Es kam Alles so ploetzlich...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Es kam Alles so ploetzlich...

Beitrag  KitKat am Do Jan 03, 2013 11:56 am

Hallo Leute!

Bin nach langem, stillen Mitlesen jetzt auch angemeldet und wuerde gerne meine Geschichte erzaehlen, mir weiterhin Tipps und Kraft bei euch holen.

Ich bin 23, alleinerziehende Mutter, mache gerade eine Ausbildung zur Verkaeuferin, die sehr gut laeuft und wurde vor ca. einer Woche verlassen.
Ich kann nicht mal genau sagen, wer wen verlassen hat, es kam Alles so schnell und unerwartet...
Mein Freund (22 Jahre) ist amerikanischer Soldat und ganz bei mir in der Naehe stationiert (noch).
Wir waren 10 Monate zusammen, Valentinstag 2012 sind wir zusammengekommen.
Er war mein bester Freund, Berater in Notsituationen und hat einfach das Beste sowie das Schlechteste in mir zum Vorschein gebracht.

Mittlerweile weiss ich auch, was das Problem fuer uns beide war.
Meine besten Freunde sind beide ausgewandert, es faellt mir unglaublich schwer neuen Anschluss zu finden, weil ich am Wochenende auch nicht einfach so Party machen gehen kann durch meine Kleine.
Ich brauche neue Freunde, Menschen, auf die ich mich verlassen kann, damit er nicht mein einziger Halt ist.
Ich habe mein Glueck zu sehr von seinem abhaengig gemacht.

Kurz noch was zu uns und unseren Persoenlichkeiten...

Er, gefuehlsmaessig zurueckhaltend, nicht der blumenbringende Romeo aus den Disney Filmen.
Bevor ich die KS begonnen habe (vor 2 Tagen, haette ich mal eher machen sollen, haette mir einige Demuetigungen gespart haha) war er sehr kuehl und reflektiert.
Er moechte das ich neue Freunde finde, weiterarbeite und weiter gute Note in der Schule schreibe... Freunde bleiben kein Ding, aber mehr auch nicht in der nahen Zukunft.

Habe von gemeinsamen Freunden erfahren, dass er wohl sehr deprimiert sein muss (wenn er alleine ist), eine gemeinsame Freundin hat ihn kuerzlich ganz alleine in einer Bar gesehen, er war einfach nur am Thresen gesessen und hat alleine getrunken.

Zuerst habe ich eingewilligt und dann haben wir ueber unsere Plaene fuer Silvester geredet... Er ist mit einigen Freunden spontan nach Berlin gefahren...
Ich natuerlich total down an Silvester, alleine der Gedanke daran, was er wohl gerade macht hat mich fast zum spucken gebracht.
Habe dann realisiert, dass Freunde bleiben nichts wird, habe ihm noch eine Email geschrieben, ihm gesagt das ich ihn liebe, zurueck haben will, aber die Tatsache aktzeptieren muss, dass er sein Leben ohne mich weiterfuehren moechte.
Habe seine Nummer geloescht, Facebook geblockt und alle Moeglichkeiten in einem schwachen Moment doch Kontakt aufzunehmen unterbunden.

Achja Silvester kam dann ein Mann an unseren Tisch, setzt sich zu mir und meint zu mir, dass ich doch mal mit so undso zusammen war... Ich natuerlich erstmal Suspect
Hat sich dann rausgestellt, dass das der ehemalige Vorgesetzte von meinem Ex ist und der hat mit mir dann auch nochmal geredet, weil ich echt ausgesehen haben muss, als gings mir richtig dreckig haha
Hat davon erzaehlt wie mein Ex ganz stolz Bilder von mir und meiner kleinen gezeigt hat und das man ihm angemerkt hat, wie gluecklich er ist seit dem er mich kennengelernt hat.
Joa... hat dann noch gemeint ich soll dem Ganzen Zeit geben, damit wir beide erstmal unsere Gedanken ordnen koennen.
War ein sehr schoenes Gespraech, was mir dann leider wieder zu viel Hoffnung gegeben hat und ich an Neujahr dann wieder direkt den Vollhorst hab raushaengen lassen.
('Wollen wir uns nicht zum Kaffee treffen?' 'Ich vermiss' dich so!' Die ueblichen Verdaechtigen halt...)

Jetzt zu mir...
Ich bin eine Gefuehlskanone, bei mir schiessen schon bei einem traurigen Film die Traenen in die Augen.
Die letzten Wochen habe ich mich zu sehr an ihn geklammert, wenig fuer mich unternommen, ich habe versucht die perfekte Freundin zu sein, was ja gehoerig nach hinten losging.
Es faellt mir soooo schwer die KS durchzuziehen und habe mir ehrlich gesagt auch noch keinen Punkt gesetzt fuer wie lange, dachte evtl. bis Valentinstag.

Die Beziehung war wirklich super, wir haben uns so gut wie nie gestritten, mal ein kleiner Zwist hier und da, aber das war's.
Wir haben begonnen ueber eine gemeinsame Zukunft zu sprechen, die aber noch weiter entfernt gewesen waere, da ich meine Ausbildung erst begonnen habe und nicht umziehen kann.
Wir hatten so viel Spass miteinander und auch meine kleine Tochter hat ihn abgoettisch geliebt und schon ein paar Mal gefragt wo er denn ist und warum er nicht mehr nach Hause kommt.
Ich weiss ausserdem, dass er mich wirklich geliebt hat und auch wenn er sagt er ist ein A*loch und kalter Gefuehlsklotz, ich hatte das Gefuehl, dass ich ihm irgendwie geholfen habe sich ein wenig zu oeffnen.
Tja, das mit dem Oeffnen war natuerlich dann seit der Trennung vorbei.

Ich dachte daran die KS bis Valentinstag durchzuziehen und mich dann mal unverfaenglich zu melden...
Allerdings draengt mich die Zeit irgendwie, er zieht vorraussichtlich Ende Maerz Anfang April 3 Stunden von hier weg und ich habe weder Fuehrerschein (arbeite ich aber gerade dran) noch kann ich umziehen aufgrund meiner Arbeit.
Ich will ihn zurueck, habe mich auf einen schweren emotionalen Kampf eingestellt, weiss aber das ich erstmal Zeit fuer mich brauche.
Runterkommen, wieder normal funktionieren anstatt nur Zigaretten und Kaffe auch mal was Richtiges futtern.

So, wuerde mein Herz gerne noch weiter ausschuetten, muss mich aber fuer die Arbeit fertigmachen.

KitKat

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 03.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Willkommen

Beitrag  Jonny4711 am Do Jan 03, 2013 2:36 pm

KitKat schrieb:Hallo Leute!

Ich habe mein Glueck zu sehr von seinem abhaengig gemacht.

Runterkommen, wieder normal funktionieren anstatt nur Zigaretten und Kaffe auch mal was Richtiges futtern.


Hey Kitkat...

denke mit diesen 2 Aussagen hast du schon selbst rausgefunden, worauf es ankommt!

Trotzdem stell ich dir jetzt 2 Fragen, die in deinen Augen auf den ersten Blick nicht so schön sind :

Seit wann ist denn klar, dass er ab März weiter weg muss ?
Ist dir schonmal in den Sinn gekommen, dass das aus seiner Sicht sowieso nicht für ewig gedacht war ? Denn irgendwann wird er auch mal wieder in die Heimat wollen (wenn der Dienst evt. zu Ende ist ?), oder sogar noch weiter versetzt werden...?

Also : Emotional lösen, so schwer das ist..und schön weitermachen mit Schule und Ausbildung !

Schließlich wirst du noch gebraucht (Kind) !

LG

Und weg mit der Verbitterung...(haha etc..)...du bist noch viel zu jung dafür....und ich wette du hast ein zauberhaftes Lächeln...pack das mal lieber wieder aus, dann hättest du Sylvester auch angenehmere Tischgespräche geführt ;-)


Jonny4711

Anzahl der Beiträge : 142
Alter : 38
Anmeldedatum : 30.12.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es kam Alles so ploetzlich...

Beitrag  KitKat am Do Jan 03, 2013 10:55 pm

Vielen lieben Danke fuer deine Antwort Smile

Es ist schon laenger klar, dass er gehen wird, allerdings haben wir uns ausgiebig darueber unterhalten und gemeinsam beschlossen eine Fernbeziehung zu fuehren, es wenigstens zu versuchen.

Ja, mein Laecheln, ich hab's echt versucht an Silvester, aber irgendwie klappt es, wenn man es am Noetigsten braucht gar nicht haha

Muss sagen mir geht es schon wieder etwas besser, langen Tag auf der Arbeit gehabt, aber da MUSS ich Laecheln und freundlich sein, was mich dann doch abgelenkt hat.

KitKat

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 03.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es kam Alles so ploetzlich...

Beitrag  KitKat am Mo Jan 07, 2013 2:21 pm

So... habe mir vorgenommen mit grossen Schritten weiter in meine Zukunft zu starten...
In einer halben Stunde hab ich eine Fahrstunde, ist eins meiner Ziele dieses Jahr, endlich meinen Fuehrerschein zu machen Smile
Am Freitag habe ich dann eine Ueberbetriebliche Schulung, zu der ich mit einem Klassenkameraden fahren werden, freu mich schon drauf, wird bestimmt witzig!

Aber ansonsten... naja, mir geht's immernoch ganz schoen beschissen... Rolling Eyes

KitKat

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 03.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es kam Alles so ploetzlich...

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 6:46 am


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten