Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Moin

Beitrag  Jonny4711 am Do Feb 07, 2013 11:07 am

JK74 schrieb:

Mir geht es teilweise echt wieder ganz gut - aber eben nur teilweise.....


Teilweise ? Deshalb säuft man ja auch alleine ne Flasche Rotwein....weils einem "teilweise" gut geht...neee...dir gehts beschissen wegen der blöden Hirnwichserei...

JK74 schrieb:

dass sie eine Schlampe wäre usw.


Sorry...jemanden den man liebt, tituliert man einfach nicht so....hieran kannst du erkennen, dass das keine Liebe ist, sonder wie Halloele es sehr treffend formuliert hat "emontionale Abhängigkeit"


JK74 schrieb:

deren Leben füreinander bestimmt ist, und denen einfach irgendein verschi... Dämon in die Quere kommt.


Das Problem dabei ist, dazu gehören 2 die das so sehen. Und im Moment siehst nur du das so...deine Ex nicht....aber ich kann dich beruhigen...genau da sind wir alle durch ! Und es geht vorbei...und tatsächlich hat das bei mir so 6,7 Monate gedauert bis es "klick" gemacht hat - ohne Ratgeber - also Kopf hoch...es könnte jeden Tag bei dir soweit sein...;-)

Darum mache das, was du in der ersten Zeit doch recht erfolgreich begonnen hast. Lebe dein Leben...ja..bei diesen Scheidungsformalitäten kommen alte Dinge wieder hoch...aber lass dich davon einfach nicht runterziehen...es gibt viel zu schöne Sachen...als mit so einem Mist Zeit zu verschwenden....

LG

Jonny4711

Anzahl der Beiträge : 142
Alter : 38
Anmeldedatum : 30.12.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

emotionale Abhängigkeit?

Beitrag  JK74 am Di Feb 12, 2013 5:30 pm

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten. Ich weiß, Ihr meint es gut und seid sicher auch überzeugt von dem, was Ihr geschrieben habt... Aber ich kann mich nicht so ganz damit anfreunden....
Wann ist es denn noch Liebe und wann emotionale Abhängigkeit? Wenn es nur noch einseitig ist? Ich halte mich echt für einen moralischen und anständigen Menschen. Und geheiratet habe ich meine Frau aus vollster Überzeugung. Und warum ist man denn so ein Jammerlappen, wenn man auch nach einer Trennung dahinter steht und versucht, mit ihr darüber zu reden? Wie soll man sich denn überhaupt nochmal auf jemanden in einer Partnerschaft verlassen können, wenn man sowas mal mitgemacht hat und so so viele Menschen um einen herum auch? Gibt es überhaupt noch Leute hier, die an die Ehe zum gemeinsam Alt-werden glauben? Wir waren doch auch keine 21 mehr und wussten doch beide, wie wichtig und verantwortungsvoll unsere Entscheidung damals war! Vielleicht bin ich im Gegensatz zu manch anderen Männern auch etwas sentimentaler, aber ich kann das alles nicht so ab tun... Andersrum wäre es mir auch lieber, aber es klappt einfach nicht.
Dass wir nie mehr zusammen kommen, ist mir vor 5 Monaten schon bewußt gewesen - aber ich hänge trotzdem irgendwie fest, weil ich es einfach nicht verstehe....

Na ja, so richtig was Neues habe ich jetzt auch nicht geschrieben. Razz Vielleicht komme ich ja wirklich bald dahinter, dass es keinen Sinn mehr macht, da hinterher zu trauern. Aber, dass was ich mit ihr hatte, war mir heilig. Und ihr doch auch....

Grüße

JK74

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 10.09.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Hallole1233 am Di Feb 12, 2013 5:58 pm

Aber, dass was ich mit ihr hatte, war mir heilig. Und ihr doch auch....

Heilig?? Hat das der Papst gesagt?? Was war HEILIG?? Junge knallst du jetzt ganz durch?

* Ich lieb dich nicht, wenn du mich liebst*...schon gelesen?
*Der Weg des wahren Mannes*....schon gelesen?...

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ja HEILIG

Beitrag  JK74 am Di Feb 12, 2013 7:15 pm

Wie, knallst Du jetzt total durch? Für solche Sprüche schreiben die Leute hier nicht ihre Gedanken nieder!

Ja, bin auch nicht besonders gläubig, wir haben auch nicht kirchlich geheiratet, weil wir das nicht brauchten! Aber mir war meine Ehe HEILIG - das sollte es einem auch sein, wenn man das tut! Kannst Du das überhaupt noch nachvollziehen? Erzähl mir doch mal, wie gefühlskalt ein Mann Deiner Ansicht nach sein muß, damit er ein Mann ist? Ich will nicht zu ´nem Macho mutieren, so wie Du das hier immer wieder von Dir selbst vermittelst! Ich bin ein erwachsener Mann, der aufrichtig geliebt hat und auf der Suche nach Antworten ist.

Und ja, habe Deine angepriesenen Bücher gelesen! Hatte ich auch schon erwähnt. Naturlich war ich zuletzt auch der Unterlegene in unserer Beziehung. Aber die meiste Zeit war unsere Beziehung auf Augenhöhe, geprägt durch offene Gespräche, Gemeinsamkeiten und Freiheiten! Das Ungleichgewicht entstand nach den Veränderungen in ihrem Leben durch Tod und Arbeitsstellenwechsel! Da bin ich auch durchaus selbstkritisch und das Buch hat mir das aufgezeigt. Aber es hat mir auch gezeigt, dass es durchaus noch nicht zu spät gewesen wäre, das Ruder rumzureissen! Und das sind wir nicht angegangen. Was den Männerratgeber angeht, hab ich ein Ähnliches Buch gelesen, dass mir aber nicht großartig weitergeholfen hat! Ist vom Inhalt her aber sicher ähnlich. Bin mir meiner Rolle in dieser Welt durchaus bewußt. Hab auch kein gutes Verhältnis zu meinem Vater, wie es in dieser Art von Büchern immer wieder thematisiert wird, aber auch da komme ich mit klar.

Ich wollte mit meiner Frau meine eigene kleine Familie haben, mit ihr alt werden und alle Höhen und Tiefen gemeinsam durchleben! Was ist daran verwerflich? Mir fehlt das ungemein!!!! Und ich hab es ja ausprobiert mit anderen Frauen - aber es bringt mir nichts! Ich denke trotzdem ständig an sie, vergleiche nur und vermisse sie, auch wenn es Frauen gibt, die mir einiges geben würden, was ich bei ihr nicht mehr hatte....

Ich will es gar nicht abstreiten, vielleicht bin ich auch reif für den Psychologen, weil ich mich nicht lösen möchte oder loslassen kann. Aber mir beweisst das selbst, dass ich alles mit dieser Frau ernst gemeint habe. Und alle um uns herum haben ebenso ungläubig und überrascht reagiert, weil sie in uns das selbe tolle Paar mit einer schönen Zukunft gesehen haben, wie ich.

Aber ist ja auch egal.... Hab hier viele andere Beiträge gelesen, aber es läuft aber eigentlich auf das Selbe hinaus. Die Bücher lesen und die Einsicht bekommen, dass man ja selbst total versagt hat und sein Leben weiterleben soll. Und die KS darf ich nicht vergessen. Mir ist das aber zu objektiv!

JK74

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 10.09.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Hallole1233 am Di Feb 12, 2013 7:57 pm

Wie, knallst Du jetzt total durch? Für solche Sprüche schreiben die Leute hier nicht ihre Gedanken nieder!
Ja ne is klar!

Und jetzt erfahre ich endlich mal, dass sie einen anderen Typen hat. Der liegt jetzt in MEINEM Ehebett!!!!

Wann hast du vor aus deinem scheiß Selbstmitleidsgedöns aufzuwachen? Muß sie erst schwanger sein und wieder verheiratet? Die Ehe ist dir heilig? IHR aber nicht! IHR ist es scheißegal, sie bekommt jetzt was sie in eurer heiligen EHE vermisst hat. Und das ist ihr gutes Recht sich das zu holen was sie braucht oder will oder meint zu brauchen oder zu wollen. Du hattest deine Chance und hast sie vertan!Sie läßt sich in diesem Moment gerade durchvögeln ......aber dir ist es immer noch HEILIG?? Jeder *normale* Mensch bekommt doch spätestens JETZT eine stink Wut, reicht Scheidung ein aber du jammerst und jammerst und bemitleidest dich selbst .
Du willst Antworten? Stell DIR doch mal die RICHTIGEN Fragen! (Aber um Gottes Willen nicht hier!)

Aber mir war meine Ehe HEILIG - das sollte es einem auch sein, wenn man das tut! Kannst Du das überhaupt noch nachvollziehen? Erzähl mir doch mal, wie gefühlskalt ein Mann Deiner Ansicht nach sein muß, damit er ein Mann ist? Ich will nicht zu ´nem Macho mutieren, so wie Du das hier immer wieder von Dir selbst vermittelst!

Ich bin mit Sicherheit kein Macho Cool aber ich bin ein MANN MIT RÜCKRAD, der weiß was er will, und sich nie wieder in eine emotionale Abhängigkeit begeben wird! Großer Unterschied!

Ich bin ein erwachsener Mann
Jammerndes Würstchen welches in Selbstmitleid zerfließt trifft es wohl besser.

Ja, bin auch nicht besonders gläubig,
Klar, du glaubst und vertraust ja nicht mal dir selbst! Lieber in Selbstmitleid....blablablupp.
Vielleicht bringt dich der Budismus weiter, ein Versuch wäre es wert.

Hab auch kein gutes Verhältnis zu meinem Vater, wie es in dieser Art von Büchern immer wieder thematisiert wird, aber auch da komme ich mit klar.
DU vielleicht schon, dein Unterbewußtsein mit Sicherheit nicht.

Die Idee mit dem Psychologen ist nicht verkehrt.

Wach endlich auf.

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

du meinst das nicht wirklich oder ?

Beitrag  Jonny4711 am Di Feb 12, 2013 8:47 pm

JK74 schrieb: Mir ist das aber zu objektiv!

du meinst doch subjektiv oder ?

und zu dem Rest. :

In Halloles Aussagen steckt Warheit drin...höre auf dich selber zu glorifizieren, was für ein feiner Mensch du bist...und woran du alles glaubst und was du nicht für eine vorbildliche Einstellung dazu hast, um danach regelrecht in Selbstmitleid zu ersaufen....

mag ja sein, dass die Ehe heilig ist...dann war es einfach die falsche...die deine Ansicht in der Beziehung nicht teilt....das musst du aktzeptieren...egal auf welchen Thron du deine eigene Einstellung stellst.

Jonny4711

Anzahl der Beiträge : 142
Alter : 38
Anmeldedatum : 30.12.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  revolution1791:-) am Di Feb 12, 2013 9:06 pm

@JK74
Aber ist ja auch egal.... Hab hier viele andere Beiträge gelesen, aber es läuft aber eigentlich auf das Selbe hinaus. Die Bücher lesen und die Einsicht bekommen, dass man ja selbst total versagt hat und sein Leben weiterleben soll. Und die KS darf ich nicht vergessen. Mir ist das aber zu objektiv!
Du hast es nicht verstanden, NIEMAND sagt Dir, tu dies aber tu das nicht.
Versagen Question Question . Wer behauptet Du hättest versagt?

Ich geb Dir einen Rat. Jede(r) schreibt hier, was er /sie für geeignet hält, um über den Zustand, in dem Du Dich gerade befindest, hinweg zu kommen. Das sind aber keine Gesetze, die es 1:1 einzuhalten oder gar für sich zu übernehmen gilt. Das sind persönliche Meinungen.

Wenn Dich das reihenweise flach legen irgendwelcher bedeutungsloser Frauen nicht befriedigt Laughing , dann lass es halt. Du bist auch nicht besonders sentimental. Finde ich.

Was Du mal in Bezug auf Beziehung und Ehe verstehen musst, es gehören zwei dazu, wurde ja bereits so geschrieben. Und wenn nur einer will, wird es nichts mit: zusammen alt werden usw. Und Menschen, ebenso Beziehungen, verändern sich.

Das Ungleichgewicht entstand nach den Veränderungen in ihrem Leben durch Tod und Arbeitsstellenwechsel!
Und was kannst Du jetzt daran ändern? Was? Vor allem, was hast Du damit zu tun?
Irgendetwas ist immer. Nennt sich Leben.

Du hast doch eine Tochter aus einer früheren Beziehung. also dürfte das Thema Trennung für Dich doch nicht totales Niemandsland sein, oder? Deine nunmehr Ex will Dich nicht, akzeptiere es und hör auf, zu grübeln, es macht Dich sonst kaputt.

Und denk mal etwas positiv.

LG



revolution1791:-)

Anzahl der Beiträge : 259
Ort : nördlich des Äquators
Anmeldedatum : 25.11.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  JK74 am Sa Sep 28, 2013 3:45 am

Hi Leute,
Ich steh kurz vor der Scheidung - und es ist mir so was von von scheißendreckegal :-) Ich hab früher viel auf meine Ex-Partnerin gehalten, aber es war letztendlich nur eine RIESENVERARSCHE! Sie ist mit einem Kollegen zusammen;-) Schon, bevor wir uns getrennt haben... Ich weiß das mittlerweile schon länger und seitdem, bin ich, lieber Hallole1234, emotional auch voll weg von der! Hab in der Zeit, und da will ich gar nicht abstreiten, dass ich mich verändert habe, alles mitgenommen, was ich mitnehmen konnte!
Und jetzt? Kann ich mich jemals wieder so auf eine Frau einlassen, dass ich meine, dass es für immer hält? Das ist immer noch mein Ideal!!!!
Ich glaube mittlerweile, dass die Frauen uns Männer eh nur verarschen! In meinem Bekanntenkreis, und der ist überregional, gibt es viele Trennungen! Und immer haben die Frauen in Sack gehauen-für andere Typen! Aber die Männer sind es schuld-ekelhaft!
Es hat nichts mehr damit zu tun, wie sehr Mann sich Mühe gibt, die lieben Frauen suchen sich immer wieder einen angeblich Besseren! Ist heutzutage auch echt einfach! Und jetzt seid Ihr dran! Ich hab es aufgegeben... Wenn Ihr meint mich verarschen zu müssen, verarsche ich Euch, aber ist das das Ideal im Jahr 2013?

JK74

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 10.09.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  DTF-IM am Sa Sep 28, 2013 11:52 am

Verzweifelte, enttäuschte Männer sagen, dass alle Frauen gleich sind und einen nur verarschen.
Weise Männer hören auf, immer die gleichen Frauen an sich ranzulassen. ;D

DTF-IM

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 13.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  koc am Do Okt 03, 2013 5:47 pm

Ein Mensch von einem Weib betrogen
ergeht sich wüst in Monologen
die alle in dem Beschlusse enden,
sich an kein Weib mehr zu verschwenden.
Doch morgen schon - was gilt die Wette -
über wieder dieser Mensch Duette.

koc

Anzahl der Beiträge : 3273
Alter : 48
Anmeldedatum : 12.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Gast am Fr Okt 04, 2013 1:39 pm

koc schrieb:Ein Mensch von einem Weib betrogen.
..danach ist eine Frau wohl kein mensch...

....sollte Koc mit dieser Menschenverachtung nicht in seinem Forum bleiben?

..für derartigen Frauenhass schlage ich eine Sperrung des Users vor!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  let´s dance am Sa Okt 05, 2013 3:20 am

Das, liebe Lorena-Marie, ist ein Gedicht von Eugen Roth.
Und diesen Herrn kann man nicht mehr sperren, da er bereits 1976 verstorben ist.

Weitere (vielleicht nicht ganz ernstzunehmende) Ergüsse aus der gleichen Feder sind beispielsweise:

Ein Mensch, der auf ein Weib vertraut
und drum ihm einen Tempel baut
und meint, das wär sein Meisterstück,
erlebt ein schweres Bauunglück.

Leicht findet jeder das Exempel:
Auf Weiber baut man keinen Tempel!

Vielleicht sollte man das Leben mit einem Augenzwinkern und nicht ganz so ernst sehen Wink 

let´s dance

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 03.06.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Peradoro am Mo Okt 07, 2013 11:21 pm

koc schrieb:Ein Mensch von einem Weib betrogen.
..danach ist eine Frau wohl kein mensch...
Erstens steht hier nirgends dass ein "Weib" kein Mensch wäre.... sondern nur dass einer von einem Weibe betrogen wurde... Zweitens ist ja sehr wohl ersichtlich dass es sich um ein Gedicht handelt.... Wink Wink 

Darum sehe ich es so wie lets dance, nicht zu verbissen sehen, sonst könnte sich Alice Schwarzer ja noch eine Scheibe von dir abschneiden Wink

Peradoro

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 07.08.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  koc am So Okt 13, 2013 11:16 pm

Lorena-Marie schrieb:
koc schrieb:Ein Mensch von einem Weib betrogen.
..danach ist eine Frau wohl kein mensch...

....sollte Koc mit dieser Menschenverachtung nicht in seinem Forum bleiben?

..für derartigen Frauenhass schlage ich eine Sperrung des Users vor!
Ach, immer noch sauer, dass ich deine acht Persönlichkeiten bei mir rausgeworfen habe? geek jocolor 

koc

Anzahl der Beiträge : 3273
Alter : 48
Anmeldedatum : 12.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Was bedeutet den Menschen eigentlich heute noch die Ehe?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten