Nach fast 30 Jahren Ehefrau ausgezogen, wie weiter ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Nach fast 30 Jahren Ehefrau ausgezogen, wie weiter ?

Beitrag  maximus425 am Mi Jul 02, 2014 2:29 pm

Hallo,

nach fast 30 Jahren ( 15 davon verheiratet ) ist meine Frau zu Ihrer Mutter gezogen.
Von dort ist Sie nach ein paar Tagen, weil es Ihr immer schlechter ging, in eine psychische Klinik gegangen. Sie war körperlich und seelisch ziemlich am Ende.
In unserer Ehe stimmte in letzter Zeit einiges nicht mehr Kommunikation, Freizeitgestaltung und auch der Sex wurde immer, ich sag mal langweiliger, man wußte schon vorher wie es abläuft.
Ein großes Problem in unserer Ehe ist auch, das wir zusammen arbeiten, wir haben eine kleine Firma und sehen uns seit 30 Jahren 25 h am Tag. In den letzten Jahren wurden von beiden Seiten auch die Probleme der Firma die ja zwangsläufig mal vorkommen mit ins " Private " genommen, so das nach Feierabend manchmal kaum noch gesprochen wurde, es schleifte sich irgendwie alles ab oder wurde zur Routine.
An diesem für Sie unerträglich gewordenen Zustand trage ich die Hauptschuld, ich habe Sie hintergangen, hatte vor 2 Jahren einen Seitensprung, ich traff die Andere 3-4 mal zum Sex und ein Jahr später nochmal zum reden, ansonsten ab und zu mal ne Mail, sonst nichts, jetzt habe ich den Kontakt endgültig abgebrochen.
Meine Frau hat im Laufe der Zeit natürlich mitbekommen das mit mir etwas nicht stimmte. Ihr setzte das Problem aber immer mehr zu, Bewältigung der Arbeit, Sie fing mit dem Rauchen an,
für mich ein No Go, Eßstörung und ab und zu wurde auch heimlich was getrunken.
Es gab aber keinen Wutausbruch oder ein klärendes Gespräch nur Spitzfindigkeiten und Anspielungen. Meine Frau ist ein sehr sensibler Typ die alles in sich reinfrißt und nicht
mit der Faust auf den Tisch haut. Nach 2 Jahren ist es aber nun doch zum großen Knall gekommen. Meine Frau liegt im Krankenhaus und möchte eine totale KS
was ich auch verstehe. Ich hab schon einige Ratgeber zu diesem Problemen gelesen. Ich möchte meine Frau unbedingt zurück weil ich Sie liebe.
Dadurch das ich keinen Kontakt habe, kenn ich auch nicht Ihre genau Diagnose, was für mich ein unerträglicher Zustand ist. Will Sie mich damit strafen ??? Wir haben 2 erwachsene Kinder die sie besuchen mir aber keine Infos weitergeben, weil Sie das nicht sollen und sie sich auch nicht einmischen wollen und in mir auch den Schuldigen sehen für den Zustand Ihrer Mutter. Wie kann ich meiner Frau in dieser Situation helfen das es Ihr a) wieder besser geht und b) das Sie wieder Vertrauen zu mir aufbauen kann und das wenn Sie gesund ist zu mir zurückkommt ?

maximus425

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 01.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach fast 30 Jahren Ehefrau ausgezogen, wie weiter ?

Beitrag  Hallole1233 am Mi Jul 02, 2014 8:40 pm

Wo fang ich da an ?? Evil or Very Mad 

Ich beantworte dir erst mal deine Fragen:

Wie kann ich meiner Frau in dieser Situation helfen das es Ihr a) wieder besser geht

Gar nicht. Letztendlich trägst du Mitverantwortung, dass es ihr so schlecht geht.
Warum?

Es gab aber keinen Wutausbruch oder ein klärendes Gespräch nur Spitzfindigkeiten und Anspielungen. Meine Frau ist ein sehr sensibler Typ die alles in sich reinfrißt und nicht
mit der Faust auf den Tisch haut.
Weil du keine Ahnung von Frauen hast. Frauen sagen nicht, was sie wollen, es ist deine Aufgabe als Mann das heraus zu finden und das RICHTIGE zu tun. Du scheinst eher das Würstchen zu sein, der es halt mal laufen läßt, die Frau wird sich schon wieder einfangen.
Die Spitzfindigkeiten sind so genannte Shit-tests bei denen du jämmerlich versagt hast. Das ist jedes Mal der Knall, den wenige Männer hören und sich dann hier ausheulen wenn es zu spät ist.

In unserer Ehe stimmte in letzter Zeit einiges nicht mehr Kommunikation, Freizeitgestaltung und auch der Sex wurde immer, ich sag mal langweiliger
Wer ist verantwortlich?
Richtig DU. Nicht der Sex ist langweilig, DU bist langweilig. Wann hast du deine Frau das letzte Mal genommen? Richtig genommen, von mir aus in eurer Firma auf dem Schreibtisch, die Kleider vom Leib gerissen und sie durchgef...? (Antworte nicht hier, antworte für dich selber.
Freizeitgestaltung, Kommunikation......wer ist verantwortlich? Richtig DU.

Deine 2. Frage:
das Sie wieder Vertrauen zu mir aufbauen kann und das wenn Sie gesund ist zu mir zurückkommt ?
Das heißt als erstet begreifen, was du falsch gemacht hast.
Das heißt, verstehen was du falsch gemacht hast
Das heißt an dir arbeiten.
Das heißt unter Umständen professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.
Das heißt, dich weiter zu entwickeln.
Das heißt mit Dir ins Gericht gehen.
Du wirst dein gesamtes Leben umkrempeln müssen wenn du einen Hauch einer Chance haben willst deine Frau zurück zu bekommen.
Das ist ein Prozess der 1-2 Jahre dauert, vergiß also 7 Wochen und so ein Scheiß.

Wenn du bereit bist aus dir Würstchen einen Mann zu machen, dann lies * Der Weg des wahren Mannes*....gibt's auch als Hörbuch. Es ist nicht einfach zu lesen, aber es wird dir die Augen öffnen, was bisher in deinem Leben falsch lief, und wie Mann mit Frau umgeht. (Wie Frauen ticken)

Dann noch eine Pflichtlektüre: * Ich lieb dich nicht wenn du mich liebst*

Es liegt an dir etwas zu ändern um etwas zu erreichen.

Bei Fragen fragen.






avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach fast 30 Jahren Ehefrau ausgezogen, wie weiter ?

Beitrag  maximus425 am Mi Jul 02, 2014 9:19 pm

Hallole1233

dank Dir für Deine schonungslose und ehrliche Offenheit
Ich weis das ich jetzt viel " Arbeit " vor mir habe. Werde mich erstmal um die Bücher kümmern.
Mit dem Sex ist das so nicht ganz richtig, ich hab schon einiges von mir " angeschoben "
versch.Orte und Zeiten Outdoor Sonnenliege u.s.w. und hab mir dabei so gewünscht das auch Sie mal mit einer
neuen " Idee " kommt aber das war eben nie der Fall. Deshalb bin ich " anfälig " für einen Seitensprung geworden.
Trotzdem hab ich nicht wenigstens ein Recht als Ehemann und Arbeitgeber auf eine Info über Ihren Gesundheitheitszustand ?
Wenn ich in der Klinik anrufe und Sie erfährt das, wäre das ja bestimmt contraproduktiv.

maximus425

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 01.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach fast 30 Jahren Ehefrau ausgezogen, wie weiter ?

Beitrag  Hallole1233 am Mi Jul 02, 2014 9:30 pm

Werde mich erstmal um die Bücher kümmern.
Das wichtigste!

und hab mir dabei so gewünscht das auch Sie mal mit einer
neuen " Idee " kommt aber das war eben nie der Fall.
Du hast keine Ahnung von Frauen....am Anfang einer Beziehung tun sie das noch (vielleicht Triebe oder was weiß ich).....aber Frau buchstabiert man GÖTTIN.....sie wollen genommen werden, erobert werden (nur auf Sex bezogen) Sie wollen, dass du als Mann das RICHTIGE tust. (Weg des wahren Mannes, da wird es genau beschrieben)

Trotzdem hab ich nicht wenigstens ein Recht als Ehemann und Arbeitgeber auf eine Info über Ihren Gesundheitheitszustand ?
Klar hast du das Recht, aber was bringt es? Respektiere doch ihren Wunsch sie in Ruhe zu lassen. Versuche über deine Kinder unter Umständen an die Infos heran zu kommen. Aber lass SIE in RUHE!
Jeder Versuch dich ihr zu nähern wird sie weiter von sich wegtreiben!

avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach fast 30 Jahren Ehefrau ausgezogen, wie weiter ?

Beitrag  koc am Mi Jul 02, 2014 11:30 pm

Hallole1233 schrieb: Frauen sagen nicht, was sie wollen, es ist deine Aufgabe als Mann das heraus zu finden und das RICHTIGE zu tun.




Blablabla...

Seit wann haben Frauen kein Hirn zum Denken und keinen Mund zum Reden mehr?

Wie erkennt man einen betaisierten AFC?

Ganz einfach, man erkennt ihn an dem Satz: "Ich will an der Beziehung arbeiten".

Wenn du Eier in der Hose hättest, würdest du genau dort die Beziehung beenden, wo man anfangen muss, für sie zu arbeiten. Für die Beziehung arbeiten zu müssen, bedeutet, dass du investierst, und sie sich hofieren lässt. Diese abgefuckte Dynamik hat noch nie funktioniert. Es ist das Spiel unterdrückter und frustrierter Männer.

Als Mann arbeite ich für den Lebesnunterhalt 8-10 Stunden am Tag und soll danach oder am Wochenende noch weiter "arbeiten", dieses Mal an der Beziehung, bloß weil frau nicht in der Lage ist, klare Ansagen zu machen, sondern lieber zickt, subtil agiert oder einen auch gerne mal intrigant ins offene Messer laufen läßt, wenn sie ihren Kopf mal nicht durchsetzen kann?

Wenn eine Beziehung diverse Beziehungsarbeit oder gar eine Beziehungstherapie notwendig hat, sollte man die Beteiligten von ihr erlösen. Denn dann stimmt manches in Sachen Interessen, Ziele und Kommunikation schon im Kern nicht (mehr). Eine Beziehung, an der ich dauernd arbeiten muss und das vor allem in dem Sinne, dass frau den Mann über den Tisch zieht und der Mann die Klappe halten und vor allem keine Kritik üben soll, ist nicht einmal eine Flatulenz wert.

Auf mich wirkt diese Art der "Beziehungsarbeit" auch immer eher wie ein Mix aus SM, Psychoterror, Manipulation und den Kampf um die Rudelsführung. Laut Frau hat frau doch eh in Sachen Emotion und Kommunikation die Wunderskills, warum also muss man den Mann dann noch verbiegen und unterwerfen, wenn frau ach so toll ist? Das fängt doch schon klein an, wenn frau sagt:

"Wir müssen reden"

dann ist richtig meistens

"ICH WILL mit Dir reden"

Wozu diese verlogen und manipulative Sprache der Frauen, wenn nicht zur Manipulation und Übertölpelung der Männer? Am besten gar nicht erst drauf einlassen, klar die Fakten auf den Tisch hauen und fertig. Ich muss mich von niemandem manipulieren lassen, bloß weil er Brüste hat...
avatar
koc

Anzahl der Beiträge : 3273
Alter : 48
Anmeldedatum : 12.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach fast 30 Jahren Ehefrau ausgezogen, wie weiter ?

Beitrag  revolution1791:-) am Mo Jul 07, 2014 10:27 pm

Hallo,
lieber maximus425,
das ist natürlich eine überaus blöde Situation. Das mit dem Fremdgehen war natürlich ein eklatanter Vertrauensbruch, so was tut auf der anderen Seite verdammt (richtig Evil or Very Mad ) weh. Und das kann einen aus der Bahn werfen...

Das kannst Du jetzt erst mal so hin nehmen, aktiv machen kannst Du eigentlich nüscht. Verabschiede Dich von dem Gedanken, irgend wie "helfen" zu wollen/können. Reflektiere mal Dein eigenes Verhalten, und ansonsten schau halt, das alles weiter funktioniert. Mach dein Ding.

Das mit den Kindern, die sich auf eine Seite schlagen, finde ich bedenklich. Ich würde mit denen mal Klartext reden. Du hast denen schließlich NULL getan. Und die haben da auch nix rein zu reden.

sehe das ansonsten ähnlich wie koc,
Auf mich wirkt diese Art der "Beziehungsarbeit" auch immer eher wie ein Mix aus SM, Psychoterror, Manipulation und den Kampf um die Rudelsführung. Laut Frau hat frau doch eh in Sachen Emotion und Kommunikation die Wunderskills, warum also muss man den Mann dann noch verbiegen und unterwerfen, wenn frau ach so toll ist?

So. Ob man damit bestimmte Beziehungsmodelle in Frage stellt, muss ja jeder für sich entscheiden.

LG
avatar
revolution1791:-)

Anzahl der Beiträge : 259
Ort : nördlich des Äquators
Anmeldedatum : 25.11.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach fast 30 Jahren Ehefrau ausgezogen, wie weiter ?

Beitrag  maximus425 am Di Jul 08, 2014 10:00 am

Ja erstmal danke für Eure Antworten, hab die letzten Tage reichlich gelesen und kappiere jetzt so richtig was ich eigentlich für
Sche.... gebaut habe. Natürlich war das Fremgehen ein großer Vetrauensbruch ihr gegenüber, wie beschissen würde ich mich den fühlen
wäre es umgekehrt. Ich werde die Kontaktsperre weiterhin , so wie ich es von Anfang an gemacht habe, respektieren und warten.
Irgendwann muß ja dann mal ein Zeichen kommen, so oder so.

mfg

maximus425

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 01.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nach fast 30 Jahren Ehefrau ausgezogen, wie weiter ?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten