Was soll ich über alles denken? Bzw was tun? :(

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Was soll ich über alles denken? Bzw was tun? :(

Beitrag  c0nard am So Apr 29, 2012 2:58 pm

Also hallo erstmals an alle.
ich werde hier mal ausführlich meine geschichte schildern da ich gesehen habe, dass sie viele nicht verstehen wenn sie nciht alles kennen.

Bei uns war es so:
Wir haben uns im Juni 2011 kennengelernt und anfangs waren wir uns noch sehr unsicher ob wir eine beziehung wollen (er hat sich 2 monate davor von seiner ex getrennt weil sie einfach von heut auf morgen ausgezogen ist ohne irgendwas zu sagen) und ich hatte einige kleine beziehungen hinter mir. Nach langem hin und her haben wir uns beschlossen, es miteinander zu probieren.
ALLES lief perfekt bei uns außer dass wir ziemlich oft wegen kleinigkeiten gestritten haben (wieso räumst du nicht auf wenn ich zu dir komme etc) und ich meistens die diskussion ins rollen brachte, er mich aber provozierte (unbewusst). Jedenfalls sagte er mir immer nach unseren streits, dass er irgendwann mal nichtmehr können würd und dass ich deswegen ihn nicht jedes mal gleich anfahren soll oder streiten soll wenn etwas ist. Er hat mir IMMER gesagt, ich sei seine absolute traumfrau, natürlich hätte ich makel aber er liebt mich als person im ganzen. Er hat auch gesagt "ich will dass du die mutter meiner kinder wirst, ich will dich für immer & ich will mal heiraten" und er hat das auch seinen eltern erzählt. Seine eltern haben mir gesagt, dass er das ziemlich ernst meint weil er mit ihnen ausführlich darüber geredet habe und dass er sowas ncoh nie vorher gesagt hat. Er hat seine hörner schon abgestoßen, immer beteuert dass er ein familienmensch ist & dass es ihm nichts gibt, fortzugehen und irgendein mädel aufzureißen für 1 nacht, sondern dass er die frau fürs leben sucht und er weiß dass er die in mir gefunden hat. das hat er bis vor kurz der ersten beziehungspause (siehe weiter unten) immer beteuert.

Dann zu weihnachten, also kurz davor, haben wir wiedermal gestritten und da war er dann sehr lange niedergeschlagen weil ich ihm das weihnachtsfest vermiest habe. Ich hatte auch sehr sehr viel stress mit uni und wir haben uns so 1-2x die woche gesehen (davor jeden tag). Im jänner haben wir einmal darüber lange geredet wie es denn nun weitergehen solle und ich habe gesagt, wenn ich meine prüfungen geschafft habe werde ich zu einer psychotherapeutin gehen und mir helfen lassen (ich habe ein paar probleme in er kindheit gehabt weswegen ich bin behandlung bin).

Dann ging ich ab märz zur therapie, und bei uns lief alles perfekt.
Dann wollte er einmal eine homeparty machen seinem freund zuliebe der geburtstag hatte und einer seiner freunde hat ein mädl mitgenommen. Ich bin nach hause gefahren und hab am nächsten tag erfahren dass die jungs und das mädel bei meinem freund geschlafen haben (in getrennten zimmern). Darauf hin bin ich total ausgerastet und hab gesagt jetzt ist schluss und er kann nicht immer alles machen was er will etc etc und er hat mich dazu überredet nicht schluss zu machen.

Zu ostern war es dann so:
Ich habe gesagt "fahr doch zu deinen eltern aufs land ein paar tage, feiere mit ihnen und ich kann ja nachkommen" und er war einverstanden. Am samstag frage ich ihn "kommst du denn morgen wieder nach wien oder bleibst du dort?" er "ich komm nach wien". am nächsten tag, sonntag, frage ich ihn noch 2x "also kommst du jetzt ganz sicher?" er "ja schatz ich komm nach wien und am MO können wir dann zusammen den tag verbringen". so was ist am abend ruft er mich an und sagt er bleibt doch dort. Ich war halt bisschen sauer und hab gesagt "wieso frage ich dich 3x?" blabla hin und her, er war schon genervt und hat mich als lächerlich dargesellt. am nächsten tag fuhr ich zu seiner familie raus um mit ihnen zu feiern, er hat sich verhalten als wäre nichts gewesen und hat meine nähe gesucht und ich war abweisend.

Am nächsten tag, dienstag, haben wir geredet und er gemeint er kann einfach nichtmehr. Er halte diese streitereien nicht mehr aus und er ist lustlos und kraftlos im moment (er hat auch sehr viel stress in der arbeit). Er hat immer gesagt "ja ich liebe dich aber im moment kann ich einfach nicht so wie du das wollen würdest" .. so dann hat meine therapeutin gesagt wir sollen uns mal eine woche lang nicht hören und nicht sehen, ich schlug ihm das vor und er war einverstanden.

Das war am DO. am FR musste ich ihn kurz anrufen, da wir ausgemacht haben wir gehen beide nicht fort, ich mit seiner schwester aber abgemacht habe dass wir diesen freitag weggehn. in der partynacht war seine schwester dann komplett betrunken, und konnte nichtmehr autofahren, ich habe ihn angerufen und gefragt ob sie denn bei ihm schlafen könnte. er hat gemeint "wieso rufst du an und wieso bist du betrunken?!" viel hin und her gestritten ich am weinen "ich kann nicht mehr so, das zerreißt mein herz" etc. also dieses typische anhänglich werden. Ich hab dann auch 'schluss' gemacht (total besoffen).. am nächsten morgen wollte ich meine paar sachen von ihm holen, er hat sie auch schon hergerichtet (:'( ) gehabt, dann haben wir nochmal darüber geredet und ich gesagt dass das einfach nicht ich war. Daraufhin haben wir gesagt wir halten diese 'kontaktsperre' weiter bis freitag nächste woche... so.
Am SELBEN ABEND kommt von ihm eine sms "hallo, wollte dir nur sagen dass ich dich vermisse und hoffe dass alles gut geht", ich hab nur ein smiley zurückgeantwortet. am SO haben wir uns nicht gehört, am MO hab ich ihm ne message geschrieben dass ich das nicht fair finde dass wir nicht einfach überlegen wie wir unsere beziehung bessern können, sondern einfach dass wir uns nicht sehen und dass für mich das keine lösung ist. Er hat gesagt "ich brauche einfach zeit für mich und um mir zu überlegen wie das weitergehen soll" - eigentlich hat er mir die pistole an die brust gesetzt. Ich sagte "gut" . Am dienstag hab ich einen komplette nervenzusammenbruch gehabt, bin zu ihm gefahren habe ihn angeheult und angebettelt er soll seinen verstand zusammennehmen.

Er hatte tränen in den augen und gesagt "es macht mich so fertig, ich würde so gern aber ich KANN einfach nicht. ich kann dir gerade nicht die liebe geben die du verdienst, ich würde so gerne aber ich kann einfach nicht". davor hat er immer gesagt er liebt mich, aber er kann eben nicht. dann MI, DO und freitag habe ich mich nicht gemeldet, am freitag nur ne sms geschrieben ob wir unser treffen auf SO verschieben könnten da ich sehr viel zu tun hätte. er antwortet einfach "ich weiß nicht.. ich werd mich diesbezüglich melden :'( " und ich fragte wieso er so ein trauriges smiley macht. er sagte es geht ihm psychisch einfach schlecht. ich wollte ihn anrufen, er hat gesagt er hat einen termin. Ich wusste dass er an diesem tag aber von zuhause aus arbeiten muss un ich hatte panik dass er mich betrügt oder sonst was. Ich fahre zu ihm komm in die wohnung und wer war dort?? Seine mama und seine schwester um mit ihm zu reden. Ich trottel bin voll reingeplatzt hab gesagt ich will 5 minuten mit ihm reden, wir gingen ins schlafzimmer.
Er fragte mich was das alles soll, er hätte einfach einen termin und dass das so nicht geht. So unser gespräch:

ich "ja ich kann einfach nichtmehr, ich geh daran zu grunde du hältst mich hin und am ende sagst du eh dass du mich nichtmehr willst!"
er "schau.. du bist mir als mensch viel zu wichtig als dass ich dich jetzt so leiden lasse. ich werde das beenden. Ich gehe jeden abend weinend ins bett, weil es mich einfach fertig macht zu wissen wie sehr du leidest, und ich leide ja genauso drunter."
ich "ich will nciht dass du schluss machst!"
er "doch! ich weiß genau dass wir irgendwie wieder zueinander finden, aber nicht jetzt. es braucht einfach zeit."
Ich "und jetzt willst du mich aus facebook löschen?"
er "nein.... "
Ich "und wie stellst du dir das alles vor? willst du dich einfach nie mehr melden oder was?"
er "dann wär ich der oberarsch... wenn es mir besser geht, und die zeit gekommen ist, werd ich mich melden, oder du dich, wir werdens sehen. aber schreib mir jetzt nicht jeden tag. Ich will dass du damit abschließt und über mich hinwegkommst! schließ damit ab. Das einzige was ich für uns noch sehe wäre ein kompletter neuanfang irgendwann, ich kann dir aber nichtmal sagen wielang das dauert. das kann 3 wochen dauern oder ein jahr ich habe einfach keine ahnung weil ich im moment einfach nichts weiß!!!"
ich "liebst du mich denn garnicht oder hast du mich garnicht vermisst?"
er "ich hab keine ahnung von garnix gerade.."
ich "LIEBST DU MICH ODER NICHT???"
er "ich sag dir das jetzt nicht, sonst sitzt du zuhause und machst dir hoffnungen und das will ich nicht. warte nicht auf mich und schau nicht alle 5 min auf dein handy"

Dann ging ich. Ich war am ende.
Danach rief ich seine schwester an und sie sagte "ICH HABS DIR JA GESAGT!!!! du hättest dich nicht melden sollen!"
ich "ja was hat er denn gesagt?"
sie "dass ihr euch jetzt fix getrennt habt, er es aber nicht ausschließt, dass ihr wieder zusammekommen könntet. Er will jetzt einfach in nächster zeit nichts von dir wissen und wenn du willst dass das alles noch irgendwie eine chance hat dann darfst du dich ZUMINDEST mal 2 wochen nicht melden!!!!"
So.

Gestern hat sich ein freund und eine freundin von uns (ihm und mir) mit ihm getroffen, einfach so. Ich hab gesagt sie soll ihn bisschen ausquetschen und als ich sie anrief und fragte was rauskam sagte sie das:
"ja also er hat gemeint dass er einfach keinen kontakt mehr will jetzt und dass er sich in den nächsten wochen nicht bei dir melden wird... er hat gesagt dass du aufgetaucht bist bei ihm zuhause war einfach ein ur großer vertrauensbruch und ihm is das alles zuviel geworden jetzt, auch weil du so darunter gelitten hast etc. Also für mich hört sich das schon endgültig an irgendwie also ich glaub nicht dass da nochmal was wird..."

Jetzt meine frage:
- Hat er im affekt gehandelt, also schluss gemacht, weils ihm gereicht hat dass ich da aufkreuzte?
- hab ich überhaupt noch IRGENDWIE eine chance? Denn er meinte ja dass er das nicht ausschließt, dass wir wieder zusammenkommen
- wie soll ich mich verhalten? ich habe ihm eine nachricht geschrieben dass ich die trennung akzeptiere und garnicht so schlecht finde für daweil und dass ich mich freuen würde, wenn wir es irgendwann wieder miteinander versuchen können, ich aber nun zeit für mich brauche und er für sich (was er immer haben wollte)
- liebt er mich überhaupt noch?
- wird er mich vermissen ?


Ich werde mir jetzt zeit für mich nehmen, klar , aber ich will einfach wissen ob ich die ganze sache wirklich abhaken soll und warten soll dass ER sich meldet, oder ob sich das schon früher beruhigt?

Eine sache noch:
Letztes jahr musste er aus beruflichen gründen nach deutschland für 1 woche ; er hat gesagt das war eine der härtesten wochen, da wir uns nicht gesehn und kaum gehört haben (er hat dort kein internet, kann nicht ins ausland telefonieren oder nur kurz, ist ganz allein etc.).
Jetzt muss er wieder ins ausland, genau zum selben ort, und ist wieder ganz alleine mit dem unterschied dass wir
a) nichtmehr zusammen sind und
b) ich ihn nicht vom flughafen abhole (er hat gesagt das war eines der schönsten erlebnisse in unserer beziehung).

Denkt ihr, er wird in deutschland über mich und unsere beziehung nachdenken und mich vermissen? Denn er hat mich ja schon nach 1 tag vermisst (nach dem fortgehen) und ich kann mir nicht vorstellen dass er es jetzt nicht tut, einfach so. Aber ich habe auch angst, dass er einfach sagt "nagut, wir sind nichtmehr zusammen und das wars halt jetzt, sache abgehakt!"
(Andererseits, wieso sagt er mir dann wenn er sich bereit fühlt meldet er sich??) Oder soll ich mich, wie seine schwester gesagt hat, nach 2 wochen schon melden? Wielange sollte ich warten falls von ihm nichts kommt?

Ich weiß einfach echt nicht damit umzugehen und würde auf euren rat hoffen DANKE !!!

c0nard

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 29.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was soll ich über alles denken? Bzw was tun? :(

Beitrag  Hallole1233 am So Apr 29, 2012 3:31 pm

Zum besseren Verständniss, wie alt seit ihr ?
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was soll ich über alles denken? Bzw was tun? :(

Beitrag  c0nard am So Apr 29, 2012 3:44 pm

ich bin 20, und er wird jetzt 23 ich bin einfach echt am boden zerstört. dadurch dass er immer gesagt hat und mir auch gezeigt hat dass er mich so sehr liebt kann ich nicht verstehen wieso er mich so schnell loshaben will das zerfrisst mich. Ich weiß genau dass ich nicht abhängig bin von ihm aber ich LIEBE ihn und er IST die große liebe für mich. Wenn das nicht so wär und ich nur sagen würd "Ok wir sind mal zusammen und schauen.." aber nein. Ich bin echt so tief im boden grad...

Was ich mir überlegt habe ist, wenn er in deutschland ist, die woche darauf ihn anzurufen bzw eine mail zu schreiben und fragen, ob er mit mir essen gehen will da er ja geburtstag hatte, natürlich unverbindlich mal. Denn er hat ja gesagt, entweder meldet er sich oder ich mich wir werden sehen, und die KS wäre da dann ca 3 wochen lang.

c0nard

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 29.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was soll ich über alles denken? Bzw was tun? :(

Beitrag  Hallole1233 am So Apr 29, 2012 4:22 pm

Ich könnte dir deinen Text jetzt so auseinander nehmen, dass du nicht mehr weißt ob du Männlein oder Weiblein bist.
In eurer Beziehung war nichts perfekt. Dein Ex hatte ne Freundin die an allem rumnörgelte , sich nicht an Absprachen hielt und vermutlich klammerte wie ein kleines Äffchen.


ich "LIEBST DU MICH ODER NICHT???"
er "ich sag dir das jetzt nicht, sonst sitzt du zuhause und machst dir hoffnungen und das will ich nicht.


Er liebt dich nicht mehr.

Ich weiß genau dass ich nicht abhängig bin


Das behaupten die Alkoholkranken auch immer Twisted Evil Aber wenn du nicht abhängig bist, wird dir eine Kontaktsperre von 10 Wochen ja leicht fallen.

Wenn du dir deinen Text mal laut vor dem Spiegel vorliest, wirst du merken, dass es für ihn eigentlich gar keine andere Möglichkeit mer gab sich aus der ganzen Sache zu verabschieden. Ich denke glücklich wart ihr beide nicht wirklich.
So und jetzt mal Butter bei die Fische.
Lies dir Koc´s Ratgeber mal durch......du bist noch extrem jung, aber glaube den älteren Herschaften hier !!!! Die haben einfach mehr Lebenserfahrung!
Dann hab ich noch einen Buchtip für dich : Ich lieb dich nicht wenn du mich liebst. Solltest du unbedingt lesen.

Bei Fragen einfach fragen.

Ratgeber : [Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was soll ich über alles denken? Bzw was tun? :(

Beitrag  c0nard am So Apr 29, 2012 4:37 pm

also soll ich ihn jetzt einfach vergessen? Das sagen mir seine beste freundin, seine schwester... aber für mich ist das so schwer. Seine schwester meinte, er wird keine neue beziehung eingehen weil er mal generell die nase voll hat von frauen.

Aber wie haltest du die idee, nach 3 wochen ihn zu fragen ob er mit mir essen gehen will?? Ich sag nur nach 3 wochen, weil er da geburtstag dann hatte...

c0nard

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 29.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was soll ich über alles denken? Bzw was tun? :(

Beitrag  Hallole1233 am So Apr 29, 2012 4:48 pm

Aber wie haltest du die idee, nach 3 wochen ihn zu fragen ob er mit mir essen gehen will?? Ich sag nur nach 3 wochen, weil er da geburtstag dann hatte...

Von der Idee halte ich nichts, null, nada ! Für ihn ist die ganze Sache gelaufen.
Sieh die ganze Sache mal andersrum: Du wärst gegangen, hättest die Beziehung beendet, weil du die Schnauze gestrichen voll gehabt hast. Du willst niur deine Ruhe und von Männern grad überhaupt nichts wissen......und da wäre dein Ex, der dich mit SMS zutextet, dich in FB stalkt, Freundinnen über dich ausfragt, dir Geschenke macht und wegen deinem Geburtstag mit dir Essen gehen will......was würdest du fühlen und denken?
Dir würde dein Ex doch nur noch lästig vorkommen und du würdest immer mehr auf Abstand gehen.
Also was heißt das im Endeffekt? LAß IHN IN RUHE!!!!
Halte eine konsquente KS und lies das Buch was ich dir empfohlen hab, kümmere dich um dich und laß ihn in Ruhe.
Auch wenn er sich meldet, regiere nicht! Tu nichts. Alles was du tust wird ihn weiter von dir wegtreiben!
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was soll ich über alles denken? Bzw was tun? :(

Beitrag  c0nard am So Apr 29, 2012 5:00 pm

Okay verstehe... ja ist irgendwo einleuchtend. Aber für mich IST er die liebe meines lebens...

Und was soll ich dann nach dieser , sagen wir, 10 wöchigen kontaktsperre tun? Ihn kontaktieren falls er sich bis dahin nicht gemeldet hat?

Denkst du dass wir noch eine chance haben? Sad

c0nard

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 29.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was soll ich über alles denken? Bzw was tun? :(

Beitrag  Hallole1233 am So Apr 29, 2012 6:15 pm

Die Liebe deines Lebens solltest DU selber sein. Kein Mensch muß es mit dir so lange aushalten wie du es mit dir aushalten mußt, darfst oder kannst.
Soll heißen, wenn du mit dir selbst nicht im reinen bist, unzufrieden mit dir selbst bist, unglücklich mit dir bist, nichts auf die Reihe bekommst und nicht alleine leben kannst.....was erwartest du dann von einer Beziehung?....dass er/die Beziehung dich glücklich macht? Dass er/die Beziehung dein Leben in die Hand nimmt? Dass er/die Beziehung deine Probleme löst?
Finde doch erst mal heraus wo du in deinem Leben stehst und was du von deinem Leben erwartest, was du für dich tun kannst um alleine deine Ziele und Wünsche zu erreichen.....Sieh eine Partnerschaft als das Tüpfelchen auf dem i in deinem Leben.

Und wenn du jetzt einmal in dich hinein hörst und ehrlich zu dir selber bist merkst du wie abhängig du dich von einem anderen Menschen gemacht hast.

Beschäftige dich mit dem Thema Männer, Frauen, Partnerschaften....lies Bücher darüber, mach dir Gedanken und tausch dich aus.......es ist Psychologie.
Frag mal deinen Therapeuten zu diesem Thema.....



avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was soll ich über alles denken? Bzw was tun? :(

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten