Ex hat nach 3 Wochen neue und will unbedingt freundschaft

Nach unten

Ex hat nach 3 Wochen neue und will unbedingt freundschaft

Beitrag  doublet am Di Dez 17, 2013 12:54 pm

Hallo zusammen, ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand einen guten Rat geben könnte.

Ich bin seit 6 wochen mit meinem freund auseinander. wir waren ca 1,5 Jahre zusammen und hatten großteils eine wirklich schöne beziehung. wir waren bereits einmal auseinander, aber sind wieder zusammen gekommen. Das ist schon ein Jahr her. Grund war damals, dass er sich von mir eingeengt gefühlt hat. Ich bin auch 4 Jahre älter als er (30 Jahre) und ich glaub ich hab für seine Begriffe zu viel erlebt und er ist eben nicht meine erste Liebe gewesen. Was er gerne gehabt hätte. Wir haben aber wirklich viel unternommen. Ich hab ihm zum Sport gebracht. Surfen, Radfahren, Langhanteltraining, etc. pp. hab ihn immer unterstützt und wollte gerne immer mehr Zeit mit ihm verbringen als er mit mir. Wir hatten aber einfach auch eine wahnsinnig tolle Zeit und haben viel erlebt und schöne Dinge miteinander unternommen. Wir waren eigentlich schon auf einer Wellenlänge, nur was die Nähe und die Distanz zueinander anbelangt, stimmte nicht ganz überein. Jetzt hab ich vor 6 Wochen schluss gemacht, weil er meinte, er weiß nicht, ob er mit mir noch zusammen sein will. Also ich wollte es nie, aber was soll ich machen, wenn das jemand zu mir sagt. eine woche später holte er seine sachen von mir ab. sagte es sei schade, dass es zu ende ist und wir ja freunde bleiben können, weil er mich als mensch nicht verlieren will. Er hat mich dann zum schluss ganz innig umarmt und hat mir noch ewig hinterhergeschaut, als er ging. Ich hab dann erstmal keinen Kontakt mehr zu ihm gehabt für einige wochen, weil ich ihn Freiraum geben wollte. jetzt hab ich ihn aber doch nach 5 wochen kontaktiert und er wollte sich auch treffen. Auf dem Treffen hat er dann 4 freunde dabei gehabt. Stimmung war entspannt und lustig soweit. Er fragte ob ich mit ihnen in urlaub fahre in ca. 4 monaten, ob ich auf dieses und jenes konzert und open air mitgehe.. Irgendwann hab ich sein Bild auf seinem Handy gesehen und gefragt was das ist. Da kam heraus, dass er eine neue hat. Ihm hat erstmal der Atem gestockt, als ich nachfragte wer das ist. Dann zog er mich zur Seite und redete in ruhe kurz mit mir. meinte er wollte es mir eigentlich gar nicht sagen. Ist jemand von seiner Uni, den er kennenlernte. Und er will halt freundschaft mit mir. Ich sagte, dass ich das nicht kann, weil zu viele Gefühle für mich noch dran hängen. Dann fing er so gut wie zu weinen an. hat sich sofort einen drink bestellt und war völlig aus der fassung.. Ich bin sehr traurig über alles. ich hätte mir gewünscht, dass wir wieder zusammenkommen und hatte viel an mir gearbeitet ihn künftig mehr freiraum geben zu können. Was denkt Ihr denn wie es um seine gefühle bestellt ist? Warum will er unbedingt freundschaft und mich nicht "komplett" verlieren? ich bin echt verzweifelt. Danke für Eure Hilfe!

doublet

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 16.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ex hat nach 3 Wochen neue und will unbedingt freundschaft

Beitrag  Hallole1233 am Mi Dez 18, 2013 10:25 am

Warum will er unbedingt freundschaft und mich nicht "komplett" verlieren?
Auf dieses : *und wir ja freunde bleiben können, weil er mich als mensch nicht verlieren will.* ist geschissen. Hier will EX nur sein schlechtes Gewissen beruhigen. Dieser Satz ist kein Pfifferling wert! Das ist eine typische Trennungs- Floskel. Gib nichts drauf.
Und mal ehrlich, was soll so eine Freundschaft zwischen EX und dir bringen? Was ist der Unterschied zwischen einer Freundschaft und einer Beziehung? Richtig: Leidenschaft, Begierde, Verlangen, Sex.


Was denkt Ihr denn wie es um seine gefühle bestellt ist?
Da ist nichts mehr.....im Moment. Er hat schon ne Neue.

Wenn du dich fragst, warum das Ganze auseinander ging:
Ich hab ihm zum Sport gebracht. Surfen, Radfahren, Langhanteltraining, etc. pp. hab ihn immer unterstützt und wollte gerne immer mehr Zeit mit ihm verbringen als er mit mir.........Grund war damals, dass er sich von mir eingeengt gefühlt hat.  
Er hat das alles gemacht um dir zu gefallen, weil es im ersten Moment der Beziehung gut tut und weil er nichts besseres zu tun hatte.
In Wirklichkeit hast du ihm die Eier abgeschnitten, in dazu genötigt mehr Zeit mit dir zu verbringen und ihm seine Entscheidungsfreiraum und Handlungsfreiraum genommen. Das macht ein Mann nur eine bestimmte Zeit lang mit, dann ist Schluss.
Ich frag mich allerdings auch, was bei Männern schief läuft die Dinge tun, um ihren Freundinnen zu gefallen?? Warum sind sie nicht *Mann * genug um zu sagen: *Geh du mal schön Radfahren, Ich geh heut in die Sauna und entspann mich*

Ich hab da vor kurzem was sehr interessantes gefunden, was dir das Ganze verdeutlichen könnte:
Quelle : Steve Pavlina

Ein Mann, der behauptet, dass die Beziehung zu seiner Partnerin (oder seiner Familie) auf Platz 1 in seinem Leben steht, ist entweder unehrlich oder schwach. Er ist den Falschen ergeben. Ein Mann, der andere Menschen über seine eigene Integrität stellt, ist ein Schuft, kein freier Denker.

Ein Mann weiß, dass er sich etwas Größerem verschreiben muss, als nur die Bedürfnisse einiger weniger Menschen zu befriedigen. Er will nicht gezähmt werden, aber er wird gern die Verantwortung annehmen, die mit größeren Herausforderungen auf ihn zu kommt. Er weiß, dass er kein Mann mehr sein wird, wenn er dieser Pflicht ausweicht. Wenn andere bemerken, dass er unbeugsam seinen Werten und Idealen verschrieben ist, verdient er deren Vertrauen und Respekt, auch wenn er nicht ihre unmittelbare Unterstützung erlangt. Der sicherste Weg für einen Mann, den Respekt der anderen zu verlieren (wie auch den Respekt vor sich selbst), ist, seine eigenen Werte zu verletzen.

Das Leben wird den Mann testen, um zu sehen, ob er die Loyalität gegenüber seinen Prinzipien über die Loyalität gegenüber anderen stellt. Es werden ihm viele Versuchungen geboten werden, um seine wirkliche Ergebenheit zu enttarnen. Die größte Belohnung für einen Mann ist es, mit Integrität zu leben, seine größte Strafe, was immer er sich selbst auferlegt, indem er etwas über seine Integrität stellt. Wenn ein Mann seine Integrität opfert, verliert er seine Freiheit und auch sich selbst. Er wird ein bemitleidenswertes Subjekt.

und bevor du ihn zu einem bemitleidenswerten Subjekt verkommen lässt, beendet er die Sache. Selbsterhaltungstrieb.
Das Ganze spielt sich mehr oder weniuger unterbewusst ab.


Was du jetzt tun kannst? Dich fragen warum du klammerst, warum die Beziehung auch wieder schief ging? Was ist dein Anteil am Scheitern der Beziehung?

Ich empfehle dir folgendes Buch: *Ich lieb dich nicht, wenn du mich liebst*
Lies das mal und bei Fragen fragen.
avatar
Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten