Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  verflixt am Do Jan 05, 2012 12:57 pm

Lies mal hier: Die 4 Phasen einer Trennung:

[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]

In welcher Phase bist Du wohl?!

Blackhole schrieb:"Desinteressse am Partner ist mit noch so viel Frame (sorry, der musste sein ) nicht zu überdecken. Sie schaut jetzt über Deinen Tellerrand hinaus ins Leben."

GEAUSO SIEHT ES AUS!!!!!

Lg verflixt
avatar
verflixt

Anzahl der Beiträge : 424
Anmeldedatum : 23.01.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  wolfsreiter am Do Jan 05, 2012 1:10 pm

Genau !!!! DAS hast Du ihr ja sooooo nicht beigebracht. Hin und wieder hat sie was von Freundeskreis und Sorgen genuschelt, aber ansonsten war sie lieb. Außerdem reden Frauen heute so und morgen so. (O.k., das könnte sogar manchmal stimmen Laughing )
Vermutlich wirst Du nun eine Weile warten (KS und so...) und ihr dann bei einem romantischen Treffen, ihr ihre Flausen schon wegdiskutieren. Jäh, Baby, jäh...

Das ist es wohl wo ich mich hin entwickelt habe...Aber passen tut das nicht zu mir. Wie schon geschrieben ich bin kein Player und es tut mir weh einzugestehen das ich eben doch so gehandelt habe. Ich will Sie zurück aber nicht weil ich Sie brauche sondern weil ich diesen Menschen liebe. Ich glaube sie hat es geschafft sich schneller zu entwickeln als das ich mitgekommen bin. Aber das ist ja die Kruxx. Solange ich über sie nicht hinweg bin habe ich null chancen!

Versteht mich bitte nicht falsch ich will Sie verstehen. Und ich will versuchen ihr beweggründe bis ins noch so kleine gedankengut zu verstehen und vor allem nachvollziehen zu können. Ich will aus meinen Fehlern lernen und ich möchte sie zurück
avatar
wolfsreiter

Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Von die Küste komm ich her
Anmeldedatum : 03.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  Bine am Do Jan 05, 2012 1:13 pm

Ich glaube, Du musst ihre Entscheidung akzeptieren.
Wenn ich lese, was Du über sie schreibst, hast Du sie Dir aufgesammelt und sie "aufgebaut". Sie war nichts, bevor sie zu Dir kam. Und bei Lichte betrachtet, ist sie das auch heute.

Was Du schreibst, dreht sich nur um Deinen Aktionismus. Was DU machst und DU glaubst und DU möchtest.

Nach Deinen Angaben gehe ich mal davon aus, dass sie Anfang 20 ist, Du Mitte 20. Sie hatte vor Dir keinerlei BBeziehungserfahrung und nur wenig Kontakte. Sie war vielleicht 18 als Ihr Euch getroffen habt (18 liegt so in der Mitte der rechnerischen Möglichkeiten).

Was sie ist, ist sie durch Dich. Hältst Du es übrigens für eine gute Idee, dass Du ihr einen Job bei Deinem Vater besorgt hast? Du hast sie damit totakl abhängig gemacht!!!! Hättest Du wirklich mal an sie gedacht und nicht nur daran, dass DU der Held bist, der immer überlegt, alles weiß und alles zum Besten macht, wäre Dir klar gewesen, wie fatal Dein Umgang mit ihr ist.

Und dann, als sie vielleicht nach 3 Jahren gerade so war, wie Du Dir einen Menschen vorstellst (Beziehungserfahrung, Job, soziale Kontakte,...) da hast Du angefangen, den Bestimmer richtig rauszukehren.

Sie hat versucht, sich dagegen zu wehren, aber an Dir ist das spurlos vorbeigegangen.

Ich glaube die Antwort ob Sie mich noch liebt oder in wie weit sie mich noch liebt werde ich mir und ihr mir auch nicht geben können.
Dieser satz ist ganz typisch für Dein Denken. Wieso kommst Du überhaupt auf die Idee, Du müsstest oder solltest das können, zu beantworten, ob sie Dich liebt????? Das weiß nur sie.

Und sie sagt NEIN.

Liebst Du sie? Dann tu ihr einen Gefallen und lass sie in Ruhe. Sie muss zu sich finden. Sie hat ein Recht auf ein eigenes, selbstbestimmtes Leben. Sie ist erwachsen und braucht eigene Erfahrungen und ihre Freiheit. Sie ist raus aus dem goldenen Käfig und will fliegen.

"Wenn Du jemanden liebst, lass ihn frei, wenn er zu Dir zurückkommt, ist er Dein, wenn nicht, sollte er es niemals sein." (so oder so ähnlich...)

Denk nicht darüber nach, was Du für Dich verloren glaubst. Überleg mal, was sie noch nie hatte und gib ihr eine Chance auf ihr eigenes Leben! Endlich!

Und wenn Du etwas für Dich tun möchtest, überleg mal, warum Du keine starke Frau an Deiner Seite gefunden hast, ob Du das kannst und wenn nicht, warum wohl nicht. Eine Beziehung ist keine Krücke, um eigene Unzulänglichkeiten zu stützen. Auch Du hast die Chance, Dich zu entwickeln.

Sorry, das ist jetzt alles echt nicht böse gemeint, aber ich finde, Du kreist gerade sehr um Dich.

P.S. Du warst wieder schneller im Schreiben als ich: So viel gibt es an ihr nicht zu verstehen. Ich glaube wirklich, sie möchte sich gerne selbst finden. Mit Dir ging das nicht. Und das wird Dein Problem sein. Du kannst sie nur dadurch von Dir überzeugen, dass Du sie wirklich jetzt frei gibst.
avatar
Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  wolfsreiter am Do Jan 05, 2012 1:16 pm

so wie man einen Pfirsichbaum zur Blüte bringen will. Shocked Shocked Nun gut, und jetzt stehts Du da wie, "Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan - der Mohr kann gehen !" Undank ist der Welten Lohn.
Das Luder das. scratch

Das stimmt bedingt. Aber ich habe es eher im unterbewusstsein getan. Vll. sollte ich besser schreiben durch unsere Beziehung ist sie aufgeblüht. Den bis vor 4 Tagen hatte ich von dem ganzen PU Kram noch absolut gar keine Ahnung und habe einfach geliebt und gezeit was ich emfinde...


Ich meine es wirklich ernst mit Ihr möchte sie verstehen vergessen und wenn ich es dann noch kann regamen.
avatar
wolfsreiter

Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Von die Küste komm ich her
Anmeldedatum : 03.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  wolfsreiter am Do Jan 05, 2012 1:21 pm

Bine du bist echt klasse!!!

Ich muss selber noch viel lernen und das mit dem auf mich fixiert stimmt schon. DA will ich aber raus. Und ich sehe es bestimmt nicht böse was ihr hier alles schreibt. Ich bin euch sehr sehr dankbar für all eure hilfreichen Tipps

An meinen Einwänden und anderen darstellungen merke ich erstmal wie intensiv ich mich nun damit auseinander setze
avatar
wolfsreiter

Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Von die Küste komm ich her
Anmeldedatum : 03.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  verflixt am Do Jan 05, 2012 1:36 pm

wolfsreiter schrieb:
Ich muss selber noch viel lernen und das mit dem auf mich fixiert stimmt schon. DA will ich aber raus. Und ich sehe es bestimmt nicht böse was ihr hier alles schreibt. Ich bin euch sehr sehr dankbar für all eure hilfreichen Tipps
An meinen Einwänden und anderen darstellungen merke ich erstmal wie intensiv ich mich nun damit auseinander setze

Das Lehrgeld mussten hier so einige bezahlen und es ist tatsächlich so, dass man erstmal aus seinem tiefen Dornröschen-Schlaf erwachen muss! Einsicht ist eben doch immer der erste Schritt zur Besserung Smile

Deine Einwände sind ein ganz natürlicher Schutzmechanismus Deines Körpers, bzw. Seele! Ein kläglicher Versuch, den Schmerz nicht wirklich anzunehmen! Die bittere Erkenntnis, dass man selbst auch nicht immer makellos war und Fehler begonnen hat!

Aber eins darfst Du auch nie vergessen: Innerhalb einer Beziehung treffen 2 Menschen aufeinander! Keiner gleicht dem anderen! Jeder denkt, handelt und fühlt anders! Niemand ist perfekt und niemand macht NUR FEHLER!!!!

Menschen entwickeln sich zudem stetig weiter (ok, manche zugegebenermaßen leider auch nicht!) und das heisst dann manchmal auch, dass der Gegenüber erkennt, dass man eben nicht mehr in sein Lebenskonzept passt; aus welchen Gründen auch immer!

Es gibt ganz sicher auch Situationen oder Menschen IN DEINEM LEBEN, wo Du für Dich entschlossen hast : OMG, DAS oder DIE will ich ja garnicht!" Denk mal drüber nach! Nicht anders geht es derzeit Deiner Ex.

LG verflixt flower

avatar
verflixt

Anzahl der Beiträge : 424
Anmeldedatum : 23.01.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  wolfsreiter am Do Jan 05, 2012 1:43 pm

Du kannst sie nur dadurch von Dir überzeugen, dass Du sie wirklich jetzt frei gibst.

Das habe ich getan. Also im Herzen bin ich noch nicht so weit und weiß auch nicht ob ich das schaffe da ich sie über alles liebe und zurück haben möchte. Aber ihr wunsch ist vom kopf her respektiert. Ich stelle ihr nicht nach kontaktiere sie nicht suche nicht ihr nähe. Ich bin zur Zeit sogar physisch soweit entfernt das selbst ein zufälliges treffen ausgeschlossen ist. Ich habe ihr im Telefongespräch auch gesagt das wenn sie es so will das es so sein soll.

Schon wieder so viele Ichs ICh ICh :-( Aber für mich (ARGH ICH ICH ICH) ist das schon ein Schritt ihr diese Freiheit einzugestehen. Ich habe häufig zu viel dominanz gezeigt. Jetzt zeigt sie es und zwar auf die härteste weise die es gibt sie beendet unsere Beziehung. Ich diskutiere nich (bring eh nix) sondern akzeptiere das ist schonmal ein schritt.

"Wenn Du jemanden liebst, lass ihn frei, wenn er zu Dir zurückkommt, ist er Dein, wenn nicht, sollte er es niemals sein." (so oder so ähnlich...)

Das sind wahre Worte die ich mir öfter ins Gedächnis rufen muss.
avatar
wolfsreiter

Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Von die Küste komm ich her
Anmeldedatum : 03.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  wolfsreiter am Fr Jan 13, 2012 10:00 pm

Scheiß Abend heute....Freitag der 13 ich wusste das es nicht gut geht Sad ( Mir ist klar das alles Aberglauben schwachsinn ist aber iwie doch ausgerechnet heute)

Ich sitz jetzt hier in meiner Bude Freitag Abend und hab grad voll das Bedürfniss gegen die KS zu verstoßen. Warum gibt es solche scheiß Gefühle? Ich will nach zwei Wochen KS einfach ein Hey ich hoffe bei dir ist alles gut gruß los werden....Ich hab iwie Schiss das sie einen sonst total vergisst?!?

Das ist zum aus der Haut fahren...Was soll ich machen
avatar
wolfsreiter

Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Von die Küste komm ich her
Anmeldedatum : 03.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  Bine am Fr Jan 13, 2012 10:44 pm

Hallole, ich spring mal kurz ein, weil Du grad nicht da bist Wink

Hallo Wolfsreiter,

Hallole fragt in solchen Fällen gerne: Wie war der Name Deiner Lehrerin oder Deines Lehrers in der Grundschule????
Also, wenn Du Dich daran noch erinnern kannst, warum sollte Deine Ex, mit der Du ja viel mehr geteilt hast, Dich so schnell vergessen???

Liebe Grüße
Bine

avatar
Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  wolfsreiter am Fr Jan 13, 2012 10:49 pm

Ich weiß es auch nicht, ich weiß auch nicht wieso mein Gehirn mich so fickt. Aber ich habe so das Gefühl das wir beide als wenn man noch von beiden reden kann das gleiche denken und uns nicht melden um nicht mehr kaputt zu machen. Sie wartet auf eine reaktion von mir. Sie will mich nicht noch weiter verletzten. Ihr tut es weh mich leiden zu sehen. und aus rücksicht meldet sie sich nicht. Das denke ich grade

Immer wenn ich so durch die Foren Blätter lese ich das nach ein paar Tagen nochmal was kam so nach dem Motto komisch so ganz ohne dich. Aber bei uns ist seit dem Montag absolute Funkstille. Null Niente Nichts Nada. Das macht mich feddich.
avatar
wolfsreiter

Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Von die Küste komm ich her
Anmeldedatum : 03.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  Namal am Fr Jan 13, 2012 10:55 pm

wolfsreiter schrieb:Ich weiß es auch nicht, ich weiß auch nicht wieso mein Gehirn mich so fickt. Aber ich habe so das Gefühl das wir beide als wenn man noch von beiden reden kann das gleiche denken und uns nicht melden um nicht mehr kaputt zu machen. Sie wartet auf eine reaktion von mir.

Hallo wolfsreiter, also ich kann dir sagen, dieses gefühl kann auch nach jahren kommen, aber da weiß man dass es blos son scheiß gefül ist und nichts weiter. Zumindest bei mir ist es so, hab es mancham noch nach fast einem jahr aber es wird immer seltener. Glaub uns, KS ist das einzig richtige jetzt um dich von deiner bedürftigkeit zu lösen.

Namal

Anzahl der Beiträge : 442
Anmeldedatum : 23.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  Bine am Fr Jan 13, 2012 10:57 pm

Wenn Du die Idee hast, sie will Dich nicht weiter verletzen, akzeptiere diesen ihren Weg.

Komisch ohne Dich? Was hat das in den meisten Fällen bewirkt oder ausgesagt? Nichts. War nur ein "im Orbit halten". Natürlich ist es komisch ohne Dich. Aber sie ist gegangen. Vielleicht ist sie schlau genug, so einen Unsinn nicht zu schreiben. Was sollte das auch sagen? Und Du schreibst das nicht, weil Du keinen Zweifel an ihrer Entscheidung zeigen möchtest. Von Dir aus geschrieben hiesse das: Merkst Du nicht, dass es ein Fehler war?

Was machst Du denn? Geh mal vor die Tür!

avatar
Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  wolfsreiter am Fr Jan 13, 2012 11:03 pm

Ja ich weiß auch das ich grade auf dem besten wege bin wieder ne riesen scheiße zu bauen. Die letzten zwei wochen bin ich echt stoz auf mich gewesen. 3x die Woche schwimmen treffen mit anderen finde wirklich nen weg zu mir selber und heute?

Schwimmpartner abgesagt und stattdessen hier sitzen und die welt nicht mehr verstehen. Scheiß Achterbahn.

Ich will einfach nichts mehr falsch machen weil ich mir so 100% sicher bin das ich sie zurück möchte weil ich sie liebe. Und daran hat sich auch nach zwei Wochen und einigen ich denk über alles nach stunden nichts geändert. Ich möchte Kämpfen aber der kampf ist scheißen schwer..... Und iwie verlassen mich so nach und nach die Kräfte und ich fange an zu zweifeln ob das alles einen sinn hat was ich hier noch mache. Ob sie sich jemals bewusst wird das sie auch unsere schönen zeiten zusammen beendet hat. Ob sie mich jmls. vermissen wird?
avatar
wolfsreiter

Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Von die Küste komm ich her
Anmeldedatum : 03.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  Bine am Fr Jan 13, 2012 11:15 pm

Ob sie sich jemals bewusst wird das sie auch unsere schönen zeiten zusammen beendet hat. Ob sie mich jmls. vermissen wird?

Das wird erst dann passieren, wenn bei ihr die Erleichterung darüber, dass die schlechten Zeiten vorbei sind, nachlässt. Erst dann wird sie Dich und die schönen Zeiten vermissen können. Ihr befindet Euch da in einem zeitlichen Versatz. Im Moment ist sie erleichtert, Du bist erschüttert. Das passt auch nicht für Kontakt.

Denn Du würdest sie in einer Zeit, wo sie noch erleichtert ist, nicht wirklich mit Deinen Emotionen erreichen.
avatar
Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  koc am Sa Jan 14, 2012 12:22 am

wolfsreiter schrieb:Ja ich weiß auch das ich grade auf dem besten wege bin wieder ne riesen scheiße zu bauen. Die letzten zwei wochen bin ich echt stoz auf mich gewesen. 3x die Woche schwimmen treffen mit anderen finde wirklich nen weg zu mir selber und heute?

Schwimmpartner abgesagt und stattdessen hier sitzen und die welt nicht mehr verstehen. Scheiß Achterbahn.

Ich will einfach nichts mehr falsch machen weil ich mir so 100% sicher bin das ich sie zurück möchte weil ich sie liebe. Und daran hat sich auch nach zwei Wochen und einigen ich denk über alles nach stunden nichts geändert. Ich möchte Kämpfen aber der kampf ist scheißen schwer..... Und iwie verlassen mich so nach und nach die Kräfte und ich fange an zu zweifeln ob das alles einen sinn hat was ich hier noch mache. Ob sie sich jemals bewusst wird das sie auch unsere schönen zeiten zusammen beendet hat. Ob sie mich jmls. vermissen wird?

Das nennt sich "Flashback" und ist völlig normal. Das geht vorbei. Wichtig ist nur, dass du keinen Unsinn machst.
avatar
koc

Anzahl der Beiträge : 3273
Alter : 49
Anmeldedatum : 12.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  wolfsreiter am Sa Jan 14, 2012 11:39 am

Morgen zusammen,

viel besser geht es mir noch nicht aber die Sonne scheint schonmal also nicht ganz so schlecht. Wenigstens ist das Gefühl ihr schreiben zu wollen nun weg Smile Danke. Den einzigen Mist den ich gestern gebaut habe ist das ich mich im sozialen Netzwerk wieder eingelogt habe und mein Profil angepasst habe. Ein neues Foto rein und so, aber keine Informationen ;-)

Jetzt heißt es mal wieder lernen und hoffentlich nicht so viel abschweifen
avatar
wolfsreiter

Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Von die Küste komm ich her
Anmeldedatum : 03.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  verflixt am Sa Jan 14, 2012 12:31 pm

wolfsreiter schrieb:Ich weiß es auch nicht, ich weiß auch nicht wieso mein Gehirn mich so fickt.
Das ist vollkommen normal und wird LEIDER auch noch ein Weilchen andauern! Wie Koc es so schön beschrieb: Es sind flashbacks!

Immer wenn ich so durch die Foren Blätter lese ich das nach ein paar Tagen nochmal was kam so nach dem Motto komisch so ganz ohne dich. Aber bei uns ist seit dem Montag absolute Funkstille. Null Niente Nichts Nada. Das macht mich feddich.

Das stimmt nur teilweise! Es ist nicht immer so, dass sich die Exen melden und wenn dann oftmals auch nur nach einer sehr langen Zeit! Diese Kontaktaufnahmen zwischendurch würden Dir derzeit auch nicht weiter helfen. Auch wenn es Dir momentan SOWEIT gut geht, würden sie Dich zurückwerfen und glaub mir, DAS WILLST DU NICHT WIRKLICH!!!

Vergessen wird hier immer, dass auch die Verlasser -und ich will sie hier nicht verteidigen-, in einer völlig neuen Situation sind und ein Stück von Altem und Gewohntem aufgegeben haben! Ihre Entscheidung zur Trennung ist zwar gefallen, aber oftmals haben sie sich diese Entscheidung auch nicht wirklich einfach gemacht, aber sie sahen es eben als letzten Ausweg!
Sie strukturieren ihr Leben ebenso neu, denn plötzlich fehlt da auch eine (langjährige) vertraute Person!

Ich denke, auch Verlasser haben Zweifel und Schuldgefühle, vielleicht sogar Versagensängste! Das ist eben sehr individuell!

Aber sie haben sich eben entschieden! Und es ist für BEIDE SEITEN wirklich erst einmal am besten, um einen klaren Kopf zu bekommen und das dauert eben SEINE ZEIT!!!

Also, Kopf hoch und weiter an Deinem Leben gestrickt! Smile

LG, verflixt flower

avatar
verflixt

Anzahl der Beiträge : 424
Anmeldedatum : 23.01.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  wolfsreiter am Sa Jan 14, 2012 8:59 pm

Danke Smile Ich weiß ja selber nicht warum ich das immer alles denke. Grade sind es wieder Gedanken die einen Aufregen. Mann macht sich einfach noch Hoffnung das der Partner in der Phase der KS einen vermissen lernt also merkt das die schönen Zeiten doch da waren ;-)

Ich hoffe einfach das ich eine chance bekomme sie neu zu daten und ihr zeigen darf wer ich bin Smile
avatar
wolfsreiter

Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Von die Küste komm ich her
Anmeldedatum : 03.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  wolfsreiter am So Jan 15, 2012 2:02 pm

Das wird erst dann passieren, wenn bei ihr die Erleichterung darüber, dass die schlechten Zeiten vorbei sind, nachlässt. Erst dann wird sie Dich und die schönen Zeiten vermissen können. Ihr befindet Euch da in einem zeitlichen Versatz. Im Moment ist sie erleichtert, Du bist erschüttert. Das passt auch nicht für Kontakt.

Denn Du würdest sie in einer Zeit, wo sie noch erleichtert ist, nicht wirklich mit Deinen Emotionen erreichen.

Ja das klingt verdammt vernünftig ;-) Ich glaube deine innere Uhr tickt der meiner Freundinn sehr ähnlich. Es ist nur so das es mega schwer ist ihr die Zeit zu geben und die Füße komplett still zu halten. Ich hoffe einfach bzw. ich wünsche mir das irgendwann die Zeit der erleichterung bei Ihr vorbei ist, irgendwann muss man sich doch auch mal traurig daran erinnern was man positives aufgegeben hat? Oder lege ich mir da jetzt wieder meine Gedanken so zusammen wie sie für mich besser sind?

Viele Leute, auch hier im Forum sagen ich soll sie vergessen komplett loslassen. Das kann ich nicht. Mir ist in den letzten Tagen wirklich klar geworden wie wenig ich das kann. Ich kann sie loslassen ihr mit viel mühe Meinerseits alle Freiräume geben die sie grade braucht aber es geht nur mit dem Hintergedanken das dies meine einzige Chance ist irgendwas zu retten.
Ich schaffe es aber auch die Zeit die ich jetzt habe für mich zu nutzen und wieder auf die Meine zu kommen und an meinem inneren zu arbeiten, das ist das positive. Aber ganz aufgeben für immer. No No Never. Ich bin ein Kämpfer und das ist mein Kampf

( ICh bin schon froh das ich NICHT wie viele andere mit Blumen, SMS, Liebesbriefen, Herzluftballons etc an ihrer Tür gelauert habe) Aber wer weiß vll stürze ich ja auch nochmal weiter ab.


Andere Sache die mir Aufgefallen ist:

Was mir an der Kontaktsperre grade so unheimlich schwer fällt ist das wir wegen genau so einer Situation unseren ersten großen Streit hatten. War zu Beginn meines Studiums. Vorher haben wir uns mehrmals die Woche gesehen und durch mein Studium wurde es dann zu einer Wochenend Fernbeziehung. Ich hab mich voll in mein Studium gestürzt, weit weg von meiner Heimat, weit weg von ihr. Ich war so in meinen Stoff vertieft das ich sie ausgeblendet habe und mich teilweise 2 tage nicht gemeldet habe. Kein Sterbenswörtchen. Das hat sie natürlich sehr verletzt.Dieses Verhalten habe ich aber erst zum ende den ersten Semesters an den Tag gelegt. Also 6 Monate nachdem wir die quasie Wochenende Beziehung hatten.

In den darauffolgenden Jahren habe ich mir mühe gegeben es nicht mehr zu tun und es ist auch besser geworden.
Nun jetzt bin ich wieder in der Studienfase muss mich auf die Prüfungen konzentrieren habe sie aber immer zu im Hinterkopf denk dran sie nicht zu vernachlässigen Basketball ( Ja scheiße aber auch es gibt sie ja nicht mehr aber ich habe aus meinen fehlern gelernt und will ihr nicht mehr signalisieren das ich nur mit meinem Stoff beschäftigt bin)
Bringe ich durch mein nichts von mir hören lassen, also durch die absolute KS jetzt nicht folgenden Gedankengang in ihren Kopf:

"Er ist wieder im Studienmodus, interessiert sich nicht im geringsten mehr für mich oder unsere Gescheiterte Beziehung er hat alles abgehackt und macht wieder sein egoistisches Ding wie immer wenn Prüfungen sind?"

Ich weiß das Sie Schluss gemacht hat, weil sie keinen Ausweg mehr gesehen hat. Aber Anfangs habe ich ja noch Gekämpft und dann eingesehen das es besser ist ihren Willen zu respektieren. Ich habe nur Angst das sie dieses Willen respektieren nicht als Stärke sieht sondern als Schwäche weil Sie denkt ich kümmer mich wieder nur um mein Studium und sie ist mir scheiß egal.
Ich bin kaum noch in den sozialen Netzwerken vertreten ich mache mich wirklich rar was online Dinge sind....Aber ich habe so die Befürchtung das sie jetzt denkt das ist mein alter trott in den ich wieder verfalle und sie somit in ihrem denken das sie schluss gemacht hat nur bestätige. ( Ihr Denken: Er tut es schonwieder, nichts hat er gelernt.)

Was meint Ihr?
avatar
wolfsreiter

Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Von die Küste komm ich her
Anmeldedatum : 03.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  Bine am So Jan 15, 2012 10:48 pm

Hallo Wolfsreiter,

das ist immer wieder das Gleiche bei Dir. Du drehst Dich im Kreis! Das zeigt nur, wie schwer es wirklich für Dich ist, die Kontrolle nicht zu haben. Das ist Deine Aufgabe und Herausforderung!!!

Du musst nicht mehr raus und wieder Dein Leben leben. Dein Leben hast Du. Deine Aufgabe ist, zulassen zu können, dass Du nicht die Kontrolle hast. Nur so hat dann eine Partnerin in Deinem Leben die Möglichkeit, mal halbwegs gleichberechtigt zu sein, wenn Du das lernst. Und die Zeit dafür ist jetzt.

Und es geht genau in die andere Richtung, wenn Du Dich jetzt bei ihr meldest.

Ich glaube, wenn die Erleichterung bei ihr nachlässt, wird sie sich fragen, warum Du sie so in Ruhe lassen kannst. Und vielleicht hat sie dann die Idee, Du könntest nicht mehr der alte "Kontrollfreak-Bestimmer" (Wink) Wolfsreiter sein, neben dem frau nichts zu sagen hat, sondern auch anders. Und vielleicht so, dass Frau neben Dir auch noch Platz zum Atmen hat. Und das macht sie vielleicht irgendwann neugierig. Wenn es wirklich so ist, dass auch sie meint, es gibt genug Schönes aus der Zeit mit Dir, an das sie sich gerne erinnert....

Ich glaube deine innere Uhr tickt der meiner Freundinn sehr ähnlich.

Gar nicht. Ich war "Kontrollfreak-Bestimmer" Bine. Mein Ex war mehr wie sie. Er fühlte sich neben mir erdrückt.

Daher weiß ich auch, dass es vielleicht sein kann, dass sie Dir an ihrer Situation vielleicht mehr Schuld gibt, als Du tatsächlich hattest. Denn wenn Du zu stark warst, war sie wohl auch zu schwach. Und da muss sie auch ihren Weg raus finden. Lass ihr Zeit.

Liebe Grüße Bine
avatar
Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  wolfsreiter am So Jan 15, 2012 11:42 pm

Soll ich dir mal was erzählen :-D ich war grad mal wieder bei meinen Eltern zu besuch einfach mal ein bisschen reden. :-D Meine mom hat wirklich genau das gleiche gesagt. Das ich meine verdammten Füße Still halten soll und das ich wohl nicht darauf klar komme mal nicht die Kontrolle zu haben. Das ich keine Chance habe irgendetwas mittels tun zu erreichen. Wenn ich etwas erreichen will muss ich gott verdammt die füße still halten und nichts machen ;-)

Meine Ex ist auf jeden Fall zur Zeit voll in der "Erleichterungsphase" Als es bei uns noch gut lief bei uns habe ich viel auf Facebook gepostet und mit meinen Freunden geteilt, fand sie nie gut das ich sowas online mache. Und nun^^ ich schreibe nichts mehr ins Internet also unter meinem Real Name das jmd. weiß wer ich bin ;-) Aaaaaber jetzt kommt Sie im Stundentakt rasseln neue Informationen über ihr doch sooooo sehr Glückliches Leben grade. Kuchenrezepte. Racletteabende und jede Menge Belanglose Blödelein mit ihren Freunden. Ich glaube sogar das es zur Zeit wirklich so ist das sie einfach glücklich ist und ihr leben genießt Smile
Aber ich hoffe das du recht behälst deine Worte tun ein bisschen gut auch wenn ich so einen sehr sehr harten weg vor mir habe.
avatar
wolfsreiter

Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Von die Küste komm ich her
Anmeldedatum : 03.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  Bine am So Jan 15, 2012 11:46 pm

Kluge Frau, Deine Mom Wink

Auch wenn Dein Weg jetzt hart ist und Du das vielleicht jetzt noch nicht glauben magst, der Weg, den Du vor Dir hast, wird Dir sicher im ganzen Leben von Nutzen sein. Du hast jetzt die Chance, wirklich etwas über Dich zu erfahren und Dich zu zu verändern, wie Du es möchtest und kannst. Egal, was dann kommt, die Erfahrung kann Dir keiner mehr nehmen!!!!
avatar
Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  wolfsreiter am Mo Jan 16, 2012 12:05 am

;-) Ja ich versuche einfach mein bestes und sollte ich mal wieder Rückfällig werden lese ich mir meine Beiträge und euren guten Ratschläge nochmals durch oder poste wieder Smile

Ich will es schaffen Smile

Das schwerste ist einfach nicht wieder in selbstmitleid zu ertrinken wenn man sieht mitbekommt das es ihr nur gut geht.
avatar
wolfsreiter

Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Von die Küste komm ich her
Anmeldedatum : 03.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  Bine am Mo Jan 16, 2012 12:13 am

Nun, von den Zeiten, in denen es ihr nicht gut geht, wird sie kaum was schreiben.....
avatar
Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  wolfsreiter am Mo Jan 16, 2012 12:16 am

Ja ;-) Ich weiß auch nicht was der unfug soll das ich will das es ihr schlecht geht das ist total absurd. Ich würde mich mehr drüber freuen das Sie sich an unsere schönen Zeiten erinnert, das wir mal zusammen Glücklich waren aber ich glaub das weiß jeder hier Smile
avatar
wolfsreiter

Anzahl der Beiträge : 86
Ort : Von die Küste komm ich her
Anmeldedatum : 03.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Geschichte und die Frage wie es weiter geht

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten