Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Seite 28 von 30 Zurück  1 ... 15 ... 27, 28, 29, 30  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Gast am Di Nov 22, 2011 1:22 pm

Einen schönen guten Morgen Blumenwiese,

ich möchte Dir doch gerne mal schreiben, dass ich "zufällig" in diesem Forum gelandet bin, da ich beruflich Informationen über ein anderes Thema gesucht habe.
So habe ich seit Freitag von Anfang an alles gelesen, ich möchte Dir sagen, dass ich eine grosse Achtung und Respekt habe, wie Du das bisher gemeistert
hast;-). Auch empfinde ich es als sehr positiv, wie sich "Deine Helfer" eingebracht haben, vor allem Blackhole, der den Mut hatte, Bewegung anzustossen.
Das ist ja auch gelungen, denn Du hast Dich für eine Therapie entschieden....

Mach weiter so, Du bist auf einem sehr guten Weg - auch wenn es immer wieder Phasen geben wird, in denen die Wehmut und Traurigkeit kommt.
An Deiner Stelle würde ich bei Deiner Entscheidung bleiben, "NICHTS" an seinem Geburtstag zu initiieren;-)
Bekomme leider die Smileys nicht geregelt.

Alles, alles Liebe auf Deinem weiteren Weg und eine grosse Portion Liebe für Dich selbst wünsche ich Dir von Herzen.

Mein Bild ist: Du hast schon mehr als die Mitte des Flusses durchschwommen, das Ufer ist schon ist Sicht,
und meistens lässt sich eine neue Liebe nicht lange Zeit;-)....

Regenbogenstern**



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Lanalou am Di Nov 22, 2011 4:05 pm

Liebe Wiesi,

ich habe jetzt deine Geschichte durchgelesen- sowas macht Mut. Nur nicht aufgeben.
Eigentlich ist das doch lustig , das ist ein Ex Back Forum aber letztendlich ist das doch ein
Back to sich selbst oder was meint ihr?
Und trotzdem gibt es manchmal hier Geschichten , in denen so ganz kleine Stiche verteilt werden
an den Ex oder die Ex, ich lese sowas unheimlich gerne muss ich zugeben.

So grundsätzlich kann ich sagen einer meiner beiden "besonderen" Exen dieses Jahr , was gnadenlos schief gegangen ist mit uns beiden,
hat sich nach 6 Wochen wieder gemeldet und mit viel Kraft und Arbeit haben wir eine Freundschaft aufgebaut.
Er war mir als Mensch wichtig und ich bin es ihm auch und wir wissen beide, was wir aneinander gefunden haben.
Ich denke wirklich nur postiv an ihn und an seine Neue (nimmer so neu), wir verstehen uns gut.
Ein Beispiel für Liebe kann sich verändern. Ich fände das eigentlich in Eurem Falle mal so in 1,2 Jahren eventuell auch sinnvoll,
ihr habt so lange Zeit miteinander verbracht. Aber jeder ist da anders.
Ein guter Freund von mir war 17 Jahre lang mit einer Frau zusammen und er weiss nicht was sie macht.
Männer sind da vielleicht anders, sie können uns direkt streichen aus dem Leben.

Der andere Ex (ich war Nadine) redet kein Wort mit mir. Er gestand mir auch (wie sovielen anderen hier es auch passiert ist)
keinerlei Möglichkeit zu, nochmal mit etwas Abstand ein normales Gespräch zu führen. Allerdings hab ich nur eine email geschrieben 2 Tage nach
dem Schluss machen (Abschiedsemail- das ich ihm alles Gute wünsche) und dann noch eine sms vor 14 Tagen mit einer Rückrufbitte. Das liegt aber daran dass ich ihm
seine depperte Cyberstalking Geschichte (er lässt über dritte Personen Sachen an mich ausrichten; vor allem sehr sehr bösartig und über ein Kind also ganz fiese Nummer, fast wie bei RTL2)
bitten wollte zu unterlassen. Ich mein wir sind doch keine 12 oder?!
Ich hab nicht einmal gesagt dass ich ihn zurückwill, Nicht einmal dass ich ihn noch liebe. Ich habe allerdings auch nicht einmal gesagt dass ich ihn hasse.
Gut ich hab den Spieß umgedreht, gesagt was ich sagen wollte über diesen Fremdkontakt,
nach dem das eh 1.1 weiter getragen
wird und jetzt will ich nix mehr wissen.

Ich will noch nicht mal meine Sachen zurück.

Und wie sagte Koc schon ganz richtig- wenig Beziehungsmaterial bei diesem
Mann, eher krankhaft die ganze Sache (tatsächlich hängen die beiden in einer Form von Coabhängigkeit)
und ich bin einfach jeden Tag dankbar um mein Leben.

Kinder ich freu mich über jeden Tag , wo die
Sonne scheint, über jeden Tag an dem ich gesund bin, in meine schöne Wohnung gehe, meine Freunde lachen sehe und das sich nur Licht sehe um mich herum.
Wiesi was ich damit sagen wollte- absolute KS ist vielleicht in deinem jetzigen Lebensabschnitt wichtig, ich würde auch ehrlich gesagt nicht mehr mit deiner
Schwiegermutter sprechen.Vielleicht habt ihr irgendwann wirklich die Möglichkeit wenigstens Freunde zu sein. Oder du kannst wneigstens so positiv an deinen Ex denken dass er jetzt happy ist mit seiner neuen und du mit deinem Leben auch. Schau dass kann ich in dem 2ten Fall leider nicht, weil ich weiss dass die sich echt kaputt machen gegenseitig.
Dafür empfinde ich tiefes Bedauern. Und die anderen hier- leute hört auf euer Bauchgefühl in den allermeisten Fällen hat man damit wirklich recht.
(nicht gerade wenn ihr Liebeskummer habt dann sind die leute hier im Forum das Bauchgefühl)

Spiel schön Klavier Wiesi Very Happy


Lanalou

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 08.11.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Mi Nov 23, 2011 4:20 pm

Vielen Dank Euch allen!

Es ist schön, zu hören, dass Ihr eine positive Entwicklung bei mir herauslesen könnt..... ich tue mich manchmal schwer, das zu sehen.... aber das ist vermutlich so, wenn man selber in der Situation drinsteckt..... auch habe ich eher das Gefühl den Atlantik zu durchschwimmen, als nur einen Fluß..... vor allem auch wegen der hohen Wellen hie und da....... aber wenn schon mehr als die Hälfte geschafft ist, schaff ich auch den Rest noch Very Happy

Ich schwimm dann mal fröhlich weiter vor mich hin Very Happy

LG
Wiesi

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Hallole1233 am Mi Nov 23, 2011 4:36 pm

[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen] so etwa??drunken

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Gast am Mi Nov 23, 2011 11:56 pm

Liebe Wiesi,
Du lebst jetzt Dein Leben und machst jetzt Dein Ding.
Du gehst (schwimmst Wink ) nach vorne und nicht mehr zurück.

So wie es jetzt ist,hast Du es Dir zwar nicht gewünscht,aber Du hast angenommen was ist und haderst nicht mehr damit daß Dein Lebensplan so dramatisch verändert wurde.

Ich würde mal sagen,Du hast jetzt ein schönes neues Leben und das hast Du Dir mit viel Mühe und Kraft und Durchhaltevermögen selber geschaffen.
DEIN Leben eben...! Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Bine am Do Nov 24, 2011 12:42 am

Liebe Wiesi,

Katja hat recht, auch wenn es sich manchmal noch fremd anfühlt, es ist Dein Leben.
Das Ufer auf der guten Seite ist schon näher als das, von wo Du kommst.

Und selbst, wenn Dir manchmal eine Welle über den Kopf rollt, die Richtung stiommt.

Erinnerst Du Dich, dass ich Dir vor Urzeiten mal geschrieben habe, das, was Du seinerzeit erlebt hast, ist mein Albtraum?! Ich hab davor keine Angst mehr, weil ich an Dir sehe, dass das Alles zu schaffen ist. Nicht leicht... Aber was, was leicht zu bekommen ist, ist schon wirklich gut..?

Liebe Grüße Bine

Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Lanalou am Mo Nov 28, 2011 2:53 pm

Hey meine Lieben Mitstreiter extra für euch:

[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Hör mir erstmal zu,
lass mich jetzt in Ruh'
und ruf mich nicht mehr an.
Ich hab' keine Zeit,
nicht gestern und nicht heut',
nicht morgen und nicht irgendwann.
Mach dir endlich klar:
es ist nicht mehr - es war.

Du musst das kapieren,
eins wird nicht passieren;
und mich kriegst du nicht zurück.
Zieh doch einfach los,
das Angebot ist groß,
und greif dir neues Glück.
Jeglichen Verkehr
will ich mit dir nicht mehr.

Ein Herz kann man nicht reparieren.
Ist es einmal entzwei,
ist alles vorbei.
Ein Herz kann man nicht reparieren,
niemand weiß, wie das geht,
es ist meistens zu spät.
Ein Herz kann man nicht reparieren.
Da hilft keine Kur,
da rinnen Tränen nur.
Ein Herz kann man nicht reparieren.
Alles bleibt leer,
und auch der Arzt hilft nicht mehr.

Kniest dich vor mich hin.
Das hat doch keinen Sinn.
Mich kriegst du nicht mehr rum.
Zieh dich wieder an,
ich lass dich nicht mehr ran.
Und frag mich nur noch wieder "Warum?",
wenn ich dich so seh',
aua, das tut weh.

Ein Herz kann man nicht reparieren.
Ist es einmal entzwei,
ist alles vorbei.
Ein Herz kann man nicht reparieren,
niemand weiß, wie das geht,
es ist meistens zu spät.
Ein Herz kann man nicht reparieren.
Da hilft keine Kur,
da rinnen Tränen nur.
Ein Herz kann man nicht reparieren.
Alles bleibt leer,
und auch der Arzt hilft nicht mehr.

Doch irgendwann wird sie vor mir stehen,
die Frau mit der Zaubermedizin.
Und sie sagt: "Kleiner, hey, lass mich mal seh'n.
Ich glaub, das krieg'n wir wieder hin."

Ein Herz das kann man reparieren,
und geht's nur entzwei,
ist es längst nicht vorbei.
Ein Herz, das kann man reparieren,
ich weiß wie das geht,
es ist niemals zu spät.
Ein Herz, das kann man reparieren,
ich kenn' da 'ne Kur,
da hilft Küssen nur.
Ein Herz das kann man reparieren,
Ist doch gar nicht schwer,
und den Arzt braucht man nicht mehr.

Einen schönen Tag!

Lanalou

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 08.11.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Sa Dez 24, 2011 4:32 pm

Hallo Ihr Lieben,

ich möchte mich auch mal wieder melden.... es geht mir soweit ganz gut... ich habe devinitiv aufgehört etwas von meinem Mann zu erwarten... es ist, als wäre er gestorben... seit 1. August habe ich absolut nichts mehr von ihm gehört oder gesehen und das ist gut so.... dies ist nun mein erstes Weihnachten seit 1977 ohne ihn, mit einer Ausnahme... 2009 habe ich Weihnachten bei meiner Schwester verbracht.... letztes Jahr war er ja hier und es sah so aus als ob wir es nochmal hinbekommen....
Wenn ich an letztes Weihnachten denke, bin ich heute sogar froh, dass es so gekommen ist.... vor einem Jahr wäre ich schon bald wieder die "alte Wiesi" gewesen..... es hätte keine Zukunft gehabt.... davon bin ich überzeugt.

Heute kann ich sagen, dass ich eine selbstbewußte Frau geworden bin, die ganz genau weiß, was sie wert ist.
Einen Mann, der lügt und betrügt kann ich nicht gebrauchen! Ich will ihn nicht mehr!

Vor ein paar Monaten wäre ich noch gestorben, bei dem Gedanken ohne ihn weitermachen zu müssen.... ich hoffe, das macht den "Neuen" hier ein bißchen Mut.... es ist tatsächlich zu schaffen!.... Ihr schafft das alle!

Der Christbaum steht und meine Fellnase ist fast ausgflippt vor Begeisterung.... ich hab vorsichtshalber nur Unzerbrechliches aufgehängt Rolling Eyes

Ich wünsche Euch allen ein besinnliches und friedvolles Weihnachtsfest und möchte mich bei allen bedanken, die mir hier geholfen haben I love you
Eure Wiesi santa

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  clara am Do Dez 29, 2011 9:12 pm

Liebe Wiesi

Ich freue mich immer sehr von Dir zu lesen :-). Manchmal schaue ich kurz rein, ob Du etwas geschrieben hast.

Toll wie gut es Dir geht und ja, es ist zu schaffen. Ich denke das bei mir auch oft und habe mich doch für einen "aussichtslosen" Fall gehalten. Aber dies scheint es in Sachen Liebeskummer nicht zu geben. Man schafft es ... früher oder später. Seit 1977 das erste mal wieder Weihnachten mit Dir selbst ... Du bist schnell wieder auf die Beine gekommen für die lange Zeit :-). Respekt. Katze und Klavier.... Deine K's sei Dank. Goldwert :-)

Ganz liebe Grüße an Dich und cat


clara

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 30.05.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Mo Jan 02, 2012 2:33 am

Hallo Clara, hallo Ihr Lieben,

ich wünsche Euch allen ein gutes neues Jahr! pig

Ich habe mir vorgenommen, dass dies MEIN Jahr wird!
Genug gelitten, genug gehofft, genug gewartet.
Jetzt wird GELEBT.... und zwar so richtig sunny

Ich hatte richtig schöne Weihnachten und eine Silvesterparty mit Freunden hier bei mir bis in der Früh um vier drunken .... und es geht mir so richtig gut!
Von meinem Mann kam erwartungsgemäß gar nix. Ich schätze mal, er weiß gar nicht mehr wie ich heiße Sad .

Ganz liebe Grüße
Wiesi

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Sa Jan 07, 2012 9:39 pm

Hallo Ihr Lieben,

heute hatte ich Glück.... um ein Haar wär ich ihm und seiner Neuen in die Arme gelaufen affraid

Puhh, das war knapp.... ich hab ihn nur aus den Augenwinkeln gesehen und sie gar nicht (Gott sie Dank)! Aber gleich drauf treff ich eine uralte Freundin und die erzählte mir, dass sie vor 5 Minuten meinen Mann getroffen hat.... ich konnte nicht widerstehen und hab gefragt, ob die Neue auch dabei war.... sie sagte, er war in dem Moment wo sie sich getroffen haben grad allein (es war im DM-Markt) aber gleich drauf wär eine übergewichtige Dunkelhaarige neben ihm gestanden.
Ich war überrascht, dass sie die Neue nicht kannte und es stellte sich heraus, dass mein Mann den Kontakt zu seinem Freundeskreis absolut abgebrochen hat, vor 3 Jahren schon und keiner seiner alten Freunde weiß eigentlich , was da bei uns los ist What a Face

Ich bin fassungslos... ich dachte er wäre stolz auf seine neue junge Freundin... aber es paßt wieder ins Bild: Er hat sein altes Leben abgestreift, wie eine Schlange ihre Haut.... er hat nichts mitgenommen, keine Fotos, keine Bücher, keine Cd´s nichtmal seine Freunde!

Ein ganz neues Leben ohne Altlasten... und das mit Mitte Fünfzig! Ist das jetzt mutig oder unglaublich dumm?

LG
Wiesi

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blackhole am Sa Jan 07, 2012 11:24 pm

Hallo Blumenwiese

hab mich grad köstlich amüsiert über Deine kleine Geschichte.
Ist das nicht verrückt...da hat man jahre---jahrzehntelang mit einem Partner gelebt und dann kommt kurzfristig "Panik" auf wenn er/sie auftauchen könnte.
Na ja, würde mir wohl mometan auch nicht anders gehen.
ich dachte er wäre stolz auf seine neue junge Freundin
Tja, dass finde ich jetzt auch ungewöhnlich. Ich würde jetzt nicht meinen Freundeskreis dafür aufgeben. Eher das Gegenteil wäre der Fall. Ich würde es eher gut finden, wenn mir wichtige Freunde auch meine "Neue" kennenlernen und schätzen würden.
Aber das ist alles Spekulation. So what....

Schön für Dich ist doch, dass Dein Freundeskreis erhalten geblieben ist. Das ist viel wichtiger

lG Blackhole

Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 53
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Sa Jan 07, 2012 11:52 pm

Hallo Blackhole,

ja, irgendwie auch traurig, dass es soweit kommen mußte.... aber ich fühle mich auch noch nicht wirklich bereit für so eine Begegnung.
Es käme mir so komisch vor, nur Hallo zu sagen und weiter zu gehen aber so zu tun als wäre man nur alte Bekannte und mir die Neue vorstellen lassen geht halt gar nicht..... ich glaub ich würde eher kotzen What a Face

Tja, seine Freunde, meine Freunde... so ganz kann man das nach der langen Zeit sowieso nicht mehr trennen, die meisten waren einfach unsere Freunde und soviele sind es ja auch nicht.... aber es stimmt schon, meine Freundinnen sind mir erhalten geblieben und die Freundin von heute ist halt die Frau seines "besten Freundes" den er seit der Kinderzeit hat, wobei wir zu viert zweimal jeweils 4 bis 5 Wochen quer durch die USA gereist sind und mehrere Kurzulaube gemeinsam verbracht haben. Also sind es auch meine Freunde.
Ich bin fest davon ausgegangen, dass der Kontakt zu meinem Mann noch besteht und dass sie selbstverständlich die Neue bereits kennen.
Darum hab ich den Kontakt gemieden.

Was so eine Trennung doch alles zerstört.... schrecklich Sad

LG
Wiesi

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Bine am So Jan 08, 2012 2:38 pm

Liebe Wiesi,

ich glaube, fast jeder hier kann nachfühlen, wie Du Dich gefühlt hast. Das Heiß-und-Kalt und Nur-weg-hier hat ja fast jeder hier erlebt. Und grad erinner ich mich wieder total an die Panik von damals. Und selbst heute ist die Vorstellung, ihn mit einer Neuen zu treffen noch Horror.

Was so eine Trennung doch alles zerstört.... schrecklich
Ich glaube, in dem Fall hat das Dein Ex zerstört. Er hat alle Brücken hinter sich abgebrochen. Und wie Du und Blacky finde ich das auch ungewöhnlich. Und es sagt was über Deinen Ex aus, finde ich. Vielleicht ist er doch mehr vor sich selbst auf der Flucht, als Du bisher gedacht hast. Und dann war es auch seine mangelnde Veränderung (und nicht nur Deine), die Euch hat scheitern lassen.

Ich finde es wirklich schön, dass es Dir so gut geht und wünsche Dir, dass es in diesem Jahr noch besser wird!!!! Ich bin mir sicher, so wie Du voran kommst, wird es das Wink.

Liebe Grüße
Bine

Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am So Jan 08, 2012 3:22 pm

Liebe Bine,

die Begegnung gestern hat natürlich wieder einiges in mir aufgewühlt.... ich grüble schon wieder viel zu viel über seine Beweggründe nach, weil ich mich doch nur selbst belügen würde, wenn ich behaupte, dass ich es nicht verstehen wollen würde.....
die Aussagen dieser alten Freundin gestern, die meinen Mann ja auch schon über 30 Jahre kennt untermauern doch die Vermutung, dass er ein getriebener ist, der auf der Suche nach etwas ist, das er vermutlich nicht mal selbst benennen kann.... einfach nach dem großen Kick, nach einem neuen Leben..... nach etwas ganz Großem.......

Heute denke ich mir, er ist eigentlich ein ganz armes Würstchen.... das, was er sucht, wird er so nicht finden, denn letzlich fehlt ihm der Mut, wirklich große Veränderung herbeizuführen.... z.B. seinen Beruf aufzugeben und ins Ausland zu gehen (war zeitweise auch so ein Traum von ihm).....

Ich weiß es natürlich nicht, aber ich denke, er ist kreuzunglücklich.... wenn ich glücklich bin mit meiner neuen Liebe, dann möchte ich das zeigen und ziehe mich nicht von allen Menschen zurück, so wie er es tut..... seine Mutter, sein Bruder, seine Freunde... von allen hat er sich zurück gezogen, wie ich jetzt weiß....

Gestern hab ich völlig überraschend ein paar fehlende Puzzleteilchen geschenkt bekommen.....

LG
Wiesi

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Schweinchenhund am So Jan 08, 2012 8:30 pm

Ein Bekannter von mir hatte ein Verhältnis mit einer wesentlich jüngeren Dame.
Als es herauskam, hat er kurz danach alles hinter sich abgebrochen.

Seine gutgehende Firma, sein Haus, das erst ein Jahr vorher fertig geworden ist, seine Frau
und seine Bekannten, alles aufgegeben und ab und davon nach Mallorca mit seiner Flamme.

Warum? Das weiß bis heute kein Mensch.

Vermutlich ist er ganz abgetaucht, weil er wusste, das niemand in seinem Umfeld das
verstehen konnte.

Heute, 5 Jahre später hat ihn seine junge Geliebte längst verlassen und er ist arbeitslos und
sitzt immer noch auf Malle rum.

Schweinchenhund

Anzahl der Beiträge : 4952
Anmeldedatum : 21.09.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am So Jan 08, 2012 9:16 pm

Hallo Chen,

ich denke, das ist es wovon mein Mann eigentlich geträumt hat.... Alles anders... ein neues Leben! Ein Riesenfeuerwerk!
Und was hat er hinbekommen? Einen Rohrkrepierer Twisted Evil
Jetzt sitzt er zwei Kilometer weg von hier in seinem alten Elternhaus mit seiner 80jährigen Mutter und einer übergewichtigen Mutter von zwei pupertierenden Kindern.... er, der seine Freiheit wollte!

Das, was Dein Bekannter gemacht hat, hätte eher zu meinem Mann gepaßt.... das hätt ich auch eher verstanden... das wäre wirklich ein neues Leben gewesen... aber so? Er war immer ein Traumtänzer, der irgendetwas anderes sein wollte als er eben war... ich hatte nur nicht gedacht, dass er sogar mich opfern würde um seinen Traum zu leben.... und jetzt hat er eigentlich NUR mich geopfert!

Er geht weiter schön bieder jeden Tag in seinen biederen Job mit Anzug und Krawatte, er, der sich als Hippie fühlt oder zumindest als wilder Biker mit der E-Gitarre in der Hand.... er hat jetzt eine ganze Familie am Hals, er, der keine eigenen Kinder wollte, weil er sein Leben genießen will und Freiheit und Luft zum Atmen braucht!

Wir sind zweimal die ganze Route 66 in Amerika abgefahren und da ist er richtig aufgeblüht... er bedauerte, dass er nicht als ganz junger Mann ausgewandert ist und irgendwo an der Route eine Bikerwerkstatt aufgemacht hat oder ein Cafe oder irgendwas.... er wollte einfach ein anderes Leben!
Ich hab ihm viele Jahre immer wieder vorgeschlagen, seinen Job aufzugeben und nochmal was anders zu machen... ich wär mit ihm überall hingegangen (damals noch, er war ja mein Guru) ich hab ihn echt verstanden.... er war immer ein getriebener... aber er hat den Absprung nicht geschafft... er war ja auch sehr erfolgreich in seinem Job und hat es weit gebracht und wir hatten keine finanziellen Sorgen... natürlich auch, weil ich einen guten Job habe und immer voll mitverdient habe.

So eine Aktion, wie nach Mallorca gehn, bei ihm wär´s halt Amerika gewesen, hätt ich verstehen können, aber das, was er jetzt macht ist einfach lächerlich in meinen Augen.....
Und das, wovon er geträumt hat, ist für ihn heute weiter weg denn je... jetzt steht er spießig wie alle anderen am Samstagnachmittag beim DM-Markt an der Kasse und kauft mit Frauchen ein!

Und mit mir ist er 2006 auf der Wiese gestanden, wo 1969 Woodstock stattfand!

Wiesi


Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Bine am So Jan 08, 2012 9:45 pm

Liebe Wiesi,

nun, das, was Dir jetzt Anfang des Jahres da über den Weg gelaufen ist war bestimmt als Geschenk zum Start in Dein neues Jahr gedacht. Schön, dass Du das auch so sehen kannst!

In den letzten 1 1/2 Jahren habe ich ja doch so einigen Einblick in die unterschiedlichsten Beziehungen gewonnen. Man glaubt ja gar nicht, was frau auf einmal zu hören und zu sehen bekommt, wenn sie auch mal alleine da steht Wink. Ich glaube wirklich, dass ziemlich viele Beziehungen daran scheitern, dass jemand unzufrieden mit sich und seinem Leben ist und dann aus der Beziehung ausbricht. Aber letztendlich nimmt er oder sie die Probleme mit. Sich selbst.

Und ich habe viele gesehen, die verlassen haben und nicht glücklich geworden sind. So, wie sie es sich erhofft hatten. Weil nämlich viele ihrer Probleme nicht weg sind, wenn sie den Partner wechseln.

Bei Deinem Ex finde ich auch bemerkenswert, dass er scheinbar den Kontakt zu seinen Freunden abgebrochen hat, als er sich Dir zunächst wieder annäherte (vor 3 Jahren). Er hatte Dich verlassen, um glücklich zu werden und hatte das nicht geschafft. Auch nicht mit seinen Freunden. Dann hat er gedacht, wenn er wieder mit Dir ist, würde es für ihn wieder besser und hat da schon seine Freunde zurückgelassen. Deshalb denke ich auch, er hat sie selbst verloren, nicht durch die Trennung. Und dann kam da in Form der Neuen die Chance auf ein ganz neues Leben. Die hat er ergriffen.

Aber er hat sich nie mit sich selbst auseinandergesetzt und sich verändert. Deshalb wird er auch nie wirklich glücklicher werden.

Du hast es besser gemacht!!!

Übrigens finde ich auch, dass Auswandern nicht als Glücksbringer taugt. Weil man etwas mit nimmt, das die meisten Probleme im Leben verursacht, sich selbst. Partner und Lebensort wechseln führt nicht zu mehr Glück. Dazu bedarf es schon mehr. Aber es ist nicht jedem vergönnt, sich so mit sich auseinandersetzen zu können, dass man/frau das Glück bei sich findet.

Liebe Grüße
Bine

Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blackhole am So Jan 08, 2012 11:11 pm

Wiesi ist "Back to the routs..."

lol! lol! lol! lol! lol! lol! lol!

Ich hab jetzt erst mal ne Weile gebraucht um mein Zwerchfell zu beruhigen. Deine Zeilen waren fantastisch und ....moment noch schnell ein Freudentränchen wegwischen...wunderbar errfrischend.
Ach ne, Meno... wenn ich da an Deine Anfangszeit hier denke...ne was für ein furioses Statement. cheers cheers cheers

lG Blackhole


Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 53
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Mo Jan 09, 2012 3:55 pm

Danke für die Blumen flower

...das mußte jetzt mal raus Twisted Evil

In mir steckt ja doch ein kleines Teufelchen lol! (ein klitzekleines)

LG
Wiesi

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Bine am Mo Jan 09, 2012 10:21 pm

In Dir steckt eine Gewinnerin cheers cheers cheers

Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Hallole1233 am Di Jan 10, 2012 4:04 am

Blumenwiese schrieb:Danke für die Blumen flower

...das mußte jetzt mal raus Twisted Evil

In mir steckt ja doch ein kleines Teufelchen lol! (ein klitzekleines)

LG
Wiesi

oder doch ein großer teufel wie in jeder Frau Twisted Evil
hoppla hab ich sowas geschrieben?? lol! lol!

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Di Jan 10, 2012 10:12 am

oder doch ein großer teufel wie in jeder Frau

..... genau das liebt Ihr Männer doch an uns Wink

immer nur Engelchen ist doch fad tongue


Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Hallole1233 am Di Jan 10, 2012 7:55 pm

Blumenwiese schrieb:
oder doch ein großer teufel wie in jeder Frau

..... genau das liebt Ihr Männer doch an uns Wink

immer nur Engelchen ist doch fad tongue



Oh wie Recht du hast!!! Twisted Evil

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Richscot am Do Jan 12, 2012 2:28 pm

Hallo Blumenwiese,
hallo ihr anderen Leser und Schreiber ;-)

Also, ich lese seit gestern diesen Thread und bin gerade mal auf Seite 19 *tschuldigung* Deswegen bin ich nicht weiter darüber informiert, was bis jetzt alles passiert ist, aber ich gebe mein Bestes, dieses aufzuholen :-)

Ich kann vllt nicht gerade mitreden, bin gerademal 20 Jahre :$ und hatte jetzt nicht die Erfahrungen, die ihr gemacht habt, alle zusammen, aber dennoch kann ich mich iwo in dich, Blümeline, hinein versetzen.
Ich hatte mir damals auch immer eingeredet, dass ich nur meinen Ex lieben könnte (wir waren gerade mal 2 1/2 Jahre zusammen), bis er Schluss gemacht hat. Hab mir immer gesagt, es wird keinen besseren geben als ihn und bla bla bla. Ich hab ihn, genauso wie du deinen, in meinen Mittelpunkt gestellt und alles andere um mich herum vergessen.. fataler Fehler!

Dennoch bewundere ich dich, dass du es schneller eingesehen hast und auch versucht hast, was dagegen zu unternehmen (auch wenn es bei manchen Beiträgen, nach meinem Lesen zu urteilen, beim Versuch geblieben ;-)). Du hast so wunderbar die KS eingehalten, wofür ich dich sehr beneide, hab ich damals nicht geschafft -.-'

Aber, wie alle so schön schreiben, das Leben geht weiter :-) Versteife dich nicht auf diesen einen Mann, es laufen noch viele rum, die so eine Frau wie dich suchen :-)

Nehmt mir mein Geschreibe jetzt bitte nicht böse, ich bin 20 und hab noch nicht so die Erfahrung wie ihr :$

LG

Richscot

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 26.09.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 4:39 am


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 28 von 30 Zurück  1 ... 15 ... 27, 28, 29, 30  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten