Kann das noch was werden?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kann das noch was werden?

Beitrag  imjustaloonykid am Fr Sep 19, 2014 7:26 pm

Hallo,
mein Name ist J. Ich bin 25, sie ist 21. Vor etwa 3 Wochen hat mich meine Freundin verlassen. Nach zwar gerade mal 3 Monaten, aber es war von Anfang an sehr intensiv und was besonderes.
Ich fange mal ganz vorne an: wir kennen uns bereits seit 6 Jahren, waren damals aber nur Freunde. Hatten dann etwa 1 Jahr Kontakt. Dann eben fast 5 Jahre keinen bzw. sehr selten und nicht wirklich besonders erwähnenswert. Bis im April diesen Jahres. Wir haben uns wieder getroffen und letztendlich fragte ich nach ihrer Nummer. Sie gab sie mir, zusammen mit einem Kuss. Dann dauerte es aber noch 3 Wochen, bis zum ersten Treffen, bei ihr, ich habe am ersten Abend bereits bei ihr geschlafen. Nach 3 Tagen das erste mal Sex, eine Woche später waren wir ein Paar...
Anfangs lief alles ganz gut und wir verstanden uns super. Das hielt auch bis zum Ende. Es gab ein paar Streits, vielleicht zu viele. Aber nichts weltbewegendes. Dann ging eine schwere Phase in meinem Leben los. Ich verlor mein Selbstbewusstsein und meinen Stolz, fiel in ein Loch und war nicht mehr ich selbst. Dadurch wurde ich schnell sauer und eifersüchtig. Ich habe sie irgendwann mit runtergezogen, habe ich gemerkt. Dann meinte sie, ich sei mehr ein Kumpel als ihr Freund, (Begründung: sie braucht jemanden der ihr auch mal ihre Fehler aufzeigt, um den sie auch kämpfen muss -> bin ich normalerweise auch, aber ohne Selbstbewusstsein könnte ich das nicht sein...) obwohl sie mich liebt. Sie meinte, sie braucht mal etwas Zeit für sich. Nach vier Tagen bat sie mich zu sich, sollte einen Brief lesen, in dem alles stand. Sie sagte, wir bräuchten vielleicht irgendwann einen Neustart, dass sie mich liebt und mit mir zusammen sein will, momentan aber nicht richtig lieben kann und hin- und hergerissen sei. Sie meinte dann, sie wolle noch etwas Zeit, ich hab sie aber in der Zeit nicht in Ruhe gelassen - ein Fehler - und so hat sie sich getrennt. Per WhatsApp. 4 Tage nach "ich liebe dich", "ich will mit dir zusammen sein" und einer Begrüßung die ehrlich, zärtlich, liebevoll und verliebt war. Sie hat meiner Mutter noch geschrieben, Zitat: "Ich brauchte Zeit, hätte ich die bekommen, hätte ich mich wahrscheinlich anders entschieden. Aber ich habe sie nicht bekommen und habe einen Entschluss gefasst"
Habe im nachhinein erfahren, dass sie weinend mit einer Freundin telefonierte, 2 Stunden bevor sie Schluss gemacht hat. Am nächsten Tag haben wir uns unsere Sachen zurück gegeben. Ich war am Ende, sie aber sehr kalt. Hat keine Gefühle gezeigt und meinte, das mit uns wird nie wieder was. Seit dem habe ich nichts von ihr gehört (18 Tage). Während der Beziehung sagte sie mir, sie wolle nach ihrer Ausbildung eine Familie mit mir gründen. Sie wollte mir einen Schlüssel zu ihrer Wohnung geben, worüber sie noch nie bei einem Mann nachgedacht hat, die Wohnung ist ihr Heiligtum. Wir wollten zusammenziehen. Sie sagte mir, so was wie bei mir hat sie noch nie gefühlt.
Ich weiß, es ging alles sehr schnell bei uns, aber es war wirklich was besonderes. Ich bin wieder obenauf, vermisse sie aber sehr. Ich weiß, ich war bis zur Trennung eine Belastung für sie, ihr Mutter meinte, man hätte richtig gemerkt, wie danach eine Last von ihren schultern gefallen wäre. Wir haben seitdem gar keinen Kontakt, sie weiß also nicht, dass es mir besser geht und mein neuer Job sehr gut läuft. Ich habe einfach das Gefühl, dass es noch nicht zu Ende war, sondern mittendrin unterbrochen wurde. Ich weiß, sie liebt mich und sie sagte ja selbst, wir brauchen eventuell einen Neustart. Aber wann sollte ich mich mal melden? Wir sehen uns in einer Woche wieder auf einer Party und einen Monat später auch. Ich will nicht mit ihr reden, wenn sie mich nicht anspricht. Aber sie soll mich sehen und vor allem, dass es mir gut geht. Ich bin wieder der Mann, in den sie sich verliebt hat, aber das kann sie nicht wissen. Alles in allem finde ich, dass nicht das zwischenmenschliche unsere Beziehung kaputt gemacht hat, sondern Einflüsse von außen, die mich runtergezogen haben und sie letztendlich auch. Aber wir passen einfach in jeder Hinsicht zusammen. Charakterlich, optisch, sexuell, komplett einfach...
Ich hoffe ihr könnt mir helfen, und eventuell Tipps geben, ob es noch Sinn macht... Mich verwirrt, dass ich noch gar nichts von ihr gehört habe, will mich aber auch nicht zu früh bei ihr melden...
Danke im Vorraus...

imjustaloonykid

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 19.09.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kann das noch was werden?

Beitrag  Hallole1233 am Fr Okt 03, 2014 4:29 pm

Vor etwa 3 Wochen hat mich meine Freundin verlassen. Nach zwar gerade mal 3 Monaten,

ok...in 3 Monaten :

Es gab ein paar Streits, vielleicht zu viele. .....Ich verlor mein Selbstbewusstsein und meinen Stolz, fiel in ein Loch .. Dadurch wurde ich schnell sauer und eifersüchtig. ..... Sie meinte, sie braucht mal etwas Zeit für sich......Ich weiß, ich war bis zur Trennung eine Belastung für sie,...eine Last von ihren schultern gefallen wäre....

Wie gesagt in 3 Monaten!!

aber es war von Anfang an sehr intensiv und was besonderes.

Für sie war es nervig, belastend, zu viel.

Für mich ist der Hauptsatz in deinem Geschreibsel:

Ich will nicht mit ihr reden, wenn sie mich nicht anspricht.

Erinnert mich an Kindergarten! *Wenn du nicht mit mir spielst, bin ich nicht mehr dein Freund*

Hast du dir schon mal Gedanken gemacht, ob du Mann bist oder Würstchen! Dein Geschreibsel läßt deutlich auf ein Würstchen schließen.
Beispiel:

Mich verwirrt, dass ich noch gar nichts von ihr gehört habe, will mich aber auch nicht zu früh bei ihr melden...

Ein Mann ist nicht verwirrt, wenn sich Ex nicht meldet.

Bekomm mein Geschreibsel nicht in den falschen Hals. Fang mal an nach zu denken, welche Rolle du in dieser *Beziehung* gespielt hast.....warst du Mann oder abhängiges Würstchen?

Ich empfehle dir ganz dringend 2 Bücher zu lesen:

*Der Weg des wahren Mannes*....und.....*Ich lieb dich nicht, wenn du mich liebst*

Ich empfehle die beiden Bücher hier häufig, weil sie helfen auf zu wachen....dich aus einer Traumwelt heraus zu holen und das ist das wichtigste, sie machen dir bewusst, was bisher schief gelaufen ist.

Bei Fragen fragen.










Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten