Komplizierte Geschichte

Seite 4 von 18 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11 ... 18  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Träumerin am So Jul 24, 2011 11:43 pm

Ich habe seit Donnerstag nichts von ihm gehört....

Ich sage mir die ganze Zeit, er ist unterwegs, vielleicht hat er keinen Empfang... er MUSS sich ja auch nicht melden!!!!! Im letzten Urlaub war es nur eben so, dass er sich jeden Tag gemeldet hat. Naja, das war aber auch USA mit EINEM Hotel, ohne groß Rumreiserei...

Ich mache mir auch Gedanken, ob mein Brief ihn irgendwie geschockt hat... aber eigentlich habe ich darin nur geschrieben, dass wir uns keinen Druck machen sollen, aber die Zeit auch nutzen im seinen Urlaub, um uns Gedanken über UNS zu machen. Und dann habe ich eben noch seine ganzen posititven Eigenschaften beschrieben, weil er ja nicht versteht, warum ich ihn liebe.

Männer: würdet ihr das als Anlass nehmen, Euch gar nicht mehr zu melden? Bzw. würdet ihr Euch dadurch irgendwie bedrängt fühlen?

Über Feedback wäre ich dankbar....

Wie gesagt, kann auch gut sein, dass er einfach keine Zeit / keinen Empfang hat, was auch ok wäre... aber "Frau" macht sich halt schnell Gedanken. Zumal ich ihm am letzten Wochenende noch zeigen musste, wie man das Zelt aufbaut *lol* Very Happy *hihihi* das war echt süß, und am Sonntag abend meinte er noch, ich müsse unbedingt mitkommen, alleine kriegt er das nicht hin...

Hachja...... aber das Herz macht sich halt doch Gedanken und vermisst vor allen Dingen...

Träumerin

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 15.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Blackhole am Mo Jul 25, 2011 1:21 am

Hallo Träumerin,

ließ Dir einfach noch einmal die letzten 2 Seiten Deines Threades durch.

UND LASS IHN MIT SEINEN KIDS DEN URLAUB GENIESSEN !!!!!!!!!
aber "Frau" macht sich halt schnell Gedanken.
Ja is klar ne ?? Evil or Very Mad Evil or Very Mad Wolltest Du nicht Dein Leben in Ordnung bringen und Zeit zum Nachdenken haben. Dann mach mal, in 3 Wochen is er zurück. Dann machst Du Dir wieder andere Probleme Razz Razz Razz

lG Blackhole

P.S. Mich würde es nerven, von meiner "Partnerin" zu wissen, dass sie ständig "betütelt" werden muss um glücklich zu sein. cyclops
avatar
Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 54
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Hallole1233 am Mo Jul 25, 2011 11:09 am

Hallo erst mal



Also er ist doch im Urlaub, jagd mit seinen 3 kids Bären, geht fischen genießt die Zeit mit den Kids.....und immer die Meldungen aus der Heimat......mich würds auch nerven. Wenn er was will oder das Bedürfniss hat sich zu melden wird er Mittel und Wege finden das zu tun.



Mich nervt es gelegentlich auch bei meiner neuen Partnerin alle Stunde ne SMS....ich denk an dich,..... freu mich auf dich.....es nervt! Männer sind da anders gestrickt.
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Träumerin am Mo Jul 25, 2011 11:27 am

Hallo Ihr Zwei,

danke für die schnellen Antworten.

Zum Verständnis, mir ist schon klar, dass er gerade nicht das Bedürfnis hat sich zu melden (sonst würde er es ja tun, gell ;-)

Ich melde mich nicht bei ihm, eben weil ich ihn nicht nerven. Dafür bin jeden Tag unterwegs und im Moment sogar SEHR glücklich. Zwischendurch mache ich mir nur einfach meine Gedanken, warum ich so lange nichts von ihm höre, weil ich es eben anders gewohnt bin und mich auch Frage, ob der Brief so eine gute Idee war.

Wie gesagt, ihr zwei seid MÄnner ;-) Und deswegen hatte ich mir schon gedacht, dass die Antwort so sein wird. Ist schwieririg das so übers Netz rüber zu bringen. Männer sind eben anders, das hab ich jetzt auch verstanden...

Ich bin eigentlich das Gegenteil von einer Klette... ich arbeite jeden Tag bis 20 Uhr, habe verschiedene Hobbies, die ich jede Woche pflege und eine großen Freundeskreis. Ich bin auch ohne Mann glücklich. Nur mit ihm ist es eben noch schöner :-)

Hallole und Blackhole, danke, dass ihr da seid und immer wieder meine gleichen Fragen beantwortet cheers I love you

Ach ja, und Blacki, Du hast natürlich Recht, ich wollte die Zeit eigentlich nutzen, um mir auch Gedanken zu machen.... das ist tatsächlich vor lauter Sehnsucht vergessen worden. Deswegn habe ich heute einen Tag frei genommen, gehe gleich laufen und dann werde ich (endlich mal wieder!!!!!!!!!!!! vor lauter Fast-Regame total vernachlässigt!!!!) meditieren! Kann ich jedem übrigens empfehlen!

LG

Träumerin

Träumerin

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 15.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Träumerin am Mi Jul 27, 2011 1:45 pm

Ich werde das jetzt hier wie eine Art Tagebuch benutzen, damit ich später nachlesen kann, wenn ich mich mal wieder frage, was hab ich mir dabei gedacht????

Er hat sich nicht gemeldet und ich gehe davon aus, dass er das auch nicht mehr tun wird. Ist schade, aber ok für mich. Soll er den Urlaub genießen, vielleicht macht er sich auch wirklich Gedanken.

Ich bin nun seit ein paar Wochen ausgezogen. Nach längerer Zeit habe ich gestern meinen Mann mal wieder gesehen, wir haben ja den gleichen Freundeskreis. Es war schön ihn zu sehen, aber es tut mir unendlich weh, wie er leidet. Er hofft immer noch, dass es mit uns wieder etwas wird und hat seinen Eltern auch noch nicht gesagt, dass ich ausgezogen bin. Mich hat das Treffen gestern total verwirrt. Denn ich hab ihn unheimlich lieb. Er ist so ein toller Mensch..... ich will nicht, dass es ihm wegen mir schlecht geht. Es ist kaum auszuhalten Sad

Unsere Freunde raten mir, endlich einen klaren Schnitt zu machen, mit dem Eltern wegen dem Haus zu reden und den Kontakt abzubrechen. Ich weiß nicht, ob ich das kann. Ich will ihn nicht hin halten o.ä. aber er hat im Moment so viel um die Ohren und ich unterstütze ihn auch finanziell (er hat gerade einen zweiten Bildungsweg eingeschlagen in Richtung Lehramt und wird über die Sommerferien erstmal arbeitslos sein). Also so einfach alles Verbindungn kappen geht nicht. Ich will ihn auch in dieser Situation (beruflich, Hausbau etc.) nicht alleine lassen, denn ich fühle mich nach wie vor für ihn verantwortlich.

Wieso hat einem früher niemand gesagt, dass das Leben irgendwann so kompliziert wird. Oder bin ich es etwa? Wieso konnte ich nicht alles so lassen wie es war. Ich war zwar unzufrieden, aber es musste wenigstens niemand leiden...

Träumerin

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 15.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Blackhole am Mi Jul 27, 2011 2:12 pm

Hallo Träumerin,
Du schreibst wieder als Verlasserin ???? Ist ein schwieriger Spagat hier. What a Face
Er ist es Dir wert, dass du noch vieles machst damit er nicht "leidet" aber für eine Partnerschaft reicht es nicht. (Das unterstelle ich jetzt erst einmal.)

Was möchtest Du dazu hier hören ??? No No No Vielleicht schaust du noch einmal an den Anfang Deines Threades, da hab ich bereits meine Meinung dazu gesagt. Es hat sich NICHTS bisher geändert.
Ich war zwar unzufrieden, aber es musste wenigstens niemand leiden...
OMG, auch noch die Opferrolle. Die Kraft die Du in Deine "Fluchtbeziehung" investierst, hättest Du doch auch in eure Partnerschaft einbringen können !! confused

Ich sage Dir: Du bist feige und hast Angst vor den Konsequenzen. bounce bounce bounce Du hälst Dir Deinen Ex warm, falls es mit dem "Neuen" nicht klappt. (Habe ich aber auch schon mal geschrieben.)

Ist schon gut, ich werd nicht weiter drauf eingehen.......
Nutze die 3 Wochen zur Selbstreflexion, vielleicht hilft es ja. Neutral


lG Blackhole

avatar
Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 54
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Träumerin am Mi Jul 27, 2011 2:19 pm

Ja, ich bin feige und habe Angst vor den Konsequenzen.

Ich habe Angst die falsche Entscheidung zu treffen.

ABER: ich wehre mich dagegen, dass ich mir meinen Ex "warm" halte. Wenn das so wäre, dann würde ich noch zu Hause wohnen und nicht in einer kleinen Abstellkammer.

Er ist mir einfach wichtig.

Träumerin

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 15.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Blackhole am Mi Jul 27, 2011 2:46 pm

Ist schon o.k.

Ich bin hier nicht der Tugendwächter oder der Moralapostel.
Vielleicht mal so !!!! Was wird, wenn Dein Neuer sich gegen Dich entscheidet ????

lG Blackhole
avatar
Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 54
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  La Loba am Mi Jul 27, 2011 2:55 pm

wow wow wow...
hier wird ja scharf geschossen!!!

hey, vielleicht ist es aber auch so, dass träumerin angst hat ganz alleine dazustehen???
angst, von niemanden mehr geliebt zu werden???
avatar
La Loba

Anzahl der Beiträge : 549
Anmeldedatum : 03.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Träumerin am Mi Jul 27, 2011 2:59 pm

@Blackhole: Dann würde das trotzdem nichts an meinen fehlenden Gefühlen für meinen Mann ändern. Dann müsste ich eben alleine sein,

@La Loba: Hm.... es ist weniger der Punkt das ich Angst habe allen zu sein (glaub ich zumindest...). Es ist eher der Punkt, dass ich jetzt 30 bin, mit einem anständigen Mann ein Haus baue und Kinder haben könnte. Alles, was ich mir bisher gewünscht habe. Wenn ich nun den letzten Schritt gehe heißt das, von vorne anfangen, viele Menschen enttäuschen und zugeben, sich getäuscht zu haben.

Ich weiß, dass sich das alles erbärmlich anhören muss....

Träumerin

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 15.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Träumerin am Mi Jul 27, 2011 3:01 pm

Das Problem ist, dass ich es nicht gewöhnt bin zu scheitern.

Dass ich es nicht gewöhnt bin, der Buhmann zu sein.

Dass ich es mein Leben lang allen recht machen wollte, um gemocht zu werden.

Und, dass mir mein Mann wichtig ist und es weh tut, ihn leiden zu lassen.

Träumerin

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 15.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  La Loba am Mi Jul 27, 2011 3:06 pm

egal, was andere denken! du musst deinen weg gehen!
auch wenn du 30 bist...und?
du bist jung, gesund und eigenständig...
...jetzt beginnt das leben!
du hast es in der hand!!!
sei ehrlich zu dir selbst!
es ist nicht zu spät! illusionen sind keine realität!
und wünschträume nicht wahr!
wenn du glücklich gewesen wärst, würdest du jetzt nicht hier sein!!!

es beginnt (D)ein neues leben, man kann die augen verschliessen, oder aber annehmen...

avatar
La Loba

Anzahl der Beiträge : 549
Anmeldedatum : 03.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Träumerin am Mi Jul 27, 2011 3:26 pm

Danke für Deinen Post La Loba...

Es ist nur wirklich schwierig, das alles hinter sich zu lassen. Ich hab da so lange drauf hingearbeitet... Und jetzt hab ich Angst.

Aber Du hast recht, ich wäre nicht hier, wenn ich glücklich gewesen wäre....

Träumerin

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 15.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Träumerin am Mi Jul 27, 2011 3:27 pm

Und sorry, wenn ich hier so viel Verwirrung reinbringe als "Verlasserin" ...

Aber irgendwie habe ich innerlich doch schon damit abgeschlossen, so dass die Rolle der Verlassenen irgendwie präsenter ist...

Träumerin

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 15.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Blackhole am Mi Jul 27, 2011 3:52 pm

Hallo Träumerin, Hallo LaLoba,
ich halte auch zwei aus !!!! Wink Nur nicht zimperlich Mädels !!! Cool
Dann würde das trotzdem nichts an meinen fehlenden Gefühlen für meinen Mann ändern
Und, dass mir mein Mann wichtig ist und es weh tut, ihn leiden zu lassen.
Wenn Du hier alles mitliest wüßtest Du, dass Deine Inkonsequenz nur Hoffnung beim Verlassenen auslöst. (Ironie on) Aber du möchtest ja ihn nicht leiden sehn.(Ironie off)
Natürlich liegt die "Trauer" auf seiner Seite, da hilft Dein "Umsorgen" gar nichts. Halte wenigsten in allem Abstand damit er abschließen kann, wenn Du es schon nicht schaffst, erst dann kann es möglicherweise "freundschaftliche Bande" geben. Auch das kannst du hier vielfach lesen. bounce bounce
Dann müsste ich eben alleine sein,
Die Pause hätte Dir gut getan, aber es gab ja schon........

Du bist für mich kein Buhmann. Deine emotionale Unentschlossenheit (so verständlich sie auch ist) quält andere und Du hast bisher wenig getan um Dich mit Dir und Deiner Vergangenheit auseinanderzusetzen !!!!!

wenn du glücklich gewesen wärst, würdest du jetzt nicht hier sein!!!
Träumerin ist hier, weil sie sich von ihrem Neuen (noch) nicht angenommen fühlt !!!!!!

lG Blackhole

avatar
Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 54
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Blackhole am Mi Jul 27, 2011 5:23 pm

Doch noch ein Nachsatz. Jetzt wo ich meine Tabletten wieder genommen habe. Harr harrr Laughing Laughing

Das ich der Meinung bin, dass Du eben nur meinst abgeschlossen zu haben, liegt nicht an fehlender Emphatie meinerseits sondern daran, dass das
Aber irgendwie habe ich innerlich doch schon damit abgeschlossen
wahrscheinlich "frauentypisch" ist. Ja, womöglich habt ihr (Du) das aber die TATEN sprechen eine andere Sprache. Und dieser Blickwinkel ist augenscheinlich wiederum "männertypisch".
Du hast Dich 1 Jahr "rumgequält", bis nun doch endlich ausgezogen und willst freundschaftlich verbunden bleiben. (Du kennst Deine eigenen Worte besser...)
Auf einen Mann wirkt dieses "Rumgeeiere" wie; sie hat sich noch nicht entschieden !!!!!
WAS FÜR EINE QUÄLEREI FÜR EUCH BEIDE !!!!!!
-------------------------------------------------------------
Das ich meine letzten Zeilen etwas robuster formuliert hab als vielleicht nötig, liegt aber auch an meiner eigenen Situation. Embarassed Embarassed Ich hab den schlimmen Verdacht, meine Ex-Frau denkt und handelt wie Du. confused confused
Mit dem kleinen Unterschied ICH vollende jetzt was sie sich aus "Angst oder Unentschlossenheit " (?????) nicht traut. So sind Worte/Gedanken und Taten wieder im Einklang. Neutral Neutral
Natürlich mit Open End...... Very Happy

lG Blackhole




avatar
Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 54
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Träumerin am Mi Jul 27, 2011 6:19 pm

Hallo Blackhole,

puh, ich hab bei Deinen Posts immer das Gefühl, mich rechtfertigen zu müssen....

Was mir immer ganz übel aufstösst ist der "Vorwurf", ich hätte nicht reflektiert und nichts hätte sich innerhalb diesen Jahres geändert. Das stimmt so nicht. Natürlich kannst Du nicht in mich reinschauen und es ist auch schwierig hier das alles in Worte zu fassen, ABER ich habe eine Therapie gemacht, sehr viel gelesen, mir extrem viel Zeit für mich im letzten Jahr genommen (wie gesagt, großer Freundeskreis, immer auf Achse) und denke viel darüber nach, was ich vom Leben erwarte.

Ich habe es versucht hier zu beschreiben. Mein Leben habe ich mit meinem Mann so gestaltet, dass alles auf dieses riesen /!!) Haus hinaus lief und dem Plan, nun Kinder irgendwann zu bekommen. Es fällt mir wirklich schwer, mich von dem allen zu verabschieden. Auch vor dem Hintergrund, dass er finanziell erstmal noch von mir abhängig ist. Sprich, einfach gehen und keinen Kontakt mehr haben ist nicht. Ich fühle mich für ihn verantwortlich. Aber das Thema ist, es ist schwer sich von diesem "Lebenstraum" zu verabschieden... ich fürchte, es geht nicht um "ihn". Herrje ist das schwierig zu beschreiben...

Und ja, ich lese hier mit. Und hab natürlich auch schon festgestellt, dass ich ihm mit meinem Verhalten vielleicht noch Hoffnungen machen könnte.

Und wenn ich mir Deine Antworten stets so durchlese, so meine ich auch heraus zu hören, dass Du mir gegenüber vielleicht heftigere Worte anschlägst, weil Du mich mit Deiner Exfrau vergleichst. Deswegen habe ich bewusst auch mal wieder die andere Seite eingenommen. Vielleicht hilft es dem Ein oder Anderen hier etwas nachzuvollziehen, wie sich manche Exfrauen fühlen...

Unterm Strich hast Du aber recht... ich bin feige. Aber es ärgert mich auch, dass er das einfach so hinnimmt. Irgendwie spiegelt das unsere ganze Beziehung wieder: die fehlende Leidenschaft.

Darf ich mal fragen, wie alt DU eigentlich bist?

VG

Träumerin

Träumerin

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 15.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  La Loba am Mi Jul 27, 2011 7:23 pm

oha...das wird ja immer interessanter!
was der eine möchte, verlangt er vom anderen...
aber ohne kommunikation...nicht möglich!
ohne ehrlichkeit, keine einsicht
ohne einsicht, keine richtigen ziele
ohne ziele keine ehrlichen gespräche...

@blacky
vielleicht hast du recht mit deiner vermutung...aber man hört viel wut bei dir raus!
wo hast du denn deine einsicht?
avatar
La Loba

Anzahl der Beiträge : 549
Anmeldedatum : 03.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Bine am Mi Jul 27, 2011 10:06 pm

Hallo Träumerin,

wieso machst Du Dich nicht mal von Allem frei?

Klare Worte an Deinen Mann. Das wars. Von mir aus verbunden mit einem Dauerauftrag...
Und den Anderen lass ziehen. KS. Er möchte nicht das, was Du Dir wünschst. Warum Deine Zeit und Energie verschwenden?

Es ist ja auch irgendwie schön, so zwischen beiden zu hängen... Das Eine nicht aufgeben, solange man das andere nicht hat. Wie lange soll das gehen????

Es ist Dein Leben, nimm es in die Hand (Wie oft hat man mir das schon gesagt????)!!!!

LG Bine

avatar
Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Hallole1233 am Mi Jul 27, 2011 10:23 pm

Erwachsen werden heißt auch Verantwortung zu übernehmen für sein Tun und Handeln und mit den Konsequenzen zu leben!



Träumerin, werd erwachsen!
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Bine am Mi Jul 27, 2011 10:42 pm

Träumerin, werd erwachsen!

Ja, das war die Erkenntnis, die ich mir nach Allem mit Mitte 40 jetzt auch auf die Fahne geschrieben habe!!!
avatar
Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  La Loba am Mi Jul 27, 2011 10:47 pm




...WER MUSSTE DAS NICHT????... pale Embarassed pale

...es ist ein langer weg, aber er lohnt sich!
avatar
La Loba

Anzahl der Beiträge : 549
Anmeldedatum : 03.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Blackhole am Mi Jul 27, 2011 11:07 pm

Hallo Träumerin,
Träumerin schrieb: puh, ich hab bei Deinen Posts immer das Gefühl, mich rechtfertigen zu müssen....
Das trifft mich jetzt ehrlich ziemlich heftig. Ich hoffte eigentlich, dass mein Diskussionsstil (Streitkultur) soetwas eigentlich nicht mehr aufwirft. Ich glaub hier muss ich noch mal kräftig nachsitzen. Embarassed Ich würde mich allerdings freuen, wenn Du mir schreiben könntest warum dieses Gefühl bei Dir entstanden ist ????
LaLoba schrieb: wo hast du denn deine einsicht?
Hier bin ich ehrlich gesagt etwas unsicher was Du damit meinst. Vielleicht mal ne PN als Hilfe ??? Rolling Eyes
aber man hört viel wut bei dir raus!
Ja ich merke auch gerade, dass ich etwas übers Ziel hinausgeschossen bin. siehe oben. Mit besserer Kommunikation wäre so manches Möglich !!! Und ja, ich bin wütend auf mich selber, auch ein Lerneffekt. bounce bounce bounce

lG Blackhole
avatar
Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 54
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Blackhole am Mi Jul 27, 2011 11:26 pm

Oha, so viel Text, da habe ich doch glatt was übersehen.
Aber es ärgert mich auch, dass er das einfach so hinnimmt. Irgendwie spiegelt das unsere ganze Beziehung wieder: die fehlende Leidenschaft.
Was sollte er den als Verlassener tun ???? Razz Razz Razz Oder ging es jetzt um früher ???
Darf ich mal fragen, wie alt DU eigentlich bist?
Darfst Du.... Very Happy
















Ähm, 47 Suspect Suspect drunken
avatar
Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 54
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Träumerin am Do Jul 28, 2011 2:01 pm

Erstmal Euch allen Danke, dass Ihr Euch mit mir beschäftigt Smile

@Hallole: Ja, Du hast Recht. Ich muss selbstverständlich die Verantwortung für mein Handeln tragen. Das tue ich auch und habe ich immer. Ich war stets ehrlich zu meinem Mann und habe mit offenen Karten gespielt.

Meine Wunschvorstellung wäre, da der einfachste Weg, dass mein Mann und ich wieder zueinander finde. Diese Möglichkeit sehe ich im Moment aber nicht. Wir begegnen und seit langem nicht mehr auf Augenhöhe und ich kann ihn als Partner nicht ernst nehmen. Ich hatte gehofft, dass eine räumliche Trennung vielleicht hilft, ihn wieder mit anderen Augen zu sehen. Das ist (bis jetzt) nicht passiert und wenn wir uns weiterhin so häuftig sehen, kann das auch nicht passieren.

@Blackhole: Die fehlende Leidenschaft und Begeisterung für meine Person hat mir schon seit Jahren gefehlt. Deswegen hatte ich eine Paartherapie angeregt, die dann alleine durchgezogen habe. Sehr sinnvolll Rolling Eyes Ich hatte gehofft, dass er jetzt wenigstens irgendeine Art von Emotion zeigt, sei es Wut oder Kampfesgeist. Aber er hat resigniert. Vielleicht auch aus seiner Sicht verständlich.

Parallel dazu (und schwierig getrennt zu sehen), gibt es da noch den anderen Mann, in den ich mich verliebt habe, aber der sich nicht richtig auf mich einlassen kann.

Irgendwo weiter oben hat jemand geschrieben, dass es vielleicht auchs chön sein, zwischen den beiden Männern zu hängen. Dazu kann ich nur sagen, nein es ist nicht so. Im Gegenteil. Es tut weh zu wissen, dass man dem Menschen der einen so lange begleitet hat und mit dem man Erwachsen geworden ist, so verletzt. Und natürlich ist es auch nicht schön zu glauben, dass der andere nicht genau weiß, was er möchte.

Ergo: erstmal alleine klar kommen.

Träumerin

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 15.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplizierte Geschichte

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 18 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11 ... 18  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten