Hat jemand Erfolgsgeschichte erlebt?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hat jemand Erfolgsgeschichte erlebt?

Beitrag  emma87 am Mo Apr 04, 2011 3:21 pm

Hey, ich wollte nur mal wissen, ob jmd trotz längerer Trennung ( halbes Jahr) und neuer Freundin des Ex doch noch ein Exback erlebt hat???

MAcht es sinn trotz allem immer noch an das GUte zu glauben???

emma87

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 12.09.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hat jemand Erfolgsgeschichte erlebt?

Beitrag  anki am Mo Apr 04, 2011 3:26 pm

lies meinen Thread Wink

anki

Anzahl der Beiträge : 830
Anmeldedatum : 15.09.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hat jemand Erfolgsgeschichte erlebt?

Beitrag  Gast am Di Apr 05, 2011 10:21 am

Ich schließ mich Anki an.
Trennung: 7 Monate, dazwischen hatte er 2 "Beziehungen". Nun sind wir seit Oktober wieder zusammen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hat jemand Erfolgsgeschichte erlebt?

Beitrag  Hallole1233 am Di Apr 05, 2011 10:53 am

Hi anki...deinen Thread such ich grade....kannst den bitte hier mal verlinken....? Danke

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hat jemand Erfolgsgeschichte erlebt?

Beitrag  Hallole1233 am Di Apr 05, 2011 11:54 am

Danke :-D

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hat jemand Erfolgsgeschichte erlebt?

Beitrag  anki am Di Apr 05, 2011 11:56 am

und wehe einer lacht Wink man was war ich schlimm Wink

anki

Anzahl der Beiträge : 830
Anmeldedatum : 15.09.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hat jemand Erfolgsgeschichte erlebt?

Beitrag  emma87 am Di Apr 05, 2011 7:18 pm

Hey anki,

hab deine Threats nun verfolgt etc....
Man war das iwie spannend :-D
Aber je mehr ich lese und unbewusst vergleiche ziehe, denke ich ab und an " ist es nicht besser die HOffnung komplett aufzugeben?".....
Mein Ex und ich haben nun seit Dez 2010 totale KS... Seit ich erfahren hab,dass er eine woche nach unserer Trennung direkt ne Neue hatte, die grade mal 17 war ( wir sind beide 24), dann noch die Schwester seiiner Ex freundin, also alles schön " Dornenvögel-like" :-)
Very Happy
Jedenfalls haben wir seitdem totale KS, ich hab ihm gesagt, ich will nie wieder etwas von ihm hören und er schien sichtlich bewegt und man merkte, dass ihm das nicht recht war etc, dass ich nun total aus seinem Leben verschwand. Ich machte meine Drohungen, die ich Monate zuvor schon angekündigt hatte, von wegen "ich werde dich verlassen", ernst und das kennt er eben nicht von mir, dass ich einmal konsequent war.
Er ist jetzt seit NOvember mit diesem "Mädchen" zusammen.... Nach außen hin ist es eine totale "Sozialnetzwerk-Beziehung", da sie alles auf gewissen Seiten postet, und tausend mal am Tage schreibt " ich liebe ihn soooooooo, und vermisse ihn etc"... Er dagegen ist stumm, schreibt nichts in der Art und hat sogar ein Profilbild drin, das ihn in unserem gemeinsamen Urlaub vor 3 Jahren zeigt...... Er schreibt auch mal ganz selten "meine Maus" oder so, aber das kann man wirklich an einer Hand abzählen....
Neuerdings fängt er damit an, wenn er meine beste Freundin sieht ( die beiden wohnen eine STraße entfernt), sich tierisch zu freuen, richtig zu lächeln und ihr zu winken und will mit ihr reden, doch meine Freundin blockt ab und geht weiter. Früher konnte er meine beste Freundin nie richtig leiden und sagte ich solle mich von ihr etwas distanzieren etc, da sie ja studieren würde und wenn ich mal studieren gehe, dass ich dann andere Leute kennenlernen würde und er nicht mehr für mich angebllich interessant wäre...
Dann hat er auch neuerdings die Kette, die ich ihm mal geschenkt hab, mit der Begründung, dass ich ihn so sehr liebe und die auf ihn aufpassen soll ( Es is ein Talisman sozusagen ) an.... Finde das irgendwie komisch, denn auch wenn man ein Schmuckstück trägt, weiß man doch immer wenn man es anzieht, wer es einem geschenkt hat, und da er eine neue Freundin hat, find ich das iwie seltsam.....

Habe ihm die Tage einen langen Brief geschrieben, circa 10 seiten.... Hab alles reingeschrieben, was mich bewegt, dass es mir nicht gut geht ab und an, dass ich jedoch von ihm weg will, nie richtige ANtowrten von ihm hatte, und dass dieser Brief mir in gewisser Weise als Abschluss dienen soll, da er mir diesen nie gegeben hat, sondern immer nur um den heißen Brei geredet hat... Hab auch geschrieben, dass ich neue Männer kennengelernt hab, doch alle waren nicht wie er etc, Hab aber keine Weinerei reingebracht sondern nur offen und ehrlich alles gesagt, auch dass ich von ihm weg will und was neues will, doch das das momentan nicht geht....
Hab den Brief auch abgegeben auf seiner Arbeit und die Sekretätin hat ihn ihm gegeben... Bisher kam keine Antwort, war damit zu rechnen, obwohl man sich natürlich insgeheim wünscht, dass iwann eine Antwirt kommt....

Aber es tut so weh, dass da eine Neue an seiner Seite is, die mich total kopiert ( sieht auf einmal aus wie ich) sich nur in allen anderen Dingen grundlegend von mir unterscheidet: sie ist nicht die hellste Kerze auf der Torte, sieht nit toll aus, ist ordinär und eine "Dame", die in ihrem Ort schon mehrere Männer beglückt hat, und dass in jungen Jahren.....

Naja, was meint ihr dazu? SOll ich die Hoffnung aufgeben, dass vllt doch iwann ne Antwort kommt???
Irgendwas in mir drin sagt " gib nicht auf", aber weiß nicht, ob das nur Wunschdenken ist,....

emma87

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 12.09.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hat jemand Erfolgsgeschichte erlebt?

Beitrag  anki am Mi Apr 06, 2011 11:22 am

Hmm..ein 10 Seitenbrief muss erst mal verdaut werden ....gib ihm noch Zeit

anki

Anzahl der Beiträge : 830
Anmeldedatum : 15.09.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hat jemand Erfolgsgeschichte erlebt?

Beitrag  emma87 am Mi Apr 06, 2011 4:49 pm

Meinst du? Es ist jetzt ne Woche her,dass er ihn bekommen hat! Bin mal gespannt! Aber hsb gestern wieder was gehört, was mich traurig machte! Er hat sich ne Wohnung gekauft, eine neben seinen Eltern, in die er immer mit mir ziehen wollte! Ich msch mir so vilr Gedanken, die eigtl nicht da sein dürfen" zieht er mit ihr ein", " warum macht er jetzt das, was er mit mir immer wollte, aber erstvwenn ich weg bin".....
Ich weiß nicht mehr, was ich denken soll und machen soll.... Alles schwierig und das Loch scheint Geiser zu werden in mir

emma87

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 12.09.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hat jemand Erfolgsgeschichte erlebt?

Beitrag  Chucky am So Apr 10, 2011 11:13 pm

Ja, wir sind wieder zusammengekommen. Ich habe mich in den letzten drei Jahren sehr weiterentwickelt. Früher hatte ich oft latente Verlustängste, und paradoxerweise laufen einem ja immer dann alle davon, wenn man Angst hat und klammert. 2009 habe ich dann einen richtigen Durchbruch in meiner Verlustangst erlebt und seit dem kann ich so schön frei und gelassen Menschen lieben.
Bin mit meinem Freund übrigens immer freundschaftlich in Kontakt geblieben und habe die Situation einfach angenommen, wenn er sich Monate lang wegen seiner seelischen Konflikte zurückzieht. Und siehe da: Nun leben wir (mit Pausen) schon seit über drei Jahren diese alternative, aber schöne, leidenschaftliche Liebe :-))
Irgendwie wird manchmal alles leichter, wenn man einen geliebten Menschen ein paar Jährchen kennt.

Es gibt natürlich nie Patentrezepte und Taktieren funktioniert schon gar nicht (z.B. sich künstlich rar und unerreichbar machen). Ich habe aber einfach gelernt, unendlich viel Geduld (sieben Wochen ist viel, viel zu kurz) in zwischenmenschlichen Beziehungen aufzubringen. Der Weg freilich war hart, vor allem im Jahr 2008. Im Nachhinein betrachtet war aber diese Zeit auch schön, weil ich mich damals so sehr weiterentwickelt habe. Oft erkennt man erst, wie sehr einem schwierige Lebensphasen gut tun und weiterbringen, wenn man durch diese gereift hindurchgegangen ist.

Ich frage mich oft, was passiert wäre, wenn ich meinen Freund damals in die Wüste geschickt hätte. Momentan wäre es bestimmt leichter gewesen, aber über einen längeren Zeitraum hinweg betrachtet, hätte ich mir selbst geschadet und mich wahrscheinlich nicht so sehr weiterentwickelt. Seit 2009 kann ich auf einmal den anderen Menschen so lieben und akzeptieren, wie er ist; d.h. auch seine Entscheidungen, wenn er sich zurückzieht. Dann sag ich ihm "Nimm Dir alle Zeit, die Du brauchst. Wenn Du eines Tages wieder zu mir kommst, bin ich Dir nicht böse, es steht dann nichts zwischen uns. Ich habe Dich lieb, egal ob platonisch, leidenschaftlich-erotisch oder wie auch immer!"
Und hier wirkt dann wieder das alte Paradox der Nähe-Distanz-Formel: Je lockerer und gelöster ich mit ihm umgehe, desto näher sind wir uns.

Lieben Gruß an alle!
Florian

Chucky

Anzahl der Beiträge : 194
Alter : 35
Ort : Salzburg, Österreich
Anmeldedatum : 27.05.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hat jemand Erfolgsgeschichte erlebt?

Beitrag  fliegsdingsbums am Di Apr 12, 2011 1:18 pm

hallo florian,
hast du eine professionelle therapie machen müssen oder hast du dich selbst therapiert?
so wie du reagierst, möchte ich auch gerne reagieren aber bei mir ist so eine mauer in meinem kopf die bei forderungen und wünschene seiner seits die mir nicht passen immer größer wird.... ich bin sehr schnell eingeschnappt, zickig und pampig.... ich weiß dass es falsch ist aber ich kann nichts gegen meine wut unternehmen Sad

fliegsdingsbums

Anzahl der Beiträge : 207
Ort : bei Berlin
Anmeldedatum : 30.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hat jemand Erfolgsgeschichte erlebt?

Beitrag  Chucky am Mi Apr 13, 2011 5:18 pm

Hallo fliegsdingsbums!

Nein, ich war nicht in Therapie (wobei ich mich da nicht schämen würde, wenn ich eine gemacht hätte), aber ich habe mich sehr in das Thema Verlustängste und Verlassenheitsängste eingelesen. Vor fünf Jahren noch waren die bei mir so stark ausgeprägt, dass ich oft angehende Beziehungen zerstört habe, weil ich so eifersüchtig und ängstlich war. Dieser Knoten hat sich bei mir schön langsam immer mehr gelöst. Da bin ich einfach in den letzten Jahren sehr selbstsicher geworden, und ziemlich schnell waren auch meine Lebensängste und Verlustängste weg. Insofern kann ich Dich nur ermutigen!!

Soviel ich aus Deinem Beitrag herausgelesen habe, ist Deine Trennung ja noch nicht lange her, da sind dann ständige Auf und Abs voll verständlich. Wut ist übrigens voll okay, die ist einfach da und soll auch nicht verdrängt werden. Manchmal ist es halt wichtig, konstruktiv mit dieser Wut umzugehen, also nicht am Echserich abzureagieren, sondern sich selbst zu erforschen, warum einen gerade dieses oder jenes Verhalten am anderen so in Rage versetzt. Aber ich glaube, dass es wichtig ist, dass Du viel, viel Geduld mit Dir hast.

Ganz lieben Gruß!
Flo

Chucky

Anzahl der Beiträge : 194
Alter : 35
Ort : Salzburg, Österreich
Anmeldedatum : 27.05.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Es lohnt sich....

Beitrag  Glückliche am Fr Apr 15, 2011 10:55 pm

....wenn beide noch Gefühle füreinander haben. Ich war fast 2 Jahre von meinem Ex getrennt. Heute sind wir bereits fast 2 Jahre wieder zusammen und sehr glücklich. Ob es für immer hält kann man nie wissen, aber wir haben uns eine gute Basis geschaffen.

Gib die Hoffnung nicht auf!

LG und viel Erfolg

Glückliche!!!!!!!

Glückliche

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 13.09.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hat jemand Erfolgsgeschichte erlebt?

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 1:11 pm


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten