Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  Saradora am So Jan 01, 2012 9:48 pm

Hallo liebe Leser,

ich brauch bitte mal euren Rat.
So kurz zu meiner situation:
Ich hab meinen Mann vor ca. 3 Jahren kennengelernt, nach kurzer Zeit bin ich zu ihm gezogen (ca.250 km weit weg v.meiner Heimatstadt) wir waren so verliebt und glücklich. Wir heirateten und wollten eine Familie gründen. Das klappte leider nicht so wie wir das wollten, und es kam heraus das es eher an meinen Mann liegt, aber nichts tragisches, also nichts was man nicht beheben kann....
Nun das haben wir vor ein parr Monaten erfahren und seitdem hat er sich total verändert. Er war unzufrieden mit sich, mit der Firma(er ist selbstständig) mit seinen Geschwistern ( sie mobbten ihn von klein auf) hatte wenig Freunde, die hat er auch vergrault. Er meinte dann plötzlich ihm wird alles zuviel, er glaubt er hat ein burnout, ist depressiv...ich wollte ihm unterstützen, er sollte zum Psychologen(ging nie) will alles mit sich selber ausmachen. Er wollten dann plötzlich kein Baby mehr, wir hatten auch keinen gv mehr.
Nun, ich dachte mir das ist eine Phase und vergeht wieder, er versicherte mir es liegt nicht an mir, sein verhalten tut ihm leid aber es ist halt momentan so.er meinte auch wenn ich geh, würde er es verstehen scratch

Naja und vor einem Monat meinte er plötzlich, er will ein neues leben, er kann mir nicht das geben was ich brauche. scratch
Ich war schockiert. Und enttäuscht. Ich sagte doch ich bleib bei ihm, und helfe ihn...
Nun ich hab meine Koffer gepackt und war so sauer.
Bin jetzt bei meiner Mutter, ohne Whg. Ohne Job.
Versteh das ganze nicht. Er schreibt mir SMS und ruft mich an. Er sagt er liebt mich noch wie am ersten Tag, aber es ist wie es ist. Er will eine freundschaft und mich nicht ganz verlieren.
Er geht jetzt dann 2 Monate ins Ausland....macht total auf Ego.
Das beste ist er will jetzt schnell die Scheidung. Es ist alles so widersprüchlich...
Gestern hat er mich wieder bombardiert mit anrufen und SMS. Ich hab nicht reagiert.
Ich kann ihm kein gutes neues wümsche... Er schrieb dann meiner Freundin, wo er wusste ich feiere mit ihr, ob wir zuhause feiern oder fortgehn. confused das geht ihm ja nichts an.
Er macht auf arm und feierte Weihnachten und Sylvester allein....

Wir treffen uns in ein paar Tagen um die Scheidung zu besprechen.
Ich weiß es kann niemand in ihn reinschauen, aber was geht in ihm vor.
Hat jemand sowas schon mal erlebt? Ist es schlechtes gewissen, liebt er mich noch....

Saradora

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 01.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  espero am Mo Jan 02, 2012 4:15 am

Hallo Saradora,

deine Fragen wegem schlechtem Gewissen und ob er dich noch liebt, die wird dir hier Niemand beantworten können.....

Ich nehme einmal an das du noch sehr jung bist, vor drei Jahren war er und du bis über beide Ohren verliebt und ihr habt recht schnell geheiratet.... (ich hätte mir gewünscht das eine mir bekannte Person auch vor einiger Zeit so entschlussfreudig gewesen wäre) .... klar will man gemeinsame Kinder haben und wenn es bei ihm nicht klappt..... Herr Gott .... davon bricht die Welt doch nicht zusammen..... wenn ich aber lese das ihr wenig oder gar nicht mehr in der letzten Zeit miteinander geschlafen habt, macht mich das schon stutzig. Ich glaube nicht das alles was da im Argen liegt nur ihm zuzuordnen ist. Du solltest auch einmal dein Verhalten ihm gegenüber auf den Prüfstand stellen.... vllt. hast du ihn unbewusst verletzt, vllt. fühlte er sich durch deine Hilfe unter Druck gesetzt..... alles Dinge die hier Keiner weiß.....

Das Kind ist erstmal in den Brunnen gefallen und du kannst nichts weiter tun als dich zurückzuziehen und seinen Willen nach Trennung akzeptieren..... Wenn du ihn jetzt bedrängst, wird er sich immer weiter von dir entfernen .... die zwei Monate Ausland sind vllt. gar nicht so schlecht für euch Beide..... du kannst euer Leben analysieren und er hat vllt. die Möglichkeit dich zu vermissen.

Alles was er dir jetzt sagt... von Schuld und Unschuld, von Liebe etc. das alles darfst du nicht für voll nehmen.... das kann sein schlechtes Gewissen sein, das kann aber auch seine Unsicherheit sein (damit hält er dich im Orbit), es kann aber auch nur das sogenannte Exengewäsch sein..... Lass dich nicht auf die Freundschaftsschiene ein..... da wieder herauszukommen ist unheimlich schwer und nur durch einen völligen Kontaktabbruch möglich.

Das du ihm keine Neujahrsgrüße geschickt hast, kann ich sehr gut verstehen .... denn es wäre ja gelogen wenn wir unseren Exen ein gutes neues Jahr wünschen würden..... Alle organisatorischen Dinge die es jetzt zu besprechen gibt, sollten an einem neutralem Ort besprochen werden.... sei du dabei nett und höflich.... bettle ihn nicht um eine Chance an.... es wird dich nur noch weiter von ihm entfernen....

Stell dich auf eine lange und schmerzvolle Zeit ein..... eine Zeit voller Hoffnung und Verzweiflung.... lass den Schmerz zu, denn trauern gehört zu jeder Trennung...... ob und wann ihr einmal wieder zueinander finden werdet..... das wissen die Götter ... und wahrscheinlich nicht mal die.... tu etwas für dich, setz dir eine Deathline und dann lebe wieder....
avatar
espero

Anzahl der Beiträge : 180
Alter : 58
Ort : Sachsen
Anmeldedatum : 26.08.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  Blackhole am Mo Jan 02, 2012 1:13 pm

Hallo Saradora,

Deine Zeilen über ihn sind ziemlich verwirrend. Sie erwecken bei mir den Eindruck, dass er sich als Mann/Ernährer/Liebhaber in der Verantwortung sieht. Vieles von dem was er Euch bieten wollte scheint gerate den Bach runter zu gehen. Möglicherweise fühlt er sich gerade als "Versager" bounce bounce bounce . Er glaubt vielleicht das er es nicht gebacken kriegt und hat nun den pragmatischen "Schlußstrich" gezogen.
"Lieber ein Ende mit Schrecken, als ....." Das ist zwar auch eine Art Flucht, ändert aber nun nix an der derzeitigen Situation.

Die schlechte Nachricht ist.....Du kannst hier so gut wie nichts tun.
Ich glaube jede "Hilfestellung" Deinerseits würde seine empfundene Situation nur noch verschlimmern. Das er sich schon in Selbstmitleid suhlt, bestärkt mich eher in meiner Meinung über seinen Zustand. Alles schlechte dieser Welt ist über ihn hereingebrochen, aber lieber leidet er als Hilfe anzunehmen.
(Könnte man fast schon als emotionale Erpressung ansehen.)

O.k. Das sind alles seine Probleme. Shocked
Das Du nun ausgezogen bist und er für 2 Monate weg ist, finde ich eigentlich für Euch ganz gut. Vielleicht fasst er neuen Lebensmut, vielleicht bestätigt sich aber auch sein Entschluss. Neutral
Die Zeit solltest du aber nutzen um auf eigenen Beinen stehen zu können. (Job, Wohnung etc.)

Und zur Scheidung....Gilt bei Euch deutsches Scheidungsrecht ????

lG Blackhole
avatar
Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 54
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  Saradora am Mo Jan 02, 2012 4:21 pm

Ja ich weiß meine situation ist ziemlich ausweglos. pale
Mir bleibt nichts als ihm das tun zu lassen, was er will/braucht.
Mich zurückzuziehen. Ob ich dann noch für ihn da bin, wenn er wieder kommt.....
Ich denke nicht.
Denn das was er mir antut, lässt kichern zweifeln ob er mich überhaupt je geliebt hat.

Bei mir gilt österr.scheidungsrecht.

Danke an alle für eure antworten.
Ich liebe ihn, aber lasse ihn los

Saradora

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 01.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  Blackhole am Mo Jan 02, 2012 4:54 pm

Ja ich weiß meine situation ist ziemlich ausweglos
Nööö ist sie nicht. Du hast alle Möglichkeiten wieder glücklich zu werden. Im Moment musst du das wieder alleine machen...UND ????
Ob ich dann noch für ihn da bin, wenn er wieder kommt.....
Ich denke nicht. Denn das was er mir antut, lässt kichern zweifeln ob er mich überhaupt je geliebt hat.
Jaa, sei ruhig mal wütend. Twisted Evil Twisted Evil Auch das hilft um Abstand zu halten.

lG Blackhole
avatar
Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 54
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  needhelp am Mo Jan 02, 2012 5:32 pm

Saradora schrieb:Ja ich weiß meine situation ist ziemlich ausweglos. pale
Mir bleibt nichts als ihm das tun zu lassen, was er will/braucht.
Mich zurückzuziehen. Ob ich dann noch für ihn da bin, wenn er wieder kommt.....
Ich denke nicht.
Denn das was er mir antut, lässt kichern zweifeln ob er mich überhaupt je geliebt hat.

Bei mir gilt österr.scheidungsrecht.

Danke an alle für eure antworten.
Ich liebe ihn, aber lasse ihn los

Das wird vielleicht das beste sein. Kopf hoch, ich habe auch geglaubt, dass ich meine ex niemals loslassen könnte. Bis zum 31 dezember habe ich auch unglaublich super ohne sie gelebt. Naja nun blutet mein herz schon wieder...

Aber wir packen das schon. Einfach nach vorne schauen. Surprised

needhelp

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 01.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  Saradora am Mo Jan 02, 2012 7:59 pm

Das schlimmste ist wenn ich aufwache und ich mich umschaue und realisiere das es kein böser Traum ist.
Da spür ich den Schmerz.
Am Tag kann man sich etwas ablenken.
Basketball
Mir gehts echt schlecht. Aber komischerweise kann ich nicht mehr heulen.
Er hat mir doch immer gesagt, er wird mir nie wehtun.
Und jetzt macht er das so stark...
Wir waren doch so glücklich uns endlich gefunden zu haben....
Ich kanns nicht verstehen

Saradora

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 01.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  needhelp am Mo Jan 02, 2012 8:06 pm

Genau diese Sätze hätten auch von mir kommen können, nur mit dem unterschied, dass ich ein männlein bin...

Wir müssen einfach nach vorne schauen. Am besten alle bilder, profile usw - löschen und blocken. Du musst dich einfach ablenken. Ich kann dir nur eines sagen, du packst das schon. Am anfang blutet das herz und man glaubt, dass man an diesen schmerzen erstickt. Aber nach einiger zeit werden diese furchtbaren schmerzen immer weniger, bis sie komplett ausbleiben.

Mir geht es auch eifnach nur dreckig. Ich habe schon zwei tage nichts gegessen und verspüre so schreckliches gefühl in der brust. Aber was solls... Sad

needhelp

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 01.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  Saradora am Mo Jan 02, 2012 8:17 pm

Ja stimmt mir geht's auch so. Nicht essen können. Alles ist zugeschnürt.
Liebeskummer ist echt grausam.

Saradora

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 01.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  Saradora am Mo Jan 02, 2012 8:18 pm

Was war bei dir, needhelp

Saradora

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 01.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  needhelp am Di Jan 03, 2012 7:12 pm

meine ex hat im april 2011 schlussgemacht. Es war meine schuld. Wir haben bis zum 31 dezember keinerlei kontakt gehabt.

Am silvesterabend haben wir plötzlich zusammen gequatscht, von ihrer seite eher kumpelstyle, von meiner seite aus hat mein herz angefangen zu bluten. Ich will sie so gerne zurück, aber das kann ich mir abschminken. Sad

Vor allem zieht sie in ein paar monaten in eine andere stadt. Sad

Also wie du siehst geht es fast allen in diesem forum eher bescheiden, aber früher oder später kommt man da raus. Sad

needhelp

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 01.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  Singulus am Di Jan 03, 2012 11:52 pm

Meine Ex hat sich auch im April 2011 verabschiedet. Letzter Kontakt war im Oktober. Sei froh, wenn sie wegzieht, dann kannst Du endlich loslassen.

Meine Schmerzen sind auch endlich weg und man nimmt von den verlorenen 8 KG schon wieder 1-2 zu Neutral
Wiedersehen möchte ich sie auch nicht unbedingt, wozu? Wenn weg, dann ganz weg.

Was gewesen ist, wird wohl nicht wiederkommen.

Man kann sich inzwischen zum Glück auch schon wieder anderweitig orientieren. Es gibt doch tatsächlich noch andere nette Mädels.

Ist zwar alles noch unausgegoren und kostet auch Nerven u. Mühe, aber wenn ich wählen könnte, EX zurück oder jemand bestimmtes, würde ich nicht die Ex wählen Evil or Very Mad

Das ist doch schon mal ein Fortschritt. Und irgendwannn wird es hoffentlich komplett egal sein, was die EX so treibt.


Zuletzt von Singulus am Mi Jan 04, 2012 12:36 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Singulus

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 22.06.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  needhelp am Mi Jan 04, 2012 12:26 am

Ja du hast sowas von recht.

Schau mal, mir ging es echt gut soweit. Nur hatte ich am silvesterabend eine kleine rangelei. Sie ist dann zu mir um zu fragen ob alles ok ist. Danach haben wir die ganze zeit geplaudert.

Mir ging es wirklich gut bis zu diesem tag, aber dieses treffen hat mich sowas von zurückgeworfen... :/


Und du verhältst dich wirklich richtig. Smile

needhelp

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 01.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  Singulus am Mi Jan 04, 2012 12:38 am

Ich würde mich gern noch viel richtiger verhalten, wenn jemand bestimmtes es zulassen würde lol!

So hat man immer wieder eine andere Baustelle.
avatar
Singulus

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 22.06.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  verflixt am Mi Jan 04, 2012 6:04 pm

Saradora schrieb:Hallo liebe Leser,

ich brauch bitte mal euren Rat.
So kurz zu meiner situation:
Ich hab meinen Mann vor ca. 3 Jahren kennengelernt, nach kurzer Zeit bin ich zu ihm gezogen (ca.250 km weit weg v.meiner Heimatstadt) wir waren so verliebt und glücklich. Wir heirateten und wollten eine Familie gründen. Das klappte leider nicht so wie wir das wollten, und es kam heraus das es eher an meinen Mann liegt, aber nichts tragisches, also nichts was man nicht beheben kann....
Nun das haben wir vor ein parr Monaten erfahren und seitdem hat er sich total verändert. Er war unzufrieden mit sich, mit der Firma(er ist selbstständig) mit seinen Geschwistern ( sie mobbten ihn von klein auf) hatte wenig Freunde, die hat er auch vergrault. Er meinte dann plötzlich ihm wird alles zuviel, er glaubt er hat ein burnout, ist depressiv...ich wollte ihm unterstützen, er sollte zum Psychologen(ging nie) will alles mit sich selber ausmachen. Er wollten dann plötzlich kein Baby mehr, wir hatten auch keinen gv mehr.
Nun, ich dachte mir das ist eine Phase und vergeht wieder, er versicherte mir es liegt nicht an mir, sein verhalten tut ihm leid aber es ist halt momentan so.er meinte auch wenn ich geh, würde er es verstehen scratch

Naja und vor einem Monat meinte er plötzlich, er will ein neues leben, er kann mir nicht das geben was ich brauche. scratch
Ich war schockiert. Und enttäuscht. Ich sagte doch ich bleib bei ihm, und helfe ihn...
Nun ich hab meine Koffer gepackt und war so sauer.
Bin jetzt bei meiner Mutter, ohne Whg. Ohne Job.
Versteh das ganze nicht. Er schreibt mir SMS und ruft mich an. Er sagt er liebt mich noch wie am ersten Tag, aber es ist wie es ist. Er will eine freundschaft und mich nicht ganz verlieren.
Er geht jetzt dann 2 Monate ins Ausland....macht total auf Ego.
Das beste ist er will jetzt schnell die Scheidung. Es ist alles so widersprüchlich...
Gestern hat er mich wieder bombardiert mit anrufen und SMS. Ich hab nicht reagiert.
Ich kann ihm kein gutes neues wümsche... Er schrieb dann meiner Freundin, wo er wusste ich feiere mit ihr, ob wir zuhause feiern oder fortgehn. confused das geht ihm ja nichts an.
Er macht auf arm und feierte Weihnachten und Sylvester allein....

Wir treffen uns in ein paar Tagen um die Scheidung zu besprechen.
Ich weiß es kann niemand in ihn reinschauen, aber was geht in ihm vor.
Hat jemand sowas schon mal erlebt? Ist es schlechtes gewissen, liebt er mich noch....

So, ich hole hier nochmal den Ursprungs-Thread runter!!!!!
Also, nun mal BUTTER BEI DIE FISCHE und Tacheles (so auf Verflixt Art Very Happy ):

Ihr beide habt gemeinsam denselben Traum gehabt; nämlich eine Familie zu gründen! Richtig?!
So, nun probiert ihr rum und es funktioniert nicht! Der Grund liegt in Deinem Mann! Richtig?!
Seither ist er verändert!

Bei aller Liebe -und ich will ihn da ganz gewiss nicht entschuldigen- ABER: Hast Du Dich mal in seine Lage hineinversetzt?! Wie wird es ihm wohl mit solch einer Nachricht ergangen sein; gerade im Hinblick auf sein familiäres Umfeld, welches ihn mobbt!

Für mich klingen all Deine Beschreibungen -auch gerade wegen seines Lebenslaufes- nach extremen Minderwertigkeitskomplexen! Dass er derzeit nicht mal in der Lage ist (ES VERWEIGERT!), einen Psychologen aufzusuchen, kann ich -ALS FRAU- gut nachvollziehen, denn dort müsste er sich Schwäche eingestehen (so denkt nunmal der Großteil der Männer!) und das will er nicht! Er fühlt sich derzeit vom Leben gebeutelt und auf Deutsch gesagt "verarscht". Seine Familie steht nicht hinter ihm (vermutlich seit Kindesbeinen an), er wird gemobbt, beruflich denke ich gibt es auch Probleme und dann bekommt er eine solche HIOBS-BOTSCHAFT!

Er fühlt sich in keinster Weise vollwertig als Mann! Er fühlt sich klein und erbärmlich! DAS will er Dir aber nicht zeigen!

Er sieht parallel sehr wohl Deine Wünsche und Träume von einer gemeinsamen Zukunft, aber er hat blosse Versagensängste! Deswegen auch sein Weggang: ER WILL SICH ETWAS BEWEISEN; nämlich seine Männlichkeit bewahren oder erst einmal erlangen!!!!

Ich fürchte, dass Du ihn erst einmal machen lasen musst! Klar, es ist schwer! Aber je mehr Du ihn nun unter Druck setzt und versuchst,mit ihm zu diskutieren, je mehr wird er sich entfernen! Er will auch ganz gewiss nicht bedauert und bemitleidet werden! Das rückt ihn in ein noch erbärmlicheres Licht! Ich denke, die Männer hier könnten sich gut in Deinen Mann hineinversetzen!

Unter der gesamten Situation denke ich dennoch, dass er ganz gewiss noch Gefühle für Dich hat! Aber er hat im Moment viel zu viel mit sich selbst zu tun! Die angesprochene Scheidung ..... was ist daraus geworden?!

DAS ist so meine Meinung dazu! ER hat eben sehr viele Baustellen, aber ER muss -wenn überhaupt- auf Dich zukommen und Dich um Hilfe bitten! Erst dann besteht eine reelle Chance!

GLG Verflixt
avatar
verflixt

Anzahl der Beiträge : 424
Anmeldedatum : 23.01.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  Bine am Mi Jan 04, 2012 6:32 pm

Sehr gut Verflixt! Etwas ähnliches hatte ich auch schon mal geschrieben, dann aber familienbedingt zu lange pausiert und weg war der Text.

Ich (auch als Frau) kann mir gut vorstellen, wie er sich fühlt. Nämlich total bescheiden. Er kann Dir das, was Ihr Euch wünscht nicht geben. Er ist sicher zwischen seinen Selbstzweifeln und Dir nicht im Weg stehen wollen hin und her gerissen.

Da hilft es nur, ihm Zeit zu geben.

Aaaaber, Du brauchst in der Zeit nicht tatenlos rumsitzen und warten. Du kannst etwas tun. Für Dich und ihn.
Erstmal solltest Du Dir ganz ehrlich darüber klar werden, was die Situation für Dich bedeutet. Möchtest Du ein Kind auf jeden Fall? Wie möchtest Du das? Um jeden Preis? Lieber mit jemand Anderem, mit dem es vielleicht leichter ist? Kannst Du Dir ein Leben ohne Kind vorstellen? Kannst Du Dir ein Leben ohne ihn vorstellen? Kannst Du ihn unterstützen? Auch dadurch, dass Du mit zum Familieneinkommen beiträgst, damit seine Selbständigkeit ihn nicht gar so drückt? Wo siehst Du Dich? Heute, morgen und in 15 Jahren?

Kinder sind meiner Meinung nach das, was Partner sind. Hier wird gerne geschrieben - auch von mir - Partner sollen der Zusatz in unserem Leben sein, nicht unser Leben. Und so ist es mit Kindern auch. Sie sind das Tüpfelchen auf dem i einer guten Beziehung, aber sie machen eine schlechte Beziehung nicht besser. Und es gibt jede Menge schöne und erfüllende Beziehungen ohne Kinder.

avatar
Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  Saradora am Fr Jan 06, 2012 3:37 pm

Ja ich denke ihr habt recht.
Ich kann ihn schon ein wenig verstehen, allerdings schaut er nicht auf die Konsequenzen und zieht sein Ding durch. Wie es mir geht, ist ihm herzlichst egal.

Heute meinte er, ich soll meiner Familie liebe Grüße ausrichten scratch
Nun, wenn ich das meiner Familie sage die affraid
Er hat sich von mir getrennt, ich bin ohne Whg. Ohne Arbeit. Die würden ihm was anderes erzählen.
Morgen treffen wir uns....er bringt mir meine restlichen Sache und hätte gerne das ich die scheidungspapiere unterschreibe. Ich würde darin auf alles verzichten....
Find ich auch nicht gerade fair.

Saradora

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 01.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  verflixt am Fr Jan 06, 2012 3:45 pm

Soooooooooooo, die Trennung ist eine Baustelle!

Die Scheidung eine 2.! Und DU UNTERSCHREIBST IHM NICHTS!!!!!!!!!!!!!!!
Egal, was er Dir androht oder sonstiges! Nehme bitte auch jmd. mit; nicht unbedingt aus der Familie! HIER kann es nämlich durchaus Komplikationen geben!

Du suchst Dir einen RA und lässt Dich beraten! Mensch, sei doch nicht so dumm!

LG, verflixt
avatar
verflixt

Anzahl der Beiträge : 424
Anmeldedatum : 23.01.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  Bine am Fr Jan 06, 2012 3:48 pm

Genau, Du musst das nicht unterschreiben. Nimm Dir einen Rechtsanwalt. Das Trennungsjahr werdet Ihr ohnehin einhalten müssen oder gibt es das bei Euch nicht? Na, egal, schnell zum Rechtsanwalt und wahre Deine Interessen. Da muss jetzt nichts überstürzt werden.

Und such Dir eine Arbeit und eine Wohnung. Stell Dich auf eigene Füsse. Irgendwann musst Du damit anfangen. Je eher, um so besser!
avatar
Bine

Anzahl der Beiträge : 720
Anmeldedatum : 24.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  Saradora am Fr Jan 06, 2012 4:13 pm

Ja er hat's ziemlich eilig mich loszuwerden.
Und schön sich von seinen Pflichten zu drücken.
Aber natürlich unterschreibe ich nichts....bin ja nicht doof.

Ich war beim Anwalt. Die Sache ist ganz eindeutig. Und seine Karten stehen sehr schlecht....
Ich weiß was mir zustehen würde.
Ob ich das alles einfordern würde, bezweifle ich. Ruinieren will ich ihn nicht.
Aber den Anfang muss er mir etwas erleichtern...

Saradora

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 01.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  brumm am Sa Jan 07, 2012 1:40 am

Ob ich das alles einfordern würde, bezweifle ich. Ruinieren will ich ihn nicht.

Na wenn du das mal nicht später bereust, wenn du den wahren Grund seines Abflugs erfährst oder er sich jetzt wie ein ganz typischer Ex benimmt!

Also ich glaube ja nicht, dass sein Mangel an Selbstbewusstsein, vor allem auch in Bezug auf seine unfitten Jungs, der Grund sind. Hört sich ja nach einer schönen Erklärung an, aber du sagst ja selbst, es ist nichts so tragisches und lässt sich hinbekommen.
Wenn sein Verhältnis zur Familie so schlecht ist, wird er ihnen wohl kaum von seinem "Jungs-Problem" erzählen. Ist ja auch völlig unnötig.

Und selbst wenn er sich jetzt als Versager fühlen sollte: Wieso dann die Scheidung besser gestern als heute? Das macht doch gar keinen Sinn.
Da steckt was anderes dahinter!

brumm

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 07.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  Saradora am Sa Jan 07, 2012 2:02 am

@brumm

Ja aber was. Er hat keine andere. Er war immer bei mir. Das einzige was sein kann, er liebt mich nicht mehr.

Saradora

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 01.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  Saradora am Sa Jan 07, 2012 2:09 am

Ich weiss auch nicht. Es zermürbt mich. Wir waren so glücklich.
Aber ihm ist so egal wie es mir jetzt geht. Er hat keinen Charakter und ist feig.


Saradora

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 01.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  brumm am Sa Jan 07, 2012 2:25 am

Was es ist, weiß ich auch nicht. Ist aber auch erstmal nicht wichtig.
Wichtig ist das hier:

Aber ihm ist so egal wie es mir jetzt geht. Er hat keinen Charakter und ist feig.

Das Problem ist: es wird lange dauern, bis du wieder zu ihm aufschauen und ihm vertrauen kannst. Womöglich wird das nie mehr, denn eure Beziehung hat nun ihre "Reinheit" verloren.
Das ist leider so und ich behaupte: Es ist in jedem Fall besser neu zu starten(erstmal mit dir allein, dann mit einem anderen Partner), als eine Beziehung, in der es Verletzungen gab, aufzuwärmen.
Das hilft in der ersten Trauerphase wenig, ist aber so.

brumm

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 07.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Trennung aber er sagt er liebt mich noch

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten