Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Seite 4 von 30 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 17 ... 30  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Sa März 05, 2011 12:09 am

Hallo ihr Lieben,

heute Mittag hatte ich ein längeres Gespräch mit meiner Freundin und sie hat mir eindringlich klargemacht, dass ich handeln MUß. Sie sagt, es ist schon wichtig, dass ich mich von seinen Sachen trenne. Ich muß das Haus verändern, nach meinem Geschmack. Weil nur Veränderung im Außen eine Veränderung im Inneren nach sich zieht. Wenn ich hier alles so lasse wie es war, werde ich auch in mir drinn alles beim Alten lassen.
Und wie der Himmel wollte, hat meine Schwester heute endlich Zeit gefunden und schon mal eine Autoladung mit seinen Sachen zu seiner Mutter gebracht. Es sind zwar immer noch viele Dinge von ihm hier, aber ein Anfang ist gemacht.

Leider hab ich halt auf diese Weise auch wieder was von ihm erfahren, dass ich lieber nicht so genau gewußt hätte. Er hat seine neue Flamme bereits seiner Mutter vorgestellt. Diese Frau ist geschieden und hat zwei Kinder. Mein Mann wollte in unserer Ehe keine Kinder, weil er seine Freiheit genießen wollte!
Er zieht offenbar in Erwägung mit dieser Frau und den Kindern zusammenzuziehen. In sein Elternhaus, das er gerade umbaut und in dem auch seine Mutter wohnt. Meine Schwiegermutter ist entsetzt. Sie liebt mich wie eine Tochter und hat die letzten zwei Jahre alles versucht um uns wieder zusammen zu bringen.

Ich muß einen anderen Weg finden, ihm seine Sachen zukommen zu lassen. Meine Schwester hätte das alles nicht von sich aus erzählt, aber ich wollte dann doch wissen, was meine Schwiegermutter gesagt hat (verdammte Neugier!).
Die totale KS ist wirklich gesünder!

LG
Blume


Zuletzt von Blumenwiese am Di Nov 29, 2011 12:49 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Frau_Sonne am Sa März 05, 2011 12:48 am

Liebe Blumenwiese,es ist schon bitter sowas zu erfahren.Ich weiß auch nicht was in den Köpfen der Männer vor sich geht.Mein damaliger EX-mann (wir sind seit 7 Jahren geschieden) wollte auch nie Kinder.Gut es hat gepasst denn ich hatte auch nie den Wunsch verspürt ein Kind zu bekommen.Er hat immer gesagt es nervt ihn und er hat kein Bock drauf.Wir haben uns eine Eigentumswohnung angeschafft,neues Auto gekauft,sind jedes Jahr in den Urlaub gereist.Dann ging es nicht mehr und ich bin ausgezogen.Ein Jahr danach hat er eine Frau kennen gelernt mit 2 Kinder.Er ist bis heute noch mit ihr zusammen und hat mir schon mal den Spruch reingedrückt,, meinst du nicht es wäre alles anders gekommen und wir wären noch zusammmen wenn wir Kinder gehabt hätten?´´ Evil or Very Mad Evil or Very Mad
Ich bin immer froh,wenn ich den beiden nicht über den Weg laufe.LG von woelckchen

Frau_Sonne

Anzahl der Beiträge : 150
Alter : 47
Ort : Schleswig Holstein
Anmeldedatum : 29.08.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Schweinchenhund am Sa März 05, 2011 1:01 am

Männer wollen schon Kinder. Wenn sie mit der derzeitigen Partnerin keine haben wollen, dann
passt es mit ihnen nicht, weil es in ihren Augen nicht die Richtige ist. Da sorgt ihr Unterbewußtsein
hevoragend dafür.
"Ich will keine Kinder" ist dann eine gute Ausrede.

Findet euch damit ab und sucht euch einen passenden.

Und noch eins. Angenommene Kinder sind nicht das Gleiche wie eigene kinder.
Da kann man(n) sich schneller aus der Verantwortung stehlen.

Schweinchenhund

Anzahl der Beiträge : 4952
Anmeldedatum : 21.09.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Sa März 05, 2011 10:43 am

Hallo Schweinchenhund,

tja, für eigene Kinder ist es bei mir leider etwas zu spät. Aber ich denke nicht, dass das bei uns das Problem war. Wir waren ja glücklich mit unserem Leben. Wir haben unsere Freiheit ja genossen. Besonders er. Darum verblüfft es mich, dass er jetzt wieder eine mit Kindern hat. Aber noch lebt er nicht mit ihr zusammen.

Klar denke ich darüber nach, wie es mit Kindern gewesen wäre. Er wäre dann sicher nicht so sehr mein Mittelpunkt gewesen. Aber wie man hier sieht, gehen ja auch Beziehungen auseinander, in denen sogar die Männer unbedingt ein Kind wollten. Es gibt keine Garantie, für Nichts.

Also, was soll das ganze Grübeln?

LG
Blume

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Frau_Sonne am Sa März 05, 2011 12:06 pm


@ chen ,nicht alle Männer wollen Kinder.Ich habe einige Beispiele auf der Arbeit.Diese Männer sind Mitte 40 und sogar Anfang 50 Jahre,haben aufgrund dessen nie geheiratet.Die haben zwar mal zwischendurch eine Frau,aber haben nie mit einer zusammengewohnt.LG woelckchen

Frau_Sonne

Anzahl der Beiträge : 150
Alter : 47
Ort : Schleswig Holstein
Anmeldedatum : 29.08.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Sa März 05, 2011 1:40 pm

Hallo ihr Lieben,

dass die Neue meines Mannes Kinder hat, ist nicht das Problem sondern dass er, nachdem er mir das ganze letzte Jahr gesagt hat, er kommt zurück, wieder eine andere Frau hat.
Ich dachte vor zwei Jahren, das wäre nur eine Affäre, eine Lebenskrise bei ihm. Und das erste Jahr gings ja dauernd hin und her. Er hat mich nie wirklich losgelassen. Und letztes Jahr war er ja allein und wollte nur wieder zu sich selbst finden. Aber es war klar, er kommt zurück. Und dann der Schock. Wieder eine Neue! Und ich weiß nichtmal, was passiert ist.
Wir waren uns klar, dass wir einen Neuanfang machen wollten, dass unsere Beziehung künftig anders laufen würde. Ich war der Meinung, ich hätte mich schon sehr verändert. Würde nicht mehr klammern.

Jetzt hat er sich wieder neu verliebt und ich frage mich, wo stehe ich? Wie gesagt, wir waren ja nicht nur 5 oder 6 Jahre zusammen, sondern ein halbes Leben!
Das ist einfach zu lang, um einfach so loslassen zu können. Aber ihm muß es doch genauso gehen. Oder ticken Männer da anders?

LG
Blume


Zuletzt von Blumenwiese am Sa Sep 01, 2012 9:59 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Privatsphäre)

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Gast am Sa März 05, 2011 2:14 pm

Hallo Blume,

kann Dich gut verstehn, Du hast Dir die ganze Zeit Hoffnungen gemacht, das er sich ändert und wieder zu Dir zurückkommt. Allein schon die Hoffnung macht es Dir sehr schwer Dich wirklich zu verändern, denn es geht mir genauso. Nur in den Augebnblicken indenen ich mehr keine Hoffnung auf ein Exback mache, komme ich wirklich meinen gewünschten Veränderungen nach und wirklich nur dann, sobald ich wieder an Sie denke gehe ich einen Schritt manchmal sogar mehr zurück. Das soll und darf so nicht sein, es muß Dir klar werden das Du dein Leben wirklich allein in die Hand nehmen mußt und das in jedem Bereich, vergiß deine alte Beziehung, gehe davon aus aus es nie wieder etwas werden kann, mache Dich frei von Ihm.
Glaub mir Ich weis wie schwer das ist und dennoch ist es unsere einzige Chance für uns selbst.
Fühl Dich gedrückt.

LG
OhneLiebste

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  La Loba am Sa März 05, 2011 2:38 pm

hallo blume

es tut mir leid, dass du so einen rückschlag erleiden musstest!
da denkt man, man kennt jemanden und dann kommt alles ganz anders...

leider setzen sich nicht viele männer mit ihren gefühlen auseinander,
viele flüchten.
vielleicht hat dein mann angst, etwas zu verpassen?
oder er belügt sich selbst und flüchtet in eine beziehung, damit er nicht nachdenken muss??!
man weiss es nicht!

aber dies sind die momente, die einen runterziehen!
ich wünsche dir, dass du die kraft hast weiter zu machen!

auch bei ihm wird IRGENDWANN der zeizpunkt kommen, wo er über vieles nachdenkt!!!

mach weiter so!!!
du bist stark!

ganz lieben gruss la loba



La Loba

Anzahl der Beiträge : 549
Anmeldedatum : 03.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Sa März 05, 2011 2:54 pm

@ OhneLiebste,

ja das ist genau der Punkt. Ich weiß schon lange durch meine Bücher und die Gespräche beim Psychologen, dass dies der richtige Weg ist. Im Kopf ist alles angekommen. Aber eben nicht in meiner Seele und meinem Herzen. Die beiden haben halt immer noch Hoffnung. Und jetzt bin ich dran es mal vom Kopf eine Etage tiefer sacken zu lassen. Es ist aus und vorbei! Er kommt nicht mehr!
Und weißt Du was? Es funktioniert einfach nicht. Mein Herz sagt: Du irrst Dich! Warte es ab! Er kommt wieder!

Und ich verstehe, warum alle um mich rum langsam aber sicher ungeduldig mit mir werden. Ich versuch jetzt mal so einen Mittelweg für mich zu finden. Ich tue was ich kann um mein Leben weiterzuleben. Wie Du sagst, es selbst in die Hand zu nehmen, in jedem Bereich.
Es klappt ja auch schon recht gut. Ich habe viele Pläne für die nächsten Wochen und Monate. Mein Haus umgstalten, den Garten verschönern. Der hat echt gelitten, die letzten zwei Jahre. Arbeit hab ich genug.

Und meinen Mann werd ich erstmal ganz weit hinten ins Eck stellen. Aber lieben tu ich ihn immer noch.
Es ist wirklich gut, wenn man vom Andern gar nichts mehr hört und sieht. Das ist mir gestern wieder klar geworden. Sogar diese spärlichen Infos über ihn haben mich wieder runtergezogen.
Jetzt muß ich noch den Notartermin am Mittwoch überstehen und dann will ich nur noch meine Ruhe.

@ La Loba

ich denke bei meinem Mann trifft sogar alles zu:
- er will oder kann sich mit seinen Gefühlen nicht auseinander sezten
- er flüchtet vor mir weil er Angst vor den Konsequenzen seines Handelns hat. Er fürchtet Vorwürfe und will meine Verletzung nicht sehen.
- er belügt sich ganz sicher selbst. Er denkt, eine neue Beziehung aufzubauen sei einfacher, als den Scherbenhaufen vor dem wir beide jetzt stehen aufzuräumen und zu schaun, was ist noch da, was ist noch zu gebrauchen und was müssn wir wegschmeissen.

Ich finde, unsere Beziehung wäre es wert gewesen, sich den Scherbenhaufen anzuschaun. Ich war jetzt sogar froh darüber. Es wäre ein Abenteuer gewesen. Ich hätte ihm keine Vorwürfe gemacht. Ich hätte es als große Chance gesehen. Das hat er mir aber scheinbar nicht zugetraut. Er dachte sicher, er würde jetzt dann den Rest seines Lebens auf der Anklagebank verbringen. Er sah sich wahrscheinlich mit einer großen Eisenkugel um sein Fußgelenk dasitzen.

Ich hoffe, Du hast Recht und er denkt irgenwann nach.

Bis dahin mach ich weiter.

Liebe Grüße
Blume



Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  La Loba am Sa März 05, 2011 3:12 pm


vielleicht ist das jetzt der richtige zeitpunkt um ihn loszulassen!!! Twisted Evil

er wird erst nachdenken, wenn er nichts mehr von dir hört.
ich denke, momentan ist er ganz weit weg von seinen eigentlichen gefühlen!
es wird also dauern!

aber genau das ist die zeit, die du brauchst!

es kommt alles, wie es kommen soll! auch wenn es schmerzlich ist!

solange du wartest und hoffst, blockierst du dich selbst!
mir ging es jedenfalls so! pale

also los... bounce ...
...auf in unser neues leben!!! cheers

ich wünsche dir ganz viel kraft und hoffe, dein haus wird nach deinem geschmack... Wink
viel spass dabei! Wink
lg


La Loba

Anzahl der Beiträge : 549
Anmeldedatum : 03.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  La Loba am Sa März 05, 2011 3:24 pm

...ach ja...

...ich weiss nicht, ob es stimmt, vielleicht könnte ein männliches wesen dazu sein kommentar geben...

männer haben sehr feine antennen für die gefühle einer frau.
sie nehmen sie auf, ohne es manchmal zu wissen...oder es bewusst wahrnehmen.
sie erkennen es also, ob eine frau etwas von ihnen möchte!
aber wenn sie spüren, die frau hat abgeschlossen...wird sie auf einmal wieder interessant!
dies geschieht aber im unterbewusstsein eines mannes!
(da sie sich nicht wie wir frauen, mit den gefühlen auseinandersetzen)

wie gesagt, ob es stimmt...???

La Loba

Anzahl der Beiträge : 549
Anmeldedatum : 03.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Sa März 05, 2011 3:38 pm

Liebe La Loba,

das macht für mich schon Sinn.
Damals, als er Angst hatte mich verloren zu haben, hat er Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt um mich zurück zu erobern.
Ich hatte natürlich gehofft, dass es auch diesmal so kommt. Aber diesmal ist alles anders.
Er hatte ja auch die letzten zwei Jahre immer die Gewissheit, dass ich da bin. Meine Arme waren weit offen.  

Er hört jetzt schon über sechs Wochen nichts mehr von mir. Und nach dem Notartermin am Mittwoch wird er überhaupt nichts mehr von mir hören. Warum auch? Er hat jetzt ein neues Leben ohne mich.  

LG
Blume


Zuletzt von Blumenwiese am So Jan 12, 2014 9:32 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Privatsphäre)

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Hallole1233 am Sa März 05, 2011 3:57 pm

....und du hast ein Leben ohne ihn!!! Hast du schon mal darüber nachgedacht, welche Chance das für dich ist!!?? Sieh es mal positiv. Bei guter Führung hast du noch ca. 40 Jahre vor dir, ohne ihn, überleg mal was du alles für Möglichkeiten hast....wenn Schfzüchter in Neuseeland werden willst, wer hält dich ab?..... Very Happy die Welt steht dir offen wie ein Scheunentor.....eigentlich geil!!!!

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  La Loba am Sa März 05, 2011 4:09 pm

er hört zwar nichts von dir, denkt aber...er könnte, wenn er wollte jederzeit zurück... scratch

er kennt dich!
dadurch, dass du jetzt wieder etwas aus seinem leben erfahren hast, zieht es dich wieder runter!
würde mir genauso ergehen!!!!!!!!!!
ich denke, der notartermin wird nochmal sehr schwer für dich!
aber vielleicht ist das der wendepunkt in DEINEM LEBEN!
ich wünsche dir für diesen tag ganz viel kraft!

es ist schwer abzuschließen und loszulassen, vor allem nach soooo langer zeit!
aber wie lange möchtest du noch warten??? ...und hoffen?
nicht böse sein, es klingt sehr hart, ist aber nicht so gemeint!
denn ich weiss von mir, dass es immerwieder momente gibt, da kommt hoffnung auf und das kopfkino ist geöffnet und spielt einem schöne zukunftsvisionen vor!!!
und dann kommt meine wut!
er hat mich ausgetauscht...das tut weh!
man hatte gemeinsame pläne...und nun muss man alles neu planen, alleine!!! silent
hilft mir aber!!! denn es ist eine chance! unsere chance!
denn dann denke ich mir wieder...ich nehme mein leben in die eigene hand und wenn das schicksal es möchte,
wird er davon erfahren und was dann ist...mal sehen!
hast du denn keine wut auf ihn?
du hast soviel in deinem leben erreicht!

du fragst dich sehr oft, was und wie er denken könnte... ich glaube, dass ist normal!
aber er denkt nicht wie du, er lenkt sich ab!

nach jedem tief kommt wieder ein hoch!
lg




La Loba

Anzahl der Beiträge : 549
Anmeldedatum : 03.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Sa März 05, 2011 4:57 pm

@ Hallole

Schafe züchten in Neuseeland tät mir schon gefallen Smile
Das mit der offenstehende Welt hab ich so noch gar nicht betrachtet.

@ La Loba

Ich habe keine Wut. Das ist Teil meines Problems. Mein Psychologe wollte auch immer meine Wut sehen. Es ist viel zu viel Trauer in mir. Ja, wir hatten gemeinsame Pläne, sehr konkrete Pläne sogar. Und jetzt ist alles vorbei, ich muß alleine planen.

Es ist so schwer, die Hoffnung aufzugeben. Aber Du hast recht, wie lange noch?
Ich vertue mein Leben. Das möchte ich nicht.

LG
Blume

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Gast am Sa März 05, 2011 6:51 pm

Hallo Blume,

als männliches Wesen kann ich La Loba im großen und ganzen recht geben, ja wir haben manchmal sehr feine Antennen für die Gefühle einer Frau, muß aber auch sagen das wir diese oft erst sehr spät reflektieren bzw. deren bewußt werden, manchmal unterdrücken wir diese Wahrnehmung bewußt oder auch unbewußt, ganz genau kann ich das mir selbst auch nicht erklären. Wir setzen uns sehr wohl mit den Gefühlen auseinander, nur leider erst dann wenn es meistens zu spät ist.
Ich selbst stelle auch erst jetzt im Nachhinein fest das ich sehr wohl erste Anzeichen und Gefühle meiner EX wahrgenommen habe und eigentlich nicht darauf reagiert habe, evtl hätte ich sogar damit die Trennung verhindern können, bin mir dessen fast gar sicher, wäre dann auch schon viel früher auf dieses Forum und all die guten Ratschläge gestossen.
Aber wie das Leben mal so spielt, hoffe es ist nicht zu spät mit der gewonnen Erkenntnis.
Hallole1233 hat das richtig erkannt uns steht die Welt offen, wir können alles erreichen wenn wir es den wirklich wollen. Wir sollten mutiger sein, in uns steckt mehr als wir glauben!
Einfach step by step all unsere Resourcen erstmal für uns selbst nutzen.

LG
OhneLiebste

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  La Loba am Sa März 05, 2011 8:23 pm


@ohneLiebste
danke für dein feedback!
du schreibst...hättest du es früher gemerkt, wäre es nicht zur trennung gekommen... Suspect
kann sein, aber wie lange wäre es dann noch gutgegangen???
und hättest du dir dann die zeit genommen um mal in dich hinein zu hören???
hättest du je alles so unter die lupe genommen, wie du es jetzt machst???
ich glaube nicht... das hätte keiner von uns!!!!!!
wir hätten alle so weitergemacht, wie bisher!
ich denke, was wir hier und jetzt durchmachen ist eine selbstfindung!!!
für uns oft schmerzvoll und unbequem...aber sinnvoll!!!
das machen unsere ex partner nicht durch!
wir sind ihnen also ein schritt voraus!!! hihi
...und irgendwann...kommen sie auch darauf!

La Loba

Anzahl der Beiträge : 549
Anmeldedatum : 03.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Gast am Sa März 05, 2011 9:48 pm

Hallo La Loba

Ja da hast Du recht, dieses Wissen habe ich erst seit der Trennung,
Hoffentlich hast Du auch damit Recht das wir dann wenn es mal soweit ist, diesen Schritt voraus sind, das wünsch ich uns allen.

LG
OhneLiebste

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  clara am So März 06, 2011 5:40 pm

Blumenwiese schrieb: Im Kopf ist alles angekommen. Aber eben nicht in meiner Seele und meinem Herzen. Die beiden haben halt immer noch Hoffnung. Und jetzt bin ich dran es mal vom Kopf eine Etage tiefer sacken zu lassen. Es ist aus und vorbei! Er kommt nicht mehr!
Und weißt Du was? Es funktioniert einfach nicht. Mein Herz sagt: Du irrst Dich! Warte es ab! Er kommt wieder!

Liebe Blume, da hast Du die grausige Realität nach Trennungen auf den Punkt gebracht. Du machst Dir nichts vor was Deine Gefühle betrifft und genau das wird Dich nach vorne bringen. Es nützt eh nichts sich diesbezüglich selbst was vorzulügen.

Ich habe lange Zeit genau wie Du schreibst empfunden. Nach Trennungen lebt man nicht mehr, man funktioniert. Aber der Mensch ist ein wundersames Wesen. Und, er schafft es irgendwann wieder Gefühl und Verstand in Einklang zu bringen. Das braucht Zeit und einen großen Willen....

Ihr wart lange zusammen und wer weiss schon, was die Zukunft bringen wird. Es kann jetzt alles passieren....
Pass auf Dich auf!


clara

Anzahl der Beiträge : 575
Anmeldedatum : 30.05.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Di März 08, 2011 7:22 pm

Hallo Ihr Lieben,

morgen hab ich meinen Notartermin. Da werd ich ihn nach 7 Wochen KS zum ersten mal wieder sehen. Ich hab ihm am Sonntag noch eine kurze Mail geschrieben, ob er Termin am Mittwoch klargeht und es kam keine Antwort. Ich bin sehr verwundert darüber. Ich hatte mit einem knappen o.k. gerrechnet.
Den Termin hatte ich vor Wochen beim Notar vereinbart und dort gebeten, dass man meinen Mann informiert. Zu dem Zeitpunkt wollte ich ihm nicht mal eine Mail schreiben. Nachdem ich jetzt gar nichts mehr gehört hatte, dacht ich mir, frag ich ihn halt selbst kurz. Aber es kommt nichts.

Ich weiß nicht, wie ich das Morgen meistern werde. Hoffentlich muß ich nicht weinen. Es ist für mich sowas wie eine "kleine Scheidung". Es bricht mir das Herz. Aber es hilft nichts, da muß ich jetzt durch. Dann ist alles Finanzielle geregelt. Die richtige Scheidung wäre dann nur noch Formsache.

Ich möchte das Alles ja gar nicht. Ich möchte, dass wir es nochmal versuchen. Aber von ihm kommt seit 7 Wochen nichts mehr.

Mir geht´s grad nicht so gut.

LG
Blume

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Bine am Di März 08, 2011 8:06 pm

Liebe Blume,

ich kann das so nachfühlen.

So einen Termin hatten wir auch mal. Allerdings viel zu früh... Ich hab da nur gesessen und mich gefragt, wie bist bloß hier hin geraten?

Sieh es einfach als einen Schritt auf dem Weg.

Ein Schritt, der nicht so dramatisch ist, wie es aussieht, weil er nichts ändert, was entscheidend für Leben und Liebe ist. Erstmal geht es nur um Äußerlichkeiten.
Vielleicht aber ein Schritt, der Dich weiter bringt und Dir ein bißchen mehr das Gefühl gibt, freier zu sein. Weil eine Äußerlichkeit geregelt ist. Nicht mehr und nicht weniger.

Das kann alles und nichts sein. Lass es einfach kommen und wirken.

Ich wünsche Dir viel Kraft!!!

Ich drück Dich!!!

Liebe Grüße
Bine

Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Di März 08, 2011 8:56 pm

Liebe Bine,

genau, so muß ich es sehen. Es wird nur eine Äußerlichkeit geregelt. Und er hängt ja offensichtlich nicht mehr an diesen gemeinsamen Dingen. Und das tut mir eben so weh, dass er alles, was mit mir zu tun hat, so einfach weggibt.
Er hat kein einziges Foto aus unserer Zeit mitgenommen. Nichts, was ihn an mich erinnern könnte. Rein gar nichts!

Wahnsinn!

LG
Blume


Zuletzt von Blumenwiese am Sa Sep 01, 2012 10:02 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : p)

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  La Loba am Di März 08, 2011 9:42 pm

hallo blume

...nichts ist gelöscht!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Evil or Very Mad
er trägt die erinnerungen in sich!!!!!!!!!!!! Twisted Evil

ICH WÜNSCHE DIR GGGAAANNNZZZ VIEL KRAFT FÜR MORGEN UND DENKE AN DICH!!!

lg la loba

La Loba

Anzahl der Beiträge : 549
Anmeldedatum : 03.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Blumenwiese am Di März 08, 2011 9:54 pm

Danke La Loba I love you

Morgen 11 Uhr! Bitte schickt mir alle gute Wellen. Ich kann´s gebrauchen.

Danke
Blume

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Bine am Di März 08, 2011 10:12 pm

Liebe Blume,

Du und auch sonst niemand hier, weiß, was in Deinem Ex vorgeht.

Mein Ex hat auch keine Fotos mitgenommen (oder doch?) keine Ahnung. Aber ich weiß von mir, dass ich sie nicht angucke, weil es zu weh tut. Wer also möchte sagen, warum der Ex sie nicht haben möchte...

Warum tut es mir weh? Zu viele kostbare Jahre verplempert? Zu viele schöne Erinnerungen? Angst davor, das auf ewig verloren zu haben? Angst vor dem Alleinsein? Wut auf den Ex? Ich weiß es nicht mal selbst!!!

Warum versuchen zu verstehen, was der Ex sich vielleicht dabei denkt?

Statt sich klarzuwerden, was man selbst damit verbindet? Und sich auf sich zu besinnen. Das Einzige, was man ansatzweise selbst in den Griff bekommen und im eigenen Sinn beieinflussen kann?!

Es ist nur eine Äußerlichkeit. Und nur die zeit wird zeigen, was sich für Euch damit verbindet!

Halte Durch! Viel Kraft und alle guten Wünsche!

Bine

Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Seit 2 Jahren getrennt! Hoffnungslos?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 30 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 17 ... 30  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten