Es war schon paarmal schluss und jetzt endgültig?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Es war schon paarmal schluss und jetzt endgültig?

Beitrag  Nismo am Sa Jan 19, 2013 5:02 pm

hallo ich bin neu hier!
Sie hat letzten sonntag schluss gemacht und sagte sie zieht es diesmal endgültig durch! Wir waren jetzt 1 1/2 Jahre zusammen. Am Anfang war sie glücklich mit mir und dachte ich bin der mann fürs Leben und sagte ich hätte sie aus ihrem Konzept gebracht, da sie erst seit 2 monate getrennt war und so schnell kein Mann mehr wollte. Sie sagte das was sie für mich empfindet hatte sie noch für kein Mann empfunden, daran hat sich auch bis jetzt noch nichts geändert. dann sind die Probleme aufgetaucht, ich hab selten gesagt das ich sie lieb hab oder das ich sie liebe oder wenn sie traurig war hab sie nicht in den arm genommen oder irgendwie getröstet, also viel zu wenig gefühle gezeigt, mein falscher stolz war im weg. Ich hab ihr immer irgendwelche dummen Kommentare an den Kopf geworfen, und wenn sie zum Beispiel Probleme in der Arbeit hatte sie nicht wirklich ernst genommen, was ich nicht böse gemeint hatte, mir war irgendwie nicht so bewusst, das es eigentlich total scheisse ist.


Wir haben uns immer am Wochenende gesehen, da wir ca 80 km voneinander entfernt wohnen. Dann ging es immer so weiter es war schluss , und dann waren wir doch wieder zusammen, es war ungefehr 3-4 mal schluss, sie hatte immer gehofft das sich was ändert und das es besser wird. Aber geändert hat sich nicht wirklich was. Als immer schluss war hab ich mich ungefehr die ersten 2 Wochen nicht gemeldet, und als beim 2. mal schluss war hatte sie in Facebook gepostet das sie mit ihrer Freundin nach Malle geht, darauf sind bei mir alle Alarmglocken losgegangen und hatte mich wieder gemeldet, das war letztes Jahr am Juli. Der Urlaub war gebucht konnte sie nicht mehr rückgängig machen, und ich musste mich entscheiden ob ich ihr vertraue und damit klar kommen. Da ich gemerkt hab das ich ohne sie nicht will, hab ich mich überwunden und mich wieder drauf eingelassen das hätte ich wahrscheinlich bei keiner anderen mitgemacht. Es war am Anfang schwer damit klar zu kommen, und sie hatte dann auch ein schlechtes gewissen und kam sich blöd vor beim buch.




dann meinte sie lass uns in eine Paartherapie gehen, ich weiss nicht mehr ob es da war oder ob da schon wieder schluss war. Ich hab mich dann drum gekümmert um zu zeigen das es mir auch wichtig ist, und eine Paartherapie gesucht, und ein Termin gemacht zu einem Paargespräch wurde von der Therapeutin erstmal so empfohlen. Wir sind da einmal im monat hin, und waren jetzt glaub 5 mal dort. Aber es wurde nicht arg viel besser, ich hab es irgendwie mit gefühle zeigen immer auf die lange Bahn geschoben. Ich dachte es braucht zeit das wird noch.


ihr ging es immer schlechter, sie war öfter krank hat aber nie gesagt warum sie krank ist, ich hab es nicht so regristriert, sie hat es immer nur so nebenbei immer ein bisschen angedeutet. am letzten Urlaub zwischen Weihnachten und Silvester hab ich erst mal gemerkt wie schlecht es ihr ging, nicht nur phsychisch sondern schon richtig körperlich. Sie hat übelst geweint und schon fast keine Luft mehr bekommen, auf gut deutsch gesagt ich hab sie richt kaputt gemacht ohne es zu wollen und ohne das es mir wirklich bewusst war, indem ich eigentlich nicht viel getan hab.Letztes Wochenende hatte sie gesagt das sie dieses Wochende erst mal eine Pause braucht um sich mal zu entspannen. Dann wurde mir klar wenn ich sie jetzt nicht verlieren will muss sich jetzt blitzschnell was ändern, also hab ich sie letztes Wochenende schon in ruhe gelassen, bin aber das Wochenende noch dort geblieben.




Als ich am Sonntag nach hause kam hab ich von ihr im Facebook eine nachricht bekommen, das es nach so einem Wochenende klar ist das es kein sinn mehr macht, und jetzt endgültig schluss ist und es ihr schwer schwer fallen wird es jetzt endgültig durchzuziehen weil ich ihr immer noch zu viel bedeute. Ich soll sie nicht mehr anrufen und ihr nicht mehr schreiben und es ihr nicht noch unnötig schwerer machen soll wenn sie es endgültig durchzieht und sie hat mich im Facebook geblockt, hab aber trotzdem versucht anzurufen, ich konnte nicht anderst aber sie ist nicht hingegangen. Dann hab ich ihr im WKW geschrieben und da hat sie geantwortet, wahrscheinlich war das schon ein Fehler von mir.



Sie hat gesagt das die den Termin für das Paargespräch absagt der nächsten Freitag gewesen wäre. Haben seit schluss ist immer wieder im WkW oder sms geschrieben, sie schaut immer wieder rein ob ich geschrieben habe aber von selber schreibt sie nichts nur wenn ich ihr schreibe antwortet sie. Sie versucht nicht an mich zu denken aber sie kriegt es nicht hin. Sie hat es noch nicht über sich gebracht den Termin abzusagen, weil es ihre letzte Hoffnung war den Mann den sie liebt nicht endgültig zu verlieren. Sie weiss nicht wie es ohne mich weiter gehen soll,und sie kann sich nicht vorstellen das sie genauso viel mal wieder für ein Mann empfinden wird, aber mit mir wär sie irgendwann gegen ein Baum gefahren, so hart wie es auch klingt. Jetzt hat sie natürlich angst das es wieder genauso wird, und nochmal kann sie das nicht mehr.


Ich will sie natürlich um jeden Preis wieder zurück haben und mich um 180 grad wenden für sie. Ich hab Schuldgefühle und mir immer wieder so leid wenn ich dran denk das sie so schrecklich geweint hat. Ich würde am liebsten alles wieder gut machen oder die zeit zurück drehen um alles besser zu machen. Jetzt weiss ich nicht was richtig oder was falsch ist und wie ich mich jetzt verhalten soll, und ob noch Hoffnungen bestehen oder ob es jetzt wirklich endgültig ist!

ich bedanke mich schon mal im voraus und jede Hilfe oder tipp kommt mir recht





Nismo

Anzahl der Beiträge : 2
Alter : 35
Ort : tübingen
Anmeldedatum : 19.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es war schon paarmal schluss und jetzt endgültig?

Beitrag  Hallole1233 am So Jan 20, 2013 9:59 pm

Mir kommt es so vor, als ob du nicht reif genug für eine ernsthafte Beziehung bist. Es war schon ein paar mal Schluß und es hat sich bei dir nichts getan, also warum sollte sich jetzt etwas geändert haben?

und mich um 180 grad wenden für sie.
Janee ist klar. Dir fehlt die Ernsthaftigkeit für eine Beziehung. Warum solltest du jetzt plötzlich der einfühlsame Mann an ihrer Seite sein? Sei doch mal ehrlich zu dir!



Ich hab Schuldgefühle und mir immer wieder so leid wenn ich dran denk das sie so schrecklich geweint hat
Du willst sie also aus Mitleid zurück? Das meine ich mit Unreife und fehlender Ernsthaftigkeit!

Frag dich doch mal für dich selber was du von einer Beziehung erwartest und was du bereit bist dafür zu tun! Schreibs dir auf und auch hier: Sei ehrlich zu dir selber!



und sie kann sich nicht vorstellen das sie genauso viel mal wieder für ein Mann empfinden wird, aber mit mir wär sie irgendwann gegen ein Baum gefahren,....

Darüber braucht sie sich keine Gedanken machen, irgendwann wird ein Mann kommen für den sie mehr empfindet und der ihr wichtig sein wird und für den sie wichtig sein wird!

Du hast ja nicht einmal mitbekommen, wenn es ihr schlecht ging!
Tolle Beziehung! Hoffentlich zieht deine Ex diese Trennung jetzt mal durch! Die tut mir echt leid.
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es war schon paarmal schluss und jetzt endgültig?

Beitrag  Isa am So Jan 20, 2013 10:21 pm

Das ist wirklich eine etwas ungewöhnlichere Geschichte. Normalerweise ist es hier genau anders herum, dass der der geklammert hat verlassen wird. In eurem Fall scheint sie eher die emotionalere zu sein, und du kannst dich ihr gegenüber nicht öffnen bzw. hast mit ihren Gefühlen gespielt. Ich muss sagen, dass ich beeindruckt bin, dass sie es geschafft hat sich von dir zu lösen und sich trotz ihrer Gefühle zu trennen. Eine gute Freundin von mir wurde auch ähnlich behandelt, wie du deine Freundin behandelt hast, und sie hat es dennoch immer weiter mitgemacht, bis sie letztendlich verlassen wurde.

Von daher würde ich an deiner Stelle den Ratgeber nicht so verfolgen, wie es hier beschrieben wird. Ich habe einen guten Freund mit einer ähnlichen Geschichte. Sie hat sich von ihm getrennt, da sie meinte, dass sie nicht damit umgehen kann, dass er sich vor anderen immer so aufspielen muss und den Macho spielt. (Obwohl er ihr gegenüber nicht gefühlskalt war). Er hat ihr daraufhin ein paar Briefe geschrieben, ein/zwei Gespräche geführt und ihr versichert, dass er bereit ist sich zu ändern und an sich zu arbeiten, aber dass sie ihm die Möglichkeit dazu geben muss, damit er es auch umsetzen kann.

Wichtig ist vor allem, dass du dir bewusst machst, woran es liegt, dass du deine Gefühle nicht zeigen kannst? Da muss es ja irgendwelche Hintergründe für geben, dass du nicht offen sein kannst und keine Schwäche zulassen kannst. Oft steckt hinter der harten Schale ja auch ein verletztes Ego.

An deiner Stelle würde ich erst einmal eine Woche (oder mehrere, je nachdem wie du möchtest) keinen Kontakt suchen. Geh in dich, und mach dir bewusst woran es liegt, dass du dich so wiederholt verhalten hast. Kindheitserinnerung? Andere Beziehungen? Vertrauensbruch? Dann schreibe ihr einen Brief, entschldige dich für dein Verhalten, erkläre die Umstände (worum, weshalb, wieso) und zeige ihr deine Gefühle. Teile ihr mit, dass du dich ändern möchtest und an dir arbeiten wirst. Frage sie, was sie alles an dir gestört hat. Sag ihr, dass du sie gerne an deiner Seite hättest, aber dass das ihre Entscheidung ist. Du kannst sie auch um ein persönliches Gespräch bitten, wenn sie das denn möchte. Am besten einen Monat später oder so, damit ihr euch beide bewusst werden könnt, was ihr möchtet und vielleicht kannst du ihr da schon zeigen, dass du an dir gearbeitet hast.

Vielleicht werden mir hier einige widersprechen, aber ich denke, da du in der Beziehung nicht der Unterlegene warst, sollte man wirklich nicht so eine strikte KS durchziehen. Vor allem aber musst du wirklich an dir arbeiten. Geh wirklich in dich hinein und überlege dir woran es liegt und versuche es zu bessern. Auch ohne sie kannst du damit anfangen, dass du deinen Freunden oder Familie mitteilst, dass du sie wertschätzt und grundsätzlich anfängst offener zu werden und nicht immer den Macho zu spielen.

Letztendlich ist es natürlich ihre Entscheidung ob sie dich zurück haben möchte oder nicht. Ich könnte auch gut verstehen, wenn sie genug davon hat. Insbesondere wo du nicht mal für sie da warst, als es ihr schlecht ging. Geht's noch? Sie kann eigentlich froh sein dass sie dich los ist. Aber da wir ja nicht möchten, dass du andere Frauen weiterhin so behandelst, würde ich dir dennoch raten, dass du wirklich mal in dich hinein schaust und überlegst, warum du dich so verhälst und, dass du wirklich an dir arbeitest. So eine "harmonische" Beziehung möchte niemand führen und letztendlich können beide Parteien bestimmt nicht glücklich werden. Egal mit wem du zusammen bist.
avatar
Isa

Anzahl der Beiträge : 4009
Anmeldedatum : 25.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Es war schon paarmal schluss und jetzt endgültig?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten