Verwirrung pur

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Verwirrung pur

Beitrag  sephiroth am Di Apr 02, 2013 10:37 pm

Ich habe seit der Trennung vor gut einem Jahr immer wieder so meine Tiefpunkte, habe gelernt halbwegs am Leben teilzunehmen, bin teilweise auch ganz glücklich, aber eben auch oft einsam. (Siehe Thema: Es war doch nicht alles schlecht oder?)
Zu meinem Ex habe ich unregelmäßigen Telefonkontakt, wir haben uns auch im letzten Jahr ein paarmal getroffen, meistens mit anderen zusammen gefeiert oder zusammengesessen.
Wenn wir uns sehen und sprechen haben wir natürlich noch diese gemeinsame "Basis"(Vertrautheit?) von Insider-Erlebnissen oder Interessen, die wir beide teilen,natürlich eber auch gewisse Spannungen, Probleme, die für das Scheitern der Beziehung verantwortlich waren werden halb scherzhaft angesprochen, geben mir aber immer noch einen kleinen Stich ins Herz, selbst nach dieser Zeit noch.
Für mich war der Haupttrennungsgrund dass er meiner Meinung nach ein Alkoholproblem hat.
Soviel zur Einleitung...
Der Grund für diesen Thread ist, dass ich am Wochenende mit meinem Bruder (er und mein Ex sind auch noch befreundet) und meinem Ex feiern war. Als 3er Gespann waren wir auch früher schon öfter unterwegs. Es sind die 2 wichtigsten Männer in meinem Leben (gewesen?).
Jedenfalls hatte ich an diesem Abend ein gutes Gefühl, es war ja schließlich fast wie früher...
Mit steigendem Alkoholkonsum wurde mein Ex dann auch sentimental und anhänglich. Er meinte wir müssten uns demnächst nochmal zusammensetzen, weil er mich total vermisst und es doch noch eine Chance geben müsste für uns.
Ich war natürlich auf der einen Seite froh, dass ich ihm fehle, auf der anderen Seite genervt von seinem Trinkverhalten bzw. von seiner Art, die er immer an den Tag legt, wenn er betrunken ist.
Auch hat er diesen Spruch vonwegen"demnächst" mal zusammensetzen auch nüchtern schon gebracht, aber außer gelegentlichen Anrufen kam nicht viel von ihm.

Was hat das zu bedeuten? Ist das von ihm auch Selbstbetrug?

Ich erwarte ehrlich gesagt eine filmreife Vorstellung a la Kai Pflaume oder zumindest das Versprechen sich professionelle Hilfe in Sachen Alkohol zu holen. Dieses kommt aber nicht, stattdessen Versuche, mich im berauschten Zustand zu küssen, zu umarmen etc. Wenn er nüchtern ist und wir uns sehen ist der Umgang eher kumpelhaft.
Ich habe einfach Angst, ihn aus meinem Leben vollständig zu streichen, auch wenn er mich teilweise dann auch wieder nervt wenn er sich wie früher daneben benimmt. Zum Beispiel hat er auf andere Männer, die wir an dem Abend kennengelernt haben und die sich nur mit mir unterhalten haben,total unbegründet eifersüchtig reagiert und schlecht von ihnen geredet obwohl er sie gar nicht kannte.
Ich bin einfach total verwirrt von meinen Gefühlen, die mir irgendwie nicht erlauben, ihn komplett aus meinem Leben zu streichen, weil er mir einfach noch zu wichtig ist. Ich habe selbst ein schlechtes Gewisssen, wenn ich mich mit anderen Männern treffe (was äußerst selten vorkommt) und erzähle ihm das natürlich auch nicht.

Ich weiß manchmal selbst nicht, ob ich ihn als Kumpel vermisse oder wirklich als Partner.
Ich denke oft an die gemeinsame Zeit, letztens haben wir sogar ZUSAMMEN alte Fotos angeguckt und uns erinnert.
Was ich definitiv weiß ist, dass ich keine Schmetterlinge im Bauch habe wenn ich ihn sehe. Nicht wie verliebt Sein. Ich bin einfach nur froh wenn er in meiner Nähe ist weil es sich sicher und vertraut anfühlt. (Selbst das Gefühl von ihm genervt zu sein ist vertraut).
Manchmal im stillen Kämmerlein denke ich dass ich Lust auf eine neue Partnerschaft hätte, auf diese Kennenlernphase und alles was dazugehört. Dann kommt aber sofort der Gedanke, dass das nicht geht weil ich ja dann sicher keinen Kontakt mehr zum EX haben könnte.
Wie gesagt Verwirrung pur!




sephiroth

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 20.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verwirrung pur

Beitrag  Hallole1233 am Mi Apr 03, 2013 12:51 pm

Manchmal im stillen Kämmerlein denke ich dass ich Lust auf eine neue Partnerschaft hätte, auf diese Kennenlernphase und alles was dazugehört
Du meinst eine Beziehung mit Zukunft,Perspektive, glücklich.........

Dann kommt aber sofort der Gedanke, dass das nicht geht weil ich ja dann sicher keinen Kontakt mehr zum EX haben könnte.

Klar, der alkoholkranke Ex ist ja auch viel wichtiger als eine glückliche Zukunft in einer funktionierenden Beziehung.

Aus deinem Thread vom 20.Jamuar diesen Jahres:
Ich habe lange ignoriert oder nicht wahrhaben wollen, dass er ein Mensch ist, der mit diesen einfachen Dingen nicht zufrieden sein kann. Er hat ständig die Sorgen von der Arbeit mit nach Hause gebracht und wenn mal alles reibungslos hätte sein können (in meinen Augen) hat er Probleme regelrecht "gesucht" oder in sich aufgenommen, auch wenn sie ihn nicht einmal selbst betroffen haben. Er versuchte den Frust, den er aufgebaut hatte, im Alkohol zu ertränken oder er flüchtete sich in absurde Vorstellungen vom "Auswandern ins Ausland", wo dann alles besser werden würde. Ich wollte das natürlich nicht, habe es als Spinnerei abgetan und bin nie richtig zu ihm durchgedrungen. Es kam immer häufiger zum Streit weil er betrunken war wenn ich nach Hause kam. Ich zog mich nach und nach immer mehr zurück, körperlich und geistig

Und heute:
Jedenfalls hatte ich an diesem Abend ein gutes Gefühl, es war ja schließlich fast wie früher...
Mit steigendem Alkoholkonsum
wurde mein Ex dann auch sentimental und anhänglich. Er meinte wir müssten uns demnächst nochmal zusammensetzen, weil er mich total vermisst und es doch noch eine Chance geben müsste für uns.
Ich war natürlich auf der einen Seite froh, dass ich ihm fehle, auf der anderen Seite genervt von seinem Trinkverhalten bzw. von seiner Art, die er immer an den Tag legt, wenn er betrunken ist.

Bin mal gespannt ob du später wenn ihr vielleicht Kinder habt auch noch ein gutes Gefühl hast wenn er, besoffen, die Kinder ins Bett bringen wird.
Viel Spaß dabei!



Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verwirrung pur

Beitrag  sephiroth am Mo Apr 08, 2013 9:46 pm

O Mann, wenn man das so nochmal durchliest, klingt das echt krank! Das ist einem manchmal gar nicht bewußt, wenn man sich im Gefühlschaos befindet...ich glaube, ich sollte mich wirklich damit abfinden, dass es für eine Beziehung nicht mehr reichen KANN!
Es ist halt so schwer, sich vom Gewohnten zu lösen, vor allem wenn dieser Besserung gelobt und man sich noch ganz gut versteht...Eine totale Kontaktsperre pack ich irgendwie nicht!

sephiroth

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 20.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verwirrung pur

Beitrag  sephiroth am Mo Apr 08, 2013 10:06 pm

Hallole1233 schrieb:

Bin mal gespannt ob du später wenn ihr vielleicht Kinder habt auch noch ein gutes Gefühl hast wenn er, besoffen, die Kinder ins Bett bringen wird.
Viel Spaß dabei!

Genau diesen Gedankengang hatte ich auch schon öfter, nämlich dass Kinder schonmal gar kein Thema sind mit ihm.
Inzwischen habe ich mich aber aus Altersgründen eh damit abgefunden, nie Kinder zu haben, was natürlich den Kern Deiner Aussage nicht schönreden soll!
Das ungute Gefühl hätte ich auch wenn Freunde, Bekannte, Familie es mitbekommen mit dem Trinken und ich versuchen würde, es zu vertuschen, was mich wieder Lichtjahre zurückwerfen würde...
Das will ich auch auf keinen Fall mehr!
Es ist nur so, dass der Mensch und besonders ich nicht rational denken kann, wenn Gefühle im Spiel sind.
Mein Problem ist, dass ich mich irgendwie noch an die Hoffnung klammere, dass er vom Alkohol loskommt.
Aber vielleicht schafft er es besser wenn ich nicht noch nett zu ihm bin, sondern eher den Kontakt abbreche vonwegen er kann sich erst wieder melden, wenn er in Behandlung war etc...? (Nur dass ich das nicht durchhalten werde leider!)

sephiroth

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 20.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verwirrung pur

Beitrag  Hallole1233 am Di Apr 09, 2013 10:57 am

Warum sollte er vom Alkohol weg kommen wollen ? Ihm gehts doch gut damit. Und er hat doch so tolle Freude die zusehen wie er langsam vor die Hunde geht.

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Update

Beitrag  sephiroth am So Jul 14, 2013 11:47 pm

So, nachdem ich schon länger nicht mehr hier war, habe ich jetzt das Bedürfnis, die neuesten Entwicklungen kundzutun:
Mein Ex und ich haben kaum noch Kontakt, er hat aufgehört, sich bei mir regelmäßig zu melden und am Telefon im meist angetrunkenen Zustand um eine 2. Chance zu bitten, die ich ihm nicht gewähren konnte, weil sich ja nichts bezüglich seines Trinkproblems geändert hat. Ich habe selbst gar nicht das Bedürfnis, ihn anrufen zu müssen!
Es fühlt sich an, als wenn ich wieder freier Atmen kann, klar denke ich ab und zu an ihn, aber nicht mehr mit diesem Wehmut und der Hoffnung, dass wir wieder zusammenkommen.
Ich habe angefangen, MEIN Leben zu leben, treffe mich mit neuen Leuten und habe SPASS dabei! Unglaublich!
Neulich bei einer ziemlich großen Party war mein Ex auch dabei, man hat ein paar Worte gewechselt und als er gesehen hat, wie ich ohne ihn Spaß habe, ist er beleidigt abgezogen und mir war es in dem Moment egal!

Ich glaube wirklich, es kann alles gut werden!
Ich habe sogar jemanden kennengelernt, der offensichtlich großes Interesse an mir hat. Leider ist es nicht zu dem erhofften Date gekommen, weil jemand in seiner Familie gestorben ist. Sowas ist einfach Pech und natürlich ist es wichtig, dass er für seine Familie da ist!
Der 2. Punkt ist allerdings, dass er noch verheiratet ist und seine von ihm räumlich getrennte Nochfrau ihn ziemlich verarscht hat, worüber er sicher noch nicht hinweg ist. Ich kenne ihn auch noch nicht gut genug um alle Einzelheiten zu wissen, aber all das bedeutet natürlich, dass auch dieser Mann vielleicht nicht gut für mich ist. Es könnte sein, dass er bei mir nur Ablenkung sucht; andererseits ist es bei mir nicht vielleicht auch so? Können wir uns gegenseitig benutzen um über unsere Expartner hinwegzukommen?
Ich habe zum ersten Mal seit der Trennung wieder das Gefühl, verknallt zu sein.
Natürlich ist es mal wieder kompliziert... ich warte einfach mal ab, wie es überhaupt wird wenn wir uns näher kennenlernen, ich habe ihn bisher erst zwei Mal getroffen und das noch nichtmal allein...ich glaube ich muß mich selbst etwas bremsen und darf nicht zu viel hinein interpretieren...


sephiroth

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 20.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verwirrung pur

Beitrag  Hallole1233 am Mo Jul 15, 2013 12:45 am

ich glaube ich muß mich selbst etwas bremsen und darf nicht zu viel hinein interpretieren...
Genau, brems dich und verliere die Realität nicht schon wieder aus den Augen!! ..............Verliere DEIN Leben nicht aus den Augen! Mach dich nie wieder abhängig (emotional) von irgend einem Typ.

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verwirrung pur

Beitrag  sephiroth am Mo Jul 15, 2013 1:14 am

Ja, ich weiß es ja eigentlich selbst! Danke! Very Happy Ich glaube ich verfalle in eine Art Euphorie weil ich dieses Gefühl schon lange nicht mehr hatte. Aber ich werde schön den Ball flach halten....

Ich lass das alles erstmal auf mich zukommen, vielleicht ist er ja auch gar nicht so toll, wenn ich ihn näher kennenlerne!

sephiroth

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 20.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verwirrung pur

Beitrag  Hansi70 am Mi Jul 17, 2013 2:25 pm

Hallo Sephiroth,
wie Du ja auch schon weißt, geht es mir ähnlich wie Dir. Ich hänge noch immer irgendwie an meiner Ex, es wird mir aber auch immer klarer, dass es irgendwie gar nicht mehr geht. Trotzdem geht sie mir noch immer nicht ganz aus dem Kopf, auch wenn es nicht mehr gerade so schlimm ist.
Ich gehe inzwischen wieder raus und stelle auch fest, dass es auch noch andere hübsche Mädels gibt, das bringt mir auch wieder mehr Distanz zu meiner Ex.
Stichwort "Ball flach halten", ich habe mir jedenfalls eines vorgenommen: Eine neue Sache werde ich langsam angehen, nicht Hals über Kopf. Solche emotionalen Wechselbäder wie zuletzt will ich mir nicht noch einmal antun.
Ich wünsche Dir Alles Gute und denke an Dich...

Hansi70

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 01.06.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verwirrung pur

Beitrag  Hallole1233 am Mi Jul 17, 2013 2:39 pm

Ihr müsst nicht den Ball flach halten! Ihr könnt Hochschüsse schießen, machen was ihr wollt und worauf ihr Lust habt! A B E R ! Ihr dürft EUCH nie wieder aus den Augen verlieren! Euer Leben als das Wichtigste ansehen und im Auge behalten. Wenn euer Gegenüber nicht damit zurecht kommt, was ihr denkt, fühlt, wie ihr handelt etc, dann ist es nicht der/die Richtige!
Wir verbiegen uns nie wieder wegen einer Beziehung, dass müsstet ihr beide aus der Trennung gelernt haben.

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verwirrung pur

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 10:04 am


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten