Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  JK74 am Mo Sep 10, 2012 1:20 pm

Hallo Leidensgenossen,

seit ein paar Tagen sind meine Frau und ich (38) getrennt und leben bisher noch zusammen. Ich bin aber auf Wohnungssuche, wenn auch halbherzig, aber ich denke, dass ich bald einen neuen Mietvertrag unterschreiben werde.

Nun zu unserer Geschichte
Vor viereinhalb Jahren haben wir uns über eine Singlebörse kennengelernt. Mich hat die Frau wirklich vom ersten Augenblick total umgehauen. Sie hatte wirklich alles, was ich mir von meinem weiblichen Gegenüber gewünscht hab und es schien, als wären wir füreinander bestimmt. Nach einem halben Jahr hab ich meine Singlewohnung gekündigt, bin zu Ihr aufs Dorf gezogen und wir waren uns so,so einig, dass wir uns gesucht und gefunden haben. Ein weiteres Jahr später haben wir ganz toll standesamtlich geheiratet und die tollste Hochzeitsparty mit Familie und Freunden gefeiert. Es war fast immer total harmonisch und es schien nichts und niemand zwischen uns kommen zu können. Wir hatten Pläne, irgendwann ein eigenes Haus zu haben, vielleicht ein Kind und nen Hund. Davon träume ich schon ganz lange - und sie war die Richtige dafür!

Auch mit meiner 8jährigen Tochter, die wir alle 2 Wochen über das Wochenende bei uns hatten, verstand sie sich gut und hat sich auch oft eingebracht.

Vor zwei Jahren war unser Glück dann schwer betrübt. Ihre Mutter, zu der sie eine sehr enge Bindung hatte, wurde mit Anfang 50 schwer krank, sehr schnell wurde klar, dass sie sterben muß und nach 3-4 Monaten hat sie uns verlassen. Ich habe meiner Frau natürlich geholfen, so gut es ging, aber ich hatte immer mehr das Gefühl, dass sie in ein Loch gefallen ist und sich nur sehr schwer daraus selbst befreien kann. Der Kummer wurde dann immer mehr in Rotwein ertränkt. Das habe ich auch lange (vielleicht zu lange ) mitgemacht. Gleichzeitig hat sie sich auch körperlich immer mehr von mir entzogen. Ich meine damit nicht mal Sex, sondern Streicheleinheiten etc. Wenn ich sie darauf angesprochen habe, hat sie immer nur gemeint, dass sie da halt anders tickt wie ich und nicht das Bedürfniss verspüren würde. Obwohl wir uns sonst weiterhin total gut verstanden haben, auch viele Unternehmungen und gemeinsame Hobbys gepflegt haben, konnte sie in dem Punkt einfach nicht auf mich zugehen.
Im Frühjahr diesen Jahres kam dann der erste Bruch. Nachdem ich über längere Zeit verspürt habe, dass sie im Alltag oft ganz weit weg von mir war, sprach ich sie offensiv darauf an. Sie zögerte, sagte mir dann aber, dass sie nicht mehr das Gefühl für mich verspüren würde, wie sie es mal hatte. Ich fiel aus allen Wolken, weil wir uns eigentlich ganz oft sagten, dass wir uns lieben würden. Aber letztendlich wußte ich, dass ich für sie kämpfen möchte, schrieb Ihr meine Gefühle in Karten auf schenkte ihr Blumen und wir (vielleicht auch nur ich) taten es als eine Phase ab, die wahrscheinlich ganz normal wäre. Es kam weiterhin nie zu richtigen Streitereien, wir gönnten uns gegenseitig Freiräume und kamen ebenso weiterhin gemeinsamen Freizeitaktivitäten nach. Die letzten Monate waren teilweise auch echt wieder ganz schön, aber es wurde einfach nicht mehr so wie früher. Ich fühlte mich auch nicht mehr geborgen, und in den letzten Wochen kam das Thema immer öfter zur Sprache. Sie wirkte auf mich dabei so abgekühlt. Irgendwie hat sie alles, selbst das Schöne in unserem gemeinsamen Leben, völlig in Frage gestellt.

Wir nahmen uns vor drei Wochen dann noch vor, dass wir mal ein paar Tage komplett etwas getrennt voneinander machen, ohne Kontakt zu haben. Der Zeitraum ist jetzt gerade, aber letzte Woche habe ich mich bereits von ihr getrennt, weil ich nicht mehr glaube, dass sich bei ihr überhaupt nochmal was tut. Sie war nur noch kalt!
Ich hab sie natürlich des öfteren gefragt, ob ihr Gefühlschaos nicht etwas mit dem Tod ihrer Mutter zu tun haben könnte. Sie sei sich aber sicher, dass das ein völlig anderes Thema wäre. Da sieht sie keinen Zusammenhang. Es passiert schließlich auch anderen Paaren ohne solche Ereignisse, dass die Liebe stirbt. Aber wir hatten keine sonstigen Probleme!!!! Auch eine gemeinsame Paartherapie hielte sie für völlig überflüssig.
Mittlerweile bilde ich mir auch ein, zu akzeptieren, dass es kein Sinn mehr macht. Aber ist das wirklich so? Sind wir tatsächlich schon am Ende? Wenn ihre Gefühle innerhalb von einem halben Jahr nicht zurückkehren, sollte man dann aufgeben? Wenn sie sich streubt, mit einem Therapeuten über ihre Gefühle zu reden, sollte ich unsere Ehe dann als gescheitert betrachten?
Wir haben so gut wie nie gestritten, waren uns in den allermeisten Dingen immer einer Meinung und was mich vielleicht teilweise gestört hat, hatte nie die Gewichtung, dass ich unsere Ehe in Frage gestellt hätte. Mir war das alles so wichtig, aber ich weiß, dass ich alleine nichts ändern kann. Es ist doch total normal, dass man nicht mehr jeden Tag Schmetterlinge im Bauch hat. Geht mir ja auch so. Aber wenn mir gesagt wird, dass sie nur noch freundschaftliche Gefühle für mich hat, tut mir das weh. Da empfinde ich definitiv mehr für sie.

Was meint Ihr, gebe ich zu früh auf? Ist es blauäugig zu denken, dass es einen Weg geben muß, nur weil wir verheiratet sind?
Wenn ich immer noch von einst gemeinsamen Zukunftsplänen träume und diese für sie nicht mehr existent sind? Ich habe ja schon einige Beiträge in diesem Forum gelesen und ich weiß selber, dass ich auf keinen Fall klammern darf - ich denke, das schaffe ich auch! Aber vielleicht hat hier jemand ähnliche Erfahrungen, wo Schicksalsschläge dem Partner die Liebe und das Glück geraubt haben!

Bin gespannt auf Eure Beiträge....

JK74

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 10.09.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Hallole1233 am Mo Sep 10, 2012 3:45 pm

Hallo erst mal und willkommen im Club.
Ich denke verheiratet zu sein, spielt in der heutigen Zeit eine sehr kleine Rolle. Frauen haben ihr eigenes Einkommen, sind unabhängig und können auf eigenen Füßen stehen. Wenn sie sich also trennen wollen spielt verheiratet sein eine nebensächliche Rolle. ( Das war früher sicher anders)

Eine Frau verliert nicht von heute auf morgen ihre Gefühle für ihren Partner. Das ist ein langsamer schleichender Prozess. Erst wenn sie sich sicher ist, dass die Beziehung keinen Sinn mehr macht trennt sie sich.
*Meine Mutter ist gestorben.......ich trenne mich von meinem Partner.....ich liebe ihn nicht mehr*....so nicht!

Frauen schicken sehr viele Signale, die im Altag sehr leicht übersehen werden.

Also frag dich nicht, was mit deiner Frau in den letzten Jahren passiert ist, frag dich was mit dir passiert ist!
Die 15kg mehr Speck auf den Hüften, das tägliche fernsehen schauen bis Mitternacht, die lustlosigkeit in deinem Job, die Hobbies die ihr zu 2 gemacht habt....du aber deine Interessen zurück geschraubt hast.....ich vermute, du hast dein Leben und deine Ziele aus den Augen verloren, weil du dir in deiner Beziehung/Ehe sicher warst.

Zum besseren Verständniss 2 Buchtips: *Ich lieb dich nicht wenn du mich liebst* und* Der Weg des wahren Mannes*.....beide sofort lesen.

Und dann solltest du den Ratgeber von koc durchlesen :
[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]

und falls du mit dem Gedanken spielst ein klärendes Gespräch oder einen Brief zu schreiben, laß es.....:
lesen: [Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]

Bei Fragen fragen.


Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wenn es so einfach wäre...

Beitrag  JK74 am Mo Sep 10, 2012 8:25 pm

Danke für den Kommentar.
Muß Dir jedoch sagen, dass Du Dich irrst! Ich hab mich nicht auf meiner Ehe ausgeruht oder bin total unansehnlich für sie geworden. Ich pflege mich genauso wie ich versucht habe, meine Freundschaften und meine Ehe zu pflegen. Bis auf den Punkt, dass ich unzufrieden mit der Arbeit bin, liegst Du tatsächlich falsch. Meine Frau sagt mir ja selber, dass sie nicht weiss, warum das alles so gekommen ist. Ein anderer Kerl wäre auch nicht im Spiel, das glaube ich ihr auch! Wir waren ja auch keine 22 mehr - hatten beide genügend Erfahrungen mit anderen Partnern um zu wissen, was Gift für eine gutgehende, fortlaufende Beziehung ist!

Das ihr die Bücher hier im Forum immer wieder anpreist, finde ich ja in Ordnung. Aber ich möchte meinen Fall nicht einfach in eine Schublade drängen lassen. Wenn ich meine eigene Wohnung habe werde ich mir die Bücher auch mal besorgen und lesen.

Und zum Thema Ehe will ich auch nochmal was loswerden:
Für mich ist und war mein Eheversprechen mehr als nur so ne Floskel! Ich hab es getan, weil ich mir ganz sicher war, dass wir alles gemeinsam schaffen können! Sie hat das ja auch genauso gesehen. Und wenn sie das jetzt alles hinschmeißt, kann ich das nicht begreifen! Es wurde alles anders, wenn auch schleichend, nachdem sie diesen Schicksalsschlag hinnehmen mußte. So ins Detail will hier auch nicht gehen! Aber ich kann doch zumindest von ihr den Versuch von ihr erwarten, zu nem Therapeuten zu gehen, oder? Ich würde sie ja auch in allem unterstützen. Bevor alles den Bach runtergeht - aber wahrscheinlich ist es ja eh zu spät!

JK74

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 10.09.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Gast am Mo Sep 10, 2012 9:35 pm

Viele Menschen wüten nach dem Tod eines geliebten Menschen auf Gott oder andere Menschen...durch den Tod eines geliebten Menschen ändert sich oft vieles.

Trotzdem geht das Leben weiter, sagt man...für deine Frau vielleicht nicht...deswegen ist eure Ehe und deine Liebe ihr nichts mehr Wert..

Sie könnte emotional gestorben sein...seelisch gebrochen....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Hallole1233 am Mo Sep 10, 2012 9:57 pm

Ok,...dann beleuchten wir die andere Seite.
Wie Lorena-Marie geschrieben hat, wird sie mit dem Schicksalsschlag nicht fertig. Trinkt sie noch? Trinkt sie immer mehr? Depresionen? Arbeitet sie? Steht sie morgens auf? Hält sie den Haushalt in Ordnung?.......

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Lotti am Mo Sep 10, 2012 10:49 pm

Na auf die Lösung die die antworten auf die fragen ergeben sollen bin ich jetzt gespannt!!!!!!

Lotti

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 03.07.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Gast am Di Sep 11, 2012 12:42 am

Vielleicht muss ihr jemand bei der Trauerbewältigung helfen.

Wenn wir einen geliebten Menschen verlieren, fühlen wir uns mutterseelen allein. Niemand kann unseren Schmerz verstehen und nachempfinden.
Um uns herum läuft alles wie gehabt weiter, so als ob nichts geschehen wäre, während für uns die Welt stehen geblieben zu sein scheint.
Unsere Seele und unser Körper sind wie taub.

Die Trauer und den Kummer kann einem keiner abnehmen...aber man kann jemanden finden, der einem in dieser schweren Zeit zur Seite steht..auf dem Weg durch die Trauer begleitet.

Es gibt Menschen, die das tun...die helfen von schönen Erlebnissen ...gemeinsam geschmiedeten Plänen, die einen mit dem Verstorbenen verbinden, Abschied zu nehmen...die helfen, wenn man mit Gott und dem Schicksal hadert...wenn das Leben den Sinn verloren hat..und man in Schmerz, Angst, Einsamkeit und Wut aufgeht...

Vielleicht - lieber TE - nimmt deine Frau dir übel, dass du so einfach zum normalen Leben übergehst...ihre Mutter einfach vergisst....so tust, als hätte es sie nie gegeben....vielleicht liebt sie dich deswegen nicht mehr....oder glaubt wenigstens, dass sie dich nicht mehr liebt.....ich denke, wenn man ihr hilft, diese Trauer (und ihre vielleicht inzwischen erworbene Alkoholabhängigkeit) zu überwinden, findet sie auch zu dir zurück....




Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  JK74 am Di Sep 11, 2012 7:15 am

Hm, hab gestern abend eigentlich schon mal ausführlich geantwortet, aber anscheinend hab ich dabei nur auf Vorschau, nicht auf Senden gedrückt.... Dann halte ich mich jetzt mal kurz
Also, ich will hier kein falsches Bild von ihr vermitteln. Sie arbeitet ganz normal, verdient sehr gut, hat den Haushalt im Griff (da haben wir uns gemeinsam drum gekümmert), macht regelmäßig Sport und trinkt auch nicht mehr so viel wie früher.
Sie ist auch nicht depressiv! Aber zwischen uns ist es seit dieser Zeit halt einiges geworden. Unsere Zukunftspläne sind für sie gestorben. Sie ist irgendwie anders mit unserer Beziehung umgegangen. Und ich durfte nicht mehr von Hausbau etc. reden. Das war für mich nicht leicht, aber unter Druck wollte ich sie damit nicht setzen. Stattdessen habe ich dann immer gesagt, dass wir das Leben erstmal gemeinsam genießen sollen, ohne irgendeinen "Klotz am Bein". Aber anscheinend war auch das verkehrt.
Vielleicht liege ich ja auch wirklich falsch mit meiner Vermutung, aber ich hätte mich gefreut, wenn sie alles versucht hätte, um unsere Ehe zu retten.

JK74

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 10.09.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Hallole1233 am Di Sep 11, 2012 10:45 am

Um uns herum läuft alles wie gehabt weiter, so als ob nichts geschehen wäre, während für uns die Welt stehen geblieben zu sein scheint.
Unsere Seele und unser Körper sind wie taub.

...und in der Situation reicht ein Satz wie *...das Leben geht weiter* oder *wir müssen nach vorne schauen*oder *wir können jetzt nichts mehr ändern, ist halt so*.....
Besonders schlimm ist die Sache, wenn Dinge mit der Mutter nicht mehr besprochen und geklärt werden konnten, die für deine Frau wichtig gewesen wären.


Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Gast am Di Sep 11, 2012 11:12 am

Hallole1233 schrieb:
Um uns herum läuft alles wie gehabt weiter, so als ob nichts geschehen wäre, während für uns die Welt stehen geblieben zu sein scheint.
Unsere Seele und unser Körper sind wie taub.

...und in der Situation reicht ein Satz wie *...das Leben geht weiter* oder *wir müssen nach vorne schauen*oder *wir können jetzt nichts mehr ändern, ist halt so*.....



Und genau diese Worte bringen einen hoch...machen wütend, wenn man den Schmerz noch nicht loslassen kann oder will....weil man damit den Menschen aufgibt, den man nicht aufgeben will....

Es ist nicht leicht, weil Vernunft etwas ist, das man mit dem Kopf versteht...aber nicht mir dem Herzen und der Seele....die Seele schreit weiter....



Ich befürchte, dass die Frau des TE die Schmerzen verdrängt haben könnte, indem sie keine Emotionen mehr zulässt...was dann heißt, dass sie nichts mehr fühlt...


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Leyla am Di Sep 11, 2012 4:40 pm

Vielleicht hat sie dadurch aber auch nur erkannt wie kurz das Leben ist und wie endlich. Und meint jetzt anders leben zu müssen. Vielleicht weniger spiessig.
Weniger Haus/Hund/Kind.
Für dich ist das natürlich trotzdem nicht weniger schmerzhaft wie sie sich verhält. Ich rate Dir dich zurück zu nehmen. Vielleicht braucht sie eine Weile Abstand und findet zu sich selbst und auch zu Dir zurück. Und wenn nicht, wirst Du auch das nicht ändern können.

Versuch dich gut um dich selbst zu kümmern. Verwöhn dich, tröste dich, belohn dich. Du bist das wert. Nur du selbst kannst dich glücklich machen. Sein Glück von der Existenz des Partners abhängig zu machen ist gefährlich und führt meist in ein tiefe Abhängigkeit. Und die ist unsexy. Besonders für Frauen.

VG

Leyla

Leyla

Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 26.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  JK74 am Di Sep 11, 2012 9:41 pm

Danke für Eure Gedanken....
Sie liebt mich auf jeden Fall nicht mehr, das steht fest. Ich werde mich auch nicht an sie klammern-bringt auch nichts, dass ist mir klar! Ich hätte nur so gern eine Antwort, warum das so gekommen ist..... Aber wenn SIE mir die nicht geben kann, wer sonst? Und ich erkenne sie nicht mehr wieder, das schockt mich so!
Ich kann nur soviel sagen, dass ich auch kein "spiessiges Leben" hätte führen müssen; eigentlich hätte auch gerne noch so viel mehr mit ihr erlebt. Aber anscheinend will sie das alles nicht mehr! Dann mache ich das vielleicht irgendwann mit ner anderen!

Sie soll machen, was sie denkt! Ich änder da eh nichts dran....




JK74

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 10.09.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  CommanderTom am Di Sep 11, 2012 10:24 pm

[quote="]
Sie soll machen, was sie denkt! Ich änder da eh nichts dran....
[/quote]

Genau so ist es ... Das hast Du richtig erkannt.

Wieso, weshalb, warum? Das sind Fragen, die nur Sie Dir beantworten kann. Da Sie dies aber scheinbar nicht tut, oder einfach nicht will, bleibt Dir leider nichts anderes übrig, als Dich ab sofort und ausschließlich um Dich selbst zu kümmern.

Fakt ist: es muss einen Grund geben. Deinen Schilderungen zufolge lief zumindest aus Deiner Sicht in der Vergangenheit nahezu alles perfekt. Du kennst jedoch nicht Ihre Sicht der Dinge, Ihre Gedanken. Ob es nun der Tod Ihrer Mutter, die gemeinsamen Pläne, die Sie vielleicht so nicht wollte oder irgend etwas an Dir selbst war, der Sie zu diesem Schritt bewogen haben könnte ... So lange Sie sich Dir deshalb nicht offenbart, bzw. Bereitschaft zeigt, an einer Wiederaufnahme Eurer Ehe zu arbeiten, bist Du völlig machtlos.

Ob Ihr nun verheiratet seid oder nicht, ändert leider nichts an der Tatsache, das Sie sich nunmal jetzt für diesen, für Ihren Weg ohne Dich entschieden hat. Wenn dieser Entschluss einmal steht, dann können daran selbst 40 Jahre Ehe auch nichts mehr retten.

Lass Sie jetzt Ihren Weg gehen. Und geh Du Deinen. Vielleicht braucht Sie wirklich nun erst einmal Zeit, um sich zu finden, um sich im Klaren über die Tragweite Ihrer Entscheidung zu werden. Ob Sie diesen Schritt irgendwann bereut oder nicht darf Dich jedoch nicht weiter kümmern. Es kommt, wie es kommt. Und wenn Sie merkt, was Sie an Dir bzw. Eurem Leben hatte, dann wird da auch eine entsprechende Reaktion von Ihr folgen.

Klammere Dich jedoch nicht daran, sondern versuche, Abstand zu gewinnen und Dich auf Dich selbst zu konzentrieren. Alles andere ist unnötige Verschwendung von Energie und wertvoller Zeit. Zeit die Du sinnvoller nutzen kannst. Zeit, die Dich selbst immer klarer sehen lassen wird.

Übrigens: Eure "wundervolle" Vergangenheit spielt bei solchen Entscheidungen leider auch erstmal keine Rolle mehr. In dem Moment, in dem Ihre Entscheidung gegen Euch gefallen ist, hat Sie diese gleich mit über Bord geworfen.

Ich drück Dir alle Daumen

CommanderTom

CommanderTom

Anzahl der Beiträge : 135
Alter : 40
Anmeldedatum : 13.06.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  JK74 am Fr Sep 14, 2012 12:36 am

He Commander,

Du hast leider vollkommen Recht. Ich verhalte mich seit ein paar Tagen so wie Du empfiehlst, und mir geht es echt besser dabei.
Hab mir heute wieder Wohnungen angesehen und jede Menge Projekte auf meiner Liste und versuche mich voll und ganz darauf zu konzentrieren. ( Nachts, wenn ich wach liege, gehts mir natürlich anders! )

Wenn wir uns über den Weg laufen in unserer Wohnung rede ich echt nur das Allernötigste mit ihr, und auch nur, wenn sie mich was fragt. Ich bin durch mit der - auch wenn ich wahrscheinlich noch viel Zeit brauche, das Ganze wirklich zu akzeptieren.

Und man sollte auch immer bedenken, daß man in solchen Momenten sieht, wer seine echten Freunde sind. Ich merke dabei mal wieder, dass ich Menschen hab, auf die ich zählen kann! Auch auf meine Schwester und ihren Freund. Ich erfreue mich jetzt an diesen Tatsachen und suche durch die Bestätigung dieser Menschen nicht mehr die Schuld an mir! Auch wenn ich eigentlich Angst vor der Zukunft ohne sie habe, es kann nur besser werden!!!

In diesem Sinne
Lassen wir uns nicht unterkriegen!!!!!!


JK74

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 10.09.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Hallole1233 am Fr Sep 14, 2012 1:46 pm

Auch wenn ich eigentlich Angst vor der Zukunft ohne sie habe,

Geh mal tief in dich und frage dich warum, und vor was du Angst hast? Gibt es hierfür auch nur einen Grund???



es kann nur besser werden....
Es wird besser! Versprochen !!

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  JK74 am Fr Sep 14, 2012 8:05 pm

Klar hab ich Angst davor wieder von vorne zu beginnen. Das ganze Geld, dass ich für die Zukunft gespart habe, muss ich in nen neuen Hausstand investieren. Ziehe in ne Stadt nahe der Arbeit, wo ich kaum jemanden kenne.... Ich hab mich halt mal angekommen gefühlt. In zwei Jahren bin ich 40 und noch nichts geregelt bekommen! Da bin ich auch echt ein tolles Vorbild für meine Tochter!

Aber ich reiße mich am Riemen und versuche positiv nach vorne zu blicken! Gibt ja auch genug Frauen, die in ähnlichen Situationen sind oder waren. Und vielleicht wissen die ja, was sie für ihre Zukunft wollen. Aber erst wenn ich die Bücher gelesen habe Laughing


JK74

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 10.09.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  JK74 am So Sep 16, 2012 12:43 pm

Oh Mann, ich hab mich eigentlich schon echt gut gefangen, glaub ich zumindest. Aber immer, wenn wir uns sehen, kommen mir wieder Zweifel und sie zeigt mir die kalte Schulter! Die ist so emotionslos, warum kann sie das und ich nicht? Zumindest nicht in der Form? Gestern ist sie angeblich zu Ihrem Kollegen gefahren und mir war eigentlich auch egal, was so dort oder woanders macht! Ich würde mir, wenn ich könnte, auch ne Frau zum Ablenken suchen! Ich würde aber nichts gebacken kriegen. Natürlich würde ich auch mit offenen Karten spielen!
Ich will doch einfach nur mal verstehen, was in ihr vorgeht, dass sie unser gemeinsames Leben jetzt so weg wirft!
Scheiß Chaos in meinem Schädel!!! Ich glaube, mittlerweile bin ich der jenige, der nen Therapeuten braucht! Wie kann man seine angebliche, große Liebe nur so behandeln?

JK74

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 10.09.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Hallole1233 am So Sep 16, 2012 3:55 pm

muss ich in nen neuen Hausstand investieren

Cool, du kannst also DEINEN neuen Haushalt so einrichten wie es DIR gefällt??!! Das hab ich hinter mir, und meine Wohnung gefällt mir.



Ziehe in ne Stadt nahe der Arbeit, wo ich kaum jemanden kenne....

Spitze, du hast die Möglichkeit ganz neue Leute kennen zu lernen, neue Freundschaften zu schließen, eine neue Stadt kennen zu lernen,
neue Kneipen, neue Typen, neue Mädels, neue Vereine, neue Wohnung, neue wasweißichnichtalles



In zwei Jahren bin ich 40 und noch nichts geregelt bekommen! Da bin ich auch echt ein tolles Vorbild für meine Tochter!


Jungspunt, ich war damal 43 ...na und? Wußtest du das der Sex mit 40 erst richtig gut wird? (Das nur nebenbei Razz )
Klar bist du kein tolles Vorbild für deine Tochter, du säufst ja morgens vorm Asi-TV dein erstes Bier, beziehst Harz 4 und gehst keine Arbeit nach *ironie off*
Oder denkt deine Tochter vielleicht etwas ganz anderes....mein Vater läßt sich nicht hängen, arbeitet, bemitleidet sich nicht, geht seinen schweren Weg aufrecht und bemitleidet sich nicht selber in dieser schweren Krise......eigentlich ein toller Vater......

Aber ich reiße mich am Riemen und versuche positiv nach vorne zu blicken!
Dann fang mal mit poaitivem Denken an !!! Eine Sache hat IMMER 2 Seiten!!

Und vielleicht wissen die ja, was sie für ihre Zukunft wollen.....
Erst mußt du wissen , was deine Ziele in deinem Leben sind, du mußt lernen alleine zurecht zu kommen, DEINEN Weg finden....

Ich will doch einfach nur mal verstehen, was in ihr vorgeht, dass sie unser gemeinsames Leben jetzt so weg wirft!
Scheiß Chaos in meinem Schädel!!! Ich glaube, mittlerweile bin ich der jenige, der nen Therapeuten braucht! Wie kann man seine angebliche, große Liebe nur so behandeln?
Du wirst es verstehen, zu dem Zeitpunkt wo du dich gefunden hast. Aber da wird dich Ex nicht mehr interessieren. Ich kenne deine Situation nur zu genau. Hab das selbe durch....

Scheiß Chaos in meinem Schädel!!!
Sobald die Hirnwichserei und Kopfkino anfangen, lenk dich ab. Geh Laufen bis du zusammen klappst, mach Sport, bis du nicht mehr kannst. Lerne deine Grenzen kennen und geh darüber hinaus......lerne dich neu kennen.
Ich hatte immer einen dicken Block bei mir, um meine Gedanken auf zu schreiben, stez dich mit deinen Gedanken auseinander, warum denkst du so und nicht so.....Beleuchte deine Gedanken immer von 2 Seiten..... und tu was DU willst.
Hört sich in deiner Situation bescheuert an, aber es ist DIE Chance in deinem Leben, nutze sie!


Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Gast am So Sep 16, 2012 4:09 pm

Ich stimme @Hallole1233 in allen Punkt voll zu!

Geh diesen Weg und du wirst staunen zu was du alles fähig bist.

Ich habe vor etwas mehr als einem Jahr auch geglaubt, es geht nicht weiter....wie soll ich das schaffen? und dann auch noch alleine? niemand ist da, der mich (unter)stützt!

Du kommst als neuer Mensch daraus, das verspreche ich dir, und danach fragst du dich nicht mehr, warum gerade dieser eine Mensch dich nicht mehr will.
Danach beschäftigst du dich nur noch mit dir selber....und mit Menschen, die es wert sind, dass du dich mit ihnen beschäftigst.

Und deine Tochter wird stolz auf dich sein, auch das verspreche ich dir!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  JK74 am So Sep 16, 2012 10:26 pm

Ok, Ok, ich weiß das ja auch!!! Auf meine Wohnung freue ich mich ja wirklich. Hab was gutes in Aussicht-ich hoffe das klappt! Ist ja auch nicht das erste Mal, dass ich wieder alleine wohne und den Hintern hochkriegen muß. Allerdings wußte ich die anderen beiden Male, woran die Beziehungen gescheitert sind und die Damen hab ich auch nicht geheiratet. Und jetzt ziehe ich seit meinem 19. Lebensjahr zum 9. Mal um Laughing Schon scheiße.... Ich werde auf jeden Fall erstmal ein paar Jahre alleine wohnen, und wenn das schwedische Bikini-Team mit mir zusammen ziehen will.... Very Happy

Vielen Dank Euch beiden! Schön, dass Ihr Euch hier um so viele Leute kümmert....

JK74

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 10.09.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Gast am Mo Sep 17, 2012 12:00 am

JK74 schrieb:Ok, Ok, ich weiß das ja auch!!! Auf meine Wohnung freue ich mich ja wirklich. Hab was gutes in Aussicht-ich hoffe das klappt! Ist ja auch nicht das erste Mal, dass ich wieder alleine wohne und den Hintern hochkriegen muß. Allerdings wußte ich die anderen beiden Male, woran die Beziehungen gescheitert sind und die Damen hab ich auch nicht geheiratet. Und jetzt ziehe ich seit meinem 19. Lebensjahr zum 9. Mal um Laughing Schon scheiße.... Ich werde auf jeden Fall erstmal ein paar Jahre alleine wohnen, und wenn das schwedische Bikini-Team mit mir zusammen ziehen will.... Very Happy

Vielen Dank Euch beiden! Schön, dass Ihr Euch hier um so viele Leute kümmert....

Plan nicht so viel, lass alles einfach auf dich zukommen und genieße dein Leben. Du hast nur eines!

Viel Glück!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  JK74 am So Sep 23, 2012 12:25 pm

Hallo Leidensgenossen,

mittlerweile hab ich den Mietvertrag und wir müssen jetzt noch 5 Wochen durchhalten, bis ich umziehe. Meiner Tochter hab ich jetzt auch erklärt, was los ist und natürlich war sie erst traurig und sie schimpft auf meine Frau, weil sie sie und ihre ganze Familie auch sehr gern hatte und sich jetzt rausgeschmissen fühlt, aber sie kommt ganz gut klar.

Ich hab eben mal die neuesten Beiträge gelesen, und ich wunder mich darüber, wieviele von Euch noch Intimitäten austauschen. Bei uns läuft das wirklich ganz anders. Keine einzige Berührung mehr, nur das allernötigste besprechen und viel getrennt voneinander machen. Auch wenn ich mir manchmal wünsche, dass sie nachts unverhofft in mein Bett krabbelt, denke ich, dass das der bessere Weg ist. Da kommt man ja gar nicht mehr aus dem Gefühlschaos!!!! Aber sie ist sich ja auch sicher, dass sie mich nicht mehr liebt. Hab unterdessen auch mit anderen Menschen, die sie kennen, gesprochen, die von sich aus gesagt haben, dass Ihre kalte Art sicher mit dem Tod der Mutter zusammen hängt, aber ich hab es aufgegeben, sie davon zu überzeugen. Sie möchte lieber alleine sein. Soll sie machen....

Richtig freuen auf mein neues Leben kann ich mich leider beim besten Willen noch nicht, aber ich sehe das Ganze mittlerweile viel differenzierter. Sie hat eine Entscheidung getroffen und die kann und will ich nicht mehr ändern. Schade schade schade.....

Schönen Sonntag noch

JK74

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 10.09.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Hallole1233 am So Sep 23, 2012 4:57 pm

Hört sich doch insgesamt sehr positiv an. Weiter so !


...und dein neues leben wird deeeer Hammer ! Twisted Evil

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Da bin ich wieder

Beitrag  JK74 am Do Feb 07, 2013 1:19 am

Hallo Leute,

mittlerweile ist meine Trennung 5 Monate her. Ich hab meine eigene Wohnung, die ist echt schön geworden, hab Abstand zu meiner Frau bekommen und hab, um es mal human auszudrücken, andere Schlafzimmer kennengelernt, aber kein Interesse an einer neuen Beziehung aufbauen können.... Ich hab die hier im Forum immer wieder angepriesenen Bücher gelesen, teilweise auch Verhaltensmuster wiedererkannt, hab meinen Freundeskreis vergrößert und Pläne für das Jahr gemacht, die ich in jedem Fall auch durchziehen werde. Mir geht es teilweise echt wieder ganz gut - aber eben nur teilweise.....

Die letzten Tage hatte ich Kontakt zu meiner Frau. Zwischenzeitlich auch einmal, da wollte sie wissen wir es mir geht...bla bla bla.... Ich war total überrumpelt und hab sie eigentlich nur beleidigt und gekränkt, welche moralische Verfehlungen sie hätte, dass sie eine Schlampe wäre usw. Hab bei meinem Umzug ein angebrochenes Paket Kondome von ihr gefunden... Hat mir im Nachhinein leid getan, aber ich war auch irgendwie befriedigt, dass ich ihr meine Meinung gesagt habe.
Dann hab ich irgendwann eine Frau kennengelernt, mit der 4 Wochen ne Beziehung geführt und immer wieder gemerkt, dass sie zwar auch gewisse Verbesserungen in mein Leben gebracht hat aber letztendlich nicht meine Frau ersetzen kann und ich mich nie in sie verlieben werde. Daraufhin hab ich das Ganze meiner Ansicht nach fair beendet. Die Frau war natürlich sehr stinkig und hat mich dann beleidigt. Das hat mich nachdenklich gemacht und mich an die Sprüche erinnert, die ich meiner Frau an den Kopf geworfen hab. Auf einmal konnte ich sie so ein bißchen verstehen. Ich schrieb meiner Frau eine E-Mail und hab diese aber nicht abgesendet. Und wie der Zufall es wollte, schrieb sie mich wegen irgendwelcher Steuersachen an, und wir führten das erste Mal eine erwachsene Kommunikation seit der Trennung. Daraufhin schickte ich ihr die Mail. Da es immer noch viele unbeantwortete Fragen in meinem Kopf gibt, wollte ich wissen, warum es so kommen mußte, dass sie plötzlich keine Gefühle mehr hatte.... Die Mail hat sie auch beantwortet, aber irgendwie war mir das doch alles zu oberflächlich. Es ging hin und her... Heute hat sie mir endlich mal geschrieben, dass sie einen anderen Typen hat. Sie hat schon die ganze Zeit versucht nett zu sein, aber das hat mir alles nicht die Antworten gebracht, die ich brauchte! Ich soll in keinem Fall die Schuld bei mir suchen bla bla bla.....

Was will ich Euch sagen? Ich hab jetzt ne Flasche Rotwein intus, bin wieder seit Tagen total gefrustet und frag mich, wie ich die scheiß Scheidung durchstehen soll!!! Ich hab nicht aufgehört, meine Frau zu lieben. So wie ich es ihr bei der Hochzeit versprochen habe. Halole 123, oder wie Du auch immer heißt, es gibt Menschen, die aufrichtig lieben, deren Leben füreinander bestimmt ist, und denen einfach irgendein verschi... Dämon in die Quere kommt. Bitte bescheinige mir jetzt nicht wieder, was für ein Waschlappen ich bin. Ich hab mich die letzten Monate wirklich zusammengerissen, hab keinerlei Kontakt zu der aufgenommen, hab mich um andere Frauen bemüht und Spass gehabt. Aber mein verschi... Herz schlägt noch immer für meine Frau. Und jetzt erfahre ich endlich mal, dass sie einen anderen Typen hat. Der liegt jetzt in MEINEM Ehebett!!!!
Ich hab ihr eben geschrieben, dass ich jetzt wieder genug hab und den Kontakt bis zur Scheidung einstellen möchte. Sie weiß aber auch, dass ich immer noch sehr viel für sie empfinde und ich gehofft habe, dass wir uns nochmal irgendwie annähern können. Aber die Tür ist jetzt für alle Zeit geschlossen.
Liebe Frauen, falls Ihr Euch die Mühe gemacht habt, meine komplette Geschichte zu lesen, könnt ihr mir das erklären? Wie soll ich jemals wieder eine Andere lieben können?
Ich hasse das alles. Warum kämpfen die Menschen nicht mehr für ihre Liebe? Lieber wieder einen Neuen holen.... zum kotzen, oder?

Also, wenn ihr hier NEU seid, stellt Euch eventuell auf ne längere Leidenszeit ein!!!!!

JK74

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 10.09.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Hallole1233 am Do Feb 07, 2013 10:50 am

Halole 123, oder wie Du auch immer heißt, es gibt Menschen, die aufrichtig lieben, deren Leben füreinander bestimmt ist, und denen einfach irgendein verschi... Dämon in die Quere kommt. Bitte bescheinige mir jetzt nicht wieder, was für ein Waschlappen ich bin.

und

Und jetzt erfahre ich endlich mal, dass sie einen anderen Typen hat. Der liegt jetzt in MEINEM Ehebett!!!!

Nö, bescheinige ich auch nicht, solche Frustphasen sind ganz normal. Die werden aber immer weniger heftig und immer seltener. Aber du solltest dir selber in den Hintern treten, wenn du soetwas wie da oben liest. Liebe hat aber nichts mit Abhängigkeit zu tun, und du bist immernoch abhängig von ihr.

Sie sagt, du sollst die Schuld nicht bei dir suchen? Wo dann? Beim Papst? Cool Halte weiter die Kontaktsperre ein und versuche die Hirnwichserei ab zu schalten. Wenn du merkst, es kommen Fantasien mit Ex auf, klatsch ein paar mal in die Hände und fang an zu singen oder auf einem Bein zu hüpfen oder finde für dich ein anderes Ablenkungsritual! Hört sich zwar bescheuert an, aber es hilft sich selbst wieder in die Realität zurück zu holen.

Und sag den Damen in den anderen Schlafzimmern von vornherein, dass du an einer festen Beziehung nicht interessiert bist! Ist fair den Mädels gegenüber.

Warum kämpfen die Menschen nicht mehr für ihre Liebe?
Auch hier verwechselst du *LIEBE* mit emotionaler Abhängigkeit. Du warst dir damals deiner Sache/Lieb zu sicher, hast nur noch wenig dafür getan. Du hast sie als gegeben hingenommen. Für die Liebe kämpfen, wenn die Beziehung vorbei ist, ist doch schwachfug! Wenn man in einer Beziehung IST, sollte man jeden Tag für die Liebe kämpfen und sie nie als sicher und gegeben hinnehmen.

Also, wenn ihr hier NEU seid, stellt Euch eventuell auf ne längere Leidenszeit ein!!!!!
Die Kontaktsperre verkürzt den Leidensweg jedoch enorm!

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 5:01 pm


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten