Nach 2 1/2 Jahren wieder mal hier...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Nach 2 1/2 Jahren wieder mal hier...

Beitrag  Abakus am Mi Okt 01, 2014 1:19 pm

Hallo, bitte wascht mir (männlich; 30 Jahre alt) mal so richtig den Kopf...

Vor 2 1/2 Jahren war ich schonmal hier. und habe wegen meinem Ex rumgeflennt - ewig. Meinen Thread hab ich iwann gelöscht- Dann hab ich mich abgelenkt und  mir ging es 1000 x besser, ich habe die letzen Jahre wirklich als Single genießen können. Ihm weine ich keine Träne nach... ich habe viel gelernt über mich, ich mag mich total und bin super zufrieden mit meinem Leben geworden.
Umso peinlicher ist es allerdings für mich, dass mir das ganze nochmal passiert. Mit nem anderen... Aber iwie ist es anders jetzt. Ich dachte ich hätte mittlerweile eine gute Menschenkenntnis - weit gefehlt. Der Mann macht mich wahnsinnig, dagegen war mein Ex ein Lamm... trotzdem bin ich stärker als damals, ich habe keinen echten Liebeskummer (anders als beim Ex!) oder so... aber ich bin sehr gekränkt. Deswegen meine Rückkehr..

Und zwar habe ich diesen Sommer eine sehr intensive (auch intime) 4 monatige Begegnung mit einem 43-jährigen Mann gehabt, der nach eigener Aussage ADHS hat. Ich habe mir anfangs nix dabei gedacht, kannte ADHS nur von hibbeligen kleinen Kindern... dass er ein bisschen hyperaktiv ist, hab ich schon gemerkt, hat mich aber nicht weiter beschäftigt.
Aber so langsam glaube ich dass sein Verhalten  die ganze auch etwas mit dem Thema zu tun hat (habe mich mal grob eingelesen, leider etwas zu spät, sonst hätte ich vielleicht auch anders reagiert zu bestimmten Zeiten.)

Naja zu Beginn hat er mich heftig umworben, hat mir Komplimente gemacht (erfrischend frech und direkt) und mich auf Händen getragen. Dabei habe ich ihne ewig warten lassen...Er war nach eigenem Bekunden ein großer Fan von mir, deshalb hat er auch alles auf Facebook von mir gelikt. (Das Thema Facebook ist ein wichtiges Tema bei ihm, deshalb erwähne ich es jetzt!)
Er war charmant, witzig, extrovertiert, spontan und wir haben ständig Ausflüge gemacht. Er war so kindlich begeisterungsfähig, obwohl ganze 12 Jahre älter als ich. Das fand ich unglaublich sexy.  Ich war ziemlich verknallt. Naja einmal hatten wir dann sogar was zusammen. Das war zwar anfangs recht leidenschaftlich, doch dann etwas zurückhaltend. Später erfuhr ich von einem gemeinsamen Bekannten, dass er HIV-positiv ist. (Er hat es mir aber selbst nie gesagt und er wusste auch nicht dass ich es weiss)
Ich schob seinen Rückzug dann auf diese Tatsache, an ADHS hab ich dann nicht mehr gedacht. Und auf die Tatsache, dass er sowieso vor hatte, nach London zu ziehen- Er ist eigentlich Amerikaner (hat aber vorher schon in London gelebt, in San Francisco, in Berlin, Frankfurt und was weiss ich wo... er hat keine Familie mehr. Er ist ein Reisender, ein Suchender, deshalb sehr dem Buddhismus zugetan und er sammelt regelrecht „Freunde“ auf Facebook (es sind über 3000)... im echten Leben hat er es aber nicht geschafft, einen stabilen Freundeskreis zu haben, sich in einem Ort zu integrieren langfristig. Seine Facebook Freunde (aus der ganzen Welt) sind aber alle bereit, sich ihm anzubiedern. wenn er ein Selfie schießt, bekommt er schnell 300 Likes und wird für sein Aussehen bewundert die Hälfte will mit ihm schlafen und ihn heiraten (ziemlich niveaulos, wie ich finde)
Wie auch immer, er hat lange noch meine Nähe gesucht, mir geschrieben, mir vorgeschlagen, das We zusammen zu verbringen usw... aber irgendwie lief es dann auf eine Art Freundschaft hinaus ohne Körperlichkeiten, was auch okay für mich war.
Naja dachte ich.
Ich hab ihn dann in London besucht.  Er war total gastfreundlich. Hat sich die ganze Woche für mich freu genommen...Wollte mir London zeigen, ich durfte bei ihm pennen (im Gästezimmer) usw...
Da fing es aber schon an: Er wurde beim Sightseeing total böse und bockig wie ein kleines Kind und lief rot an und warf mir vor, kein richtiges Gespräch zu führen (dabei hat nur er geredet) und er könne es nicht leiden, dass ich immer so langsam laufe (nun ja, er rannte förmlich durch die Stadt und sogar die Rolltreppen hinauf)-... er war wie verwandelt, so habe ich ihn nie erlebt.  Ich nahm in aber wortlos an  die Hand und sofort war er wieder butterweich.
Abends waren wir dann in einer schwulen Bar und er hat mich ziemlich gleich stehen lassen und mit 2 Typen rumgeknutscht. (nacheinander).
Ich gebe zu, ich wurde ziemlich eifersüchtig. Ich blieb aber ruhig und sagte dann erst auf dem Nachhauseweg, dass mir das weh tut, wenn ich das sehe und dass ich mir am nächsten Tag ein Hotel suchen werde, weil ich damit nicht klarkomme, dass sei aber allein mein Problem. So bin ich halt. Er habe sich nix vorzuwerfen.
Doch da ist er ausgerastet,  hat mich in ein Taxi gesetzt, mich nach Hause geschickt und ist zurück in die Bar und  mit dem Typen mit dem er rumgeknutscht hat, nach Hause. Ich hab die ganze Nacht geheult und nahm mir am nächsten Morgen ein Hotel. Von ihm kam nichts mehr.

Natürlich hab ICH mich wieder schuldig gefühlt und ihn dann auf einen Kaffee gebeten, bevor ich England verlasse. Er schreib sofort mit Smiley zurück „ Klar, kein Problem! :-)“
Beim Treffen ( er mit fetten Knutschflecken am Hals) war für ihn alles gegessen, er war gut gelaunt, hat mich eingeladen.
Als ich den Abend ansprechen wollte, meinte er nur, es sei alles gut – er sei nicht böse!
Wie ich mich fühle hat ihn nicht groß interessiert. Aber wir haben uns umarmt und nett verabschiedet – es war okay mich.

Wir haben uns nochmal am nächsten Abend auf 1-2 Bier verabredet mit gemeinsamem Freunden.
Und wieder alles anders: Er hat mich keines Blickes gewürdigt!!! Wenn er sprach, dann immer nur mit Blick zu den anderen und nicht mal reagiert, wenn ich ihn ansprach.
Bei der Verabschiedung hat er mich dann aber geküsst und als ich daheim war, hatte ich plötzlich 8 Mitteilungen auf Facebook – er hatte alle meine Bilder aus London gelikt.

Wir schrieben noch ein bisschen. Wir schreiben uns, wie sehr wir uns schätzen und dass es ein wunderbarer Sommer war und er schrieb mir, dass er mich immer noch lieb hat.
Ich offenbarte ihm, dass ich von seinem HIV Status weiß, es mich aber nicht stören würde.  Er reagierte locker und offensichtlich erleichtert. Wir bekräftigten uns unsere Freundschaft.

Doch seitdem ist  wieder Funkstille. Ich werde jetzt wieder komplett ignoriert, seit ich zurück in Deutschland bin. Und normalerweise hätte ich so einen Typen schon längst in den Wind geschossen – doch irgendwie tut er mir einerseits leid, andererseits fasziniert er mich sehr...

Was meint ihr? Hat das was mit ADHS zu tun? Mit seiner HIV Infektion? Ist er total gaga? Oder bin ich es? Ich fange halt selbst schon an, an meinem Verstand zu zweifeln, denn er verhält sich so krass unberechenbar und widersprüchlich und ich Idiot komme nicht wirklich gedanklich los... ich würde so gerne wissen, warum er sich so verhält.

Abakus

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 14.03.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Herzlich willkommen zurück

Beitrag  Frau_Sonne am Do Okt 02, 2014 11:10 pm

und meine Meinung ist,das er nur eine Freundschaft möchte evtl. Freundschaft + .Was möchtest/erhoffst du dir denn von ihm ? LG

Frau_Sonne

Anzahl der Beiträge : 150
Alter : 46
Ort : Schleswig Holstein
Anmeldedatum : 29.08.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten