7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  Woddy am Di Jan 29, 2013 5:55 pm

Hallo zusammen,

Ich bin Stiller Mitleser seit einigen Monaten. Und es ist ein naja gutes gefühl zu wissen das ich nicht abnormal bin oder n psycho.
Manchmal denke ich ich bin nicht Normal oder so, aber wie ich sehe geht es mir nicht alleine so.
Ich bin heut sehr deprie und habe deshalb beschlossen mal meine Geschichte hier zu Posten.

Ich (29) Sie (29) haben uns vor 7 Jahren kennen gelernt.
es hat eingeschlagen wie eine Bombe ich hab alles stehen und liegen lassen für sie.
Es war sehr intensiv. wir sind beide sehr thempramentvolle Menschen und so läasst sich die Beziehung auch wieder spiegeln
Emotional auf und ab. Liebe extrem Streit extrem.

Wir haben in der ersten zeit viel gemeinsam durchgestanden. wir beide kommen aus einem elternhaus wo man nicht sehr viel rückhalt von der familie geniest.
sprich wir waren unsere familie und sind durch dick und dünn gegangen.
nach 3,5 jahren dann die trennung. Ich war arbeitslos habe geklammet und sie hat sich beruflich umorientiert. ein ungleichgewicht das wie gift wirkte und sie wollte die Trennung.
Nach nem 3/4 jahr kam die sms, Kaffee? und zack wie als ob wir uns nie getrennt hätten. Wieder dieses Total intensive.
wir sind nach nem 3/4 jahr zusammengezogen haben uns eine schöne wohnung gesucht und alles war perfekt.
beruflich bei uns beiden und die liebe war unbeschreiblich.

dann wurde die wohnung verkauft und alles fing an schlecht zu werden.
wir wollten kaufen. ich hatte das geld nicht dazu und sie wollte unbedingt diese wohnung haben.
also hat sie sie mit ihrer mutter gekauft. und ich habe ihr miete gezahlt.
dann kam der umbau und der ganze stress mit dem ämtern und den banken um den ich mich gekümmert habe weil ihre mutter ist auch alleinstehend.
und ich war der einzige mann im Boot

wärend und nach dem umbau krieselte es schon heftig. es wurde immer mehr zu einem machtkampf. Meins Deins
mein wille ich zahle du wohnst hier günstig usw.

ich dachte das geht vorbei wenn sich der ganze stress mit der wohnung gelegt hat.
war leider nicht so. wir haben nebeneinander her gelebt und jeder sein eigenes ding gemacht.

irgendwann. ich möchte das du dir was suchst für 3-4 wochen und wir eine pause machen.
sry aber ich bin bald 30 jahre und ich schlafe bestimmt nicht ein monat bei meinem bruder auf der couch
also habe ich sie vor die wahl gestellt, wenn dann nehme ich mir eine wohnung.
anfangs war sie dagegen aber nach zwei wochen dann. sagte sie ich dachte wir waren uns einig.
und innerhalb von 3 tagen war ich ausgezogen.

das ganze war im juni.

wir haben immer noch kontakt ab und an..haben uns viel die schuld gegeben und diskutiert am telefon.
im oktober kam raus das sie sich mit nem anderen getroffen hat kurz bevor ich ausgezogen bin.
mir hat es den boden weg gezogen. ich war komplett am ende. ich kannte ihn auch und ich habe ihn mit nach hause gebracht.
ich hab ihr gesagt das ich das verstehen kann und es nicht sehe wie das sie mich betrogen hat. unsere beziehung war ja praktisch schon vorbei und ich am aus ziehen.
ich habe ihr gesagt das ich immer noch eine changse sehe und ich will das wir unser ziele erreichen und leben, für die wir so hart gekämpft haben.
sie vermisst mich schickt mir bilder von uns und vor weihnachten sagte sie das es ohne mich nicht das selbe wäre.
und jedes mal wenn ich auf sie zu gegangen bin habe ich ein arschtritt bekommen.

jetzt sind es 8 monate her seit ich ausgezogen bin und ich vermisse sie unendlich.
ich kann nicht mehr und der gedanke ohne sie zu sein und die zukunft ohne sie..da dreht es mir förmlich den magen um.
sie sagt es klappt einfach nicht mit uns. wir streiten und reden aneinander vorbei und es würde wieder schief gehen.

wir wollten familie hatten pläne. und ich will nicht ohne sie in die zukunft blicken.
ich hoffe so sehr das wir es noch einmal probieren.
ich meine wir waren jung wer schafft es so lange in dem alter zusammen zu bleiben allem zu trotzem.
jeder macht fehler muss lernen und erfahrungen sammeln. wir wussten beide nicht wie man so eine beziehung aufrecht erhält und daran arbeitet.
jetzt wo wir die früchte der arbeit ernten können geht alles den bach runter.

ich komm damit echt nicht klar und ich habe das gefühl das ich in diesem liebeskummer gefangen bin..ich denke jede minute an sie.
immer. und je mehr zeit vergeht desto grösser wird die sehnsucht und die angst es wird für immer vorbei sein.

keine ahnung ob da noch hoffnung besteht. ich wünsche es mir aber wenn nicht weiss ich nicht wie ich das alles verarbeiten soll..
ich habe in meinem leben noch niemals so eine lebenskriese beschreiten müssen. und selbst nach 8 monaten kann ich vor lauter kummer nicht einschlafen.
ich weine fürchterlich und es zerreist mich. von wegen zeit heilt alle wunden. irgendwie scheint alles nur noch schlimmer zu werden.

ich lass ja los versuche ihr nicht hinterher zu laufen.
aber so ein tief hatte ich noch nie und weiss bei gott nicht wie ich da raus kommen soll.
selbst mein therapeut ist schon etwas ratlos. warum ich in gottes namen einfach nicht los lassen kann.
aber ich liebe sie so tief und es ist die liebe meines lebens. ich will nicht mit einem kompromiss leben.

naja jetzt habe ich es mal von der seele geschrieben
und ihr könnt mir jetzt mal wie alle anderen in meinem umfeld in den hintern treten. das ich endlich aufwachen soll.
das es nix bringt und wir niemals glücklich werden usw.

danke fürs lesen Smile Woddy


Woddy

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 29.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  Hallole1233 am Mi Jan 30, 2013 10:55 am

und ihr könnt mir jetzt mal wie alle anderen in meinem umfeld in den hintern treten. das ich endlich aufwachen soll.
das es nix bringt und wir niemals glücklich werden usw.
Warum sollten wir das tun? Dazu ist mir meine Zeit zu schade!
Du weißt, dass du ein Looser-typ bist ohne Eier in der Hose, der nette Beta-Typ mit der Bohrmaschine, immer hilfsbereit und freundlich, der nach 8 Monaten immer noch jammert als wäre die Welt untergegangen. Frauen stehen echt voll auf solche Typen!


wärend und nach dem umbau krieselte es schon heftig. es wurde immer mehr zu einem machtkampf. Meins Deins
mein wille ich zahle du wohnst hier günstig usw.
Spätestens da wäre ich ausgezogen *Baby, du kannst mich mal!* Aber ich hab ja auch Eier in der Hose und will was von meinem Leben haben.

ich komm damit echt nicht klar und ich habe das gefühl das ich in diesem liebeskummer gefangen bin..ich denke jede minute an sie.
immer. und je mehr zeit vergeht desto grösser wird die sehnsucht und die angst es wird für immer vorbei sein.
Immer schön jammern, bringt einen total weiter. Nur nicht den Arsch bewegen, es könnte ja sein , dass du aus deiner Lethargie aufwachst und dein Umfeld dich nicht mehr bemitleidet. Deshalb schön weiter jammern!! Total wichtig!



keine ahnung ob da noch hoffnung besteht. ich wünsche es mir aber wenn nicht weiss ich nicht wie ich das alles verarbeiten soll..
ich habe in meinem leben noch niemals so eine lebenskriese beschreiten müssen. und selbst nach 8 monaten kann ich vor lauter kummer nicht einschlafen.
ich weine fürchterlich und es zerreist mich. von wegen zeit heilt alle wunden. irgendwie scheint alles nur noch schlimmer zu werden.


Dieses Gejammere hätte ich verstanden wenn die Trennung keine 8 Monate her wäre! Du bist 29? Ok, wenn dich der liebe Gott mit 80 holt, dann hast ja noch 51 jahre Zeit dieser Pussy hinterher zu heulen, wenn das für dich der Sinn deines Lebens ist spricht doch nichts dagegen weiterhin in Selbstmitleid zu zerfallen.
Also weiter so, und blos den Arsch nicht bewegen.
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  Gast am Mi Jan 30, 2013 3:20 pm

Ich meine 7 Jahre zusammen, das sind 8 Monate doch nicht nicht wirklich viel. Also ich war nach 8 Monaten auch noch richtig down, wie man bei mir lesen kann...Jetzt nach 1 Jahr ist es erst richtig vorbei (aber auch nur, wenn ich nichts vom Ex höre und sehe!) Ich finde man darf nach 8 Monaten schon noch ab und an trauern, nur sollte man wirklch parallel seinen Arsch bewegen, das stimmt. Das habe ich von Anfang an getan, zwar mit der primären Absicht den Ex zurückzukriegen, aber das wurde eines Tages zum Selbstläufer und der Ex zur Nebensache...und gaaaanz wichtig! Kontaktsperre! Hab ich das richtig gelesen, du machst sie immer noch nicht?!?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  Hallole1233 am Mi Jan 30, 2013 3:38 pm

Er macht nichts ausser in selbstmitleid zu verfallen
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  DTF-IM am Mi Jan 30, 2013 4:10 pm

Da hätten wir auch schon den ersten Verbesserungspunkt ...

DTF-IM

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 13.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  Hallole1233 am Mi Jan 30, 2013 4:15 pm

Richtig ! Meinst er kommt von selbst drauf ? Twisted Evil
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  DTF-IM am Mi Jan 30, 2013 4:47 pm

Ach, ich war vor Jahren auch 6 oder 7 Monate total down. Aber sobald 'ne Kontaktsperre steht, ist alles schon einfacher ;D

DTF-IM

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 13.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  Hallole1233 am Mi Jan 30, 2013 5:16 pm

Klar wir wissen das eine Kontaktsperre das einzig wahre ist. Ich denke aber er ist noch nicht bereit für die dunkle Seite der Macht. Razz
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Bereit ist er ?

Beitrag  Jonny4711 am Mi Jan 30, 2013 5:32 pm

Nein bereit ist er noch lange nicht...meint er das ?

Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite. Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass, Hass führ zu unsäglichem Leid.
avatar
Jonny4711

Anzahl der Beiträge : 142
Alter : 39
Anmeldedatum : 30.12.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  DTF-IM am Mi Jan 30, 2013 6:40 pm

Es liest sich ein wenig so, als würdest du es regelrecht genießen, so down zu sein. Weil du so weiter an sie denken kannst.
Aber das Forum hat nicht den Sinn, dass man hier mit anderen im Selbstmitleid versinken kann, denen es genauso geht, wie dir. Sonst kannst du dich gleich in einem Selbstmordforum anmelden.

Daaaaaaaaaher ist es allerhöchste Zeit, mal aufzuwachen, sonst kannst du alleine weiter träumen.

DTF-IM

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 13.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  Woddy am Di Feb 05, 2013 2:02 pm

das sind ja tolle antworten Wink

das schlimme ist ja das ich das alles weiß,
ich habe den post geschrieben weil ich seit vielen wochen kein einziges mal darüber geredet habe wie es mir geht.
das war meine ehrliche gefühlslage.
8 monate klar hab ich mir was von der welt angeschaut war viel unterwegs und habe sport getrieben.
gestern kam ich von meinem skiurlaub zurück.
ich bin zu weich in dem punkt das geb ich zu. weil ich immer die hoffnung hatte.
die kontaktsperre habe ich ja schon seit paar wochen eingeleitet. aber es ist verdammt schwer trotzdem.
was soll ich sagen, mitleid will ich eigentlich garnicht. ich erzähle es ja niemand wie es mir geht.
und ganz so locker flockig isses ja nun auch wieder nicht,
wenn man sein ganzes leben umstrukturiert hat um eine familie zu gründen und dann plötzlich den arschtritt bekommt.
mir hat es den boden von den füssen gezogen.
und da sie sich immer gemeldet hat war auch immer die hoffnung da.
ich denke ich konnte nie los lassen. jetzt wo ich damit anfange komme ich immer besser damit klar.
selbstmord ist auch ein wenig übertrieben. ich trinke ja noch nicht einmal alkohol Wink
gestern habe ich wieder eine email bekommen von ihr.
es ist schwer ich denke sie kann auch nicht los lassen.
es war einfach alles abnormal in unserer beziehung deswegen ist die klare linie eben so schwer zu aktzeptieren.
ich weiss das der kontakt der ist der mich kaputt macht. und ich frage mich warum ich keine eier habe ihr zu sagen das sie mich endlich in ruhe lassen soll.
wenn ich nicht antworte schreibt sie immer öfter...
und ich gehe jedes mal das thal des vermissens.
ich kanns nicht erklären..vlt kann mans vergleichen wie mit einer sucht mit der ich zu kämpfen habe..alkohol drogen etc. nur ist sie eben mein kampf.



Woddy

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 29.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  Hallole1233 am Di Feb 05, 2013 2:33 pm

Ich vergleiche deine Situation auch immer mit einem Alkoholkranken. Meist wird diese Co-Abhängigkeit mit *Liebe* verwechselt!
Und wir wissen jeder kleinste Tropfen, sei es auch nur der Rumgeschmack in einer Praline macht den trockenen Alkoholkranken wieder rückfällig.. Daher Kontaktsperre ( Keine Praline)

ich frage mich warum ich keine eier habe ihr zu sagen das sie mich endlich in ruhe lassen soll.

Warum gibt es so viele Raucher, die wissen dass das Zeug einen Umbringt? Warum gibt es so viele Drogenabhängige?
Alle sagen * Ich bekomm kein Lugenkrebs* *Ich hab alles unter Kontrolle*.....

In deiner Situation ist es auch noch Hoffnung, weil du noch nicht los gelassen hast. Gib dir einen Ruck und schau mal was passiert, wenn du es ihr sagst. Letztendlich hast du doch nichts zu verlieren!? Nichts, aber auch garnichts zu verlieren.

Weg von der Droge! Sei stärker als das Gift! Ohne Gift lebt es sich schöner und ruhiger und es macht das Leben Lebenswert.

Lies mal *Der Weg des wahren Mannes* das Buch wird dich weiter bringen.
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  revolution1791:-) am Mi Feb 06, 2013 12:21 am

@Woody
schliesse mich hier den Anderen an Very Happy
Was auch sonst...
Alle sind hier "da" durch gegangen. Du wirst es auch schaffen. Wenn Wink Du willst.

8 monate klar hab ich mir was von der welt angeschaut war viel unterwegs und habe sport getrieben.
gestern kam ich von meinem skiurlaub zurück.
Pure Ablenkung ja Cool . Cool, funktioniert nur so nicht für jede(n). Nicht auf Dauer. Wenn man noch an den Fäden hängt, die Ex für einen unsichtbar zieht, wie Du. Seh das wie Hallöle, DU musst los lassen. Aktiv, DU. Du musst diese Entscheidung für Dich treffen.

ch habe den post geschrieben weil ich seit vielen wochen kein einziges mal darüber geredet habe wie es mir geht.
DAS Evil or Very Mad ist doch Scheisse! Für Dich?! Jetzt mal ehrlich. In so einer Situation braucht man Kumpels, da wird dann anständig mal einer (oder mehrere runtergespült) und dann wird das ganze negative Zeug raus gelassen. Auf die "Schlampen" geschimpft... Dieser ganze Frust raus gelassen. Das muss auch mal sein.

Du musst doch kurz vorm "Platzen" sein. Kein Wunder, dass es Dir so schlecht geht.

was soll ich sagen, mitleid will ich eigentlich garnicht. ich erzähle es ja niemand wie es mir geht.
und ganz so locker flockig isses ja nun auch wieder nicht,
Es geht Dir nur noch nicht schlecht genug, glaub mir. Nein, es ist beschissen, es tut weh.
Such Dir wen zum Reden, wenn Du niemand hast, denk mal über eine Psychotherapie nach.

wenn man sein ganzes leben umstrukturiert hat um eine familie zu gründen und dann plötzlich den arschtritt bekommt.
Du hast ein Riesenglück, Junge, sei froh, dass es noch nicht so weit war, denkst Du, mit Kind(ern) und all dem wäre das einfacher? Da bist Du wirklich gewaltig Twisted Evil auf dem Holzweg.

Man kann es jetzt drehen und wenden, Du musst jetzt ein mal wirklich aktiv werden, für Dich selbst eine Entscheidung fällen. Alles andere bedeutet, es bleibt alles so, wie es jetzt ist.

Du weisst, welche das ist?! Ja, Du weisst es. Wird das gehen?

Reiss Dich ein mal zusammen und mach es. Den Schalter kannst leider (oder zum Glück) nur Du selbst umlegen.
Und dann zieh das durch. Und wenn Du dann irgendwann begreifst, was für ein Riesen Glückspilz Du eigentlich bist, darfste gerne einen für mich mit trinken.

cheers

LG
avatar
revolution1791:-)

Anzahl der Beiträge : 259
Ort : nördlich des Äquators
Anmeldedatum : 25.11.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  Woddy am Mi Feb 06, 2013 2:13 pm

ich möchte sie aber wieder zurück haben.
warum sollte ich die entscheidung treffen das ich sie nicht mehr will. obwohl ich das tue?
das ist doch irgendwie paradox Neutral
mein problem ist das ich erst vor 3 monaten kapiert habe was eigentlich passiert ist.
bis da hin war es nur verdrängem, ablenken und hoffen.
ich fange jetzt erst an zu verarbeiten und das zieht mich unheimlich runter.
ich hätte es nicht verdrängen sollen.
langsam langsam aktzepiere ich und es geht besser dadurch.
ich melde mich nicht von mir aus bei ihr, sondern antworte neutral wenn sie sich meldet.
eine psychotherapie habe ich schon angefangen. gehe so alle 1-2 wochen zu meinem doc.
aber ich merke das mir das gerede so langsam auf die glocken geht. ständig über die ex reden.
zur zeit fühle ich mich sehr sehr einsam und alleine.
ich habe freunde und eine sehr grosse familie und mein leben ist absolut nicht langweilig.
nur so bald man die türe aufsperrt fühlt man sich wie wenn man der einzigste mensch ist der noch lebt.
klar los lassen. das habe ich schon. mir egal wen sie vögelt oder was sie macht. ich spiele auch nicht stasi.
bzw. ich will es auch garnicht wissen.
das buch habe ich heute bestellt Smile die rezzessionen haben mich neugierig gemacht. morgen kann ichs ab holen.
ich denke mein problem ist einfach das ich das gefühl habe das erste mal in meinem leben an einen punkt gekommen zu sein, wo mir klar wird :
"ich habe einfach keine kraft mehr"
ich war immer der kämpfer nie aufgegeben immer alles geschafft was ich mir vorgenommen habe.
versagt zu haben. sowas kannte ich noch nicht. aufgeben kam nie für mich in frage.
die letzten 2 jahre waren die anstrengendsten meines lebens. und sein ziel für all den schweiss nicht erreicht zu haben ist glaub ich das was mich am meisten beschäftigt.




Woddy

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 29.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  Hallole1233 am Mi Feb 06, 2013 3:25 pm

warum sollte ich die entscheidung treffen das ich sie nicht mehr will. obwohl ich das tue? das ist doch irgendwie paradox
Dann betell dir morgen gleich das Buch *Ich lieb dich nicht, wenn du mich liebst* Darin wird dir diese Frage beantwortet!

Ja es ist paradox. ABER!!!!!!!!!: Es beteht nur ein Hauch einer Chance sie zurück zu gewinnen, und das nur, wenn du sie vollkommen losgelassen hast.

ich hätte es nicht verdrängen sollen.
Richtig, weil verdrängen bringt wenig, es holt dich immer wieder ein. Vielmehr sind da Fragen: Wo bin ich, wo will ich hin, wie erreiche ich das Ziel. Warum lief die ganze Sache schief, wo sind meine Fehler, warum habe ich in der Situation so reagiert und nicht anders. Warum bin ich eigentlich so wie ich bin? Bin ich das eigentlich, oder ist mein Verhalten nur anerzogen? Welche Eigenheiten habe ich von meinem VATER übernommen um ihm zu gefallen und seine Anerkennung/Liebe zu bekommen? Bin ich das wirklich der mich da aus dem Spiegel anschaut? Warum bin ich so wie ich bin? Würde ich nicht lieber als Einsiedler in XXXX leben wollen?
Fragen über Fragen, die es aber wert sind beantwortet zu werden.

Ein Ex-back ist in deiner Situation eher Nebensache. Du solltest erst mal dich kennen lernen, vertsehen lernen, lieben lernen. Dann erst bist du bereit für ein Ex-back...................wenn du dann überhaupt noch willst! Es liegt an dir.

Dein Therapuet soll mal ein bischen in der Kindheit stöbern, da wird das ein oder andere zum Vorschein kommen........weil im Verdrängen scheinst du ja ganz gut zu sein!




avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  Woddy am Do Feb 07, 2013 12:14 pm

das problem was ich habe ist eben das, das ich die ganze zeit immer an sie denken muss.
ich weiss nicht wie ich es schaffe endlich los zu lassen.
wie schaffe ich es wieder ich selbst zu werden.
meine depressionen und meine einsamkeit zu überwinden, ich habe nicht einmal interesse an einer anderen frau
ich lerne frauen kennen, treffe mich mit ihnen. könnte sex haben. aber ich will einfach nicht. es blockiert mich.
gestern hatte ich eine frau zu besuch. atraktiv, auch frisch getrennt, fährt um halb 12e nachts zu mir um mit mir auf der couch zu kuscheln,
und ich war so froh als sie wieder gegangen ist, weil sich das so falsch angefühlt hat, so billig, und ich so sehr die liebe und die zuneigung vermisse.
ich meine so langsam bekomme ich echt panik. 8 monate! das ist schon eine verdammt lange zeit.
was meint ihr mit arsch bewegen? das tue ich doch. ich habe mir schon mein hirn zermartert. was falsch gelaufen ist weiss ich.
ich weiss auch wie ich mich verändert habe in der zeit. und das ich echt wirklich sch... gebaut habe ich vielen punkten.
ich weiss auch das sie nicht fair zu mir war und mir absichtlich weh getan hat.
sie hat mich mit einem freund betrogen paar wochen vor dem auszug. und ich habe das erst im oktober erfahren.
das hat mir wirklich den rest gegeben. diese enttäuschung ist unbeschreiblich von beiden.
das schlimme ist eigentlich das ich ausgezogen bin in dem gedanken. wir müssen uns erstmal bissle trennen. räumlich damit wir uns wieder besinnen.
und dann erfahre ich sowas.
ich habe angst nie wieder vertrauen zu können, nie wieder jemanden so an mich ran zu lassen weil die gefahr da ist das es mir wieder so beschissen geht.
und der gedanke das sie locker flockig draussen rum springt und es ihr gut geht macht mich krank.
ich mein 8 jahre, einfach so weggevögelt. so gefühlskalt.
ich wünschte ich könnte das auch.
ich habe angst ihr zu sagen sie soll mich in ruhe lassen, sie ist die liebe meines lebens.
aber ich will auch nicht ein knecht sein für den rest meines lebens.
vlt befinde ich mich auch in einer depression.. die ich immer verstecke.
ich würde gerne raus aus dieser gedanken spirale, mein verstandt sagt das sie nicht gut für mich ist, das sie mich absichtlich verletzt und mich so manipuliert das ich zu einem pantoffelheld werde, der sich seiner männlichkeit beraubt fühlt.
aber trotzdem vermisse ich sie so sehr. und denke jede sekunde daran wie ich es schaffe sie wieder zurück zu gewinnen, unsere träume zu leben und nicht auf zu geben.
ich weiss nicht wie ich aus dieser spirale raus komme. diese schlaflosen nächte voller gedanken, wenn man lacht oder freude empfindet, sofort denkt das man es teilen möchte.
es ist wie verhext. sie hat mich verhext wie mit einem zaubertrank. wie mit einer droge. ich kannte sowas vorher nicht.







Woddy

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 29.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  Hallole1233 am Do Feb 07, 2013 12:48 pm

Sprich mit deinem Therapeuten darüber! Schreib ein Buch darüber, lass es raus.


und der gedanke das sie locker flockig draussen rum springt und es ihr gut geht macht mich krank.

Das ist jetzt kein Aufruf sie um zu bringen ! Nein! Tus nicht. Es soll dir nur etwas deutlich machen!

Sie hätte nicht Schluß gemacht, sie wäre gegen einen Baum geknallt und wäre ums Leben gekommen. Komisch, aber den Tod von ihr hättest du schneller überwunden, weil das Leben ja weiter gehen muß. Am Anfang der Trauer wärst du 2 mal am Tag an ihrem Grab gestanden....dann nur noch 1 mal am Tag......dann alle 2 Tage.......dann alle Woche mal.....Du hättest ihren Tod schneller verarbeitet als nur das sie jetzt eben weg ist.
Das ist nur eine Idee von mir, aber vielleicht hilft es dir: Such dir auf dem Friedhof ein Grab eines Unbekannten und laß es Ihr Grab sein.....stell dir vor sie würde da liegen und jedes mal, wenn du in eine Depriphase hast, besuch *Sie* Wie gesagt, ist nur so eine Idee wenn auch eine etwas abgedrehte Twisted Evil
Ziemlich seltsamer Gedanke, den ich da habe, aber ist es nicht so? Ist es nicht paradox? Der Tod ist schneller verarbeitet als eine Trennung?? Wow! Und warum ist das so? Weil man mit dem Tod nicht hirnwichsen kann. Man muß ihn akzeptieren......wie eine Trennung eben auch.

Gönn ihr doch, dass sie jetzt glücklich ist, gönn ihr doch ihr *neues Leben*
Du hast dich die letzten 8 Monate weiter entwickelt, an dir gearbeitet und sie? lebt ihr neues Leben und wird wieder auf die Schnauze fallen und es wird wieder ein Nächster kommen..........


ich habe angst nie wieder vertrauen zu können
Fang doch mal an dir selbst zu vertrauen! SELBSTVERTRAUEN ! Du willst jemandem vertrauen wenn du dir nicht selbst trauen kannst? Wie soll das gehen?

es ist wie verhext. sie hat mich verhext wie mit einem zaubertrank. wie mit einer droge.
Jeder Drogenabhängige kommt von der Droge los, wenn er will! Der WILLE zählt!
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

a propos Drogen ...

Beitrag  Jonny4711 am Do Feb 07, 2013 1:46 pm

ja ist echt ne krasse Idee...krieg ich auch was von dem Zeugs was du da einwirfst ? ;-)
avatar
Jonny4711

Anzahl der Beiträge : 142
Alter : 39
Anmeldedatum : 30.12.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  Hallole1233 am Do Feb 07, 2013 3:42 pm

Habs eben nochmaLl gelesen, japp verdammt krass aber vielleicht hilfts ja.



krieg ich auch was von dem Zeugs was du da einwirfst ?

Nur die üblichen Erkältungsmittelchen und äääähhh, den Kräutertee meiner Freundin !!! affraid
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  Bine am Do Feb 07, 2013 7:21 pm

Ist gar nicht so abgedreht!!!

Mir hat das geholfen. Meine älteste freundin hat das nach der Tennung zu mir gesagt: Stell Dir vor, er wäre tot, dann hätte Dein Leben ja auch weitergehen müssen. Du hättest getrauert, aber Du hättest Dein Leben weiter gelebt.

Und das hat mir sehr geholfen. Denn seien wir mal ehrlich, der Unterschied dazwischen, dass uns jemand durch den Tod entrissen wird oder durch seinen Weggang vielleicht sogar zu einer neuen Liebe, ist doch nicht nur Hirnwichserei sondern auch Wut, gekränkte Eitelkeit, Selbstmitleid und Selbstzweifel.

Also, es behindern uns doch nur Dinge, die aus uns selbst und unserem Umgang mit dem Abgang resultieren daran, weiter zu leben, uns neu zu entwickeln und wieder Spass am Leben zu bekommen. Letztendlich stehen wir uns am Meisten selbst im Weg.

Mir hat das sehr geholfen, nach vorne zu gucken!!!
avatar
Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Interessanter Betrachtungswinkel

Beitrag  Jonny4711 am Do Feb 07, 2013 7:52 pm

Allerdings gebe ich zu bedenken, dass der Unterschied ja ist, dass die betreffende Person eben putzmunter rumläuft. Der Tod eines Menschen ist ja ein einschneidendes Ereignis. Die Trennung auch....aber der Tod ist eben unumkehrbar....die Trennung unter Umständen nicht. (Egal wie man jetzt da zu steht).

In der Tat ist der Gedanke allerdings sehr interessant....und mir scheint die Möglichkeit gegeben seine eigene Hirnwichserei mit dieser "Todesfantasie" austrixen zu können.....

oder eben mit den Kräutertees von Halloeles Freundin...;-)

Ausserdem pflegt man bei geliebten, verstorbenen Menschen ja bestimmte Rituale...Blumen kaufen...Grab sauberhalten...etc....ich find der Ex Blumen kaufen...passt irgendwie nicht....oder sonstwas für sie tun.

avatar
Jonny4711

Anzahl der Beiträge : 142
Alter : 39
Anmeldedatum : 30.12.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  Hallole1233 am Do Feb 07, 2013 8:15 pm

dass der Unterschied ja ist, dass die betreffende Person eben putzmunter rumläuft.

Deshalb strikte Kontaktsperre!


Ausserdem pflegt man bei geliebten, verstorbenen Menschen ja bestimmte Rituale...Blumen kaufen...Grab sauberhalten...etc....ich find der Ex Blumen kaufen...passt irgendwie nicht....oder sonstwas für sie tun.

Man muß es ja nicht gleich übertreiben . Twisted Evil

In der Tat ist der Gedanke allerdings sehr interessant....und mir scheint die Möglichkeit gegeben seine eigene Hirnwichserei mit dieser "Todesfantasie" austrixen zu können.....
Genau um DAS geht es.
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  Bine am Do Feb 07, 2013 8:18 pm

Jonny4711 schrieb:Allerdings gebe ich zu bedenken, dass der Unterschied ja ist, dass die betreffende Person eben putzmunter rumläuft. Der Tod eines Menschen ist ja ein einschneidendes Ereignis. Die Trennung auch....aber der Tod ist eben unumkehrbar....die Trennung unter Umständen nicht.

Und das ist ja das Schöne! Die Meisten hier beteuern ja, dass sie ihre(n) Ex noch immer lieben. Und gerade wenn ich liebe, freut es mich doch, zu wissen, der Mensch ist nicht tot, sondern erfreut sich bester Gesundheit.

Was uns wieder dazu bringt, dass wir eben selbst unser größtes Problem sind. Mit Hirnwichserei, verletzer Eitelkeit, verletzten Gefühlen, Selbstzweifeln, die uns den Abschied noch schwerer machen.
avatar
Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  Hallole1233 am Do Feb 07, 2013 8:22 pm

dass wir eben selbst unser größtes Problem sind.

Das ist eben verdammt schwierig, das vor sich selbst zu zugeben und zu erkennen, es zu zulassen.!

Ich trink jetzt noch n Kräutertee! alien
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Auf dein Wohl !

Beitrag  Jonny4711 am Do Feb 07, 2013 8:27 pm

Hallole1233 schrieb:
Ich trink jetzt noch n Kräutertee! alien

Prost !

Ich mach jetzt Roastbeef Sandwiches und überrasche jemanden beim Nachtdienst...;-)
avatar
Jonny4711

Anzahl der Beiträge : 142
Alter : 39
Anmeldedatum : 30.12.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 7 Jahre und seit 8 Monaten getrennt!!

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten