Wie soll ich mich in Zukunft verhalten?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wie soll ich mich in Zukunft verhalten?

Beitrag  Yella am Mo Apr 23, 2012 2:38 pm

Hallo zusammen Wink

Nachdem ich schon solange mitlese und mit auch an den Ratgeber halte so gut es ging...hier nun meine Story mit der Hoffnung auf ein oder zwei gute
Ratschläge.

Ich bin total unglücklich, seit der Trennung von meiner Freundin Mitte Januar.
Es ist kaum ein Tag bisher vergangen an dem ich nicht geweint habe.
Wir waren 3 Jahre zusammen. Ich habe wahrscheinlich zu 80% daran Schuld das es jetzt so ist wie es ist. Sie wollte mich die ganze Zeit. Ich war unzufrieden, »nicht verliebt« habe das auch gesagt und habe oft Kritik geübt, von der Ex geredet und zudem ging es vor allem um mich. Ich wollte das die Beziehung beendet wird. Sie hat es dann letztendlich gemacht. Ich weiß jetzt 4 Monate später folgendes.
Ich habe Sie wohl immer geliebt es aber nicht als Liebe verstanden. Das ich ein Ego war weiß ich selber. Ich quäle mich so sehr mit meinem Verhalten von damals
und der Schuld, die ich jetzt fühle. Wir haben aber auch ganz tolle Sachen gemacht- Sie hat oft gesagt Sie würde mich nicht mehr hergeben, ich solle nur ein wenig ändern usw... Wir sind beide MItte 30.
Ich habe seit der Trennung, die sie nie so richtig ausgesprochen hat, sondern eher immer: » Ich brauche Zeit für mich« sie insgesamt 3-4 Kontaktiert.
Erst habe ich Ihr 8 Wochen Zeit gelassen. Dann eine Sms ob wir ein Bier trinken gehen... Sie schrieb zurück, ja gerne und es gehe Ihr gut, weil Sie jemanden neuen kennengelernt habe und Sie hoffe das wir das freundschaftlich hinbekommen. Erst bin ich total geschockt gewesen...dann war ich mir nicht sicher ob sie wirklich jemanden kennengelernt hat. Wir haben dann 1.5 h telefoniert.
Sie bat um ein Treffen... 2 Tage später haben wir uns getroffen und es war total schön. Ich weiß das das alles falsch war. Das Treffen zu früh, meine Herzen in den Augen und am Schluß die Frage nach einem neuen Treffen. Sie sagte wir würden uns »bald« sehen. Klar hat sie gemerkt das ich total vernarrt war. Ich kann nicht schauspielern. Doch dann kam der Mega Fehler von meiner Seite aus: Am nächsten Tag nach dem Treffen rief ich Sie an. Ich liebe Sie über alles werde mich ändern usw...natürlich glaubte Sie mir nicht. Erst sagte Sie wir können ab und zu was machen aber wenn ich dauernd anriefe das möchte SIe nicht und dann müsse Sie den Kontakt ganz beenden. Das war Mitte März. Seit dem habe ich mich wieder nicht mehr gerührt. Am Geburtstag nicht gratuliert. Dann 2 Tage nach Ihrem Geburtstag habe ich Sie durch Zufall getroffen. Ich bin kurz aus dem Auto ausgestiegen. Ich hatte den Eindruck Sie hat sich sehr gefreut als Sie mich sah, Habe kurz gefragt wie es Ihr ginge, Sie meinte: Nicht gut. Habe noch kurz gratuliert und wir haben über Beiläufiges geredet. Sie meinte Sie habe sich schon vorgestellt wie ich hier mit meinem Flizer vorbeifahre (es war in meiner Hausnähe). Dann habe ich mich verabschiedet. Sie meinte wir würden uns wohl mal wieder sehen.

Das ist jetzt auch schon 3 Wochen her.
Ich lese seit Monaten die Beiträge. Mache Sport, versuche im Netz neue Leute kennenzulernen, da ich total vereinsamt bin. Ich arbeite von Zuhause da ich Künstlerin bin. Ich komme so gar nicht unter Menschen. Ich war sowieso schon immer mehr der Einzelgänger Typ. Bis auf eine richtig gute Freundin habe ich fast niemanden mehr. Ich weiß das hört sich nach Selbstmitleid an. Aber ich versuche wirklich etwas zu ändern. Mache auch eine Therapie weil ich ziemliche Lebensängste habe usw. Wenn ich mir überlege wie oft ich gebucht werde und wie erfolgreich ich in meinem Beruf bin, ist es absurd das ich so allein, traurig und ohne jedes Selbstbewußtsein bin. Ich habe ein tolles Atelier und einen süßen Kater. Ich lese auch viele Bücher wie man sich verbessern kann im Miteinander. Aber was hilft das alles wenn man die Person verloren hat, die einen noch am ehesten verstanden hat.

Nun kommt das nächste Problem und vielleicht das wo man mir einen Rat geben kann.
Die Szene in einer mittelgroßen Stadt ist eben sehr überschaubar. Es gibt nur wenige gute Frauenschwoofs. Nun steht nächste Woche einer an.
Ich weiß gar nichts mehr. Ich würde ja gerne hingehen, da ich sowieso nur jeden Abend alleine auf dem Sofa sitze. Aber wie soll ich da selbstbewußt auftreten.?

Sie kommt bestimmt. Mit Ihrer Clique. Und dann? Ein weiteres oberflächliches Gespräch? Ich würde so gerne mit Ihr reden. Aber ich glaube nicht das Sie das will. Nicht hingehen, nur ein »hallo« hauchen? Oder: Hey kann ich mal meine Sachen abholen?
Sie ist auch so ein passiver Typ. Immer musste ich alles in die Wege leiten.
Ich weiß, sie will kein Häuflein Elend. Ich muß mich selbst erst generiern usw, dennoch kommt dieser Tag...und irgendwie muss ich mich
ja verhalten? Ich habe einfach den Eindruck das ich mit Ihr reden muss, deshalb habe ich vorhin dann angerufen.
Weil ich dieses Ungewisse nicht aushalte... Ich dachte ich frage Sie nach meinen Sachen und ob das jetzt so bleibt...
Aber sie war nicht da. Und jetzt bin ich so froh darüber... Keine Ahnung, warum ich so eine Panik habe..

Ich glaube zu wissen nach dem letzten
Treffen, Mitte März das Sie immer noch sehr viel empfindet. Das hat Sie zwar am Tag darauf abgestritten aber vielleicht damit Ihr mir keine Hoffnungen mehr mache.
Sie wollte frei sein und hat sich bedrängt gefühlt. Ich habe selbst schuld das ich nun darunter leide. Ich weiß man soll sich zusammenreissen und arbeiten.
Sie will Ihre Ruhe sonst würde Sie sich melden, ich weiß. Sie will keine Verantwortung übernehmen usw. Aber wie soll ich weiter handeln.
Nie wieder in die Szene? Damit wir keinen Kontakt haben?
Also total weg von der Bildfläche?
Oder in die Szene mit meiner Heterofreundin? Und dann blöde an einem andern Tisch sitzen und kurz reden?
Und selbst wenn ich nicht hingehe...die nächste Party kommt bestimmt.

Würde mich über Ratschläge freuen. Bitte keine Vorwürfe.. ich weiß was ich falsch gemacht habe. Ich würde so gerne beweisen das ich mich etwas geändert habe-
Vor allem würde mich interessieren was Ihr zum Thema Ks und aussgehen denkt.

Vielen Lieben Dank

Gerne PN...

Yella

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 19.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie soll ich mich in Zukunft verhalten?

Beitrag  Gästle :) am Mo Apr 23, 2012 4:38 pm

Hallo Yella!

Es ist schwierig zu sagen,wie du dich nun verhalten sollst!Kannst du ihren Anblick denn "ertragen"?Also so,dass es dir danach nicht schlecht geht?Wenn ja,dann gehe zu deinem Schwoof wie gewöhnlich und ja-nimm deine Heterofreundin mit!Warum solltest du die Orte meiden?Sie sind öffentlich!

Willst du sie denn wirklich zurück?Glaubst du,es hat nur an dir gelegen?Du sprichst von Schuld!Schuld hat man nur dann,wenn man etwas mit Vorsatz getan hat!HAst du das?Jeder Mensch macht Fehler aber mach dich nicht selbst nieder!Damit ist keinem geholfen...

Sie zu,dass du unter Leute kommst.Niemand sollte "vereinsamen" Wink
avatar
Gästle :)

Anzahl der Beiträge : 50
Alter : 41
Anmeldedatum : 14.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie soll ich mich in Zukunft verhalten?

Beitrag  Yella am Mo Apr 23, 2012 6:17 pm

HI Wink

Danke für deine Antwort. Ich sag mal so, natürlich wird sie mit mir einen Small Talk führen. Es wird mir dann etwas besser gehen vermutlich,weil diese
Vorstellung von Ihr der Realität gewichen ist-
Aber das wird nicht lange anhalten...Ich denke einfach ich würde so gerne mal reden. Wie sie sich fühlt und ich...usw..
Aber das wiederspricht jeglicher Ks. Bin mir auch gar nicht sicher ob das in meinem Fall überhaupt was bringt.

Ich will sie zurück.
Ich wache jeden morgen auf und denke: Das kann nicht sein, wie krass das ist, wenn jemand der dich 3 Jahre angerufen hat jeden Tag...
sich einfach nicht mehr meldet. Das ist das einzige Problem was von meiner Seite aus da wäre bei einer möglichen sich wiederannähern...
Das macht mich so wütend...auch wenn ich weiß das ich dazu kein Recht habe.

Und ja du hast Recht..Ich habe meine Fehler nicht absichtlich gemacht...Das weiß sie auch.

Ich weiß auch nicht...Ich will einfach nicht so einen doofen Small Talk führen.
Und ich überleg ob ich fragen soll ob wir was trinken gehen und reden...Aber das wäre dann schon wieder von mir aus gestartet.
Da ich angerufen habe und auf Ihrem Display »Anonym«steht wird sie sich denken das ich das war...
Das ist schon blöd geung... Ich weiß eifach nicht ob meine Ks noch sinn macht.

Einerseits quäle ich mich so damit...und komme nur schwer davon los...andererseits habe ich einen Reststolz der mich bewahrt anzurufen...
Ich glaube einfach das wird noch ewig dauern...Erst Recht wenn man fast niemanden hat, bzw mit den anderen nichts anzufangen weiß.
KLar hängt man dann noch mehr an so einer Beziehung...

Yella

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 19.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie soll ich mich in Zukunft verhalten?

Beitrag  MadamePsychosis am Mo Apr 23, 2012 7:31 pm

Meinst du denn, dass es dir wirklich helfen würde nochmal zu reden? Überleg dir das doch mal ehrlich. Natürlich hast du Sehnsucht nach ihr und ich kann auch diese Gedanken am Morgen sehr gut nachvollziehen, weil es mir oft immernoch genauso geht. Aber selbst wenn ihr euch nochmal trefft und wirklich über die Beziehung redet, dann würde sich doch nichts an der Situation ändern. Sie würde dir wahrscheinlich nochmal ihre Trennungsgründe ins Gesicht sagen und dich nochmal verletzen.

Eine KS macht auch in deiner Situation immernoch Sinn, weil du sie ja für dich machst! Das musst du dir immer wieder ins Bewusstsein rufen. Und wenn du einen Fehler gemacht und sie kontaktiert hast, dann nimm dir vor, es nicht mehr zu tun. Nur Abstand kann dir jetzt wirklich helfen.

Ich kann auch die Probleme mit deiner Einsamkeit gut verstehen und dass du sonst kaum Freunde hast, weil es mir da im Moment ein bisschen so ähnlich geht. Ich habe Freunde während meiner Beziehung vernachlässigt und die sind jetzt weg.
Aber du bist schon auf einem guten Weg! Du weißt, wo das Problem liegt und versuchst etwas zu ändern. Das mit der Therapie ist sicher gut und auch, dass du dich anstrengst im Netz neue Leute kennen zu lernen.
Was für einen Sport machst du denn? Das ist bestimmt auch eine gute Methode neue Freunde zu finden.
Glaub mir, ich dachte auch, dass der Schmerz ewig dauern würde, aber mir geht es jetzt schon viel besser und das wird dir auch so gehen! Versuch nur auf dem Weg zu bleiben, auf dem du jetzt bist und die KS konsequenter durchzuziehen.

Und ja, geh mit deiner Heterofreundin auf die Party. Nimm dir einfach vor, an dem Abend so viel Spaß zu haben, wie es eben in deiner Situation im Moment möglich ist. Versuch deine Ex einfach so wenig wie möglich zu beachten. Sag hallo, aber wenn du keinen Smalltalk willst, dann lass dich nicht darauf ein.

MadamePsychosis

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 22.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie soll ich mich in Zukunft verhalten?

Beitrag  Hallole1233 am Mo Apr 23, 2012 9:21 pm

MadamePsychosis schrieb: Nur Abstand kann dir jetzt wirklich helfen.

Und ja, geh mit deiner Heterofreundin auf die Party. Nimm dir einfach vor, an dem Abend so viel Spaß zu haben, wie es eben in deiner Situation im Moment möglich ist. Versuch deine Ex einfach so wenig wie möglich zu beachten. Sag hallo, aber wenn du keinen Smalltalk willst, dann lass dich nicht darauf ein.

Ja was denn nu???

Scheiß auf die Party, versuche einen neuen Freundeskreis auf zu bauen, bis dir deine Ex pipwurstegal ist.
Du würdest mit einer Erwartung zu der Party gehen (ob du willst oder nicht, aber du erwartest etwas, mahlst dir aus wie du dann und dann reagierst...) und diese Erwartungen würden enttäuscht werden. Es ist EINE verdammte Party.......scheiß drauf.
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie soll ich mich in Zukunft verhalten?

Beitrag  Yella am Di Apr 24, 2012 2:08 pm

@ Madame

Danke für deine Meinung. Ja der Morgen...keine Ahnung was da mit mir abgeht...Ich denke immer das selbe...an SIE...und das nächste Gefühl ist ANGST-- affraid

Nun frage ich mich was zu dieser Angst führt und komme zu folgendem Schluß: Ich denke ich bin ausgeschlossen und unerwünscht. Und alles in den 3 Jahren gesagte und erlebte ist nun nichtig. Man erinnert sich an Sätze wie: Kannst du dir vorstellen ohne mich zu leben? Tja geht wohl doch...

Und: Ich bin ja nicht weg.... Ach nein????????????????? Evil or Very Mad


Das ist dieses beschissene Isolations/Verlassenenheitsgefühl....Und dann werde ich sehr wütend...und ich bekomme voll den Haß und ich denke, ha jetzt schaffe ich es...von Ihr loszukommen usw...

Ich weiß nicht ob reden was hilft...
@ Hallole (ziemlich schwäbisch oder Wink

Es geht nicht um diese eine Party... glaubst du nach diesen 4 Monaten würde mich diese Party ob ich die mitbekomme oder nicht noch umbringen?
Nene... Ich habe schon auf einige Veranstaltungen in letzter Zeit verzichtet...
Es ist so...Die Stadt ist groß...Die Szene eine »Familie« affraid und da kennt jeder jeden...Oder besser: jede jede....
Das heißt: Gehe ich da nicht hin, wird es eben die nächste veranstaltung sein... Ich kann da nicht ausweichen..

Und das sehe ich nun wirklich nicht ein, das ich jetzt nie wieder weg kann... Bei meiner EX EX hat es 3 Jahre gedauert bis ich über Sie hinweg war..Soviel dazu No Da habe ich auch ständig alles gemieden...bin ich nicht mal mehr durch die Strasse gefahren...
Und jetzt geht das wieder los? NEIN!!

Ich will mich nicht verstecken..Ich habe jetzt den Plan mich aufzubrezeln und gutgelaunt dort hin zu gehen--- Wie das strahlende Leben eben...
Wenn ich merke es wird nicht gut: Sage ich Ihr...es scheint als ob sie nun doch keinen weiteren kontakt mehr möchte,,wie und wann ich bitte noch meine Sachen holen kann.

Dann ist es endgültig..Und wenn ich meine Sachen will...dann merkt Sie das ich damit abschliessen möchte..

Oh man wie kann man jemanden nur 4 Monate auf einen Thron heben...Und sich selbst zerfleischen und kaputt machen..

Ich will einfach das es irgendwie gut aussgeht, das man vielleicht doch zusammen was unternimmt. Sich angenehm begegnet...
Aber wie soll das gehen wenn ich bei meiner Ex Ex 3 Jahre gebraucht habe...

Ich denke echt manchmal das beste wäre die Stadt zu verlassen...
Das einzig gute ist das ich jetzt mal 2 Tage die Woche in einer Agentur arbeiten kann. Sonst drehe ich noch durch..

Ach ja @ Madame..

Basketball, joggen und BBP. Wink Alles mal hin und wieder...Joggen ist am besten...
Aber ganz ehrlich ...Sport ist schon ok, aber auch kein Allheilmittel.

@ Hallole

Wikliche neue Freunde kennenlernen dauert Jahre... Und so solala Bekanntschaften bringens nicht.
Für Party machen und Oberflächlichkeiten bin ich zu alt...ich kann es einfach nicht...


Yella

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 19.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie soll ich mich in Zukunft verhalten?

Beitrag  Hallole1233 am Di Apr 24, 2012 3:14 pm

Und dann werde ich sehr wütend...und ich bekomme voll den Haß
Na viel Spaß auf der Party Cool

wann ich bitte noch meine Sachen holen kann.


Hol deine Sachen vor der Party und zwar restlos alles, dass es gar keinen Grund gibt dich auf der Party an zu sprechen!
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie soll ich mich in Zukunft verhalten?

Beitrag  Yella am Di Apr 24, 2012 3:42 pm

Ja danke das wird bestimmt ein toller Abend. lol!
Und bei dir? Hat das geklappt wenn ich fragen darf? Mit der Ex nochmal...? Oder war das nie dein Ansinnen?

Yella

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 19.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie soll ich mich in Zukunft verhalten?

Beitrag  Hallole1233 am Di Apr 24, 2012 4:57 pm

Meine Geschichte kannst du hier nachlesen: [Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]

Klar wollte ich sie zurück, aber heute meine Ex zurück? Never.
Ich seh meine Ex manchmal oft manchmal weniger, das hängt aber Hauptsächlich mit ihrer Tochter zusammen, die psychisch nicht ganz vorne mit dabei ist, und jetzt selber eine einjährige Tochter hat....und es ist einfach schön zu sehen wie sie wächst, läuft, blabbert etc. Da hab ich einfach ein bischen ein Auge drauf......hab beruflich damit zu tun, arbeite beim Jugendamt, Familienhilfe und so.
Ab und zu besuche ich Ex bei ihr im Geschäft , aber nur wenn ich pinkeln muß. Ich bin viel mit dem Auto im Landkreis unterwegs und sie ist da zentral Twisted Evil Klar gibts dann auch nen Kaffee, wir unterhalten uns über ihre kids, über meine kids, Wetter, Verein...Blabla eben.
Sexuelle Anziehung meinerseits = 0

Meine Geschichte ist ein Paradebeispiel dafür, wie man sein eigenes Leben aus den Augen verliert, weil man meint einen anderen Menschen mehr zu lieben zu müssen als sich selber ( wobei das nichts mit Liebe zu tun hat, sondern eine Co-Abhängigkeit darstellt )......das man einen anderen Menschen für wichtiger nimmt als man sich selber wichtig nimmt.......dass man meint einen anderen Menschen besser zu kennen als man sich selber kennt, dabei kennt man sich selbst überhaupt nicht.
Ich hab mich in den letzten 2 Jahren auseinander genommen Stück für Stück, und mich neu zusammen gesetzt, mich hinterfragt, Therapie gemacht, analysiert, mein Leben hinterfragt, mir neue Ziele gesetzt und nur mich wichtig genommen.

Meine neue Partnerin ist am Anfang zwar fast an mir verzweifelt, weil sie mit meiner Einstellung zum führen einer Beziehung nicht zurecht kam, aber sie hat sich ebenso mit der Psychologie, Zusammenhänge von Verhaltensweisen, Beziehungen und wie sie funktionieren etc auseinander gesetzt. Soll heißen: Für Auto, Schiff, Motorrad, Golfplatz, für jeden Scheiß braucht man einen Führerschein, wir haben unseren Führerschein zum Führen einer Beziehung, einer guten Partnerschaft, nennen wir es Führerschein für die Liebe gemacht (machen ihn immer wieder und immer umfangreicher und intensiever. )
Sexuelle Anziehung beiderseits =100%
Ich mach mein Ding, sie macht ihr Ding und zusammen machen wir unser Ding.
Ich bin froh, dass es so gekommen ist ich bin glücklich und zufrieden mit meinem Leben, meine Partnerin ist (nur) das Tüpfelchen auf dem i Cool






avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wie soll ich mich in Zukunft verhalten?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten