kurze Beziehung - meine Geschichte

Seite 1 von 10 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  Gast am Sa Apr 23, 2011 4:44 pm

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich mehrere Tage hier im Forum umgesehen und es hat mir sehr geholfen und mich in meiner härtesten Zeit unterstützt. Danke dafür!
Meine Geschichte mag vielen hier als klein erscheinen und vielleicht ist sie das auch, doch denke ich Jeder durchläuft hier eine schwere Zeit. Deswegen wende ich mich an Euch. Da meine Beziehung sehr kurz war, sind die Chancen auf ein Regame sicherlich auch sehr begrenzt.

Wir haben und auf einer Party (ich32/er30) kennengelernt, er hat mich mit nach Hause genommen und für mich wäre die Sache damit normalerweise auch erledigt gewesen (es lief allerdings nix). Er wollte mich gerne wiedersehen und so verabredeten wir uns für einen Filmabend. Darauf folgte eine sehr schöne Zeit, in der wir feststellten, dass wir uns sehr nahe fühlten. Ich habe mich bei keinem Mensch bisher so wohl und geborgen gefühlt (oder kann es nicht erinnern?) und ihm ging es genauso. Wir unternahmen viel und schwebten zusammen auf Wolken. Es klingt sehr kindisch nach so kurzer Zeit, aber wir konnten uns beide eine gemeinsame Zukunft sehr gut vorstellen.
Es wurde ziemlich schnell alles sehr eng.
Und irgendwann, ich weiß nicht genau nach wie langer Zeit, änderte sich Alles. Er nahm immer mehr Abstand und fühlte sich wohl eingeengt. Ich begann daraufhin zu klammern und suchte vermehrt Kontakt Evil or Very Mad
Gegen Ende hin (es waren insgesamt vier Monate) vereinbarten wir gemeinsam eine Art Auszeit (4 Wochen), in der er feststellen wollte, ob ihm die Beziehung zu mir reicht confused
Na ja, da hätte schon längst mein Ratio einsetzen müssen. Er beteuerte aber immer wieder, dass er Gefühle (Liebe?) für mich empfinde. Leider hatten wir verabredet in der Auszeit weiterhin losen Kontakt zu halten, davon habe ich natürlich viel zu oft Gebrauch gemacht Sad ausserdem hatte ich noch viele Sachen bei ihm, wie hätte er mich da nur vermissen sollen No
Er antwortete kaum oder gar nicht und mir ist irgendwann die Hutschnur geplatzt und ich sagte, ich würde meine Sachen holen und wir sollten einen richtigen break machen. Gesagt getan. Er sagte dann noch, es wäre schade, denn er hatte sich irgendwie auf die Zeit danach und einen Neuanfang gefreut. Totaler Schwachsinn für meine Begriffe, da sich nix geändert hätte (Endlosschleife) und wenn er wirklich noch wollte, hätte er doch nicht zugelassen das es so endet???

Jetzt ist das Ende der dritten Woche KS und ich versuche mich auf mich selbst zu besinnen. Natürlich kreist er noch oft in meinen Gedanken und die Hoffnung ist ja auch ein sehr hartnäckiges Wesen.
Nach zwei Wochen KS meldete er sich via e-mail: wie es mir ginge, ob ich das schöne Wetter genieße und dass er mich mal gerne wieder sehen würde.

Ich habe leider noch am selben Abend geantwortet: es gehe mir ganz gut, ich hätte viel zu tun und irgendwann ein Wiedersehen könnten wir gerne machen.

Daraufhin schrieb er, er hätte auch viel zu tun, hätte bis jetzt kaum Zeit für sich selber gefunden, aber schon ein paar schöne Dinge erlebt, die er gerne mit mir geteilt hätte confused
Ich solle mich melden, wenn ich Lust auf ein Gespräch hätte.

Habe darauf bis jetzt nix geantwortet. Ich wollte insgesamt mindesten 5-7 Wochen KS halten und mich dann evtl. melden. Ich hoffe natürlich, dass er sich bis dahin nochmal meldet, weil ich nicht so schnell wie früher auf sein Kontaktangebot anspringe. Aber natürlich wohnt eine Angst in mir, dass er denkt ich hätte abgeschlossen. Andererseits will ich auf keinen Fall eine Freundschaft!

Ich habe brav alle web2.0 Kontakte gelöscht und versuche die KS wirklich für mich zu nutzen. Habe einen neuen Sport angefangen, arbeite viel und treffe mich wieder vermehrt mit Leuten, ich war beim Friseur und tue Dinge um mich wieder besser zu fühlen.

Ich versuche mir jeden Tag zu sagen, dass die Beziehung viel zu kurz war, um eine echte Bindung aufzubauen und er wußte ja auch nicht, ob seine Gefühle reichen....
Aber die Hoffnung keimt immer wieder auf.

Vielleicht gibt es ja Jemanden, dem es ähnlich geht, oder ihr seid so lieb und schreibt mir eure ehrliche Meinung dazu.
Ich würde mich darüber sicherlich nicht immer freuen, aber es würde mir über diese schwere Zeit helfen.

Dankeschön!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  SchwarzeLiebe am Sa Apr 23, 2011 4:58 pm

Ich wollte insgesamt mindesten 5-7 Wochen KS halten und mich dann evtl. melden. Ich hoffe natürlich, dass er sich bis dahin nochmal meldet

SCHWACHSINN!

Die bedeutung von KS wird von einigen Mitgliedern Falsch verstanden!

Was heisst KS wirklich? >> http://193214.homepagemodules.de/t294f55-Kontaktsperre.html ®koc's Ratgeber!
avatar
SchwarzeLiebe

Anzahl der Beiträge : 177
Alter : 36
Anmeldedatum : 26.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Gast am Sa Apr 23, 2011 5:32 pm

für Deine ehrliche Meinung SL, dann passt das hier offensichtlich nicht rein, da viel zu kurz.
Wünsche Euch viel Kraft für Euch selber und beschränke mich mal aufs Mitlesen Wink

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  (not anymore;-) Confused! am So Apr 24, 2011 1:37 am

Gast schrieb:Ich wollte insgesamt mindesten 5-7 Wochen KS halten und mich dann evtl. melden...
Vielleicht gibt es ja Jemanden, dem es ähnlich geht, oder ihr seid so lieb und schreibt mir eure ehrliche Meinung dazu.

Hmmmm ... meine ehrliche Meinung: das mit der KS hast Du noch nicht "begriffen" ... ;-)))

Uns geht es allen ähnlich hier ... und Du hast noch einen laaaangen Weg vor Dir ... Monate !!!, wenn nicht Jahre!!!
Wünsch' Dir viel Kraft dabei!
avatar
(not anymore;-) Confused!

Anzahl der Beiträge : 340
Anmeldedatum : 25.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  Naxia am So Apr 24, 2011 11:09 pm

(not anymore;-) Confused! schrieb:
Hmmmm ... meine ehrliche Meinung: das mit der KS hast Du noch nicht "begriffen" ... ;-)))

Da stimme ich der Schwarzen Liebe und der nicht mehr Verwirrten (Wink) absolut zu.
Eine KS hat rein nichts mit der Länge der Beziehung zu tun, wenn es wirklich eine war. Meine eigene Geschichte, die hier steht, war sogar wesentlich kürzer als deine. Soll heissen: sobald wirklich viel Herz drin steckt und man sich a) mit der Trennung schwer tut und b) nach Möglichkeiten sucht, das Ganze dennoch fortzusetzen, ist das Programm "KS und mehr" definitiv sinnvoll.
Im weiteren wird man auch von den mit Sicherheit schwerer getroffenen Mitgliedern, die nach Heirat und/oder vielen (bis sehr vielen) Jahren verlassen wurden, vorbehaltlos aufgenommen. Da gibt es kein "du gehörst hier nicht hin". Finde ich im Übrigen sehr großartig!

Hast du in der Zwischenzeit mal versucht zu verstehen, was Kontaktsperre wirklich bedeutet?
avatar
Naxia

Anzahl der Beiträge : 276
Anmeldedatum : 31.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  Naxia am Mo Apr 25, 2011 2:52 am

avatar
Naxia

Anzahl der Beiträge : 276
Anmeldedatum : 31.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

KS - verstehen

Beitrag  arachne am Mo Apr 25, 2011 1:13 pm

hallo naxia, sl, na confu und andere,

ja, die 3 wochen unterbrechungsgeschichte ist dieselbe und das war ein idiotischer hilfruf. wird natürlich nicht gemacht. ob ich die ks begriffen hab, weiß ich nicht, ich brauche dafür wohl etwas mehr zeit. bin am anfang der woche vier und denke noch jede tag an ihn, was ja nicht für eine "korrekte" ks spricht. war verwirrt, da er mich ja sehen wollen würde, was auch immer das heissen mag (sex: laut sl/kann durchaus sein). sl sagte auch, dass eine ks bei einer so kurzen beziehung keinen sinn macht, oder habe ich das falsch verstanden? jedenfalls bin ich noch mittendrinn und versuche die ks wirklich für mich zu nutzen, vielleicht muss ich mich dafür noch mehr anstrengen. ich richte heute mein balkonien ein Smile
desweiteren lese ich viele ratgeber und viel foren um mich zu stärken. ich versuche mich locker zu machen und die beziehung nicht mehr als so wichtig zu sehen. aber aus dem kopf bekommen braucht wohl noch mehr zeit.

abgemeldet habe ich mich, da ich dachte ich passe hier nicht richtig rein, was ja zur zeit auch noch auffallend stimmt. zum glück ist mein neuer name auch positiver und soll mir etwas mut machen Smile nicht mehr so sorgenlastig Wink
avatar
arachne

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 23.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  Naxia am Mo Apr 25, 2011 1:39 pm

Hallo arachne,

also wenn es keinem der beiden nur um eine schlichte Affäre ging, sondern beide Anteile wirklich an einer ernsthaften Beziehung miteinander interessiert waren, ist eine KS auch bei kurzen Beziehungen angesagt.
Im übrigen ist die Dauer innerhalb einer KS, bis man nicht mehr an den anderen denkt oder sich die Qualität des Denkens ändert, bei jedem anders. Da spricht bei dir noch nichts für eine "nicht korrekte KS" Smile. Krieg aber bitte die 5 bis 7 Wochen aus dem Kopf, die würde ich maximal als Untergrenze nehmen, bei den meisten dauert es doch weit länger.

Quatsch, du passt prima hier rein, weil wir alle doch aus den gleichen Gründen herkommen Smile.

Ich versuche mir jeden Tag zu sagen, dass die Beziehung viel zu kurz war, um eine echte Bindung aufzubauen und er wußte ja auch nicht, ob seine Gefühle reichen....
Aber die Hoffnung keimt immer wieder auf.
Das kenn' ich im übrigen sehr gut, bei mir ging es nicht mal vier Monate - aber wenn es zu Beginn stimmte, sollte man dennoch nicht die Hoffnung verlieren. Wie du siehst, hat er sich auch schon gemeldet. Vermeide aber, dich wie beim ersten Mal sofort zu melden; zeitverzögert ist besser, dann freundlich und kurz ohne Emotionalitäten (du hast ja viel zu tun und arbeitest an dir Wink), deine Antwort war also in meinen Augen genau richtig Smile. Lass aber vor einem eventuellen Treffen noch die Zeit verstreichen, die du brauchst, um wieder auf die eigenen Beine zu kommen, eine Beziehung mit ihm soweit aus dem Kopf bekommst, daß du ehrlichen Herzens zu dir sagen kannst: "achja, wäre schön, aber wenn es nicht hinhaut, geht es mir trotzdem gut".

Ich denke, das kannst du packen Smile *dackelt auch gleich mal nach Balkonien, ein ganzes Rudel Pflanzen eintopfen*
avatar
Naxia

Anzahl der Beiträge : 276
Anmeldedatum : 31.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  SchwarzeLiebe am Mo Apr 25, 2011 1:40 pm

abgemeldet habe ich mich, da ich dachte ich passe hier nicht richtig rein, was ja zur zeit auch noch auffallend stimmt. zum glück ist mein neuer name auch positiver und soll mir etwas mut machen nicht mehr so sorgenlastig

Du bist hier genau richtig! Das du deine Zeit brauchst ist auch Klar. Du hast ein wenig Falsch angefangen. ist nicht schlimm!

Kontaktsperre soll dich und deine Aura wieder aufbauen. Du Interessierst erstmal NUR für dich. Diese Sperre ist natürlich mit viel zeit verbunden die du dafür benötigst um wieder mit dir klarzukommen! Diese tust du auch nur für dich und für niemanden sonst!

Ein Beispiel! fataler Fehler einiger Menschen über die KS: ..." Ich melde mich nicht damit er/sie merken soll das ich auch ohne ihn leben kann, ich werde dadurch interessanter und er wird sich dann von sich aus melden irgendwann"...<<< das ist kein KS sondern Kopfkino mit ner portion Wunschdenkerei!

Wir haben uns alle beschlossen die Trennung mit der kontaksperre anzufangen weil wir erstmal eine Basis aufbauen müssen um erstmal mit sich selbst im klaren zu sein!

Also mach dir kein Kopf, vonwegen du passt hier nicht rein weil du vermutlich falsch angefangen hast ect.. jeder ist Willkommen!

Gruß und Frohe Ostern

SL
avatar
SchwarzeLiebe

Anzahl der Beiträge : 177
Alter : 36
Anmeldedatum : 26.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

danke für euren support!

Beitrag  arachne am Mo Apr 25, 2011 2:09 pm

lese derzeit viel im internet und bin drauf und dran mir das buch: ich lieb dich nicht, wenn du mich liebst zu bestellen.

habe jetzt leider diesen artiklel gefunden, der mich sehr verwirrt (ich weiß im internet findet man alles, was ma lesen will und was man auch nicht lesen will, man muss nur lange genug suchen), was haltet ihr davon?

http://www.zurueckerobern.org/kurze-beziehungen.html

ich schwinge ich jetzt erstmal in den keller balkonmöbel klar machen Smile

schöne ostern und danke fürs willkommenheissen einer absoluten newbie!


avatar
arachne

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 23.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

uuupppsss

Beitrag  arachne am Mo Apr 25, 2011 2:10 pm

darf man hier überhaupt links posten???
avatar
arachne

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 23.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  Naxia am Mo Apr 25, 2011 2:21 pm

Meines Wissens schon.
Aber vergiss den Link mal. Wenn z.B. ein Klammern eine Rolle bei der Trennung spielte (übrigens auf der Seite der Trennungsgründe für Männer dort gar nicht erwähnt), erreicht man mit den dort angepriesenen Überraschungsbesuchen so ziemlich das Gegenteil - auf die Gründe wird da also so gar nicht eingegangen und die sind definitiv wichtig, wenn es um Verarbeitung und Strategien geht. Im gesamten wirken mir die Tipps auf der HP zu kurz, nicht genügend erklärt, warum dies und nicht jenes gemacht werden sollte, einige Standardsachen, die tatsächlich helfen, werden ohne Begründung in Zweifel gezogen - Fazit: alles sehr unausgegoren, was da steht.
avatar
Naxia

Anzahl der Beiträge : 276
Anmeldedatum : 31.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  arachne am Mo Apr 25, 2011 3:13 pm

ja, da habe ich wohl gelesen, was ich gerne lesen wollte.
der name des strohhalms ist hoffnung.

ich habe aber viel zuviel angst noch mehr kaputt zu machen, wenn ich ihn jetzt träfe, da ich sofort oder mit kurzer verzögerung in alte muster verfallen würde Sad
habe ich gestern gemerkt, als ich in der nähe mit dem auto lang fuhr, hatte ich richtig dolle angst ihn zu sehen, auch nur von weitem.

ich stürze mich mal weiter in die ks, versuche das mit vollpower. treffen ist doch möglich, wenn es einen nicht mehr aus der bahn würfe, bei keinem interesse, oder nur freundschaftswunsch seinerseits etc.?

gefühlt ist es bis dahin noch ein sehr weiter weg, mal sehen, was geisteskraft bewirken kann.

danke fürs kopf gerade rücken!
LG & tollen tag!
avatar
arachne

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 23.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  Naxia am Mo Apr 25, 2011 3:44 pm

arachne schrieb:
ich stürze mich mal weiter in die ks, versuche das mit vollpower. treffen ist doch möglich, wenn es einen nicht mehr aus der bahn würfe, bei keinem interesse, oder nur freundschaftswunsch seinerseits etc.?

Nein, deinerseits - denn was würde passieren, wenn du noch mehr wolltest, er aber nur Freundschaft? Bingo. Insofern: es geht dabei ausschließlich um dich. DU musst mit einem Treffen umgehen können, auch damit, daß bei einem solchen bei ihm alle Gefühl weg sein können. Erst, wenn du glaubst, auch eine solche Negativsituation (mit links) packen zu können, weil du ja inzwischen in überhaupt keiner Weise mehr auf ihn angewiesen bist, dann wäre es Zeit.
Aber bis dahin fließt vermutlich noch sehr, sehr viel Wasser sämtliche Flüsse runter... Und umso mehr, je mehr du die Zeit einfach nur absitzt (siehe die Aussagen von Schwarze Liebe).

Also, Kopf hoch, pack es an! Smile Du schaffst das! Smile
avatar
Naxia

Anzahl der Beiträge : 276
Anmeldedatum : 31.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  Schneefloeckchen am Mo Apr 25, 2011 5:14 pm

Hallo Arachne,ich habe mir x Bücher zum Thema "Ex zurück gewinnen" gekauft,ganz nett aber kaum durchzuhalten. Was mir wirklich die Augen geöffnet hat und geholfen hat zu verstehen,wie Männer funktionieren, war "Wie gewinne ich das Herz eines Mannes" von Christian Sander. Es wird wunderbar erklärt,warum Männer sich so unbegreiflich verhalten und wie wir ahnungslosen Frauen damit umgehen können. Ich bin eine unsägliche Nervensäge und muss alles bis zum Schluss ausdiskutieren. Offenbar sind Männer aber kaum in der Lage,das Gefühl "Liebe" einzuordnen,geschweigedenn zu benennen. Wenn überhaupt, erst wenn wir schon wieder verschwunden sind. Sie zeigen es uns indem sie ganz alltägliche Dinge für uns tun. Sollte es ein nächstes Mal geben,bin ich gewappnet. Liebe Grüsse und viel Kraft
avatar
Schneefloeckchen

Anzahl der Beiträge : 301
Alter : 47
Ort : Schweiz
Anmeldedatum : 24.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  arachne am Mo Apr 25, 2011 5:28 pm

so: der balkon ist eingeweiht, sitze gerade darauf, mit einer schönen tasse grünem tee Smile zwar ging noch etwas zu bruch, aber ich arbeite auch an meiner anhaftung Wink

danke für den tipp schneeflöckchen!

hat noch jemand anderes erfahrung mit diesem e-book. scheue mich etwas die 30 eur dafür auszugeben.es gibt soviel schindluder im internet.

danke & LG!

avatar
arachne

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 23.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  Naxia am Mo Apr 25, 2011 5:37 pm

Ich kenne es auch. Und ich war eben, als du den Link gepostet hast, schon drauf und dran, dir mal die kostenlose Variante zu empfehlen zum reinschnuppern *g*. Gegen Ende hin fragt man sich zwar etwas frustriert, ob man allein für beide Seiten arbeiten soll, andererseits muss man sich dann vor Augen halten, daß es für Frauen über Männer geschrieben ist, nicht umgekehrt.
Mein Fazit: sehr brauchbar. So versteht man einige Verhaltens- und Reaktionsweisen deutlich besser und kann bei Verinnerlichung deutlich besser damit umgehen.
avatar
Naxia

Anzahl der Beiträge : 276
Anmeldedatum : 31.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  arachne am Mo Apr 25, 2011 6:02 pm

danke für eure empfehlung, ich geb dem ganzen mal eine chance.
im mai wird dann eben mehr auf die ausgaben geguckt Wink

komisch, noch keine beziehung vorher, hat mich so sehr dazu gebracht mich mit dem thema zu beschäftigen (und das nach nur 4 monaten!) wenn schluss war, war schluss und ich hab mich irgendwie durchgebissen. es ist das erste mal, dass ich wirklich an mir arbeiten will und mich verändern will Shocked
und auch wenn das jetzt unglaubwürdig klingt: für mich, unabhängig von einem regame oder nicht. denn der nächste kommt sicherlich auch irgendwann und dann nochmal das ganze von vorn??? nein danke!

avatar
arachne

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 23.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  Schneefloeckchen am Mo Apr 25, 2011 6:35 pm

arachne schrieb:danke für eure empfehlung, ich geb dem ganzen mal eine chance.
im mai wird dann eben mehr auf die ausgaben geguckt Wink

komisch, noch keine beziehung vorher, hat mich so sehr dazu gebracht mich mit dem thema zu beschäftigen (und das nach nur 4 monaten!) wenn schluss war, war schluss und ich hab mich irgendwie durchgebissen. es ist das erste mal, dass ich wirklich an mir arbeiten will und mich verändern will Shocked
und auch wenn das jetzt unglaubwürdig klingt: für mich, unabhängig von einem regame oder nicht. denn der nächste kommt sicherlich auch irgendwann und dann nochmal das ganze von vorn??? nein danke!


Also ich habe mein Leben lang die selben Fehler gemacht und bin nie auf die Idee gekommen,mich ernsthaft damit auseinanderzusetzen. Jetzt wo ich dieses Buch gelesen habe(und ich habe vorher ne Menge Schund gelesen) verstehe ich auf einmal,wie Männer funktionieren und warum sie so anders reagieren,wie wir Frauen. Ich weiss nicht,ob ich nun zur Traumfrau mutiere,wohl eher nicht,aber ich werde vielleicht in Zukunft nachsichtiger sein. Das Geld ist in diesem Fall gut angelegt. Sparen kommt später. Vielleicht nach ein paar neuen Manolos? Oder in Deinem Fall Topfpflanzen? Smile
avatar
Schneefloeckchen

Anzahl der Beiträge : 301
Alter : 47
Ort : Schweiz
Anmeldedatum : 24.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  Schneefloeckchen am Mo Apr 25, 2011 6:45 pm

Naxia schrieb:Ich kenne es auch. Und ich war eben, als du den Link gepostet hast, schon drauf und dran, dir mal die kostenlose Variante zu empfehlen zum reinschnuppern *g*. Gegen Ende hin fragt man sich zwar etwas frustriert, ob man allein für beide Seiten arbeiten soll, andererseits muss man sich dann vor Augen halten, daß es für Frauen über Männer geschrieben ist, nicht umgekehrt.
Mein Fazit: sehr brauchbar. So versteht man einige Verhaltens- und Reaktionsweisen deutlich besser und kann bei Verinnerlichung deutlich besser damit umgehen.

Naxia,in dem Buch ist auch super beschrieben,wie wir unsere Männer dazu bringen mitzuarbeiten. So frustrierend ist es dann eben doch nicht. Ich bin z.B. eine Expertin in Sachen "Wünsche verpacken". Ich sage nie konkret,was mich stört oder was ich mir wünsche. Ich erwarte,dass mein Exemplar hellsichtig ist. Habe leider noch kein solches kennengelernt Wink
avatar
Schneefloeckchen

Anzahl der Beiträge : 301
Alter : 47
Ort : Schweiz
Anmeldedatum : 24.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  Naxia am Mo Apr 25, 2011 7:17 pm

Schneefloeckchen schrieb:
Naxia,in dem Buch ist auch super beschrieben,wie wir unsere Männer dazu bringen mitzuarbeiten. So frustrierend ist es dann eben doch nicht. Ich bin z.B. eine Expertin in Sachen "Wünsche verpacken". Ich sage nie konkret,was mich stört oder was ich mir wünsche. Ich erwarte,dass mein Exemplar hellsichtig ist. Habe leider noch kein solches kennengelernt Wink

Schneeflocke, ich hab es als Hörbuch. Mh... Entweder hab ich das als solches nicht wahr genommen oder - ich hab es nicht wahr genommen *hust*. Na, dann hör ich dieser Tage wieder mal rein *g*.
Aber da muss ich zustimmen. Mir war schon länger klar, daß Männer ganz anders ticken, nur warum und wie man damit dann am besten umgeht, da gingen mir mit dem E-book erst ganze Kronleuchter auf. Hey, und klar wird auch aus dir dann eine Traumfrau, wenn du dran arbeitest! Bestimmt! sunny

Topfpflanzen! Ich bin für Topfpflanzen. Genauer: Duftpflanzen. Die heben so schön das Wohlbefinden, wenn man dran schnuppert Smile. Geht schon Richtung Aromatherapie. Bei Bedarf hätte ich ein paar Tipps, u.U. im fortgeschrittenen Jahr auch Ableger oder Stecklinge Wink.

komisch, noch keine beziehung vorher, hat mich so sehr dazu gebracht mich mit dem thema zu beschäftigen (und das nach nur 4 monaten!) wenn schluss war, war schluss und ich hab mich irgendwie durchgebissen. es ist das erste mal, dass ich wirklich an mir arbeiten will und mich verändern will

Ging mir lustigerweise auch so. Nebenbei hab ich das Gefühl, daß ich, auch wenn die anderen Beziehung echt lang her sind, die erst jetzt auch im letzten bißchen aufarbeite.
avatar
Naxia

Anzahl der Beiträge : 276
Anmeldedatum : 31.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  Schneefloeckchen am Mo Apr 25, 2011 7:57 pm

Naxia,die Hörbücher sind für mich auch problematisch,ich kann mich nicht so lange konzentrieren. Ich habe gerade mal nachgeschaut,auf Seite 186 "Gefühle sind ansteckend" und Seite 208 "Direkte und indirekte Rede" werden die fraglichen Themen angesprochen. Ziemlich weit hinten. Da lagst Du wahrscheinlich schon schnarchend in Deinem Ohrensessel Smile
avatar
Schneefloeckchen

Anzahl der Beiträge : 301
Alter : 47
Ort : Schweiz
Anmeldedatum : 24.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  Blackhole am Mo Apr 25, 2011 8:07 pm

Offenbar sind Männer aber kaum in der Lage,das Gefühl "Liebe" einzuordnen,geschweigedenn zu benennen. Wenn überhaupt, erst wenn wir schon wieder verschwunden sind.
Der war gut und erklärt ganz anschaulich, was die vielen tollen Frauen von den vielen trottligen Männern unterscheidet. Nämlich
ist auch super beschrieben,wie wir unsere Männer dazu bringen mitzuarbeiten
Nochmal Treffer. Backen wir uns doch einen. Ich habe noch ne Idee. Wie wäre es mit erziehen ??? Shocked Das klappt bestimmt. Ich kenne eine Menge Männer die nur darauf warten aus ihrer "schwa..gesteuerten" Welt herauskommen zu können. Helft ihnen, geht hinaus und zeigt Eure Talente.
Und wenn es nicht gleich klappt, Sex sales.

Falls ich alles falsch verstanden habe, bitte ich das als Ironie zu bewerten. Falls nicht schiebe ich es auf die Gene (so Neanderthaler usw.)

mfG Blackhole (getarnt als Mann)
avatar
Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 55
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  Schneefloeckchen am Mo Apr 25, 2011 8:24 pm

Blackhole schrieb:
Offenbar sind Männer aber kaum in der Lage,das Gefühl "Liebe" einzuordnen,geschweigedenn zu benennen. Wenn überhaupt, erst wenn wir schon wieder verschwunden sind.
Der war gut und erklärt ganz anschaulich, was die vielen tollen Frauen von den vielen trottligen Männern unterscheidet. Nämlich
ist auch super beschrieben,wie wir unsere Männer dazu bringen mitzuarbeiten
Nochmal Treffer. Backen wir uns doch einen. Ich habe noch ne Idee. Wie wäre es mit erziehen ??? Shocked Das klappt bestimmt. Ich kenne eine Menge Männer die nur darauf warten aus ihrer "schwa..gesteuerten" Welt herauskommen zu können. Helft ihnen, geht hinaus und zeigt Eure Talente.
Und wenn es nicht gleich klappt, Sex sales.

Falls ich alles falsch verstanden habe, bitte ich das als Ironie zu bewerten. Falls nicht schiebe ich es auf die Gene (so Neanderthaler usw.)

mfG Blackhole (getarnt als Mann)

Du hast das komplett falsch verstanden! Vielleicht solltest Du Dir der Einfachheit halber das Buch auch beschaffen Smile Es beschreibt in der Pubertät angefangen,die Gefühlswelt der Männer und erklärt uns Frauen Euer unbegreifliches Verhalten.Es ist nicht mehr und nicht weniger als eine "Gebrauchsanleitung", übrigens von einem Mann geschrieben Wink
avatar
Schneefloeckchen

Anzahl der Beiträge : 301
Alter : 47
Ort : Schweiz
Anmeldedatum : 24.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  Naxia am Mo Apr 25, 2011 8:34 pm

Schneefloeckchen schrieb:Naxia,die Hörbücher sind für mich auch problematisch,ich kann mich nicht so lange konzentrieren. Ich habe gerade mal nachgeschaut,auf Seite 186 "Gefühle sind ansteckend" und Seite 208 "Direkte und indirekte Rede" werden die fraglichen Themen angesprochen. Ziemlich weit hinten. Da lagst Du wahrscheinlich schon schnarchend in Deinem Ohrensessel Smile

Mh, nee, geschnarcht nicht, ich bin ausgesprochener Hörbuchfan *g*. Ich hab es nur nicht als solches wahrgenommen, also als Anleitung, daß Mann sich auch anders beteiligt. Ich glaube, das sind in etwa auch die Bereiche, innerhalb derer ich mich geärgert hab, daß uns die Hauptarbeit zufällt Very Happy .

Harr, Blackhole, der Kommentar hatte was *grinst breit*. Aber keine Sorge, es geht weder um Erziehung, noch um Heraushelfen aus der Sexgedankenwelt, sondern rein um Manipula... *hust, HUST*. Nee, im Ernst: das Wesen "Mann" wird anschaulich erklärt und hinterher ist man ein bißchen schlauer, was die Kommunikation nicht nur mit dem anderen Geschlecht angeht. Natürlich gibt es auch andere Wink *knuddel*, aber als Frau fallen einem da hin und wieder Schuppen von den Augen, was man nicht alles falsch aufgefasst hat. Umgekehrt gibt es bestimmt auch ähnliche Ratgeber, ich denke da allein auch an Kocs Wink.
avatar
Naxia

Anzahl der Beiträge : 276
Anmeldedatum : 31.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kurze Beziehung - meine Geschichte

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 10 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten