it's complicates, bitte um euren rat

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

it's complicates, bitte um euren rat

Beitrag  iMike am Do Nov 22, 2012 3:00 pm

Hallo Miteinander :-),

ich hoffe dass ich hier auch auf Verständnis stoße und eventuell gute Ratschläge bekomme. Mein Problem ist folgendes:
Ich bin männlich (24) und hatte eine 11-monatige Beziehung mit einem Mann (23). Es war eigentlich eine sehr schöne Beziehung, ich habe ihn geliebt und er mich. So ca. nach 3 Monaten Beziehung kam für mich der erste Schock: Er trennte sich von mir, mit den Argumenten er fühle nicht mehr so wie am Anfang, er liebe mich nicht mehr und er weiß nicht ob er wirklich eine Beziehung mit einem Mann möchte (er ist bei seinen Eltern nicht geoutet, aber die Schwestern und Cousine und Freunde wussten von uns), aber wenn er eine Beziehung zu einem Mann hat dann nur mit mir. Er hat geheult und ich habe geheult und da hab ich gespürt dass es Unsinn ist was er mir da erzählt... Naja einen Tag später meldete er sich wieder bei mir es täte ihm Leid, er konnte nicht schlafen, er wüsse nun dass er mich wirklich liebt und möchte...

Vor ca. 3-4 Wochen passierte dasselbe nach 10 Monaten Beziehung. Ich bekam eine ewig lange E-Mail mit genau denselben Argumenten. Er hat mir auch gesagt er sei sehr glücklich gewesen und ich wäre seine erste große Liebe gewesen. (Die E-Mail kam weil wir seit September eine Fernbeziehung führen). Ich bin dann nach 2 Tagen zu ihm gefahren und wir haben miteinander gesprochen und haben dann beschlossen die Beziehung aufrecht zu erhalten, er hat auch geweint bei dem Gedanken er würde nie wieder was von mir hören. Doch dann am Dienstag letzter Woche schrieb er mir wieder er möchte sich trennen, eine Fernbeziehung sei nichts für ihn, er schaffe das nicht, habe auch nicht mehr dieselben Gefühle wie am Anfang... Nach 2 Tagen habe ich mich wieder gemolden bei ihm aber stieß auf Taube Ohren. Dann am Samstag schrieb meine Schwester mit ihm und er hat ihr gesagt es sei auch für ihn nicht leicht die Trennung, er säße jeden Tag bis spät Abends in der Fachhochschule am lernen um nicht alleine zu Hause sitzen zu müssen (das hab ich so aufgefasst als würde er es verdrängen und habe ihm geschrieben :-(, es kam dann gleich nein diesesmal bin ich mir sicher, die Trennung ist richtig, ich möchte dir nur meinen Standpunkt klar machen und es sei eine schöne Zeit gewesen.... Ich habe ihm dasselbe gesagt und dazu noch dass ich nicht versprechen kann, dass eine Freundschaft möglich ist. Ich weiß aber dass wenn er wieder zu Besuch hierher kommt (seine Eltern wohne in meiner Nähe) dass er sich meldet, das wird im Dezember sein.

Heute ist der 4. Tag an dem wir Funkstille haben. Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll. Weiterhin Kontaktsperre halten bis er sich meldet? Ich weiß nicht wieso aber ich bin mir schon recht sicher dass er mich noch liebt und dass das eventuell nur der Stress ist den er im Studium hat...

Was meint ihr? Bitte gibt mir einen Rat, danke :-*

iMike

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 22.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: it's complicates, bitte um euren rat

Beitrag  Abena am Fr Nov 23, 2012 8:21 pm

Hey iMike,

das ist schon eine wirkliche schwierige Situation. Ich denke es ist für viele auch sich schwer hineinzuversetzen wie es für euch sein muss... und gerade eben auch für deinen Freund. Er hat sich nicht geoutet und fühlt sich dahingehend bestimmt auch unwohl.

Natürlich verändern sich die Gefühle über die Dauer einer Beziehung, deswegen ist der Spruch von ihm für mich da nicht wirklich einleuchtend. scratch
Aber klar solche Zitate fallen auf dem Ende einer Beziehung/Trennung dann natürlich scho öfters...

Aber ich denke er hat es einfach dahingehend schwerer, weil er durch sein Nicht-Outen eben auch nicht wirklich zu eurer Beziehung stand. Er hat seinen Eltern nichts von dir erzählt, somit stand er nicht hinter der Beziehung. Sicherlich liebt ihr euch beide noch, aber es ist eben dadurch schwerer. Ich denke auch nicht das das ein unbedingtes positives Zeichen ist von ihm, wenn er bis spät abends in der FH sitzt. Ich kenn das nur aus meinen Trennungszeiten - unabhängig davon ob ich verlassen wurde oder jemanden verließ - man möchte einfach nicht gerne allein sein, den wenn man alleine ist - fühlt man sich auch alleine und es kommt einen eben dann dieses miese Gefühl hoch. Das bedeutet aber nicht unbedingt gleichzeitig auch das er noch eine zweite Chance für euch sieht. Das allein ist kein Zeichen dafür...

Ich kann schwer einschätzen ob ihr eine Zukunft habt - das kann hier sowieso schwer nur jemand. Im Grunde ist es denk ich für euch beide erstmal wichtig die Funkstille einzuhalten. Ich weiß das wird für dich schwer sein, vorallem eben wenn ihr euch eventuell bald wiedersehen würdet, aber ich denke für den jetzigen Moment ist es genau das richtige für dich auch. Klar wirst du ihn vermissen und es wird dir schwer fallen, aber ich denke du brauchst auch erstmal die Pause.

Am besten du setzt dich nun mal wirklich hin und versucht objektiv an eure Beziehung ranzugehen, versuche die Probleme zu finden - auch in eurer Beziehung, nicht bloß auf äußeren Stress schieben - sondern wirklich die Probleme finden, über die ihr häufiger gestolpert seid. Liegt es wirklich an der Entfernung? Ist der Stress des Studiums SChuld - dann müssten die Probleme/Streitigkeiten/Uneinigkeiten ja nun erst "neu" sein... Wollte er sich nie outen vor seinen Eltern? Stört es ihn dann aber wenn andere (Schwestern/Cousine/freunde) davon wussten... oder kam das zufällig?
So im Grunde, weißt du, solche Fragen solltest du versuchen erstmal objektiv versuchen zu beantworten, damit du eben erkennen kannst - ob und was für eine Chance für euch besteht. Es ist schwer an sowas objektiv heranzugehen, aber es hilft euch - und eben auch dir.

Im Moment wird es dir sicherlich schwer fallen, die Funkstille einzuhalten. Aber werd dir erstmal DIR und EUREN Problemen bewusst, das hilft auch für einen eventuellen Neuanfang. Und ... auch wenn es blöd klingt, das Bewusstwerden der Probleme hilft natürlich auch gleichzeitig für das "Verdauen" der Trennung, eben unter anderem das man einsieht das man eben wirklich nicht gut füreinander ist. Welche Weg nun EUER weg ist, kann dir somit erstmal keiner sagen, versuch alles mal zu durchdenken, dann wirst du wissen wie es weitergehen kann.

Ich wünsche dir dahingehend auf alle Fälle viel Glück sunny

Abena

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 26.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: it's complicates, bitte um euren rat

Beitrag  revolution1791:-) am Sa Nov 24, 2012 1:30 am

Was meint ihr? Bitte gibt mir einen Rat, danke :-*
Bin zwar hetero, aber
für Dich gilt das selbe wie für alle Verlassenen:

KS, KS, KS! Cool

Der (andere Very Happy) Typ hat ein Problem mit sich selbst. Nicht Wink mit Dir. 2 x Schluss machen in 11 Monaten, wow.
Klingt für mich wie Kindergarten. Outing hin her, wir leben nicht mehr im Mittelalter (Und schon daran sieht man, dass der Typ ein Problem Wink hat!

Mach Dich nicht verrückt. Der soll erstmal seine "Probleme" lösen. Inzwischen schaust Du Cool , wer noch so in Frage kommt.

LG









revolution1791:-)

Anzahl der Beiträge : 259
Ort : nördlich des Äquators
Anmeldedatum : 25.11.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: it's complicates, bitte um euren rat

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 6:47 am


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten