Trennung nach 7 Jahre Ehe, möchte ihn zurück

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Trennung nach 7 Jahre Ehe, möchte ihn zurück

Beitrag  Maus_78 am Di Sep 04, 2012 5:30 pm

Hallo,
es ist das erste mal, dass ich in einem Forum bin. Somit ist das alles neu hier.
Mein Mann hat sich vor 2 Monaten von mir getrennt. Alles passierte mit einem riesen Trara. Ich habe ihn nach einem Streit vor die Tür gesetzt.
Ich hatte gesagt, ich will die Beziehung beenden, aber ich meinte es so nicht. Nach 4 Tagen hat er dann das Trennungsjahr eingereicht. Nun hat er eine eigene Wohnung. Wir haben noch Kontakt. Er sagt, er weiß nicht, ob er zurück will. Er braucht Zeit, um sich klar zu werden. Ich hatte ihm kurz vor der Trennung gesagt, dass ich ihn nicht mehr liebe, und das nur, weil wir Streit hatten. Er wundert sich nun über meine jetzige Einstellung. Und hat Angst, dass es nur kurze Zeit anhält. Was soll ich bloß machen? Er sagt, ein wenig Glut wäre da und inzwischen auch zu einem brennenden Streichholz geworden. Nur wenn ich immer vor ihm weine, würde ihn das zurück werfen.
Ich werde später noch mehr schreiben. Würde mich über Antworten freuen.
Eure Maus_78

Nun zu den genauen Hintergründen. Ich hatte ihn in den letzten Monaten ziemlich zurückgestoßen. Ich hatte immer Angst, dass er mich betrügt und mir weh tut. Immer wenn ich ihn weggestoßen habe, habe ich es danach bereut. Er hat jeden Tag um meine Liebe gekämpft. Ich habe ihn auch geliebt, und tue es noch immer, nur konnte ich es ihm nicht zeigen. Er sagt, hätte ich ihn mit einem anderen Mann betrogen, dann wäre das alles nicht so schlimm. Aber dass ich ihn so eiskalt behandelt habe, hat ihm mehr weh getan. Und als ich ihm sagte, ich würde ihn nicht mehr lieben, da hat er aufgegeben, sagt er. Er musste raus aus allem. Und dann kam das Schützenfest. Ich sagte ihm, wenn er den Vogel runter holt, beende ich alles. Und er tat es. Er hat dies als Tür genommen, um aus der Beziehung raus zu kommen. Seine Königin ist seine beste Freundin geworden. Mit dieser ist er jetzt auch viel zusammen. Es gehen auch schon die Gerüchte rum, er wäre mit ihr zusammen. Ich habe ihn direkt darauf angesprochen und gefragt. Er sagte, da ist nichts. Und er hätte nichts zu verlieren, somit kann er mir diesbezüglich die Wahrheit sagen. Einige Male war ich bei ihm in seiner neuen Wohnung und er war auch desöfteren bei mir. Und es ist oft passiert, dass wir miteinander geschlafen haben. Dies war in der Ehe nur selten der Fall. Seit der Trennung ist meine Mauer gefallen, hinter der ich mich sehr lange versteckt habe. Alle Gefühle und auch die Leidenschaft sind wieder da. Wenn er bei mir ist, dann passiert es oft, dass ich weine und damit kann er nicht umgehen. Dann passiert mir immer der Fehler, dass ich allen Gefühlen freien Lauf lasse. Und damit entsteht von meiner Seite aus wieder Druck, was ihn natürlich wegtreibt, obwohl ich das nicht will. Er sagt immer, er braucht seine Zeit und es bringt nichts, wenn ich ihm immer sage, dass ich ihn liebe und vermisse. Er wisse das. Aber weiß nicht, was er will. Ich solle nicht so viel darüber grübeln. Der hat gut reden. Ich solle ich sein, endlich wieder zunehmen (10 kg weniger), denn so dünn wolle er mich nicht wieder haben, und neckt mich damit. Er küsst mich immer und wir halten uns in den Armen. Letztens antwortete er auf mein "Ich liebe dich", "auch wenn ich es tue, werde ich es jetzt nicht sagen". Er betont immer, jetzt würde ich wissen, wie er sich immer gefühlt hat. Er wollte auch immer Kinder und ich eigentlich auch, aber in den letzten Jahren habe ich immer den Job als Ausrede genommen. Ich hatte einfach nur Angst.

Nun weiß ich gar nicht, wie ich mit ihm umgehen soll oder was ich unternehmen soll. KS habe ich bisher nur zweimal je drei Tage geschafft. Dann hat er sich gemeldet und ich habe ihm geantwortet. Ich habe mir viele Gedanken gemacht und bin mir sicher, dass ich ihn wieder zurück haben möchte. Wir haben viel über unsere Fehler gesprochen und wissen, was wir ändern wollen. Jetzt liegt es nur an seiner Entscheidung.

LG
Maus_78


Zuletzt von Maus_78 am Mi Sep 05, 2012 1:03 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Fortsetzung)

Maus_78

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 04.09.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung nach 7 Jahre Ehe, möchte ihn zurück

Beitrag  Gast am Mi Sep 05, 2012 11:31 am

Du zeigst ihm deine Gefühle offenbar nur, wenn du Angst ihm ihn hast. Wundere dich nicht, wenn(dass) er auf Abstand bleibt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trennung nach 7 Jahre Ehe, möchte ihn zurück

Beitrag  Hallole1233 am Do Sep 06, 2012 6:15 pm

Ich hatte ihn in den letzten Monaten ziemlich zurückgestoßen.....

Warum?


Immer wenn ich ihn weggestoßen habe,

Warum?

dass ich ihn so eiskalt behandelt habe.....

Warum behandelst du jemanden so??????

in den letzten Jahren habe ich immer den Job als Ausrede genommen. Ich hatte einfach nur Angst.

Angst vor was? Weil du Angst vor etwas hast, belügst du deinen Partner?????? ( super Basis für ne Beziehung!! )



Er hat jeden Tag um meine Liebe gekämpft......
Erbraucht jetzt nicht mehr kämpfen, da draußen gibt es schärfere, schönere und geilere Frauen, für die er sich nicht jeden Tag den Arsch aufreißen muß.....

Du hast ein ernsthaftes Problem mit dir und nicht mit deinem Ex.
Frag dich doch einmal welcher Hirsch dich geritten hat, so zu handeln wie du gehandelt hast.

Und damit entsteht von meiner Seite aus wieder Druck, was ihn natürlich wegtreibt,

Flucht vor der Dramaqueen. Er bringt sich in Sicherheit.
Sie es mal aus Sicht deines Ex. Kein Mann macht so ne Scheiße auf Dauer mit.

Mein Tip: Nimm professionelle Hilfe eines Psychologen in anspuch, der dich mal *auseinander* nimmt und den Grund für dein Verhalten findet.

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung nach 7 Jahre Ehe, möchte ihn zurück

Beitrag  Gast am Fr Sep 07, 2012 12:22 am

Hallole1233 schrieb:
Mein Tip: Nimm professionelle Hilfe eines Psychologen in anspuch, der dich mal *auseinander* nimmt und den Grund für dein Verhalten findet.

Wenn jeder von uns, der einen Partner oder eine Partnerin mal abweisend behandelt, in eine Therapie gehen wollte...oh man(n) affraid Shocked

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trennung nach 7 Jahre Ehe, möchte ihn zurück

Beitrag  Maus_78 am Fr Sep 07, 2012 12:39 am

Hey,

Der Grund, warum ich Angst hatte, war, dass er mich einmal vor über 5 Jahren betrogen hat.
Und ich habe ihn nie belogen.
Er hat ja noch Gefühle für mich. Aber er will auch sehen, dass ich mich ändere und das es nicht nach zwei Monaten wieder in das alte Muster verfällt.
Ich weiß nur nicht, wie ich ihm das beweisen kann.

LG Maus_78

Maus_78

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 04.09.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung nach 7 Jahre Ehe, möchte ihn zurück

Beitrag  Gast am Fr Sep 07, 2012 12:44 am

Was willst du ihm denn beweisen?

...dass du nicht mehr misstrauisch bist, nachdem er dich belogen und betrogen hat???

Ich denke, dass du ihm den Betrug unbewusst noch nachträgst, und deswegen oft so abweisend zu ihm bist. Wie willst du das ändern???
Schaffst du es ihm wieder blind zu vertrauen????

Wenn du das kannst - ihm wieder blind vertrauen - wird dein Verhalten ihm gegenüber von alleine netter und freundlicher.

Dazu musst du aber nicht an dir arbeiten. Er muss an sich arbeiten..dir beweisen, dass er ein Mann ist, dem man blind vertrauen kann in Zukunft!


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trennung nach 7 Jahre Ehe, möchte ihn zurück

Beitrag  Blackhole am Fr Sep 07, 2012 1:38 pm

Lorena-Marie schrieb: Was willst du ihm denn beweisen?
...dass du nicht mehr misstrauisch bist, nachdem er dich belogen und betrogen hat???

Dazu musst du aber nicht an dir arbeiten. Er muss an sich arbeiten..dir beweisen, dass er ein Mann ist, dem man blind vertrauen kann in Zukunft!
Was für eine "Hasstriade". No Vermutlich getrieben von den persönlichen Erfahrungen einer Betrogenen, aufgewühlt in pragmatischen "Männer sind Schweine" Frustrationen.
Leider habe ich noch immer nicht Deine Geschichte gefunden aber womöglich bist Du nur hier um Dich als epischer Mahner über die Schlechtigkeiten dieser Welt (sorry) dieser Männerwelt auszulassen. Shocked Shocked
Maus_78 schrieb: Der Grund, warum ich Angst hatte, war, dass er mich einmal vor über 5 Jahren betrogen hat.
Soviel zum "Beweis".
Aber ich vermute mal, dass er zwischenzeitlich geschickter war und Maus_78 es nur nicht bemerkt hat oder aber er betrügt sie nur alle 6 Jahre. Irgendwas wird es schon sein..... Rolling Eyes Also Vorsicht Mausi (Ironie off)

Hallo Mausi_78.

Troptz aller Meinungsverschiedenheiten mit L-M hat sie hiermit den Nagel voll auf den Kopf getroffen.
Ich denke, dass du ihm den Betrug unbewusst noch nachträgst, und deswegen oft so abweisend zu ihm bist. Wie willst du das ändern???
Schaffst du es ihm wieder blind zu vertrauen????

Wenn du das kannst - ihm wieder blind vertrauen - wird dein Verhalten ihm gegenüber von alleine netter und freundlicher.
Verzeihen können, ist eine hohe Kunst. Es bedeutet viel Arbeit mit sich selbst....und es bedeutet ja nicht zu vergessen...sondern als Teil Eurer Vergangenheit damit umgehen zu lernen.
Erstaunlicherweise holt die holde Weiblichkeit im Fremdgehen ja kräftig auf, so dass entgegen aller Gala-Ratgeber oder von Freund Sander nicht nur das Testosteron Ursache allen Übels sein kann. Actio = Reactio gilt ja auch in diesen Fällen.
Ich glaube wir Männer haben da wohl eher ein Kommunikationsproblem, wenn etwas nicht "flutscht" ( Very Happy Very Happy )
Wie ist den so Eure Streitkultur ??? Könnt ihr sachlich bleiben oder wird es dann mächtig emotional ???

Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 54
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung nach 7 Jahre Ehe, möchte ihn zurück

Beitrag  Gast am Fr Sep 07, 2012 2:05 pm

Blackhole schrieb:


Troptz aller Meinungsverschiedenheiten mit L-M


Meinungsverschiedenheiten.....??????...habe ich etwas nicht mitgekommen????? Laughing

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trennung nach 7 Jahre Ehe, möchte ihn zurück

Beitrag  Gast am Fr Sep 07, 2012 2:14 pm

Blackhole schrieb:Was für eine "Hasstriade". No Vermutlich getrieben von den persönlichen Erfahrungen einer Betrogenen, aufgewühlt in pragmatischen "Männer sind Schweine" Frustrationen.



Was für eine Hasstirade.....könnte ich dir ebenfalls schreiben.... Laughing Laughing Laughing

und....ich bin weder getrieben...noch wurde ich je von einem Mann betrogen...und aufgewühlt bin ich schon gar nicht....

Und Männer sind SChweine, ist das nicht von den "Ärzten"...also - von mir jedenfalls nicht... Laughing Laughing Laughing

Ich kann dir aber sagen, weil du etwas von mir hören möchtest....ICH BIN VERLIEBT...unsterblich verliebt... in einen Mann, den ich bereits seit vielen Jahren kenne...nun staunst du WAS??? Laughing Laughing bounce cheers sunny


Und nun willst du sicher auch noch wissen, warum ich dann hier in diesem Forum bin..... Laughing

Mich (weil ich neugierig bin) interessiert einfach wie Frauen und Männer mit Trennungen umgehen..ich habe nämlich kein Problem mit Trennungen......ich lass einfach los, wenn ich nicht mehr erwünscht bin....

Ich hoffe, ich konnte deine Neugierde damit befriedigen. Very Happy ..und deinen Streitversuch beilegen... bom Basketball

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trennung nach 7 Jahre Ehe, möchte ihn zurück

Beitrag  Blackhole am Fr Sep 07, 2012 8:37 pm

Ich kann dir aber sagen, weil du etwas von mir hören möchtest....ICH BIN VERLIEBT...unsterblich verliebt... in einen Mann, den ich bereits seit vielen Jahren kenne...nun staunst du WAS???
Warum soll ich da staunen ??? Meinen ehrlichen Glückwunsch dazu. sunny Die allermeisten hier waren das auch einmal.....nur führte deren Emphatieverhalten nach einer Trennung dann eben zu Trauer und Lebenskrisen.
Und nun willst du sicher auch noch wissen, warum ich dann hier in diesem Forum bin.....
Mich (weil ich neugierig bin) interessiert einfach wie Frauen und Männer mit Trennungen umgehen..ich habe nämlich kein Problem mit Trennungen......ich lass einfach los, wenn ich nicht mehr erwünscht bin....
Okay, pragmatische Wortwahl und Schreibstil ließen eigentlich auch nichts anderes vermuten. Also doch nur eine Beobachterin, die unter dem Deckmantel der Neugierde hier Handlungsweisen partizipiert um für der Fall der Fälle gewappnet zu sein.
Auch das sei Dir natürlich gegönnt.

Für mich war eigentlich nur wichtig, ob ich meinem Bauchgefühl noch trauen kann oder nicht. - Ich trau ihm auch weiterhin !! - Razz Razz Razz


P.S. Entschuldigung Maus_78 für den Mißbrauch Deines Stranges für den Wortwechsel. Ich habe fertig. Laughing Laughing Laughing

Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 54
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung nach 7 Jahre Ehe, möchte ihn zurück

Beitrag  Bine am Fr Sep 07, 2012 10:05 pm

Es bedeutet viel Arbeit mit sich selbst....und es bedeutet ja nicht zu vergessen...sondern als Teil Eurer Vergangenheit damit umgehen zu lernen.

Lieber Blacky, so ist es. Das hast Du gut geschrieben. Wenn frau/man mit sich selbst wieder im Reinen ist, dann klappt es auch, zu verzeihen. Ich bin mittlerweile dankbar für die Krise. Weil ich zumindest für mich daraus ganz viel gelernt habe. Liebe Grüße Bine Very Happy

Liebe Maus_78,

Blacky hat Recht mit dem, was er schreibt.

Du hast Probleme damit, was passiert ist und Du vertraust ihm nicht mehr. Du musst lernen, mit dem, was passiert ist, umzugehen. Du kannst daraus die Konsequenzen ziehen und Eure Beziehung beenden. Das hast Du nicht getan. Du fühlst Dich durch ihn verunsichert, deshalb konntest Du ihn nicht an Dich heranlassen. Es ist völlig verständlich, dass Du Selbstzweifel aufgrund seines Verhaltens bekommen hast. Die kannst Du aber nur selbst überwinden. Das Beste, was Du tun kannst, ist, Dich wieder stark zu machen. Du bist eine liebenswerte Frau. Wenn Du stark bist und für Dich etwas aus der Situation lernen kannst, ist sein Betrug nicht mehr wichtig.
Es ist richtig, das nicht zu vergessen, aber wenn Du damit verbindest, dass Du das überwunden hast, gehst Du gestärkt daraus hervor.

dann beherrscht nicht mehr das Dein Leben, sondern Du. Und dann kannst Du Dich vielleicht auch wieder auf ihn einlassen, wenn Du das noch möchtest.

Liebe Grüße Bine

Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung nach 7 Jahre Ehe, möchte ihn zurück

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten