Viele Fehler und keine Lösungen...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  hwdp am So Mai 05, 2013 5:20 pm

Hallo,

habe mich hier angemeldet, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß und hoffe hier etwas Hilfe zu finden.

Ich bin ende 2009 mit meiner Ex zusammen gekommen. Wir lernten uns auf einem Fest kennen und sie wohnt ca. 100km weg von mir. Anfangs also nur an Wochenenden gesehen. Später gleichzeitig Urlaub genommen und immer so viel Zeit wie möglich miteinander verbracht. Stundenlang telefoniert an Tagen an denen wir uns nicht gesehen haben. Prinzipiell gab es keinen einzigen Tag an dem wir keinen Kontakt hatten. Mitte 2011 fing sie an "komisch" zu werden. Sie schrieb mir irgendwann sie bräuchte Zeit für sich selber und möchte nicht, dass ich mich bei ihr melde. Sie würde sich melden. Sie rief ab und zu an, erst einmal die Woche, dann vll mal einmal in zwei Wochen, es wurde immer weniger. Ich bekam ab und zu SMS mit dem Inhalt "ich vermisse dich" usw. Wir haben uns aber nicht mehr gesehen. Irgendwann stellt sie den Kontakt komplett ein. Ich versuchte mich ab und zu zu melden, bekam aber nie Antworten, ans Telefon ging sie nicht. Ich konnte sie nie ganz vergessen, obwohl ich innerlich wusste was los ist. Sie hat es mir nie gesagt. Mitte 2012 begann sie wieder sich zu melden, rief mich unter Tränen an, wollte sich mit mir treffen usw. Aber es kam nie dazu. Als ich sie nach einer Weile etwas bedrängte und Antworten wollte, sagte sie nur "ich will nicht, dass du dich nochmal bei mir meldest". Es tat damals schon weh. Aber ich beschloss ihr diesen "Wunsch" zu erfüllen. Ich hörte ein halbes Jahr lang nichts von ihr, bis schließlich im Januar wieder die ersten SMS kamen. Ich hatte immernoch Gefühle für sie und konnte mir auf dieses Verhalten keinen Reim machen.

Diesmal erzählte sie mir die Wahrheit, sie hätte damals jemanden kennengelernt, sie seien zusammengezogen, sie wusste nicht wie sie es mir sagen sollte. Sie zweifelte wohl dauernt an ihrer Entscheidung, konnte sich aber nie überwinden. Sie hatte die perfekte Grundlage für einen neuanfang geschaffen. Ich habe ihr das viel zu schnell verziehen, es ihr zu einfach gemacht, wir trafen uns, es lief wieder super zwischen uns. Wenn wir uns nicht sahen, telefonierten wir den halben Tag lang. Allerdings nur etwa einen Monat. Ich hatte in der ganzen Zeit so viel Sehnsucht aufgebaut, dass ich sie wohl erdrückt hatte. Sie fing wieder an unsere Treffen zu verlegen und irgendwann schrieb sie mir "ich kann das zur zeit noch nicht. es tut mir leid, bitte sei nicht böse auf mich". Ich entgegente nur, dass ich enttäuscht sei.

Jedenfalls war es wieder soweit, ich sollte mich nicht bei ihr melden, sie würd sich bei mir melden. Sie rief einmal die Woche an, oder mal alle zwei Wochen. Ich wusste mal wieder nicht was ich damit anfangen sollte, hatte aber so eine Vorahnung... Nach zwei Monaten wurde es mir zu bunt, ich fuhr zu ihr und wollte sie zur rede stellen. Wir redeten einige Stunden, welche mich nicht wirklich schlauer gemacht haben. Sie meinte nur immer wieder es sei ihr alles egal, ich wäre ihr egal, sie will sich nicht binden. In die Augen schauen konnte sie mir dabei nicht... Allerdings meinte sie auch "ich habe dich gerne" und wollte nicht das wir komplett auf Kontakt verzichten. Allerdings wie bekannt, sie wollte sich melden, nicht ich, sie wolle nur freundschaft im moment.

Ich fuhr also nach Hause, kaum schlauer als ich ohnehin schon war. Nach einigem grübeln schrieb ich ihr eine SMS, dass sie sich bitte nie wieder bei mir melden soll, dass ich sie zu sehr liebe und das das für eine freundschaft nicht gut ist. ich wünschte ihr alles gute, lebe wohl. Das war nun vor ca einer Woche.

Aber ich kann diese Frau nicht vergessen, sie hat mich so dermaßen schlecht behandelt zuletzt, ich sehe aber nur immer die glücklichen Zeiten, wie sie zu mir war, wie sie sein kann. Ich möchte nicht aufgeben, ich möchte sie wiederhaben, komplett, nicht aus Freundschaft, sondern weil ich sie über alles liebe. Auch jetzt wo es gut lief, war sie wie ich sie in Errinerung hatte. Lieb und zärtlich, führsorglich.

Eigentlich wollte ich damit abschließen, sie gehen lassen. Aber irgendwie funktioniert das nicht. Ich liebe sie viel zu sehr, als das ich sie aufgeben könnte. Ich fürchte eine Kontaktsperre von 7 Wochen wird nichts ändern, weder an meinen Gefühlen für sie, noch an ihren zu mir. Ich habe mir überlegt, diesen Monat ab zu warten, vielleicht etwas länger, ihr dann einen Brief schreiben oder mich vorsichtig melden. Aber ich weiß nicht ob das was bringt und ich möchte nichts falsch machen.

Bitte um Hilfe

hwdp

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 05.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  Hallole1233 am Di Mai 07, 2013 10:20 am

Alter vergessen!
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  hwdp am Di Mai 07, 2013 8:10 pm

Ja, es sagt sich so einfach^^

Mittlerweile, nachdem paar Tage mehr vergangen sind, sehe ich vieles was ich selbst falsch gemacht habe, allerdings ausgelöst von ihrem Verhalten. Die treffen zuletzt waren schön und als sie wieder anfing mich zu versetzen, bekam ich panik, weil ich dieses Verhalten von ihr bereits kannte. Ich wollte sie nicht schon wieder verlieren und habe genau das falsche gemacht. Ich erdrückte sie mit meinen Emotionen, was sie immer mehr auf Abstand gingen ließ.

Nachdem diesmal ich den Schlußstrich gezogen habe und versuchte mich von ihr zu lösen, kommen die ganze Zeit gedanken, was ich falsch gemacht habe. Ich sehe einiges klarer, schon nach der kurzen Zeit, was ich nicht gedacht hätte. Den Schlußstrich zog ich, weil ich nicht wollte, dass sie weiterhin die Kontrolle hat, sich meldet wann sie will und ich "nicht darf". Allerdings würde ich gerne noch einen letzten Versuch starten. Ihr sagen was mir aufgefallen ist, wie ich mich Verhalten habe und das ich es verstehe, dass es sie sehr eingeengt hat.

Ich weiß, dass meine Fehler auf ihre zurück gehen, dennoch war es nicht gut was ich gemacht habe. Ich meinte ja nichts Böse, im Gegenteil, ich war einfach nur froh, dass sie wieder da war.

hwdp

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 05.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  Hallole1233 am Di Mai 07, 2013 8:28 pm

Quatschkopf...wie alt seit ihr?
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  hwdp am Di Mai 07, 2013 8:52 pm

Ich 25, sie 20.

hwdp

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 05.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  Hallole1233 am Di Mai 07, 2013 9:32 pm

Ich weiß immer gerne ob ich es mit einem pupertierenden Etwas oder mit einem Männchen zu tun habe dem seine Ex die Eier abgeschnitten hat.

Vorne weg, wir haben das alles hinter uns und wissen von was wir reden.
Als erstes heißt es für dich : * AUFWACHEN*

Deine Ex zieht mit einem anderen zusammen und du verzeihst ihr. Sie sagt du sollst dich nicht melden, du gehorchst .
sie hat mich so dermaßen schlecht behandelt zuletzt
Öhm....hier sind wir beim Männchen ohne Eier in der Hose.
Wie lange willst du dich noch zum Trottel dieser Pussy machen?
Glaubst du wirklich mit deinem Verhalten hast du noch die geringste Chance auf ein Ex-back? Frauen wollen Männer die wissen was sie wollen und die sich nicht von Frauen lenken lassen!
*Ich kenne meine Fehler, ich hab mich geändert* Schwachfug. Wie hört sich diese gequirlte Scheiße für eine Frau an? Hier die Übersetzung* Verarsch mich ruhig noch länger, ich bin dir so verfallen du meine Göttin*......So einen Mann will keine Frau!

sondern weil ich sie über alles liebe.
Blablablupp.....du bist von deiner Ex abhängig wie ein Alki von der Flasche. Mit Liebe hat das nichts zu tun. Kommst du dir so Minderwertig vor, dass du so etwas nötig hast?
Selbstbewußtsein, Selbstwert, Selbstachtung.....schon mal davon gehört?? Hier sind wieder die fehlenden Eier in der Hose....das Männchen, das Würstchen!
Du bist jetzt erst mal 25, ok, aber du hast jetzt die Chace dich mit dem Thema auseinander zu setzen und für dein restliches Leben zu lernen.
Kauf dir folgende Bücher
1. Ich lieb dich nicht, wenn du mich liebst ( Da steht drin wie Beziehungen funktionieren)
2. Der Weg des wahren Mannes ( Hilft dir dich und die Frauen zu verstehen.)

Bei Fragen fragen.....und aufwachen!
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  hwdp am Di Mai 07, 2013 9:49 pm

Erst einmal, danke dir für die offenen Worte!

Das einzige Problem was ich für mich persönlich damit habe: Ich weiß das alles. Ich war damals fast über sie hinweg, bis sie sich wieder meldete und alles neu aufgebrochen hatte.

Und ja, wenn ich vor ihr stehe etc, dann bin ich ein Weichei. Normalerweise bin ich jemand, der sich nichts diktieren lässt und mit ner großen Schnauze gesegnet ist. Nur nicht wenn es um sie geht. Und ich weiß nichtmal wieso sie solch eine Wirkung auf mich hat, vorallem nach dem ganzen Mist den sie veranstaltet hat. Ich habe es ihr zu leicht gemacht nach dem "Geständnis", weil es mir so vorkam, als meine sie es wirklich ernst. Danach ging alles ziemlich schnell, so schnell, dass es für mich selber schon zu schnell war. Sie versprach mir Dinge, die sie zum schluß doch nicht gehalten hatte. Wollte das ich näher zu ihr ziehe (nicht bei ihr einziehe, sondern in die gleiche Stadt bzw Umgebung). Von einem Tag auf den anderen wurde es ihr dann zu viel, was merkwürdig war, denn sie selbst legte los wie die Feuerwehr. Im nachhinein für mich persönlich doch etwas verständlich, als sie mich drei oder viermal versetzt habe, reagierte ich halt etwas genervt, zwar nicht irgendwie fordernt, aber sie wusste das ich enttäuscht bin. Und ich Depp rannte wieder hinterher, weil ich Panik hatte, dass sie sich wieder verzieht.

Ich werde mir deine Buchtipps zu Herzen nehmen. Alles in allem würde ich dennoch gerne noch einen Anlauf starten, um das irgendwie wieder gerade zu biegen.

Edit:
Nachdem ich mich dann halbwegs mit ihr ausgesprochen habe, was sie vorher immer umging und ich dann einfach hingefahren bin, und sie immer nur sagte "mir ist zur zeit alles egal", habe ich dann den Schlußstrich gezogen. War in dem moment für mich das richtige, weil mich das alles aufgefressen hat.

Edit2:
Was ich bisher allerdings noch nicht erwähnt habe, weil ich nicht wusste ob das ok ist, ich aber denke das es schon ne Rolle spielt: Sie trinkt ziemlich viel. In der Woche bis 4-8 Bier, am Wochenende dementsprechend mehr. Sie sagt "Ich kann auch mal zwei Tage ohne", was nicht wirklich beruhigend ist. Ich glaube sie hat ziemliche Probleme...

hwdp

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 05.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  Hallole1233 am Di Mai 07, 2013 10:03 pm

Normalerweise bin ich jemand, der sich nichts diktieren lässt und mit ner großen Schnauze gesegnet ist. Nur nicht wenn es um sie geht.
Und genau deshalb ist die Beziehung gescheitert. Du bist aus deinem Frame ausgebrochen wegen ihr. Das spürt die Frau und ab dem Zeitpunkt distanziert sie sich.

Und ich Depp rannte wieder hinterher, weil ich Panik hatte, dass sie sich wieder verzieht.
Typisches Verhalten eines Drogenabhängigen....wie gesagt, du verwechselst das mit Liebe.



Alles in allem würde ich dennoch gerne noch einen Anlauf starten, um das irgendwie wieder gerade zu biegen.
Auch wenn es nochmal funktioniert, es wird wieder in die Brüche gehen...2 Monate geb ich dir. Sieh ein, es hat keinen Wert mehr.

Deine Aufgabe ist jetzt, dein Leben in den Griff zu bekommen. Die Fehler die du angeblich erkannt hast zu verbessern. Lies die Bücher und beschäftige dich mit dem Thema Beziehungen.

Für jeden Scheiß muß man einen Führerschein machen, nur nicht für Beziehungen oder auch die Liebe. Mach den Führerschein, jetzt.

Tu dir selbst einen Gefallen und vergiß die Pussy....es gibt 4 Milliarden andere .

Schreib dir für den Rest deines Lebens hintger die Ohren......ihre Probleme kann nur sie lösen! Du bist weder Therapeut noch Psychiater! Sie muß das selbst in den Griff bekommen. ( Die Sache mit dem Alk) Du kannst niemanden ändern, nur dich selbst!
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  hwdp am Di Mai 07, 2013 10:26 pm

Ok, soweit verstanden. Danke dir für die etwas andere Sicht auf die Dinge.

Innerlich weiß ich auch gar nicht, wie eine weitere Beziehung mit ihr überhaupt gestalten würde. Soll ich mein Leben lang schiss haben, dass sie wieder das gleiche macht? Es ist mir vollkommen klar. Aber wie sagt man so schön: Man will immer das, was man nicht haben kann. So in etwa gestaltet es sich bei mir. Und ich bin ein verdammt schlechter verlierer. Sie liegt mir am Herzen wegen dem was sie war, nicht wegen dem was sie momentan ist.

Ich würds einfach gerne ein letztes mal versuchen, es macht eh keinen Unterschied mehr. Auf die schnauze gefallen bin ich schon, tiefer gehts in der Hinsicht nicht.

Ich habe momentan ne ziemlich ungesunde sicht auf diese Dinge: In 70 Jahren interessiert es eh keinen mehr, wie mein Leben war. Mich selber am wenigsten. Also warum aufgeben? Hört sich dumm an, ist es auch. Mir gehts auch viel besser als ich die ersten Tage gedacht hätte wie es mir gehen wird. Den Schlußstrich zu ziehen hat sie ein wenig ihrer "Macht" beraubt, was sich nicht schlecht anfühlt für mich persönlich.

Wie gesagt, ich würde gerne einen allerletzten anlauf starten, da es sowieso keinen Unterschied mehr macht. Ich weiß nur nicht wie ich es anstellen soll.

Edit:
Ich hab einfach das Gefühl, dass sie mir mein Leben lang nachhängen wird... Also lieber jetzt was ändern, bevor es ganz zu spät ist.

hwdp

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 05.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  Hallole1233 am Di Mai 07, 2013 10:40 pm

Lies die Bücher und vielleicht verstehst du dann, dass du als *Unterlegener* keine Chance mehr hast.

In 70 Jahren interessiert es eh keinen mehr,
Richtig, aber auf dem Sterbebett zu sagen*Ich hatte das geilste Leben* ist doch schon mal was......du willst dir die Möglichkeit auf das geilste Leben von einer Pussy vermiesen lassen?? Ganz schön krank! Twisted Evil

Mein Therapeut sagte damals zu mir : * Mensch Hallole1233, du wolltest doch schon immer mal mit 2 heißen Brasillianerinnen gleichzeitig vögeln, jetzt hast du die Möglichkeit dazu!* Natürlich wollte ich ihm damals ins Gesicht springen, aber der Mann hatte Recht. Mach was aus deinem Leben, erfüll dir deine Träume. Du bist dafür verantwortlich.
Und wenn du meinst du mußt dich nochmal zum Depp machen, tu es.
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  hwdp am Di Mai 07, 2013 11:05 pm

Ich werde mir deine Worte zu Herzen nehmen und sicherlich noch einige Tage daran grübeln.

Wie gesagt, einen letzten Versuch würde ich schon gern noch starten, zumal diesmal ich die Reißleine gezogen habe. Vielleicht bringt sie das etwas zum nachdenken, obwohl ich es nicht so ganz glauben mag.

hwdp

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 05.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  Hallole1233 am Di Mai 07, 2013 11:28 pm

Du denkst in die falsche Richtung! Warum sollte sie über irgendetwas nachdnken?? SIE hat doch aus ihrer Sicht nichts falsch gemacht. Ihr geht es doch gut. Also warum sollte sie etwas ändern oder über irgend etwas nachdenken?
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  hwdp am Mi Mai 08, 2013 1:27 am

Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, ob sie sich überhaupt über IRGENDWAS Gedanken macht. Ich hab das Gefühl, dass der Kerl bei dem sie vorher war irgendwas mit ihr angestellt hat - psychisch. Wie du schon sagtest, nicht mein Problem, sie hatte sich selber dafür entschieden. Ich hatte ja zwischenzeitlich immer mal Kontakt zu ihr, sie wollte schon letztes Jahr "zurück", hat sich dann allerdings wieder nicht gemeldet... Wie gesagt, nicht mein Problem, sondern ihres.

Und trotzdem, ich bin klar im Kopf, hab die ersten zwei Tage heulen müssen, jetzt ist alles wie vorher... Sie meldet sich halt nicht, ist also alles beim alten geblieben. Konnte mir kein klares "Nein, ich habe keinen bock auf dich, verzieh dich" sagen, noch sonst etwas. Bei ihren "es ist mir alles egal Phrasen, konnte sie nicht einmal in die Augen gucken. Nur als ich gegangen bin, hat sie mich angeguckt als wenn... keine Ahnung, komischer Blick, als wenn sie gleich heult. Und trotzdem, dieses "Du bist mir egal" hat endlich irgendwas in mir gerüttelt, ich hätte vorher niemals geschrieben, dass sie sich nicht mehr melden soll bei mir, ich hab immer gehofft, war ihr Spielzeug.

Und trotzdem wird mir diese Frau ewig nachhängen, dass weiß ich. Zuviel hab ich wegen ihr durchmachen müssen, als das ich das jemals vergessen könnte.

Wie gesagt, wie ich mir eine neue beziehung mit ihr vorstellen sollte? Absolut keinen schimmer, da muss sich definitiv bei ihr etwas ändern, was wirklich weit entfernt zu liegen scheint. Aber aufgeben? Ich weiß nicht, ehrlich nicht. Gefühle sind da, definitiv, fehlen tut sie mir und das nicht zu wenig. Nur dieser Gedanke, dass sie irgendwelche tiefgreifendn Probleme hat, die sache mit dem saufen, dass macht mir am meisten zu schaffen. Ich brings kaum übers Herz sie damit alleine zu lassen, obwohl sie meine Hilfe scheinbar nicht will.

Ich würd gern nochmal mit ihr reden. Nicht heute, nicht morgen, aber in paar Wochen schon. Weiß nur nicht wie ich es anstellen soll. Was es bringt? Keine Ahnung, warscheinlich wieder nur Kummer. Aber mittlerweile bin ichs gewohnt. Mein Leben lief nie besonders gut. Allerdings habe ich keinerlei selbstmitleid. Mir waren immer andere Leute wichtiger als ich selber, ich kam nie an erster Stelle. Das ist mein grundlegendes Problem. Und trotzdem liebe ich sie. Glaub mir, es ist zum Teil auch abhängigkeit, aber definitiv auch Liebe. In so fern kann ich meine Gefühle da schon abschätzen. Ich liebe nicht da, was sie geworden ist, sondern das was sie mal war...

hwdp

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 05.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  Hallole1233 am Mi Mai 08, 2013 10:09 am

Und trotzdem wird mir diese Frau ewig nachhängen, dass weiß ich. Zuviel hab ich wegen ihr durchmachen müssen, als das ich das jemals vergessen könnte.
Na dann warte mal 1-2 jahre, dann wirst du sehen , dass du nicht der Frau nachhängst, sondern dich fragst, wie bescheuert du gewesen bist.

Wie gesagt, wie ich mir eine neue beziehung mit ihr vorstellen sollte? Absolut keinen schimmer,
Thema Sex: War der Sex mit ihr so geil, wie du es dir in deinen Fantasien vorgestellt hast? Konntest du Sexpraktiken mit ihr ausprobieren die noch niemand mit dir gemacht hat, du dir aber schon immer gewünscht hast?
Hat sie deine Wünsche und Sehnsüchte befriedigt? Wann hattet ihr das letzte mal leidenschaftlichen , hemmungslosen Sex? War der Sex mit ihr so, dass du von ihr behaupten kannst sie braucht nen Waffenschein, weil sie das schärfste ist was auf Gottes erden rumläuft? Wann hast du sie das letzte mal richtig genommen?...etc

und, wie stellst du dir ( ihr würdet wieder zusammen kommen) den Sex mit ihr vor? Glaubst du nicht, dass da in bezug auf Leidenschaft, Hemmungen etc was verloren gegangen ist?
( Beantworte die Fragen mal für dich, brauchst hier nicht schreiben)


Ich brings kaum übers Herz sie damit alleine zu lassen,
Da ist es wieder! Das nette Männchen mit der Bohrmaschiene. *Ich will helfen* Das wollen Frauen aber nicht!

Eine typische Situation, die jeder Mann kennt:
Sie: *Welche Schuhe soll ich anziehen? Die roten hier oder lieber die schwarzen?*
Es geht der Frau bei der Frage nicht wirklich um die Frage welches Paar Schuhe sie anziehen soll. Es geht dabei um die Frage, hast du als Mann eine Meinung und stehst hinter der Meinung.
Männchen antwortet* Die sind beide schön, entscheide du welche du tragen möchtest*
Eine Frau will aber nicht entscheiden! Sie will einen Mann mit Eiern in der Hose.
MANN antwortet:* Die roten Schuhe gefallen mir besser, aber wichtig ist, dass du dich wohl fühlst*
Sie zieht die roten an, auch wenn ihr vielleicht die schwarzen besser gefallen.

Verstanden um was es geht?
Bevor du dich auf eine neue Beziehung einläßt, finde erst mal heraus wie Frauen ticken, was sie sagen und was sie wollen.

Mir waren immer andere Leute wichtiger als ich selber, ich kam nie an erster Stelle. Das ist mein grundlegendes Problem.
Wie soll dich eine Frau lieben, wenn du dich selbst nicht am wichtigsten bist und dich nicht selbst liebst?
Falls du es noch nicht kapiert hast: Das wichtigste in deinem Leben bist du, und du alleine bist für dein Glück verantwortlich und nicht irgendwelche Pussys.
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  hwdp am Mi Mai 08, 2013 6:27 pm

Ja, du hast recht und ich sehe es auch ein. Die letzten Jahre habe ich im Prinzip nur für sie gelebt und mich selber fast vergessen. Ich habe einfach immer die Zeiten nicht vergessen können in denen sie gut zu mir war. Sie war in meinen Augen perfekt. Zärtlich, verständnissvoll, ich konnte mit ihr immer über alles reden, sie mit mir genauso. Als sie das erste mal "weg" war, ist ne Welt für mich zusammen gebrochen. Ich hatte mich aufgerappelt, es ging langsam wieder. Dann war sie wieder da, es war so wie früher... Ich habe gemerkt, wie sehr ich das alles vermisst habe. Nun ist sie wieder weg und in mir nur noch leere. Erkentnisse kommen täglich neue hinzu, mein Verhalten, dass darauf zurück ging, wie sie mich letztendlich behandelt hat. Ich war tief abgerutscht. Und natürlich habe ich dann angefangen zu klammern, weil ich nicht wollte das das selbe wieder passiert. Und genau das hat es letztendlich wohl doch wieder ausgelöst...

Ich würde es gerne einfach ein letztes mal Versuchen, versuche ihr Herz zurück zu erobern, nur gestaltet sich sowas sehr schwer und ich sehe selber wenig Hoffnung. Und dennoch, ich möchte es versuchen. Einmal mehr in das gleiche Loch zurück gerissen zu werden, wird mich nicht Umbringen. Sollte es wieder erwarten doch irgendwie hinhauen, wäre es das Wert gewesen. Wenns nicht klappt, bin ich genau dort wo ich jetzt wieder bin. Die Zeit wird mir zwar niemand wiedergeben können, aber seis drum, Leben muss dann weiter gehen, mit oder ohne sie.

hwdp

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 05.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  DTF-IM am Do Mai 09, 2013 1:58 pm

Überstürze nichts mit der Absicht, es nochmal versuchen zu wollen. Ich denke, die Absicht hatte jeder, der sich hier angemeldet hat - und guck, wie viele wirklich noch mit dem Expartner zusammenkommen.
Verbeiß dich nicht zu sehr darauf, das kann in die Hose gehen. Und ich bin Halloles Meinung, ich bezweifel, das es auf Dauer zu einer glücklichen Beziehung mit ihr kommt. Konzentrier dich auf dich selbst und lass sie in deinen Gedanken außen vor!

DTF-IM

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 13.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  brumm am Mo Mai 13, 2013 9:34 pm

Wie gesagt, ich würde gerne einen allerletzten anlauf starten, da es sowieso keinen Unterschied mehr macht.

Eieiei, sag mal, bist du eigentlich bescheuert? Es macht einen GEWALTIGEN Unterschied, ob du dir NOCHMAL von ihr in die Eier treten lässt. Du weißt selbst, dass sie das tun wird und läufst los, um dir genau das abzuholen? Das ist zugegebenermaßen wirklich ziemlich krank.

Du bist 25. Hol sie mal runter von dem Podest. Vergeude deine Zeit nicht mit ihren Spielchen und mit ihren Problemen, sondern schau, dass DU daran wächst!
Du sprichst die ganze Zeit davon, wie sie mal war. Und hier liegt das Problem. Sie WAR so und so und jetzt IST sie so und so. Wenn du an dem festhältst, was mal war, läufst du einer Illusion nach. Wenn du sie so toll findest, wie sie JETZT ist (ohne dir auszumalen, wie sie vielleicht sein könnte), dann kann man vielleicht von Liebe sprechen, alles andere ist pure Selbstverarsche!

Was machst du so in deinem Leben, wenn es sich nicht gerade um sie dreht?

brumm

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 07.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  hwdp am Fr Mai 17, 2013 10:19 pm

Jungs, erstmal vielen Dank für die gut gemeinten Ratschläge. Aber das ist nicht der Grund, warum ich mich in diesem Forum angemeldet habe. Ich weiß, dass ihr recht habt. Jo, völlig klar.

Und dennoch, ich bin hier, weil ich Hilfe suche, wie ich es am besten anstelle, sie irgendwie wieder näher an mich zu bringen.

Wenn ich Sie vergessen will, dann geh ich in ne Bar saufen, Weiber abschleppen. Oder ich geh in nen Puff, ist weniger Aufwändig...

Und nun im ernst, dass Forum hier nennt sich "Eine 2. Chance für die Liebe" und nicht "Vergiss deine alte, ist eh sinnlos".

Danke

hwdp

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 05.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  Hallole1233 am Fr Mai 17, 2013 11:04 pm

Ich versuche es dir mal anders zu erklären, warum ein Ex-back nicht in 6 Monaten oder ähnlichem Zeitraum funktioniert.

Stell dir folgendes vor:
Deine Ex hat dich verlassen weil du nachts schnarchst. Gut, du gehst in ein Schlaflabor, wirst beobachtet, bekommst eine Schlafmaske verordnet alles ok innerhalb von 4 tagen ....Ex kommt zurück. Prima.
Stell dir vor, deine Ex hat dich verlassen weil du zu fett bist. Du gehst ins Studio, 3 Monate späer bist du Adonis. Ex kommt zurück. Prima.
Alles Dinge, die sich in kurzer Zeit lösen lassen. ......Das sind Aber niemals Gründe warum sich eine Frau trennt!
Deine Ex hat sich von dir getrennt weil sie mit deinem VERHALTEN, deiner EINSTELLUNG, deinem ICH nicht mehr klar gekommen ist. Sie hat sich getrennt, weil sie mit DIR nicht mehr klar kam und nicht mehr zufrieden mit der Beziehung war/ist.
Sie hat Fehler gemacht, klar. Du hast Fehler gemacht, auch klar.
Jetzt heißt es, deine Fehler zu erkennen. Dauert lange! Dann heißt es diese Fehler zu hinterfragen, dich zu hinterfragen. Warum handle ich in der Situation so oder so. Warum sage ich in dem Moment die oder das aber nicht das Richtige? Warum bin ich so wie ich bin. Wie wirke ich auf andere. Sich selbst analysieren! Wenn nötig mit Therapeuten, wenn man slbst nicht weiter kommt, oder Verhaltensmuster nicht durchbrechen kann.
Warum du so bist, wie du bist? Erziehung deiner Eltern, Einflüsse von außen, Freunde, Erwartungshaltung vom Vater, Vorbilder, Vorbild Vater, dem vater imponieren......Psychologie!
Glaubst du wirklich, die Verhaltensmuster die du 25 Jahre anerzogen bekommen hast, erlernt hast, lassen sich in 3-9 Monaten ändern?
Heiß auf Deutsch, wenn du deine Ex zurück haben willst musst du dich mit dir auseinander setzen, wissen wo deine Ziele im Leben sind, wie du diese Ziele erreichst. Du mußt lerne dich als das wichtigste auf dieser Welt zu sehen und dein Glück nicht von einer Pussy abhängig zu machen! Alleine glücklich sein, dich selber lieben......und als Tüpfelchen auf dem i....eine Beziehung! Aber eine Beziehung mit Liebe, und nicht mit Abhängigkeit wie ein Alki vvon der Flasche.

Lies mal *der Weg des wahren Mannes* Das Buch wird dir helfen zu schnallen um was es eigentlich geht.

Wenn du glaubst, 1000 Rosen zu schenken, sie mit sms zu bombadieren etc, tu es. Mit jeder Rose, mit jeder sms wird sie sich weiter von dir entfernen!

Lies dazu auch hier in dem Forum *koc´s ratgeber*.....links funktionieren hier leider nicht mehr.....vielleicht auch über google koc´s ratgeber eingeben.

avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  hwdp am Mo Mai 20, 2013 9:50 pm

Ja, danke. Wie gesagt, ich bin sturr... vielleicht zu sehr. Mein einziger Fehler war und ist es, dass ich mich zu sehr angestrengt habe. Vieles liegt auch an ihr, worauf ich keinen Einfluß habe. Sie sagte selber oft genug, sie hätte mich nicht verdient bla bla.

Spielt alles keine Rolle.

Ich will sie nicht vergessen, ich will nicht aufgeben. Da ist es egal, was in irgendwelchen Büchern steht, oder was für Meinungen wer anders vertritt. Ja, vielleicht bin ich unbelehrbar. Mag sein. Egal. Mein Problem.

Ich habe mich hier nicht angemeldet, weil ich damit abschließen will, sondern weil ich sie zurück will. Wie man mit sowas abschließt, dass weiß ich. Ist hier nicht das Thema.

Fangen wir mal klein an:
Da ich es zuletzt beendet habe, ohne mir eine Hintertür offen zu lassen: Wie meldet man sich wieder bei jemandem, an dem einem was liegt, dem man aber gesagt hat, dass sich derjenige bitte nie wieder melden soll?

Auf andere Dinge brauche ich keine Antwort. Danke.

Letztendlich muss ich es regeln, ne kleine Hilfestellung wäre dennoch schön.

hwdp

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 05.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  revolution1791:-) am Mo Mai 20, 2013 11:48 pm

Wenn ich Sie vergessen will, dann geh ich in ne Bar saufen, Weiber abschleppen. Oder ich geh in nen Puff, ist weniger Aufwändig...
Hast Du das bereits getan? Ich denke, nicht, und vom hier als Option Erzählen wird es auch nicht wahrer/besser.
Oder berichte mal von Deinen Ausflügen Cool

1.
"Eine 2. Chance für die Liebe"
Ja, so nennt sich das. Keine Ahnung, wie das kommt. Fragst am besten mal die Leute, die das Forum gegründet haben.
2.
"Vergiss deine alte, ist eh sinnlos".

2. ist der beste, und m.E. einzige Twisted Evil Weg zu 1.

Wenn die "Liebe" ein mal weg ist, ist das Twisted Evil so. Und ich sage Dir noch etwas, Du als Kerl, hast verdammt schlechte (die gehen nämlich straff gegen NULL) Karten, die Frau wieder zurück zu bekommen. DAS ist so.

Was hattet ihr denn schon? Was sie nicht von JEDEM anderen haben könnte? Ihr habt NICHTS gemeinsam, ausser gemeinsam verbrachter Zeit. Die sie nun mal zufällig mit Dir verbracht hat.

Da ich es zuletzt beendet habe, ohne mir eine Hintertür offen zu lassen: Wie meldet man sich wieder bei jemandem, an dem einem was liegt, dem man aber gesagt hat, dass sich derjenige bitte nie wieder melden soll?

Auf andere Dinge brauche ich keine Antwort. Danke.

Auf diese (in meinen unbedeutenden Cool Augen beschissene) Frage gebe ich keine Antwort.

Bist Du ein Mann. Oder, was bist Du?

Man(n) beendet "es" nicht, ohne sich eine Hintertür zu lassen. Oder aber, wenn man das tut, dann weil es 100% nötig ist. Weil Man(n) sonst kaputt geht, daran. Und dann, sollte man dazu stehen Cool . JA Twisted Evil , es tut weh. Es tut unter Umständen verdammt weh. Zugegeben, als Verlassener ist das nicht einfach.

Ich werfe die erste Atombombe, sie hat vorher "nur" konventionell Krieg geführt, mir ist ab da klar, danach geht alles den Bach runter. Aber ich möchte jetzt meine heile Welt vor dem Atomkrieg zurück, sofort. Basta. Kindergarten Twisted Evil .

Letztendlich muss ich es regeln, ne kleine Hilfestellung wäre dennoch schön.
Was willst Du schon regeln? Sie gehört Dir nicht, und, sie ist grad mal 20 Rolling Eyes
Akzeptiere es. Steh dazu. Steh zu Deiner Entscheidung. Das wär konsequent.

LG

p.s. Deine Entscheidung steht ja schon. Viel Glück dabei.

p.s. Hier sind nicht nur Jungs.
Und es schreiben Dir auch nicht nur Jungs Wink
avatar
revolution1791:-)

Anzahl der Beiträge : 259
Ort : nördlich des Äquators
Anmeldedatum : 25.11.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  hwdp am Di Mai 21, 2013 1:44 am

Nein, habe ich nicht getan, da wie ich bereits sagte, ich momentan kein Interesse daran habe, sie zu vergessen.

Letztendlich weiß sie, was sie an mir hatte, was sie ebend nicht von jedem anderen haben kann, aber dass ist ein anderes Thema. Jetzt kommt sicherlich etwas in richtung: "Wenn es so wäre, wäre sie ja nicht weg" etc. Stimmt. Die Frau ist verwirrt, weiß ich, seh ich, sonst würde sie sich nicht so benehmen, wie sie es tut. Ich denke genau in diesem Punkt spielt auch das Alter eine Rolle. Sie dirftet in ne "scene" ab, die gut für niemanden ist. Was der Auslöser dafür war, weiß ich auch mittlerweile. Es stoppen, kann im endeffekt nur sie selber.

Ne kleine Hintertür habe ich mir ja schon offen gelassen, indem ich ihr gesagt habe, dass ich zwar viel für sie empfinde, es so aber nicht weitergehen kann und ich somit den schlußstrich ziehen muss.

Das deine Meinung, oder die von jemandem anderen hier unbedeutent wäre, habe ich nicht gesagt. Es ist nur nicht die Art von "Hilfestellung", die ich momentan will. Ja, Kindergarten, mag sein. Dennoch, ich habe für mich Entschieden, dass ich es noch ein einziges mal versuchen will, was auch immer dabei rauskommt. Und wenn es jemanden interessiert: Ich weiß, dass meine chancen verdammt schlecht stehen. Ist mir vollkommen bewusst. Auf die Schnauze fallen und wieder aufstehen. So ist das im Leben. Was für konsequenzen man daraus zieht, bleibt jedem selbst überlassen.

Und nein, sie gehört mir nicht, aber sie gehört zu mir. Und so abwägig und überheblich sich das auch in dem moment anhören sollte, ich weiß, dass sie das auch weiß. Ich habe hier nicht die ganze Geschichte erzählt, diese geht noch viel weiter. Wäre es nicht so und wüsste ich nicht, dass sie was für mich übrig hat, hätte ich es sein lassen, schon längst. Aber so lange auch nur ein Funken Hoffnung besteht, mach ich weiter. Sie weiß selber nicht was sie will, dass merke ich in jedem Satz den sie mir sagt. Manchmal ist es so, als wenn es sie zweimal gäbe.

Naja, was solls. Ich stehe alleine dar, war vorher schon so und wird wohl auch so bleiben Wink Danke trotzdem für eure Mühe.

hwdp

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 05.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  revolution1791:-) am Di Mai 21, 2013 2:27 am

Naja, was solls. Ich stehe alleine dar, war vorher schon so und wird wohl auch so bleiben Wink Danke trotzdem für eure Mühe.
Allein da stehen tust Du nicht. Das denkst Du Wink nur jetzt. Weil es Dir gefällt, Dich quasi in Deinem "Elend" zu suhlen. Mir ist das am Ende auch egal, denn wir alle sind nur für uns selbst verantwortlich.
Das wir das hier nicht gut finden (müssen), oder Dich darin bestärken müssen, zu sagen, JA, mach es so, geschenkt Cool.

Ist mir vollkommen bewusst. Auf die Schnauze fallen und wieder aufstehen. So ist das im Leben. Was für konsequenzen man daraus zieht, bleibt jedem selbst überlassen.

Es ist in Ordnung, wenn Du tust, was Du tun musst. Mach es, oder mach es nicht. Du machst es so oder so Wink .
Stimmt's? Wink

Alles gute,
lass mal was hören, wie es weiter gegangen ist.

LG

p.s. Versteh mich nicht falsch, ich will Dich hier nicht runter machen oder so...
Habe einiges gelöscht, weil ich fand, es ist zu hart.

avatar
revolution1791:-)

Anzahl der Beiträge : 259
Ort : nördlich des Äquators
Anmeldedatum : 25.11.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  koc am Fr Mai 31, 2013 9:33 am

hwdp schrieb:Jungs, erstmal vielen Dank für die gut gemeinten Ratschläge. Aber das ist nicht der Grund, warum ich mich in diesem Forum angemeldet habe. Ich weiß, dass ihr recht habt. Jo, völlig klar.

Und dennoch, ich bin hier, weil ich Hilfe suche, wie ich es am besten anstelle, sie irgendwie wieder näher an mich zu bringen.

Danke

Du willst ne Ex-zurück-Anleitung? Bitte sehr, aber sag nicht, ich hätte dich nicht davor gewarnt!



Wenn du ein ganz cooler Hund bist, hast du eine Chance. Das Problem ist, dass den meisten der Kopf kräftig mit Monogamiegesulze gewaschen wurde und sie so von einer Frau abhängig sind, dass die Attraction nicht mehr herstellbar ist. Es muss dir auch scheißegal sein, ob er sie verlierst, oder ob sie zwischendurch fremdfickt.


Deine einzige Möglichkeit, sie von ihren momantanen "Gefühlen" runterzuholen, ist sie genau in dem Punkt zu unterstützen. Dazu machst du eine hochdramatische Ansage:
Du liebst sie und willst deshalb, dass sie unter allen Umständen, dass sie immer glücklich sein. Sie sei in den Jahren deine große Liebe gewesen und werde es immer sein. Doch du wüsstest auch, dass du sie gehen lassen musst. Du müsstest sie ziehen lassen, auch wenn es dir das Herz bricht. Nun bräuchtest du aber Zeit für dich. Ein betaisierter AFC würde das genau so sagen.

Und nun folgt der Schritt, der genau das Gegenteil zu dem darstellt, was du vorher zu deiner Frau gesagt hat. Ein erbarmungsloser Freeze, keine Telefonate, kein Facebook, dein Chat, keine persönlichen Begegnungen und wenn zufällig, dann nur ein Hi, und weg. Lies dich ein zum Thema Kontaktsperre.

Dadurch wird sie erst einmal die Gelegenheit haben, zu erkennen, welche Bedeutung du in ihrem Leben hast. Und nach ein paar Jahren ist das viel. Sehr viel. Indem du sie ignorierst, wird sie dich vermissen. David D. Angelo hat das nicht umsonst als "giving the gift of missing you" bezeichnet. Der Schmerz, zu erkennen, dass ich den anderen verliere und was ich hierbei alles verliere.

Außerdem weggehen, eigenes Leben, Feiern, am besten ein paar Dorfschlampen flachlegen. Nach außen klar machen: Mir geht es gut. Endlich bin ich wieder frei, ungebunden, kann mich dem wilden Partyleben hingeben. Reisen machen. Workout, Neue Klamotten. Die Kunde darf zu ihr vordringen, dass es dir gut geht. Dass du jetzt nicht die flennende Heulsuse bist, sondern dass deine Eier prall gefüllt sind. Auch dieser Schritt ist entscheidend und darf nicht vernachlässigt werden.

Spätestens dann werden die meisten Frauen versuchen Kontakt aufzunehmen und den Mann wenigstens erst mal in den Orbit zu schieben oder versuchen ihm ein schlechtes Gewissen zu machen. Auf die ersten Gesprächsangebote darf er nicht eingehen. Sie wird, wenn es gut läuft, ihn anfangen zu stalken, zu vermissen, seinen Wert erkennen und unter ihrer Gefühlsverirrung leiden. Sie wird ihn ködern, versuchen wiederzugewinnen oder attackieren. Das muss ihm egal sein. Völlig egal.

Irgendwann kann er sie kommen lassen. Aber nur, wenn sie sich wirklich bemüht. Sie muss investieren und dafür arbeiten, wieder mit ihm sprechen zu dürfen. Das ist ein Privilleg. Er darf es ihr nicht zu einfach machen, sonst war alles umsonst.

Sollte es dann dazu kommen, dass er sie vögelt, dann so, als gäbe es kein Morgen. Wenn sie am nächsten Tag nicht geht wie John Wayne, hat er etwas falsch gemacht.
avatar
koc

Anzahl der Beiträge : 3273
Alter : 49
Anmeldedatum : 12.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Viele Fehler und keine Lösungen...

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten