Bester Freund wird zum Exfreund .. und hasst mich!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bester Freund wird zum Exfreund .. und hasst mich!

Beitrag  Thebleedingflower am Sa Nov 24, 2012 9:58 pm

Liebe Community, seit einiger Zeit bin ich eine stille Mitleserin, habe mich nun aber auch angemeldet um mich mit meinem Problem an euch zu wenden.

Eigentlich war ich der Meinung drüber weg zu sein.. 4 Monate nach einer 2 monatigen Beziehung, da wird es doch langsam mal Zeit.. Fehlanzeige! Seit einigen Wochen werde ich wieder von Träumen heimgesucht.. Gute Erinnerungen und auch Ängste.. z.B. dass mein Exfreund jemand neues hat. Wir waren vorher eine lange Zeit die besten Freunde, bis er sich in mich verliebte. Anfangs wollte ich die Freundschaft nicht riskieren, aber nach über 2 Monaten Bemühungen seinerseits gab ich schließlich nach und ging eine Beziehung mit ihm ein. Anfangs war alles noch sehr schön, allerdings kam es immer häufigerer zu Streits und Missverständnissen, da ich seine erste Beziehung war. Er 19, ich 18.

Er hat einfach vieles falsch gemacht, mich u.a. nachts nach 12 allein nach haus gehen lassen, da er lieber bei einem Kumpel übernachten wollte. Hab ihm wegen diesen Sachen auch ständig Vorwürfe gemacht.. was vielleicht übertrieben war.. aber manche Dinge waren so .. ähm unumsichtig dass ich sie nicht akzeptieren konnte. Eine Weile habe ich sie entschuldigt, da dies seine erste richtige Beziehung war.. aber auf lange Sicht hin ging es nicht mehr.. Wobei ich wohlmöglich auch einfach zu hohe Erwartungen an ihn hatte. Die Beziehung (offiziell) dauerte lediglich zwei Monate, bis er sich dann schließlich trennte, mit der Begründung: Er habe keine Gefühle mehr.

Bin ihm schließlich ein paar Wochen hinterher gelaufen, da ich in der Zeit doch eine Menge Gefühle für ihn entwickelt hatte. Er wollte allerdings nur eine Freundschaft und so ließ ich mich dann darauf ein. Damit begann dann sein komisches Verhalten.. zwischendurch mied er mich, dann ignorierte er mich, manchmal war er auch richtig nett zu mir.. immer im Wechsel, haben uns halt öfter gesehen, da wir den selben Freundeskreis haben.

Nach einem Monat hab ich die Trennung schließlich akzeptiert und mich anderweitig umgesehen.. nach zwei Monaten hab ich schließlich was mit einem gemeinsamen Kumpel von uns gehabt.. daraufhin wurde mein Ex dann richtig ekelhaft. Er warf mir vor, dass ich unseren Kumpel schlecht behandeln würde, und machte mich auch bei jenem schlecht. Soweit so gut, ab da an wurde ich nur noch knallhart ignoriert. Selbst die ständigen Blicke seinerseits stellte er ein. Als ich kurze Zeit später jemand kennenlernte, vollkommen ohne Hintergedanken, der zufällig auch ein Bekannter meines Exes ist, sprang mein Ex auch auf diesen an.. erzählte ihm dass er schluss gemacht habe weil ich zu nervig wäre, und fragte ihn aus, woher wir uns überhaupt kannten.

Als ich ihn darauf ansprach war seine Antwort: "vielleicht macht es mir ja spaß dass du dich darüber aufregst" und bezeichnete mich als Bitch.. hab mir das Gespräch dann nicht mehr gegeben und bin abgehauen. Jetzt versucht er mich mit Ignoranz und Verachtung zu strafen, und tut alles um meine Gegenwart zu vermeiden.

Hinzufügen kann ich noch, dass er nicht gerade der Frauentyp ist, und mich viele gefragt haben, warum ich überhaupt jemanden wie ihn genommen habe...

Das Problem ist dass ich ihn als Mensch sehr vermisse, wir waren lange die besten Freunde und haben auch einen gemeinsamen Freundeskreis und durch diese Träume habe ich das Gefühl, dass da immer noch etwas von meiner Seite aus ist.. manchmal stalke ich ihn auch auf diversen Internetplattformen, und wenn ich erfahre dass er unterwegs ist beschleicht mich immer die Angst dass er eine andere haben könnte.. Was bisher noch nicht der Fall war.

Ich habe mich auch schon öfter mit unseren gemeinsamen Freunden über ihn unterhalten, viele von ihnen können sein Verhalten ebenfalls nicht verstehen, da er auch mit keinem darüber redet. Selbst mit seinem besten Freund nicht, der sein Verhalten ebenfalls kindisch findet. Seiner Meinung nach verhält man Ex sich so, weil er mich immernoch attraktiv findet und daher meine Gegenwart nicht ertragen kann. Ich würde mich über ein paar Ratschläge freuen, denn ich will die ganze Sache wieder in die richtige Richtung lenken, wenigstens eine Freundschaft zu ihm aufbauen, und dann weitersehen.

Liebe Grüße

Thebleedingflower

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 24.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bester Freund wird zum Exfreund .. und hasst mich!

Beitrag  espero am So Nov 25, 2012 12:45 pm

Hi,

deine letzten Sätze, von wegen Freundschaft und dann mal weitersehen..... vergiss es!

Er spricht bei Kumpels schlecht über dich, behandelt dich mies und du rennst ihm hinterher? Wo ist dein Stolz geblieben?

Sorry, aber hake den EX ab ..... Wenn einmal aus Freundschaft Liebe geworden ist, kann in den seltensten Fällen wiedert Freundschaft daraus werden, solange einer von Beiden für den Anderen noch etwas empfindet...... Darüber solltest du dir im Klarem sein!

espero

Anzahl der Beiträge : 180
Alter : 57
Ort : Sachsen
Anmeldedatum : 26.08.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bester Freund wird zum Exfreund .. und hasst mich!

Beitrag  revolution1791:-) am So Nov 25, 2012 1:46 pm


Sorry, aber hake den EX ab ..... Wenn einmal aus Freundschaft Liebe geworden ist, kann in den seltensten Fällen wiedert Freundschaft daraus werden, solange einer von Beiden für den Anderen noch etwas empfindet...... Darüber solltest du dir im Klarem sein!
Twisted Evil Korrekt.

@Thebleedingflower

Dessen sollte man sich immer bewusst sein, bevor man sich auf so etwas einlässt. Das hast Du jetzt gelernt, prima.

Das Problem ist dass ich ihn als Mensch sehr vermisse, wir waren lange die besten Freunde und haben auch einen gemeinsamen Freundeskreis und durch diese Träume habe ich das Gefühl, dass da immer noch etwas von meiner Seite aus ist.. manchmal stalke ich ihn auch auf diversen Internetplattformen, und wenn ich erfahre dass er unterwegs ist beschleicht mich immer die Angst dass er eine andere haben könnte.. Was bisher noch nicht der Fall war.

Natürlich ist da noch etwas Twisted Evil von Deiner Seite aus, DU bist verlassen worden. Dir tut es weh.

Ich habe mich auch schon öfter mit unseren gemeinsamen Freunden über ihn unterhalten, viele von ihnen können sein Verhalten ebenfalls nicht verstehen, da er auch mit keinem darüber redet. Selbst mit seinem besten Freund nicht, der sein Verhalten ebenfalls kindisch findet. Seiner Meinung nach verhält man Ex sich so, weil er mich immernoch attraktiv findet und daher meine Gegenwart nicht ertragen kann. Ich würde mich über ein paar Ratschläge freuen, denn ich will die ganze Sache wieder in die richtige Richtung lenken, wenigstens eine Freundschaft zu ihm aufbauen, und dann weitersehen.

HÖR!!! AUF!!! damit!!! Was zum Teufel soll das. Ist sicher ein schönes Gefühl, den ganzen Shocked gemeinsamen Freundeskreis in dieses Trennungs-Drama zu involvieren. Kindergarten Exclamation , ist das.

Genau so das hier:

Hinzufügen kann ich noch, dass er nicht gerade der Frauentyp ist, und mich viele gefragt haben, warum ich überhaupt jemanden wie ihn genommen habe...
Ah, Madame Very Happy holt sich Bestätigung von aussen, wie Scheisse ER doch ist. Das ist ganz mies. Weisst Du was das ist für mich? NACHTRETEN, aber von der übelsten Sorte! Einfach hässlich, und ein ganz schwacher Wink Charakter zeigt sich da.

Du hast noch viel zu lernen, bist ja auch noch jung. Also, fang an, Dein Leben ohne ihn zu leben, dann wird es Dir bald besser gehen. Und hör auf zu stalken, und nach Art einer Intrige Euren gemeinsamen FK auf Deine Seite ziehen zu wollen! Das geht nämlich meist nach "hinten" los.

LG

Noch ein p.s.
zum Thema "Freunde":

Als meine Frau und ich uns trennten, ging fast unser gemeinsamer Freundeskreis für mich mit flöten, bis auf ein paar ganz wenige. Weisst Du was ich festgestellt habe, DIESE paar Personen sind meine echten Freunde!!! Ich hatte NIE Wink wirklich mehr, und mehr Cool braucht auch kein Mensch. Und ich hab neue Freunde kennen gelernt, einen ganz neuen Freundeskreis mir aufgebaut.


revolution1791:-)

Anzahl der Beiträge : 259
Ort : nördlich des Äquators
Anmeldedatum : 25.11.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bester Freund wird zum Exfreund .. und hasst mich!

Beitrag  Thebleedingflower am So Nov 25, 2012 6:55 pm

[quote="revolution1791:-)"]

Sorry, aber hake den EX ab ..... Wenn einmal aus Freundschaft Liebe geworden ist, kann in den seltensten Fällen wiedert Freundschaft daraus werden, solange einer von Beiden für den Anderen noch etwas empfindet...... Darüber solltest du dir im Klarem sein!

Danke, wahrscheinlich hast du recht.



Natürlich ist da noch etwas Twisted Evil von Deiner Seite aus, DU bist verlassen worden. Dir tut es weh.
Naja eigentlich war ich ziemlich schnell drüber hinweg.. Nach 4
Monaten kommt jetzt aber plötzlich alles hoch, deswegen wundere ich mich.

HÖR!!! AUF!!! damit!!! Was zum Teufel soll das. Ist sicher ein schönes Gefühl, den ganzen Shocked gemeinsamen Freundeskreis in dieses Trennungs-Drama zu involvieren. Kindergarten Exclamation , ist das.
Ich weiß gar nicht wie du überhaupt darauf kommst dass ich ihn schlecht machen wuerde. Er hat sich vor den anderen so verhalten, so dass sie mich darauf angesprochen haben. Wenn jemand schlecht über ihn geredet hat hab ich mich immer enthalten, im Gegensatz zu ihm, weil ich es ganz mies finde wenn man über den/die Ex herzieht.


Ah, Madame Very Happy holt sich Bestätigung von aussen, wie Scheisse ER doch ist. Das ist ganz mies. Weisst Du was das ist für mich? NACHTRETEN, aber von der übelsten Sorte! Einfach hässlich, und ein ganz schwacher Wink Charakter zeigt sich da.
Das hier find ich ehrlich gesagt ziemlich beleidigend, du kennst mich nicht, und wie da steht, wurde ich von den ANDEREN darauf angesprochen, ich habe nie ein schlechte Wort über ihn verloren. Im Gegenteil, wenn gelästert wurde hab ich immer gesagt dass sie aufhören sollen.
Du hast noch viel zu lernen, bist ja auch noch jung. Also, fang an, Dein Leben ohne ihn zu leben, dann wird es Dir bald besser gehen. Und hör auf zu stalken, und nach Art einer Intrige Euren gemeinsamen FK auf Deine Seite ziehen zu wollen! Das geht nämlich meist nach "hinten" los.

Wie gesagt habe ich sowas nie versucht, er ist derjenige der dies tut. Er hat einem gemeinsamen Freund geschrieben dass er mich nicht mitnehmen soll, weil ich ihn nerven würde (obwohl ich ihn komplett ignoriere) das hat der Freund mir dann gezeigt. Wenn jemand zu mir hält, dann weil er das Verhalten meines Ex miterlebt und auch nicht ok findet.

Hauptsächlich geht's mir darum sein Verhalten zu verstehen, er hat schließlich Schluss gemacht, gesagt wir können Freunde bleiben und ist aufeinmal total sauer auf mich und versucht alle potenziellen Beziehungen meinerseits zu sabotieren. Meinetwegen haetten wir die ganzen 4 Monate Freunde sein koennen, da machte es mir nichts aus, aber nachdem ich aufgehört habe ihm hinterher zu laufen und jemand anders hatte, hat er einfach angefangen mich zu hassen.

Thebleedingflower

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 24.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bester Freund wird zum Exfreund .. und hasst mich!

Beitrag  revolution1791:-) am So Nov 25, 2012 7:41 pm

Hey,
ich habe lediglich das Wink kommentiert, was Du geschrieben hast.

Aus meiner Sicht. Gestehst Du mir zu, dass die (und meine Meinung Wink ) - eventuell - anders, als Deine sein darf? Ansonsten bist Du hier falsch Wink. Dann musst Du darüber weiterhin in Deinem Freundeskreis sprechen. Denn Eure/Deine Freunde scheinen ja, so wie Du hier schreibst, ALLE nur Deiner Meinung zu sein (zumindest wenn sie gerade mit Dir über ihn reden Laughing Wink ). Also, wo ist das Problem?

Naja eigentlich war ich ziemlich schnell drüber hinweg..
Ach und glaubst Du das wirklich? ... Immer noch?

Er hat sich vor den anderen so verhalten, so dass sie mich darauf angesprochen haben.
Wenn es sie (Eure Evil or Very Mad Freunde) stört, warum sprechen sie nicht IHN sondern Dich Wink darauf an? Das solltest Du Euren Freunden mal antworten.

Ah, Madame Very Happy holt sich Bestätigung von aussen, wie Scheisse ER doch ist. Das ist ganz mies. Weisst Du was das ist für mich? NACHTRETEN, aber von der übelsten Sorte! Einfach hässlich, und ein ganz schwacher Wink Charakter zeigt sich da.

Das hier find ich ehrlich gesagt ziemlich beleidigend, du kennst mich nicht, und wie da steht, wurde ich von den ANDEREN darauf angesprochen, ich habe nie ein schlechte Wort über ihn verloren. Im Gegenteil, wenn gelästert wurde hab ich immer gesagt dass sie aufhören sollen.

Das war meine Antwort auf das:

Hinzufügen kann ich noch, dass er nicht gerade der Frauentyp ist, und mich viele gefragt haben, warum ich überhaupt jemanden wie ihn genommen habe...

Wessen Meinung ist das? Deine? Die Deiner Freunde? Oder wie? Wenn das nicht Deine Meinung ist, musst Du das auch so schreiben, sonst weiss ich das ja nicht.

Also ich sehe nur, dass Du hier schreibst, DU Wink Dir grad einen Kopf machst...
Im Übrigen sieht man NACH Wink einer Trennung oftmals vieles klarer. Oder hast Du Dir diese Frage ("warum hab ich ihn überhaupt genommen?", bereits WÄHREND der Beziehung gestellt? Er Wink hat doch Schluss gemacht.

Hauptsächlich geht's mir darum sein Verhalten zu verstehen (Warum?), er hat schließlich Schluss gemacht, gesagt wir können Freunde bleiben und ist aufeinmal total sauer auf mich und versucht alle potenziellen Beziehungen meinerseits zu sabotieren. Meinetwegen haetten wir die ganzen 4 Monate Freunde sein koennen, da machte es mir nichts (Ist das so?) aus, aber nachdem ich aufgehört habe ihm hinterher zu laufen und jemand anders hatte, hat er einfach angefangen mich zu hassen.

WAS? versucht er zu sabotieren? Warum willst Du unbedingt mit ihm befreundet bleiben, wenn er sich sooooo böse Dir gegenüber verhält? Merk Dir eines, Menschen sagen ab und an viel ("wir können Freunde bleiben" haha Wink , klar Evil or Very Mad ), was sie NICHT WIRKLICH so meinen. Was zählt, sind die Taten. Und, Freunde sucht man sich selbst aus. Ist übrigens ein grosser Vorteil gegenüber Verwandten Laughing !

Also, wenn ER Wink nicht mit DIR befreundet sein will, Pech gehabt...

LG

p.s. Was würdest Du machen/sagen, wenn er plötzlich aufkreuzen würde und Dich fragen würde, wieder mit ihm zusammen zu sein? Interessehalber Wink

revolution1791:-)

Anzahl der Beiträge : 259
Ort : nördlich des Äquators
Anmeldedatum : 25.11.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bester Freund wird zum Exfreund .. und hasst mich!

Beitrag  Thebleedingflower am So Nov 25, 2012 11:22 pm

revolution1791:-) schrieb:Hey,
ich habe lediglich das Wink kommentiert, was Du geschrieben hast.

Aus meiner Sicht. Gestehst Du mir zu, dass die (und meine Meinung Wink ) - eventuell - anders, als Deine sein darf? Ansonsten bist Du hier falsch Wink. Dann musst Du darüber weiterhin in Deinem Freundeskreis sprechen. Denn Eure/Deine Freunde scheinen ja, so wie Du hier schreibst, ALLE nur Deiner Meinung zu sein (zumindest wenn sie gerade mit Dir über ihn reden Laughing Wink ). Also, wo ist das Problem?
Vielleicht missverstehst du mich, ich freue mich sehr darüber dass du mir deine Meinung schreibst, nur kann ich sie nicht so gut nachvollziehen, zumindest was die Aussage über meinen Charakter betrifft.

Ach und glaubst Du das wirklich? ... Immer noch?
Jetzt nicht mehr.. das ist ja das Problem.. 4 Monate lang war alles klasse, ich wollte ihn nicht zurück, ich wollte lediglich meine Ruhe.. nicht mal eine Freundschaft, nur dass er aufhört Ärger zu machen.

Wenn es sie (Eure Evil or Very Mad Freunde) stört, warum sprechen sie nicht IHN sondern Dich Wink darauf an? Das solltest Du Euren Freunden mal antworten.
Sie haben sich halt mit mir darüber unterhalten, mir Dinge wiedererzählt.. Die Sache ist dass er ziemlich böse und genervt reagiert wenn man ihn auf mich anspricht und sein gesamtes Verhalten als "Spaß" und "Witz" darstellt.


Hinzufügen kann ich noch, dass er nicht gerade der Frauentyp ist, und mich viele gefragt haben, warum ich überhaupt jemanden wie ihn genommen habe...

Also ich sehe nur, dass Du hier schreibst, DU Wink Dir grad einen Kopf machst...
Im Übrigen sieht man NACH Wink einer Trennung oftmals vieles klarer. Oder hast Du Dir diese Frage ("warum hab ich ihn überhaupt genommen?", bereits WÄHREND der Beziehung gestellt? Er Wink hat doch Schluss gemacht.

Naja.. gutaussehend habe ich ihn nie gefunden, wie gesagt er ist nicht gerade der Frauentyp. .mit 19 Jahren die erste Freundin.. und das lag nicht daran dass er schüchtern oder zurückhaltend wäre. Ich habe mich halt in seinen Charakter verliebt, als wir Freunde waren war er der liebste und witzigste Mensch der Welt und als ich mich dann auf ihn einließ hat mich an seinem Äußeren nichts mehr gestört. Ich weiß warum ich ihn genommen habe, nur waren wir halt ein ziemlich ungleiches Paar.. ich ein wenig größer schlank, er klein und etwas moppelig. Mir war es egal, aber anderen fiel es halt auf.

Hauptsächlich geht's mir darum sein Verhalten zu verstehen (Warum?), er hat schließlich Schluss gemacht, gesagt wir können Freunde bleiben und ist aufeinmal total sauer auf mich und versucht alle potenziellen Beziehungen meinerseits zu sabotieren. Meinetwegen haetten wir die ganzen 4 Monate Freunde sein koennen, da machte es mir nichts (Ist das so?) aus, aber nachdem ich aufgehört habe ihm hinterher zu laufen und jemand anders hatte, hat er einfach angefangen mich zu hassen.

WAS? versucht er zu sabotieren? Warum willst Du unbedingt mit ihm befreundet bleiben, wenn er sich sooooo böse Dir gegenüber verhält? Merk Dir eines, Menschen sagen ab und an viel ("wir können Freunde bleiben" haha Wink , klar Evil or Very Mad ), was sie NICHT WIRKLICH so meinen. Was zählt, sind die Taten. Und, Freunde sucht man sich selbst aus. Ist übrigens ein grosser Vorteil gegenüber Verwandten Laughing !

Ah das habe ich vielleicht unglücklich formuliert. Nachdem die Beziehung beendet war bendelte ich mit einem gemeinsamen Freund von uns an, bei dem hat er mich letztendlich so schlecht gemacht dass daraus nichts wurde. Bei jemand anderem der mich anscheinend gut fand hat er mich ebenfalls schlecht gemacht. Wir hatten auch zwischendurch ein Gespräch, weil ich von ihm wissen wollte warum er dies tut. Seine Antwort war "Weil es mir Spaß macht." .. dann hat er mir vorgeworfen ich würde unseren gemeinsamen Freund schlecht behandeln... Ich weiß nicht mehr genau wie wir darauf kamen .. das war ca. 2 Monate nach der Trennung, da sagte ich ihm dass die Sache für mich nach den 1-2 Wochen die ich ihm noch hinterher lief auch gegessen war.. Darauf reagierte er ziemlich geschockt.

Warum willst Du unbedingt mit ihm befreundet bleiben, wenn er sich sooooo böse Dir gegenüber verhält?

Weil wir vorher so gute Freunde waren und ich diese Zeit vermisse. Ich mein er hat doch Schluss gemacht, dann gibt es doch gar keinen Grund mich zu hassen? Ich habe ihm Vorwürfe gemacht ja, aber ich hab ihn nie schlecht behandelt.

p.s. Was würdest Du machen/sagen, wenn er plötzlich aufkreuzen würde und Dich fragen würde, wieder mit ihm zusammen zu sein? Interessehalber Wink

Nicht viel, ich hab ja auch ein gewisses Maß Stolz und dieser Bruch hat mich auch verletzt. Bevor ich überhaupt nocheinmal romantische Gefühle für ihn zulassen könnte, müssten wir uns erstmal wieder freundschaftlich verstehen.

Thebleedingflower

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 24.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bester Freund wird zum Exfreund .. und hasst mich!

Beitrag  revolution1791:-) am Mo Nov 26, 2012 12:30 am

Ich muss erstmal lesen, was die Frage war Wink .

Ich hab NICHTS Wink zu Deinem Charakter geschrieben, denn ich kenne Dich nicht und kann mir kein Urteil erlauben.
Ich hab lediglich kommentiert, was Du hier angegeben hast.

Ich denke, Dein Problem liegt hier:

Ah das habe ich vielleicht unglücklich formuliert. Nachdem die Beziehung beendet war bendelte ich mit einem gemeinsamen Freund von uns an, bei dem hat er mich letztendlich so schlecht gemacht dass daraus nichts wurde (Wieso, ist der andere (Neue) ein hirnloser Idiot, ein Roboter, der nicht selbst entscheiden kann, der sich gern fremd steuern lässt?). Bei jemand anderem der mich anscheinend gut fand hat er mich ebenfalls schlecht gemacht (Alles fremdgesteuerte Idioten Wink ?). Wir hatten auch zwischendurch ein Gespräch, weil ich von ihm wissen wollte warum er dies tut. Seine Antwort war "Weil es mir Spaß macht." (Wo er Recht hat Twisted Evil, WER kann, der kann Twisted Evil ) .. dann hat er mir vorgeworfen ich würde unseren gemeinsamen Freund schlecht behandeln... (Und, war das so?, ansonsten ist das unter "Geschwätz" einzuordnen) Ich weiß nicht mehr genau wie wir darauf kamen .. das war ca. 2 Monate nach der Trennung, da sagte ich ihm dass die Sache für mich nach den 1-2 Wochen die ich ihm noch hinterher lief (Also er beendet Eure Beziehung, Du rennst ihm 1-2 Wochen Shocked - was ja wirklich eine WAHNSINNIG lange Zeit ist - hinterher und hast dann den Nächsten am Start???) auch gegessen war.. Darauf reagierte er ziemlich geschockt.

Also ich lese hier nur, "Der ist böse, versaut mir alle potentiellen "Freunde", sieht Scheisse aus".

Ich glaube Du hast Deine Beziehung noch nicht mal ansatzweise Wink verarbeitet. Deswegen schiebst Du auch alles auf ihn ab. ALLES! Twisted Evil

Und das Wink ist Kindergarten. Das klingt - für mich - wie "Bäumchen wechsel Dich" in der Grundschule.

Nicht viel, ich hab ja auch ein gewisses Maß Stolz und dieser Bruch hat mich auch verletzt.
Verständlich.

Bevor ich überhaupt nocheinmal romantische Gefühle für ihn zulassen könnte, müssten wir uns erstmal wieder freundschaftlich verstehen.
Du denkst ja anscheinend heftig darüber nach, wie ihr wieder zusammen kommt.

Erde an Thebleedingflower Exclamation

Falls Du das noch nicht verstanden haben solltest. ER Wink hat Dich verlassen. Kommt das bei Dir Shocked an?

Und er wird seine Gründe dafür gehabt haben. Du Wink bist überhaupt nicht in der Position, "hier" (ggü. Deinem Ex) Forderungen zu stellen. So wie ich Wink das sehe, wärst Du unter allen Umständen bereit, ihn wieder zurück zu nehmen, er müsste sich nur eine Zeit lang "freundschaftlich" zeigen. Korrigiere mich, wenn ich falsch liege.

Und dann schauen wir mal.

LG


revolution1791:-)

Anzahl der Beiträge : 259
Ort : nördlich des Äquators
Anmeldedatum : 25.11.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bester Freund wird zum Exfreund .. und hasst mich!

Beitrag  Thebleedingflower am Mo Nov 26, 2012 12:53 am

Weisst Du was das ist für mich? NACHTRETEN, aber von der übelsten Sorte! Einfach hässlich, und ein ganz schwacher Wink Charakter zeigt sich da.

Ich nehme das als Kritik an meinem Charakter, korrigiere mich wenn ich das falsch verstanden habe.

Also ich lese hier nur, "Der ist böse, versaut mir alle potentiellen "Freunde", sieht Scheisse aus".

Wenn du das daraus interpretierst, bitte, denn genau so ist es vorgefallen. Die anderen beiden waren länger mit ihm befreundet, da ist doch klar dass man sowas erstmal glaubt. Und das mit dem zweiten hat er mir nicht direkt versaut, ich hatte einfach keine Lust Gefühle in etwas vorbelastetes zu investieren, da er bestimmt auch nicht aufgehört hätte.

Ich glaube Du hast Deine Beziehung noch nicht mal ansatzweise verarbeitet. Deswegen schiebst Du auch alles auf ihn ab. ALLES!

Ich habe nie behauptet die Beziehung bereits verarbeitet zu haben, mir ging es eine Zeit lang gut, doch jetzt kommt alles hoch. Sonst wäre ich nicht in diesem Forum. Woher nimmst du die Idee dass ich alles auf ihn abschiebe? So wie ich es hier schildere ist es vorgefallen, und ich habe auch geschrieben dass ich aufgrund meiner Vorwürfe mit Schuld an der Trennung habe.

Erde an Thebleedingflower

Falls Du das noch nicht verstanden haben solltest. ER hat Dich verlassen. Kommt das bei Dir an?

Und er wird seine Gründe dafür gehabt haben. Du bist überhaupt nicht in der Position, "hier" (ggü. Deinem Ex) Forderungen zu stellen. So wie ich das sehe, wärst Du unter allen Umständen bereit, ihn wieder zurück zu nehmen, er müsste sich nur eine Zeit lang "freundschaftlich" zeigen. Korrigiere mich, wenn ich falsch liege.

Da ich mich in dem "Expartner-zurück-Forum" befinde, ist mir sehr wohl bewusst dass er sich getrennt hat. Und ich stelle auch keine Forderungen, ich sage nur unter welchen Umständen ich bereit wäre mich noch einmal auf ihn einzulassen, wonach du mich auch gefragt hast. Unter allen Umständen sicherlich nicht, ich kann ja jetzt nicht sagen wie meine Gefühle dann wären.. aber Freundschaft würde zumindest eine Basis dafür geben.

(Also er beendet Eure Beziehung, Du rennst ihm 1-2 Wochen - was ja wirklich eine WAHNSINNIG lange Zeit ist - hinterher und hast dann den Nächsten am Start???)

Nein so war es nicht. Ich hatte eine Woche davor ziemlich viel Stress und habe das auch an ihm ausgelassen, ihm andauernd Vorwürfe gemacht, bis er dann schließlich gesagt hat er sei nicht bereit für eine Beziehung. Er kam dann noch für ein letztes Gespräch zu mir, hat mich umarmt, wir haben beide geweint und er meinte er will nicht dass ich ihn hasse, aber seine Gefühle reichen nicht mehr für eine Beziehung.. zumindest im Moment. Als er dann ging gab er mir sogar noch einen Abschiedskuss.

Ich hab dann einfach versucht ihn zurück zu erobern, auch wenn ich da die größten Fehler überhaupt gemacht hab, ihn vollgetextet, ihm halt nachgelaufen.. wie man das macht wenn man verzweifelt und verliebt ist. Nach zwei Wochen konnte ich dieses Hingehalte aber nicht mehr mit machen und hab Klartext gefordert.. da hieß es dann er will nicht mehr. Gar nicht mehr. Einen Monat später hatte ich dann etwas mit dem besagten gemeinsamen Freund. Er hat mich schlecht gemacht, ich sprach ihn drauf an und er sagte dass ich den Freund schlecht behandeln würde. Daraufhin warf ich ihm Eifersucht vor, die er sofort abstritt, ich hätte ja gleich nachdem Schluss war den nächsten haben können, das hätte ihn nicht gestört. Auf meine Frage warum er sich überhaupt einmischt, was ihn das ganze anginge, wusste er keine Antwort. - und nein, ich habe besagten Freund nicht schlecht behandelt.

Manchmal hab ich wirklich Momente wo ich mich nach ihm sehne, aber grundsätzlich möchte ich sein Verhalten verstehen und nachvollziehen können, ich denke das hilft mir die ganze Sache besser zu verarbeiten. Und am liebsten würde ich gern wieder normal mit ihm umgehen können, schließlich haben wir den selben Freundeskreis.

Thebleedingflower

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 24.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bester Freund wird zum Exfreund .. und hasst mich!

Beitrag  revolution1791:-) am Mo Nov 26, 2012 1:32 am

Ich nehme das als Kritik an meinem Charakter, korrigiere mich wenn ich das falsch verstanden habe.
Das kannst Du sehen, wie Du Wink willst. Kein Cool Problem für mich.

Zum Thema:
Und das mit dem zweiten hat er mir nicht direkt versaut, ich hatte einfach keine Lust Gefühle in etwas vorbelastetes zu investieren, da er bestimmt auch nicht aufgehört hätte.
Aha Laughing. Soviel dazu. Zu "seiner Schuld" daran. Du rückst hier "scheibchenweise" mit der Wahrheit heraus und wunderst Dich, dass Du (für Dich) unangenehme Wahrheiten zu lesen bekommst Laughing

Also. Ich sag Dir jetzt mal folgendes. Für mich, so wie Du hier Dich äusserst, warst/bist Du ein kleines verwöhntes Prinzesschen, was gewohnt war/ist, seinen Willen zu bekommen und wenn nicht, fängt es an zu schreien Wink.

Ich hatte eine Woche davor ziemlich viel Stress und habe das auch an ihm ausgelassen, ihm andauernd Vorwürfe gemacht,
Twisted Evil

Und darauf stehen Kerle Wink generell überhaupt nicht. Mal abgesehen davon.

Du brauchst auch die Probleme, die Du hast, nicht an mir auslassen. Ich bin nicht Wink Dein Problem.
Ich nehm es auch nicht persönlich Wink. Offensichtlich hast Du ein Problem mit Kritik. Espero hat was zu Deiner Frage geschrieben, ich auch.

Das wird mal so ignoriert. Klasse Wink.

Manchmal hab ich wirklich Momente wo ich mich nach ihm sehne, aber grundsätzlich möchte ich sein Verhalten verstehen und nachvollziehen können, ich denke das hilft mir die ganze Sache besser zu verarbeiten.
Frag ihn Wink doch einfach. Gegenfrage: Wie kommst Du dazu, zu fordern, dass er Dir gegenüber sein Verhalten erklärt? Wer Laughing denkst Du, bist Du? Auf manche Fragen erhalten wir keine Antwort, willkommen im Leben Wink .

Und am liebsten würde ich gern wieder normal mit ihm umgehen können, schließlich haben wir den selben Freundeskreis.
Auch dazu hatte ich bereits was geschrieben. Gelesen??? (oder vor Aufregung über meine Kritik am "Kindergarten" verdrängt?)

Komm wieder, wenn Du bereit für Lösungen bist. Im Moment sehe ich da keine Bereitschaft bei Dir, sorry.

LG


revolution1791:-)

Anzahl der Beiträge : 259
Ort : nördlich des Äquators
Anmeldedatum : 25.11.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bester Freund wird zum Exfreund .. und hasst mich!

Beitrag  Thebleedingflower am Mo Nov 26, 2012 3:48 am

revolution1791:-) schrieb:
Das kannst Du sehen, wie Du Wink willst. Kein Cool Problem für mich.
Aber eines fuer mich, denn ich hab mich nicht an dieses Forum gewandt um beleidigt zu werden, und meinen Charakter anhand von ein paar Posts als schwach/ schlecht zu bezeichnen ist beleidigend.

. Aha Laughing. Soviel dazu. Zu "seiner Schuld" daran. Du rückst hier "scheibchenweise" mit der Wahrheit heraus und wunderst Dich, dass Du (für Dich) unangenehme Wahrheiten zu lesen bekommst Laughing
An deinen "Warheiten" ist nichts unangenehmes, allerdings an der Art und Weise wie du sie mir mitteilst, sehr respektlos. Abgesehen davon dass du mir nichts neues sagst.
Also. Ich sag Dir jetzt mal folgendes. Für mich, so wie Du hier Dich äusserst, warst/bist Du ein kleines verwöhntes Prinzesschen, was gewohnt war/ist, seinen Willen zu bekommen und wenn nicht, fängt es an zu schreien Wink.
Aha, und woran macht der Herr Psychologe das bitte fest? Dass ich versuche mit meinem exfreund auszukommen und ihn vermisse?

Und darauf stehen Kerle Wink generell überhaupt nicht. Mal abgesehen davon.

Du brauchst auch die Probleme, die Du hast, nicht an mir auslassen. Ich bin nicht Wink Dein Problem.
Ich nehm es auch nicht persönlich Wink. Offensichtlich hast Du ein Problem mit Kritik. Espero hat was zu Deiner Frage geschrieben, ich auch.

Das wird mal so ignoriert. Klasse Wink.
Ich habe selbst eingesehen dass de Vorwürfe falsch waren, wozu reibst du es mir unter die Nase? Ich habe kein Problem mit Kritik, sofern sie mir respektvoll entgegen gebracht wird, so wie du hier postest wirkt es sehr provozierend und missgünstig, wenn ich das falsch verstehe tut es mir leid, aber macht den Eindruck.
Frag ihn Wink doch einfach. Gegenfrage: Wie kommst Du dazu, zu fordern, dass er Dir gegenüber sein Verhalten erklärt? Wer Laughing denkst Du, bist Du? Auf manche Fragen erhalten wir keine Antwort, willkommen im Leben Wink .

Wenn man über mich redet, dann hat man es entweder gefälligst zu unterlassen oder mir wenigstens einen plausiblen Grund nennen. Rein theoretisch fällt das unter üble Nachrede und ist illegal, abgesehen von dem ethischen Aspekt, dass man mit seinem Expartner einfach nicht so umgeht, sofern da kein größeres Ding gelaufen ist (betrügen etc) da waere es noch nachvollziehbar.

Auch dazu hatte ich bereits was geschrieben. Gelesen??? (oder vor Aufregung über meine Kritik am "Kindergarten" verdrängt?)

Komm wieder, wenn Du bereit für Lösungen bist. Im Moment sehe ich da keine Bereitschaft bei Dir, sorry.
Ob du mich kindisch nennst ist mir herzlich egal, da du mich nicht kennst. Wenn ich mich über deine Posts aufrege, dann wegen dieser bereits erwähnten, missgünstigen Schreibweise. Du hast mir bisher nur eine Lösung genannt, und die ist vergessen weil es sowieso nicht mit einer Freundschaft hinhaut. Wenn es deiner Meinung nach keine andere gibt, reicht es mir diese mitzuteilen und fertig. Diese "Pseudokritik" von wegen schlechter Charakter kannst du dir sparen.

LG

[/quote]

Thebleedingflower

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 24.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bester Freund wird zum Exfreund .. und hasst mich!

Beitrag  Thebleedingflower am Mo Nov 26, 2012 3:56 am

[quote="Thebleedingflower"]
revolution1791:-) schrieb:
Das kannst Du sehen, wie Du Wink willst. Kein Cool Problem für mich.
Aber eines fuer mich, denn ich hab mich nicht an dieses Forum gewandt um beleidigt zu werden, und meinen Charakter anhand von ein paar Posts als schwach/ schlecht zu bezeichnen ist beleidigend.

. Aha Laughing. Soviel dazu. Zu "seiner Schuld" daran. Du rückst hier "scheibchenweise" mit der Wahrheit heraus und wunderst Dich, dass Du (für Dich) unangenehme Wahrheiten zu lesen bekommst Laughing
An deinen "Warheiten" ist nichts unangenehmes, allerdings an der Art und Weise wie du sie mir mitteilst, sehr respektlos. Abgesehen davon dass du mir nichts neues sagst.
Also. Ich sag Dir jetzt mal folgendes. Für mich, so wie Du hier Dich äusserst, warst/bist Du ein kleines verwöhntes Prinzesschen, was gewohnt war/ist, seinen Willen zu bekommen und wenn nicht, fängt es an zu schreien Wink.
Aha, und woran macht der Herr Psychologe das bitte fest? Dass ich versuche mit meinem Exfreund auszukommen und ihn vermisse?

Und darauf stehen Kerle Wink generell überhaupt nicht. Mal abgesehen davon.

Du brauchst auch die Probleme, die Du hast, nicht an mir auslassen. Ich bin nicht Wink Dein Problem.
Ich nehm es auch nicht persönlich Wink. Offensichtlich hast Du ein Problem mit Kritik. Espero hat was zu Deiner Frage geschrieben, ich auch.

Das wird mal so ignoriert. Klasse Wink.
Ich habe selbst eingesehen dass die Vorwürfe falsch waren, wozu reibst du es mir unter die Nase? Ich habe kein Problem mit Kritik, sofern sie mir respektvoll entgegen gebracht wird, so wie du hier postest wirkt es sehr provozierend und missgünstig, wenn ich das falsch verstehe tut es mir leid, aber es macht den Eindruck.
Frag ihn Wink doch einfach. Gegenfrage: Wie kommst Du dazu, zu fordern, dass er Dir gegenüber sein Verhalten erklärt? Wer Laughing denkst Du, bist Du? Auf manche Fragen erhalten wir keine Antwort, willkommen im Leben Wink .

Wenn man über mich redet, dann hat man es entweder gefälligst zu unterlassen oder mir wenigstens einen plausiblen Grund nennen. Rein theoretisch fällt das unter üble Nachrede und ist illegal, abgesehen von dem ethischen Aspekt, dass man mit seinem Expartner einfach nicht so umgeht, sofern da kein größeres Ding gelaufen ist (betrügen etc) da waere es noch nachvollziehbar.

Auch dazu hatte ich bereits was geschrieben. Gelesen??? (oder vor Aufregung über meine Kritik am "Kindergarten" verdrängt?)

Komm wieder, wenn Du bereit für Lösungen bist. Im Moment sehe ich da keine Bereitschaft bei Dir, sorry.
Ob du mich kindisch nennst ist mir herzlich egal, da du mich nicht kennst. Wenn ich mich über deine Posts aufrege, dann wegen dieser bereits erwähnten, missgünstigen Schreibweise. Du hast mir bisher nur eine Lösung genannt, und die ist vergessen weil es sowieso nicht mit einer Freundschaft hinhaut. Wenn es deiner Meinung nach keine andere gibt, reicht es mir diese mitzuteilen und fertig. Diese "Pseudokritik" von wegen schlechter Charakter kannst du dir sparen.


Thebleedingflower

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 24.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bester Freund wird zum Exfreund .. und hasst mich!

Beitrag  revolution1791:-) am Mo Nov 26, 2012 9:06 pm

Und Cool , haben wir es jetzt Razz ???

Du, liebe Thebleedingflower, kommst mir (und das ist meine persönliche Meinung, darf Twisted Evil ich die haben, und darf ich die dann auch schreiben -BITTE BITTE Laughing ) hier reichlich selbstherrlich und selbstverliebt rüber. Und nachtragend Wink noch dazu.

DU Wink bist hier laut eigener Aussage seit geraume Zeit Mitleserin. Niemand hat Dich gezwungen, Dein Problem hier öffentlich zu machen.

Da Du es nun getan hast, musst Du in gewisser Weise auch respektieren, und ertragen, hier dann eventuell mit - im Zweifel auch konträr - zu Deiner Meinung stehenden Ansichten konfrontiert zu werden.

Es ist nicht meine Absicht, und ich sehe das auch für uns alle hier so, hier jemand persönlich fertig zu machen.
Da gäbe es sicher andere Mittel & Wege. Ich gehe davon aus, dass Du möchtest, dass Dein/Eurer? Problem hier aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird (habe ich das richtig gelesen?), dann wirst Du auch einsehen, dass nicht 2 Personen (Du und Dein Ex) die selbe Meinung haben können? Ist das verständlich? Kommt das an?

Wenn Du das nicht ertragen kannst, die andere Meinung zu erfahren, solltest Du Dir überlegen, ob dies hier das richtige Setting ist, Dich mit Deinem Wink Problem auseinanderzusetzen. Es gibt andere Mittel, wenn Du nicht weisst welche, helfe ich Dir Wink gern mit Tipps weiter.

Ansonsten steht weiterhin Wink mein Angebot:

Komm wieder, wenn Du bereit für Lösungen bist.

LG

revolution1791:-)

Anzahl der Beiträge : 259
Ort : nördlich des Äquators
Anmeldedatum : 25.11.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bester Freund wird zum Exfreund .. und hasst mich!

Beitrag  Thebleedingflower am Di Nov 27, 2012 12:32 am

revolution1791:-) schrieb: hier reichlich selbstherrlich und selbstverliebt rüber. Und nachtragend Wink noch dazu.

Ich weiß zwar nicht woran du das fest machst, aber ich vertrete die Meinung dass ein gesundes Maß an Selbstverliebtheit in Ordnung ist.

revolution1791:-) schrieb:DU Wink bist hier laut eigener Aussage seit geraume Zeit Mitleserin. Niemand hat Dich gezwungen, Dein Problem hier öffentlich zu machen.

Da Du es nun getan hast, musst Du in gewisser Weise auch respektieren, und ertragen, hier dann eventuell mit - im Zweifel auch konträr - zu Deiner Meinung stehenden Ansichten konfrontiert zu werden.

Bitte!

revolution1791:-) schrieb:Es ist nicht meine Absicht, und ich sehe das auch für uns alle hier so, hier jemand persönlich fertig zu machen.

Macht aber teils den Eindruck, da deine Posts etwas feindselig rüberkommen. Wink

Wenn Du das nicht ertragen kannst, die andere Meinung zu erfahren, solltest Du Dir überlegen, ob dies hier das richtige Setting ist, Dich mit Deinem Wink Problem auseinanderzusetzen. Es gibt andere Mittel, wenn Du nicht weisst welche, helfe ich Dir Wink gern mit Tipps weiter.

Wenn du mir deine Meinung nachvollziehbar mitteilst bin ich für alles offen Smile und ich bin bereit für jeden Tipp / Lösungsweg den du vorschlägst.


Thebleedingflower

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 24.11.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bester Freund wird zum Exfreund .. und hasst mich!

Beitrag  revolution1791:-) am Di Nov 27, 2012 11:12 pm

Im Grunde solltest Du froh sein, dass es bei Euch - es sind nämlich zwei verschiedene Paar Schuhe, jemand als Freund, oder als "Freund", sprich Partner zu haben Wink - bereits in der Kennenlernphase (als Paar, nicht als Person) zu der Erkenntnis gekommen ist, dass es NICHT WIRKLICH für eine "Beziehung" i.S. von Partnerschaft, also Liebesbeziehung ausreicht.

Ich sag es mal so: Seine Flamme (neue Liebe) nach paar Wochen nachts allein heim gehen zu lassen, weil Monsier es zu unbequem ist, sie zu begleiten, ist für mich (bin ein Mann) unverständlich und geht für mich als Grund zur sofortigen Diqualifikation durch wie "durch Butter". Sowas ist ein NO GO und da hätten bei Dir schon alle Warnleuchten dunkelgelb aufleuchten müssen.

Du schreibst ja selbst, es haben sich eine Menge Gefühle bei Dir entwickelt. Offenbar war das bei ihm nicht ganz so, und er hat diese "Beziehung" eher als lästig, Deine ständige Kritik eher als Einschränkung empfunden. Das könnte darauf hindeuten, dass er nicht wirklich bereit für eine feste Partnerschaft, wie Du sie als Ideal hast, war/ist . Vielleicht schwebte ihm so etwas wie Freundschaft + gewisse Extras vor, wenn Du verstehst, was ich meine.

Das bei Dir das ganze nach vier Monaten wieder "hoch kocht" könnte man so erklären, dass Du die Beziehung (und Deine Gefühle für ihn) nicht wirklich verarbeitet hast (dafür spricht m.E. auch die Bestrebung Deinerseits, wieder eine neue Beziehung zu haben.) Wie man eine Beziehung verarbeiten kann, dazu Wink später.

Zwei erfolglose Versuche stehen im Raum (mal unabhängig davon, ob der Grund des Scheiterns dieser neuen "Beziehungen" wirklich Wink Dein Ex und seine "Hinweise" gewesen sein mag oder nicht).

Das sagt "Der Herr Psychologe"
Cool

Was kannst Du jetzt tun? Es ist einfach Twisted Evil , es gibt immer mindestens zwei (blaue und rote Pille, klingelt es da) Möglichkeiten, sich zu entscheiden.

blaue Pille
Du kannst weiterhin mit dem Kopf gegen die Wand laufen, versuchen, ein freundschaftliches Verhältnis zu ihm (wieder) zu aktivieren. Und über die Freundschaftsschiene eventuell in Zukunft wieder da landen, wo Du bereits vor vier Monaten warst. Kannst versuchen, durch mehr oder weniger erfolgreiche neue "Beziehungen", das ganze zu verdauen. Das ist der Weg, den Du momentan mehr (oder, wenn ich das von aussen Cool betrachte, eher weniger Wink erfolgreich) gehst). Behältst Deinen tollen Freundes Twisted Evil kreis (zu dem Thema hatte ich ja schon was geschrieben).

rote Pille
Du siehst ein, dass es gut war, diese Erfahrung gemacht zu haben. Streichst Deinen Ex von Deiner Liste ehemaliger / zukünftiger "Kandidaten". Es hat sich bereits erwiesen, dass es mit ihm NICHT zu der von Dir gewünschten "Beziehung" ausreicht (was -für mich - logisch ist, sonst wärt ihr ein glückliches Paar und Du hättest besseres zu tun, als hier zu schreiben). Mal abgesehen davon, dass er ja, so wie Du es darstellt, keinerlei Anstalten macht, den Status "Freundschaft" wiederherzustellen.

Du! entziehst ihm den "Freund" Status, denn er ist kein Freund. Verhält er sich in irgendeiner Weise "freundlich" zu Dir? Ich sehe da nichts. Aber ich Wink hab einen Vorteil, ich kenne weder Dich noch ihn, noch irgendwelche Leute aus dem Freundeskreis. Behandle ihn wie jeden anderen Menschen auch. Jeden "fremden" Menschen.
Denn, sieh es mal so, seine Freunde (und erst recht Partner) sucht man sich selbst aus. Und schlimmer, er hat das Privileg mit Dir befreundet zu sein, verspielt, er hat sogar das Privileg, Dein Partner zu sein, verspielt.
Was bist Du Dir selbst wert? Bist Du es nicht wert, den Partner zu haben, für den, das zusammen sein mit Dir die Erfüllung all seiner Träume ist? So sollte es sein.
Denn, auch wenn ich Dich nach wie vor für ein verwöhntes Laughing "Prinzesschen" halte, Du hast das selbe Recht wie jede(r) andere auch (nämlich auf eine glückliche Partnerschaft im besten Fall).

Also:

KEINE!!! freundschaftlichen 0815 oder beziehungstechnischen Gespräche mehr, weder mit ihm selbst, noch über ihn mit irgendjemand aus dem Freundeskreis. Irgendwann kommen die dann auch auf den Trichter, das das Thema gegessen ist, und lassen Dich damit in Ruhe. Wenn sie (die Freunde Twisted Evil ) es nicht schnallen, sag ihnen das direkt.

Arbeite an Dir. Gehst Du noch zu Schule? (Du scheinst mir sehr auf den Freundeskreis fixiert zu sein, gibt es da NICHTS sonst???) Wie sieht es mit anderen Kontakten aus, Sportverein, Musikschule, ...., was weiss ich?

Nimm die Scheuklappen ab und schau Dir die Welt an, die besteht nicht NUR aus dem "Freundeskreis". Der wird sich sowieso selbst zerlegen, bald, in ein paar Jahren, und übrig bleiben werden einige, sehr wenige Freunde, richtige Wink Freunde.

Du Wink hast die Wahl.

LG

revolution1791:-)

Anzahl der Beiträge : 259
Ort : nördlich des Äquators
Anmeldedatum : 25.11.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bester Freund wird zum Exfreund .. und hasst mich!

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten