Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Hellspy am Do Jun 13, 2013 12:26 am

und kurz nach ihrer nachricht postete sie oeffentlich " Das Leben leben ist wie zeichnen ohne radiergummi"

manchmal bringt mich das noch zum zweifeln ob ein lockerer kontakt nicht doch noch mal zueinander gefuehrt hätte. das sie vllt doch die trennung aufgrund ihrer depressionen und nebenwirkungen der tabletten ausgesprochen hat und nach ein paar tagen ohne mich und ohne melden ihr bewusst wurde das ivh fehle. und falls da noch gefühle waren ich sie mit meiner ignoranz jetzt ganz zerstoert habe und sie deshalb so auf angriff geht. oder hab ivh gerade nur ein tief und zweifel wieder an meiner linie. manchmal wacht man morgens auf und fragt sich warum diese ignoranzspielchen..warum hat man nicht erst mal ganz normal geabtwortet wenn sie kontakt gesucht hat. heisst zwar nicht ständig kontakt aber zumindest vernuenftig mitejnander umgehen. ist die phase zwischeb uns gerade normal?

Hellspy

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 21.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Hellspy am Do Jun 13, 2013 12:28 am

der spruch gibt mir das gefuehl als wolle sie mich aus ihrem leben liebsten weg radieren. aber vllt interpretiere ich das auch falsch

Hellspy

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 21.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Peradoro am Do Jun 13, 2013 10:23 am

aber vllt interpretiere ich das auch falsch

Du interpretierst eh viel zu viel, hör auf damit! Man kann den Menschen meist nur bis vor die Stirn gucken und nicht sehen was dahinter abläuft...
manchmal wacht man morgens auf und fragt sich warum diese ignoranzspielchen..warum hat man nicht erst mal ganz normal geabtwortet wenn sie kontakt gesucht hat. heisst zwar nicht ständig kontakt aber zumindest vernuenftig mitejnander umgehen. ist die phase zwischeb uns gerade normal?

Das ist völlig normal... und spielchen sind das keine! Wir raten hier nicht irgendwelche spielchen zu spielen! Aber um das warum zu beantworten, nochmal zum mitschreiben, die KS is da damit du DICH MIT DIR SELBST beschäftigst DEIN EIGENES Leben wieder auf die Reihe bekommst und eben nicht von EX beeinflusst werden sollst.

Peradoro

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 07.08.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Hellspy am Do Jun 13, 2013 11:03 pm

p.s. vor 10 min kam wieder was von ihr. "ich brauvhe deine adresse und dein kennzeichen wegen der svhadensmeldung" interessant ist widder die uhrzeit 2. hat sie die daten eigentlich da diese auf dem kostenvoranschlag stehen den ich ihr letztewoche gab. 3. die art wie sie mich kontaktiert. mal schreibt sie bei facebook mal per sms und mal per whats app. die letzten tage immer bei fb. und heute nach 2 wochen wieder whatsapp. hab da seit 4 tagen meine sichtbarkeit des online/offlinestatus ausgestellt.

Hellspy

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 21.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Hellspy am Fr Jun 14, 2013 12:01 am

jetzt eine stunde später 23 uhr eine nachricht bei fb:

"Lies Whats app."

sie sieht ja nicht das ich die nachricht schon gelesen habe da ivh die nachrichten im offlinemodus aufrufe. werde erst morgen frueh antworten bzgl adresse und kennzeichen.  immer nachrichten um solche uhrzeiten von ihr.

Hellspy

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 21.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Hellspy am Fr Jun 14, 2013 6:19 pm

Habe ihr in der Nacht eine Antwort geschickt.

"Hi, Adresse+ Kennzeichen, steht auch nochmal im Kostenvoranschlag"

Heute morgen ihre Antwort

"kp" (kein plan)


So jetzt ist auch endlich mein Buch da "Der weg des wahren mannes" Werd am WE mal etwas drin lesen

Hellspy

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 21.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Hellspy am Sa Jun 15, 2013 12:13 am

und heute abend von ihr:
"habs nun weggeschickt"
"mal schauen was kommt.."
"was ist mit deinem shirt?"

was kann ich schreiben ohne bockig rueber zu kommen. ich war ja mittwoch da. das shirt lag nicht im schuppen. den gefallen es persönlich mir zu geben will ich ihr nicht tun. das versucht sie anscheinend und nachgeben will icj nicht.

einfach:

"habe mir neue gekauft. Also brauche ich das shirt nicht mehr"

?

dann wird sicher wieder von ihr eine provokation kommen aber darauf werde ich dann nicht mehr reagieren

Hellspy

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 21.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Hallole1233 am Sa Jun 15, 2013 12:41 am

Machst du dir Gedanken!!!! Hast du mit deinem Leben nichts bessere zu tun? Es handelt sich um ein Stück Stoff. Scheiß drauf. Wann kapierst du um was es in deinem Leben geht???

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Gast am Sa Jun 15, 2013 10:22 am

Du fragst dich, warum sie das tut, ob es so ist, weil sie dich noch liebt....daraus ziehst du neue Hoffnung....

So hört die Achterbahnfahrt nie auf...

@Hallole meint, dass du dich mit anderen Dingen befassen sollst..nicht mehr darüber nachdenken sollst..damit du frei wirst  von dieser Hoffnung...

Es ist nämlich wie eine Droge..helfen tut nur ein konsequenter Entzug, sonst kommst du nicht davon los.

Abhängigkeit ist keine gesunde Grundlage für eine Beziehung..eine gute BEziehung können nur 2 selbststimmte Menschen führen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Hellspy am Sa Jun 15, 2013 1:41 pm

ja mir ist das auvh bewusst das ich wegkommen muss von iht und erst mein eigenes leben leben muss. und erst wenn ich nicht mehr abhängig bin kann ueberhaupt noch mal ein ex-back funktionieren falls ich es dann noch will. nur stehe ich noch vor fragen.

ich hatte ihr gestern spaet darauf geantwortet das ich neue gekauft habe und das shirt also nicht mehr brauche.

nun schrieb sie mitten in der nacht darauf

"du wirst langsam lächerlich, name"

ich würde gerne wissen warum ex das so sieht. ist es das vielleicht wirklich?

Hellspy

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 21.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Gast am Sa Jun 15, 2013 2:48 pm

@Hellspey...sie hat erkannt, was @Hallole dir immer wieder sagt: Du machst dich lächerlich!

Sie wirft Stöckchen...und Hundi rennt.....zwar widerwillig.....aber er rennt...



Diese Bockigkeit findet sie übrigens so lächlerich....und mit Recht...wenn du doch nach ihrer Pfeife tanzt, dann tanz und mach nicht so viel GEdöns drumherum...schreib nicht ständig so einen Mist..geh hin und leg dich ihr zu Füßen...was du doch am Liebsten möchtest...oder warum schreibst du ihr, dass du neue t-shirts gekauft hast...was geht sie das an????





Was willst du von ihr....was erwartest du von ihr??????????
Warum kümmerst du dich nicht endlich um dich selber????


Kriech...oder steh....aber hör endlich auf zu schreiben...zu labern.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Hellspy am Sa Jun 15, 2013 2:54 pm

ist das ding jetzt noch zu retten? ich wollte nhr fas das thema mit dem tshirt endlich aufhoert.


Hellspy

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 21.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Peradoro am Sa Jun 15, 2013 4:27 pm

Zu retten ist da doch schon lange nix mehr... Aber das Thema Shirt ist jetzt sowas von durch!

Peradoro

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 07.08.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Gast am So Jun 16, 2013 12:17 am

Ja, es ist so!
Du machst dich mit deinem ewigen Antworten, dem Trotz, den sie (auch, wenn der vielleicht gar nicht drin war) reininterpretiert und allem anderen tatsächlich in ihren Augen lächerlich! In unabhängigen Augen übrigens auch!
Warum tust du das?
Weil du heimlich hoffst... weil dir -wie du schreibst- zwar klar ist, dass du dich nun endlich um dich, um dein Leben... blabla... du es aber nicht TUST!

Sie schreibt?
Warum liest du den Müll?
Ein Shirt?
Warum redest du überhaupt darüber?
Sie brauchte Daten?
Sie hat die Daten!

Ende der Durchsage... werd endlich UNLÄCHERLICH, hör auf, dich zu fragen, wie SIE Dinge sieht, du kriegst es eh nicht raus!
Ende Gelände... beweg den Arsch... und tu das einzig Richtige: KS = konsequentes IGNO auf ALLEN Kanälen für die Dame!
Verstanden?
Dann fang an!
Und kümmere dich um DICH!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Hellspy am Di Jun 18, 2013 2:49 pm

jetzt war mal ein paar tage von ihrer seite alles ruhig. und nun:

so jetzt gab es nach 2 wochen auf meiner fb seite mal wieder was neues zu lesen. ein bild beim eisessen bei dem schönen wetter. viele freunde (unteranderem weibliche) haben es kommentiert und geliked. ansonsten ist auf meiner seite zurzeit totenstille weil ich mich so rar wie moeglich machen will. und kaum eine stunde später schreibt mir meine ex eine sms:

"Also möchtest du mich weiterhin ignorieren? Dann kann ich dich ja von meiner liste bei fb löschen!"

und schon fragt man sich wieder was in ihr vorgeht. am samstag war ich auf einer beachparty und wurde von 2 frauen angesprochen. diese stellten sich als arbeitskolleginnen meiner ex vor. sie haetten mich erkannt aufgrund von fotos die sie von mir kennen. meine ex hat wohl in den 3 monaten nur positives auf de arbeit ueber mich erzählt und waere wohl immer hin und weg von mir gewesen. undkeiner hat verstanden warum sie sich getrennt hat. seit dem sieht sie abgemagert aus. ubdgluecklich usw. wuerde aver kein wort mehr von mir sprechen. was soll diese nachricht jetzt wieder.

Hellspy

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 21.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Peradoro am Di Jun 18, 2013 4:10 pm

Dann kann ich dich ja von meiner liste bei fb löschen!
Perfekt, dann hast du endlich deine Ruhe...!Twisted Evil

am samstag war ich auf einer beachparty und wurde von 2 frauen angesprochen. diese stellten sich als arbeitskolleginnen meiner ex vor. sie haetten mich erkannt aufgrund von fotos die sie von mir kennen. meine ex hat wohl in den 3 monaten nur positives auf de arbeit ueber mich erzählt und waere wohl immer hin und weg von mir gewesen. undkeiner hat verstanden warum sie sich getrennt hat.
Ich hoffe du hast dir zumindest mal deren Telefonnummern abgeholt, auch wenn nicht um in naher Zukunft Dates rauszuschlagen aber für die Zeit wenn du dazu bereit bist ;)Cool

Peradoro

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 07.08.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Hellspy am Di Jun 18, 2013 4:38 pm

Die 2 sind absolut nicht mein Typ. Optisch abslout nicht ansprechend und auch von der Art wie sie reden, gab es rein nichts tolles. Zudem sind sie beide vergeben. Bin aber mit ihnen bei Facebook nun befreundet. Was meine ex sicherlich wahrgenommen hat.

Die beiden fragten mich aber auch wie ich es mit meiner ex ausgehalten habe bzw was ich an ihr finde. Sie sei doch mega anstrengend. Zumindest ist sie so auf der Arbeit das sie allen auf den senkel geht.

Naja ich kenn halt auch ihre andere seite und für mich ist meine ex in vielen Punkten das was ich suche.

Ich denke mir meist das bei meiner ex es so ist das sie für jemanden zur zeit garnicht fühlen kann weil sie nicht frei dafür ist.
Zum ersten wegen der Ehe die nicht verarbeitet ist und zum 2. die psychischen Probleme.

Ich weis nicht wie die situation unter anderen umständen ausgesehen hätte.
Das ist ja auch das warum es mir so schwer viel sie zu ignorieren.
Wie sieht es in einem oder 2 Jahren aus in ihrem leben und in meinem Leben. Andere Situation und damit vllt doch eine feste Bindung? Bis dahin lockeren Kontakt halten oder KS?

Man ist halt verwirrt weil man nie genau weis ob es nur an der Situation lag und wie sich welcher schritt auswirkt. Verstehst du was ich meine. Man will sich halt nicht die möglichkeit nehmen falls zukünftig sich was ändert. Auf sie warten werde ich so oder so nicht. Ich werde weiter mein Leben nach vorne ausrichten. Wenn ich jemand anderes kennenlerne will ich die chance auch nutzen und mit einer anderen Frau etwas aufbauen.

Aber schön wäre es wenn wir uns nochmal neu kennenlernen würden.

Hellspy

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 21.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Peradoro am Di Jun 18, 2013 5:14 pm

Ich kann dich sehr gut verstehen... mir ging es ganz genauso vor gar nicht allzu langer zeit.

Aber je mehr abstand du gewinnst und nicht mehr jeder Gedanken sich nach dem "was wäre wenn" spiel richtet, wird es dir besser gehen.
Und ganz ehrlich ich hatte mir auch ständig irgendwelche Hoffnungen gemacht und sonstiges, mittlerweile muss ich über mich selbst schmunzeln und kann mir eine zukunft mit EX überhaupt nicht mehr vorstellen und bin sogar ganz froh darüber, dass das alles so kam, ich hab unglaubliche Fortschritte bei mir selbst festgestellt die ich gar nicht erreicht hätte hätte ex sich nicht von mir getrennt. Bin sogar ein wenig dankbar für diese Persönlichkeitsentwicklung Smile

Peradoro

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 07.08.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Hallole1233 am Di Jun 18, 2013 6:13 pm

Hellspy schrieb:
"Also möchtest du mich weiterhin ignorieren? Dann kann ich dich ja von meiner liste bei fb löschen!"

Warum hast DU sie noch nicht gelöscht? Tuts dir selber damit weh.

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Hallole1233 am Di Jun 18, 2013 6:21 pm

Hellspy schrieb: wie ich es mit meiner ex ausgehalten habe bzw was ich an ihr finde. Sie sei doch mega anstrengend.

Ich frag mich das bei meiner Ex schon lange. Ich bin heute froh, dass alles so gekommen ist, auch wenn es der Ritt durch die Hölle war.
Junge wach endlich auf! Sie hat nicht nur 1 Problem, das sind mehrere. Und während du in deinem Zimmer sitzt und Gedanken an die depressive, kranke Ex denkst, rennt da draußen dein Leben vorbei!.......und das wegen einer Frau (anderen Menschen) !!??....Ziemlich krank....aber die Krankheit hatten wir hier alle mal.

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Hellspy am Di Jun 18, 2013 6:23 pm

Ja da wo du jetzt bist war ich auch schon mal. Nach meiner damaligen ex mit der ich 3 Jahre zusammen war. Ich habe ein Jahr gebraucht um über sie weg zu kommen. Und es ging auch erst nachdem ich irgendwann nichts mehr höerte und sah. und dann führte ich immer wieder Beziehungen die 2-3 Monate gingen. Die meisten habe ich beendet weil sich keine großen Gefühle entwickelten.

Ich habe damals aus dieser Sache viel mitgenommen und als ich meine jetzige ex kennenlernte erstmal gemerkt was da noch so im Leben ist. Meine jetzige ex war in allem anders und genau das was ich immer gesucht habe. Ordentlichkeit, Kindeserziehung, Alltagsumgang, Hobbys, Zukunftsvorstellungen, Geschmäcker. Sie war nicht nur die mit am bestaussehenste hier in der Stadt (Model, und Facemodel für Kosmetik usw) (ja ich weis darauf kommt es nicht an) sondern war mir in allem gleich. und ich glaube immer noch fest daran das die jetzigen Umstände einfach nicht für uns geschaffen sind. Ich werde auch noch in Zukunft immer wieder daran denken das diese Frau eigentlich zu mir passt.
Nur halt zur zeit mit mega Problemen belastet ist, so das es jetzt nicht tragbar ist was sie ja auch durch die Trennung gezeigt hat. Deshalb wird es schwer sein jemals von ihr ganz loszukommen.

Es ist schwer zu beschreiben was ich genau damit meine.

Ansonsten läuft soweit alles ok bei mir

Hellspy

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 21.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Hallole1233 am Di Jun 18, 2013 6:36 pm

Hellspy schrieb:Ja da wo du jetzt bist war ich auch schon mal.
Nein, soweit wie ich warst du noch nie!

Nach so einer Trennung arbeitet man an sich, geht andere Wege, setzt sich neue Ziele, verliebt sich neu, liebt neu und anders, ist wachsamer, selbstbewusster, schätzt sich mehr Wert, verfolgt seine Ziele, geht weniger Kompromisse ein.....Aber, und das ist das wichtigste: Man(n) verliert NIE mehr sich selbst aus den Augen!!!

Dir ist die Sache jetzt zum 2. mal passiert....also machst du meiner Meinung nach etwas grundlegendes falsch in deinem leben! Vielleicht fehlt dir das Bewusstsein für dich und dein Leben.
Wenn dir so etwas nochmal passiert, kauf dir nen starken Strick und erschieß dich!

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Hallole1233 am Di Jun 18, 2013 6:37 pm

*Der Weg des wahren Mannes* ...schon gelesen?

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Hellspy am Di Jun 18, 2013 6:48 pm

Ich meinte soweit wie Peradoro Wink

dazwischen wurde schon wieder fleissig gepostet Wink

Ja bin dabei es zu lesen. Habe auch nochmal "Ich liebe dich nciht wenn du mich liebst" bestellt.

Die nachricht von meiner ex muss ich aufjedenfall ignorieren. Mal sehen wozu das irgendwann hinführt..

Hellspy

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 21.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Hallole1233 am Di Jun 18, 2013 6:54 pm

Peradoro wird das auch nicht 2 mal passieren!


Hellspy schrieb:Die nachricht von meiner ex muss ich aufjedenfall ignorieren.
Nein! Du löscht sie aus FB! Falls du es noch nicht gemerkt hast, es wird nach deinen Regeln *gespielt* und nicht nach denen deiner Ex-Pussy!

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aufgrund Depressionen / Antidepressiva?

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 6:49 am


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten