Ich musste mich nach 6 Jahren trennen...

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Ich musste mich nach 6 Jahren trennen...

Beitrag  CommanderTom am Mi Sep 12, 2012 9:40 pm

Und ... Wie sieht's bei Dir aus? Gib doch mal nen Lagebericht!

CommanderTom

CommanderTom

Anzahl der Beiträge : 135
Alter : 40
Anmeldedatum : 13.06.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich musste mich nach 6 Jahren trennen...

Beitrag  Gast am Do Sep 13, 2012 12:06 am

Hallole1233 schrieb:
Ich bin auch durch diese Trennungshölle geritten und es tat damals höllisch weh. Mir haben damals die harten Worte von Koc und der ganzen Gemeinde hier sehr gut getan, davon bin ich aus diesem Tiefschlaf aufgewacht. Seit diesem Zeitpunkt lebe ich, bewußt.



Den Frust - angesichts der Worte von Hallole1233 - kann ich gut nachvollziehen. @Puma will sich Gefühle erhalten, die Leute, wie Hallole1233 und andere, die mit Hilfe von Büchern und Ratschlägen aus dem Tiefschlaf erwacht sind, nicht mehr haben...

denn die meisten leben seitdem alleine...ohne Partner oder Partnerin....haben sich selber jeder Illusion beraubt....

@Puma möchte das wohl nicht..sie möchte noch hoffen...sich Illusionen hingeben....und ich verstehe das. Ich habe auch eine Trennungshölle hinter mir...ich weiß also auch wie schwer es ist loszulassen....trotzdem hoffe ich noch....und habe mich neu verliebt...wieder auf das Abenteuer (Liebe) eingelassen...

Es geht also...auch ohne auf cool zu machen....so nach dem Motto: Wenn du mich willst, lass dir etwas einfallen...komm zu mir, mach was ich sage oder hau ab.....
So unterkühlt bekommt man keinen neuen Partner...keine neue Partnerin mehr mit...so unterkühlt entgeht man zwar der Trennungshölle, aber es wird auch einsam, weil man niemanden mehr findet, der Lust hat einen Panzer zu knacken....manche mögen es Invest nennen...und für die richtige STrategie halten....nur - wer möchte mit einem Strategen leben?

Ich denke, dass wir immer noch einen Menschen möchten, mit dem wir leben wollen.....


Klar - jetzt sagt ihr - dann seid ihr(die, die von der Strategie nichts halten)...hier fehl am Platze....aber ich denke, dass man auch andere Meinungen zulassen sollte..

Viele Wege führen nach Rom, heißt es.....nur meine ich, wenn der Weg in die Einsamkeit führt, sollte man noch einmal darüber nachdenken....

eine Trennungshölle vermeiden, indem ich keine (oder nur kontrollierte) Gefühle (mehr) zulasse, kann doch nicht die Lösung sein....der richtige Weg sein.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ich musste mich nach 6 Jahren trennen...

Beitrag  Gast am Do Sep 13, 2012 12:15 am

Puma1981 schrieb:
Also bleibt nichts anderes übrig als KS in der Hoffnung, dass es auch etwas in ihm bewirkt . Vielleicht fehle ich ihm auch ab und zu... vielleicht denkt er auch mal über seine Fehler nach...

Was meinst Du/Ihr?

Abstand ist immer gut, dann lernt man sich vermissen...oder eben nicht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ich musste mich nach 6 Jahren trennen...

Beitrag  Gast am Do Sep 13, 2012 12:20 am

Blackhole schrieb: Das Medium Internet/Forum hat so seine Tücken und jeder liest hier in einer anderen Grundstimmung mit. Da kommt es schon mal zu Irritationen.
..

Wieso Irrtitationen....?..ich denke, dass man in Foren schreibt, weil man viele Menschen treffen will mit verschiedenen Grundstimmungen.....

Blöde nur, wenn einige dabei sind, die glauben den Stein der Weisen gefunden zu haben und keine anderen Meinungen...Erfahrungen...und Stimmungen mehr zulassen...dann von Dramaqueen schreiben...und Greenhorn....und sogar Leute mit anderen Meinungen ausgrenzen....

Dann reagiert man schon einmal wie @Puma und zieht sich angepieselt zurück...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ich musste mich nach 6 Jahren trennen...

Beitrag  Blackhole am Do Sep 13, 2012 7:11 pm

Blackhole schrieb: Das Medium Internet/Forum hat so seine Tücken und jeder liest hier in einer anderen Grundstimmung mit. Da kommt es schon mal zu Irritationen.
Bitte lies Dir meine Zeilen noch mal in Ruhe durch. Vielleicht in einer entspannteren Grundstimmung ?????? bounce bounce bounce

Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 53
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich musste mich nach 6 Jahren trennen...

Beitrag  Gast am Fr Sep 14, 2012 9:43 pm

Blackhole schrieb:
Blackhole schrieb: Das Medium Internet/Forum hat so seine Tücken und jeder liest hier in einer anderen Grundstimmung mit. Da kommt es schon mal zu Irritationen.
Bitte lies Dir meine Zeilen noch mal in Ruhe durch. Vielleicht in einer entspannteren Grundstimmung ?????? bounce bounce bounce

affraid ICH BIN GANZ ENTSPANNT!!!!!!!!!!! affraid

Very Happy ne...wirklich..ich bin entspannt...meine Grundstimmung ist gut...meine Meinung ist nur manchmal eine andere...und das ist doch auch ganz gut, oder...sonst wäre es doch langweilig. Smile

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Meld mich nach langem auch mal wieder...

Beitrag  N8Light am So Sep 16, 2012 4:39 pm

Es ist interessant, wie man "Härte" aka "Klarheit" unterschiedlich interpretieren kann.
Ja, es klingt hart, weil es vollkommen ernst gemeint ist. Du würdest jemandem, der in einer gefährlichen Situation ist, auch klare Ansagen machen, weil alles andere schlicht "lebensgefährlich" wäre.
Und ja, es macht einen großen Unterschied, ob man sich schon jahrelang mit einem Thema beschäftigt hat und wertvollste Erkenntnisse weitergibt, oder selbst erst ein paar Monate an den eigenen Wunden doktert.

Was hier manchmal "hart und verbittert" klingt, ist wertvolle Erkenntnis, für die sich jemand manchmal endlos quälen musste, bis er/sie sie hatte und dann hier manchmal diesen Schatz weiter gibt, um anderen diese Quälerei dafür zu ersparen. Und dann klingt es wirklich *nicht böse gemeint* lächerlich selbstüberschätzend, wenn derjenige diese Erkenntnis nicht würdigen kann, weil er/sie (noch) nicht die Wahrheit und die Fürsorge dahinter erkennen kann/möchte.

Manche sind hier schon wirklich _Jahre_ und haben sehr viele Geschichten miterlebt, fast alles wiederholt sich immer wieder. Man hat die Möglichkeit selbst "zu sehen" was für Auswirkungen die verschiedenen Verhaltensweisen haben und irgendwann erkennt man/frau die Muster dahinter selbst.

Ich finde es total toll, dass sich das "Urgestein" hier noch so für "Neue" engagiert und bewundere die Geduld immer wieder.

Wenn "ich liebe dich nicht wenn du mich liebst" empfohlen wird, dann deswegen mit solchem Nachdruck, weil es sich bewiesen hat als Augenöffner. Und nicht erst seit ein paar Monaten, seit Jahren! Und hier sind einige von denen ich behaupten kann, dass sie sowohl die deutschsprachige Literatur als auch Teile der englischsprachigen Literatur zu diesem Thema verinnerlicht (nicht nur gelesen) haben.
Es spart zwar nicht den eigenen (Denk/Lern-)Prozess, doch es kürzt ihn vielleicht ab, diese Ratschläge nicht voreilig in den Wind zu schießen.

*habe fertig*

N8Light

Anzahl der Beiträge : 212
Anmeldedatum : 21.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich musste mich nach 6 Jahren trennen...

Beitrag  Schneefloeckchen am Mo Sep 17, 2012 9:16 pm

Boah! Ich war jetzt ein Jahr nicht mehr hier und finde es immer noch unglaublich, was einem hier alles an den Kopf geworfen wird! Vor allem frage ich mich, was die "alten Hasen" immer noch in dieses Forum treibt! Warum muss man den Menschen, denen gerade das Herz gebrochen wurde, welche sich voller Vertrauen und Hoffnung in ein Forum mit dem Namen "EXPARTNER ZURÜCK" !!!! wagen, so radikal das letze bisschen Hoffnung rauben! ES IST NICHT HOFFNUNGSLOS! Und alle, die sich noch an mich erinnern, wissen wie sehr ich mich gesträubt habe, dies zu glauben. Ich habe hier einiges mitgemacht, wegen meiner Einstellung. Ich meine wir sind doch ALLE, ausnahmslos ALLE aus dem selben Grund hierher gekommen, um unsere Liebe zurückzugewinnen! Und es ist möglich! Ich habe nicht aufgehört zu kämpfen und ich habe gesiegt! Ohne faule Kompromisse eingehen zu müssen! Und das trotzdem ich mich nicht auf einen absoluten Egotrip begeben habe!

Schneefloeckchen

Anzahl der Beiträge : 301
Alter : 45
Ort : Schweiz
Anmeldedatum : 24.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich musste mich nach 6 Jahren trennen...

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 11:55 am


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten