...wie geht es weiter.....

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

...wie geht es weiter.....

Beitrag  Srabe am So Apr 29, 2012 9:08 pm

Hallo zusammen....
(oje das ist aber viel geworden.... na mal schauen ob wer was drauf schreibet....)


bin seid einigen tagen hier, und da am lesen wie was wo....
bin verzweifelt, erschalgen, entteuscht... verletzt... ach alles so was ma sein kann wenn so ist wie es im moment ist,

hmmmm wo fang ich den an,... also es geht um mich(34) und ihn(38)

eig. wollt ich einfach nur fragen ob das alles noch sinn hat macht, kämpfen oder nicht... ich glaub aber dazu muss ich doch ein wenig ausholen, so wie ich hier gelesen hab gehts einfach um mehr als wie nur was grad ist, es geht auch um das wie es war,...
also für mich gehts um das wie es war, und was jetzt ist und ich es einfach nicht verstehn kann, und nicht weis wie ich damit umgehn soll.....

also zuerst mal, booo lange geschichte, hoff ich kann mich kurz halten....
ich war 12jahre in einer bez. daraus kammen 2 jungs,... von den 12jahren bez. waren die letzten 5 jahre ehe....
gut so weit im Aug. hab ich die scheidung eingereicht...ende okt. bin ich mit den kindern ausgezogen...

dann anfang dez. hab ich dann Ihn kennengelernt.....
haben uns am We. getroffen... die drauf folgenden woche ist er jeden abend zu mir gekommen... nicht in meine neue wohnung, nein wir gingen stu. lang spazieren...am abend.. bis spät in die nacht... fingen an jeden tag zu schreiben, morgen sms....usw.

ich merkte schon beim ersten mal das da was ist, ich mein das er mehr möchte von mir, ich war mir aber nicht sicher, da ich grad viel um die ohren hatte, mit dem zügeln, scheidung... usw. und hab ihm das dann auch mal in nem mail geschrieben weil er mich frage wie und was ich mir vorstellen kann... wir haben echt viel geschrieben, geredet, ... er sagte mir was er fühlt und wie und warum,... ich hab das immer gelesen, aber bin nicht drauf eingegangen, also wollte meine gefühle für ihn nicht preis geben, obwohl ich da schon total in ihn verliebt war...

gut also, durch die vielen gespräche und so, kammen viele sachen bei ihm raus, probleme in der jugend probleme in der ex bezichung bei ihm (da sind auch zwei kinder, sie waren aber nie verheiratet)
hatt mir viel erzählt, was seine ex angeht, er hat immer noch ein sehr guten kontakt zu seiner ex, ... er hat seine kinder auch immer von Do. nachmittag bis Sa. abends... sprich er kümmert sich um alles mit, Dr. besuche... krankenhaus usw. ..... eines seiner kinder is krank, da fallen viele sollche termine an. da geht er eben auch, also er ist bei der erzichung der kinder voll dabei. dazu kommt noch das seine Ex auch an einer krankeit leidet, er dadurch immer quasie auf abruf da ist, wenn was ist das er die kinder zu sich nimmt.

so...ja wo weiter, also er hat mir von anfang an ein gutes gefühl gegeben, ich hatte zu anfang immer angst das wenn sie anruft/schreibt er mich hängen lässt..... hat er aber nicht, wenn ich bei ihm war oder er bei mir, war er für sie nicht erreichbar.... sie muss ihr leben selber in grief bekommen, das hatte wir am anfang mal diskutiert, das ich wenn habe will der für mich da ist, und nicht für die ex... obwohl er teils versuchte es auf die kinder abzuschieben, er sei für die kinder da nicht für sie, .... haben dann immer mal drüber geretet.... und er hat es dann glaub ich auch verstanden was ich meinte....

dann im jän. musste eines der kinder ins Krankenhaus, tage lang untersuchungen ich war für ihn da wie er für mich in der ganzen schwierigen zeit, ich hat nebenher ja auch noch meine scheidung am laufen, x gerichts termine... usw. wir waren für einander da, halfen uns. alles lief super,.... im feb. dann war die scheidung durch,... dann ende feb. hatte sich was verändert... die ersten dikusionen begingen.... wegen nix eig. es gab kein grund, ich merke das er sich verändert hatt, war nicht mehr so aufmerksam, seine schreibweis änderte sich, wir hatten jeden tag xxxx sms, geschrieben bis wir uns dann am abend sahen, ausser Mi. und Do. meist wenn mein ex die kinder nahm war ich dann am Fr. abend schon bei meinem Freund und seinen Kindern.
Immer wieder hab ich versucht mit ihm zu reden, was den loss sei, warum er sich verändert hat, er konnt nicht drüber reden,... lag an seiner vergangenheit, sachen die ihn jetzt einholten, mit denen er nicht weis wie er umgehn soll im moment, ... so hat er es mir erklärt, ... bzw. ich wuste ja wie er war,... gut dann anfang april. schock..... er meldet sich eine woche nicht,....
(ist nicht erreichbar für niemanden, telefonier sogar mit seiner ex, auch für sie ist er nicht erreichbar, sie beruhigt mich,...sie kennt das und das passt dann scho wieder alles er braucht jetzt zeit für sich)
nach nem streit, es war nicht mal ein streit es war ein missversändnis...ich sagte was, das er anders verstanden hatte.... .... ich kenn das so nicht, er hat es mir gesagt,... mich drauf vorbereitet, usw. aber es war schlimm weil so gra nichts wuste...
dann ruft er an, wir reden, aber nicht genau um was es ging... er kommt nicht raus aus sich, erzählt mir nicht was loss, ist... komisch weil wir bis dahin über alles reden konnten, er mir sachen erzählte... usw. die echt wie schreib ich das, unter die haut gehn.... vieles was er macht, und auch nicht macht verständlich machen....

immer und immer wieder schreibt/sagt er mir das die kinder und ich das wichtigste in seinem leben sind, und er mich über alles liebt, ich seine traumfrau bin.... und ich denk es stimmt weil er viele sachen macht, die genau das hervorheben, das ich ihm wichtig bin. wir reden über die zukunft, und haben gleiche pläne...

bin immer noch am verzweifeln, weil es sich verändert hat und ich nicht versteh warum... es ist anders...
die nähsten 2 wochen sehn wir uns nur am We. er war krank, konnte nicht zu mir kommen, wir schreiben hin und her wie immer, aber eben anders, er fragt ob ich am Fr. komme.... frag ihn ob er meint das das gut ist wenn seine kinder da sind, und es so ist wie es ist bei uns grad,...
er ja weil er mich vermisst, und möchte das ich wenn ich kann bei ihm bin. gut ich fahr runter,... super We. haben spass mit den kindern, gehn auf weg mit ihnen, und nem kolleg....

am So. nachmittag dann, schon wieder stimmt was nicht, ... ich merke es... obwohl er versucht es zu verstecken...
ich fahr nach hause,... schreib ihm dann am So. was loss ist???? er nichts... ich klar stimmt doch wieder was nicht?

hin und her, er meint dann es würd alles grad mächtig drunter und drüber gehn, ... (in der firma gibts auch probleme, firma hat sich aufgelösst, er hatt aber schon eine neue stelle in aussicht)
dann kommt raus das es ihn störte wie ich reagierte, weil er meinen namen rief.... nicht schatz, bella, usw. ...... ich erklär ihm das es ganz schlimm für mich war weil er das nie gemacht hatte,... ich war immer schatz, bella,prinzessin... und auf einmal ruft er mich bei meinem namen?
nach nem langen gespräch .... meinte er ich hätte mich auch verändert, ... und mir wird bewust das er recht hat,... und wir einigen uns daruf das wir wieder da hin wollen wo wir am anfang waren.... alles ist gut, wir lieben uns ja.

läuft gut bis am Fr. vor einer woche.... er schreibt,..... dann am vormittag ruft er an... ich ruf zurück und er ist nicht erreichbar,... mach mir sorgen weil ich weis das es ihm grad nicht so gut geht, und nicht genau weis was los ist.... schreib ihm das dann auch, das ich mir sorgen mache, er solle sich melden sonst fahr ich runter zu ihm, .... gut er scheibt dann eine halbe stu. spätter,.... es ginge ihm nicht gut, und er würde sich später bei mir melden, weil er grad am arebiten ist,..... ok.. alles klar, ich warte..... (das hat es nie gegeben, niemals das er nicht spätesten nach 15min sich meldet, ausser er konnte echt nicht, wegen arbeit/sitzung aber dann hat er es immer gesagt)

ich lass ihn, was mir sehr schwer fällt weil ich es so nicht kenn...wir habe viel geschreiben viel geredet... wenn es probleme gab oder wie auch immer....
gut also am abend dann schreib ich ihm, wie es ihm geht, den kindern,.... er: geht so, den kindern auch gut...
ich frag warum geht so? er: geht nicht drauf ein, ich frag ihn: bist nicht sehr gesprächig heut,...er: nein.... hin und her, ich frag ihn: magst schreiben soder soll ich dich in ruhe lassen... er: weis ned.... ich: wie weis ned? nerft es dich, oder freust dich? er: nervt nicht, macht es aber nicht einfach für mich...

ich kenn mich nich mehr aus.....wir schreiben hin und her... nach über ner stu. schreibt er.... er wird eine zeit weggehn....
WAS??? wie weg gehn...????

ich versteh es nicht... er: ... ich werde nur hi und da da sein, wegs den kids...
ich lese was da stecht und kanns nicht glauben..... was ich lese, ... und frag ihn dann... UND was ist mit uns?
er geht nicht drauf ein, erklärt mir das er gehn muss... weil eben das und das passiert ist... das weis ich alles schon....

ich schreib ihm noch 20. ne sms.... hin und her, eben das ich es nicht versteh, das er es mir erklären soll, das alles was er grad macht, nicht zu dem passt was wir haben, ..das ich wissen will, was mit uns ist... da er nicht drauf eingeht..... und bitte ihn mir eine antwort zu geben...
er schreibt dann noch das, er sich morgen meldet....

gut am nähsten morgen Sa. letzte woche....ich warte bis am nachmittag, seh das er on ist, aber er schreibt mir nix...
ok, nu ist genug... bin seid tagen nur am heulen, kann mich kaum fassen, weil ich so gar nicht weis was los ist.....
ich schreib wieder, ...eig. will ich mit ihm reden,.... da er aber seine kinder hat, wird das wohl erst am spätten nachmittag geh, ok ich frag ihn wie lange er die kinder hat, er: bis am Abend....

ok gut, ich: also eig. wollt ich das so nicht, vorallem weil die kinder grad bei dir hast,... aber ich kann das so auch nicht weiter,.... will wissen was los ist.
er schreibt dann:
ich weis es nicht, ich weis grad gar nix, und kann auch nicht denken im moment, darum geh ich weg,...
wieder hin und her, er sagt das er mich liebt,... die probleme die er im moment hat, sich aber nicht mit dem vereinbaren lassen was er mir geben will... er keinen weg findet jetzt im moment um das alles unter einen hut zu bringen....
ich schreib ihm das das immer noch keine antwort auf meine frage ist: was mit uns sei...

wieder hin und her, alles wird umschrieben.. aber ned auf einen punkt gebracht...
(er: weis im moment gar nicht, wie es weiter geht, bei uns bei ihm, und überhaubt)
ich brings dann auf den puntk...
frag ihn obs das jetzt war?
ne halbe stu. keine antwort. gut..... ich schreib, ok, ich werd dir jetzt noch mal was schrieben, und dann lass ich dich in ruhe.
schreib ihm das ich so viel fragen habe, und nicht weis wo anfangen, es aber auch nix bringt, weil er ja nix weis im moment, ich seh das es ihm nicht gut geht, ich gern für ihn da wäre, aber er es nicht will, ... das ich scho vor 2woche gemerkt habe das was ganz arg im argen liegt, ich nicht verstehn kann warum er jetzt grad so ist wie er ist, warum er sich von mir nicht helfen lassen will,... ich schreib ihm wie es mir ging in der letzten woche, wir hatten mon. tag.... usw. ..... (heul scho wieder) ich weis nicht warum das alles so ist wie es grad ist, würde es gern verstehn, weil so gar nichts zu dem was grad ist, zu dem passt wie er vor noch einem mon. war......

ich schreib ihm dann noch das ich gern unsere fotos hätte, bevor er sie löscht..(seitenhieb ich weis)
schreib ihm das ich ihm glück wünsche,... und hoffe das er irgenwann mal zu uns stehn kann....und das er nu nicht mehr weggehn braucht...

er schreibt dann.... er würde die fotos nicht löschen, und die mir die nähsten tage schicken, und er würde nicht wegen mir weg gehn, er würde sich freuen wenn wir uns mal sehn... er würde mir nicht aus dem weg gehn....

ich schrieb auf das nix mehr..... kann nicht mehr......





so ja und seid letzten Sa. haben wir keinen konntakt mehr,.... ich hatte nach dem ich ihm das schreib das Hä. bis am Mo. aus....auch im Fb war ich nicht......

aber seid Mo. bin ich immer wieder am schauen ob er on ist, was er schreibt, wie usw. warte das er sich bei mir meldet, warte auf das mail,...
jeden tag kämf ich das ich nicht schreibe... mal geht gut mal weniger, dann wieder am heulen, weil das alles einfach nicht zusammen passt, was er schrieb/sagte, was er getann hat, und was er jetzt macht.....

ist nun das zweite We. das ich zuhause gesessen bin, am weinen... ich weis, ich sollte raus, es geht aber nicht, ich versuch die woche gut zu überstehn, erwisch mich dann, wenn ich besogungen mach, das ich anfange zu weinen, weil es schmerzt ohne ende....

ich hab lange überlegt ob ich hier was schreib,..... jetzt unterm schreiben, werk ich aber das es mir gut tut, klar tut es auch wech... weil die unmacht das nicht wissen wieder aufkommt.....

ja und was will ich nu wissen von euch ....

ich weis das es ihm nicht gut geht, ich möchte ihm helfen, und für ihn da sein.
ich liebe ihn, und ich glaub er mich auch,....
soll ich ihn weiterhin nicht anschreiben,... was wenn er mich genau jetzt brauchen würde...
...das ganze We. bin ich schon am überlegen ob ich einfach zu ihm fahr. um ihm zu zeigen das ich da bin...
...er sich auf mich verlassen kann... gut für das We. ist es wieder gelaufen, ...
Ich weis nicht ist er weg, oder war es eine ausrede,... ich frag mich ob er drauf wartet das ich ich schreib...




Liebs Grüßle










Srabe

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 29.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ...wie geht es weiter.....

Beitrag  Blackhole am Mo Apr 30, 2012 1:53 pm

Hallo Srabe,

ich gebe ehrlich zu, ich habe Deinen Text mehrfach gelesen und doch.....irgendwie bin ich ratlos zurückgeblieben. Neutral

Vielleicht klingt das jetzt etwas hart, aber so wie Du Dich hier darstellst bist Du der Albtraum jedes Mannes. affraid affraid affraid Alles unendlich "totquatschen", vor lauter "Verliebtheit" (dazu komme ich noch) hektisch alles vorantreiben und am Ende klammern, dass es nicht zum aushalten ist.

Da es hier jedoch um Dich gehen soll, bleiben seine Macken mal aussen vor.

Du hast nach sehr kurzer Zeit Rolling Eyes "IHN" kennengelernt, IHN der so anders war wie Dein Ex, der reden konnte und bei dem Du Dich doch nur mit Mühe zurückhalten konntest, weil..
obwohl ich da schon total in ihn verliebt war...
Je länger ihr euch aber kennengelernt habt umso distanzierter wurde alles. Nix mehr mit viel reden....

Deine Strategie war: TOTQUATSCHEN !!!!! Sicherlich aus gut gemeinten Gründen...man soll ja über alles reden... ABER....Kommunikation und Streitkultur sind ein defizielles Geflecht aus dem RICHTIGEN Zeitpunkt und in der RICHTIGEN Art.
Männer reden, streiten und denken anders als Frauen. bounce bounce Das hat nix mit gut oder schlecht zu tun, doch man sollte davon wissen.

Nach 12 !!! Jahren Partnerschaft innerhalb von 3 Monaten (o.k. Dir zuliebe) von 6 Monaten, jemanden kennenzulernen, den man dann sooooooo erdrückt, deutet eigentlich nur darauf hin, dass Du nur jemanden gegen das Alleinsein gesucht hast. Nun ist die rosarote Brille bei ihm runtergefallen....

Mein Tipp: Lass ihn um Gottes Willen in Ruhe. Und zwar richtig !!!!!
Kümmere Dich mal um Dein Leben und zwar ohne ihn....was bleibt den da derzeit übrig ?????
ich weis das es ihm nicht gut geht, ich möchte ihm helfen, und für ihn da sein.
ich liebe ihn, und ich glaub er mich auch,....
Was für ein Schlusssatz......
avatar
Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 54
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ...wie geht es weiter.....

Beitrag  Srabe am Mo Apr 30, 2012 11:48 pm

Blackhole schrieb:Vielleicht klingt das jetzt etwas hart, aber so wie Du Dich hier darstellst bist Du der Albtraum jedes Mannes. affraid affraid affraid Alles unendlich "totquatschen", vor lauter "Verliebtheit" (dazu komme ich noch) hektisch alles vorantreiben und am Ende klammern, dass es nicht zum aushalten ist.

jop klingt hart... aber is ok, is deine meinung, und wenn ich nicht die eine oder andere meinung hören hätte wollen, hätt ich hier ned geschrieben....
hmmmm... "Albtraum jedes Mannes"????? .... was das hektisch vorantreiben angeht, da hast wohl teils recht ja, is mir scho bewust das das eine und andere zu schnell ging.
Wobei das ned alles von meiner seite kam...
gut und was das klammern angeht, ... na so seh ich das ned,... mit was hab ich den geklammert? weil ich wissen wollte was los ist?


Blackhole schrieb:Deine Strategie war: TOTQUATSCHEN !!!!! ......

wie du auf "totquatschen" meiner seids kommst würd ich scho gern wissen?


Blackhole schrieb:Nach 12 !!! Jahren Partnerschaft innerhalb von 3 Monaten (o.k. Dir zuliebe) von 6 Monaten, jemanden kennenzulernen,
den man dann sooooooo erdrückt, deutet eigentlich nur darauf hin, dass Du nur jemanden gegen das Alleinsein gesucht hast. Nun ist die rosarote Brille bei ihm runtergefallen.
Danke für die 6mon. wie ich oben schon schrieb, ich weis das es alles zu schnell ging,....
also ich hab mir das ja nu echt paar stu. durch en kopf gehn lassen,... aber ich seh das nicht so das ich "jemanden gegen das alleinsein gesucht habe"



Blackhole schrieb:Mein Tipp: Lass ihn um Gottes Willen in Ruhe. Und zwar richtig !!!!!
Kümmere Dich mal um Dein Leben und zwar ohne ihn....was bleibt den da derzeit übrig ?????

was bitte soll den das heissen ???? "um gottes willen"??????
und du kannst mir glauben das ich mich um mein leben selber kümmer,... hab ich vor ihm und werde ich auch nach ihm.... also für mich kommt das so rüber als ob ich das nicht könnte.
oder du meinst das ich das nicht könnte. Ich kann es, war die lezten jahre auch allein, von daher ich hab mein leben soweit gut in griff denk ich.



ich weis das es ihm nicht gut geht, ich möchte ihm helfen, und für ihn da sein.
ich liebe ihn, und ich glaub er mich auch,....
Blackhole schrieb:Was für ein Schlusssatz......

wie was für ein schluss satz, was meinst den? so schlimm? oder vielleicht besser, was liest du den da raus?

Srabe

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 29.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ...wie geht es weiter.....

Beitrag  brumm am Mo Apr 30, 2012 11:54 pm

was bitte soll den das heissen ???? "um gottes willen"??????
und du kannst mir glauben das ich mich um mein leben selber kümmer,... hab ich vor ihm und werde ich auch nach ihm.... also für mich kommt das so rüber als ob ich das nicht könnte.

Das waren keine Zweifel an deiner Fähigkeit ein Dach über dem Kopf und Nahrung zu haben o.ä. sondern "Kümmer dich um dich selbst" heißt SELBSTREFLEXION.
Deine Fehler und Probleme erkennen und bearbeiten und gewisse Dinge lernen.


brumm

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 07.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ...wie geht es weiter.....

Beitrag  brumm am Di Mai 01, 2012 12:10 am

So, jetzt hab ich mich mal durch deinen Text gekämpft und muss leider auch sagen, dass ich dich als ziemlich anstrengend empfinde.

Männer ziehen sich in ihre Höhle zurück, wenn sie was haben. Er macht seine Sache mit sich aus und du stehst da und lässt ihm einfach keine Ruhe.
Wenn er zur Besinnung kommen soll, dann muss er Luft zum Atmen haben. Er will deine "Hilfe" nicht. Deine vermeintliche Hilfe ist keine Hilfe. Was auch immer er für'n Problem hat, wenn er das mit dir erledigen will, beeinflusst du ihn in die Richtung, die du gern hättest. Er sucht aber nach SEINER Lösung.

Lass ihn einfach in Ruhe und nutze die Zeit mal zur Selbstreflexion, statt zu grübeln, was er wohl hat.

brumm

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 07.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ...wie geht es weiter.....

Beitrag  Srabe am Di Mai 01, 2012 1:10 am

brumm schrieb:So, jetzt hab ich mich mal durch deinen Text gekämpft und muss leider auch sagen, dass ich dich als ziemlich anstrengend empfinde.

..... hmm, find ich sehr interessant was du schreibts.... was ihr schreibt, ...."ziemlich anstrengend" "Albtraum jedes Mannes"...
heee so schlimm bin ich ned, ich hab auch meine vergangenheit wie jeder hier, hab auch an sachen zu arbeiten,... daraus ergeben sich dann sachen die ich falsch mache, gemacht habe...
ich glaub da passt wohl das thema Selbstreflexion gut rein, ich glaub ich bin scho recht selbstkritsch,...
wobei es mir sicher teils an selbstbewustsein mangelt... das hat aber auch mit meiner vergangenheit zu tun.


brumm schrieb: beeinflusst du ihn in die Richtung, die du gern hättest.
mit was hab ich ihn in meine richtung beeinflusst?


brumm schrieb: Er will deine "Hilfe" nicht / Lass ihn einfach in Ruhe / statt zu grübeln, was er wohl hat.

ja ich weis das er sie nicht will, Ich hab ja nichts mehr gemacht seid dem letzten mail, ich weis ja was er hat,....


Srabe

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 29.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ...wie geht es weiter.....

Beitrag  Blackhole am Di Mai 01, 2012 1:54 pm

..... hmm, find ich sehr interessant was du schreibts.... was ihr schreibt, ...."ziemlich anstrengend" "Albtraum jedes Mannes"...
heee so schlimm bin ich ned, ich hab auch meine vergangenheit wie jeder hier, hab auch an sachen zu arbeiten,...
Du bist nicht die erste die denkt, das Medium Internet ist schuld oder "ihr kennt mich ja nur aus meinen Zeilen". Ich unterstelle mal, dass Du kein Forentroll bist und das Du auch so schreibst wie Du denkst !!!!!
Wenn Du also hier "frei von der Leber weg" schreibst, kommst Du eben wie ein Wasserfall von tausend gleichzeitig ausgesprochenen Gedanken rüber. Es wird ständig von der Sach- ind die emotionale Ebene (sorry für die Klugscheißerei) gewechselt und Dein Gegenüber wird unreflektiert zugemüllt. Ob man dazu nun ziemlich anstrengend (Hallo Brumm Cool ) oder Totquatschen sagt, ist doch nur eine Variante desselben.
Versteh mich nicht falsch, dass ist per se keine schlechte Eigenschaft....doch hat alles eben auch seine Auswirkungen auf andere. Sozusagen actio = reactio und da ist Selbstreflexion eben nicht darauf beschränkt, in der Versuch-Irtummethode herauszubekommen was geht und was nicht.
Jeder ist wie er ist und sollte sich nicht für den anderen verbiegen, doch Verständnis für den Partner setzt eben auch voraus, dass man verstehen lernt was die eigene Art beim anderen bewirkt.....und da wären wir wieder beim "totquatschen". Laughing Laughing

Ich schließe mich hier gerne Brumms Ansicht an, dass er sich "zurückgezogen" hat und nun nach seinem Weg sucht. Das hat meiner Meinung nach auch nix mit der Ablehnung des Partners zu tun. Ich geb jedoch ehrlich zu, spätestes die 2. Frage ..."Is was Schatz, wollen wir drüber reden usw. usf." führte zumindest bei mir zu reflexartiger Genervtheit und zu noch mehr Rückzug. (Fällt Dir was auf ???)
Zum Glück bin ich heute in der Lage entspannt zu erklären, dass ich die Zeit eben für mich brauche ..... u.a. auch weil ich erkannt habe, das Reden bei Frauen oft einen anderen Stellenwert hat als bei Männern.
So. Aber zurück zu Dir.
Es hat zwar auch seine Grenzen, aber mit hat das Buch.." Ich liebe Dich nicht wenn Du mich liebst."...viel dabei geholfen. Vielleicht mal reinschauen.

Du hast eine 12 jährige Beziehung hinter Dir und dann schreibst Du sowas...
Ich kann es, war die lezten jahre auch allein, von daher ich hab mein leben soweit gut in griff denk ich.
Ja was den nun ??? Du warst richtig ALLEIN, ohne Partner ??? Meine Zeilen, was bleibt ohne ihn von Deinem Leben übrig ??? bezogen sich nicht auf Alltag etc. sondern auf mit sich selbst glücklich sein. Und das nehme ich Dir eben nach so einer kurzen "Besinnungspause" nicht wirklich ab. Das soll kein moralischer Fingerzeig sein, aber er scheint eben nur eine Lücke ausgefüllt zu haben. Er hat das ehemals Gewohnte komplettiert. Das macht ihn beliebig, da es dann nämlich egal ist wer es sei. Embarassed Shocked
Das er sich nun zurückzieht....und Du so "hektisch" darauf reagierst...erweckt bei mir eben den Eindruck des klammernst. "nicht schon wieder alleine sein.....".
ich weis das es ihm nicht gut geht, ich möchte ihm helfen, und für ihn da sein. ich liebe ihn, und ich glaub er mich auch,....
Blackhole schrieb:Was für ein Schlusssatz......
wie was für ein schluss satz, was meinst den? so schlimm? oder vielleicht besser, was liest du den da raus?
So eben. Und auch hier wären wir wieder beim "auch alleine glücklich sein können"...
avatar
Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 54
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ...wie geht es weiter.....

Beitrag  espero am Sa Mai 05, 2012 9:43 pm

... ich bin ja nur noch wenig hier on und schreibe noch viel weniger hier.... doch für dich habe ich mal in meine Glaskugel geschaut und werde dir mal deine, besser eure Zukunft voraussagen, wenn du so wie bisher weitermachst.

Er wird dir irgendwann einmal sagen: "ich liebe dich zwar, aber es hat doch mit uns eh keinen Sinn." Du wirst nichts Besseres zu tun haben als schnell zu ihm zu fahren ..... und Herr Gott.... wenn du schon mal bei ihm bist, kann er dich auch gleich noch po****

Und weil es so gut ging wird sich dieses Spielchen immer und immer wiederholen! Irgendwann will er gar nicht mehr DICH! Er will deinen Körper! Ist doch bequem so für ihn! Vom Kopf her wirst du wissen WAS du für ihn dann nur noch bist..... und du wirst dieses "Spiel" solange mitmachen, bis du dich irgendwann einmal nicht mehr selbst im Spiegel anschauen kannst.

Natürlich wirst du gleich wieder dagegenhalten.... woher will der Espero das denn wissen? So eine bin ich nicht!

Dazu kann ich nur sagen .... eigene schmerzhafte Erfahrungen sind das.....

Lass ihn ziehen und rette dich selbst, denn egal wie krank er ist..... sein Therapeut kannst du nicht sein ... auch nicht in einer "erzwungenen" Nähe oder Beziehung....
avatar
espero

Anzahl der Beiträge : 180
Alter : 57
Ort : Sachsen
Anmeldedatum : 26.08.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ...wie geht es weiter.....

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten