Affäre am A'platz zu Ende-zurück gewinnen möglich?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Affäre am A'platz zu Ende-zurück gewinnen möglich?

Beitrag  deep6 am Mi Nov 30, 2011 5:09 pm

Hallo liebe Forumsgemeinde!

Ich weiß, dass mir eigentlich niemand wirklich helfen kann, außer ich selbst vielleicht... aber ich muss es einfach von der Seele schreiben...
und vielleicht gibt es ja doch ein bisserl Trost.

Hier also meine Story:

Ich bin ein 42-jähriger Mann, war 13 Jahre verheiratet, bin seit 2,5
Jahren von meiner Frau getrennt und lebte fast die letzten 2 Jahre
in einer Affäre (sie hat einen Lebenspartner) mit meiner Arbeitskollegin.

Ich hatte mich von meiner Ehefrau getrennt weil ich wieder das Kribbeln
einer echten Liebe spüren wollte ...ich weiß, das klingt naiv und dumm..
aber es ist halt ehrlich. Ich wollte nicht später, als 80 jähriger opa das Gefühl haben, eine intensive Liebe versäumt zu haben.

Kurz nach der Trennung von meiner Frau, hat bei mir in der Arbeit
eine neue Kollegin angefangen (ich nenne sie mal A.) sie hat sich von einer anderen Stadt versetzen lassen, weil sie mit ihrem Partner, mit dem sie bisher eine Fernbeziehung hatte zusammengezogen ist.

Kaum war sie jedoch hier..hat sie sich in mich verguckt.
Sie fühlte sich so sehr zu mir hingezogen..und ich mich zu ihr.
Sie hat von Anfang gesagt, dass sie einen Freund hat.
Aber ich Idiot habe trotzdem sofort mein Herz total für sie
aufgemacht..und nicht meinen Verstand benutzt.

Kurz bevor das mit A. begonnen hatte wäre es ja beinahe noch
zu einer Versöhnung mit meiner Ehefrau gekommen..

als ich jedoch mit A. "zusammen" war ...wurde sie zu meiner absoluten
Traumfrau (Göttin) und ich konnte nur noch an sie denken.

Das ganze ist also so abgelaufen, dass A. und ich Montag bis Donnerstag
nach der Arbeit für ca 2 Stunden zusammen waren und Freitags
ca. 4 Stunden.

Das Problem war, dass mir die Zeit einfach nicht gerreicht hat.
Außerdem wollt ich sie ganz für mich haben,
Ich wollte, dass wir eine richtige Beziehung haben würden.

Ich habe also folgende Fehler gemacht:
- immer mehr geklammert
- sie unter Druck gesetzt
- oftmals Pseudo-Schluss gemacht

Während der Affäre hab ich schon sehr darunter gelitten,
dass sie keine Nacht bei mir war. Sie sagte, dass mit ihrem
Partner nix läuft (und ich habe ihr das damals geglaubt).

Wir waren praktisch ständig per sms miteinander verbunden...
spätestens nach 3 Stunden hat sie mir geschrieben...
und es hat mich immer beruhigt, wenn sie mir nachts geschrieben
hat.

Im laufe der Zeit hat ihre Verliebtheit wohl schon abgenommen...
aber es wurde aber auch durch einen negativen Kreislauf begünstigt:

Ich war immer zu Tode betrübt, wenn sie nur kurz Zeit hatte...
am WE hatte sie ja nie Zeit...außerdem immer die Unsicherheit...

Es war nun also so, das ich immer öfter sehr traurig in ihrer Gegenwart war..
sie meinte zuletzt ich würde sie mir meiner Traurigkeit runterziehen..
und sie hätte nicht die Kraft dafür mich aufzubauen.

Ich habe auch viele Scheintrennungen mit ihr vollzogen,
da ich wollte dass sie sich von ihrem Partner trennt.
D.h. ich habe zu ihr gesagt sie solle mich in Ruhe lassen
(obwohl ich ja das Gegenteil wollte ..nämlich mehr von ihr)
In diesen Trennungsphasen war es immer sie, die sich wieder
meldete (und ich war immer heilfroh darüber!).
Immer war sie traurig ..und meinte sie wolle mich nicht verlieren!

Doch nun ist alles anders!

Ich habe einen großen Fehler gemacht, weil ich ihre Ängste
gegenüber einer Beziehung mit mir verstärkt habe !

Sie ist eine Frau, die gerne einkauft und vielleicht sogar ein bisserl
kaufsüchtig ist ... sie lebt in einer rießen großen Wohnung u. hat eine Putzfrau...

und sie möchte ein Kind!

Sie hatte mir schon mal zu verstehen gegeben, dass sie Angst davor
hat eine Beziehung mit mir einzugehen, weil sie befürchtet mir einmal
vorzuwerfen, dass ich für meine Kinder und meine Frau Unterhalt zahlen
muss.

Und nun kommst:
In einem totalen Schwächezustand habe ich ihr vor einem viertel Jahr gesagt, ich könne es nicht von ihr verlangen mit mir zusammen
eine Beziehung einzugehen ... da meine finanziellen Verhältnisse
so übel sind. Und sie meinte damals schon..ja das geht nicht!

Also..damit habe ich den Anfang vom Ende eingeleitet.
Denn ich hatte ja praktisch offen den Kampf um sie aufgegeben.
Ich Idiot!

Wir haben uns darauf hin immer weniger gesehen...
und plötzlich hat sie keine Nähe mehr zugelassen...
aber zunächst weiter liebevolle sms geschickt.

Die Entwicklung ging soweit, dass sie praktisch keine Zeit mehr für mich hatte...

Sie schrieb mir noch "bussi!" per sms aber in der realität ist nix mehr passiert.

Dann kam es zum Streit und ich habe (wieder mal) meine handy-nummer geändert.

Doch diesmal war ihre Reaktion anders:
keine traurige Reaktion ..kein "ich vermisse dich aber so"
Nein ..sie kam unangemeldet bei mir zuhause vorbei und meinte:
"Ich muss jetzt zu mir finden , mein Leben ordnen ..usw.
(das hat geheißen ..ohne mich!) ..und von ihrem Freund wolle sie sich jetzt auch trennen, weil da keine richtige Beziehung ist
(das hab ich ihr ja fast 2 Jahre schon gesagt).

Irgendwie werde ich einfach den Verdacht nicht los, dass A.
sich in einen anderen Mann verguckt hat:
sie will es mit mir beenden u. mit Ihrem Partner.

Ich hatte sie dann noch einige wenige male außerhalb der Arbeit
kurz gesehen..da hatte sie keinerlei nähe zugelassen.
Einmal läutete ihr Handy ..und sie meinte ich solle nicht so hinshehen
(verdächtig -oder?)
Auch in der Arbeit hat sie ihr Handy immer direkt vor ihrer Nase
auf dem Tisch liegen: Ich denke es gibt da einen anderen mit dem
sie viel per sms kommuniziert .. gerade so, wie sie es früher mit mir
gemacht hat.

Ich befürchte wirklich, dass sie mich gegen eine andere Affäre ausgetauscht hat ( ich habe da sogar einen bestimmten Kollegen
in Vedacht, den sie auf monatl. Seminaren kenne gelernt hat.)

Seltsam war:
Vor 2 Wochen schrieb sie am WE "ich denke an dich" u. "ich hab
vom Sex mit dir geträumt" ..aber die Tage darauf wollte sie trotzdem
nicht zu mir kommen sondern lieber (allein) zu sich nachhause.
Was sollte denn dann das ? Verarschung ..oder echtes Gefühl?

Ich habe dann kurz darauf den Fehler gemacht vor Eifersucht
durchzudrehen ... (weil sie mit dem anderen Kollegen flirtet)
habe sie in die Tiefgarage verfolgt...und darauf hin meinte sie,
ich solle sie in Ruhe lassen.

Seit dem gibt es keinen Kontakt mehr ..sie meldet sich nicht mehr.
Ich halte auch seit diesem Zeitpunkt eine Kontaktsperre.


So ...nun zu meinem eigentlichen Problem:

Ich halte diese Sehnsucht nach ihr nicht mehr aus !
Sie sitzt nur vier Büros von mir entfernt...
ich kann sie oft hören wenn sie hustet oder lacht.
Ich rieche ihren Duft auf dem Gang.
Ich kann praktisch nur noch an sie denken.
Es zieht mich so sehr zu ihr hin...
sie hat oft die Bürotüre offen.
Und ich erinnere mich immer wie es (früher) war:
Da bin ich in ihr Büro geschneit und hab ein Busserl
oder toll Blicke bekommen.
Ich bin so in der Vergangenheit gefangen...
ich warte immernoch innerlich in meinem Büro auf die
Worte, die sie mir abends bei Arbeitsschluss immer geschrieben
hat: "ich möchte bitte gehen".. dann sind wir damlas immer beide
zusammen abgedüst und haben schöne Dinge erlebt.


Jeder Tag ist für mich eine schlimme Qual !
So sehr ich mich lange Zeit auf die Arbeit gefreut habe..
so schlimm ist es jetzt überhaupt dorthin zu gehen.
Jeden Tag muss ich schwer kämpfen um in die Arbeit zu fahren!
Denn ich weiß was da auf mich wartet...
eine geradezu unmenschliche Sehnsucht sie zu sehen und zu umarmen!
Es ist so schlimm für mich mitanzusehen, dass es ihr scheinbar
wunderbar geht ..während ich furchtbar leide.

Manchmal weine ich ganz furchtbar in meinem Büro.

Und manchmal wünschte ich mir..ich hätte mich wirklich
vor einem halben Jahr von ihr getrennt..
und sie wäre diejenige die so fertig ist und ich der coole.
Denn vor einem halben Jahr, hatte sie noch ganz furchtbar
geweint, wenn sie Angst hatte mich zu verlieren.

Doch es ist nunmal jetzt so wie es ist.
Ich will es einfach nicht kapieren, dass sie mich auf einmal
so ohne weiteres loslassen kann, dass sie mich scheinbar
nicht mehr vermisst...

Meine Freunde geben mir alle gute Tipps und sagen:

- hake die Frau einfach ab
- mit der Frau warst du niemals wirklich glücklich
- mit der Frau würdest du nie glücklich werden

Ich verstehe die Argumente ja sehr gut-
aber mein Herz macht mir ein Strich durch die Rechnung!

Ich werde dann gefragt was ich eigentlich noch erwarte,
wenn es keine Beziehung werden kann ...
es wird ja nicht mal mehr eine Affäre wie sie einmal war ?

Wenn ich so zurück denke, verdrehe ich nun alles!

Damals war ich so unglücklich, dass es nur eine Affäre war...
dass ich sie nur von Mo-fr für wenige Stunden hatte
und keine richtige Beziehung...

aus heutiger Sicht wäre ich froh darum!
Ich wäre so froh, sie jeden Tag sehen zu können!

Ihr werdet sicher mit mir schimpfen, wie alle meine Freunde:

Ich laufe etwas aussichtslosem hinterher...
etwas , dass von anfang zum scheitern verurteilt war.

Nur man darf nicht vergessen:
Ich habe 1,5 Jahr gekämpft wie ein verrückter (vemutlich
aber auf die falsche Weise) um diese Frau für mich zu bekommen.
Es war mein einziger Lebensinhalt geworden sie für mich
allein zu gewinnen.
Ich war 1.5 Jahre ständig mit ihr verbunden (per Gedanke
und per sms).

Jetzt ist es so, als wäre mein Leben ohne Inhalt ..ohne Ziel...
es kommt mir vor, als fehle mir was von mir selbst.
Manchmal denke ich, ich bekomme keine Luft mehr...

Ich halte derzeit eine KS ein (seit ca. einer Woche) aber ich habe Angst sie dadurch weiter weg von mir zu bringen.
Sie ist nicht der Typ Frau, die dich vermisst wenn sie dich länger nicht sieht... ich befürchte sie wird sich
eher einer anderen Affäre hinwenden :-(

Vielleicht hätte ich mich vor zwei Wochen anders verhalten sollen (als sie am we geschrieben hatte, sie würde an mich denken
und an den Sex mit mir)...aber sie ist ja in der Realität dann nicht darauf eingegangen..als ich sie fragte, ob sie mit
zu mir kommt... und ich war dann ungeduldig und eifersüchtig... und habe es verpatzt (indem ich sie in die Tiefgarage
verfolgte).

Am Montag habe ich mich in der Kantine als gut gelaunten Typen ausgegeben und Witze mit den Kollegen gemacht.
Sie hat das beobachtet und mir an Nachmittag gemailt: " du wirkst so glücklich-das ist schön!"
Das hat mich noch mehr verunsichert: bei unserern früheren (pseudo-)trennungen sagte sie immer: "ich höre dich ja lachen..
es scheint dir wohl gar nix auszumachen" ..sie war also damals traurig darüber.
Und jetzt: freut es sie wirklich? scheinbar schon ...sie scheint wohl einfach damit ihr schlechtes Gewissen zu erleichern?

Ich halte natürlich weiter die KS ein ..aber es ist schon ziemlich schwer...besonders in der Arbeit...

Ich befürchte ich laufe wirklich etwas unmöglichem hinterher...
was soll da eine KS überhaupt nützen?

Ich weiß nicht mehr weiter...

Sorry für den langen Text !

Viele Grüße
deep6

deep6

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 29.11.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Affäre am A'platz zu Ende-zurück gewinnen möglich?

Beitrag  Perlentaucherin am Mi Nov 30, 2011 6:50 pm

Lieber deep,

Deine Freunde habe Recht: Mit dieser Frau warst Du nie glücklich und wirst es auch nie sein (und ich denke, dass Du das eigentlich auch selber weißt). Du warst für sie das Kribbeln, das ihr in ihrer alten Beziehung gefehlt hat - nicht mehr! Tut mir Leid, das so hart zu sagen/schreiben.
Mit den Sms'en, die sie Dir geschickt hat, wenn Du Dich mal wieder von ihr getrennt hast, wollte sie Dich lediglich in ihrem Orbit halten. Auch was Du von ihrem Lebensstandard (große Wohnung, Putzfrau, Kauftick) geschrieben hast, lässt alle Alarmglocken klingeln. Diese Frau wartet auf einen reichen "Prinzen" und vertreibt sich derweil die Zeit mit 2 anderen Partnern - einem, mit dem sie zusammen wohnt und den anderen für den S..

Irgendwie ist es immer wieder die gleiche Geschichte. Männer, die aus einer langjährigen Ehe ausbrechen, meinen, die Liebe ihres Lebens finden zu müssen, setzen die nachfolgende Partnerin auf einen Thron. Sie wird vergöttert, umsorgt und mit Liebe überschüttet. Warum merkt ihr eigentlich nicht, dass ihr euch damit so verdammt klein macht. Eine Zeitlang ist das sicher für jede Frau reizvoll, aber dann fängt es an zu langweilen. Keine Frau möchte einen Partner, von dem sie weiß, dass sie ihn sicher hat. Da sind wir Frauen ähnlich gestrickt wie ihr Männer.

Dir kann man nur raten, Dich von ihr zu lösen. Wenn eine Frau einmal die Achtung vor einem Mann/Partner verloren hat, ist da nix mehr zu holen. Wenn es möglich ist, lass Dich versetzen, damit Du ihr nicht mehr begegnen musst. Nur so kannst Du Abstand gewinnen. Du musst jetzt diesen Traum (und mehr war es nicht) begraben.
Irgendwann wirst Du einer neuen Liebe begegnen, einer, die auf Gegenseitigkeit beruht. Vielleicht wird sie nicht so stürmisch und überwältigend sein wie die letzte. Aber sie wird hoffentlich ehrlicher, vertrauensvoller und damit stabiler.

Ich wünsche Dir viel Kraft für die kommende Zeit!

Lieben Gruß
von der
Perlentaucherin
avatar
Perlentaucherin

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 24.08.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Affäre am A'platz zu Ende-zurück gewinnen möglich?

Beitrag  Blackhole am Mi Nov 30, 2011 7:10 pm

@Perlentaucherin

Ich hatte zweimal angefangen hier was zu zu schreiben. Doch so kurz hätte ich es nicht hingekriegt. Danke Cool Very Happy

@deep6

Mir fehlt hier völlig DEIN Lebensplan. Du hast Dich vereinnahmen lassen und bist ausgepokert worden. Die Frau beherrscht ihr Spiel. Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil
Ist eben eine klassische "Fluchtbeziehung" geworden. Hauptsache nicht "aufgeben", was macht das den für einen Eindruck. Mann hat sich doch entschieden........ Razz Razz

Na ja. Vielleicht solltest Du mal darüber nachdenken, was Du unter einer Partnerschaft verstehst und nicht, wie hier geschehen, Dich zum "Dienstboten" machen zu lassen.
Ich habe echt keine Ahnung warum Du das mitgemacht hast. Doch halt hier steht dazu was
lebte fast die letzten 2 Jahre in einer Affäre (sie hat einen Lebenspartner) mit meiner Arbeitskollegin
O.k. Dann ist die Affäre nun wohl langweilig geworden, für sie und das kann man ihr nicht mal übelnehmen. Nen Hund hätte sie wahrscheinlich ins Tierheim gebracht.

Ansonsten : Siehe Perlentaucherin bounce bounce bounce bounce

lG Blackhole
avatar
Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 54
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Affäre am A'platz zu Ende-zurück gewinnen möglich?

Beitrag  deep6 am Mi Nov 30, 2011 8:50 pm

Hallo!

Danke für Eure schnellen und ehrlichen Antworten!

Es ist jedoch so hart für mich, dass ich momentan gar nicht richtig antworten kann.

Ich versuche es mal in aller kürze:

@perlentaucherin:

Es ist so wie du es beschrieben hast... ich habe sie auf einen thron gesetzt.
Ich habe das Gefühl gehabt sie ist die Frau meines Lebens ..die große Liebe meines Lebens...
und ich wollte alles tun, was mir möglich war, sie für mich alleine zu gewinnen.

Das ist gründlich in die Hose gegangen!

Sie war sich anfangs sicher gar nicht so sicher, dass sie mich auf nummer sicher hat!
Das hat sich erst so entwickelt ..oder ich habe es nicht richtig wahrgenommen.

Was mich wirklich sehr trifft, dass sie scheinbar die Achtung vor mir verloren hat!
Das verletzt mich sehr...!

Es ist schwer es mir einzugestehen, dass es nur ein Traum war !
Oh...wie schwer ist das!
Alles was sie mir gesagt hat ..was wir zusammen erlebt haben... alles nur ein Traum?!

Ich hoffe aber du hast damit Recht, dass mir einmal eine richtige Liebe begegnet!
Eine Liebe mit ehrlicher Gegenseitigkeit !

Danke dir für deine lieben Wünsche !

Ich weiß momentan gar nicht wo ich die Kraft hernehmen soll für den nächsten Arbeitstag!


@blackhole

harte worte...

Ja ..es stimmt ich habe mich teilweise zum Hündchen gemacht... weil ich in einer totalen Abhängigkeit
war zu der Frau.

Ich habe immer versucht dem gegenzusteuern aber habe dann eben die falschen Maßnahmen ergriffen:
zum Beispiel Pseudo-Schluss gemacht ohne es durchzuziehen ..sie vor die Wahl gestellt "er oder ich"
und es dann doch nicht durchgezogen. Sie hat dann immer geweint und ich bin wieder in das alte Schema
zurück gefallen.
Letzlich hatte aber immer sie die Kontrolle ..das stimmt ..und ich war immer davon abhängig, wann sie gerade Zeit hatte..
und dann war ich natürlich immer parat für sie (denn ich war ja froh mit ihr zusammen zu sein).

Du hast Recht: MEIN Lebensplan fehlt völlig ( mein Plan sah so aus: die Frau gewinnen, mit ihr zusammen sein, glücklich sein...ende)
Jetzt wo sie aus meinem Leben ist erkenne ich um so mehr: da ist nix ! Kein Plan ! Kein Ziel ! Kein Sinn!

Ich weiß nicht was du mit "fluchtbeziehung" meinst..den Teil habe ich nicht ganz verstanden.

Ich bin so sehr wütend, dass ich mich zum Hündchen habe machen lassen!
Und um so wütender bin ich, dass die Frau keinen Respekt mehr vor mir hat ..
das greift mich in meiner Männlichkeit sehr an.

Ich wünschte ich wäre cool ...
und könnte in der Arbeit so tun, als würde sie mir jetzt am Popo vorbei gehen...



deep6

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 29.11.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Affäre am A'platz zu Ende-zurück gewinnen möglich?

Beitrag  Blumenwiese am Mi Nov 30, 2011 11:30 pm

Frage:
Warum hat sie sich wohl nicht von ihrem Lebensgefährten getrennt? Sie hat diesen anderen Mann zwei Jahre betrogen und belogen. Warum? Wenn sie Dich wirklich geliebt hätte, was hätte sie dann bei dem anderen gehalten?
Und Dir hat sie erzählt, da würde nichts mehr laufen, mit ihrem Lebensgefährten! Das glaubst Du doch nicht wirklich?
Sie hat sich die Zeit mit Dir vertrieben und wartet auf was Besseres. Tut mir leid, aber was willst Du mit einer Frau, die lügt, betrügt und Dich fallen läßt, als Du ihr sagst, dass Deine finanzelle Situation nicht rosig ist.

Wach auf aus Deinem Traum und frage Dich, ob Du Dir das wirklich antun willst.....

LG
Wiesi


avatar
Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Affäre am A'platz zu Ende-zurück gewinnen möglich?

Beitrag  Perlentaucherin am Mi Nov 30, 2011 11:35 pm

Lieber deep,

ich wollte nicht, dass Du Dich jetzt durch das, was ich geschrieben habe, verletzt fühlst. Diese eine Frau hat (vielleicht!) die Achtung vor Dir verloren. Und ich weiß durch Gespräche mit einem sehr guten Freund von mir, dass es mit zum Schlimmsten für einen Mann gehört, wenn seine Männlichkeit angegriffen ist. Und darum mein Appell an Dich: Das Wichtigste, was Du für Dich tun kannst, ist, wieder zum "Mann" zu werden. Also kein Hinterherlaufen, Betteln und Winseln.

Ich schreibe das so eindringlich, weil es nun (auch) darum geht, dass Dein Umfeld Dich nicht so erlebt. Weißt Du, mein Mann hat mich ebenfalls verlassen für seine "Göttin". Er hat ein ähnliches Verhalten wie Du an den Tag gelegt. Und ist leider ähnlich reingefallen. Anfangs hat sie zu ihm aufgeschaut, fand ihn einfach unwiderstehlich. Aber je mehr er klammerte (er hatte schließlich ihretwegen die Familie aufgegeben und wollte sie um jeden Preis halten), desto mehr entfernte sie sich. Ich habe hautnah mitbekommen, wie er sich (entschuldige) zum Affen machte. Man erkannte ihn nicht wieder.... Er war so kopflos und in einem dermaßen desolaten Zustand, dass es auch noch andere Menschen mitbekommen haben. Letztlich haben alle (mich eingeschlossen) nur noch mitleidig den Kopf geschüttelt (was gleichbedeutend ist mit dem Verlust der Achtung). Tu Dir das nicht an!!!!
Und schreibe/denke um Himmels willen nicht, dass sie die Liebe Deines Lebens war. Dein Leben dauert noch lange, lange an und Du weißt nicht, was noch kommt. Verbau Dir Deine Zukunft nicht mit dem Gedanken, dass Du etwas Ähnliches nie wieder erleben wirst. Der Kopf kann großen Einfluss darauf haben, was Du glaubst zu fühlen. Und wie schrecklich muss es sein, zu denken, dass es nie was Besseres und/oder Gleichwertiges geben kann.

Guck, dass sie aus Deinem Sichtfeld verschwindet, denn das ist die beste und schnellste Art, loszulassen. Wenn Du das schaffst, verspreche ich Dir, dass Du Dich und Deine Männlichkeit ganz schnell wieder findest Smile.
Und noch etwas kann ich Dir versprechen: Wenn Du durch das Tal durch bist (eine gewisse Trauerzeit darf und muss sogar sein), wirst Du gestärkt aus dieser ganzen Sache rausgehen. Du wirst Dich verändern und einen ganzen neuen "deep" kennen lernen. Ich kann heute rückblickend sagen, dass die Trennungsphase und die Jahre danach zu den wichtigsten und prägnantesten Phasen in meinem Leben gehören, durch die ich mich enorm weiter entwickelt habe. Sowas macht verdammt stolz und glücklich. Und Du schaffst das auch......

Liebe Grüße
von der
Perlentaucherin
avatar
Perlentaucherin

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 24.08.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Affäre am A'platz zu Ende-zurück gewinnen möglich?

Beitrag  Bine am Mi Nov 30, 2011 11:55 pm

Hallo deep,

da ist ja alles drin in Deiner Geschichte.

Erstmal geht Deine Ehe über Deine Midlife-Crisis kaputt. Du möchtest noch mehr vom Leben haben und gehst auf die Suche. Respekt davor, dass Du Dich von Deiner Frau ohne eine Neue am Start zu haben, getrennt hast. Es war Dir ernst.

Und dann verliebst Du Dich. Greifst mit vollen Händen nach der Frau, die verspricht, Dir all Deine Wünsche zu erfüllen.

Ich war schon auf beiden Seiten. Mal Geliebte, mal Ehefrau. Glaub mir, das, was man an "Glück" in gestohlener Zeit empfindet, lässt sich nicht mit der Liebe, die man in einer langjährigen Beziehung erlebt vergleichen. Die Gefühle in einer "heimlichen" Beziehung sind viel intensiver. Genau das, was Du gesucht hast. Der 2. Frühling. Die Freude, das unerreichbare geliebte Wesen für kurze Zeit bei sich zu haben, ist absolut nicht vergleichbar, was die Wärme einer langjährigen Beziehung bietet. Triumph auf der einen Seite (immer wieder), Alltag auf der anderen Seite.

Und das ist auch das, was Deine Freundin bei Dir gesucht und gefunden hat. Abwechselung von ihrem Beziehungsalltag.

Und Du hast mitgemacht. Ich fürchte, eine echte Chance hattest Du bei ihr nie. Das zeigt doch auch, dass sie wahrscheinlich schon einen ersatz für Dich hat. Du warst ihre Glückspille. Und wenn die alte an Wirkung verliert, kommt die nächste.

Ich glaube nicht, dass sie Dich verlassen hat, weil Du ihr finanziell nichts bieten kontest. Sie hat schon gemerkt, dass Du mehr wolltest. Aber dazu war sie eben nicht bereit.

Du wirst sie nicht zurückbekommen. Du hattest sie nie wirklich.

Sieh zu, dass Du etwas für Dich tust. Halte Abstand zu ihr, KS und lass sie los. Nur dann hast Du die Chance, wirklich Dich zu finden, zu Dir zu kommen und glücklich zu werden. Aus Dir selbst heraus und mit Dir. und wenn Du dann in Deiner Mitte angekommen bist und Dich selbst liebst, dann wirst Du auch bereit für die wirklich große Liebe sein.

Das ist zu schaffen. Viel Kraft auf Deinem Weg!!! Bine


avatar
Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Affäre am A'platz zu Ende-zurück gewinnen möglich?

Beitrag  Blackhole am Do Dez 01, 2011 1:00 am

@Bine

Na ja 5 Monate "Platz" bis zur Göttin fand ich jetzt nicht so super ernst. Aber das ist ja auch eigentlich egal.

@ deep6

Ich mag nicht mit meiner Meinung hinterm Berg halten. Es ist so schon ein Chaos was Dich grad durchwühlt, da brauchst Du nicht noch ein "Schulterklopfen".
Andererseits wirst Du hier keinen finden, der Deine Situation nicht nachvollziehen kann. Na ja zum Teil... Neutral Neutral Neutral

Abhängigkeiten, Übersteigerte Fixierung (hier auch Oneitis genannt) hat viele Formen. Deine ist, nun ja, UNGEWÖHNLICH deutlich !!!!!! Warum und Wieso Du das hast mit Dir machen lassen, solltest Du dringend hinterfragen. Meine Vermutung war, dass Du "nicht aufgeben wolltest", nicht Du... lieber machtest Du Dich zum de(e)pp, hauptsache nicht einsam. Das meinte ich mit einer "Fluchtbeziehung".

lG Blackhole
avatar
Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 54
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Affäre am A'platz zu Ende-zurück gewinnen möglich?

Beitrag  Bine am Do Dez 01, 2011 5:55 pm

@Blacky

Da hast Du mich erwischt.... Ich wollte das "Ehethema" (scheint mir auch nicht unproblematisch) umschiffen und hab gedacht, ich versuch es mal "positiv". Immerhin schätze ich mal, dass rund 70% der Leute hier verlassen wurden, als es für Ex jemand Neues gab.... Und wenn es so ist, wie deep schreibt, hat er die Entscheidung ja ohne "Rettungsschirmin" getroffen.

Dass er sich dann doch mit voller Wucht in die erstbeste Hängematte geschmissen hat, die überschäumende Gefühle bot, ist dann ja die nächste Baustelle. Ich glaube schon, dass die Verliebtheit in jemanden, der gebunden ist, stärkere Glücksgefühle liefert, als die "normale" Variante. Jedes mal der Triumph, sie neu "erobert" zu haben, ist was anderes als wenn man weiß, die treue Frau zu Hauise wartet. Das hat wenig von Triumph, mehr von Wärme.

@deep, die Art der Beziehung, die Du geführt hast, scheint wirklich so gewählt, dass sie Dir maximal das gibt, was Du suchst. Starke Gefühle. Eben auch durch ständige Zweifel, Verlust und Triumph.

Allerdings nur ganz wenig von Deinem Leben. Du warst weitestgehend fremdbestimmt. Und es war doch nach der langen Zeit ohne eine positive entscheidung von ihr für Dich klar, dass es für Dich unglücklich ausgehen würde.

Ich sehe keine Möglichkeit, sie zurückzuerobern. Fang das an, was du schon vor 2,5 Jahren hättest tun sollen, leb Dein Leben. Finde Dich. Dann bist Du auch irgendweann bereit für die richtige Liebe. Und mal gucken, wo die dann auf Dich wartet.
avatar
Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Affäre am A'platz zu Ende-zurück gewinnen möglich?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten