Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Hallole1233 am Di März 20, 2012 6:29 pm

Mr.F schrieb:Ich hab ein schönes Wochenende und komm jetzt langsam runter. Ich hab mich eigentlich fast mit der Situation abgefunden. Ich muss aber immer wieder denken wie leid es mir tut das jetzt Alles so gekommen ist.
Ich wünschte es gäbe einen leichteren Weg...

Es klingt raradox, aber die KS ist der leichteste Weg !

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Mr.F am Mi März 21, 2012 2:07 am

Der leichteste Weg die Beziehung zu retten oder zu vergessen?

Auch wenn sie jetzt auszieht, ich geb nicht auf!!!

Mr.F

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 08.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Hallole1233 am Mi März 21, 2012 4:45 pm

Du kämpfst gegen Windmühlen! DIE Beziehung wirst du nicht retten können! Nur eine neue Beziehung beginnen, mit Ex oder jemand anderem sei mal dahin gestellt, mit Ex aber nur wenn du völlig losgelassen hast.

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Mr.F am Mi März 21, 2012 5:20 pm

Bin ja dabei Crying or Very sad Aber das geht nicht so einfach...

Mr.F

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 08.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Mr.F am Fr März 23, 2012 1:56 pm

So, dann will ich mal ein Update geben...

Gestern hatte ich mein erstes gespräch mit der Psychologin. War echt super und ich hab danach noch Stunden über alles gegrübelt was wir gesprochen haben.
Ich bin mit dieser hilfe sehr zuversichtlich das ich es schaffe mein Verhalten zu ändern.
Vor einigen Tagen habe ich eine EX von mir kontaktiert mit der ich gut auskomme und sie mal gefragt ob ich damals auch so war. Tja, sie hat mir das natürlich bestätigt.
Ich sehe mich selbst momentan von oben und wenn ich zurück blicke war ich in jeder Beziehung so. Ich bin nicht nur ein Arsch, sondern hab auch meine guten Seiten. Aber mein Problem das ich meinem Partner nicht richtig zeige das ich ihn liebe und das ich so austicke muss ich in den Griff bekommen. Sonst wirds keine lang mit mir aushalten.

Immer mehr schaffe ich es die Situation zu akzeptieren. Am Dienstag gehts zum Anwalt und da bin ich mal gespannt was mir an Kohle über bleibt. Dann werd ich alles durchrechnen und meinen Vermieter fragen ob er mir die Miete kürzt. Aus gewissen Gründen denke ich da gute Chancen zu haben.

Ich schaffe es auch immer mehr und mehr SIE los zu lassen. Ich will nur ohne Galama die Sache beenden. Wir haben ja drei Kinder und werden dadurch ja immer wieder Kontakt haben.

Mr.F

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 08.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Mr.F am Fr März 30, 2012 2:16 pm

Um so näher ihr Auszugstermin rückt, um so mehr fahren meine Gefühle Achterbahn.
Mal bin ich froh das sie bald weg ist, dann wieder net. Ich überleg mir mittlerweile auch manchmal, ob ich sie überhaupt zurück will. Aber dann denk ich auch an die schönen Zeiten und daran, dass wir eine Familie sind/waren und was das alles für unsere Kinder bedeutet. Ich würde sie so gerne in einem normalen Elternhaus aufwachsen sehen.

Mr.F

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 08.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  revolution1791:-) am Fr März 30, 2012 11:21 pm

Um so näher ihr Auszugstermin rückt, um so mehr fahren meine Gefühle Achterbahn. Mal bin ich froh das sie bald weg ist, dann wieder net. Ich überleg mir mittlerweile auch manchmal, ob ich sie überhaupt zurück will.
Du hast noch Hoffnung. Das ist normal. Wenn sie ausgezogen ist, wird die Hoffnung jeden Tag etwas abnehmen. Jeden Tag ein kleines Stück Wink. Bis nichts mehr von der Hoffnung da ist, dann kannst Du nach vorne schauen.

daran, dass wir eine Familie sind/waren und was das alles für unsere Kinder bedeutet. Ich würde sie so gerne in einem normalen Elternhaus aufwachsen sehen.
Sei ihnen ein guter Vater. Mehr kannst Du nicht tun, denk dran, ich kämpfe an der selben Front wie Du Wink .
Jeden Tag auf's neue. Jeden verdammten Tag Exclamation .

lg


revolution1791:-)

Anzahl der Beiträge : 259
Ort : nördlich des Äquators
Anmeldedatum : 25.11.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Hallole1233 am Fr März 30, 2012 11:39 pm

Jungs, ich verspreche euch, in 365 Tagen lacht ihr über den ganzen Mist, und seit froh, dass es so gekommen ist.

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  revolution1791:-) am Fr März 30, 2012 11:45 pm

Jungs, ich verspreche euch, in 365 Tagen lacht ihr über den ganzen Mist, und seit froh, dass es so gekommen ist.
Ich ganz sicher Wink , das weisst Du Very Happy. Ich will mir mein Leben nicht kaputt machen lassen.....nicht mehr Wink .
Schade, dass ich schon 40 bin, aber ich seh ja jünger aus Cool Very Happy , wieder.
HaHa.

lg

revolution1791:-)

Anzahl der Beiträge : 259
Ort : nördlich des Äquators
Anmeldedatum : 25.11.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Mr.F am Sa März 31, 2012 1:11 am

Also darüber werde ich noe lachen können. Ich hab meine Familie verloren...

Mr.F

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 08.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Blumenwiese am Sa März 31, 2012 6:16 pm

Hallo Mr. F,

mein Mann ist vor über drei Jahren ausgezogen und ich kann auch heute nicht darüber lachen, wenn ich lese, was ich vor einem Jahr hier geschrieben habe.... aber die Gefühle ändern sich mit der Zeit und es tut nicht mehr so weh.... mit zunehmenden Abstand versteht man, warum es zu der Trennung kam und kann daran gehen, seinen Teil zu akzeptieren und in dem Partner, der uns verlassen hat nicht nur das herzlose Monster zu sehen..... die Zeit arbeitet für Dich, wenn Du sie für Dich nutzt!

Liebe Grüße
Wiesi

Blumenwiese

Anzahl der Beiträge : 427
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 12.02.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Mr.F am Sa März 31, 2012 7:25 pm

Der Punkt bei mir ist, dass ich ja verstehe warum sie sich getrennt hat. Ich war es der die Beziehung kaputt gemacht hab. Ich setz mich mit mir auseinander und änder mich. Aber leider kann sie das grad net sehen. Und wenn sie weg ist erst recht nicht. Aber da muss ich jetzt durch und hoffen das sie es mir irgend wann glaubt.
Ich hab echt Angst davor, ohne sie und die Kinder zu sein. Das wird einsam.

Mr.F

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 08.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Hallole1233 am Sa März 31, 2012 9:20 pm

Ich setz mich mit mir auseinander und änder mich.....

Ich vergleiche so eine Aussage immer mit einem Alkoholiker, der trocken werden will. Da ist erst der Entzug, dauert ca. 2 Wochen, dann eine Therapie von minimum 16 Wochen, und selbst wenn der Alkoholkranke trocken ist, wird er jeden verdammten Tag seines Lebens mit sich kämpfen müssen....sprich an sich arbeiten.
ber da muss ich jetzt durch und hoffen das sie es mir irgend wann glaubt.
Glauben wird sie es dir nicht, wenn überhaupt, will sie Taten sehen. Wirkliche Veränderungen an sich, dauern viele Monate und Jahre.

Hallole1233

Anzahl der Beiträge : 2095
Alter : 50
Anmeldedatum : 15.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Mr.F am Sa März 31, 2012 11:46 pm

Das war jetzt nicht wirklich aufbauend.
Mir ist schon klar das es ein langer und harter Weg wird.

Mr.F

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 08.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Mr.F am Mi Apr 04, 2012 2:00 pm

So, dann geb ich mal ein Statusupdate ab:

Momentan gehts mir immer besser. Der Auszugstermin rückt näher und ich komm immer besser damit klar in zukunft alleine zu sein. Hab ja noch meine Kinder.

Ich nutze jetzt noch unsere gemeinsame Zeit um ihr zu zeigen das ich mich ändere und ich merke das fruchtet irgendwo. Momentan geht es meiner noch Ehefrau körperlich sehr schlecht. Gerade da kann ich mich von meiner fürsorglichen Seite zeigen, was ich davor kaum gemacht hab. Komisch ist, dass ich es echt gern mache. Warum erst jetzt? Naja...

Ich hab mich aber auch gefragt ob es überhaupt was bringt so zu ihr zu sein. Wenn sie sich durch mein Verhalten besser fühlt, kommt das dann mir zugute oder repliziert sie das auf ihren lover?

Ach ja, dort scheint doch auch der Alltag einzukehren. Rumgechattet wird nimmer so viel, und als sie am Sonntag von ihm heim kahm war sie zum einen etwas geknickt. Sie hat sich glaub auch gewundert warum ich nicht wieder wie ein Häufchen Elend rumhing weil sie bei ihm war. Hab sie dann gefrag wie ihr Abend so war und es muss wohl langweilig gewesen sein weil se net weg sind und in der Glotze au nix lief.

Hab auch ein Gespräch mit einer gemeinsamen Freundin geführt, die mir zu verstehen gab, das sie doch sieht das ich mich änder und evtl. ihre Entscheidung doch net so entgültig ist wie sie sagt.

Ich denke jetzt es ist wirklich wichtig das sie mal ihren Abstand von mir bekommt um wieder klar zu sehen. Bis es soweit ist werd ich ihr zeigen wie es in Zukunft mit mir sein könnte.

Natürlich bin ich auch weiterhin dabie mich zu ändern und freue mich schon auf Donnerstag, wenn ich meinen nächsten Termin bei der Therapeutin hab.

Mr.F

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 08.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Blackhole am Mi Apr 04, 2012 3:38 pm

Ich hab mich aber auch gefragt ob es überhaupt was bringt so zu ihr zu sein. Wenn sie sich durch mein Verhalten besser fühlt, kommt das dann mir zugute oder repliziert sie das auf ihren lover?
Also ich finde....wenn es gut für Dich ist reicht das allemal.
Wenn sie für sich das auch erkennt um so besser. Achte aber dringend auf die genannte Reihenfolge, sonst schadet es eher Deinem glücklichwerden.

Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 53
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Mr.F am So Apr 08, 2012 2:42 pm

Am Donnerstag hatte sie nen ganz üblen Arbeitstag und musste 12h durcharbeiten. Ihre Kollegin hatte Urlaub. In der Mittagspause hab ich sie dann angerufen und sie gefragt ob ich ihr zum Feierabend was leckeres zum Essen machen soll. Sie hat sich dann Tomate Morzarella gewünscht. Also hab ich das benötigte Zubehör (natürlich nur vom feinsten) gekauft und ihr einen richtig schönen Teller mit Chiabata gerichtet. War etwas stressig da ich selber spät heim gekommen bin und noch die Kids versorgen musste, hat aber Spass gemacht. Sie hat sich darüber auch wirklich gefreut.
Am nächsten Morgen hat sie mich dann angesprochen und mir gesagt das sie das voll süss fand und sie aber auch irgendwie traurig war das ich sowas früher nie gemacht hab. Dabei hat sie auch geweint und ich hab sie in den Arm genommen. Sie meinte dann, dass sie mich ja vielleicht doch vermisst wenn sie ausgezogen ist und wir uns wieder annähern. Worauf ich fragte wie sich da was entwickeln soll? Sie hat einen anderen, ist verliebt und glücklich mit dem und da ist ja alles toll. Da sagte sie mir das es da wohl doch nicht so toll sei... HÄH??? scratch
Dann meinte sie noch, dass sie es schön fände wenn wir den Sonntag in Zukunft weiterhin als Familientag nutzen sollten. Darauf hab ich ihr klar gemacht, dass ich erstmal keinen grossen Kontakt zu ihr will wenn sie ausgezogen ist. Da hat sie dann schon gekuckt...

Später hat sie mich dann nochmal ganz lang umarmt... So Umarmungen gibt es momentan immer wieder mal von ihr. Selbst zum Abschied als sie zu ihrem Typen gefahren ist...
Vorhin hat sie mich versehentlich Schatz genannt. Was sie seit der Trennung nie gemacht hat. So gibt es lauter kleine Zeichen, die mir irgendwie signalisieren das sich bei ihr was tut. Sie sieht jetzt wohl auch endlich, dass ich mich wirklich ändere.

Irgendwie ist das alles n bissel verwirren. Wär der andere net dazwischen wäre vieles leichter... zumindest für micht... evtl. auch für sie.

Mr.F

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 08.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  koc am So Apr 08, 2012 2:51 pm

Hab ich das richtig verstanden: Du päppelst sie nach einem harten Arbeitstag wieder auf, damit sie fit ist, sich von einem anderen durchbügeln zu lassen?


koc

Anzahl der Beiträge : 3273
Alter : 48
Anmeldedatum : 12.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Mr.F am So Apr 08, 2012 2:52 pm

Nee nee, das war dann ein Tag später.

Mr.F

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 08.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  koc am So Apr 08, 2012 3:06 pm

Mr.F schrieb: Sie meinte dann, dass sie mich ja vielleicht doch vermisst wenn sie ausgezogen ist und wir uns wieder annähern. Worauf ich fragte wie sich da was entwickeln soll? Sie hat einen anderen, ist verliebt und glücklich mit dem und da ist ja alles toll. Da sagte sie mir das es da wohl doch nicht so toll sei...

Netter Double-Bind und ein netter Versuch, dich warm zu halten.


koc

Anzahl der Beiträge : 3273
Alter : 48
Anmeldedatum : 12.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Mr.F am So Apr 08, 2012 3:15 pm

Ja, so kann man es sehen. Aber warum sagt sie dann das Selbe und mehr zu einer Freundin???

Ich sehe eher das meine Strategie, ihr zu Zeigen wie es sein könnte, früchte trägt. Und in einer Woche wird sie diese Unterstützung nimmer haben.

Mr.F

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 08.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Mr.F am Di Apr 10, 2012 10:11 am

Gestern ging unser letztes gemeinsames WE zu ende. Schon beim Mittagessen hat mich das irgendwie runtergezogen, vielleicht nie wieder mit meiner Frau und den Kindern an einem Sonntag gemeinsam was lecker gekochtes von meiner Frau zu essen.
Danach sind wir ins Schwimmbad. War echt schön, aber natürlich auch deprimierend. Der letzte Familienausflug und dann sieht man noch seine wunderschöne NOCH-Frau im Bikini rumhüpfen...

Daheim musste ich mich dann kurz zurück ziehen um wieder nen klaren Kopf zu bekommen. Wollte nicht deprimiert neben ihr rumsitzen und riskieren das wir wieder ein blödes Gespräch führen. Ich muss ja Stärke zeigen und darf kein Jammerlappen sein. Ich dachte ich hätte ein paar Minuten da sie eh mit ihrem Handy und facebook beschäftigt war. Leider hat sie sich dann doch schneller gewundert wo ich bin als ich dachte, gesucht und gefunden.
Sie wollte dann wissen was los ist. Ich war dann einfach erlich zu ihr und hab ihr gesagt das es heute schön war und es mich halt traurig macht, dass das nun vorbei ist. Ich erklärte ihr das mir absolut klar ist, dass sie nun ausziehen muss und wir nur so evtl. irgendwann von vorne beginnen können, ich mich jedoch frage, wie sie mich jemals vermissen kann oder Gefühle wieder für mich entwickeln kann wenn sie einen anderen liebt.
Ihre Antwort war, dass sie selber grad voll am rumgrübeln ist, weil sie sie sieht wie ich mich ernsthaft verändere und sich fragt was richtig ist. Der Andere sei eine Fernbeziehung und das würde sie auch immer bleiben. Wie er und die Kinder klar kommen sei auch noch fraglich. Sie sei mit ihm 4 Wochen zusammen und hätte ihn in dieser Zeit ja kaum gesehen. Dagengen stünden 7 Jahre Ehe mit mir. Sie weiss was sie an mir hat und ich würde sie viel besser kennen.

Vor ein paar Wochen hieß es noch sie wolle nie wieder mit mir zusammen sein. Also sehe ich das schon als Fortschritt.
Noch ein paar Tage und die KS startet...

Mr.F

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 08.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Blackhole am Di Apr 10, 2012 10:29 am

dass sie selber grad voll am rumgrübeln ist, weil sie sie sieht wie ich mich ernsthaft verändere und sich fragt was richtig ist
Das ist mal so ein Satz der mir persönlich runtergeht wie Öl. A: Weil es eben immens wichtig ist seine Veränderungen auch zu leben und B: Die Zeit Dein Freund ist. drunken

Auch ich sehe das als Fortschritt. Es wird aber noch etwas weiter Bergab gehen...und...die räumliche Trennung wird das emotional noch etwas verschärfen....da besteht die Gefahr....nur um der "alten Zeiten willen"...zu schnell Erfolge zu feiern wo noch keine sind.

Bleib auf Deinem Weg und vergiß nicht....Du bist kein "Rückzugsbecken" nur weil es mit dem anderen nicht geklappt hat. bounce bounce

Blackhole

Anzahl der Beiträge : 1094
Alter : 53
Ort : Am weißen Berg
Anmeldedatum : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Mr.F am Di Apr 10, 2012 12:21 pm

Nö ich bleib ganz cool und zieh das durch. Wird hart, aber dafür hat man ja Freunde.

Mr.F

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 08.03.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  koc am Di Apr 10, 2012 11:32 pm

Mr.F schrieb:Gestern ging unser letztes gemeinsames WE zu ende. Schon beim Mittagessen hat mich das irgendwie runtergezogen, vielleicht nie wieder mit meiner Frau und den Kindern an einem Sonntag gemeinsam was lecker gekochtes von meiner Frau zu essen.
Danach sind wir ins Schwimmbad. War echt schön, aber natürlich auch deprimierend. Der letzte Familienausflug und dann sieht man noch seine wunderschöne NOCH-Frau im Bikini rumhüpfen...

Daheim musste ich mich dann kurz zurück ziehen um wieder nen klaren Kopf zu bekommen. Wollte nicht deprimiert neben ihr rumsitzen und riskieren das wir wieder ein blödes Gespräch führen. Ich muss ja Stärke zeigen und darf kein Jammerlappen sein. Ich dachte ich hätte ein paar Minuten da sie eh mit ihrem Handy und facebook beschäftigt war. Leider hat sie sich dann doch schneller gewundert wo ich bin als ich dachte, gesucht und gefunden.
Sie wollte dann wissen was los ist. Ich war dann einfach erlich zu ihr und hab ihr gesagt das es heute schön war und es mich halt traurig macht, dass das nun vorbei ist. Ich erklärte ihr das mir absolut klar ist, dass sie nun ausziehen muss und wir nur so evtl. irgendwann von vorne beginnen können, ich mich jedoch frage, wie sie mich jemals vermissen kann oder Gefühle wieder für mich entwickeln kann wenn sie einen anderen liebt.
Ihre Antwort war, dass sie selber grad voll am rumgrübeln ist, weil sie sie sieht wie ich mich ernsthaft verändere und sich fragt was richtig ist. Der Andere sei eine Fernbeziehung und das würde sie auch immer bleiben. Wie er und die Kinder klar kommen sei auch noch fraglich. Sie sei mit ihm 4 Wochen zusammen und hätte ihn in dieser Zeit ja kaum gesehen. Dagengen stünden 7 Jahre Ehe mit mir. Sie weiss was sie an mir hat und ich würde sie viel besser kennen.

Vor ein paar Wochen hieß es noch sie wolle nie wieder mit mir zusammen sein. Also sehe ich das schon als Fortschritt.
Noch ein paar Tage und die KS startet...

Und trotz allem Gesülze wie toll es doch mit dir ist, lässt sie sich doch auf den FB mit dem neuen ein.

Worte, nichts als Worte.

koc

Anzahl der Beiträge : 3273
Alter : 48
Anmeldedatum : 12.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ich war ein mega A.... und Vollidiot

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 10:04 am


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten