Herz oder Verstand, worauf sollte man hören ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Herz oder Verstand, worauf sollte man hören ?

Beitrag  sos69 am Mi Jan 16, 2013 2:05 pm

Kurzversion meiner Geschichte
Wir lernten uns vor gut 4 Jahren auf der Arbeit kennen, damals war ich in einer Partnerschaft mit Kind und sie gerade im Scheidungsprozess. Für eine Affäre war meine Partnerschaft doch noch zu stabil und wir verloren uns , da Sie den Job gewechselt hat, aus den Augen. Vor gut 9 Monaten sahen wir uns wieder, meine Partnerschaft war nach 11,5 Jharen beendet und wir haben uns halt zum Wein & Essen mal getroffen.
Alles war wieder da, nur sie hatte eine lose Fernbeziehung mit einem geschäftsmann im Ausland, er kam halt alle 4-6 Wochen mal für ein paar Tage und ging dann wieder.
So begann mein Schicksal....(dachte ich) wir sahen uns so oft es ging in den nächsten 3 Monaten (Sie hat Kind, Haus und Mutter zum betreuen), wir verliebten uns neu, begannen etwas intensiver über eine "gemeinsame" Zukunft zu sprechen. Sie wollte sich dann im Oktober von Ihrer fernbeziehung lossagen, sagte mir dieses auch und tat es doch nicht. Eines Tages war Sie dann mir "IHM" auch im Skiurlaub und durch Zufall kam es herraus. Da nahm mein Schiksal erst seinen richtigen Lauf, denn es wurde mir bewusst, das ich eigentlich nur Gast in Ihrem leben war. Sie kannte alle Freunde, meine Tochter, war beim Begräbnis meiner Mutter und und und. Ich kannte Ihren Sohn und dort wurde ich als der nette Kollege vorgestellt, denn IHN gab es ja noch. Kurz gesagt kurz vor Weihnachten brach dann Ihr Kartenhaus der Lügen zusammen und sie öffnete kurz Ihr Herz, es war nicht die Beziehung zu Ihm, sondern das Sie Beziehungsphobie hat. Sie will mich, kann aber nicht immer, meine Gefühle zulassen, sie will mich, aber hat gleichzeitig Angst davor.
Geholfen hat mir letztendlich JEIN, von Stefanie Stahl . Das Buch hat mir einen großen Eindruck vermittelt, was bei Ihr da eigentlich passiert und gleichzeitig auch Mut gemacht, weil dort andere Partner von Betroffenden berichten, wie Sie damit klar kommen oder auch Zugrunde gehen.
Letztendlich habe ich mich dazu entschlossen meinem Herz zu folgen und ihr und somit uns, eine 2.te Chance zu egben. Mein Verstand sagte zwar Nein, aber dennoch sind wir nun auf einen guten Weg. Langsam betrete ich Ihr Leben , lerne Freunde kennen, werde als Partner vorgestellt und wir verbringen auch mal unter der Woche eine Nacht bei Ihr. Dennoch weiß ich das der Weg noch unendlich lang ist, er auch Gefahren birgt, es auch einmal Rückschläge / Rückschritte geben wird.
Die Unbeschwertheit ist zurück und jeder noch so kleine Schritt von Ihr, macht mir Mut, das Sie es irgendwann ganz schafft, wobei ich denke ohne professionelle Hilfe wird es nicht klappen, was meint ihr ?

Wer Interesse an einem Austausch von Erfahrungen in Sachen Beziehungsphobien hat, kann sich gerne melden


Zuletzt von sos69 am Mi Jan 16, 2013 5:09 pm bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

sos69

Anzahl der Beiträge : 3
Alter : 46
Ort : ffm
Anmeldedatum : 16.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Herz oder Verstand, worauf sollte man hören ?

Beitrag  Hallole1233 am Mi Jan 16, 2013 4:40 pm

Das Bauch hat mir einen großen Eindruck vermittelt, was bei Ihr da eigentlich passiert.....
Schön und gut, aber hat sie das Buch auch gelesen? Geht sie ihr Problem an? Geht sie der Problematik auf den Grund?
Wenn nicht, DU hast vermutlich keine therapeutische Ausbildung oder ähnliches, also wird der Schuß nach hinten losgehen!



weil dort andere Partner von Betroffenden berichten, wie Sie damit klar kommen oder auch Zugrunde gehen.

Dein Leben!

Eines Tages war Sie dann mir "IHM" auch im Skiurlaub und durch Zufall kam es herraus.

und was kam bis jetzt noch nicht raus? Entschuldigt sie ihre Seitensprünge mit *Beziehungsängste?

Tip von mir, laß die Finger von der Mutti!

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Herz oder Verstand, worauf sollte man hören ?

Beitrag  sos69 am Mi Jan 16, 2013 5:08 pm

um die Seitensprünge geht es nicht, ging es nie...
und ja sie liest es auch, sonst wäre die 2te Chance ja nie entstanden...
Sie hat zuerst Ihrem Sohn ( 9 jahre) aufgeklärt, wer und was ich bin, demnächst folgt der Rest der Familie

und was den Ratschlag, "lass die Finger von der Mutti" ; leichter gesagt, als getan wenn man liebt, gelle ;-)

sos69

Anzahl der Beiträge : 3
Alter : 46
Ort : ffm
Anmeldedatum : 16.01.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Herz oder Verstand, worauf sollte man hören ?

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 9:46 am


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten