Mein Fall.. und der Sinn oder Nicht-Sinn der KS

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Mein Fall.. und der Sinn oder Nicht-Sinn der KS

Beitrag  Gast am Mo Aug 19, 2013 9:41 pm

Hallo Ihr Lieben,

ich bin neu hier. Und es geht mir mies, wie den meisten hier Neutral Nachdem ich mich die letzten paar Stunden in meinem Leid gesuhlt habe...Rolling Eyes ...fange ich wieder an, mir Gedanken zu machen. Ich hab hier schon viel gelesen, einschließlich zu diesem Thema. Dennoch frage ich mich, ob ich mit der KS auf dem richtigen Weg bin. Jede Trennung, jede Beziehung ist individuell verschieden... mir ist das klar. Nur ist mir momentan nicht klar, ob ich in meiner Verzweiflung in der Lage bin meine eigene Situation klar zu sehen... es wäre so schön, wenn ihr mich dabei unterstützen könntet.

Zu meiner Trennung... 3 Jahre Beziehung, seit 16 Tagen getrennt, seit 4 Tagen KS. Trennungsgrund ist ganz klar eine typische Überlegener-/Unterlegene-Situation. Der unterlegene Part... wie soll es anders sein... bin ich. Wir haben gestritten, gekämpft, geliebt, geweint... es brachte alles nichts. Ich hatte geglaubt, die Liebe schafft alles. Aber genau die war es, die so heftig unter der Situation litt, so dass sich am Ende keiner mehr sicher war, ob sie noch da ist. Vor allem er nicht. Doch auch ich, das muss ich zugeben, war mir oft unsicher. Ich war viel zu sehr enttäuscht... von uns.. von ihm.. und von seiner Liebe, die ja mal ach so groß war, die er mir auf einmal nicht mehr geben wollte. Ich war immer regelrecht auf der Jagd danach... und er gab mir immer weniger davon Rolling Eyes Grundsätzlich muss ich aber sagen, dass uns viele Dinge eben auch nicht verlorengegangen sind. Noch bis vor kurzem konnten wir uns immer mal wieder in die Augen schauen und verliebt sein wie eh und je. Aber das hielt nie lange an. Vielleicht 2 Tage. Der Alltag hat uns immer wieder eingeholt. Die letzten Monate haben wir in ungünstigsten Verhältnissen gelebt... beide genervt vom Job, Zeitmangel, Platzmangel. Alles auf einmal. Ich flüchtete mich in seine Richtung... er in die Andere. Es war grausam, es so langsam zu zerbrechen zu sehen. Dann ist er gegangen, zugegebenermaßen erwartet. Wie schon so oft. Er sagte er liebt mich nicht mehr. Doch in seiner Unsicherheit diesbezüglich, fragte er vorher immer wie ich das denn sehen würde. Ich sah es immer anders. Dementsprechend ging er gar nicht erst, oder ich holte ihn innerhalb einer Woche wieder zurück. Die Betonung liegt auf "ich". Diesmal sah ich es irgendwie nicht anders. Ich hatte einfach keine Kraft mehr zu kämpfen... No Ich wollte seine Liebe. Und der war er sich ja nicht mehr sicher. Und mir war so klar, dass er seine aktuell persönlich ungünstige Situation lösen muss, bevor er wieder Kraft für mich aufbringen kann. Also ließ ich ihn gehen... Er brachte seine Unsicherheit mehrmals zum Ausdruck, direkt noch am gleichen Tag, vielleicht war es falsch, dachte er. Vielleicht solls nur eine Pause werden. Aber er war so offensichtlich unsicher, dass ich es nicht übers Herz brachte, ihn gegen seine Intuition, die ihn ja von mir weg trieb, (psychisch)-gewaltsam zurückzuholen. Das hab ich ihm gesagt. Dass ich alles einsehe, was schief gelaufen ist, dass ich meine Ziele verloren habe, dass ich nur ihn sah. Und dass er mir fehlt, aber dass ich es aktuell für die richtige Entscheidung halte. Und dass ich hoffe, wenn ich den Ärger hinter mir lasse, wieder nur noch mit dem Herzen für ihn fühlen kann. Er ging darauf nicht ein. Dann wurde es kälter... ich hab es regelrecht fühlen können. Er wurde kälter. Ich glaube, ich habe es ihm erleichtert, ich wollte, dass sein Herz nicht so schwer ist wie meines. Aber verlieren wollte ich ihn nicht... Wir haben uns dann nochmal getroffen. Wir haben uns in die Arme genommen. Ich habe meine Tränen unterdrückt, aber er hat sie gesehen. Es tue ihm leid, sagte er zum Abschied. Hierbei war niemand "cool", gut gelaunt oder charmant (wie es die Ratgeber empfehlen) - weder er - noch ich. Danach ging es mit mir bergab... meine Angst ihn verloren zu haben, steigt gerade ins Unermessliche.

Mir selbst scheint meine Situation etwas anders zu sein, als die meisten hier... daher frage ich euch um Rat.

Mir war bereits lange während meiner Beziehung (unter-)bewusst, was schief läuft und welchen Part ich darin spiele. Wir waren einfach nur gelähmt durch Streit und Gereizheit, die irgendwann unseren Alltag ausmachten, als dass ich mir die Zeit hätte nehmen können, etwas zu ändern. Das gilt übrigens auch für seinen Part. Er meint er hat es so sehr versucht. Heute weiß ich damit nur umso mehr, wo ich anfangen würde. Ich würde unsere Situation ändern. Ich bin schon mittendrin. Er auch. Wir sind so sehr auf dem richtigen Weg (jeder für sich), dass mir der Gedanke das Herz bricht, dass wir in ein paar Wochen die Grundlage geschaffen hätten und dann vielleicht nicht mehr zueinander finden. Jetzt sind wir beim weil....

- weil ich befürchte, dass er nicht so klar sieht wie ich
- weil ich ihm keine direkte Antwort gegeben habe, ob ich lieber eine Pause hätte oder eine endgültige Trennnung
- weil ich befürchte, dass er mir nicht glaubt, dass ich mich selbst so klar sehe und mich ändern kann
- weil er das Beste für mich will. Und ich ihm zu verstehen gegeben habe, dass dies die Trennung sei (dabei denke ich, das wäre das beste für IHN)
- weil er sich allein gelassen und zurückgewiesen von mir fühlt (da ich mich nicht einmal erkundige wie es ihm geht) und ich auf keinen Fall möchte, dass er glaubt ich sei nicht mehr für ihn da
- weil ich gerade eine KS durchziehe, obwohl ich der Meinung bin, wir könnten es gemeinsam besser schaffen - uns (also jeder sich) zu finden - uns (uns gegenseitig) wieder zu finden
- weil ich Angst habe, dass er die Hoffnung aufgibt und sich neu verliebt (..okay... das kennt wohl jeder)

Sollten wir zumindest in sporadischem und liebevollem Kontakt bleiben? Soll ich versuchen, das mit netten Worten wieder aufzubauen? Es erscheint mir manchmal einfach falsch so oberflächlich miteinander zu kommunizieren und Desinteresse zu heucheln, obwohl ich lieber eine Trennung auf Zeit hätte und diese lieber mit ihm gemeinsam durchstehen würde.

Angst vor Zurückweisung hab ich dennoch... daher meine Flucht in die KS. Glaube ich. Crying or Very sad 

Was denkt ihr?

Ich danke euch.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mein Fall.. und der Sinn oder Nicht-Sinn der KS

Beitrag  Gast am Di Aug 20, 2013 9:43 am

Hallo Cucciola,

zunächst mal, nein, deine Situation ist nicht viel anders als die anderer Leute hier. Natürlich ist jede Beziehung individuell aber im Prinzip hast du die selben Fehler gemacht wie jeder hier, du bist ihm bis ins allerletzte hinter her gerannt und hast ihn dadurch immer weiter von dir weggetrieben.

Du bist total abhängig von ihm, hast du während der Beziehung auch mal was für dich gemacht? Also eigene Hobbies oder Interessen verfolgt?
Wohl eher nicht, du hast dein Leben so wie es aussieht komplett auf deinen Ex umgestellt, machst alles um es ihm recht zu machen und achtest überhaupt nicht mehr auf dich selbst.
Und eigentlich beschreibst du das auch alles schon ganz schön, das Prinzip Unterlegener/Überlegener hast du scheinbar im Ansatz schon verstanden
Kauf dir das Buch "Ich lieb dich nicht, wenn du mich liebst" du wirst eure Beziehung darin wieder erkennen und es wird dir helfen zu verstehen, was schief gelaufen ist und wie du diese Fehler WIRKLICH beheben kannst.
Das geht nämlich nicht innerhalb von ein paar Wochen ;-)
Halte die KS durch, auch wenn es schwer ist, das machst du für dich selbst, um wieder auf die Beine zu kommen, nicht um deinen Ex mit Schweigen zu bestrafen.
Mach etwas für dich, lerne dein Leben ohne deinen Ex zu leben und mit dir selber glücklich zu sein.
Geh raus, unternimm etwas du kannst dich auch ruhig bei deinen Freunden ausheulen, das tut gut oder schreib deinen Kummer hier rein. Nur lenk dich irgendwie ab von dem Gedanken, dass der Ex mit 1000%er Sicherheit wieder zurück kommt. Das kann niemand garantieren, egal was du tust und vielleicht willst du ihn nachdem du mal wirklich in dich gegangen bist auch gar nicht mehr zurück, wer weiß ;-)

Grüßle Luzie

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mein Fall.. und der Sinn oder Nicht-Sinn der KS

Beitrag  Gast am Di Aug 20, 2013 9:56 pm

Hallo Luzie,

erstmal vielen Dank für Deine Worte. Insgeheim habe ich mir gedacht, dass ich eine Antwort wie diese erhalten werde. Natürlich ist meine Trennung nicht anders als alle anderen... er will mich nicht mehr an seiner Seite. Punkt. Genau wie bei allen anderen auch.

Worauf ich eigentlich hinaus wollte, ist, dass es sich für mich nicht fair ihm gegenüber anfühlt. Eben auch weil ich das Buch „Ich lieb Dich nicht, wenn Du mich liebst“ bereits gelesen habe. Und ich jetzt weiß, dass zum großen Teil ICH ihn in diese Situation getrieben habe. Er hat keine (oder kaum) Schuld und sollte nicht der Leidtragende sein! Und neben meiner offensichtlichen Abhängigkeit, habe ich eben noch sehr viele Liebe für ihn! Das macht es mir schwer.

Unsere Beziehung gründete immer auf seeeeehr viel Verständnis füreinander. Und ich habe das Gefühl, dass ich genau dies mit der KS breche.
Ich weiß, dass ich ihm fehle, und es ihm besser ginge, wenn er hören würde, dass es mir gut geht, dass ich zurechtkomme ohne ihn. Wahrscheinlich macht er sich sogar Sorgen, dass ich mich direkt am nächsten Baum erhängt habe... Das tut mir weh. Und ich befürchte, ihm auch. Und das will ich doch eigentlich gar nicht?!

Kann man das vielleicht irgendwie nachvollziehen? Ich will ihn ja zurück. Aber ist das nicht auf seine Kosten?
Wenn ich ihm den Gefallen tue und sein Gewissen beruhige, geht es ihm besser ...mir dafür wahrscheinlich schlechter... darüberhinaus sinken die Chancen auf ein Comeback wahrscheinlich gegen 0. Kennt jemand diesen inneren Konflikt?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mein Fall.. und der Sinn oder Nicht-Sinn der KS

Beitrag  Gast am Mi Aug 21, 2013 9:50 am

Guten Morgen Cucciola,

es verwundert mich ein bisschen, dass du so denkst, obwohl du das Buch schon gelesen hast. Kannst du dich nicht erinnern, dass eine Aussage des Buches ist, dass keiner der beiden Partner mehr oder weniger Schuld hat. Jeder hat etwas anderes falsch gemacht, beide Seiten haben einen Fehler gemacht.
Nimm das jetzt nicht böse auf, aber vielleicht solltest du das buch nochmal lesen, du siehst alle Fehler nur bei dir, nimmst deinen Ex total in Schutz. Du siehst das ganze irgendwie noch zu sehr durch die rosarote Brille, werd mal wach und werd dir darüber klar was du für dein weiteres Leben willst.
Willst du für immer deinem Ex hinterher rennen, dein ganzes Leben nach ihm ausrichten? Hast du denn Überhaupt keine eigenen Interessen, die du gerne verfolgen würdest?

So jetzt zur KS, eine Frage: Wieso meldet sich dein Ex denn nicht bei dir, wenn er sich solche Sorgen macht? Hat er sich von selbst nach deinem Befinden erkundigt? Woher weißt du das er sich Sorgen um dich macht? Ist das nicht vielleicht eher Wunschdenken? Denk mal drüber nach....
Nur weil er ein schlechtes Gewissen hat ist das noch lange nicht dein Problem, er hat mit dir Schluss gemacht, also muss er sich darüber im klaren sein, dass er jetzt keine Rolle mehr in deinem Leben spielt und er will auch nicht mehr das DU eine Rolle in SEINEM Leben spielst. (Ansonsten wärt ihr ja wohl noch zusammen, oder?)
Und nochmal, die KS ist nicht dazu da deinen Ex zu bestrafen, du sollst die Zeit für DICH nutzen, um dir selber klar zu werden was du WIRKLICH willst, für dich nicht für ihn und auch nicht für andere.
Verschwende dein Leben nicht damit es anderen immer recht zu machen, denn es gehört dir allein und nur du bist dafür zuständig, dass es glücklich ist.

Grüßle Luzie

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mein Fall.. und der Sinn oder Nicht-Sinn der KS

Beitrag  Gast am Mi Aug 21, 2013 12:48 pm

Doch doch, er meldet sich. Seit der Trennung eigentlich täglich. So sehr geistig umnachtet bin nun doch noch nicht, dass ich mir das nur einbilde Smile  Er sagte mir, er will für mich da sein, mir bei allem helfen. Wenn ich reden wollen würde, wäre er da. Aber er sagte nie, dass ER MIR etwas zu sagen hat. Und immer wieder dieses "Wie gehts Dir?"... ich konnte ich es nicht mehr hören. Also hab ich mit der KS angefangen. Seit meinem ersten Nicht-Reagieren auf seine Kontaktaufnahme vor 2 Tagen, kam dann aber nichts mehr.

Ich weiß nicht, vielleicht hätt ich mich sogar auch auf dieses Spielchen einlassen können, das der ein oder andere hier zu spielen scheint: Immer mal treffen. Immer mal betteln. Immer mal versuchen zu überzeugen. So wie ich ihn kenne, hätte ich damit wahrscheinlich sogar "Erfolg" gehabt. Aber um ehrlich zu sein, möchte ich nicht in ein paar Tagen hören "ach du armes Würstchen, Du tust mir so leid, ich versuchs nochmal mit Dir...". Ich möchte, dass er eines Tages vor meiner Tür steht, mit Gitarre in der Hand, am besten einer Rose im Mund Laughing und mir filmreif eröffnet er möchte mich lieben bis ans Ende unserer Tage. Und wenn das heißt, stark bleiben zu müssen, dann ist das halt so.

...Und wahrscheinlich hast Du Recht mit dem Buch. Ich habe es mehr überflogen als gelesen, mit dem Gedanken - Ok, super, alles kapiert! Jetzt komm bitte zurüüüückkkk! Rolling Eyes Mein Fehler. Ich les es nochmal.

Dir einen schönen Tag!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mein Fall.. und der Sinn oder Nicht-Sinn der KS

Beitrag  Gast am Mi Aug 21, 2013 3:43 pm

Ach Cucciola,

du hast das so schön bei Pummelchen geschrieben, nicht klammern, einfach mal laufen lassen, wenn dein Ex einen Arsch in der Hose hat, wird er erkennen, dass er einen Fehler gemacht hat.
Dann kommt er von alleine wieder =) Ansonsten ist er doof und was willst du mit jemandem der dich nicht zu schätzen weiß? Genau, das brauchen wir absolut nicht, denn wir müssen lernen uns selbst etwas Wert zu sein und uns auch nicht unter Wert zu verkaufen.
Du musst dir selbst wichtig sein und dich selber lieben, dann erst kannst du jemand anderem etwas davon abgeben =)
Das hört sich alles so schön einfach an, ist es nicht, das hab ich selber am eigenen Leib gespürt, das ganze ist harte Arbeit und erfordert ein hohes Maß an Selbstdisziplin.
Aber man kann es schaffen =)
Ich war am Anfang genauso verzweifelt wie du, konnte mir gar nicht vorstellen, dass ich meinen Ex aus meinem Leben verbannen kann geschweige denn, dass ich ihn nicht mehr zurück will.
Doch dazu muss ich leider die unangenehme Wahrheit "Zeit heilt alle Wunden" bestätigen, du wirst merken, nach und nach lässt der Schmerz nach, du kannst jeden Tag ein bisschen mehr loslassen.
Halte durch, du schaffst das, da bin ich mir ganz sicher Wink Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist Very Happy
Und wenns eben mal wieder arg weh tut, hier ausheulen, benutz dieses Forum einfach als Tagebuch, den ganzen Mist loswerden tut gut =)

Grüßle Luzie

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Warumm???

Beitrag  Gast am Do Aug 22, 2013 9:18 am

...wacht man nach 2 guten Tagen in Folge plötzlich morgens auf und alles ist wieder da... die ganze Verzweiflung! Die ganze Trauer! Und die Angst, dass er niemals mehr wiederkommt!!!?? Crying or Very sad Crying or Very sad Crying or Very sad

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mein Fall.. und der Sinn oder Nicht-Sinn der KS

Beitrag  Gast am Do Aug 22, 2013 10:25 am

Jap, das ist ganz normal, Tagsüber gehts einem blendend und wenn du Morgens aufwachst könntest du dich quasi vor den nächsten Baum fahren. Diese Phase hatte ich auch, die geht vorbei, wie gesagt, das braucht alles ein bisschen Zeit und Geduld. (Ja blöde Antwort, will niemand hören, ich weiß tongue )
Mir haben meine Freunde ganz viel geholfen, die haben immer was mit mir unternommen und mich zum lachen gebracht, da war ich so viel auf trab, da hatte ich gar keine Zeit an meinen Ex zu denken. Und ich habe gaaaaaanz viel darüber geredet und auch andere Personen gebeten, mich mal einzuschätzen, was meine Stärken und was meine Schwächen sind.
Ich hab zum Beispiel mit Yoga probiert mich abzulenken, Peradoro und Hallole würden dir wahrscheinlich eher Sport bis zum umfallen empfehlen, aber das musst du für dich selber rausfinden.
Ich habe alle Sachen die ich von meinem Ex geschenkt bekommen habe oder die mich zu sehr an ihn erinnerten in eine Kiste gepackt und weg gestellt, habe whats app verlaufe, alte sms und emails gelöscht. Naja das hilft ein wenig, die Erinnerung kann man nicht löschen und die kommen obwohl ich mich damit abgefunden habe, doch manchmal noch mal hoch.
Du musst dich mit dem Gedanken anfreunden, dass er möglicherweise nie wieder kommt, ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du noch eine Chance hast mit ihm glücklich zu werde, eine Garantie gibt es, selbst wenn du alles richtig machst nie.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Gemeldet....

Beitrag  Gast am Mi Aug 28, 2013 11:30 am

Nach 12 Tagen KS hat er sich jetzt wieder gemeldet. Er möchte wissen wie es mir geht, was ich mache und hat erzählt was er so treibt (als ob ich danach gefragt hätte...). Außerdem wollte er wissen ob ich nicht ein paar Dinge bräuchte, die ich noch bei ihm habe.

Was will er mir damit sagen? Und was genau soll ich jetzt tun?  confused

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mein Fall.. und der Sinn oder Nicht-Sinn der KS

Beitrag  Gast am Mi Aug 28, 2013 5:12 pm

Mhhhhh......

er will anscheinend deine Verfügbarkeit überprüfen, sehen ob du dich noch in seinem Orbit befindest. Antworte kurz und knapp, aber freundlich, du darfst jetzt nicht den Fehler machen ihm wieder wie ein Hündchen hinter her zu hecheln, das bedrängt nur wieder.
Was mit den Sachen ist weiß ich nicht, brauchst du das unbedingt? Wenn ja würde ich ihn bitten es dir vielleicht (falls nicht zu viel / zu groß) per Post zu schicken.
12 Tage KS ist noch nicht sehr lang.....ich denke nicht, dass du in der Zeit schon deine ganze Situation ausreichend überdacht und völlig losgelöst sehen kannst.
Gib dir selber noch etwas Zeit, die wirst du brauchen Wink

Ansonsten Kopf hoch
Grüßle Luzie

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mein Fall.. und der Sinn oder Nicht-Sinn der KS

Beitrag  Gast am Mi Aug 28, 2013 11:30 pm

Hallo Luzie! Schön, Du bist noch da! Wink
Also ich hatte bereits instinktiv Deinen Rat befolgt. Er möchte aber irgendwann demnächst vorbeikommen und mir die Sachen bringen. Es bleibt also spannend.

Was ich allerdings nicht verstehe... warum vehalten sich scheinbar alle Männer hier nach diesem Muster? Was soll dieses im-Orbit-halten? Ist das eine Stolzgeschichte - damit nicht zu schnell ein anderer ins Spiel kommt? Oder evtl. doch eine Unsicherheit was die Trennung angeht? Ich bin verwirrt...

Ich hab jetzt schon desöfteren gelesen, dass man sich genau dieses Analysieren jeder einzelnen Kontaktaufnahme ersparen sollte. Aber irgendwie stimmt es mich fröhlich... Die letzten Tage waren wieder ziemlich schlecht. Heute hab ich wieder Hoffnung. Und nicht nur das. Ich hab das Gefühl, dass auch nur das kleinste Zeichen seinerseits mir irgendwie Kraft gibt. Nicht nur die Kraft am Ball zu bleiben um ihn wiederzubekommen. Sondern Kraft, wieder glücklich zu werden und evtl. sogar den Funken Hoffnung mich selbst irgendwann gegen ihn zu entscheiden. Seltsam oder? Aber eigentlich wieder mal das gleiche Prinzip: Ich lieb Dich nicht, wenn Du mich liebst... Das soll mal einer verstehen ;)Verrückte Welt!

Gute Nacht

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mein Fall.. und der Sinn oder Nicht-Sinn der KS

Beitrag  Gast am Do Aug 29, 2013 9:56 am

Guten Morgen Cucciola,

klar bin ich noch hier Wink
Tja, das "im-Orbit-halten" hat wohl verschiedene Gründe, einerseits, könnte man ja dann vielleicht, falls man(n) nichts besseres findet, wieder die gute alte Ex zurück holen. (Frei nach dem Motto: Ist ja so schön bequem, die wartet ja nur darauf, dass ich wieder komme Twisted Evil)
Andererseits ist es dieses "wenn-ich-nicht-mit-den-Förmchen-spiel,-heißt-das-nicht-dass-jemand-anderes-damit-spielen-darf", so ne Alpha Tier Geschichte, dein Ex glaubt, dass du sowieso nie was besseres findest als ihn und hätte am liebsten, wie hallole es so schön ausgedrückt hat, dass du ins Kloster gehst und nie wieder einen anderen Mann anguckst.

Das du verwirrt bist ist vollkommen nachvollziehbar, du hängst immer noch an deinem Ex, dein Gefühl sagt dir jedes mal wenn er einen Mucks macht "oh toll, ich bin doch noch interessant, er will mich bestimmt zurück"

Aber sei dir sicher, wenn er eine andere findet, die ihn will, dann is aus die Maus und du stehst wieder dumm da, meine Ex hat auch ziemlichen Müll gebrabbelt, von wegen vielleicht eventuell irgendwann nochmal, bullshit. Seit ca. 4 Wochen Schluss war hat er ne neue, tja nix vielleicht...
Und wenn du dir das mal logisch überlegst, warum macht man Schluss? Wenn was schief läuft und einem was nicht passt, die Person einem aber noch wichtig ist, dann muss man nicht Schluss machen. So also wird Platz für neues gemacht.

Naja wart mal die Sachenübergabe ab, mach nicht den Fehler, ihn nach irgendwas, was die Beziehung betrifft zu fragem. Wenn er von sich aus, etwas dazu sagt, is das ok, bleibe freundlich, aber reserviert, zeig ihm, dass ihr nicht mehr zusammen seit und das ihn dein Leben nichts angeht.
Und ja, hör auf alles zu analysieren was er tut, das gibt nur wieder schlechte Gefühle und tut weh. Leg dein Augenmerk auf DEIN Glück, ganz egal ob mit oder ohne ihn.
Achja, noch was, du setzt den Termin fest wann er bei DIR vorbei kommen darf, du bist nicht mehr in der Position der hörigen Freundin, die alles tut was Ex sagt.

Sei stark oder versuch zumindest so aufzutreten Wink Aber du machst das schon, da bin ich mir sicher Very Happy 

Grüßle Luzie

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mein Fall.. und der Sinn oder Nicht-Sinn der KS

Beitrag  Peradoro am Mi Sep 04, 2013 1:12 pm

Was ich allerdings nicht verstehe... warum vehalten sich scheinbar alle Männer hier nach diesem Muster?
Tja, das "im-Orbit-halten" hat wohl verschiedene Gründe, einerseits, könnte man ja dann vielleicht, falls man(n) nichts besseres findet, wieder die gute alte Ex zurück holen. (Frei nach dem Motto: Ist ja so schön bequem, die wartet ja nur darauf, dass ich wieder komme Twisted Evil)
Nur mal am Rande, das machen nicht nur Männer sondern Frauen im gleichen Maße auch Wink 

Peradoro

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 07.08.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Fall.. und der Sinn oder Nicht-Sinn der KS

Beitrag  Gast am Mo Sep 09, 2013 11:35 am

Da stimm ich dir zu, Peradoro, es gibt ziemlich fiese, weibliche Echsen Twisted Evil 
Aber wir haben eben (zum Glück) nur fiese, männliche Echsen kennen gelernt

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mein Fall.. und der Sinn oder Nicht-Sinn der KS

Beitrag  Jennylei93 am Mi Sep 11, 2013 8:42 pm

Hallo hallo... Und zwar hab ich das Problem das mein ex sich vor ungefähr 3 Wochen von mir getrennt hat nach einem Streit den ich angefangen hab weil ich eine SMS von deiner Arbeitskollegin gesehen habe. Das Problem ist jetzt ich habe die ganze zeit versucht nicht mehr über das thema zu sprechen und habe ihm gestern wie immer eine ganz normale SMS geschickt und ihm eine gute Nacht gewünscht es kam auch nur ein Nacht zurück darauf hin bekomm ich 2 Std später eine SMS von ihm bin Zuhause Baby... Natürlich dachte ich gleich das diese SMS nicht an mich war den schließlich hat er die letzten Wochen nicht mal gefragt wie es mir geht. Darauf hin habe ich ihn angerufen und ihn gefragt wieso er sowas schreibt und an wenn die SMS Eigentlich war er sagte dann zu mir das die an mich war und er es einfach so geschrieben habe, dann habe ich zu ihn gesagt Hör zu du weist ganz genau das ich mit deswegen Hoffnungen machen würde und das willst du ja nicht, das hat er nämlich die letzten Wochen auch zu mir gesagt ich solle mir doch keine Hoffnungen machen... Mein Problem ist jetzt was und wie soll ich nun darüber denken ich bin fix und fertig er schwört mir immer wieder das er keine neue hat und keine haben wird... :-(

Jennylei93

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 11.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Fall.. und der Sinn oder Nicht-Sinn der KS

Beitrag  Hallole1233 am Mi Sep 11, 2013 9:02 pm

Mach bitte deinen eigenen Thread auf....Newtopic

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Fall.. und der Sinn oder Nicht-Sinn der KS

Beitrag  Jennylei93 am Mi Sep 11, 2013 9:05 pm

Wie geht das Sorry bin neu hier?

Jennylei93

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 11.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Fall.. und der Sinn oder Nicht-Sinn der KS

Beitrag  DTF-IM am Mi Sep 11, 2013 10:42 pm

Was bisher geschah -> Newtopic oben links

DTF-IM

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 13.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Fall.. und der Sinn oder Nicht-Sinn der KS

Beitrag  Jennylei93 am Mi Sep 11, 2013 10:49 pm

Danke :-)

Jennylei93

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 11.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mein Fall.. und der Sinn oder Nicht-Sinn der KS

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten