Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Beitrag  Santomuerte am Sa Mai 12, 2012 7:42 am

Hallo zusammen,

um meine Geschichte zu erzählen muss ich ein wenig weiter zurück greifen. Ich habe meine noch Ehefrau 1998 in Nigeria kennen gelernt (ich bin Bauleiter im Kraftwerksbau). Zu dem damaligen Zeitpunkt war ich ziemlich down den meine Exfrau mit der ich 11Jahre verheiratet war hatte damals die Scheidung eingereicht und meine Jetzige Ehefrau war mit einen meiner Arbeitskollegen Verheiratet und es kriselte in Ihrer Beziehung auch schon gewaltig. Als wir uns 1999 auf einer Feier näher kamen und Sie erfahren hat das ihr Exmann HIV positiv war und es schon seit längere Zeit Wuste hat sie die Scheidung eingereicht. Wir Konten von Glück sprechen das wir uns nicht angesteckt haben. Ihr Exmann ist sogar mit einer Waffe in meine Wohnung eingedrungen und wollte mich erschießen. Von 1999 bis Ende 2000 waren wir ein Paar und hatten gerade begonnen uns eine gemeinsame Wohnung einzurichten hat sie mich von heute auf morgen ohne einen Grund zu nennen vor die Tür gesetzt. Es hat mich natürlich damals sehr getroffen aber ich musste ihre endscheidung Akzeptieren. Ende 2002 haben wir uns eher zufälligerweise wiedergetroffen und sofort gespürt das die Gefühle immer noch da waren. Sie hatte mir erzählt das sie ihren Exmann von dem sie Anfang 2000 Geschieden wurde Anfang 2001 wegen ihren gemeinsamen Kind erneut geheiratet hatte doch die Ehe hielt nur 6 Monate. 2004 haben wir uns dazu endschieden zu Heiraten und eine Patschwork Familie zu gründen, wir haben beide bereits ein Kind aus der ersten Ehe. Wir hatten zwar einige Tiefs in unserer Beziehung aber alles in allen lief unsere Beziehung harmonisch. Seit unsere Kinder älter sind ist meine Frau auch immer mit mir zusammen überall auf der Welt unterwegs gewesen und hat auch schon 2 Jahre als meine Persönliche Assistentin mitgearbeitet. Seit ca. 2 Jahren hat sich meine Frau verändert, Sie machte mir immer wieder Vorwürfe dass ich angeblich Fremdgehen würde was aber nie der Fall war. Da sie keinerlei Beweise oder Gründe für ihre Behauptungen hatte ging sie sogar soweit mir vorzuwerfen dass ich Kinderpornographie auf meinen PC hätte. Aber was soll ich sagen um sie zu beruhigen habe ich sogar auf ihren Wunsch hin meine PC und Laptop von der Polizei untersuchen lassen um ihr zu beweisen das sie mir vertrauen kann. Das mit den Pädophilen Anschuldigungen hat sie auch schon mit ihrem Exmann getan und vermutet es auch bei allen andern Männern. Ich habe ihr vorgeschlagen sich in Psychologischer Behandlung zu begeben, in der sie sich schon nach der Scheidung von ihrem ersten Mann befand, aber sie wollte das nicht machen. Seit ca. 3 Monaten bin ich beruflich in Indien tätig und es war geplant das meine Frau nach 2 Monaten nach kommen sollte. Aber da sie im Moment unsere Wohnung Renovieren lässt hat sie geplant erst Ende Juni nach Indien zu kommen. Wir kommunizierten täglich über Skype und MSN. Seit 3 Wochen wurde meine Frau komisch und irgendwie distanzierter. Das Letzte mal habe ich mit meiner Frau am 1 Mai gesprochen und als ich am 2 Mai Geld von meinen Konto abholen wollte musste ich feststellen das meine Frau das Konto Komplet lehrgeräumt hatte. Ich habe sofort versucht sie anzurufen aber das Telefon war ausgeschaltet. Als ich sie dann endlich am 5 Mai über MSN erreichte und mit ihr gechattet habe antwortete auf meine Frage warum sie das gemacht hat da ich doch auch Geld in Indien brauche um mein Hotel und Essen zu bezahlen sagte sie nur das ich es nicht anders verdient habe. Als ich ihr versichert habe das ich sie nie betrügen würde und ich sie Lieben würde schrieb sie nur das sie mich aber nicht mehr Liebt da ich sie so sehr enttäuscht habe. Auf meine Frage ob das bedeutet das es aus ist zwischen uns kam nur ein ja. Danach haben wir uns im Eifer des Gefechts noch einige unschöne Worte geschrieben die ich lieber nicht wieder geben möchte. Seit diesem 5 Mai ist totale Funkstille selbst zu meiner Familie die in der gleichen Stadt wohnt hat sie jeden Kontakt abgebrochen. Die Ratschläge die ich hier bei den Expertenteam gefunden habe finde ich zwar gut und hilfreich aber nicht unbedingt in meiner Lage so anwendbar. Kann mir jemand einen Rat geben wie ich mich am besten verhalten sollte den ich weiß wirklich nicht mehr weiter.

Santomuerte

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 11.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Beitrag  MadamePsychosis am Sa Mai 12, 2012 2:55 pm

Würdest du bitte noch ein paar Absätze machen? Ist schwer zu lesen so...

An deiner Stelle würde ich sofort den Kontakt zu ihr abbrechen. Die Frau hat ja anscheinend ein paar ernsthafte psychische Probleme, bei denen sie sich nicht helfen lassen will. Du läufst Gefahr dich da mit runterziehen zu lassen.
Ich denke ohne sie bist du sehr viel besser dran, auch wenn dir das im Moment vielleicht anders erscheint.

Wegen dem Geld, das sie dir ja geklaut hat, wie ich das verstanden habe, würde ich mich sofort mit der Polizei in Verbindung setzen und sie anzeigen. Sowas geht einfach gar nicht und das muss auch Konsequenzen haben.

MadamePsychosis

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 22.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Eine unglaubliche Geschichte

Beitrag  Santomuerte am Sa Mai 12, 2012 4:06 pm

Hallo MadamePsychosis,
erst einmal möchte ich mich dafür bedanken das sich überhabt jemand gemeldet hat.

Ich bin eigentlich eine sehr starke Persönlichkeit die es nicht gewohnt ist Ratschläge einzuholen sonder gute Ratschläge zu geben.
Aber gestern ist es einfach über mich gekommen und ich habe einfach drauf los geschrieben.
Ich weiß dass meine Frau echte Probleme hat und ich bin der Meinung dass sie genau jetzt meine Hilfe braucht. Da ich aber 10 Km entfernt bin und sie jede Art von Kommunikation ablehnt, sind mir leider, oder Gott sei Dank die Hände gebunden.
Wegen dem Geld kann ich nur sagen das die Polizei mir nicht helfen kann da ich meiner Frau eine kontovollmacht ausgestellt hatte.
Ich bin zwar ein sehr modern denkender Mann der immer auf dem neusten Stand der Technik ist aber ich vertrete auch die eher Konservative Meinung wie in guten so auch in schlechten Zeiten.

Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll.
Ich verdiene wirklich kein schlechtes Geld, aber nage wegen meiner Frau im Moment am Hungertuch.
Mein Hertz ist gebrochen aber ich mache mir nur Gedanken über den Zustand meiner NOCH Frau.






Santomuerte

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 11.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Beitrag  MadamePsychosis am Sa Mai 12, 2012 4:58 pm

Gerne. Wenn du noch ein paar Absätze in deinen Text machst, wirst du auch noch mehr Reaktionen bekommen. Wink

Dass deine Frau Hilfe braucht, stimmt schon. Aber offensichtlich möchte sie sie nicht von dir. Da kannst du nichts machen. Du kannst ihr deine Hilfe nicht aufzwingen. Lass sie einfach in Ruhe.
Überleg dir doch mal, findest du nicht, dass du jemanden verdient hast, der dich mit mehr Respekt behandelt und dich wirklich liebt?

Wegen dem Geld kannst du vermutlich wirklich nicht viel machen, so Leid mir das für dich tut. Aber widerrufe die Vollmacht so schnell wie möglich.

Ansonsten kann ich dir nur den Rat geben, zu versuchen sie zu vergessen und dich erst mal um dich und deine eigenen Probleme zu kümmern. Dann wird auch mit der ZEit der Schmerz weniger.

MadamePsychosis

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 22.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Beitrag  Gast am Sa Mai 12, 2012 6:18 pm

Die beiden sind verheiratet...
so leicht und schnell geht das da nicht mit dem Loslassen und vergessen... da ist der Staat, da ist SO VIEL mit dabei.
Und je nach dem, was dort grad gescheiht, ist jedes URTEIL im Moment fehl am Platz.

Erste Massnahme: SOFORT anderes Konto... Gehalt dorthin überweisen lassen, KEINE Vollmacht.
Gegenüber der Noch-Bank auf einseitige Kündigung der Vollmacht verweisen, dieselbe durchführen.

ZUERST musst du schauen, dass sie in ihrem Zustand nun nicht Dinge tut, die dir extrem schaden.
Ausserdem führt das zu einem Stillstand in ihrer Raserei gegen dich.. irgendwas läuft IN ihr ab, das du nicht weisst, das nicht einschätzbar ist.
Freunde bitten, nach ihr zu schauen!
Betrieb über neue fin Verfügungen unterrichten.
Notwendige Daueraufträge ändern!
Bewahre deine finanzielle Kontrolle (bzw stelle sie her), Wohnraum, Arbeit, deine Mittelpunkte!
Das Wichtigste ist JETZt erstmal, den Schaden einzugrenzen!

Das klingt herzlos... Fakt ist aber:
Wenn sie -wie du und auch ich vermuten- im Moment in etwas gefangen ist, das seine Ursache in weiter Vergangenheit hat, ist sie für dich JETZT nicht erreichbar... du tust ihr gut, wenn du sie lässt und dafür sorgst, dass dein Schaden, der ja fin EUER Schaden wäre, klein bleibt.

DAS ist das erste... und dann denken wir über SIE nach!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Beitrag  Santomuerte am Sa Mai 12, 2012 7:25 pm

Hallo Balou62,

das ist das Beste was ich bisher gehört habe und es ist genau das was ich bisher getan habe.
Danke!!!!

Santomuerte

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 11.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Brief von der Anwältin Eine unglaubliche Geschichte 2

Beitrag  Santomuerte am Mi Mai 16, 2012 6:13 am

Brief von der Anwältin Eine unglaubliche Geschichte 2


Heute habe ich folgenden Brief von der Anwältin meiner Frau erhalten und sogleich geantwortet. Was haltet ihr von der Sache???



Indien 15.05.2001




Seht geehrte Frau Rechtsanwältin




zu Ihrem Brief möchte ich wie folgt Stellung nehmen.

Anwältin
1. Meine Mandantin hat Ihnen bereitest per Mail mittgeteilt das sie Sie nicht mehr Liebt und nicht mehr mit Ihnen zusammen sein will. Sie hat mich gebeten, Ihnen mittzuteilen, dass sie ab sofort nicht mehr mit Ihnen zusammenlebt und nichts mehr mit Ihnen zu tun haben will. Sie werden aufgefordert, dies zu respektieren und jegliche persönliche Kontaktaufnahme zu meiner Mandantin zu unterlassen.

Ich
Zu 1.
Ich habe keinerlei email meiner Frau erhalten, Sie hat mir nur kurz über MSN geschrieben das Sie mich nicht mehr Liebt.

Bis zu meiner Abreise nach Indien haben wir ein gemeinsames Kind geplant und waren aus diesem Grund zur Untersuchung bei einem Urologen und Gynäkologen. Endsprechende Unterlagen können beigebracht werden. Auch nahm meine Frau keinerlei Verhütung mehr.

Ich wurde von Ihrer Aussage völlig überrascht und verstehe nicht warum Sie von heute auf morgen aus einer Intakten Ehe ausbricht.



Anwältin
2. Zugleich habe ich Sie aufzufordern, zur Berechnung des Trennungsunterhalts meiner Mandantin, Auskunft zu erteilen über die Höhe Ihres Einkommens der letzten 12 Monate. Bitte übermitteln Sie mir hierzu die Abrechnungen von 05/11-04.12. Hierzu setze ich eine Frist bis zum 25.02.2012.

Ich
Zu 2.
Alle meine Gehaltsabrechnungen befinden sich bei meiner Frau.

Anwältin
3. Derzeit zahlen Sie meiner Mandantin Monatlich 1000 Euro für die Kosten des Lebens und tragen die Miete der gemeinsamen Wohnung. Diese Beträge werden vorsorglich ab sofort als Mindestbetrag geltend gemacht. Der genaue Unterhaltsbetrag wird nach Auskunfterteilung beziffert werden und ebenfalls ab sofort begehrt, sollte sich insgesamt eine höhere Unterhaltsanspruch meiner Mandantin errechnen.

Ich
Zu3.
Wie meine Frau richtigerweise bestätigt hat, zahle ich die Miete unserer gemeinsamen Wohnung und überweise Ihr Monatlich 1000€.

Was meine Frau Ihnen wahrscheinlich nicht mitgeteilt hat ist das Sie ohne mein Einverständnis systematisch mein Konto geplündert hat.

Am ersten Mai hat Sie mir beteuert wie sehr Sie mich Liebt, am zweiten Mai hat Sie mein Konto restloslehrgeräumt so dass ich momentan nicht einmal Geld zum Essen habe, am fünften Mai hat Sie mir über MSN geschrieben das Sie mich nicht mehr Liebt.


Sie werden verstehen das ich natürlich die ca. 10000€ die meine Frau von meinen Konto Illegaler weise abgehoben hat bei dem Unterhalt in Abzug bringen werde.

Ich bin auch der Meinung das meine Frau in der flicht ist eine Arbeit aufzunehmen um für Ihren eigene Unterhalt aufzukommen, dafür sollte ein Fiktives Einkommen von ca. 800€ angerechnet werden.


Meines erachten ist meine Frau einseitig aus einer Intakten Ehe ausgebrochen und hat somit den Tatbestand einer Verwirkung erfüllt.

Eine Verwirkung kommt insbesondere in Betracht, wenn der Unterhalsberechtigte einseitig aus einer intakten Ehe ausgebrochen ist. Im Gesetz lässt sich die wesentliche Vorschrift zur Verwirkung in § 1579 BGB finden. Auch wenn diese Vorschrift in den Bereich „Geschiedenen unterhalt“ fällt, ist sie in wesentlichen Teilen (genau genommen § 1579 Nr. 2 bis 8 BGB) über § 1361 Abs. 3 BGB im Rahmen des Trennungsunterhalts entsprechend anwendbar.


Desweiteren möchte ich Sie darüber Informieren das ich einer Scheidung nicht zu stimme da ich der Meinung bin das wir zwar einige Probleme haben aber unsere Ehe Intakt ist.

Anbei ein Kontoauszug für die Letzten zwei Monate um zu beweisen wann und wie viel Geld meine Frau von meinem Konto Abgeholt hat.


Mit freundlichen Grüße


Santomuerte

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 11.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Beitrag  koc am Mi Mai 16, 2012 8:23 am

Warum hast du überhaupt geantwortet?

Wie kommt deine Frau auf die Idee, dass ihr Unterhalt zustehen würde? Geh sofort zu einem Anwalt und lass dich beraten!
avatar
koc

Anzahl der Beiträge : 3273
Alter : 48
Anmeldedatum : 12.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Beitrag  Namal am Mi Mai 16, 2012 9:47 am

Santomuerte schrieb:
Desweiteren möchte ich Sie darüber Informieren das ich einer Scheidung nicht zu stimme da ich der Meinung bin das wir zwar einige Probleme haben aber unsere Ehe Intakt ist.

Aber sonst gehts dir gut...?

Namal

Anzahl der Beiträge : 442
Anmeldedatum : 23.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Beitrag  Blackhole am Mi Mai 16, 2012 11:12 am

Auch hier nochmal.

1. Schnellstmöglich ein Taxi zum nächsten Rechtsanwalt.

2. Neues EIGENES Konto eröffnen. Alles umleiten und Kontrolle ausüben.

3. Aufwachen, Du wirst grad lächelnd ausgenommen.
avatar
Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 54
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Hallo Leute

Beitrag  Santomuerte am Do Mai 17, 2012 6:02 am

Hallo Leute,

hättet ihr meine Geschichte gelesen da wüstet ihr das ich mich noch mindestens für die nächsten 3 Monate Beruflich in Indien aufhalten muss da ich ansonsten Gefahr laufe meine Arbeit zu verlieren. Also ebbend schnell in ein Taxi steigen und zum Anwalt Fahren ist nicht drin. Aber ich bin schon dabei mir Online ein Anwalt zu nehmen.

Ein neues Konto benötige ich nicht da es sich um mein Konto handelt und die Kontovollmacht für meine Frau habe ich schon wiederrufen und auch alle Karten meiner Frau habe ich sperren lassen.

Auf das Schreiben der Anwältin habe ich geantwortet da ich aus eigener Erfahrung weiß, ich bin schon einmal geschieden, das man fristen nicht verstreichen lassen sollte.

Den Satz,
(Desweiteren möchte ich Sie darüber Informieren das ich einer Scheidung nicht zu stimme da ich der Meinung bin das wir zwar einige Probleme haben aber unsere Ehe Intakt ist),

habe ich in den Brief geschrieben um klar zustellen das meine Frau einseitig aus einer Intakten Ehe ausgebrochen ist und sie dadurch einen Anspruch auf Trennungsunterhalt verwirkt hat.

Meine Frau hat schon seit einigen Jahren Psychische Probleme und muss auch regelmäßig Medikamente einnehmen. Ohne die Medikamente ist meine Frau aggressiv, sie bildet sich Sachen ein, zB. dass ich sie betrüge und jeder ein Komplott gegen sie schmieden würde. Vor Einigerzeit hat meine Frau die Tabletten, ohne mein Wissen abgesetzt, da die Medikamente für schwangere nicht geeignet sind und sie ja unbedingt von mir Schwanger werden wollte.

Ich möchte noch anmerken das ich eine sehr Selbstbewusste Persönlichkeit bin und ich nicht vor Liebeskummer sterbe, obwohl es natürlich schmerzt, mache ich mir mehr Sorgen um meine Frau da sie im Moment zu jeden Menschen aus unseren gemeinsamen Bekanntenkreis und auch Familie abgebrochen hat und sie sich nur mit Leuten umgibt die sie mehr oder weniger auch schon in der Vergangenheit nur ausnutzen.


Santomuerte

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 11.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Anwalt, Stellung beziehen, HANDELN!

Beitrag  Gast am Do Mai 17, 2012 10:31 am

Guten Morgen, santo....

dann mal wieder meine paar kleinen Anmerkungen zur Sache:

Lass den Quatsch mit "Online-Anwalt"... datt gibt am Ende meist nur Kosten!
Google bemühen, große Anwaltskanzlei an deinem Wohnort oder der nächsten größeren Stadt suchen (bedenke: Der Anwalt muss am zuständigen Gericht ZUGELASSEN SEIN!!!), Vollmacht diesem Anwalt erteilen. Der wird dann sofort Kontakt zur Anwältin der Gegenpartei (deiner Frau) aufnehmen und AB SOFORT deine Interessen vertreten, was eben in deinem Fall auch bedeutet:
- Fristen bis zur Rückkehr verlängern lassen,
- bis dahin jeden Anspruch so weit möglich abwehren (um die Zahlung des Unterhaltes zwecks Lebensführung wirst du vorläufig in deiner "ehelichen Einstehensgemeinschaft" nicht rum kommen, insbesondere, da sie schlagartig auf Krankheit verweisen wird, wenns anders nicht geht!),
- in Scheidungssache auf "frühesten Beginn des Trennungsjahres verweisen" (der liegt max Wochen zurück, da du vorher im Glauben warst, deine Ehe sei intakt und in demselben gelassen wurdest)
uswuswusw.
Größter Vorteil: Jede Kommunikation erfolgt über deinen Anwalt... wird dort geprüft, kann nicht auf dem Postweg verloren gehen...
DU hast die Sache ein Stück weit von der Backe. DAS ist das Wesen der anwaltlichen Vertretung:
ER ist dein Stellvertreter... alle Ansprachen gehen an IHN, nicht mehr an dich!

Du hast eine nicht geringe, verantwortungsvolle Stelle, also hohe berufliche Reputation...
mit SICHERHEIT kann und wird deine Firma dir ermöglichen, diese Dinge per Telefon mit dem Anwalt zu besprechen und notwendige Vollmachten per Fax zu erteilen!
NUTZE DAS!

Alles "online-Gedrösel" und "Reagieren aus dem Bauch" ist Lullifax; das hilft dir nicht wirklich weiter.
DU brauchst eine starke Interessenvertretung VOR ORT und das kann nur ein Anwalt, idealerweise unterstützt durch einen Menschen, der in deinem amen und Auftrag persönliche Dinge aus ihrem Umfeld entfernt, sein.

Nimm den ANWALT AN DEINEM HEIMATORT...
und dann mach deine Arbeit und lass den SEINE Arbeit tun:
DICH zu VERTRETEN!!!

Und nein, das ist NICHT herzlos!
Das ist notwendig, denn wenn deine Frau tatsächlich aufgrund einer Erkrankung gerade unter Ausschaltung des gesunden Menschenverstandes handelt, kannst du ihr nur helfen, indem du sie so weit auf sich selbst zurückwirfst, dass sie VON SELBST merkt, dass sie Hilfe braucht und sich diese sucht und annimmt!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re Anwalt

Beitrag  Santomuerte am Do Mai 17, 2012 11:01 am

Hallo Balou62,

erst einmal danke für deine Antwort und ich finde es absolut nicht Herzlos was du im Zusammenhang mit meiner Frau schreibst da ich die gleiche Meinung vertrete wie Du.

Wegen dem Anwalt habe ich schon mit meiner Schwester gesprochen, Sie wohnt im gleichen Ort wie ich und Sie wird sich Montag sofort mit einem Anwalt für mich in Verbindung setzen.

Wegen der Kontaktaufnahme mit dem Anwalt per Telefon, email oder Fax ist überhaupt kein Problem da ich Bauleiter bin.


Santomuerte

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 11.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Beitrag  Gast am Do Mai 17, 2012 4:17 pm

Schwester am Ort, die Anwalt sucht,
Kontaktmöglichkeit von und zu Anwalt...

klingt gut, Santo...
alles andere hätte nur die Gefahr für dich erhöht!

Du betrachtest die Dinge zum Glück realistisch genug!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Beitrag  Namal am Do Mai 17, 2012 10:11 pm

Siehe es positiv..du hast mit der kein Kind, kommst womöglich mit einem blauen auge davon...Aber jetzt mal ehrlich, spätestens beim zweiten mal muss es dir doch dämmern oder?

Namal

Anzahl der Beiträge : 442
Anmeldedatum : 23.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Beitrag  Blackhole am Fr Mai 18, 2012 10:21 am

hättet ihr meine Geschichte gelesen da wüstet ihr das ich mich noch mindestens für die nächsten 3 Monate Beruflich in Indien aufhalten muss da ich ansonsten Gefahr laufe meine Arbeit zu verlieren. Also ebbend schnell in ein Taxi steigen und zum Anwalt Fahren ist nicht drin.
Nicht gleich so "bissig" werter Santomuerte.
Damit wollte ich nur die "Dringlichkeit" von rechtlicher Hilfe ausdrücken. Ansonsten hast Du ja schon alles angeschoben.

Drück Dir die Daumen, dass alles mit möglichst wenig Stress abläuft.
avatar
Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 54
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ich habe da mal einige Fragen

Beitrag  Santomuerte am Mo Mai 28, 2012 12:06 pm

Hallo Leute,
ich habe da mal einige Fragen zum Love Care System.

1. Sich mit Freunden Treffen.
Durch meine Tätigkeit habe ich leider keinen festen Freundeskreis, aber ich treffe auf jeder neuen Baustelle einige Alte bekannte von anderen Baustellen. Über die Trennung zu sprechen ist überhaupt kein Problem, da in unserer Branche Trennung und Scheidung schon fast eine Berufskrankheit ist.

2. Abends ausgehen.
Ist bei mir leider nicht möglich, da es hier in Dahej Indien im Umkreis von ca. 100Km nur Armut und Elend gibt, selbst Alkohol ist in diesem Bundesstaat verboten.

3. Kontaktsperre.
Da ich ca. 9000Km von zuhause entfernt Arbeite und meine Frau sowieso nicht mehr ans Telefon geht und sich auch nicht über Skype ober MSN meldet, da sie sich ja angeblich von mir getrennt hat weil ich sie angeblich Betrogen habe, was aber nicht stimmt.
Ist die Kontaktsperre in meinen Fall überhaupt sinnvoll????.

4. An seinem äußeren arbeiten.
Ich gehe jeden Morgen um 05Uhr Schwimmen und ich habe mittlerweile wieder die Durchtrainierte Figur wie mit 30 Jahren. Neue Kleidung muss ich mir sowieso Kaufen, weil meine Frau alle meine Kleidung und Persönliche Gegenstände weggeworfen hat.

5. Alle Bilder und Gegenstände die an die Ex erinnern wegräumen.
Ich habe alles was mich an meine Frau erinnert weggeräumt, bis auf den Ehering den werde ich erst nach der Scheidung ablegen. Meine Frau ihre Familie stammt ursprünglich aus Indien und sie sieht natürlich auch wie eine Inderin aussieht. Wen meine Frau in Deutschland ein Sari getragen hat habe ich sie immer sofort in der größten menge erkannt. Mein Problem ist das hier alle Frauen ein Sari tragen und alle Frauen mich an meine Frau erinnern. Wie soll ich damit umgehen???

6. Eine neue Wohnung suchen.
Eine neue Wohnung von Indien aus zu suchen ist nicht wirklich Praktikabel, da ich mir die Wohnung zu mindestens Persönlich anschauen sollte. Ich mache mir natürlich Gedanken darüber wie es weiter geht wen ich wieder in Deutschland bin, da ich genaugenommen Obdachlos bin, und selbst Kleidung besitze ich nicht mehr.

Für Ratschläge und Kommentare wäre ich dankbar.


Santomuerte

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 11.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Beitrag  brumm am Mo Mai 28, 2012 7:58 pm

Schon krass...

Was ist in der Zwischenzeit passiert?

brumm

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 07.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Hallo Leute, ich brauche mal eure Hilfe.

Beitrag  Santomuerte am Di Jun 05, 2012 6:27 am

Hallo Leute, ich brauche mal eure Hilfe.

Ich fühle mich mittlerweile wieder richtig gut und ausgeglichen. Ich treibe jeden Tag Sport, ich achte sehr auf meine innere Stimme und ich versuche jeden Moment zu genesen.

Um es kurz zu machen, es geht mir richtig Klasse.

Meine Frage ist folgende.

Meine Frau hat am kommenden Sonntag Geburtstag, und ich bin mir nicht sicher ob ich sie Kurtz anrufen soll, nur um ihr zum Geburtstag zu Gratulieren, oder ob ich weiterhin die Kontaktsperre aufrecht halten soll.

Seit ca. 6 Wochen habe ich überhaupt keinen Kontakt mehr zu meiner Frau, nur über unsere Anwälte wurde, mit jeweils ein Brief, wegen des Trennungsunterhalt Kommuniziert.


Danke für Eure Ratschläge.

Santomuerte

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 11.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Beitrag  Schweinchenhund am Di Jun 05, 2012 8:09 am

Die Frau versucht dich auszunehmen wie eine Weihnachtsgans und kommuniziert ansonsten
nur über Anwälte. Da überlegst du ernsthaft ob du ihr zum Geburtstag gratulierst? Razz
avatar
Schweinchenhund

Anzahl der Beiträge : 4952
Anmeldedatum : 21.09.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten