haben uns nicht im Streit getrennt..... allerdings hat er den Kontakt komplett abgebrochen, was ja so auch nicht sein müßte.... er wohnt nur ein paar Kilometer weg.... also er will ja offensichtlich keinerlei Kontakt mit mir, aus welchen Gründen auch immer (die wüßt ich wirklich gerne!) ..... was meint Ihr? Ich bin wirklich hin und her gerissen...... aber vielleicht tickt er ganz anders als ich mir das denke.... vielleicht denkt er nicht: Das ist nett von Wiesi mir zu gratulieren....... sondern: mein Gott, was will die denn schon wieder?

Ich erwarte mir übrigens keine Reaktion von ihm, über dieses Stadium bin hinaus..... also wäre es kein Problem für mich, wenn er sich nicht bedankt..... ich habe ihn losgelassen in dem Sinn, dass ich mir schon noch wünsche, es würde nochmal was werden, aber ich habe eingesehen, dass es nur Sinn macht, wenn er aus freien Stücken, weil er es wirklich will, zu mir kommen würde.... und darauf habe ich keinen Einfluß und zwar nicht den geringsten und das ist ein gutes Gefühl, weil es mich frei macht.....

Gratulieren oder nicht?
Was ratet Ihr mir?
LG
Wiesi

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Gast am Do Nov 17, 2011 11:41 pm

Hallo Wiesi,
schön wieder von Dir zu lesen. Very Happy

Ich würde ihm auf gar keinen Fall zum Geburtstag gratulieren!
Möchtest Du ihm etwa viel Glück für das neue Lebensjahr mit seiner neuen Freundin wünschen?! Shocked
Sicher nicht...also nicht gratulieren!

Und sei doch froh,daß er den Kontakt abgebrochen hat denn sonst wärst Du nie soweit wie Du jetzt bist.
Der Kontakt wird meistens abgebrochen wenn der Ex in einer neuen glücklichen! Beziehung ist oder er diese zumindest für glücklich hält.
Dann ist kein Platz mehr für Lieben aus der Vergangenheit und das ist wohl auch richtig so.
Anders würde das auch für keinen irgendwas bringen.

Und was das Handwerkern in Deinem Haus betrifft so bleibt Dir nix anderes übrig als Dich da jetzt selber schlau zu machen.
Hast also viel zu tun und Du packst das schon!

Manchmal sind die Dinge anders als man sie sich wünscht und dann sollte man sich so gut es geht mit dem arrangieren was man hat.
So wie Du das ja prima machst! Very Happy


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Bine am Do Nov 17, 2011 11:51 pm

Liebe Wiesi,

schön, mal wieder von Dir zu hören!!!

Ich glaube wie Du, dass Dein Tief vorübergehend ist. Mit Garten und Haus oder Wohnung ist immer viel zu tun. Und oft kommt wirklich viel gleichzeitig. Und bei mir sind auch grade ein paar Birnchen ausgefallen und ich habe absolut gar keinen Plan, wie die zu wechseln sind Wink.
Und dann gibt es ja so viiiieeele unterschiedliche Halogenbirnchen...

Also, beim Garten hab ich entschieden, dass er verwildert richtig toll aussieht und noch hab ich ja Licht - ein bißchen Wink.

Spass beiseite, obwohl ich ja hier mit meiner Tochter lebe, gibt es auch für mich Zeiten, wo ich mich überfordert fühle und mich auch mal wieder einfach nur fallen lassen möchte. Gehalten werden...

Prost, genieße grad ein Gläschen Wein!!!

Jetzt aber zu Deiner Frage: Ich hab mich ja schon mal geoutet, dass ich Ex was zum Geburtstag geschenkt habe. Ein Buch und eine Karte. Ich fand es viel schlimmer, gar nichts zu tun, als ihm zu überlassen, ob er das einfach elegant entsorgt. Und ich glaube, eine Karte mit Glückwünschen zeigt, dass Du an ihn denkst und schadet nicht. So wie man es an ferne Freunde schickt.

Ich glaube, gar nichts zu tun, lässt einen böser (im Sinne von "ich bin Dir böse") erscheinen, als frau ist. Es wäre aber eben auch eine Art Friedenssignal. Du musst wissen, was Du willst. Wenn Dir wirklich egal ist, was er darüber denkt oder damit anfängt, warum nicht. Aber verbinde wirklich keine Hoffnung damit!!!

Ich drück Dich gaaanz doll!!!

Du machst Deine Sache wirklich gut und Du kriegst das in den Griff!!! Aaaallleeees!

Alles Liebe Bine

@Katjaaniza: Ist ja witzig. Ich hab geschrieben, während Dein Beitrag erschien. Ich stell meinen trotzdem unverändert ein Wink. Liebe Grüße an Dich, Bine


Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Fr Nov 18, 2011 12:22 am

Hallo Ihr Beiden Very Happy

Danke für Eure lieben Worte..... ist ja witzig, Ihr spiegelt haargenau meinen Zwiespalt wieder..... das ist irre..... die eine Stimme in mir ist Katja, die andere ist Bine What a Face .... und jetzt confused
Beide Standpunkte sind einleuchtend und Gott sei Dank hab ich noch ein paar Wochen, mir zu überlegen was ich machen werde..... vielleicht kommen noch ein paar Meinungen..... ???

Hoffnungen verbinde ich damit in keinster Weise, er wird nicht zurück kommen, weil er eine Karte von mir bekommt, auf der "Alles Gute zum Geburtstag" steht.... mehr würde ich nicht schreiben.....

Das mit den handwerklichen Herausforderungen pack ich schon.... und es gibt ja auch Leute die sowas für Geld machen Smile (also im Notfall, weil Frau kann das auch selbst).....

Prost, Ihr Beiden (Gläschen Rotwein, man gönnt sich ja sonst nichts Very Happy )
Ganz liebe Grüße
Wiesi



Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blackhole am Fr Nov 18, 2011 2:41 am

Hallo Wiesi,

klingt ja so als ob Du einen "Schiedsrichter" bräuchtest. Cool

Deine Situation ist zwar zeitlich gesehen eine andere als meine, aber trotzdem möchte ich Dir schreiben was mich bei diesem Thema (Ex hatte auch zwischenzeitlich Geburtstag) bewegt hat. Meine ersten Fragen die ich mir dazu stellte waren: Warum willst Du das machen ??? Aus Gewohnheit, weil es noch Vertraut ist ???? Beide Fragen habe ich mir mit ja beantworten müssen. Ja, es ist die Gewohnheit und ja es ist das Vertraut sein.....
Rational gesehen also keine Gründe um zu gratulieren...., weil sie ist ja weg.

Andererseits habe ich mich aber nicht wirklich wohl gefühlt dabei. Ich wollte auch nicht bockig wirken, eher fühlte ich mich verletzt. Sozusagen das eigene Ego war gekränkt...
Und dann musste ich mir klar darüber werden, lege ich noch Hoffnung in eine Antwort von ihr ???? Das ging dann wirklich an die Substanz. Embarassed Embarassed
Letztendlich hab ich ihr gratuliert, weil ich ich bleiben wollte. (Sie hat übrigens darauf geantwortet.)

Aus heutiger Sicht (is ja nun schon 3 Monate her), muss ich sagen. Es war o.k., selbst wenn sie nicht geantwortet hätte. Jedoch verblasst sie nach und nach, mein Lebensweg ist nun ein anderer als ihrer. Zu ihrem nächsten Geburtstag werde ich aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr gratulieren. Sie ist ein Teil meiner Vergangenheit, meine Zukunft läuft ohne sie.

Bei Dir ist ja nun schon deutlich mehr Zeit vergangen zudem ist er ja auch neu gebunden. Ich persönlich würde in Deiner Situation nicht mehr gratulieren wollen. Mir persönlich wäre das zu viel Nostalgie....

lG Blackhole

Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 53
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Bine am Fr Nov 18, 2011 11:11 am

Liebe Wiesi,

was würd ich ohne Blacky machen, ohne seine ruhige, besonnene ausgleichende Art, die Dinge hier immer wieder so umfassend zu bedenken?

Ich hab Ex damals gratuliert, weil "ich ich bleiben wollte" (wie Blacky es so schön schreibt), ich ja ohnehin an ihn dachte und ihm Gesundheit und Glück wünsche und ich eine Vorstellung davon hatte, dass er - auch wenn ihn die Gratulation zu dem Zeitpunkt sicher eher "verstört" hat - mich für "bockig" gehalten hätte, hätte ich nichts gemacht.

Im Moment haben wir viel Kontakt, aber was wäre, wenn es anders wäre? Was würde ich dann dieses Jahr machen? Wenn es so gekommen wäre, wie es damals aussah und er jetzt eine neue Familie hätte, würde ich ihm sicher ganz knapp gratulieren, aber wohl eher, weil wir gemeinsam Eltern sind und immer noch Kontakt haben müssten.

Wären wir auseinandergegangen, ohne dass es eine Verbindung gibt, würde ich wahrscheinlich auch irgendwann sagen, okay, ich hör das auf. Das wäre aber eine Bauchentscheidung. Und ich glaube nicht, dass es dann noch irgendwie wichtig wäre, wie ich entscheiden würde.

Was war denn mit Deinem Geburtstag? War er da schon weg? Was hat er gemacht?

Liebe Grüße Bine




Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Singulus am Fr Nov 18, 2011 4:01 pm

Habe meiner Ex im September auch nicht zum Geburtstag gratuliert. Schließlich saß sie schön im Kreise des Next und ich wäre mir so hinterherlaufend vorgekommen, anzurufen. 14 Tage später zu meinem Geburtstag hat sie mir dann eine Karte geschrieben und sich enttäuscht über meine Nichtmeldung geäußert.

Meine Schwiegermutter hat mir auch gratuliert und hat mich gefragt, warum ich nicht angerufen habe.

Meine Gegenfrage war nur, ob sie denn noch ihrem Exmann gratulieren würde. Natürlich Fehlanzeige! Twisted Evil

Ich habe einfach danach entschieden, wobei es mir am besten ging und das war eben, sie zu ignorieren.

Singulus

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 22.06.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am So Nov 20, 2011 9:25 pm

Vielen lieben Dank für Eure Ratschläge,

ich werde ihm nicht gratulieren..... ausschlaggebend ist für mich, dass er offensichtlich keinen Kontakt wünscht.....

Ich dachte nur kurzfristig, dass es doch kindisch ist, nach all den Jahren, die ja schön waren, so zu tun als würde man sich nicht kennen..... ich hege auch keinen Groll und hasse ihn nicht und für mich erschien es logisch, seinen Geburtstag nicht zu übergehen..... aber er hat alle Brücken hinter sich abgebrochen..... ich verstehe es zwar nicht, aber er will es so..... ich werde seinen Wunsch respektieren und ihn in Ruhe lassen.....

Ich wünsch Euch noch einen schönen Restsonntag
Ich freu mich schon so auf Wall-E Very Happy bounce

Ganz liebe Grüße
Wiesi

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Bine am So Nov 20, 2011 11:45 pm

Liebe Wiesi,

ich finde es wirklich super, dass Du die Entscheidung so getroffen hast. Cool! Du kommst wirklich gut voran und es ist toll, dass Du lernst, die Situation so anzunehmen. Respekt!!!

ich verstehe es zwar nicht, aber er will es so.....

Ich verstehe auch nicht, warum er so eine tolle Frau wie Dich so verlassen konnte!!!

Aber, vielleicht hat gerade das dazu beigetragen, dass Du so toll geworden bist?!

Ich sage meiner Tochter gerne, dass wahres Wachstum mit Anstrengung und Schmerz verbunden ist. In jeder Beziehung. Und ich persönlich, möchte mein letztes Jahr mit all dem, was ich an Gutem und Schlechtem erlebt habe, nicht missen. Ich bin dankbar dafür. Auch meinem Ex. Ich hatte nicht die Kraft, das zu durchbrechen. Das ging erst, als ich musste. Und ich habe so viel Gutes erfahren und Spannendes erlebt, an Begegnungen (auch hier) und Veränderungen. Und ich hab jemanden wiedergefunden, den ich fast verloren hatte - mich.

Wall-E ist so süss ;-).

Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche!

Liebe Grüße Bine


Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Gast am Mo Nov 21, 2011 9:22 pm

Ich finde es gut,daß Du ihm nicht gratulieren wirst.

Zwischen euch ist kein Band mehr und deshalb ein Geburtstagsgruß überflüssig.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 5:06 pm


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 27 von 30 Zurück  1 ... 15 ... 26, 27, 28, 29, 30  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten