Von heut auf morgen Trennung/Auszug

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Von heut auf morgen Trennung/Auszug

Beitrag  vintagerose89 am Mo Feb 18, 2013 7:31 pm

Hallo zusammen.

Er ist meine grosse erste Liebe, waren über sechs Jahre zusammen. Ein Herz und eine Seele, total verliebt und immer füreinander da. Von heut auf morgen sagt er ,dass er nur noch freundschaftliche Gefühle hat und zieht zu einem Kumpel. Er sagt er braucht mich nicht, vermisst mich nicht und glaubt an keine Zukunft mehr mit mir! Wie kann das sein? Den Abend davor hatten wir noch Sex und vor 2 Wochen hat er mir aus tiefster Seele seine Liebe gestanden. Jetzt ist das 2 Wochen her. Er sucht eine Wohnung und will weg. Er ist ganz komisch fremd und kalt zu mir. Das nach 6 Jahren. Wir haben uns alles zusammen aufgebaut, ich war immer seine Traumfrau. Eine Begründung der Gefühlsänderung gibt es auch nicht , nur ich weiss nicht als Antwort. ER ist generell ein ser verschlossener Mensch der seine Gefühle nur wenig refklektieren kann. Er scmeisst mich einfach aus seinem Leben.

Ich habe hier schon etwas über die Beziehungspole gelesen. Ich habe Depressionen und war in den letzten 2 Jahren sehr anhänglich und habe alles für ihn getan. Ich habe auch immer wieder geäussert ,das ich Angst habe das er mich verlässt. Und genau das ist passiert, was immer mein schlimmster Albtraum war. Ich sehe ein,dass ich ihn zu sehr zu meinem Lebensmittelpunkt gemacht habe. Ich war zu ängstlich und habe signalisiert das ich ihn brauche. Nach der Trennung habe ich das vetstanden und gemerkt,dass dem nicht so ist. Ich liebe ihn einfach und möchte, dass er Teil meines Lebens ist. Ich glaube auch nicht, dass er mich nicht mehr liebt, sondern die Gefühle nur verschüttet sind aufrgrund meines Klammerns. Was soll ich jetzt tun? Ich möchte noch eine Chance haben. Ich liebe ihn so sehr! ich habe natürlich nach der Trennung sehr geweint , ihn umarmt und ihn sehr berängt. Als ich begriff,dass das alles nur noch schimmer macht ,hab ich ihn komplett in Ruhe gelassen. Dann kam auch eine nette SMS er möchte mich sehen,weil er die Sache mit der Wohnung klären will.

Bei dem Gespräch war ich am Anfang ganz sachlich und cool und habe ihm erzählt wie gut alles läuft und wie ich mein Leben selbständig lebe und alles hinbekomme. Davon war er auch sehr beeindruckt und erleichtert,da er Sorge hatte ich sei Selbstmord gefährdet. Am Ende hab ich mich leider wieder zu einer Umarmung hinreissen lassn, die er wollte und fast kam es zum Kuss. Verstehe das alles nicht. Habt ihr Tipps?

vintagerose89

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 18.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Hallo erstmal

Beitrag  Jonny4711 am Mo Feb 18, 2013 8:16 pm

Willkommen erstmal in unserer Runde ;-)

eine Umarmung ist erstmal nicht schlecht ....nur nicht von Ihm...also erhälst du erstmal einen virtuellen Drücker...;-)

Ich weiss so eine Situation ist unendlich schwer...und nicht leicht zu ertragen....aber du hast keine Wahl...es ist etwas passiert...was JETZT ausserhalb deiner Entscheidungsgewalt liegt....denn ER hat dir die Entscheidung abgenommen....

Und ja....Abstand kann manchmal Wunder bewirken...ich erlebe das gerade...aber es ist ein langer Abstand (2 Jahre-dazu poste ich irgendwann noch mal was - spielt aber jetzt keine Rolle)...

Fakt ist...dir bleibt nichts anderes übrig...als dich ersteinmal nur auf dich zu fokussieren....den Kern hast du ja laut eigener Aussage schon erkannt...du hast geklammert....was nie gut sein kann...du hast keinen eigenen Lebensmittelpunkt gehabt...ausser deinem Partner....

es wird hier ein paar gute Literaturtips geben, die dir helfen können sich mit dir selber und deiner eigenen Persönlichkeitsentwicklung zu beschäftigen....

In der Zwischenzeit....meine Empfehlung wäre...keinen Kontakt...wenn ihr nochwas zu regeln habt...lässt sich dass entweder alles auf einmal regeln...oder schriftlich...bitte nicht nochmal umarmen...Eine Umarmung gibt dir kurzfristige Hoffnung, die kurz danach wieder wehtut...und stößt ihn nur noch weiter von dir weg...genauso wie jeder andere Liebesbeweis deinerseits.

Das ist schwer..aber es geht...schaue dich hier mal um...;-)

Mache dir aber keine Illusionen...wenn er irgendwas erzählt von "Freundschaftlichen Gefühlen" dass ist lediglich eine Aussage, um zu versuchen es dir leichter zu machen...und sein eigenes Gewissen zu entlasten...

Ausserdem musst du dir darüber im Klaren sein...dass es kein Patentrezept / Strategie mit einer festen Länge gibt...also 7 Wochen..oder 14 oder was auch immer...versteife dich nicht auf soetwas...so funktioniert das einfach nicht...

Aber aus deiner Lethargie erwachen...etwas für dich tun...dein verlorenes Selbstbewusstsein wieder aufbauen...das sind Dinge...die auf jedenfall gut sind für dich. Und die keinesfalls kontraproduktiv für ein ExBack sind...wann auch immer....

LG
avatar
Jonny4711

Anzahl der Beiträge : 142
Alter : 39
Anmeldedatum : 30.12.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Von heut auf morgen Trennung/Auszug

Beitrag  vintagerose89 am Mo Feb 18, 2013 8:25 pm

Danke für deine netten Worte, du hast sicher Recht.

vintagerose89

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 18.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Von heut auf morgen Trennung/Auszug

Beitrag  Bine am Mo Feb 18, 2013 9:59 pm

Es macht keinen Sinn, ihn jetzt kurzfristig davon überzeugen zu wollen, dass Du jetzt erkannt hast, was falsch gelaufen ist und er deshalb zurückkommen sollte. Du kannst ihm viel erzählen und versprechen.... Aber ich habe hier gelernt, dass es die Taten sind, die zählen. Und Du hast ja schon erkannt, was Du falsch gemacht hast. Deshalb lass ihn jetzt erstmal los und konzentriere Dich darauf, für Dich das in den Griff zu bekommen, was nicht funktioniert hat bei Dir.

Finde Ruhe und arbeite an Dir, damit Du wieder stark und selbstbewusst durch das Leben gehen kannst. Wenn Du es jetzt schaffst, das für Dich zu finden, wird Dir das für den Rest Deines Lebens von Nutzen sein. Egal, mit wem Du zusammen bist.

Und wenn Du viel Glück hast, kommt er irgendwann zur Ruhe, wenn Du ihn in Ruhe lässt, und denkt wieder an Eure guten Zeiten. Und wenn Ihr dann wieder Kontakt habt und er sieht, was Du mit Dir geschafft hast, wer weiß, vielleicht findet Ihr dann noch mal zueinander.
avatar
Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Von heut auf morgen Trennung/Auszug

Beitrag  vintagerose89 am Mo Feb 18, 2013 11:40 pm

Es ist alles so unverständlich. Er hat nie gesagt, dass ihn etwas stört an mir. Er hat nie das Gespräch gesucht oder irgendwelche Bedürfnisse geäussert. Ich kann doch nicht ahnen,dass ihn etwas stört. Das Problem ist auch,dass er meint das ihn nichts spezielles an mir stört,sondern nur die Gefühle nicht mehr ausreichen. Er kann sich selbst nicht erklären wie das so plötzlich passieren konnte.Er hat so gemeine Sachen gesagt wie,er vermisst mich nicht, er braucht mich nicht, er hat es nach grossen Streits bereut mit mir zusammen zu sein. Er fühlt sich nicht geborgen bei mir,ist nur manchmal gerne bei mir und fühlt sich nur teilweise sexuell von mir angezogen. Hallo?! Vor drei Wochen sagte er mir noch wie sehr er mich liebt und gerade zu der Zeit hatten wir eine intensive sexuelle sehr verliebte Phase. Jetzt zieht er aus und schmeisst mich weg. Was ist nur los mit ihm? Es gibt auch kein Gspräch über unsere Beziehung da er die Gründe für seine Gefühle nicht kennt.

vintagerose89

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 18.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nee das ist ganz normal

Beitrag  Jonny4711 am Di Feb 19, 2013 9:04 am

vintagerose89 schrieb: Haund gerade zu der Zeit hatten wir eine intensive sexuelle sehr verliebte Phase. Jetzt zieht er aus und schmeisst mich weg. Was ist nur los mit ihm? Es gibt auch kein Gspräch über unsere Beziehung da er die Gründe für seine Gefühle nicht kennt.

Das höre ich nicht zum erstenmal....im brigen war das bei mir genauso. Ich hab mich gefühlt wie der König auf Erden....und wir habens gemacht...wie lange nicht...und normalerweise nimmt man das ja als Bestätigung auf : Ist doch super...du machst alles richtig...sonst gäbe es das jetzt hier nicht.

Das ist aber leider nur das letzte Aufbäumen des Partners...noch ein letzter Versuch....das versteht man aber nicht. Dazu ist man zu diesem Zeitpunkt nicht in der Lage....und dann...ein paar Tage später wieder "Tote Hose" und dann der große Bumms...äh Verzeihung ...Knall....

Und da er schon innerlich abgeschlossen hatte...gibts auch kein Gespräch...wozu auch ? Ein Gespräch / Hilfe / Rat sucht man, wenn man noch nicht abgeschlossen hat...danach hat es erstmal (kurzfristig) keinen Sinn.
Die Reflexion eurer Beziehung findet bei dir gerade JETZT statt. Bei IHM hat diese vermeintlich schon VORHER stattgefunden.

Also...mach dich rar...lebe dein Leben...habe Spaß und genieße....irgendwann in ferner Zukunft wird er es mitbekommen (keine Wochen bitte)...und wenn der richtige Moment gekommen ist...wird er reflektieren...aus einem ganz anderen Blickwinkel heraus....und wer weiss schon, was dann passieren kann...

avatar
Jonny4711

Anzahl der Beiträge : 142
Alter : 39
Anmeldedatum : 30.12.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Von heut auf morgen Trennung/Auszug

Beitrag  vintagerose89 am Di Feb 19, 2013 10:40 am

Mann ich hab alles versaut. Aber ich weiss, dass wir zusammen gehören. Haben uns so viel aufgebaut und durchgemacht. Ich hoffe, nach etwas Abstand , kann er wieder die guten Seiten an mir sehen.Ich hätte ihn wohl nicht so ins vetrauen ziehen sollen. Hätte mehr meine Probleme mit anderen abhandeln müssen und nicht vor ihm. ER hat wirklich hässliche SEiten an mir gesehen. Er hat sich gegenüber mir kaum geöffnet.Das meinte ich ja, er hat die ganze Beziehung über sich nicht zu seinen Gefühlen etc geäussert. Ich habe einfach viel kaputt gemacht. Die Warnsignale habe ich zwischendurch schon gemerkt, aber ich konnte mich nicht so schnell ändern. Verdammt! Ich werde mich rar machen, mich komplett aus seinem Leben rausziehen. Ich hoffe,dass ich dann irgendwann wieder ein gutes Fundament schaffen kann.
Das auf Augenhöhe und Vetrauen basiert.

vintagerose89

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 18.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Von heut auf morgen Trennung/Auszug

Beitrag  Hallole1233 am Di Feb 19, 2013 10:56 am

Eine Begründung der Gefühlsänderung gibt es auch nicht

Doch gibt es!
Buchtip: Ich lieb dich nicht, wenn du mich liebst.

avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Von heut auf morgen Trennung/Auszug

Beitrag  vintagerose89 am Di Feb 19, 2013 12:43 pm

Danke für den Tipp. Hab gerade einiges dazu gelesen. Also kann ich dieses Gleichgewicht nur herstellen wenn ich ihn für eine Zeit in Ruhe lässt. Ich warte dass er sich meldet.

vintagerose89

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 18.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Von heut auf morgen Trennung/Auszug

Beitrag  Hallole1233 am Di Feb 19, 2013 1:00 pm

Also kann ich dieses Gleichgewicht nur herstellen wenn ich ihn für eine Zeit in Ruhe lässt.
Völliger Quatsch!
Wie willst du Gleichgewicht in eine Beziehung bringen, wenn es keine Beziehung mehr gibt??


Ich habe Depressionen und war in den letzten 2 Jahren sehr anhänglich und habe alles für ihn getan. Ich habe auch immer wieder geäussert ,das ich Angst habe das er mich verlässt.

Du mußt Gleichgewicht in DEIN Leben bringen! Wenn ich das hier lese sträuben sich mir die Nackenhaare!!
Übersetzt heißt doch dein Satz: Ich hab Depris, bin mit mir selbst unzufrieden, ich gebe die Verantwortung für MICH durch mein Klammern und Jammern (Angst er verlässt mich) an jemand anderen ab. Und dieser andere ist dein Ex der die Schnauze gestrichen voll hat.

Ich lese hier immer wieder *Hilfe er hat mich verlassen! Ich hab Depris /Burn out aber ich habe ihm gesagt wir schaffen das.....* Das ist gequirllte Scheiße!! Wenn es einer schaft so eine Depris /Burnout in den Griff zu bekommen, dann nur der Betroffene selbst mit professioneller Hilfe und einer einer Therapie! Die Betroffenen wissen doch garnicht wo sie ansetzen sollen und wo der Hund begraben liegt und wie man damit dann letztendlich umgeht!

Du willst ihn zurück? Dann bring dein Leben in Ordnung und in ein Gleichgewicht!
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Von heut auf morgen Trennung/Auszug

Beitrag  vintagerose89 am Di Feb 19, 2013 1:02 pm

Da hast du total Recht. Das ist mir auch bewusst. Das mein Ex ,meine Probleme lösen soll habe ich auch nie gedacht oder verlangt. Ich glaube so hat er sich gefühlt,weil ich mit ihm darüber geredet habe. Das war zu viel, ich weiss. Bin auch seit Mai in Therapie und arbeite jeden Tag daran mein Leben in den Griff zu bekommen!

vintagerose89

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 18.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Von heut auf morgen Trennung/Auszug

Beitrag  Hallole1233 am Di Feb 19, 2013 1:12 pm

vintagerose89 schrieb:Da hast du total Recht. Das ist mir auch bewusst. Das mein Ex ,meine Probleme lösen soll habe ich auch nie gedacht oder verlangt. Ich glaube so hat er sich gefühlt,weil ich mit ihm darüber geredet habe. Das war zu viel, ich weiss. Bin auch seit Mai in Therapie und arbeite jeden Tag daran mein Leben in den Griff zu bekommen!

und alles andere darf für dich im Moment KEINE Rolle spielen. Wenn du gerafft hast, dass DU das wichtigste auf diesem Planete bist und DU mit DEINEM Leben zufrieden bist und gelernt hast DICH zu lieben.......werden die Männer dir zu Füßen liegen, und vielleicht ist auch dein Ex darunter ! Cool ......




















.....den willst du dann aber garnicht mehr, weil du dich weiter entwickelt hast und er auf der selben Stelle tritt!!

avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Von heut auf morgen Trennung/Auszug

Beitrag  alocacoc am Mi Feb 20, 2013 12:16 am

Ich lese hier immer wieder *Hilfe er hat mich verlassen! Ich hab Depris /Burn out aber ich habe ihm gesagt wir schaffen das.....* Das ist gequirllte Scheiße!! Wenn es einer schaft so eine Depris /Burnout in den Griff zu bekommen, dann nur der Betroffene selbst mit professioneller Hilfe und einer einer Therapie! Die Betroffenen wissen doch garnicht wo sie ansetzen sollen und wo der Hund begraben liegt und wie man damit dann letztendlich umgeht!

ein statement von mir zu dem thema:
ja es ist richtig, dass man sein leben selbst wieder auf die reihe kriegen muss. und ja, man kann und darf diese verantwortung nicht dem partner (od. irgendjemand anderen) übertragen.
dennoch, trägt meiner meinung nach der andere ebenso "schuld" an der situation. diese situation kann nur dann entstehen wenn jemand mit sich selbst nicht mehr klar kommt, hilfe und trost bei wem anderen sucht und dieser sich in eine lage bringt wo er/sie mit der situation nicht mehr umgehen kann.
menschen brauchen andere menschen um mit vielen dingen klar zu kommen und das gilt in allen bereichen des lebens, egal wobei. da kann man noch so gefestigt sein in seiner persönlichkeit! partner (genauso wie natürlich familie und enge freunde) sind dafür oft die erste anlaufstelle und grundsätzlich auch gut "geeignet". es liegt allerdings an partner, familie und freunde hier die reißleine zu ziehen und den "fall" zu übergeben!

ich hab ein paar freunde die beim burn-out prof. hilfe suchten und brauchten. das konnte nicht mehr im freundes- und familienkreis geregt werden, bei anderen, die alle anzeichen dafür hatten und quasi kurz davor standen, ging es noch, und ihnen geht es wieder wunderbar.
gleiches gilt bei beziehungen, speziell bei trennungen. man sucht rat, torst und eigentlich auch "glück" bei anderen, bei menschen denen man vertraut.
und selbst im beruflichen umfeld ist das anzutreffen. mitarbeiter wenden sich an ihren kollegen und chef wenn sie probleme haben. und auch hier liegt es an den "empfängern" richtig zu reagieren, wenn sie selbst damit nicht mehr klar kommen.

bei einer trennung verliert man nun einen solch vertrauten menschen. und speziell wenn dieser mensch davor schon weit über seine grenzen ging. das dauert allerdings eine zeit bis man dies erkennt.

alocacoc

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 09.12.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Von heut auf morgen Trennung/Auszug

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten