Es tut sich was - hilfe?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  c0nard am Fr Jun 01, 2012 2:48 pm

Hallo liebe leute, ich versuch mich so kurz wie möglich zu halten.

also meine geschichte is folgende:
ich 20, er 23, 10 monate zusammen,
trennungsgrund: ich war sehr launisch und wenn wir gestritten haben sehr respektlos.

nachdem ich mein letztes zeug geholt hab von ihm (das war vor gut 3 wochen) hatten wir ein kurzes 'gespräch' in dem er meinte er meldet sich bei mir wenn er sich bereit dazu fühlt und ich soll aber nicht darauf warten.

von seiner schwester erfuhr ich dass es ihm eigentlich 'gut' geht, und er garnicht (!!) an mich denkt - jaja.
Er sagte aber auch zu ihr, dass seine nächste freundin charakterlich so sein muss wie ich, ohne eben respektlosigkeit. So. für ihn ist vertrauen das A und O in einer beziehung bzw treue auch, und er weiß dass er nie mehr ein findet wie mich das hat er gesagt.

So. ich schrieb ihm nach ca 1,5 wochen KS eine sms dass er nicht glauben braucht, dass er sich je wieder melden soll wenn er ne freundin dazwischen hatte oder mit ner anderen gevögelt ^^. aj aj....

Ich sagte ihm noch "überleg dir ob du mich vor irland nochmal sehen willst" = in 6 wochen ca.
Seine schwester und ich sind gut befreundet, und sie meinte er habe gesagt er will sich davor nicht melden, und er wird sich auch nicht länger melden weil er einfach nur komplett genervt ist von mir..

Soooooo.

vorgestern (nach ca 2,5 wochen KS) musste ich ihn in der arbeit im chatprogramm anschreiben. ich verbringe bald ein halbes jahr in irland und meine kolleginnen waren nicht da deswegen musste ich ihn fragen. das gespräch war am anfang sehr kühl und dann WUMS hat es komplett umgeschlagen:

ich "hey.. du ich hab ne frage"
er "bitte"
ich "ich wollte fragen wie das mit dem laptop in irland ist, bekomm ich da einen oder nehm ich den aus österreich?"
er "hast du keinen manager dort oder eine ansprechperson?"
ich "er hebt leider nicht ab"
er "normalerweise sollte dir dort einer zur verfügung gestellt werden."

so .. ich dachte "scheiße. er hasst mich". AUF EINMAL:

er "wie geht es dir denn eigentlich sonst so?"
ich "sehr gut dankeschön und dir?"
er "auch. ich denke eh permanent daran wie es dir geht und wie du mit allem klar kommst jetzt.."
ich "wirklich? freut mich zu hören. Ja bei mir tut sich einiges, hab viel zu tun und plane viel für irland. uni läuft auch super und ja, alles perfekt gerade Smile"
er "wow wirklich? das freut mich voll für dich!!!! Smile"
ich "und wie geht es dir so?"
er "danke gut. ich orientiere mich beruflich gerade um und.."

jedenfalls wurde das gespräch dann auch länger, er hat immer sehr interessiert gefragt und ich natürlich auch. ich wollte ihm zeigen dass ich gelernt habe, dass ich ihn respektiere und mich für ihn interessiere (und nicht wie ind er beziehung dass ich ihn behandle wie dreck).

dann schrieb ich
"ich wollte mich auch mal bei dir entschuldigen, dass ich dir oft das gefühl gab dass das, was du erreicht hast, nichts wert ist. und dass du mir nichts wert bist. nachdem es aus war wollte ichd as anfangs nicht akzeptieren. doch als ich sah, dass alles betteln und flehen um eine 2. chance nichts bringt, habe ich angefangen mein leben umzukrempeln um wieder zu mir zu finden."

er "ich weiß das alles, aber für eine 2. chance muss ich dein altes ich vergessen verstehst du? :/ es bringt ja nichts wenn ich nicht der meinung bin dass sich etwas geändert hat und du immernoch so bist wie früher."
ich "ja das stimmt"
er "ich muss quasi die alte vergessen um die neue kennenzulernen, oder so."
ich "ich stimm dir zu."

wir redeten dann insgesamt so 20 minuten (per chat) & er fragte mich wann genau ich nach irland fliege. ich sagte "anfang juli". wir redetn auch über tattoos weil ich vorhatte mich tattoowieren zu lassen und er suchte mir freiwillig links raus. das tut doch niemand der genervt von einem ist? ICH beendete das gespräch weil ich sagte ich fahre noch zum arzt ich schrieb "nagut ich muss mal los zum arzt, hat mich gefreut dass wir geschrieben haben. Schönen arbeitstag noch mit wenig stress Wink"
er "sorry ich hab gerade viel zu tun. danke dir auch einen schönen tag. ciao"

alles in allem ein sehr sehr positives gespräch, ich wollte einfach dass er sieht dass ich auch ohne ihm kann (was natürlich auch der realität entspricht, denn es geht mir gut nach 1 monat trennung) & dass er eben nicht mehr genervtheit mit mir verbindet, sondern ein positives gefühl.


Jetzt werde ich mich aber nicht mehr melden, denn er wollte sich ja vor irland nicht mehr melden weil er genervt von mir war. jetzt ist er ja rein theoretisch nicht mehr genervt, und deswegen werde ich wieder KS einhalten (6 wochen lang).

Jetzt meine frage:
a) denkt ihr, er wird sich doch vorher melden? er hatte es ja nicht vor weil er genervt war..
b) was soll ich tun wenn er sich NICHT meldet? Denn bei der trennung sagte er "ich weiß dass wir wieder irgendwie zueinander finden, nur nicht jetzt" und "das einzige was ich für uns sehe ist ein kompletter neuanfang".
c) es gibt nicht wirklich andere frauen für ihn, er meinte er interessiert sich nicht für ANDERE frauen und er will generell keine beziehung im moment.


Danke schon mal für alle die mir helfen Smile

c0nard

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 29.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

bitte

Beitrag  c0nard am Fr Jun 01, 2012 5:24 pm

ist hier niemand der mir helfen kann? Sad

c0nard

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 29.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  Freestyler am Fr Jun 01, 2012 6:22 pm

Hi, das du angefangen hast dein Leben umzukrempeln ist genau richtig Smile
Ich denke du solltest dich strikt an die KS halten, egal ob er sich meldet oder nicht, und dich weiter um dich und deine Ziele kümmern.
Nur so kannst du genug Abstand gewinnen. Wenn ich deinen Beitrag richtig verstanden habe, dann gibst du dir die alleinige Schuld an der Trennung.
Ich denke, da solltest du noch mal in Ruhe drüber nachdenken. Es gehören immer zwei dazu wenn eine Beziehung in die Brüche geht.
Die Dinge die du aufzählst sind zwar unschön, aber als Gründe für eine Trennung finde ich sie eher ungewöhnlich.

LG
Freestyler

Freestyler

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 21.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  c0nard am Fr Jun 01, 2012 6:36 pm

ja ich weiß, sie SIND ungewöhnlich. er ist es einfach nicht gewohnt so viel zu streiten, er ist sehr liebevoll aufgewachsen bzw behandelt worden, kaum streitereien zuhause, eltern sind noch verheiratet etc etc.
und bei mir das komplette gegenteil, es sind einfach 2 welten aufeinandergeprallt irgendwie.

ich werde mich ja eh nicht mehr melden, nur wäre es IRGENDEIN zeichen wenn er sich vor meiner abreise in 6 wochen nicht meldet?

c0nard

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 29.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  Freestyler am Sa Jun 02, 2012 12:05 am

Irgendein Zeichen wäre das mit Sicherheit. Aber im Grunde hat er dir schon eine sehr wichtige Sache gesagt. Er muss dein altes ICH vergessen.
Genauer gesagt, es muss irgendwann zu einem späteren Zeitpunkt für euch so etwas wie ein neues kennenlernen stattfinden. Und damit das überhaupt klappen kann, braucht ihr beide viel Abstand und auch viel Zeit. Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich kann nicht innerhalb von ein paar Wochen vergessen wie sich ein Mensch, den ich geliebt habe, mir gegenüber verhalten hat. Und ich denke so etwas kann nur gelingen wenn sich beide in der Zeit der KS weiterentwickelt haben. Beide an der Erfahrung der Trennung gewachsen sind, reflektiert haben und an sich gearbeitet haben. So das am Ende tatsächlich zwei veränderte Menschen aufeinander treffen. Allerdings steht dann in den Sternen ob sie sich dann noch anziehend finden. Ich bin da allerdings nicht so skeptisch, da ich der Meinung bin, dass es kaum ein Mensch schafft seinen Charakter um 180° zu drehen und jemand ganz anderer zu werden. Ich denke eher, man kann an seinen Schwächen arbeiten, diese abstellen oder für sich selber akzeptieren. Und versuchen mit sich selbst im Reinen zu sein. Aber das man komplett jemand anderes wird halte ich für recht unwahrscheinlich. Und da ihr euch ja mal anziehend gefunden hat, ist es möglich das das nochmal passiert. So zumindest meine Überzeugung. Ob dann zu dem Zeitpunkt beide aber bereit sind es noch mal miteinander zu versuchen ist ein anderes Thema. Gut möglich, dass man selbst oder der Ex dann bereits jemand anderen an seiner Seite hat. Oder das der Ex sich kein Stück verändert hat und einem durch die eigene neue Sichtweise auf einmal so viele Macken auffallen die einem gar nicht passen. Deshalb finde ich es wichtig, das man sein Leben während der KS ausschließlich an sich selbst ausrichtet und nicht darüber nachdenkt wie etwas was man tut auf den anderen wirken könnte. Ich hoffe das hilft dir ein bisschen weiter mit der Situation umzugehen. Ich stecke gerade in einer ähnlichen Geschichte und merke selbst wie wichtig das ist, dass man sich um sich selbst kümmert und den/die Ex links liegen lässt. Auch wenn es manchmal sehr sehr schwer fällt.

LG

Freestyler

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 21.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  c0nard am Sa Jun 02, 2012 12:10 am

ja das sind ja alles dinge die ich weiß und es geht mir jetzt nicht mehr hunde elend wie vor 1 monat.
es tut einfach nur weh, diese angst vor dem ungewissen. Ich denk mir einfach die ganze zeit, wenn ich mich jetzt nicht melde dann lebt er ja trotzdem weiter? und vielleicht findet er sich ja damit auch ab? oder will mich gar nicht mehr.. das sind alles dinge die mich belasten. das problem ist eben das, dass ich in 6 wochen mal für 6 monate weg bin und er da keine chance hat mich zu sehen, nur per chat zu reden etc. und es würde unheimlich weh tun, wenn davor nichts kommt, denn er weiß dass ich mitte juli wegfliege. Aber nach dem positiven gespräch kann ich mir irgendwie auch garnicht vorstellen, dass gaaaarnichts kommt oder? ich mein die längste KS hatten wir 1,5 wochen.. und da war ja eben dann schon so ein gutes gespräch, also wenn ich mich dann 5 (!) wochen nicht melde sollte doch irgendwas in ihm arbeiten oder?

blabla ich mach die KS für mich ich weiß eh, nur ist es eben nicht dasselbe wenn man einfach die zeit abwartet, oder einem die zeit sprichwörtlich 'davonrennt' weil man dann lange nicht da ist. es ist naemlich sicher nicht so einfach, aus dem ausland eine beziehung aufzubauen.

c0nard

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 29.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  Hallole1233 am Sa Jun 02, 2012 12:24 am

diese angst vor dem ungewissen
Warum Angst? ihr seit getrennt. Es geht ihm gut, er orientiert sich beruflich um. Warum sollte er sich melden? Das letzte Gespräch hast du angefangen wegen dem Leptop, er war nur höflich.

Ich bin da allerdings nicht so skeptisch, da ich der Meinung bin, dass es kaum ein Mensch schafft seinen Charakter um 180° zu drehen und jemand ganz anderer zu werden.

Das behauptet niemand, dass man sich um 180 Grad drehen muß oder kann oder sollte.
Man bekommt eine bewußtere Einstellung zu sich und der Beziehung die man lebt oder leben möchte.

Warum konzenrtierst du dich nicht auf dich und deinen Auslandaufenthalt?

avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  c0nard am Sa Jun 02, 2012 12:26 am

weiß ich ehrlich gesagt nicht.

ich bin einfach der typ mensch der so voll "wir sind zusammen und das für immer und egal welche hürde kommt, wir packen es zusammen! Smile" und ich hatte immer das gefühl dass es IHM auch so geht. also die art und weise wie wir uns verhalten haben etc.

nur jetzt wo ich sehe dass dem nicht so ist, reißt mich das einfach runter. diese enttäuschung darüber, dass es doch nicht so ist.

ja ICH hab den kontakt gesucht (beruflich) aber ER hat dann diesen smalltalk bzw normales gespräch initiiert..

c0nard

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 29.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  Freestyler am Sa Jun 02, 2012 12:27 am

Wenn er wirklich noch an dir interessiert ist, dann wird er das auch wissen. Aber ganz ehrlich, sieh deine 6 Monate im Ausland doch als Chance! Ich wünschte ich hätte im Augenblick so eine Chance. Einen besseren Abstand zu allem kann man sich doch kaum wünschen. Du lernst neue Leute kennen, neue Situationen zu meistern. Viele Dinge an denen du persönlich wachsen kannst, du dich beweisen kannst und wo du später stolz drauf sein kannst. Das sind alles Dinge die dich in deinem Selbstwertgefühl ungemein fördern werden und genau das macht dich dann wieder für andere interessant. Du gewinnst dadurch eine positive Ausstrahlung die deine Mitmenschen deutlich wahrnehmen werden, auch dein Ex. Deswegen immer die Aussagen hier im Forum. Tu das alles für dich, nicht dafür ihn zurück zu gewinnen. Nur so wirst du lernen damit umzugehen, auch wenn ihr nicht mehr zusammen kommen solltet. Ich weiß, das ist der letzte Spruch den man hören will und ich mag den Spruch auch nicht sonderlich, aber da draußen gibt es noch viele viele andere Männer die vielleicht viel besser zu dir passen als dein Ex. Also Kopf hoch und betrachte es als Chance Very Happy

Freestyler

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 21.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  Hallole1233 am Sa Jun 02, 2012 12:29 am

Mädchen, du bist 20!!! In Worten ZWANZIG!!!! Da kommen noch viele bei denen du meinen wirst wir packen das.........zieh mal den Naivitätsregler etwas nach unten Razz
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  c0nard am Sa Jun 02, 2012 12:31 am

ich weiß du meinst es nur gut, aber es ist leicht jemandem zu sagen "ändere eine deiner charaktereigenschaften" Smile

wenn mir jemand sagt "sei nicht immer so aufbrausend" kann ich das kontrollieren. wenn mir jemand sagt "hab nicht immer so vertrauen in etwas" ist das was anderes. ich bin einfach so, ich mach keine halben sachen und wenni ch eine beziehung eingeh, geh ich davon aus dass das für immer ist. und wenn ich dann sowas wie jetzt erlebe reißt mich das in einen abgrund weil ich einfach verletzt bin.

Aber ich weiß eh, kopf hoch und weitermachen ^^

c0nard

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 29.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  Hallole1233 am Sa Jun 02, 2012 12:35 am

Verletzt?....Die Zeit heilt und so.......
Mesch Mädchen 6 Monate Australien, dein Problem hät ich gern!

ich mach keine halben sachen und wenni ch eine beziehung eingeh, geh ich davon aus dass das für immer ist.

Wieviel Beziehungen hattest du denn schon die für immer und ewig hielten?? drunken
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  Freestyler am Sa Jun 02, 2012 12:43 am

Das Leben ist leider eines der härtesten Wink
Viele Dinge die wir uns wünschen oder erwarten treten leider oft nicht ein.
Und oft sind wir nicht unbeteilligt das diese Dinge nicht eintreten. Klar ist es deshalb immer leicht für andere zu sagen: "Ändere dich".
Es hat aber auch niemand gesagt, dass so eine Situation leicht für einen ist. Eher umgekehrt. Ich denke fast alle die hier schreiben haben so etwas, so oder so ähnlich durch machen müssen oder machen es gerade durch und es war/ist für keinen leicht. Ich habe mir vor einigen Tagen Hallole1233's Thread durchgelesen und war sprachlos was er mitgemacht hat und wie er sich weiterentwickelt hat. Meinen tiefen Respekt.

Ich kann dir nur raten, liess dich in Ruhe durch die Ratgeber im Forum, nimm dir Zeit für dich. Zeit zum nachdenken, auch Zeit zu trauern, dass die Beziehung nicht funktioniert hat. Und versuche aus den Fehlern zu lernen.

Freestyler

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 21.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  Hallole1233 am Sa Jun 02, 2012 1:12 am

Ich habe mir vor einigen Tagen Hallole1233's Thread durchgelesen

Du warst das! Danke, endlich liest sich den auch mal jemand durch lol!
Japp, das war ne verdammt harte Zeit dieser Ritt durch die Hölle. Aber er hat sich gelohnt und ich möchte ihn nicht missen.
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

??

Beitrag  c0nard am Fr Jun 15, 2012 4:48 pm

Also leute. Ich war ja jetzt länger nicht mehr hier.

Neuester standpunkt war jener:

Ich hab ihn in der arbeit im arbeits-chat-programm angeschrieben (unter IRGENDeinem vorwand) und wir haben kurz gelabert. er war anfangs sehr distanziert und dann auf einmal schlug es schlagartig um. Wir haben eigentlich viel getratscht, er hat mich gefragt wie es mir geht und wie ich mit allem klarkomme. Er hat sich auch sehr für irland interessiert und mir gesagt dass das meine große chance ist. Ich hab natürlich auch interessiert gefragt was es bei ihm so neues gibt. Er hat mich dann auch gefragt wie es mir mit der psychotherapie geht und ob ich erfolge bemerke.

Alles in allem war ich lieb aber nicht auf die "ich-will-dich-zurück" tour. Ich hab mich nur einmal bei ihm entschuldigt für alles was ich ihm wortwörtlich angetan habe (nein, nie geschlagen aber emotional sehr oft verletzt) und dass ich mein leben generell länger umkrempeln wollte und ihm danke, dass er mir die kraft dazu gab.
Es war dann ein längeres gespräch, er war sehr interessiert was es bei mir so neues gibt, und freut sich sehr über die neuen dinge/errungenschaften in meinem leben. er hat auch gefragt wann ich denn genau nach irland fahren würde (obwohl ich ihm in einer sms vor 1 woche schrieb, dass ich ab juli weg bin).


ein kurzer ausschnitt:

er "und wie gehts dir jetzt sonst so?"
ich "danke sehr gut, du wolltest ja keinen kontakt und nixmehr von mir wissen, ich hatte immer nur mit deiner schwester kontakt.."
er "ich weiß, dafür gab es aber auch einen grund. Ich denke aber permanent daran wie es dir geht und wie du das alles auf die reihe bekommst jetzt".
ich "ja das ist mir schon klar. als ich gesehen habe, dass es nichts bringt dich anzubetteln und zu zwingen, habe ich dann verstanden dass du nur freiwillig zu mir zurückkommen kannst und ich nichts dazu beitragen kann und es jetzt wirklich aus ist. Ich hab ja gesehen, dass alles bitten und betteln um eine 2. chance vergebens war, weil du nicht wolltest/konntest. Deswegen hab ich mein leben wieder selbst in die hand genommen, denn es gibt nicht nur schwarz und weiß sondern auch was dazwischen"

er "für eine 2. chance muss ich eben die alte samira vergessen, um die neue quasi kennenzulernen. das mein ich ja nicht böse nur verstehst du was ich meine? :/"
ich "das stimmt"
er "es bringt ja nichts wenn ich nicht der meinung bin, dass du immer noch so wie früher bist und dich nicht geändert hast. Deswegen möchte ich die alte vergessen."

alles in allem war es ein sehr 'nettes' gespräch das ICH beendet habe. Ich schrieb nur "ich muss jetzt mal los, war schön dass wir geschrieben haben. schönen arbeitstag noch"
er "sorry hab gerade viel stress. danke dr auch einen schönen tag. ciao"

Das wars eigentlich. Jetzt hab ich nur eine frage und zwar, wie ich jetzt weiter vorgehen soll? Ich mein das eis wäre ja schließlich gebrochen, denn er war nur genervt und wollte nix von mir hörn weil er dachte ich vrsuch ihm hinterherzulaufen. er macht sich ja gedanken wie es mir geht, und jetzt weiß er dass ich mein leben (und das sag ich ja nicht nur so, es IST auch so) wieder aktiv in die hand genommen habe und es mir gut geht.

Jedenfalls, schrieb ich ihm paar tage danach ne sms und fragte ob er mit mir ins kino will. Er sagte dann "können wir gerne machen, aber erwarte dir dort nix und mach dir keine hoffnungen, ich will dass du verstehst dass es abgehakt ist"

Ich war SO gedemütigt, dass ich geschrieben hab "lassen wir das lieber, vielleicht ist es noch zu früh, zumal ich nicht das gefühl habe dass du wirklich willst."
er "das ist okay, ich verstehe das! ich will dass es dir gut dabei geht"

ich hab dann nichtmehr geschrieben. Ich war SO sauer und sagte mir "gut ich meld mich echt nie mehr".

nach ca 5 tagen schrieb mir seine schwester aus heiterem himmel ne sms (!!!) zu der ich den kontakt auch abgebrochen habe (ich hab ihr das vorher aber gesagt dass ich den kontakt abbrech fürs erste damit ich abschließen kann und sie war einverstanden). Sie schrieb mir "hey, wie gehts dir? XY (=ex) hat dir geantwortet stimmts? Hoffe bei dir passt alles!"

ich schrieb dann nur zurück "hey. mir gehts gut und dir? ja hat er" und mehr nicht. Darauf bekam ich keine antwort mehr.
Ich dachte "okay ist schon etwas komisch aber gut".

AM NÄCHSTEN TAG bekomm ich ne sms von meinem ex "hallo, möchtest du dich melden bzw treffen wenn du wieder da bist?" und ich antwortete nicht. danach schrieb er noch "ja? " und ich schrieb dann 1 tag später zurück "ich weiß nicht was in einem halben jahr ist. bis dahin ist es noch lange." er schrieb gleich nach ner stunde "Na was soll denn in einem halben jahr sein? Naja ich würde mich freuen" und ich schrieb nicht mehr.

und dann schrieb ich TROTTEL ihm am nächsten tag eine sms mit "hallo, ich wollte mich erkundigen wie es dir geht." und darauf bekam ICH jetzt keine antwort.
ABER er ist gerade in italien auf urlaub mit seiner familie, ich glaube auch dass er sein handy nicht mit hat bzw aus dem ausland nicht schreibt, aber bis jetzt habe ich eben keine antwort bekommen.


Kann mir mal jemand sagen was ich tun soll?

c0nard

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 29.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  Hallole1233 am Fr Jun 15, 2012 5:07 pm

nn mir mal jemand sagen was ich tun soll?

Was du tun sollst? Die ganze Sache endlich abhaken! Laß ihn los und dackel ihm nicht hinterher wie ne läufige Hündin!

avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  c0nard am Fr Jun 15, 2012 5:10 pm

gott ^^ ich dackel ihm ja nicht hinterher. Ich hab auch nichtmehr den drang danach mich bei ihm zu melden. Ich denke mir, wenn er irgendwie kontakt haben will muss was von IHM kommen. Loslassen... ja bin ich grad dabei und es geht, von tag zu tag besser. Aber im grunde genommen bin ich ja interessiert an einem neuanfang aber da ich selbst weiß, dass das nicht klappt jetzt und viel mehr zeit ins land gehen muss war einfach meine frage was ich jetzt tun soll.

er meinte nämlich ob ich mich in nem halben jahr also wenn ich zurückkomm melde bzw mit ihm treffe. Nagut. Aber das problem ist, ich weiß nicht wie er sich das vorstellt? er hat den ball im grunde genommen in mein feld geworfen, also soll ich mich in nem halben jahr melden. Aber ich werd das nciht tun, wenn von ihm nix kommt.

Was ich wissen will ist einfach, wie vermittle ich ihm, dass ich mich nur mit ihm treffe/mich melde, wenn davor etwas von ihm kommt bzw er sich um den kontakt bemüht?
Woher soll ich denn bitte in 6 monaten wissen ob er das immer noch will? er muss mir doch ein zeichen geben dass es für ihn okay ist? ^^

c0nard

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 29.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  Hallole1233 am Fr Jun 15, 2012 5:21 pm

Jedenfalls, schrieb ich ihm paar tage danach ne sms und fragte ob er mit mir ins kino will. Er sagte dann "können wir gerne machen, aber erwarte dir dort nix und mach dir keine hoffnungen, ich will dass du verstehst dass es abgehakt ist"

Hast du den Knall nicht gehört??


Ich hab ihn in der arbeit im arbeits-chat-programm angeschrieben (unter IRGENDeinem vorwand) und wir haben kurz gelabert. er war anfangs sehr distanziert und ...blabla...

Du hast ihn angeschrieben, DU machst dir Illusionen , dass von ihm nochmal was kommt. Warum sollte er sich melden?
Warum sollte er sich um Kontakt bemühen? Für ihn ist die Sache erledigt!
Warum willst du IHM etwas vermitteln??
ER WILL NICHT MEHR! PUNKT!
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  c0nard am Fr Jun 15, 2012 6:02 pm

Und wieso sagt er dann er würd sich gern mit mir treffen wenn ich zurückkomm?

er sagt das nicht einfach so. er ist ein mensch der problemen aus dem weg geht. Wenn er mich wirklich nichtmehr wollen würde und nichtmehr lieben etc dann würde er mir das gar nicht vorschlagen, weil er davon ausgehen würde dass ich immernoch will und wenn er nicht will hat er das problem nur wieder an der backe wenn wir uns sehn. Ich hab einfach den eindruck, dass sein plan folgender war:

er wollte sich mal 3-4 monate zurückziehn, dann mich anrufen oder sonst was, sich treffen, sehen ob veränderung da ist und dann nochmal probiern.
Aber jetzt hat er erfahren dass ich mal 6 monate nicht da bin also gibts garnicht die chance auf einen neuanfang weil ich nichtmal DA bin. ergo: er wartet bis ich da bin und dann sehen wir mal. klar, er wartet nicht auf mich und wenn was besseres kommt ist er weg das weiß ich schon aber so sehe ich das ganze eigentlich, weil wer, wenn er die ex loshaben will, sagt ihr, er würd sich freun wenn sie sich treffen können?!

c0nard

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 29.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  Hallole1233 am Fr Jun 15, 2012 6:20 pm

wenn er die ex loshaben will, sagt ihr, er würd sich freun wenn sie sich treffen können?!


Das ist Exengelaber,Smaltalk. Er ist höflich. Er macht einen auf guten Freund. Er haßt dich nicht, soll er sagen Ich freu mich nicht wenn wir uns treffen....?
Er braucht nicht mehr loslassen, das hat er schon getan.

Hör mit der Hirnwichserei auf!!!!!!! Kopfkino aus!!!!
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  Gast am Sa Jun 16, 2012 12:21 pm

Solang du die GRUNDREGEL nicht in deinen Kopf kriegst und umzusetzen beginnst (DU zählst... DEINE Entwicklung... ER ist RAUS, das hat er sich so ausgesucht! DIR wird es ohne ihn gut gehen, weil du an dir arbeitest,... was er will, nicht will, meint, nicht meint, denkt, nicht denkt, tut, nicht tut, ist LATTE!), ist es eigentlich sinnlos, mit dir zu reden.

Du widersprichst dir in jedem Posting 12632 mal selbst und glaubst, UNS überzeugen zu müssen, dass ER sich doch eigentlich noch "will".
Falscher Ansatz... SO falscher Ansatz, dass es weh tut.
Ich möcht dir echt gern helfen, weil ich weiss, wie weh es tut... aber das ist sinnlos, solang... siehe oben!


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es tut sich was - hilfe?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten